Winamp Logo
Piratensender Powerplay Cover
Piratensender Powerplay Profile

Piratensender Powerplay

German, Talk, 1 season, 195 episodes, 19 hours, 18 minutes
About
Das politische Gespräch am Ende der Woche. Kein News-Rückblick, sondern Analysen mit Haltung. Von Samira El Ouassil und Friedemann Karig. Produziert von stereotype media.
Episode Artwork

E172: Am 9. Juni Sylt aus Europa wählen

Bewegtbilder! ICH CAPITANO von Matteo Garrone https://www.youtube.com/watch?v=gvQuCducqVE Nico Semsrott: "Brüssel sehen und sterben - Die Show" https://www.youtube.com/watch?v=l1muuLA_Egc&t=236s Bücher! "Brüssel sehen und sterben: Wie ich im Europaparlament meinen Glauben an (fast) alles verloren habe" von Nico Semsrott https://www.rowohlt.de/buch/nico-semsrott-bruessel-sehen-und-sterben-9783499014109 "Vom Tellerwäscher zum Tellerwäscher - Die Lüge von der Chancengleichheit" von Ciani-Sophia Hoeder https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/ciani-sophia-hoeder-vom-tellerwaescher-zum-tellerwaescher-9783446277427-t-5190 Tour! 25.09.24 Frankfurt, myTicket Jahrhunderthalle Club 07.10.24 Berlin, Colosseum 10.10.24 Hamburg, Laeiszhalle (kl. Saal) 08.10.24 Leipzig, Kupfersaal 12.10.24 München, LEO17 13.10.24 Stuttgart, Im Wizemann Studio 19.10.24 Düsseldorf, Savoy Theater 21.10.24 Köln, Comedia
5/24/202456 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E171: Hilft Sparen der AfD?

"Nicht alle Latten am Zaun" – wie sich der Kanzler Schwarzmaler und Eliten-Vertreter vorknöpft, Interview von Veit Medick, Jan Rosenkranz und Gregor Peter Schmitz, Stern, https://www.stern.de/politik/olaf-scholz-im-klartext-gespraech---ich-neige-nicht-zum-rumheulen--34706436.html Zur Rechtsverbindlichkeit der Mindestlohnrichtlinie (EU) 2022/2041 Untertitel: Zur Rechtsverbindlichkeit der Mindestlohnrichtlinie (EU) Analyse hinsichtlich der Pflicht zur Aufstellung von Aktionsplänen Pflicht zur Aufstellung von Aktionsplänen zur Förderung von Tarifverhandlungen https://www.bundestag.de/resource/blob/979830/b7f67f762ea3cc930ac3135078039b12/EU-6-057-23-pdf.pdf The MIT Professor Defining What It Means to Live, Essay, Nick Romeo, New York Times, https://www.nytimes.com/2021/12/28/opinion/living-wage-calculator.html WSI-Mindestlohnbericht 2024 - Reale Zugewinne durch die Umsetzung der Europäischen Mindestlohnrichtlinie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans Böckler Stiftung, https://www.wsi.de/de/faust-detail.htm?produkt=HBS-008805 Lindner will keinen höheren Mindestlohn, tagesschau, https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/lindner-mindestlohn-veto-100.html Wie Sparen der AfD hilft: https://politischeoekonomie.com/geisterfahrt-in-fragilen-zeiten/ https://politischeoekonomie.com/macht-sparen-rechts-und-warum/ https://www.diw.de/de/diw_01.c.879742.de/publikationen/diw_aktuell/2023_0088/das_afd-paradox__die_hauptleidtragenden_der_afd-politik_waeren_ihre_eigenen_waehler_innen.html Salman Rushdie, "Knife - Gedanken nach einem Mordversuch", Penguin, https://www.penguin.de/Buch/Knife/Salman-Rushdie/Penguin/e621539.rhd Steffen Mau, Thomas Lux, Linus Westheuser, "Triggerpunkte - Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft", Suhrkamp, https://www.suhrkamp.de/buch/triggerpunkte-t-9783518029848?
5/17/202446 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E170: Angriff und Protest

Margot Friedländer! https://youtu.be/vrrPZm3l_w4?si=z1dn7z9ZkVwrTlGO&t=195 Eine Chronik der bekannt gewordenen Übergriffe, Chronik von Eser Aktay, Zeit, https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-05/angriffe-auf-politiker-matthias-ecke-spd-dresden-gewalttat Mindestens elf AfD-Mandatsträger wegen Straftaten vor Gericht - Beleidigungen, Volksverhetzung, Bisse in den Arm und Tritte in den Bauch: Ein Correctiv-Bericht enthüllt, dass gleich mehrere AfD-Politiker vor Gericht stehen, teilweise auch rechtmäßig verurteilt wurden. Auch zwei Bundestagsabgeordnete sind darunter. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-mindestens-elf-mandatstraeger-wegen-gewalttaten-verurteilt-a-d59407cc-4841-4703-9a2a-d749fc7b7889 Faschistische Methoden, Kommentar von Rosen Steinke, SZ, https://www.sueddeutsche.de/meinung/angriff-spd-kandidat-gruene-wahlkampf-kommentar-1.6914785 Wie gewaltbereit sind die AfD und ihre Anhänger*innen? https://www.bs-anne-frank.de/mediathek/blog/wie-gewaltbereit-sind-die-afd-und-ihre-anhaengerinnen Middle East Crisis - Israel Steps Up Attacks on Rafah as Hamas Shifts Position on Cease-fire, NYT, https://www.nytimes.com/live/2024/05/06/world/israel-gaza-war-hamas Middle East Crisis, NYT-Wissensstand, https://www.nytimes.com/live/2024/05/10/world/israel-gaza-war-hamas-rafah Schießen und verhandeln, Analyse von Steffi Hentschke, Zeit, https://www.zeit.de/politik/ausland/2024-05/feuerpause-israel-hamas-rafah-verhandlungen/komplettansicht Ezra Klein im Gespräch mit Ari Shavit, https://www.nytimes.com/2024/05/07/opinion/ezra-klein-podcast-ari-shavit.html Interview mit Peter Ullrich, einem der Unterzeichner des offenen Brief https://www.spiegel.de/panorama/bildung/die-reaktion-ist-sehr-grobschlaechtig-und-geht-an-der-sache-vorbei-a-bf6228b3-2ea2-4320-9d50-a0707867f920 Bildungsstätte Anne Frank, FAQ: Israel und die Hamas, "intifada", https://www.bs-anne-frank.de/mediathek/blog/faq-israel-und-die-hamas#:~:text=„Intifada“%20bedeutet%20„Abschütteln“,Linienbusse%20und%20Straßenkreuzungen%20gezeichnet%20war. Die Zweiflers, ARD Mediathek, https://www.ardmediathek.de/serie/die-zweiflers/staffel-1/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2RpZS16d2VpZmxlcnM/1 Boris Beimann! https://www.instagram.com/borisbeimann/ https://linktr.ee/borisbeimann
5/10/20241 hour, 51 seconds
Episode Artwork

E169: Sollte man AfDler in Talkshows einladen? (Spoiler: nein)

Samira und Friedemann fragen sich gegenseitig: Wie alt bist du (und wie hoffnungslos)? Und würdest du AfD-Politiker:innen in deine Talkshow einalden? Das sind die Themen: die hoffnungslose Jugend laut einer Studie und die hoffnungslose Hoffnung, AfDler in Talkshows "entlarven" o.ä. zu können. (Spoiler: funktioniert nicht). Plus: ein paar sahnige Empfehlungen. sz.de, "Junge Menschen in Deuthschland so pessimistisch wie nie", https://www.sueddeutsche.de/politik/jugendstudie-2024-jugend-in-deutschland-rechtsruck-pessimistisch-1.6565585 Rocko Schamoni, "Pudels Kern": https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/rocko-schamoni-pudels-kern-9783446279360-t-5208 SPD.de, „Wie ist es eigentlich mit RechtspopulistInnen in einer Talkshow zu sitzen, Kevin Kühnert?“: https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/wie-ist-es-eigentlich-mit-rechtspopulistinnen-in-einer-talkshow-zu-sitzen-kevin-kuehnert/11/02/2020 Tanjev Schultz, „Sollte man die AfD in TV-Talkshows einladen? „Bitte nicht!““: https://www.mediummagazin.de/sollte-man-die-afd-in-tv-talkshows-einladen-bitte-nicht/ Studie „Media platforming and the normalisation of extreme right views“: https://osf.io/preprints/socarxiv/urhxy – WERBUNG – Ihr bekommt je 30€ Startguthaben für Ökostrom und Ökogas auf www.naturstrom.de/piratensender.
5/3/20241 hour, 3 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

E168: Was jetzt mit Iran passiert? Ein Gespräch mit Gilda Sahebi

Unser Gast: Gilda Sahebi. Über Iran, die feministische Revolte und die Angriffe auf Israel. Gildas Bücher: https://www.fischerverlage.de/autor/gilda-sahebi-1019932 Gilda auf Instagram: https://www.instagram.com/gilda_sahebi/?hl=de Gilda in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gilda_Sahebi
4/26/202450 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

E167: Volker Wissing und die Automobil-Mobby

Fünf Maßnahmen, die Volker Wissing vergessen hat, Tim Neumann, Zeit+, https://www.zeit.de/wissen/2024-04/verkehrsminister-volker-wissing-klimaschutz-dienstwagenprivileg-e-autos Hedwig Richter, "Die Suppenkasper sind über uns", FAZ, https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-deutsche-politik-schreckt-vor-den-kleinsten-zumutungen-zurueck-19659891.html Wir leben in einer Simulation, Christian Stöcker, Spiegel, https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/politische-debatten-alle-simulieren-ueber-die-echte-bedrohung-spricht-niemand-a-4bc70826-2308-4e56-9c43-6b66839ddd71 Carolin Emcke, “Was wahr ist. Über Gewalt und Klima”, https://www.wallstein-verlag.de/9783835356252-was-wahr-ist.html Hedwig Richter, Bernd Ulrich, “Demokratie und Revolution Wege aus der selbstverschuldeten ökologischen Unmündigkeit", https://www.kiwi-verlag.de/buch/hedwig-richter-bernd-ulrich-demokratie-und-revolution-9783462006438 Ein Land, das keinen Staat mehr hat, Andrea Böhm, Zeit, https://www.zeit.de/politik/2024-04/sudan-konferenz-paris-krieg-loesung-5vor8 Ein Krieg, der die Welt kaltlässt, Arne Perras, SZ, https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/sudan-krieg-jahrestag-e125702/
4/19/202451 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

E166: Kriminelles Klima sofort abschieben!

https://www.proasyl.de/news/geas-reform-im-eu-parlament-historischer-tiefpunkt-fuer-den-fluechtlingsschutz-in-europa/ https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-04/kriminalstatistik-kriminologie-tobias-singelstein-gewalt https://ctreffe.github.io/statspace/konfundierung.html https://www.fr.de/politik/abschreckung-statt-verantwortung-jusos-asyl-einigung-spd-gruene-eu-fluechtlingspolitik-kompromiss-92741366.html https://www.tagesspiegel.de/politik/europa-grune-stimmten-gegen-asylreform-realos-in-deutschland-sind-verargert-uber-ihre-kollegen-11496392.html Stella Levantesi, Klimalügen Macht, Politik und Psychologie derjenigen, die die Krise des Jahrhunderts leugnen, https://www.jajaverlag.com/klimalügen/ Christian Stöcker, Männer, die die Welt verbrennen: Der entscheidende Kampf um die Zukunft der Menschheit, https://www.ullstein.de/werke/maenner-die-die-welt-verbrennen/hardcover/9783550202827 Hier könnt ihr für uns beim Deutschen Podcastpreis abstimmen: https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/piratensender-powerplay-3/
4/12/202459 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

E165: Die Cringedemokratische Union Deutschlands

Samira und Friedemann fragen sich: Was ist nur mit Julia Klöckner los? Und mit Amthor, Scheuer und wie sie alle heißen? Warum sind die so? Hat das alles vielleicht doch einen verborgenen Sinn? Und ist unser Berufsethos als Podcaster:innen (schlimmes Wort) und Autor:innen (bisschen weniger schlimm) eigentlich besser? What if we Talked Politics a Little?, Bruno Latour: http://www.bruno-latour.fr/sites/default/files/downloads/83-POL-GB.pdf
4/5/202452 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

E164: Wie sprechen über Armut, Klima, Rechtsextremismus?

Samira und Friedeman gehen ein paar eingeschliffene Vokabeln der Diskurse rund um Armut, Klima und Rechtsextremismus durch. Was ist gut, was kann weg? Hart aber fair, Druck und Sanktionen: Bürgergeld abschaffen?, ARD Mediathek https://www.ardmediathek.de/video/hart-aber-fair/druck-und-sanktionen-buergergeld-abschaffen/das-erste/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLXNvcGhvcmEtOTkyNDk5YjItMWIyNi00MjRlLWEwY2ItOTljMDFkNTRhNzhj Slata Roschal, Ich möchte Wein trinken und auf das Ende der Welt warten, https://www.ullstein.de/werke/ich-moechte-wein-trinken-und-auf-das-ende-der-welt-warten/hardcover/9783546100762 Édouard Louis, Das Ende von Eddy, https://www.fischerverlage.de/buch/edouard-louis-das-ende-von-eddy-9783596032433 Helena Steinhaus, Claudia Cornelsen: Es braucht nicht viel - Wie wir unseren Sozialstaat demokratisch, fair & armutsfest machen, https://www.fischerverlage.de/buch/helena-steinhaus-claudia-cornelsen-es-braucht-nicht-viel-9783103975574 Julia Friedrichs , Working Class - Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können, https://www.piper.de/buecher/working-class-isbn-978-3-492-31904-1 – WERBUNG – Für den Wechsel zu Naturstrom bekommt ihr je 30€ Startguthaben für Ökostrom und Ökogas auf www.naturstrom.de/piratensender.
3/29/202458 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

E163: ************** (Dieser Folgentitel ist in Bayern nicht verfügbar)

Shownotes Helena Steinhaus im Gespräch mit der taz, "Ein Gerücht, dass Leute rumsitzen“, https://taz.de/Aktivistin-zu-Buergergeld-Sanktionen/!5996498/ Fritz Stern: Kulturpessimismus als Politische Gefahr - Eine Analyse nationaler Ideologie in Deutschland, https://www.klett-cotta.de/produkt/fritz-stern-kulturpessimismus-als-politische-gefahr-9783608981599-t-4967 Anna Mayr und Mark Schieritz: Was machen die eigentlich?, ZEIT+, https://www.zeit.de/2024/05/buergergeld-empfaenger-arbeit-gefluechtete-sozialpolitik Christian Stöcker: Männer, die die Welt verbrennen - Der entscheidende Kampf um die Zukunft der Menschheit, https://www.ullstein.de/werke/maenner-die-die-welt-verbrennen/hardcover/9783550202827 Friedemanns Buch! Was ihr wollt - Wie Protest wirklich wirkt, https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660
3/22/202450 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

E162: Steuerfinanzierte Verfassungsfeinde mit Hausausweis

Shownotes "Man müsse überlegen, ob Verfassungsfeinde, die im Bundestag arbeiten, weiterhin aus Steuergeld bezahlt werden sollten. "Das sollten wir ändern. Das können wir nicht einfach so laufen lassen."" (Göring-Eckardt) tagesschau-Podcast 11KM: Rechtsextreme mit Hausausweis https://www.tagesschau.de/inland/regional/rheinlandpfalz/swr-tagesschau-podcast-11km-rechtsextreme-mit-hausausweis-100.html Rund Tausend Festnahmen bei Autobahnblockade, ZEIT, https://www.zeit.de/gesellschaft/2024-02/klimawandel-extinction-rebellion-protest-niederlande-den-haag Weniger Geld für fossile Energie, taz, https://taz.de/Klimaschutz-in-den-Niederlanden/!5966333/ Was ihr wollt - Wie Protest wirklich wirkt https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660 - WERBUNG – Hol dir die kostenlose CLARK App, lade zwei bestehende Versicherungen hoch und erhalte mit dem Code POWERPLAY34 einen Shopping-Gutschein im Wert von 30 €. Alle Infos zum Gutschein findest du [hier](https://www.clark.de/landing/social/piratensender_powerplay34/).
3/15/202452 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

E161: Was ihr wollt

Sachstand zur Gesetzgebungskompetenz des Bundes für ein Demokratiefördergesetz https://www.bundestag.de/resource/blob/992270/3e37bd044f8fe7840bca05e5a0326edd/WD-3-019-24-pdf.pdf Gareth Joswig, AfD-Bürgermeister in Sachsen: Normalisierung und ihre Folgen, taz, https://taz.de/AfD-Buergermeister-in-Sachsen/!5993534/ Katja Riemann: Zeit der Zäune - Orte der Flucht, S. Fischer Verlag, https://www.fischerverlage.de/buch/katja-riemann-zeit-der-zaeune-9783103975413 Friedemann Karig: Was ihr wollt - Wie Protest wirklich wirkt, Ullstein, https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660 ******************************************************* Sachstand zur Gesetzgebungskompetenz des Bundes für ein Demokratiefördergesetz https://www.bundestag.de/resource/blob/992270/3e37bd044f8fe7840bca05e5a0326edd/WD-3-019-24-pdf.pdf Gareth Joswig, AfD-Bürgermeister in Sachsen: Normalisierung und ihre Folgen, taz, https://taz.de/AfD-Buergermeister-in-Sachsen/!5993534/ Katja Riemann: Zeit der Zäune - Orte der Flucht, S. Fischer Verlag, https://www.fischerverlage.de/buch/katja-riemann-zeit-der-zaeune-9783103975413 Friedemann Karig: Was ihr wollt - Wie Protest wirklich wirkt, Ullstein, https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660 ******************************************************* WERBUNG https://www.clark.de/landing/social/piratensender_powerplay34/ ´
3/8/202452 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Podcaststudios in Flugzeugen und Zügen wann?

...weil Friedemann und Samira im logistischen Sudoku transatlantischer Aufnahmesituationen verloren gegangen sind, er ist in der Luft ohne Wlan, sie in Bordbistros (ohne Wlan).
3/1/20241 minute, 2 seconds
Episode Artwork

E160: Ein Mensch, ein Buch, ein Film

Menschen Der Autor Said Etris Hashemi und sein Bericht “Der Tag, an dem ich sterben sollte - Wie der Terror in Hanau mein Leben für immer verändert hat” https://hoffmann-und-campe.de/products/67019-der-tag-an-dem-ich-sterben-sollte https://www.instagram.com/etr1s Die Aktivistin Nalleli Cobo https://www.ioes.ucla.edu/person/nalleli-cobo-uriarte/ https://www.instagram.com/nallelicobo/ Bücher Heilung von Timon Karl Kaleyta https://www.piper.de/buecher/heilung-isbn-978-3-492-07171-0 Filme: “All of us strangers” von Andrew Haigh Trailer (aber der Trailer ist nicht wirklich gut, schaut ihn lieder so!): https://www.youtube.com/watch?v=O97iSjvqBlY In the mood for Love von Wong Kar-Wai Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=yEkyYBRNWdw Die Maske, Originaltitel: Twarz von Małgorzata Szumowska The Zone of Interest von Jonathan Glazer Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Sptm2XTqjDY
2/23/202449 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

E159: "Was jetzt in Gaza passiert - ein Gespräch mit Ronen Steinke"

Ronen Steinke ist zu Gast. Ronen Steinke ist Journalist und rechtspolitischer Korrespondent bei der Süddeutschen Zeitung, hat im Völkerstrafrecht promoviert und ist ausgezeichneter Autor: Seine Biografie über den Juristen Fritz Bauer war die Grundlage für den Film „Der Staat gegen Fritz Bauer“. 2020 erschien “Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt” – und 2022 sein hervorragendes Buch über die Klassenungerechtigkeit in der deutschen Rechtsprechung: “Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich: Die neue Klassenjustiz”. Mit ihm wollen wir über den Krieg in Gaza sprechen, die völkerrechtliche Situation, die wichtigsten Akteure und einen vorsichtigen, naiven Ausblick auf einen möglichen Frieden wagen. “Fritz Bauer”: https://www.piper.de/buecher/fritz-bauer-isbn-978-3-492-30709-3 “Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt”: https://www.piper.de/buecher/terror-gegen-juden-isbn-978-3-8270-1425-2 “Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich: Die neue Klassenjustiz”: https://www.piper.de/buecher/vor-dem-gesetz-sind-nicht-alle-gleich-isbn-978-3-8270-1415-3
2/16/202457 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

E158: Berlinale vs. AfD & House of Bezahlkarte

Wie kam es, dass AfD-Politiker:innen erst zur Berlinale ein-, jetzt aber wieder ausgeladen wurden? Was zeigt uns das über die Mechanismen von (erfolgreichem) Protest? Und wer kommt eigentlich auf die Idee, eine Bezahlkarte für Geflüchtete würde irgendetwas verbessern? Geschichte eines PR-Desasters, Deutschlandfunk Kultur, https://www.deutschlandfunkkultur.de/berlinale-afd-geschichte-eines-pr-desasters-podcast-dlf-kultur-8fa90719-100.html Interview mit Mariette Rissenbeek, Deutschlandfunk Kultur, https://www.deutschlandfunkkultur.de/die-berlinale-die-afd-entgegnungen-der-leiterin-mariette-rissenbeek-dlf-kultur-e853ddf3-100.html Migrationsforscher Jochen Oltmer, ZDF, https://www.zdf.de/politik/frontal/asylkrise-bezahlkarte-fuer-asylbewerber-gefluechtete-100.html Herbert Brücker vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, NDR, https://www.ndr.de/nachrichten/info/Probleme-und-Chancen-einer-Bezahlkarte-fuer-Gefluechtete,audio1480188.html Sozialwissenschaftler Özgür Özvatan von der Humboldt-Universität Berlin, WDR, https://www1.wdr.de/fernsehen/westpol/videos/westpol-clip-westpol-146.html Migrationsexperte und Professor für Sozialforschung an der Universität Potsdam Jasper Tjaden, rbb, https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2024/02/brandenburg-bezahlkarte-gefluechtete-bargeld.html Neue Leistungssätze nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, https://www.bmas.de/DE/Soziales/Sozialhilfe/LeistungenAsylbewerberleistungsgesetz/leistungssaetze-asylbewerberleistungsgesetz.html DAS NEUE BUCH VON FRIEDEMANN WOHOOO: “Was ihr wollt" erscheint am 14.3.! https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660
2/9/20241 hour, 2 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

E157: Warum sind Männer politisch rechter als Frauen?

AfD-Propaganda gegen Proteste: https://leute.tagesspiegel.de/steglitz-zehlendorf/macher/2024/02/01/313685/ultrarechte-gesellen-schueler-nimmt-die-afd-steglitz-zehlendorf-unter-die-lupe-ein-gastbeitrag/?utm_source=TS-Leute&utm_medium=link&utm_campaign=leute_newsletter&bezuggrd=LEU&utm_source=leute-steglitz-zehlendorf Thread von Oliver Nachtwey mit FT-Recherche: https://twitter.com/onachtwey/status/1751696052086792212?s=46&t=tckoKEmFvp-T9WvV_M_FKw Alex Honneth: "Verwilderungen des sozialen Konflikts Anerkennungskämpfe zu Beginn des 21. Jahrhunderts" https://pure.mpg.de/rest/items/item_1231690_2/component/file_1231688/content
2/2/20241 hour, 1 minute, 59 seconds
Episode Artwork

E156: Warum die Demos wirken und was jetzt noch wichtig wird gegen die AfD

Quellen, Verweise, Weiterführendes Studie: Die "Sardinen" in Italien 2020 gegen rechtsetxreme Parteien https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3826965 Analyse: Energiewende, Klimaschutz und Aktivismus – Empirische Analyse weitreichender Protestereignisse bis 2020, Johannes Brehm und Henri Gruhl https://ariadneprojekt.de/publikation/analyse-energiewende-klimaschutz-und-aktivismus/ Buch: Friedemann veröffentlicht am 14.3. "Was Ihr Wollt. Wie Protest wirklich wirkt." Jetzt vorbestellbar. https://www.ullstein.de/werke/was-ihr-wollt/hardcover/9783550201660 Soziologe Nils C. Kumkar, Tagesthemen Gespräch, „Programme in der öffentlichen Debatte nicht überschätzen", Nils C. Kumkar, Soziologe, zum Verhältnis von AfD und Rechtsextremismus“ https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1298516.html So stark ist die Zahl antisemitischer Straftaten seit dem 7. Oktober gestiegen, Spiegel, https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-so-stark-sind-antisemitische-straftaten-seit-dem-7-oktober-angestiegen-a-f104451d-992f-4592-8fe9-f08133854c98 “Soziologe Klaus Hurrelmann wertet Proteste gegen Rechtsextremismus als „Befreiungsschlag“”, deutschlandfunk, https://www.deutschlandfunk.de/soziologe-hurrelmann-wertet-proteste-gegen-rechtsextremismus-als-befreiungsschlag-100.html Sachsen-Monitor 2023, “Menschenfeindliche und nationalistische Einstellungen haben in der sächsischen Bevölkerung in einem erheblichen Ausmaß zugenommen. Ressentiments gibt es insbesondere gegenüber Ausländern: 64 Prozent der Bürger empfinden Deutschland als »durch Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet« (plus 24 Prozentpunkte im Vergleich zu 2021/22), die eigene Umgebung nehmen 30 Prozent als »überfremdet« wahr (plus 21 Prozentpunkte).”, https://www.staatsregierung.sachsen.de/sachsen-monitor-2023-8897.html “Kippt diese Demokratie?”, Jens Christiane Raabe im Gespräch mit Hartmut Rosa und Stephen Mau, SZ+, https://www.sueddeutsche.de/kultur/steffen-mau-hartmut-rosa-afd-1.6338787?reduced=true Filme! Poor Things Anatomie eines Falls Killers of the Flower Moon The Zone of Interest Rustin
1/26/20241 hour, 1 minute, 46 seconds
Episode Artwork

E155: 5 Dinge, die du jetzt gegen die AfD tun kannst (musst)

1. Mobilisieren, protestieren, engagieren. Siehe auch: Pia Lamberty: https://bsky.app/profile/pialamberty.bsky.social/post/3kj2cs5a6442r Übersicht über alle Demos: https://www.demokrateam.org/demos/ 2. ⁠Wahlen fokussieren und Wähler mobilisieren Siehe auch Tyron Ricketts: https://www.instagram.com/p/C2Ff1dluIle/?img_index=2 3. ⁠Politisch bilden und Bildung weitergeben Schreibt euren Abgeordneten zum Demokratiefördergesetz, das ihr jetzt haben wollt! Lest Timothy Snyder "Über Tyrannei"! 4. ⁠Daraus folgend: die demokratische Rechte fordern, sich strikt abzugrenzen 5. ⁠Sprache und Denken sensibilisieren "Protest und Beteiligung", aus Politik und Zeitgeschichte, Juni 2012, Bundeszentrale für politische Bildung, https://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/APuZ_2012-25-26_online.pdf Samira Akbarian, "Soziale Bewegungen und der öffentliche Raum - Die Versammlungsfreiheit zwischen Privatisierung, Digitalisierung und sozialem Druck" aus Kritische Justiz, Jahrgang 53, https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0023-4834-2020-2/kj-kritische-justiz-jahrgang-53-2020-heft-2?page=1 Elisabeth Noelle-Neumann, "Die Theorie der Schweigespirale", https://noelle-neumann.de/wissenschaftliches-werk/schweigespirale/ Myisha Cherry, “Value-Based Protest Slogans: An Argument for Reorientation”, https://philpapers.org/go.pl?aid=CHEVPS - WERBUNG - Hol dir die kostenlose CLARK App, lade zwei bestehende Versicherungen hoch und erhalte mit dem Code POWERPLAY14 einen Shopping-Gutschein im Wert von 30 €. Alle Infos zum Gutschein findest du [hier](https://www.clark.de/landing/social/piratensender_powerplay14/). Den Podcast der Kunsthalle Karlsruhe findest du [hier](https://www.kunsthalle-karlsruhe.de/podcast/kunstcouch/) und überall, wo es Podcasts gibt!
1/19/202459 minutes, 1 second
Episode Artwork

E154: Bauernproteste und Geheimpläne und WTF 2024

Frohes neues Jahr! 2024 wird unser aller Jahr (wie jedes Jahr). Friedemanns neues Buch "Was Ihr Wollt. Wie Protest wirklich wirkt" vorbestellbar (erscheint am 14.3.24): https://www.genialokal.de/Produkt/Friedemann-Karig/Was-ihr-wollt_lid_51678018.html Correctiv-Recherche: https://correctiv.org/aktuelles/neue-rechte/2024/01/10/geheimplan-remigration-vertreibung-afd-rechtsextreme-november-treffen/
1/12/202452 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

E153: 2023

Antisemitische Reaktionen auf den 07. Oktober - Antisemitische Vorfälle in Deutschland im Kontext der Massaker und des Krieges in Israel und Gaza zwischen dem 07. Oktober und 09. November 2023, Bundesverband RIAS e.V., https://www.report-antisemitism.de/documents/2023-11-28_antisemitische_reaktionen_in_deutschland_auf_die_hamas-massaker_in_israel_2.pdf Lagebericht Rassismus in Deutschland Ausgangslage, Handlungsfelder, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Maßnahmen,https://www.integrationsbeauftragte.de/resource/blob/1864320/2157012/77c8d1dddeea760bc13dbd87ee9a415f/lagebericht-rassismus-komplett-data.pdf?download=1 The Rehearsal, https://www.imdb.com/title/tt10802170/ Marvel Moreno, Im Dezember der Wind, Verlag Klaus Wagenbach, https://www.wagenbach.de/buecher/titel/1358-im-dezember-der-wind.html Chad Harbach, Die Kunst des Feldspiels, DuMont Buchverlag, https://www.dumont-buchverlag.de/buch/chad-harbach-die-kunst-des-feldspiels-9783832196264-t-3800 Vincenzo Latronico, Die Perfektionen, Ullstein, https://www.ullstein.de/werke/die-perfektionen/hardcover/9783546100694
12/8/202354 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

E152: Wie ein Drogendealer die Cancel Culture erfand

"Der Zäpfchenstreich", Anja Rützel, Spiegel+, https://www.spiegel.de/kultur/tv/thomas-gottschalks-wetten-dass-abschied-der-zaepfchenstreich-a-5adb6156-f9af-45a1-9a71-5452459540fb Theorie des kommunikativen Handelns, Jürgen Habermas, Suhrkamp, https://www.suhrkamp.de/buch/juergen-habermas-theorie-des-kommunikativen-handelns-t-9783518287750 Why we can’t stop fighting about cancel culture, Aja Romano, Vox, https://www.vox.com/culture/2019/12/30/20879720/what-is-cancel-culture-explained-history-debate WERBUNG Ihr bekommt mit dem Code Powerplay10 10% auf das gesamte Sortiment von VIDAR Sport: www.vidar-sport.de. Immer up to date bleiben via Insta: @vidarsport Mut ist ein Muskel, der trainiert werden muss - mit dem Code POWER10 gibt's 10 % Rabatt auf die erste Bestellung im Radikale Töchter Shop: http://bit.ly/46okzv6
12/1/202358 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

E151: Die San Junipero Folge dieses Jahres

Ein Folge voller guter Nachrichten, beginnend mit einem bisschen Hoffnung über das Abkommen zwischen Israel und der Hamas zur Befreiung einiger Geiseln. Und wir fragen uns: ist es sinnvoll, sich zwischendurch einfach ein Maxi Menü Optimismus einzufahren oder ist das ungesundes Fast Food zur Verdrängung? Erwähntes & Zitiertes “Link in Bio”, unser neuer Podcast in der Ard Audiothek, whoopwhoop https://www.ardaudiothek.de/sendung/link-in-bio-die-geschichte-meines-lebens/12921379/ Und auf Spotify: https://open.spotify.com/show/6D5bb6y2Bzr2HF02PcMLAx?si=b7cf5b91969a4908 (Aber sonst auch überall wo man Podcasts hören kann.) Unsere Star Wars Expertin https://x.com/RVN256/status/1727285452137439575?s=20 Wieder Blauwale vor Seychellen https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/naturschutz-erfolg-rund-um-die-seychellen-gibt-es-wieder-blauwale WHO will gegen Einsamkeit als Gesundheitsrisiko vorgehen https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/147384/WHO-will-gegen-Einsamkeit-als-Gesundheitsrisiko-vorgehen Bogota:Schule für Männer https://www.dw.com/de/machismus-in-kolumbien-kurse-f%C3%BCr-den-neuen-mann/video-67354579 https://www.deutschlandfunkkultur.de/bogota-gewalt-machismo-machismus-maenner-100.html Glückwunsch! Du wirst 150 Jahre alt werden https://www.zeit.de/2023/47/altersforschung-lebenserwartung-200-jahre-gesundheit Portugal stillt Energiebedarf 6 Tage am Stück aus erneuerbaren Ressourcen https://www.watson.de/nachhaltigkeit/gute%20nachricht/583629726-portugal-stillt-energiebedarf-sechs-tage-am-stueck-aus-erneuerbaren-ressourcen DUNE 2! https://www.kino.de/film/dune-2-2023/news/nach-geaendertem-dune-2-kinostart-veroeffentlichung-des-sci-fi-sequels-erneut-verschoben/ In den USA erstmals Auge transplantiert https://www.deutschlandfunk.de/chirurgen-gelingt-weltweit-erste-transplantation-eines-auges-102.html Deutsche Unternehmen geben 72,2 Milliarden für Klimaschutz aus https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-11/klimaschutz-studie-kfw-unternehmen China: Höchststand bei CO₂-Emissionen wohl schon in diesem Jahr, dann Rückgang https://www.heise.de/news/Analyse-Chinas-CO-Emissionen-werden-nach-letztem-Hoechstwert-ab-2024-sinken-9496179.html Die EU macht Ernst im Kampf gegen Methanemissionen https://www.sueddeutsche.de/wissen/eu-klima-klimawandel-methan-1.6303957 Deutsche Erdgasspeicher sind zu 100 Prozent gefüllt https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-11/erdgas-speicher-fuellstand-100-prozent Hunsrück-Gemeinde Fohren-Linden schuldenfrei dank Windenergie https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/finanzen-kommunen-haushalt-windenergie-einnahmen-100.html EU beschließt härtere Strafen für kriminelle Umweltverschmutzer https://www.tagesschau.de/ausland/europa/eu-umweltverschmutzung-kriminalitaet-strafen-100.html Plastikmüll: EU einigt sich auf weitgehendes Exportverbot https://www.spiegel.de/wirtschaft/plastikmuell-eu-einigt-sich-auf-weitgehendes-exportverbot-a-ebb5af97-13e9-4d5f-871f-ec2ba9dab2bf?sara_ref=re-em-em-sh Quellen zu und für konstruktiven Journalismus Neurowissenschaftlerin Maren Urner: https://maren-urner.com, siehe auch ihr Buch "Raus aus der ewigen Dauerkrise" Perspective Daily: https://perspective-daily.de Plan b, ZDF: https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b Wir können auch anders, ARD: https://www.ardmediathek.de/serie/wir-koennen-auch-anders/staffel-1/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9zZGIvc3RJZC8xNTAy/1 Good News: https://goodnews.eu, man kann sie hier unterstützen https://goodnews.eu/unterstuetzen/ Die Rubrik "Gute Nachrichten" der ZEIT: https://www.zeit.de/gute-nachrichten Daily Good News von Cosmo, WDR: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/cosmo/daily-good-news/index.html Gute Nachrichten vom Planeten, ARD: https://www.ardmediathek.de/sendung/gute-nachrichten-vom-planeten/Y3JpZDovL2JyLmRlL2Jyb2FkY2FzdFNlcmllcy84MTQ2ODAwZC1mMzE4LTQyMzAtODZjZC0wYzQwNWYzY2I2Y2U WERBUNG Je 50€ Startguthaben für Ökostrom und Ökogas bis 31.12.2023: www.naturstrom.de/piratensender
11/24/202350 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

E150: Wie die Union Ballontiere baut & Tiktok Terroristen trenden lässt

Shownotes TikTok kämpft gegen Videos mit Bin-Laden-Brief an, https://www.spiegel.de/netzwelt/web/tiktok-kaempft-gegen-videos-mit-osama-bin-laden-brief-an-a-9cd92914-3a65-4465-9847-e99b1cd49cde “Brief an Amerika - Al-Kaida feiert den TikTok-Trend zu Bin Laden”, Jan Schnieder, ZDF, https://www.zdf.de/nachrichten/politik/bin-laden-brief-amerika-tiktok-100.html Stochastischer Terrorismus: Vom Hasskommentar zum Attentat, Hateaid, https://hateaid.org/stochastischer-terrorismus/#:~:text=Was%20bedeutet%20%E2%80%9Estochastischer%20Terrorismus%E2%80%9D%3F,Rede%20analoge%20Gewalthandlungen%20wahrscheinlicher%20macht. “Philosophische und sicherheitsrechtliche Impli­ka­tionen des „stochastischen Terrorismus“, (“nur” Projektbeschreibung), Max-Planck-Institut, https://csl.mpg.de/de/projekte/philosophische-u-sicherheitsrechtl-implikationen-stochastischer-terrorismus “How Radicalization to Terrorism Occurs in the United States: What Research Sponsored by the National Institute of Justice Tells Us”, National Institute of Justice: https://www.ncjrs.gov/pdffiles1/nij/250171.pdf Tiktok und X: Die Propaganda-Waffen der Hamas, Übermedien, (heute noch hinter einer Paywall, aber morgen müsste es frei verfügbar sein), https://uebermedien.de/89994/tiktok-und-x-die-propaganda-waffen-der-hamas/ The Guardian depubliziert den Brief, https://www.theguardian.com/info/2023/nov/15/removed-document Umwelthilfe verklagt Regierung wegen Klimaschutzprogramm, Handelsblatt+ https://www.handelsblatt.com/dpa/klima-umwelthilfe-verklagt-regierung-wegen-klimaschutzprogramm/29501992.html "Baustellen der Nation” von Philip Banse, Ulf Buermeyer, Ullstein https://www.ullstein.de/werke/baustellen-der-nation/hardcover/9783550202414 Die fabelhaften, nominierten Texte für den Michael Althen Preis 2023, FAZ, https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/michael-althen-preis-der-f-a-z-die-shortlist-19201723.html Wie ich lernte, Barbie (nicht) zu lieben, Übermedien, https://uebermedien.de/87268/wie-ich-lernte-barbie-nicht-zu-lieben/
11/18/202356 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

E149: Wort und Wirkung

Shownotes BBC-bericht über Warnungen durch die IDF: https://www.bbc.com/news/world-middle-east-67327079 Eugene Finkel auf Bluesky: https://bsky.app/profile/efinkel.bsky.social/post/3kdopbej2ma2w E144: Was erlaube Steinmeier? https://piratensenderpowerplay.podigee.io/169-neue-episode
11/10/202357 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

E148: Gaza, Antisemitismus, Triggerpunkte

11/3/202350 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

E147: Das größte Dilemma der Welt

Samira ist zurück und beide rekapitulieren die letzten zwei Wochen, insbesondere die existenzielle Krise der Linken in Bezug auf den Angriff der Hamas, die Sehnsucht nach Eindeutigkeit in einem asymmetrischen Krieg, die semantische Verdrängung und Umdeutung, den steigenden Antisemitismus in Deutschland und die Angst der Jüdinnen und Juden. Nahostkonflikt und Ambiguitätstoleranz: Terror benennen, Menschlichkeit beachten, Simone Rafael , Amadeu Antonio Stiftung, https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/nahostkonflikt-und-ambiguitaetstoleranz-terror-benennen-menschlichkeit-beachten-105805/ “Mama?“, Lena Niethammer, Zeit, https://www.zeit.de/zeit-magazin/2023/45/angriff-israel-hamas-kibbuz-reim-kinder On Israel, Progressive Jews Feel Abandoned by Their Left-Wing Allies, Jennifer Medina and Lisa Lerer, NYT, https://www.nytimes.com/2023/10/20/us/politics/progressive-jews-united-states.html Zur Lüge der Linken, Natan Sznaider, SZ+, https://www.sueddeutsche.de/kultur/natan-sznaider-nahost-linke-krieg-israel-hamas-palaestina-1.6292773 UN-Genozidkonvention, https://www.voelkermordkonvention.de, https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-begriffsbestimmung-9308/ Krieg in Israel: Was Yuval Noah Harari jetzt fürchtet, Zeit Online, https://www.youtube.com/watch?v=uAizvjJP7tM “Wie sich Israel im Einklang mit dem Völkerrecht verteidigen soll”, Ronen Steinke https://www.instagram.com/reel/Cy20zleswV1/ Bomben auf Gaza, Aufruf zur Massenflucht, Blockade: Was sagt das Völkerrecht dazu?, Ronen Steinke, SZ, https://www.sueddeutsche.de/politik/israel-hamas-voelkerrecht-zivilbevoelkerung-gazastreifen-gaza-1.6287613 “Wir müssen damit rechnen, dass gezielt Gewalt gegen Juden verübt werden könnte”, Interview von Sven Röbel und Wolf Wiedmann-Schmidt, Spiegel+, https://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-thomas-haldenwang-sorgt-sich-um-die-sicherheit-von-juedinnen-und-juden-a-9f26e255-1245-44dd-91cb-130452c074ea —---------------------------- PP unterwegs: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
10/27/202354 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

E146: Was jetzt mit Gaza passiert – ein Gespräch mit Tom Khaled Würdemann

10/20/20231 hour, 2 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

E145: Was jetzt mit Israel passiert - ein Gespräch mit Richard C. Schneider

Mehr als 1000 getötete Israelis, mehr als 100 entführt mit völlig unklarem Schicksal. Über den terroristischen Großangriff der Hamas, die monströse, barbarische Gewalt, über den Schmerz, all jener, die Angehörige verloren haben oder noch vermissen, über die Entwicklungen, die nun daraus folgen könnten und über die Situation der Jüdinnen und Juden in Deutschland sprechen wir heute mit Richard C. Schneider. Er war langäjöhriger Israel-Korrespondent der ARD und Leiter des Studios in Tel Aviv, er ist zudem Filmemacher, produziert Dokumentationen und Reportagen, unter anderem die hervorragende vierteilige Serie “Die Sache mit den Juden”, welche alle Formen und Dynamiken von Antisemitismus in Deutschland abbildet und erklärt. Seit 2021 schreibt er für den SPIEGEL, veröffentlicht dort gerade täglich Texte über den Terror der Hamas und die Situation in Israel und hat als Autor zudem etliche Sachbücher geschrieben. Im April erschien sein Buch “Die Sache mit Israel” in welchem er die gängigsten Vorurteile und Ressentiments über das Land systematisch widerlegt, außerdem brachte er 2022 zusammen mit Özlem Topcu den wunderschönen Briefwechsel “Wie hättet ihr uns denn gerne?” raus, in welchem beide ihre Perspektiven und Kritik an der Mehrheitsgesellschaft austauschen, sie als Tochter türkischer Gastarbeiter, er als Sohn ungarischer Holocaust-Überlebender. Richard auf Twitter, @rc_schneider: https://twitter.com/rc_schneider & auf Instagram, richardc.schneider: https://www.instagram.com/p/CwArRPFKS6a/ Zitiertes: Das Gedicht von Chaim Nachman Bialik: "In der Stadt des Schlachtens" https://antiquarisch.de/giaq/article/44104369-bialik-chaim-nachman-in-der-stadt-des-schlachtens “Die Sache mit den Juden”, ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/video/die-sache-mit-den-juden/folge-1-von-links-s01-e01/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzhkNDVhYWIwLTY2NjYtNGRhMS1hNmRhLTVmOTY3ZGZlYWI0Nw Alle Texte von Richard C. Schneider beim SPIEGEL: https://www.spiegel.de/impressum/autor-af16634b-b870-4427-b748-2cd05b08c835 “Die Sache mit Israel: Fünf Fragen zu einem komplizierten Land”, https://www.penguin.de/Buch/Die-Sache-mit-Israel/Richard-C-Schneider/DVA-Sachbuch/e612311.rhd “Wie hättet ihr uns denn gerne? Ein Briefwechsel zur deutschen Realität”, Özlem Topçu und Richard C. Schneider, https://www.droemer-knaur.de/buch/oezlem-topcu-richard-c-schneider-wie-haettet-ihr-uns-denn-gerne-9783426278673
10/13/20231 hour, 11 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

E144: Was erlaube Steinmeier?

WERBUNG: Alle Folgen des Podcasts „Aus Politik und Zeitgeschichte“ findet ihr in der bpb-Mediathek: bpb.de/apuz-podcast.
10/6/202353 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

E143: Populisten verkleben

Shownotes Sektodrei Headline Sammlung (Danke nochmal!), bluesky, https://bsky.app/profile/sektordrei.bsky.social/post/3kagxmwhf5w2i Christoph Cöln, "Warum der Satz des CDU-Chefs so gefährlich ist", t-online, https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100250698/cdu-chef-friedrich-merz-empoert-mit-aussage-putin-wird-es-gerne-hoeren.html “Trumps Lügen gehören ins Klapp-Butterbrot der Wahrheit”, Übermedienkolumne von Samira über das “Truth-Sandwich” nach George Lakoff (trifft auch alles auf die Berichterstattung über Merz zu), frei lesbar, https://uebermedien.de/54515/trumps-luegen-und-das-klapp-butterbrot-der-wahrheit/ Herausgegeben von Verfassungsblog-Redakteur Rechtsforscher Maxim Bönnemann: “Kleben und Haften - Ziviler Ungehorsam in der Klimakrise”, 23 Aufsätze, https://verfassungsblog.de/wp-content/uploads/2023/09/Haften_und_Kleben-4.pdf "Im Gefängnis der Erwartungen", Jürgen Kaube, FAZ, https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/letzte-generation-und-brandenburger-tor-demokratischer-diskurs-infrage-gestellt-19202110.html “Die Verfassung muss interpretiert werden”, Gespräch der Uni Frankfurt mit Rechtswissenschaftlerin Samira Akbarian über ihre ihre Dissertation “Ziviler Ungehorsam als Verfassungsinterpretation” für welche sie den Werner Pünder-Preis 2023 bekommen hat, https://aktuelles.uni-frankfurt.de/unireport/die-verfassung-muss-interpretiert-werden/ (Im frei verfügbaren und oben verlinkten “Kleben und Haften” ist auch ein super lesenswerter Aufsatz von Samira Akbarian drinnen - ihre Dissertation kommt bald als Ebook, aber leider mit 80 Euro ultra teuer, aber definitiv über Bibliotheken ausleihbar) Dieter Thomä, "Puer robustus: Eine Philosophie des Störenfrieds", Suhrkamp, https://www.suhrkamp.de/buch/dieter-thomae-puer-robustus-t-9783518586907 “Verträgt unsere Demokratie Störenfriede wie die Klimakleber?”, Sternenstunde Philosophie, Barbara Bleisch im Gespräch mit Dieter Thomä, hier auf Youtube (aber auch bei allen Podcastanbietern zu finden), https://www.youtube.com/watch?v=rj72FS8t1IM&t=369s Grace und James Lee Boggs, "REVOLUTION AND EVOLUTION", das erste Kapitel auf Englisch: https://social-ecology.org/wp/wp-content/uploads/2011/12/Revolution-and-Evolution-by-The-Boggs.pdf Steffen Mau, Thomas Lux, Linus Westheuser: “Triggerpunkte - Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft”, Suhrkamp, https://www.suhrkamp.de/buch/triggerpunkte-t-9783518029848?utm_source=twitter.com&utm_medium=post&utm_campaign=9783518029848 Pandemie und Polarisierung – (Wechselseitige) Wahrnehmungen von Befürworter*innen und Gegner*innen der Corona-Maßnahmen Juni 2021 https://refubium.fu-berlin.de/bitstream/handle/fub188/31000/RAPID-COVID_2021_Pandemie_und_Polarisierung.pdf?sequence=1&isAllowed=y Cihan Sinanoğlu, @nareksisiX: https://twitter.com/nareksisiX https://x.com/nareksisiX/status/1705674225585991853?s=20 Toni Morrison, “Sehr blaue Augen”, mit einem Nachwort von Alice Hasters, https://www.rowohlt.de/buch/toni-morrison-sehr-blaue-augen-9783498003678 Moshtari Hilal, "Hässlichkeit", Hanser Literatur, https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/haesslichkeit/978-3-446-27682-6/
9/29/20231 hour, 7 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

E142: Deutschland ist Mittelerde

Friedemann und Samira, radikal mittelmäßig auf der Suche nach der entrückten Mitte und dem mittigen Rechtsextremismus und der Antwort auf die Frage, wie grausam Optimismus sein kann. Am Ende springt aus der Mitte Verdruss. Erwähntes! “Die distanzierte Mitte”, Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung, https://www.fes.de/referat-demokratie-gesellschaft-und-innovation/gegen-rechtsextremismus/mitte-studie-2023 Die Studie: https://www.fes.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=91776&token=3821fe2a05aff649791e9e7ebdb18eabdae3e0fd “Why Chasing The Good Life Is Holding Us Back, With Lauren Berlant”, “Cruel Optimism” erklärt von Laurent Berlant im Big Brain Podcast, hier auf Youtube, aber auch bei allen Podcastanbietern zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=Ppdd2R46Eh4 Hier das englische Transkript: https://news.uchicago.edu/podcasts/big-brains/why-chasing-good-life-holding-us-back-lauren-berlant Policy Paper des Else-Frenkel-Brunswik-Institut (EFBI): “Autoritäre Dynamiken und die Unzufriedenheit mit der Demokratie - die rechtextreme Einstellung in den Ostdeutschen Bundesländern", https://efbi.de/files/efbi/pdfs/2023_2_Policy_Paper.pdf “Autoritärer Nationalradikalismus - Der Soziologe Wilhelm Heitmeyer über Hintergründe des Umfragehochs der AfD im Juni 2023”, Wilhelm Heitmeyer, im Interview mit Christoph David Piorkowski https://www.bpb.de/themen/deutschlandarchiv/522277/autoritaerer-nationalradikalismus/ (Zuerst veröffentlicht im Philosophie Magazin: https://www.philomag.de/artikel/wilhelm-heitmeyer-krisen-und-kontrollverluste-sind-die-wirkungsvollsten-treiber) PP-Folge 134 zu dem Wahlerfolg der AfD in Sonneberg, "Politische Rache", https://piratensenderpowerplay.podigee.io/159-new-episode Im Wettkampf der Asylverschärfungen, Dinah Riese, taz, https://taz.de/Fluechtlingspolitik-von-SPD-bis-CDU/!5958250/ Empfehlungen! Roman Marvel Moreno, Im Dezember der Wind, Verlag Klaus Wagenbach, https://www.wagenbach.de/buecher/titel/1358-im-dezember-der-wind.html Dokumentation "All the Beauty and the Bloodshed", Regie: Laura Poitras https://www.ndr.de/kultur/film/tipps/All-the-Beauty-and-the-Bloodshed-Doku-ueber-die-Fotografin-Nan-Goldin,allthebeauty100.html Serie Painkiller, Netflix, Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=24-YonhNS0Y “Die reichsten Drogenbarone der Welt”, FAZ+, https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/serien/painkiller-auf-netflix-die-reichsten-drogenbarone-der-welt-19091402.html Unterwegs! Lesung “Die Lügnerin”: Am 26.9. Backfabrik Berlin mit der @buchbox Und: 22.10. auf der lit.ruhr Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik WERBUNG 30€ Startguthaben für Ökostrom und Ökogas: www.naturstrom.de/piratensender
9/22/202358 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

E141: Klima der lebenden Liebenden und lügenden Liegenden

Eine Premiere! Es ist die erste 141. Folge Piratensender Powerplay und sie ist wiederum voll voller Premieren, Samira und Friedemann beseelt von “Tod den Lebenden” und wie es einfach alles und noch dazu von der Klimakrise erzählt. Inside Exxon’s Strategy to Downplay Climate Change, WSJ, https://www.wsj.com/businehttps://www.wsj.com/business/energy-oil/exxon-climate-change-documents-e2e9e6af?st=4huqlh9sgjknjbzss/energy-oil/exxon-climate-change-documents-e2e9e6af?st=4huqlh9sgjknjbz Telling Climate Stories, A practical pocket guide for including sustainability in any genre, we are albert, https://wearealbert.org/wp-content/uploads/2023/05/Albert-Pres-Doc-Pocket-Guide_V4-MSW.pdf Tod den Lebenden von Tom Lass, ARD Mediathek, https://www.ardmediathek.de/serie/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RvZC1kZW4tbGViZW5kZW4 Hier sind alle Vorträge des Klimatags der Filmakademie vom 9.9., unter anderem von Stefan Rahmsdorf, Maren Urner, Luisa Neubauer, Pheline Roggan, Silke Zertz, https://www.deutsche-filmakademie.de/veranstaltungen/klimatag-der-deutschen-filmakademie/ Lesung “Die Lügnerin”: Am 26.9. Backfabrik Berlin mit der @buchbox Und: 22.10. auf der lit.ruhr Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
9/15/202346 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

E140: Deutschlanddeutung

Werbung: „Mission Tierschutz – der Podcast von VIER PFOTEN“ über spannende Tierrettungen und berührende Schicksale: Erfahre mehr über Missstände, unter denen Tiere in unserer Welt leiden, wie die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN diese Tiere in spektakulären Aktionen rettet und ihnen ein artgemäßes Leben ermöglicht – jetzt überall, wo es Podcasts gibt. https://kurz.vierpfoten.de/missiontierschutz Shownotes: Über den Mann mit der Trachtenjacke geht es nur kurz, an ihm soll die politische und gesamtgesellschaftliche Situation in Deutschland betrachtet werden - wie Historiker Volker Weiß in der SZ schreibt: “Aiwangers Geschichte ist diese Geschichte Deutschlands, nur verschoben auf die nächsten Generationen.” Deutschland in breiter Täterschaft, aber mit schmaler Verantwortungsübernahme. Daran anschließend: was meint ein Satz wie “Nicht Berlin, nicht Kreuzberg, Gillamoos ist Deutschland“? Was ist Deutschland überhaupt? Und was soll es jemals gewesen sein? Quellen, Erwähntes, Empfohlenes Hilmar Klute, “Deutsche Deutungskämpfe”, SZ (€), https://www.sueddeutsche.de/leben/hubert-aiwanger-richard-von-weizsaecker-nationalsozialismus-erinnerungskultur-1.6203383 Volker Weiß, “Unser Aiwanger”, SZ (€), https://www.sueddeutsche.de/kultur/flugblatt-aiwanger-antisemitismus-deutschland-geschichte-umgang-1.6203370 Heinz Bude, “Gesellschaft der Angst”, Hamburger Edition, https://www.hamburger-edition.de/buecher-e-books/artikel-detail/d/1929/ Umfragen: Aiwangers Flugblatt-Affäre schadet vor allem CSU, table media, https://table.media/berlin/?taxonomy=nav_menu&term=navigationsleiste Nadia Zaboura, @nadia_z, https://twitter.com/nadia_z/status/1698679483144819145 Düzen Tekkal auf Instagram: https://www.instagram.com/duzentekkal/ Zur rassistischen Attacke: https://www.instagram.com/p/Cw159jHsCSt/?img_index=1 Ermittlungen: https://www.instagram.com/p/Cw5SEUQM8yB/?img_index=1 Nina Hoffmann, Rassistische Attacke auf Familie von Fernsehjournalistin, t-online, https://www.t-online.de/region/hannover/id_100238198/hannover-rassistische-attacke-auf-restaurant-von-familie-von-duezen-tekkal.html Naika Foroutan, Es wäre einmal Deutsch, Ch. Links Verlag, https://www.aufbau-verlage.de/ch-links-verlag/es-ware-einmal-deutsch/978-3-96289-197-8 Interview mit Naika Foroutan geführt von Mareike Fangmann, Stern, https://www.stern.de/kultur/naika-foroutan-spricht-ueber-ihr-buch--es-waere-einmal-deutsch--33569438.html DUMMY Magazin, Ausgabe 79, “Lüge, https://www.dummy-magazin.de/issues/79-luge Nils C. Kumkar, “Alternative Fakten - Zur Praxis der kommunikativen Erkenntnisverweigerung”, Suhrkamp https://www.suhrkamp.de/buch/nils-c-kumkar-alternative-fakten-t-9783518128114 Emma Cline, “Die Einladung”, Hanser Verlage, https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-einladung/978-3-446-27757-1/ Friedemanns Buch! “Die Lügnerin”, Ullstein, https://www.ullstein.de/werke/die-luegnerin/hardcover/9783550201684 Buchpremiere! Am 13.9. im Pfefferbergtheater in Berlin. Tickets: https://secure.billeto.net/basket/event/39/-912198829 Am 26.9. Backfabrik Berlin mit der @buchbox 22.10. auf der lit.ruhr Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
9/8/20231 hour, 33 seconds
Episode Artwork

E139: Aiwanger und andere Lügnerinnen

Piratensender Powerplay ist zurück aus der Sommerpause! Samira und Friedemann sprechen über den Aiwanger, das antisemitische Pamphlet, den Bruder, das Antidemokratische, die “Jugendsünde” (?), den Söder, den Wahlkampf, den Trump, das Paradox von Moore, die Lüge und dann, das ist der schöne Teil, über das neue Buch von Friedemann Karin “Die Lügnerin”. Quellen, Erwähntes, Weiterführendes: “Die Legende von Hubsi und Heller”, Spiegel+, Jan Friedmann, Kevin Gallant, Levin Kubeth, Martin Knobbe, Sven Röbel und Wolf Wiedmann-Schmidt, https://www.spiegel.de/politik/deutschland/flugblattaffaere-um-hubert-aiwanger-hubsi-der-gescheitelte-a-36966c29-672a-4e89-9fa4-d8f8ddb752dc Zum Paradox von George Edward Moore, “New Essays on Belief, Rationality and the First Person”, Krista Lawlor, John Perry, Journal of Philosophy, (Aufsätze sind frei und ohne Anmeldung verfügbar wenn man auf “Read full Text” geht) https://www.researchgate.net/publication/233428818_Moore%27s_Paradox Friedemanns Buch! “Die Lügnerin” https://www.ullstein.de/werke/die-luegnerin/hardcover/9783550201684 Buchpremiere! Am 13.9. im Pfferbergtheater in Berlin. Tickets: https://secure.billeto.net/basket/event/39/-912198829 Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
9/1/202353 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

E138: Merz' Dark Kenergy

Letzter Schultag vor den Sommerferien, Merz hat noch mal gemerzt, weshalb Friedemann und Samira einen kurzen Blick in den impulsiven Merzensabgrund wagen, damit dieser aber nicht zurückblickt, wird der Fernseher im Klassenzimmer angemacht und über Barbie gesprochen - außerdem Empfehlungen, was man im Sommer schauen kann, wenn man Oppenheimer weiter denken möchte und was man im Sommer lesen kann, wenn man Barbie weiter denken möchte. Happy Zeit euch allen, passt aufeinander auf - wir hören uns im September wieder und wenn ihr mögt, sehen wir uns im November! Empfohlenes/Erwähntes Barbie und Oppenheimer, klar Die letzten Glühwürmchen, Isao Takahata, 1988 Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=syPdqro3Ews Barfuss durch Hiroshima, Mori Masaki, 1983 Hier kann man den gesamten Film mit englischen-Youtube-Untertiteln schauen (die anscheinend korrekt sind): https://www.youtube.com/watch?v=Jn29AO5zm_4 Sonderbares vom Kurfürstendamm: Berliner Beobachtungen, Erich Kästner, Atrium Das Blaue Buch, Erich Kästner, Atrium Besprechung von Deutschlandfunk Kultur: https://www.deutschlandfunkkultur.de/erich-kaestner-das-blaue-buch-die-absurditaet-des-100.html Female Choice, Meike Stoverock, Klett Cotta, https://www.klett-cotta.de/produkt/meike-stoverock-female-choice-9783608504804-t-2932 Kümmern und Kämpfen: Warum Geschlechtergerechtigkeit in Erziehung und Familie uns alle freier macht, Anne Waak, Goldmann, https://www.penguin.de/Paperback/Kuemmern-und-Kaempfen/Anne-Waak/Goldmann/e610594.rhd PP-Live-Tour 2023 https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
7/28/202350 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

E137: Der schwarze Sommerabgrund

Shownotes Anlässlich des Vorschlags von Thorsten Frei das individuelle Recht auf Asyl abschaffen zu wollen, sprechen Friedemann und Samira über Populismus, Rechtsrückungen und leere Signifikanten, anhand von Donatella Di Cesare über die Philosophie der Migration und anhand von Eva von Redecker, darüber, was es bedeutet Bleibefreiheit zu haben und anhand von Christopher Nolans "Oppenheimer" was wissenschaftliche Verantwortung bedeutet. Besprochenes “Das individuelle Recht auf Asyl muss ersetzt werden”, Gastbeitrag von Thorsten Frei, FAZ, https://archive.is/MZXot "Bleibefreiheit" von Eva von Redecker, S. Fischer, https://www.fischerverlage.de/buch/eva-von-redecker-bleibefreiheit-9783103974997 “We refugees” von Hannah Arendt, hier das gesamte Essay auf Englisch: http://www.mcrg.ac.in/RLS_Migration_2019/Readings_MODULE_F/Arendt_We%20Refugees.pdf “Wir Flüchtlinge” - die deutsche Übersetzung bei Reclam: https://www.reclam.de/detail/978-3-15-019398-3/Arendt__Hannah/Wir_Fluechtlinge “Philosophie der Migration” von Donatella Di Cesare, Matthes & Seitz, https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/philosophie-der-migration.html “Die populistische Vernunft”, Ernesto Laclau, Passagen Verlag, https://www.passagen.at/gesamtverzeichnis/themenschwerpunkt-demokratie/die-populistische-vernunft/ “Oppenheimer” von Christopher Nolan, 2023 …………………… Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
7/21/20231 hour, 2 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

E136: "Was hat dich politisiert?"

Weil sehr häufig danach gefragt wurde: Friedemann und Samira sprechen dieses mal ausnahmsweise nicht über das Geschehen der Woche, sondern nähern sich der Frage “was hat dich politisiert?” Erwähnungen Von der Post-Politik zur Hyper-Politik, Anton Jäger, Jacobin, https://jacobin.de/artikel/von-der-post-politik-zur-hyper-politik-annie-ernaux-moralismus-populismus-identitatspolitik-massenpartei/ Anton Jäger, Hyperpolitik, Suhrkamp (kommt im Oktober raus) https://www.suhrkamp.de/buch/anton-jaeger-hyperpolitik-t-9783518127971
7/14/202358 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

E135: Elterngeldschmerz & Aufständegesellschaft

Shownotes Was sagt die Diskussion über den Wegfall des Elterngelds bei Topverdienern über unsere verzerrte Wahrnehmung von Wohlstand und Reichtum aus? Warum sorgt die Armutsbetroffenheit von drei Millionen Kindern in Deutschland nicht für genauso viel Empörung? Über Phantombesitz, subjektiven sozialen Status, “relative Deprivation”. Außerdem sprechen Friedemann und Samira über Frankreich nach dem tödlichen Schuss auf den 17-jährigen Nahel M. Quellen, Erwähntes, Weiterführendes Supersuper Aufsatzsammlung zur Defintionsfrage, was ist “Oben”, “Mitte”, “Unten”, unter anderem von Steffen Mau, Heinz Bude, Herfried Münkler, Cornelia Koppetsch, “Oben – Mitte – Unten”, Zur Vermessung der Gesellschaft, Bundeszentrale für politische Bildung, 2015, https://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/1576_Oben_Mitte_Unten_ba.pdf Allein­erziehende, Rentner, Einwanderer: Wer wie viel Geld hat”, Bastian Brinkmann, Christian Endt und Sarah Unterhitzenberger, SZ https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/wirtschaft/einkommensverteilung-in-deutschland-wer-hat-wie-viel-e557028/ Armutsverachtung unter dem Deckmantel der Gleichberechtigung, Kommentar von Swantje Unterberg, Spiegel plus, https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/elterngeld-armutsverachtung-unter-dem-deckmantel-der-gleichberechtigung-kommentar-a-5d5dcdc9-9a01-4254-b40a-ebe591b70350 Phantombesitz und Abwehrmechanismen, super Vortrag von Eva von Redecker, IPU Berlin auf Youtube, https://www.youtube.com/watch?v=yUQcOETh_y0 DINK(Y)s und HIKOs: Welche Haushalte gehören zur Einkommensspitze?, Studie des Instituts für Deutsche Wirtschaft, Judith Niehues, Maximilian Stockhausen, https://www.iwkoeln.de/studien/judith-niehues-maximilian-stockhausen-welche-haushalte-gehoeren-zur-einkommensspitze.html Kein Elterngeld für Reiche?, Anna Mayr, Roman Pletter, Zeit +, https://www.zeit.de/2023/29/elterngeld-kuerzung-einkommensgrenze Anna Mayrs Instastory (als highlights verfügbar), @annamay.r, https://www.instagram.com/stories/highlights/18015175882642788/ Aufsatz, aus dem französischen ins Englisch übersetzt, “Uprisings in the Banlieues” von Étienne Balibar, 2005 https://www.ias.edu/sites/default/files/sss/pdfs/Crisis-and-Critique-2018-19/balibar_constellations.pdf Voices of the Voiceless: France Riots Over Police Murder of Nahel, Ilkka Cheema, medium, https://medium.com/@ilkka.cheema/voices-of-the-voiceless-france-riots-over-police-murder-of-nahel-a8cc7ea055ee Drei Bücher von Philosphen Etienne Balibar, https://www.perlentaucher.de/autor/etienne-balibar.html Filmempfehlungen Les Misérables - Die Wütenden, 2019, Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=YFfdlLW9Rwg “Kurz vor dem Knall”, Rezension von Philipp Stadelmaier, SZ, https://www.sueddeutsche.de/kultur/film-miserables-wuetenden-frankreich-1.4765476 Athena, 2022, Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=vRunUkdkK8s Tickets für die PP-Live-Tour 2023: https://www.contra-word.com/Kuenstler-innen/Piratensender-Powerplay/ 01.11.23 Köln, Comedia 02.11.23 Dortmund, Junkyard 16.11.23 Bremen, Lagerhaus 17.11.23 Hamburg, KENT 18.11.23 Berlin, Columbia Theater 27.11.23 München, Lustspielhaus 29.11.23 Stuttgart, Im Wizemann Studio 30.11.23 Frankfurt, Brotfabrik
7/7/202357 minutes, 1 second
Episode Artwork

E134: Politische Rache

Wer ist Schuld am Wahlsieg der AfD? Ganz klar: Berlin, weil Berlin mit B anfängt. Samira und Friedemann über Sonneberg, Heitmeyers Autoritären Nationalradikalismus, die Frage, ob man sich mit seiner Stimme politisch rächen kann und was die Union nun tunlichst vermeiden sollte.
6/30/202359 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Heute leider …

… keine neue Folge. Es tut uns unendlich Leid, aber die Sommergrippe hat eine Hälfte des Piratensenders fest im Griff. Wir hören uns nächste Woche wieder!
6/23/202316 seconds
Episode Artwork

E133: Subventionen sind das neue Rauchen

Das wochenlange Heizungsgerangel ging am Dienstag nun zu Ende, aber was sagen der Weg dorthin und das eher unterwältigende Ergebniss aus über die zukünftigen Lösungsfindungen der Ampel in Bezug auf Klimaopolitik? Und wie beeinflussen noch dazu fossile Subventionen diese befremdlichen Handlungen politischer Autosabotage? Heizungswissenschaftlerin Samira und Rauchprofessor Friedemann stehen diese Woche kopfkratzend vor diesem Berg kognitiver Dissonanz und sehen eher schwarzwaldklinik. Quellen, Erwähnungen, Weiterführendes Analyse des Heizungsgesetzes von Susanne Götze, “Warum der Heiz-Kompromiss die Klimaziele gefährdet”, Susanne Götze, Spiegel +, https://www.spiegel.de/wissenschaft/warum-die-heizungs-einigung-die-klimaziele-gefaehrdet-a-7023195e-33c6-44bc-bae0-2a3cd2fa4037 Anlyse Heizungsgesetzes von Malte Kreutzfeld, “Heizungsgesetz aufgeweicht: Worauf es beim Klimaschutz jetzt ankommt”, tablemedia, https://table.media/berlin/analyse/heizungsgesetz-aufgeweicht-worauf-es-beim-klimaschutz-jetzt-ankommt/ Super Einordnung und Erklärung von Ann-Kathrin Büüsker bei Deutschland Funk - der Tag, ab 13:54, https://www.deutschlandfunk.de/der-tag-ja-sicher-dat-dlf-fe5490dc-100.html Ann-Kathrin Büüsker auf Twitter, folgt ihr! https://twitter.com/uedio “Die Gleichzeitigkeit der Ereignisse. Gesundheitsminister Karl Lauterbach kündigt einen nationalen Hitzeschutzplan an, um den Folgen der Klimakrise zu begegnen. Kurz darauf verständigt sich die Ampel darauf, neue fossile Heizungen unter Voraussetzungen weiter möglich zu halten.”, https://twitter.com/uedio/status/1668728933389418496?s=20 “Deutschland ist nicht auf Kurs, um seine Klimaziele zu erreichen. Das geht aus dem Klimaschutzprogramm vor, das das BMWK heute vorgelegt hat. Das Emissionsminderungsziel 2030 werde bei konsequenter Umsetzung der bisher getroffenen Maßnahmen verfehlt.” https://twitter.com/uedio/status/1668999886354759687 Gutachten zur Wärmewende aus dem Bundeswirtschaftsministerium, Fazit: wir haben keine Zeit, https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/Publikationen/Klimaschutz/gebaeudestrategie-klimaneutralitaet-2045.pdf?__blob=publicationFile&v=6 “Das passiert jetzt in deutschen Heizungskellern” von Michael Bauchmüller und Nakissa Salavati, SZ+, https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/gebaeudeenergiegesetz-geg-heizung-heizwende-waermewende-heizen-1.5934841?reduced=true https://blendle.com/i/suddeutsche-zeitung/das-passiert-jetzt-in-deutschen-heizungskellern/bnl-sueddeutschezeitung-20230616-13_2?sharer=eyJ2ZXJzaW9uIjoiMSIsInVpZCI6InNhbWlyYTMiLCJpdGVtX2lkIjoiYm5sLXN1ZWRkZXV0c2NoZXplaXR1bmctMjAyMzA2MTYtMTNfMiJ9 Heizungsbauer wundert sich über Wärmewende: „Man sollte mal uns Handwerker fragen“, Handwerker Olaf Zimmermann im Gespräch mit Sebastian Hölzle und Andreas Höß, Merkur, https://www.merkur.de/wirtschaft/klimawandel-energiewende-energiekrise-energie-klima-heizungsgesetz-deutschland-klimaschutz-92338240.html (Super Grafiken), “Deutschlands Wettlauf gegen die Zeit” von Hans Koberstein und Nathan Niedermeier, ZDF, https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/klimaschutz-massnahmen-co2-budget-100.html “Berechnungen zeigen: Früher Klimaschutz hätte drastische Maßnahmen verhindern können, später Klimaschutz macht genau diese unumgänglich. Was Deutschland nun leisten muss.”
6/16/202347 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

E132: Macht, Missbrauch und historische Niederlagen

Es geht um den Machtmissbrauch des Rammstein-Sängers Till Lindemann und die unheilvolle Vermengung von toxischer Fankultur mit patriarchalen und kapitalistischen Strukturen, welche die Logistik der unhinterfragten Frauenaquise unter anderem möglich machte. Außerdem sprechen Friedemann und Samira über die Aushöhlung des Asylrechts unter Zustimmung von Nancy Faeser, welche kein “historischer Erfolg” ist, sondern eine menschenrechtliche Niederlage. “Sex, Macht und Alkohol - was die Frauen von der “Row Zero” berichten”, von Juliane Löffler, Elisa von Hof, Jurek Skrobala, Jan Friedmann, Philipp Oehmke, Tobias Rapp, Jörg Diehl, Ann-Katrin Müller, Maria Christoph, Roman Höfner, Bastian Obermayer, Nicola Naber und Sven Röbel, Spiegel +, https://www.spiegel.de/kultur/vorwuerfe-gegen-rammstein-sex-schnaps-gewalt-was-junge-frauen-aus-der-row-zero-berichten-a-07f31fb8-42c2-4891-9e0e-bf26b06557c0?context=issue&sara_ref=re-so-app-sh “Als wäre nichts gewesen”, Von Jakob Biazza, Sebastian Erb, Laura Hertreiter, Lena Kampf, Marlene Knobloch und Ralf Wiegand, SZ+, https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/rammstein-shelby-lynn-muenchen-till-lindemann-olympiastadion-e961628/?reduced=true Shelby Lynn auf Instagram @shelbys69666, https://www.instagram.com/shelbys69666/?hl=de auf Twitter @Shelbys69666, https://twitter.com/Shelbys69666 Ihr Thread. https://twitter.com/Shelbys69666/status/1661519494924099586 Kayla Shyx, “Was wirklich bei Rammstein Afterpartys passiert”, Youtube, https://www.youtube.com/watch?v=9YLsMXyo3Uc&t=991s “Vorwürfe gegen Rammstein: Warum die Berichte wichtig sind“, Zapp, NDR auf Youtube, https://www.youtube.com/watch?v=XhVrZpt4Tr4 Rezo, Rammstein - Mi$$brauch, Macht & K0-Tropfen (Alle Vorwürfe & Statements), Youtube, https://www.youtube.com/watch?v=ZEf5t26u8PM Samiras Übermedien-Kolumne (in ein paar Tagen ohne paywall), “Wann hören wir endlich auf, Opfern eine Mitschuld zu geben?”, https://uebermedien.de/85021/wann-hoeren-wir-endlich-auf-opfern-eine-mitschuld-zu-geben/ Rammstein: Das Millionen-Business hinter der Band von Jannik Tillar, Capital, https://www.capital.de/wirtschaft-politik/rammstein--das-millionen-business-hinter-der-band-33540762.html GEAS ErikMarquardt: https://twitter.com/ErikMarquardt/status/1667059223388209152?s=20 https://twitter.com/ErikMarquardt/status/1666880869540167704?s=20 https://twitter.com/ErikMarquardt/status/1666905870339301406?s=20 Lasst die Flüchtlinge rein! von Ronen Steinke, (hier wird auch Rawls Schleier der Unwissenheit super erklärt), SZ https://www.sueddeutsche.de/leben/john-rawls-meloni-migrationspolitik-1.5894115?reduced=true https://blendle.com/i/suddeutsche-zeitung/lasst-die-fluchtlinge-rein/bnl-sueddeutschezeitung-20230603-34_1?sharer=eyJ2ZXJzaW9uIjoiMSIsInVpZCI6InNhbWlyYTMiLCJpdGVtX2lkIjoiYm5sLXN1ZWRkZXV0c2NoZXplaXR1bmctMjAyMzA2MDMtMzRfMSJ9 https://www.sueddeutsche.de/politik/eu-asylpolitik-verhandlungen-luxemburg-1.5912054?reduced=true Faktencheck von FragDenStaat.de, https://twitter.com/fragdenstaat/status/1667100754128121856?s=20 Faeser spricht von einem "historischen Erfolg", SZ, https://www.sueddeutsche.de/politik/eu-asylpolitik-verhandlungen-luxemburg-1.5912054?reduced=true Empfehlungen Buch: “Kümmern und Kämpfen - Warum Geschlechtergerechtigkeit in Erziehung und Familie uns alle freier macht” von Anne Waak, https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Kuemmern-und-Kaempfen/Anne-Waak/Goldmann/e610594.rhd Dokuserie: “Joko Winterscheidt Presents - The World's Most Dangerous Show”, Amazon Prime, https://www.amazon.de/placeholder_title/dp/B0B8JXGHL8 Hier kann man die ersten fünf Minuten sehen: https://www.youtube.com/watch?v=wPkfEOTDSEg Podcast: “Without”, HyperObject Industries Überall, wo es podcasts gibt, z.B. https://open.spotify.com/show/21tzDVjXzcaqWqiW9k6HOW Rezension: https://medium.com/ear-worthy/sony-music-launches-new-podcast-without-what-we-stand-to-lose-7aa26d1bd750
6/9/202351 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

E131: Lina, Law & Order

Shownotes Shelby Lynn Juliane Löffler https://twitter.com/laloeffelstiel “Liebe Menschen, meine DMs sind offen. Ich biete vertrauliche Gespräche, sensiblen Umgang mit traumatisierten Personen, Erfahrung mit #MeToo” https://twitter.com/laloeffelstiel/status/1663133365011136521?s=20 “Neue Vorwürfe gegen Till Lindemann”, von Daniel Drepper, Sebastian Pittelkow und Isabel Schneider, NDR, tagesthemen https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/till-lindemann-rammstein-100.html “Am Ende der Show” von Jakob Biazza, Daniel Drepper, Sebastian Erb, Laura Hertreiter, Lena Kampf und Ralf Wiegand. SZ+ https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/kultur/till-lindemann-rammstein-missbrauchsvorwuerfe-e316483/ Der Kiwi Verlag beendet Zusammenarbeit mit Till Lindemann https://twitter.com/KiWi_Verlag/status/1664611217552408580?s=20 Lina E “Im Zweifel gegen die Angeklagten”, Von Carina Book, analyse & kritik, https://www.akweb.de/politik/urteil-im-lina-e-prozess-im-zweifel-gegen-die-angeklagten/ “Hieß Antifa für sie Angriff?”, Konrad Litschko, https://taz.de/Prozess-gegen-Lina-E/!5934474/ Bahar Arslan Offener Brief, "Rassismus in besorgniserregendem Maße", Zeit https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2023-05/bahar-aslan-polizei-entlassung-offener-brief Kritik am Brief Daniel Loick https://twitter.com/da_loick/status/1662068092749357057?s=20 https://twitter.com/da_loick/status/1662070275540766721?s=20 https://twitter.com/da_loick/status/1662201268494823424?s=20 Jasmina Kuhnke https://twitter.com/ebonyplusirony/status/1662024023402840064 https://twitter.com/ebonyplusirony/status/1662385522071818240 Vanessa E. Thompson https://twitter.com/v_e_thompson/status/1662067857780359172?s=20 https://twitter.com/v_e_thompson/status/1662147534335230000?s=20 https://twitter.com/v_e_thompson/status/1662236592516235266?s=20 Distanzierung von Annika Brockschmidt https://twitter.com/ardenthistorian/status/1662147135427559456?s=20 Podcast mit Wissenschaftlerin Vanessa E. Thompson https://www.schirn.de/magazin/kontext/2022/aernout_mik/podcast_polizeiproblem_mit_vanessa_e_thompson/ Reihe Rein Hypothetisch: “Wie würde eine Welt ohne Polizei aussehen?”, Autorin Özge Inan und Aktivistin Luka Scott im Gespräch mit Moderator Stefan Wirth https://www.youtube.com/watch?v=nkPqjp1X6VM Lektüreliste von Maximilian Pichl https://twitter.com/MXPichl/status/1663149215164276736?s=20 Ressourcensammlung Transformative Gerechtigkeit https://www.transformativejustice.eu/de/ressourcensammlung/ *** WERBUNG *** Mit der kostenlosen CLARK-App hast du alle deine Versicherungen im Blick. Wenn du bei der Registrierung den Code “POWERPLAY“ verwendest, erhältst du einen Shopping-Gutschein im Wert von bis zu 30 €. Alle Infos unter: https://www.clark.de/landing/social/piratensenderpowerplay/
6/2/202358 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

E130: FDP got 101 questions but Habeck got none

Friedemann und Samira über die Razzia gegen die “Letzte Generation” - was ist passiert, was ist die Begründung, was steht in §129, wozu diese Einschüchterung und Abschreckung? Und über die Kampagne gegen die Wärmewende, die drei gelben Fragezeichen und das Mysterium der Phantomfragen, die FDP im Chaos-Oppositionsmodus. Btw: wo ist eigentlich die SPD?
5/26/202355 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

E129: Elektronischer Spiegel - Ein Gespräch mit KI-Expertin Manuela Lenzen

Friedemann und Samira sprechen mit KI-Forscherin, Philosophin und Wissenschaftsjournalistin Manuela Lenzen über künstliche Intelligenz und alles, was damit zusammenhängt: maschinelles Lernen, Deep Learning, ChatGPT, intelligente Mustererkennung, Black boxen und die Frage nach der Menschverortung. Manuela Lenzen hat an der Universität Bielefeld in Philosophie promoviert und schreibt als Wissenschaftsjournalistin und Sachbuchautorin über Themen an den Grenzen von Naturwissenschaften und Philosophie, einschließlich Evolution und Kognition. Gerade ist ihr aktuelles Buch “Der elektronische Spiegel. Menschliches Denken und künstliche Intelligenz” erschienen. Erwähnte Bücher Der elektronische Spiegel: Menschliches Denken und künstliche Intelligenz,C.H.Beck. https://www.chbeck.de/lenzen-elektronische-spiegel/product/33775709 Künstliche Intelligenz - Fakten, Chancen, Risiken, C.H.Beck. https://www.chbeck.de/kuenstliche-intelligenz/product/30315178
5/19/202347 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

E128: Good News

Shownotes folgen!
5/12/202358 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

E127: Wissing macht ahhrg!

Wissing offenbart im Gespräch mit dem Deutschlandfunk eine unredliche Argumentation, außerdem große Wut über eine Konferenz und die Frage: Warum beharren weiße Menschen auf der Nutzung des N-Worts? Volker Wissing im Gespräch mit Stefan Heinlein, Deutschlandfunk https://www.deutschlandfunk.de/interview-volker-wissing-fdp-klimaaktivisten-letzte-generation-100.html Ta-Nehisi Coates on words that don't belong to everyone https://www.youtube.com/watch?v=QO15S3WC9pg "Paradoxien der Mehrlust" von Slavoj Žižek https://www.fischerverlage.de/buch/slavoj-zizek-die-paradoxien-der-mehrlust-9783103975253 Slavoj Žižek: Political Correctness is a More Dangerous Form of Totalitarianism | Big Think https://www.youtube.com/watch?v=5dNbWGaaxWM The Loneliness of Donald Trump von Rebecca Solnit: https://lithub.com/rebecca-solnit-the-loneliness-of-donald-trump/ https://www.tiktok.com/@bellekurve/video/7213845776634793262?q=Marilyn%20Hemingway&t=1683300090768 *** WERBUNG *** Mit der kostenlosen CLARK-App hast du alle deine Versicherungen im Blick. Wenn du bei der Registrierung den Code “POWERPLAY“ verwendest, erhältst du einen Shopping-Gutschein im Wert von bis zu 30 €. Alle Infos unter: https://www.clark.de/landing/social/piratensenderpowerplay/
5/5/202352 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

E126: 100.000-Euro-Frage (live)

Von der Leipziger Buchmesse aus dem Forum Offene Gesellschaft fragen sich Friedemann und Samira: wie politisch muss aktuelles Schaffen sein? Kann man sich als Schriftsteller:in ins behauptet Apolitische zurückziehen? Und was ist mit Werken, die zum Ziel haben zu entpolitisieren?
4/28/202346 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

E125: Die nächste Phase der Klima-Verbrechen

Wie kommt diese politische Zeitlupe zustande und wieso tut niemand was? Öl-Konzerne betreiben und betrieben grünes Gaslighting bzw. geistiges Greenwashing durch hochbezahlte PR und Lobbyismus, und die immer wiederkehrenden Verzögerungsstrategien, welche die Bewältigung einer Klimakrise verlangsamen sollen, wie Ablenkung, Verindividualisierung und Gegensätze behaupten, um sie gegeneinander auszuspielen, ziehen sich bis heute durch politisches Denken und hingenommene Narrative. Wieso sind wir so ohnmächtig dagegen und wo liegt Hoffnung? *** WERBUNG *** Wenn ihr zum Ökostrom-Anbieter Naturstrom wechselt, bekommt ihr unter www.naturstrom.de/piratensender ein Startguthaben von 30 €. Falls ihr euren Strom- und Gasvertrag zusammen wechselt, bekommt ihr sogar 60 € gutgeschrieben.
4/21/202353 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

E124: Mathias Döpfner abschalten

Interne Chats werden veröffentlicht - "Kann man noch mehr für die Piratensender Powerplay machen? Die sollten 16 Prozent mindestens kriegen. Peaceman muss mutiger werden. Und Koalition nur mit Simira." - darf man das überhaupt veröffentlichen? (Ja!) Außerdem begeben sich beide mit einer Kerze auf die Suche nach der Retrostalgie von Atomkraft und die mythologischen Aufladung der AKWs in Deutschland - und fragen sich warum der Abschied der letzten drei offenbar schwer fällt.
4/14/202352 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

E123: Kinderverunsicherung

Eines der wichtigsten Projekte der Ampel: die Kindergrundsicherung. Lisa Paus möchte 12 Milliarden und den Prozess entbürokratisieren, Lindner sieht keinen Raum und die FDP befürchtet, das Geld kommt nicht richtig an - warum das seltsam argumentiert ist und warum man die Unterstützung von Kindern, Armutsbetroffenen und armutsbetroffenen Kindern so schwer macht und wie das Armut verfestigt diskutieren Friedemann und Samira. *** WERBUNG *** Mit der kostenlosen CLARK-App hast du alle deine Versicherungen im Blick. Wenn du bei der Registrierung den Code “POWERPLAY“ verwendest, erhältst du einen Shopping-Gutschein im Wert von bis zu 30 €. Alle Infos unter: https://www.clark.de/landing/social/piratensenderpowerplay/
4/7/202352 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

E122: Kompromisse

Friedemann und Samira versuchen aus dem Koalitionskompromiss schlau zu werden, es bleiben Fragezeichen und die Suche nach realpolitischer Sinnhaftigkeit zwischen Klimaschutz, sozialem Schutz und Autoschutz.
3/31/202350 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

E121: Was ist denn nur mit euch?

Friedemann schreibt auf Twitter über die heutige Aufnahme: “Heute beim laut Nachdenken mit Samira im Piratensender kurz nur rein menschlich erstaunt gewesen, dasss es erwachsenen Männern nicht einfach unfassbar p-e-i-n-l-i-c-h ist, Quatschzahlen zu E-Fuels zu erfinden, andere mit Putin zu vergleichen etc pp ich versteh´s null” und das fasst die Folge diese Woche sehr gut zusammen. Besser verstehen Friedemann und Samira den ziemlich eindeutigen Bericht des Weltklimarats und besser verstehen wollen beide den Streik in Frankreich, indem sie sich fragen warum streiken in Deutschland so anders verläuft Anhand der sogenannten Tiefengeschichte der beiden Länder, überlegen sie warum man das französische Wort für Streik, “grève”, nicht auch ohne das französische Wort für Traum, “rêve”, schreiben kann.
3/24/202353 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

E120: Überraschende Wendlung bei den erreichten Klimazielen

Diese Woche schauen Friedemann und Samira auf die verwunderliche Manöver von RTL2 und Endemol, die überraschenderweise dem Holocaustrelativierer und Musiker Michael Wendler ein Comeback in Form einer Dokusoap über die Geburt seines Kindes ermöglichen wollen. An anderer Stelle gibt es großartige Nachrichten, Deutschland erreicht das Klimaziel 2022 … oder? Volksentscheid in Berlin am 26.3.: https://www.berlin2030.org/ Anja Rützel, Das Affenemoji ist Schuld, spiegel plus: https://www.spiegel.de/kultur/michael-wendler-und-rtl-zwei-das-aeffchenemoji-ist-schuld-a-460af777-08a6-4656-aef5-4250b01acbfd Alexander Krei, RTLzwei auf Irrwegen: Hass hat Hausverbot, der Wendler nicht, DWDL: https://www.dwdl.de/meinungen/92142/rtlzwei_auf_irrwegen_hass_hat_hausverbot_der_wendler_nicht/ Thomas Lückerath im Gespräch mit DLF, Stichwort “Talk of the town”: https://www.deutschlandfunk.de/rtl2-stoppt-wendler-doku-100.html Lisa Kräher, Eine Schlagzeile, die zu schön ist, um wahr zu sein, Übermedien: https://uebermedien.de/82508/eine-schlagzeile-die-zu-schoen-ist-um-wahr-zu-sein/ Pressemitteilung des Umweltbundesamt: https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/uba-prognose-treibhausgasemissionen-sanken-2022-um https://www.tagesschau.de/inland/deutschland-klimaziele-erfuellt-101.html https://correctiv.org/aktuelles/kampf-um-wasser/2022/10/25/klimawandel-grundwasser-in-deutschland-sinkt/
3/17/202353 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

E119: Öl aufs Patriarchat

Friedemann und Samira lassen die politischen und journalistischen Reaktionen irgendwo zwischen Talibanvergleichen und Totalitarismusassoziationen Revue passieren und versuchen zu ergründen, woher die semantische Eskalation herrührt. Selbst bei dem geplanten Coup der Reichsbürger:innen, der im Dezember öffentlich wurde, war die politische Sphäre nicht derart entsetzt und betont empört. Friedemann bringt zwei Konzepte mit, über das Diskursverhalten besser einordnen zu können: die fragile Bürgerlichkeit und der toxische Symbolismus. Außerdem fragen beide mithilfe von Herbert Grönemeyer, Blumen von Söder und Nagellack nach Sinn und Notwendigkeit des feministischen Kampftags - wie sehen die kritisierten patriarchalen Strukturen in Deutschland aus? Quellen und Weiterführendes: Friedemann war bei einem unserer Liebslingspodcasts “Lakonisch elegant" zum Thema “Letzte Generation - Woher kommt die Wut auf die Klimaschützer?” mit der super Soziologin Teresa Koloma Beck (auf Deutschlandfunk Kultur und bei allen Podcastanbietern): https://www.deutschlandfunkkultur.de/letzte-generation-grundgesetz-100.html Gewalt gegen Frauen in Deutschland: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/gegen-gewalt-an-frauen-1817254 https://www.lpb-bw.de/gewalt-gegen-frauen https://www.ndr.de/kultur/Gewalt-an-Frauen-Jeden-Tag-ein-Toetungsversuch,gewaltgegenfrauen122.html Gewalt gegen homosexuelle, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen https://www.lsvd.de/de/ct/2445-Homophobe-Gewalt Samira: Ich wollte es noch im Gespräch unbedingt nochmal empfehlen, aber hab mich leider verquatscht, aber lest unbedingt Alle_Zeit von Teresa Bücker: https://www.ullstein.de/werke/alle-zeit/hardcover/9783550201721 Und Gilda Sahebis soeben erschienenes “Unser Schwert ist Liebe”: “https://www.fischerverlage.de/spezial/gilda-sahebi-unser-schwert-ist-liebe?utm_source=google&utm_campaign=SFI_Sahebi_Unser%20Schwert%20ist%20Liebe_RgSb_Google&utm_content=responsiv&gclid=Cj0KCQiAx6ugBhCcARIsAGNmMbijrFjPVTR2vANtwIgPx60nYXe-9diBZR2reNqw96eAEVyV9hZUEfsaApt5EALw_wcB Muri Darida, María Paz Monasterios, Omid Rezaee, Isolde Ruhdorfer und Luisa Wick, “KÄMPFEN, DAS IST FÜR SIE ALLTAG”, ZEIT: https://www.zeit.de/campus/2023-03/internationaler-frauentag-feminismus-frauenrechte Aktuelle Studie des Instituts für deutsche Wirtschaft, Größte Lücken in typischen Frauenberufen ​​https://www.iwkoeln.de/presse/iw-nachrichten/lydia-malin-groesste-luecken-in-typischen-frauenberufen.html "110.000 Euro, damit ich die Klappe halte" - Auf den Deal ließ sich die Journalistin Birte Meier nicht ein: Sie klagte sich durch alle Instanzen, weil das ZDF ihr weniger zahlte als männlichen Kollegen: https://www.zeit.de/2023/11/gender-pay-gap-zdf-birte-meier Gender Pay Gap 2022: Frauen verdienten pro Stunde 18 % weniger als Männer https://www.equalpayday.de/informieren/ https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2023/01/PD23_036_621.html https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Glossar_Entgeltgleichheit/DE/18_Lohnluecke.html Große Lücke bei Alterseinkünften - Frauen ab 65 Jahren beziehen fast 30 Prozent weniger Geld als gleichaltrige Männer. Zu den Ursachen zählen längere Auszeiten für die Kinderbetreuung, taz: https://taz.de/Gender-Pension-Gap-in-Deutschland/!5920740/ Lohngerechtigkeit: Frauen werden in Bayern bei Bezahlung besonders benachteiligt, SZ: https://www.sueddeutsche.de/bayern/gender-pay-gap-bayern-frauen-1.5764279 Caroline Rosales, Die Generation Vereinbarkeit ist müde, ZEIT: https://www.zeit.de/arbeit/2023-03/gleichstellung-frauen-care-arbeit-muetter-feminismus Studie von future_s über Gechlechterverteilung im deutschsprachigen Journalismus: https://wermachtmeinung.de/ WERBUNG: Mehr Infos zu der Kleidung aus Bambus von Bamigo findest du unter: www.bamigo.com. Mit dem Code “Power25” bekommst du 25 % Rabatt auf deine erste Bestellung.
3/10/202349 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

E118: FDP, geht es dir gut?

FDP will die Seenotrettung einschränken, nennt Werbeverbote für Kinder "weltfremd", muss den für 2030 geplanten Deutschlandtakt etappenweise auf 2070 verschieben, lässt ein Klimaspektiker-Gutachten schreiben und fällt durch andere irritierende Vorstöße auf - und Friedemann und Samira fragen: FDP, was ist mit dir? Geht es dir gut? https://www.tagesschau.de/investigativ/monitor/seenotrettung-bundesverkehrsministerium-sicherheitsvorschriften-101.html https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/bahn-verkehrswende-deutschlandtakt-verzoegerung-100.html Eine Chronologie der zivilen Seenotrettung von Erik Marquardt: https://erik-marquardt.eu/2021/06/02/eine-chronologie-der-zivilen-seenotrettung/ WERBUNG: Mit der kostenlosen CLARK-App hast du alle deine Versicherungen im Blick. Wenn du bei der Registrierung den Code “POWERPLAY“ verwendest, erhältst du einen Shopping-Gutschein im Wert von bis zu 30 €. Alle Infos unter: https://www.clark.de/landing/social/piratensenderpowerplay/
3/3/202346 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

E117: Erwärmende Affen

Nach einem wunderschönen Abend im Volkstheater in Wien zu den gängigen Klimanarrativen betrachten Friedemann und Samira den Volksentscheid in Berlin zur Änderung des Berliner Klimaschutz- und Energiewendegesetzes. Von Selbstwirksamkeit zur Ohnmacht: Der Überfall auf die Ukraine durch Putin und das russische Militär jährt sich am 24. Februar, Friedemann und Samira schauen auf den Besuch von Biden in Kyiv sowie Putins Rede, welche die Normalisierung des Krieges anstrebt. Verweise Volksentscheid am 26. März zur Ausrichtung der Berliner Klimapolitik am 1,5-Grad-Ziel aus dem Pariser Klimaschutzabkommen: https://www.berlin2030.org/ Nils Markwardt im Gespräch mit Herfried Münkler, "Kriege enden häufig nicht mit dem eindeutigen Sieg einer Seite", ZEIT: https://www.zeit.de/kultur/2023-02/herfried-muenkler-ukraine-krieg-russland Urfaschismus von Umberto Eco (die Liste der 14 Punkte wie man ihn erkennt), ZEIT: https://www.zeit.de/1995/28/Urfaschismus ********************************** WERBUNG „Wo sind denn alle?“ heißt die neue Serie von STUDIO BONN über Quiet Quitting und leere Theater, und was von der Gesellschaft bleibt, wenn niemand mehr zur Arbeit oder ins Museum geht. STUDIO BONN ist die Talkshow der Bundeskunsthalle, welche Künstle:innen, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen zusammenbringt, die sich sonst nie begegnen würden, und oft sitzen sie auch in Kunstwerken. Auf studiobonn.io kann man alle Gespräche anschauen, und seit heute kann man auch alle anhören, nämlich überall, wo es Podcasts gibt, unter STUDIO BONN.
2/24/202346 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

E116: Krieg und Frieden

2/17/20231 hour, 4 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

E115: Katastrophe, Kalkül und Karneval

Hier findest du eine Auswahl an Hilfsorganisationen. Natürlich gibt es noch viele weitere, die wir hier nicht alle nennen können.
2/10/202347 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

E114: Weltverbesserungsschmerz

Friedemann samt Samtstimme ist zurück, Samira erspähte ihn bei einem Gespräch über Aktivismus und Weltverbesserung mit Knut Cordsen und hat Fragen, insbesondere zu der gefürchteten Moralisierung durch die ökologische Bewegung. Es geht um prometheische Scham und die transapokalyptische Frage warum Thailand nicht in Bali ist. Ausserdem der seltsam diffuse Diskurs über die Panzerlieferungen, die Frage nach der Eskalationsdominanz Russlands, der eingenommenen Perspektive und Prämisse und eine ratlos ohmächtige Schwerherzigkeit in Anbetracht des Krieges, Quellen und Weiterführendes “Weltverbesserer?”: Das Gespräch in der Landesvertretung Schleswig-Holstein zwischen Friedemann, Knut Cordsen, moderiert von Hannah Bethke https://www.youtube.com/watch?v=LTBrYg8Th40&t=2823s Adam Toozes im Podcast über die Geschichte der Panzer, “Chartbook #191 Tanks for Ukraine”: https://adamtooze.substack.com/p/chartbook-191-tanks-for-ukraine “Die Klimakrise als die Katastrophe denken, die sie ist – ohne apokalyptisch zu werden“, Übermedien: https://uebermedien.de/80869/die-klimakrise-als-die-katastrophe-denken-die-sie-ist-ohne-apokalyptisch-zu-werden/ Philosoph Günther Anders, ”Der Blick vom Turm”, Deutschlandfunk Kultur : https://www.deutschlandfunkkultur.de/philosoph-guenther-anders-100.html Philosoph Günther Anders, "Denken im Angesicht der Apokalypse", Deutschlandfunk Kultur: https://www.deutschlandfunkkultur.de/philosoph-guenther-anders-denken-angesicht-apokalypse-100.html Anton Jäger “Von der Post-Politik zur Hyper-Politik”, Jacobin: shorturl.at/fMN17 Der Hyperpolitik-Podcast von Ines Schwerdtner und Nils Schniederjann: https://www.hyperpolitik.de/ (Zum Krieg in der Ukraine hier der Versuch verschiedene Perspektiven und Positionen abzubilden, ohne Vollständigkeitsanspruch:) Gespräch mit Angela Stent, Spiegel: https://www.spiegel.de/ausland/debatte-ueber-eskalation-des-ukraine-krieges-putin-ist-absolut-faehig-atomwaffen-zu-gebrauchen-a-5430c647-c0c0-4af8-935d-a37cbab29a74 Stiftung Wissenschaft und Politik: Die Rolle von Nuklearwaffen in Russlands strategischer Abschreckung https://www.swp-berlin.org/publications/products/aktuell/2022A59_RusslandsNukleareAbschreckung.pdf Stiftung Wissenschaft und Politik: Nukleare Bedrohungen: Welche Chancen hat die Atomdiplomatie in Zeiten des Krieges? https://www.swp-berlin.org/publikation/nukleare-bedrohungen-welche-chancen-hat-die-atomdiplomatie-in-zeiten-des-krieges Slavoj Žižek “on Russia and nuclear war”: https://www.youtube.com/watch?v=MeGg_4uMHUo Stiftung Wissenschaft und Politik: Friedensverhandlungen im Krieg zwischen Russland und der Ukraine: Mission impossible https://www.swp-berlin.org/publikation/friedensverhandlungen-im-krieg-zwischen-russland-und-der-ukraine-mission-impossible Konrad Schuller, Hilfe für die Ukraine - Warum Kampfpanzer nötig sind, FAZ https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ukraine-krieg-warum-kiew-westliche-kampfpanzer-braucht-18617303.html?premium=0x8d4158fed696d1590a3d73bbd48016e0 Ingar Solty, Russisches Roulette mit der Ukraine, Jacobin https://jacobin.de/artikel/russisches-roulette-mit-der-ukraine-leopard-panzer-olaf-scholz-annalena-baerbock-kriegseintritt-ingar-solty/ Marco Seliger, Olaf Scholz verkaufte seine Panzerwende als wohlüberlegte Entscheidung – tatsächlich aber wurde er wohl überrumpelt, NZZ https://www.nzz.ch/international/kampfpanzer-fuer-die-ukraine-wurde-olaf-scholz-ueberrumpelt-ld.1724136?reduced=true Helmut W. Ganser, Wenn sich der Nebel des Krieges lichtet, ipg-journal: https://www.ipg-journal.de/rubriken/aussen-und-sicherheitspolitik/artikel/wenn-sich-der-nebel-des-krieges-lichtet-6476/ WERBUNG: Mit der kostenlosen CLARK-App hast du alle deine Versicherungen im Blick. Wenn du bei der Registrierung den Code “POWERPLAY“ verwendest, erhältst du einen Shopping-Gutschein im Wert von bis zu 30 €. Alle Infos unter: https://www.clark.de/landing/social/piratensenderpowerplay/
2/3/202355 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Sie ist weg...

...bzw. nicht einsatztauglich, die Stimme von Friedemann. Ihn hat es erwischt, deswegen diese Woche keine Folge, das tut uns sehr leid, zumal es so viel zu diskutieren gab - dafür nächste Woche mit mehr Dezibel! Frohes Wochenende!
1/27/20231 minute, 5 seconds
Episode Artwork

E113: Lützerath und Demokratie.

Samira und Friedemann beschäftigen immer noch die Ereignisse in und um Lützerath (nächste Woche geht es zurück zu Scholz, versprochen!) – die öffentliche Verhandlung, die mediale Auseinandersetzung, die seltsame Stilkritik und die diskursiven Verschiebungen. Quellen: Discussing global warming leads to greater acceptance of climate science : https://www.pnas.org/doi/10.1073/pnas.1906589116 Exxons Lügen: Wie ExxonMobil die Menschheit über den Klimawandel belog von Elena Erdmann (paywall) https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2023-01/erderwaermung-exxon-mobil-klimawandel-wissenschaft Schwere Vorwürfe gegen Exxon von Torsten Mandalka https://www.tagesschau.de/wissen/klima/exxon-klima-folgen-studie-101.html https://www.science.org/doi/10.1126/science.abk0063 https://www.theguardian.com/environment/2021/nov/18/the-forgotten-oil-ads-that-told-us-climate-change-was-nothing https://iopscience.iop.org/article/10.1088/1748-9326/aa815f Nikolaj Schultz https://twitter.com/NikolajSchultz3/status/1615640798355415040 CO2-Emmissionen BPs Märchen vom CO2-Fußabdruck: https://perma.cc/Q3LS-M4ZM https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/klimawandel-ungleichheit-reichste-1-prozent-schaedigt-klima-doppelt-so-stark The outsized carbon footprints of the super-rich: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/15487733.2021.1949847?scroll=top&needAccess=true https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-02-01/superyacht-sales-jumped-77-last-year-as-inventories-shrank https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/jachten-treibhausgase-klima-101.html https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/privatjets-treibhausgase-klima-101.html Andreas Scheuer: https://twitter.com/andreasscheuer/status/1613814837200715778 Dpa: https://twitter.com/dpa/status/1614260335917105152?s=20&t=-lZCFHHEuDwE7tM9JxdGpg Greta Thunberg und die Polizisten https://www.youtube.com/watch?v=Qrgm2crfWfg&t=1s
1/20/202351 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

E112: Braune Diskurse & Debatten um Braunkohle

Lisa und Friedemann sind zurück aus der Winterpause und wundern sich über die vergangenen 13 Tage in denen von Überfremdung, “westasiatischen Phänotypen” und Deutschpflicht gesprochen wurde, in denen Pyrodeutsche anhand von Namen sortiert werden sollen und Grundschulkinder aufgrund ihres Migrationshintergrundes als Lehrerinnen terrorisierende Paschas gezeichnet werden. Am Ende viel bleibt Böllerrauch von politischen Knallerbsen, der wütend und ernüchtert zurücklässt - wie auch die Räumung in Lützerath, wo die Kohle von RWE besser geschützt wird, als die Menschen und Umwelt dort. Was das über das globale Verständnis von Ökologie sagt, wie Kapitalinteressen über Gemeinwohl gestellt werden und wie man über die Grünen diskutieren muss, besprechen beide in der zweiten Hälfte. Schön zurück zu sein! Quellen, Studien: Großartiger weil umfassender, mit Studien belegter und bedachter Thread von Professor für Intensivpädagogik Menno Baumann: https://twitter.com/prof_m_baumann/status/1611004989610016770?s=20&t=9ZiSzLPDU7CUxupk-lz3tw Lagebericht “Rassismus in Deutschland”, der am Mittwoch in der Bundespressekonferenz in Berlin von Staatsministerin Reem Alabali-Radovan vorgestellt wurde: https://www.integrationsbeauftragte.de/resource/blob/1864320/2157012/77c8d1dddeea760bc13dbd87ee9a415f/lagebericht-rassismus-komplett-data.pdf?download=1 Lagebild Gewalt gegen Polizist:innen 2021: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/GewaltGegenPVB/GewaltGegenPVBBundeslagebild2021.pdf?__blob=publicationFile&v=4
1/13/202349 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

E111: Der Jahresrückklick 2022

Mithilfe der großartigen Grafik vom großartigen Ansgar Wolsing https://twitter.com/_ansgar/status/1602228946950533120?s=20&t=rBoqKX7JG7rUoKjF8hMMJw (DANKE ANSGAR, folgt ihm auf Twitter @_ansgar oder auf mastodon @[email protected]) hangeln Friedemann und Samira sich anhand der in Deutschland am häufigsten gegoogelten Begriffe durch die Monate. Häufig werden Menschen gesucht, einige aufgrund ihres Ablebens in diesem Jahr. Was auffällt: Zwei sehr wichtige Begriffe fehlen auf dieser sowie allen von Google veröffentlichten Top Ten Listen, Samira und Friedemann versuchen sich einen Reim darauf zu machen, warum das so ist. Welche Begriffe das sind, erfahrt ihr in der Folge! Wuuuuunderschöne Festtage und einen fabelhaften Rutsch ins neue Jahr! Wir hören uns am 13 Januar wieder und küssen bis dahin eure Augen!
12/16/202253 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

E110: Die "Reichsbürger"-Razzia

Samira und Friedemann sprechen über den "Reichsbürger"-Razzia und den Putsch-Prinz - was genau ist passiert? Wer sind "Reichsbürger:innen" und Souveränist:innen? Und woher kommt in der Auseinandersetzung ein gewisser Relativierungswille, welcher die Menschen, mit militanten Umsturzplänen nicht nur nicht ernstnimmt, sondern auch noch pathologisiert? Und war es vielleicht eher eine Paparazzia? Wurde die Festnahme zu sehr medial inszeniert?
12/9/202250 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

E109: Wer oder was ist deutsch?

Was bedeutet Deutsch sein? Angeregt durch die Aussagen der Union und FDP, der deutsche Pass solle nicht “verramscht” werden, in Bezug auf die Bestrebungen der Ampelregierung das Einbürgerungsrecht zu reformieren, haben Samira und Friedemann sich über den “Wert” der Staatsbürgerschaft ausgetauscht. Beide erzählen von ihrem Aufwachsen, mit und ohne deutschen Pass, wie gut sich Stempel anhören und nähern sich den Fiktionen nationaler Identität und vermeintlicher Geburtsrechte mithilfe der Philosophinnen Donatella Di Cesare und Hannah Arendt und der Soziologen Steffen Mau und Norbert Elias. Was hat es mit der Idee des Deutschseins, der Integration (Integration in was?) und der Nation an sich auf sich? Passend dazu stellte Erik Marquardt diese Woche die Frage nach den Narrativen nationaler Identität. Bücher und Referenzen Steffen Mau: Sortiermaschinen - Die Neuerfindung der Grenze im 21. Jahrhundert: https://www.chbeck.de/mau-sortiermaschinen/product/32405836 Donatella Di Cesare im Gespräch mit Wolfram Eilenberger in Sternstunde Philosophie auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=NtFeyO8gYEk Ihr Buch "Philosophie der Migration": https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/philosophie-der-migration.html Norbert Elias, John L. Scotson: Etablierte und Außenseiter: https://www.suhrkamp.de/buch/etablierte-und-aussenseiter-t-9783518383827 (Leseprobe hier abrufbar: https://www.transcript-verlag.de/media/pdf/20/45/b8/ts5092_1.pdf) Es gibt bei Steady jetzt die Option, dass man Piratensender Powerplay Premium-Mitgliedschaften verschenken kann, also falls ihr noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, werft gerne einen Blick in “Gift a Membership” weiter unten auf https://steadyhq.com/en/piratensenderpowerplay/about :) Frohe Adventszeit!
12/2/202258 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

E108: Stolz und Vorverurteilung

+++ Im Gespräch mit Carla Hinrichs von der Letzten Generation +++ Die Proteste und die Aufregung gehen unvermindert weiter: diese Woche haben Aktivist:innen der "Letzte Generation" den Berliner Flughafen und die Hamburger Elbphilharmonie blockiert, saßen auf Straßen und in München im Präventivgewahrsam. Wir wollen endlich nicht mehr nur über, sondern mit ihnen sprechen, weshalb diese Episode eine der raren Ausnahmen im Piratensender bildet: ein Dreiergespräch von Samira und Friedemann mit Carla Hinrichs, Jura-Studentin und Aktivistin der Letzten Generation. Carla berichtet uns von der Theorie und Strategie hinter den disruptiven Protestformen, von Selbstzweifeln und Hoffnung, von Hass und Zuspruch, vom Stolz etwas zu bewirken und Tränen, weil es vielleicht alles vergebens ist. Wir wollten von ihr wissen, ob sie manchmal auch darüber nachdenkt, dass die Gegenseite doch Recht hat, wie sie die Klimakrise wirklich zu fühlen schafft, was sie als Bundeskanzlerin tun würde – und was wir Publizist:innen eigentlich anders machen sollten. Es ist ein eingehendes, offenes Gespröch geworden, finden wir. Schreibt uns an [email protected], wie Ihr es fandet und teilt uns überall, wo man uns teilen kann! Nächste Woche dann auch mal wieder andere Themen, versprichen, merci bien!
11/25/202254 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

E107: 8 Milliarden ziehen in den Klassenkampf

Wir sprechen über die 8 Milliarden Menschen und den rassistischen Mythos der Überbevölkerung, die Frage nach einer neuen Klassenjustiz und die Ungleichheit bei der Protestverfolgung, und es wäre keine Piratensenderpowerplay-Folge zur Ökologie, wenn es nicht auch um Bruno Latours und Nikolaj Schultz’ “Zur Entstehung einer ökologischen Klasse” gehen würde. Wir küssen eure Augen! Bücher Ronen Steinke : Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich - Die neue Klassenjustiz https://www.piper.de/buecher/vor-dem-gesetz-sind-nicht-alle-gleich-isbn-978-3-8270-1415-3 Bruno Latour, Nikolaj Schultz Zur Entstehung einer ökologischen Klasse: https://www.suhrkamp.de/buch/zur-entstehung-einer-oekologischen-klasse-t-9783518029794
11/18/20221 hour, 5 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

E106: Das Ende der Verdrängung

Diese Woche folgte der diskursive Höhepunkt des Streits um das Klima und die Proteste. Samira und Friedemann betrachten genau, wer sich jetzt zu welchen Sternstunden oder Luftlöchern versteigt, haben aber auch zwei gute Nachrichten. Erstens einen brillanten Vergleich zur Verdrängung, zweitens eine These zum Ende der Verdrängung. Sind wir an einem sozialen Kipppunkt angekommen? Und was kommt danach?
11/11/202257 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

E105: Die gehetzte Generation

Eine Radfahrerin stirbt und für die halbe Republik ist klar: diese "Klima-Chaoten" sind schuld. Samira und Friedemann sezieren einmal, wie schnell die Vorverurteilung von wem kam und warum sie falsch war. Und denken dann darüber nach, was als nächstes passiert, warum linke Politik (danke Till Reiners!) so wenig Erfolg hat, was Bruna Latour damit zu tun hat und wer Elon Musk eigentlich ist.
11/4/202255 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

E104: Wie viel Protest ist noch erlaubt?

"Bitte stören Sie uns nicht beim Ignorieren der Weltlage, danke." Wie (un)zumutbar soll/muss Protest sein? Der Kartoffelbrei im Museum Barberini hat uns noch beschäftigt, wir fragen uns wie und ob sich Meinungen und Einstellungen zu diesem Protest verändert haben (auch bei uns), mehr noch versuchen wir aber Folgendes zu beantworten: Was sagt die Empirie und Theorie zur Wirksamkeit disruptiven Protests? Welche Verrenkung haben wir im Diskurs hingelegt, um kritisieren zu können? Und wie geht es weiter?
10/28/20221 hour, 13 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Diese Woche leider …

… keine Folge. :( Es tut uns so Leid, wir hatten auf so viele Arten Produktionspech, dass wir die heutige Folge nicht aufnehmen konnten. Wir versprechen, wir kommen nächste Woche dafür mit doppelt so viel Diskursdisco und hoffen sehr auf euer Nachsehen und Verständnis. Bleibt uns gewogen, schönes Wochenende und bis nächsten Freitag!
10/21/20221 minute, 9 seconds
Episode Artwork

E103: "Wie extremistisch ist Gerechtigkeit?"

Nach einer lustigen Lesung in Magdeburg (kurzes a, sehr wichtig) und zwei Getränken quält Friedemann Samira mit Fragen über die Grenzen von Aktivismus, Proteste und Sabotage, und damit zusammenhängend die Frage: ist Klimaschutz verfassungsfeindlich? ​​ Ausserdem schauen sie sich das Phänomen der Nachrichtenvermeidung an, wann wird aus “nachrichtlicher selfcare” zu viel I-dont-care? “Klimaaktivisten sind keine Extremisten”, Kommentar von Ronen Steinke: https://www.sueddeutsche.de/meinung/bundesverfassungsgericht-verfassungsschutz-klimaschutz-fridays-for-future-extinction-rebellion-festkleben-1.5668508 “Totalverweigerung ist Detox-Spießertum”: https://www.deutschlandfunkkultur.de/poerksen-nachrichtenkonsum-100.html Reuters Digital News Report 2022: https://reutersinstitute.politics.ox.ac.uk/sites/default/files/2022-06/Digital_News-Report_2022.pdf Johannes Franzen auf Twitter; https://twitter.com/Johannes42/status/1578283879840247809?s=20&t=rSnI0iO_kbVEAmBijAD49g Doomscrolling: https://www.degruyter.com/document/doi/10.14361/pop-2022-110214/html
10/14/20221 hour, 5 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

E102: "Über was streiten wir eigentlich und wozu?"

Samira und Friedemann sind sich nicht ganz einig. Was die Abbildung der Proteste im Iran angeht oder besser: die Gründe für die Abbildung. Und ob dieses Buch, über das alle reden, wirklich nötig war. Außerdem fragt Eva Schulz (yeah!) uns etwas dazu. Das @Civispreis-Gespräch zwischen Nadia Zaboura @nadia_z und Bamdad Esmaili @besmaili: https://www.instagram.com/tv/CjVyug5PaWk/?igshid=YmMyMTA2M2Y%3D
10/7/202253 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

E101: "Klimastreik, Iran, Leviathan, Faschismus"

Friedemann und Samira fragen sich woher die politische Immobilität kommt in Bezug auf die großen, übersehbaren Klimaproteste, wie sollen die Anliegen kommuniziert werden, damit sie Regierende aktiviert? Die Proteste im Iran sind beispiellos und zu einer Bewegung geworden, beide erinnern an die The Girls of Revolution Street - wie können sich die Frauen weiterhin gegen die Oppression behaupten und was folgt nun? Derweil flüchten Männer vor der Mobilisierung durch Putin und versuchen den Hobbschen Vertrag mit der russischen Regierung zu kündigen. Und in Italien errang eine nationalistische, EU-kritische, migrantenverachtende, queerfeindliche Rechtspopulistin einen Wahlsieg. Dazu passt die Frage der Woche von Journalist und bald Hart-aber-fair-Moderatoren Louis Klamroth: Was ist der Unterschied zwischen Faschismus und Postfaschismus? Correctiv-Recherche (von letzter Woche noch): https://correctiv.org/aktuelles/russland-ukraine-2/2022/09/20/gas-gazprom-lobby-deutschland/ Rico Grimm, Der Staat geht immer härter gegen Klima-Proteste vor, Krautreporter: https://krautreporter.de/4136-der-staat-geht-immer-harter-gegen-klima-proteste-vor Der Boomer-Faschismus, Georg Diez, Die ZEIT: https://www.zeit.de/kultur/2022-09/italien-schweden-rechtsruck-kapitalismus-neoliberalismus Tim Wolff @titatimwo https://twitter.com/titatimwo/status/1574656281218097152?s=20&t=OeztytoU9JW4g243bUYQdA Svitlana Matviyenko https://twitter.com/svitlanax Die Bewegung “The Girls of Revolution Street”: https://www.bbc.com/news/av/world-middle-east-42954970 Bruno Latour, Nikolaj Schultz: Mémo sur la nouvelle classe écologique Thomas Hobbes: Der Leviathan Folgeempfehlungen um über den Iran informiert zu bleiben: Düzen Tekkal https://twitter.com/DuezenTekkal Golineh Atai https://twitter.com/GolinehAtai Ario Mirzaie https://twitter.com/ArioMirzaie Natalie Amiri https://twitter.com/NatalieAmiri Masih Alinejad https://twitter.com/AlinejadMasih Sham Jaff https://twitter.com/sham_jaff https://twitter.com/Nonxens/status/1572878158751211520?s=20&t=y-HNmPREQUAh-ZE4xnG5BA sehr verständlich, wie man Iraner:inner eine Zugang zum uneingeschrenkten Internet ermöglichen kann.
9/30/202258 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E100: "100 gute Nachrichten"

Samira und Friedemann feiern 100 Folgen Piratensender Powerplay mit 100 guten Nachrichten, ausserdem sprechen sie über die Proteste im Iran und die Panik von Putin. Die Frage der Woche kommt von Oliver Polak. <3
9/23/20221 hour, 1 minute, 24 seconds
Episode Artwork

E99: "Der kleine Merzjungmann"

Wir sprechen über den Merz-Veränderungsschmerz, wie sich dieser in passiv-aggressive Bräsigkeit und Widersprüche übersetzt und wie er ihn politisch nutzt um Kulturkämpfe zu hebeln; anderer Sachverhalt, ähnliche Dynamiken findet man bei der konservativen “Kritik” (einen kindischbockigen Hashtag wie “notmyAriel” als Kritik zu bezeichnen tut dem Wort Kritik echt unrecht) an der Besetzung der kleinen Meerjungfrau durch die afroamerikanische Sängerin und Schauspielerin Halle Bailey. Wir versuchen to become part of this World und ergründen, warum alle Argumentationen über Melanin in Fantasy und Märchen das Unbehagen eigener weiß geprägter Sehgewohnheiten übertünchen soll. (Also Rassismus.) Dieselbe Prägung finden wir übrigens bei der Diskussion rund um die Trauer zum Tod der Queen, weshalb wir über den größten Marketingtrick der Geschichte sprechen: Monarchie. Das Klima hat leider noch keine Kulturkampfhebel oder Marketingtricks, weshalb es bisher nur wenig Hoffnung zu geben scheint - das vermittelt zumindest eine Umfrage, die Friedemann ins Twitter-Gewässer ausgeworfen hatte. Eine ganz hervorragende Frage bekamen wir diese Woche von der leuchtenden Verena Altenberger. Was sie fragte und was wir geantwortet haben, müsst ihr in der Folge erhören. Hier für ein gutes Wochende, Kinder reagieren auf Halle Bailey als Ariel: https://www.youtube.com/watch?v=Qp4yfmOOv6Q Followemepfehlung: Anna Aridzanjan @textautomat https://twitter.com/textautomat?s=20&t=2EK2cylqVjBdSbJ_SF3Bbw Malonda: @@fraumalonda https://twitter.com/fraumalonda/status/1568545782982115328?s=20&t=LJSf0Ab8lXPoQ8xviAE6ng Umfrage von Friedemann: https://twitter.com/f_karig/status/1568262629524905985?s=20&t=2EK2cylqVjBdSbJ_SF3Bbw Patagonia-Gründer gibt Firma ab – Vermögen soll Umweltschutz dienen https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/patagonia-firmengruender-yvon-chouinard-gibt-firma-ab-vermoegen-soll-umweltschutz-dienen-a-dd8668b0-0e69-4003-9364-b26738895cea?
9/16/20221 hour, 6 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

E98: "Das Entlastungspaket im Shitstormsee"

Samira und Friedemann sind zurück aus der Sommerpause und sammeln ihre Post-Pausen-Gedanken, auch über Debatten, die sie im Augenwinkel mitbekommen haben (Winnetou und der Schatz im Shitstormsee sowie der Stand zum argumentativen Stellungskrieg bei der Ukraine). Außerdem machen sie ein Unboxing des Entlastungspaket – und es gibt eine neue Rubrik! Not gonna spoil, aber diese Woche stellt ein guter Freund die Frage nach der Gerechtigkeit, und das passt wiederum hervorragend zu dem neuen Bericht des Club of Rome, wie wir die Welt doch noch retten. Eat the rich! Datenanalyse der Winnetou-Debatte “Der erfundene Shitstorm: Chronologie eines Medienversagens” Von Mirko Lange: https://scompler.com/winnetou/ Die Zeit, “Ist das gerecht?” Von Marcus Gatzke und Mark Schieritz: https://www.zeit.de/2022/37/drittes-entlastungspaket-ampel-koalition-energiekosten-inflation Report des Club of Rome: https://www.spiegel.de/wissenschaft/club-of-rome-wie-eine-lebenswerte-zukunft-der-menschheit-noch-moeglich-waere-a-4ddf168c-b7f4-4d7e-a453-523961089feb The Platform von Galder Gaztelu-Urrutia: https://www.imdb.com/title/tt8228288/
9/9/20221 hour, 12 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E97: "Halbjahresrückblick vor der Sommerpause"

Das Jahr ist schon mehr als halb durch, Samira und Friedemann gehen in die großen Ferien und schauen zurück. Aber nur auf die schönen Dinge 2022 (also fast): Was hat sie gefreut? Was hat sich tatsächlich positiv entwickelt? Was waren gute Bücher und Filme? Wovon wünschen sie sich mehr? Macht es gut erstmal, wir hören uns im September wieder, und jetzt: gelati per tutti!
8/5/202249 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

E96: "Die Ware Aufmerksamkeit"

Worauf lenken wir unsere Aufmerksamkeit und warum? Samira und Friedemann diskutieren Georg Francks Klassiker "Die Ökonomie der Aufmerksamkeit" anhand des Krieges, Putins Manipulation per Gashahn, Ehepaar Zelenskyjs Fotos in der Vogue, der offenen Briefe, der diversen Streiks und eines antisemtischen Comedians.
7/29/20221 hour, 3 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

E95: "Menschen, die auf Pipelines starren"

Friedemann und Samira betrachten, wie Angst den medialen Blick auf Nordstream 1 hebelt, und erklären, was dieser mit einem Blick in die Sterne zu tun hat. Die Angst drehen und wenden sie dann nochmal, um zu verstehen, warum eine Furchtsamkeit oder Sorge bei der Klimakrise und der Hitzewelle sinnvoll erscheint. Wie funktionieren Zukunftsprojektionen in der Politik, und spielt Putin auf uns wie auf einer Flöte? Und was motiviert uns, was lässt uns ohnmächtig erstarren oder was bewegt uns? Wovor hat Friedemann, der pragmatische Utopist, Angst, und was wäre die ideale Welt einer pragmatischen Pessimistin wie Samira?
7/22/202250 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

E94: „Müssen wir den Pulli enger schnallen?“

Friedemann und Samira sprechen über die Gas-Krise, German Angst(lust), die behauptete "Ukrainemüdigkeit” und wie politisch, medial und privat über die steigenden Energiekosten gesprochen wird. Entsteht eine Sorgenspirale oder gar eine selffulfilling prophecy, die Putin zuspielt? Und wie werden diese Gasverteilungsfragen verhandelt, ohne über Angst gespielt zu werden? Wie schützen wir gleichsam Menschen, deren Existenz durch die Kosten (noch mehr) bedroht wird?
7/15/202256 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E93: "Taktische Ignoranz in Zeiten des Krieges"

Eigentlich wollten Samira und Friedemann nicht über den neuen offenen Brief sprechen, tun sie auch nicht, zumindest nicht direkt. Ein Auftritt der Philosophin Svenja Flaßpöhler bei Lanz und ein Interview des Publizisten Jakob Augstein mit dem Deutschlandfunk, gab jedoch den Impuls nochmal die wichtigsten Argumente und Positionen im Streit um die Ukraine-Strategie nüchtern betrachten zu wollen - und sich an ihrer Dekonstruktion zu versuchen. https://www.deutschlandfunkkultur.de/sehnsucht-nach-frieden-aber-wie-offener-brief-fordert-waffenstillstand-dlf-kultur-f877fd43-100.html https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-5-juli-2022-100.html Und in Österreich wagte man mithilfe eines hunderköpfigen Bürgerrats, der Handlungsmepfehlungen zur Klimakrise aussprechen sollte, ein demokratietheoretisches Experiment - mit überraschenden Ergebnisse. https://twitter.com/florianaigner/status/1544283731317383168?s=20&t=rwcgLQybtxunWH82eK6E5A
7/8/202258 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

E92: "Mein Körper, keine Wahl"

Am Freitag hat das Supreme Court mit einer Mehrheit von sechs zu drei Stimmen das landesweit geltende Recht auf Schwangerschaftsabbrüche gekippt und damit das Grundsatzutrteil „Roe vs. Wade“ aus dem Jahr 1973 aufgehoben. Friedemann und Samira sprechen anlässlich dieser Entscheidung über Abtreibungsrechte in USA und Deutschland.
7/1/202255 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

E91: "Die unaushaltbare Gleichzeitigkeit des Seins"

Samira und Friedemann sprechen über Preisverleihungen in Zeiten des Krieges, die ukrainische Bevölkerung, die aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwindet, das falsche Wort „kriegsmüde“ und die Formen der Empathie.
6/24/202246 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

News: Wir gehen auf Sommertour!

Der Piratensender eurer Herzen geht auf große Tournee! Das wird die einzigartige Chance, Samira El Ouassil und Friedemann Karig live zu erleben. Ein Abend voller Diskurs, Disco, Fröschen und bisher geheimen Geschichten aus über zwei Jahren Piratensender Powerplay. (Eins davon ist gelogen.) Alles wird beantwortet: Gibt es Samira wirklich? Was war das beste Lob und die härteste Kritik? Woher kommt der Name? Wie entsteht eine Episode? Und was sind die Fragen, die ihr immer mal live stellen wolltet? Kommt und feiert mit uns – und ganz vielleicht sogar einem Special Guest. 15.07.22 Leipzig 17.07.22 Köln 21.07.22 Hamburg 01.08.22 München Tickets gibt es hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/
6/20/20222 minutes, 1 second
Episode Artwork

E90: "Kyjiwreise, Klimakränkung und das K-Wort"

Friedemann und Samira sprechen über die ikonografischen Dissonanzen im Reisefotoalbum des Politikerausflugs nach Kyjiw, über Interrail-Romantik und die Frage, wie wichtig die textile Selbstinszenierung ist. Anlässlich des lesenswerten Essays von Bernd Ulrich und Fritz Engel “Der verletzte Mensch”, fragen wir uns: Ist die Klimakrise ein psychologisches Problem? Friedemann hält dagegen. Unsere Gästin Elisa Aseva bekam einen Shitstorm, weil sie auf unsere Nachfrage über den Kommunismus sprach, wir wollen nun über das Sprechen über das K-Wort sprechen. Der verletzte Mensch, Bernd Ulrich und Fritz Engel: https://www.zeit.de/2022/25/klimakrise-politik-generationen-kraenkung Ludonarrative Dissonanz: https://www.youtube.com/watch?v=04zaTjuV60A
6/17/202256 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

E89: "Merkels Comeback, Trans-Freiheit, Hoffnung für alle"

Angela Merkel ist wieder da und hat ein langes Interview gegeben, aber Samira und Friedemann sind nicht so amüsiert davon. Ebenso wenig vom rchten Kulturkampf gegen Transmenschen, der eine weitere traurige Variation des immergleichen herbeifantasierten Konflikts einer vermeintlich natürlich Norm vs. Menschenrechte darstellt. Aber es gibt Hoffnung, denn sie ist kein Beiwerk, sondern zutiefst menschliche Zeitmaschine in wünschenswerte Zukünfte.
6/10/202253 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

E88: "Gewinnen und Verlieren"

Wir sprechen über die seltsame Lordvoldemortisierung des Wortes “gewinnen” bei den Sozialdemokraten, warum bekommen sie den Satz “die Ukraine muss gewinnen” nicht über die Lippen? Während Baerbock es bei Lanz am Mittwoch nun hingekriegt hatte, ohne das Kreuze plötzlich verkehrt rum an Wänden hingen oder ein Steinmeier im Spiegel auftauchte, schleicht sich Scholz noch vorbei an der Verwendung des Wortes und betont die Ukraine dürfe nicht verlieren. Von einer Gewinnen und Verlieren zu einem anderen: Nach sechs Wochen einer der spektakulärsten Prozesse der amerikanischen Geschichte hat die Jury ein Urteil im Fall Heard gegen Depp gefällt. Und am Ende die Frage: was würde gewonnen und was verloren?
6/3/202248 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

E87: "Waffen, China, freier Sex"

Wir sprechen über die unfassbare Waffengewalt in den USA, über Amokläufe und Heldenrobustheit. Aus China erreichen uns durch ein großes Datenleak Eindrücke aus den Internierungslagern, wo Millionen Uiguren verschwinden. Und heute geht es auch kurz um freien Sex, also den, den man laut Bundeswehr und Verwaltungsgericht nicht haben darf.
5/27/202256 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

E86: "Stuttgart-Glamour, Nato-Erweiterung, Armutsmonopoly"

Friedemann und Samira berichten von ihrem literarischen Ausflug in das Paris Deutschlands: Stuttgart. Friedemann hat es geliebt, besonders Kunst und Architektur sind ihm dort positiv aufgefallen. Da Samira sich in den letzten Tagen nur von Headlines ernährt hat, erklärt Friedemann ihr die Nato-Erweiterungsbestreben. (Er erklärt es ihr nicht ungefragt, sie bat darum, also kein mansplaining.)
5/20/202249 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

E85: "Vererbtes, Unsagbares, SUV-Terrorismus"

Am 20 Mai feiern wir in Berlin im The Reed das zweijährige Bestehen von Piratensender Powerplay, live auf einer Bühne mit Mikrofon, Gast und Konfetti! Kommt vorbei, sagt hi! Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr. Karten hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/
5/13/20221 hour, 3 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

E84: "Kyjiw-Tourismus, Atomangst und der Uterus"

Wir sprechen über das Regierenden-Sudoku in Bezug auf den Besuch in Kyjiw: wer fährt wohin warum mit welchem Ergebnis (und wer bleibt beleidigt daheim)? Außerdem kommen wir an den offenen Briefen nicht vorbei – aber wollen die Positionen dahinter ergründen und vielleicht sogar ein wenig versöhnen. Friedemann betrachtet die ernstzunehmende Angst, welche die Unterzeichnenden des Emma-Briefes umtreibt und was diese mit intergenerationalen Traumata zu tun hat. Samira sieht einen Konflikt in der Deontologie und dem Utilitarismus in den Überlegungen: es sind zwei unterschiedliche ethische Positionen, wobei bei allen handlungsethischen und/oder gesinnungsethischen Überlegungen die Ukraine in diesem diskursiven Trolley-Experiment immer außen vor gelassen wird. In den USA droht die Aufhebung des verfassungsmäßigen Rechts auf einen Schwangerschaftsabbruch, Samira wundert sich mit Friedemann über die Selbstverständlichkeit, mit der Rechte den Uterus reglementieren wollen. Wenn ihr mögt, was ihr hört, habt ihr die Möglichkeit uns auf Steady und Patreon zu unterstützen – und erhaltet so Zugang zu zusätzlichen Solo-Folgen, die immer Dienstags erscheinen. Diese PiratensenderPowerplayPlus-Episoden findet ihr auch bei Apple und Spotify (jeweils im Premium-Angebot). Vergangenen Dienstag hat Friedemann die 26-jährige Madina Katter interviewt, die ihren Büro-Job in Berlin gekündigt und eine Firma gegründet hat, die kugelsichere Westen baut, um Ukrainer:innen zu helfen und zu schützen. (Wer mal reinhören möchte (do it!): es gibt die Möglichkeit einer kostenfreien einmonatigen Testphase.) https://linktr.ee/piratensenderpowerplay Alles zu Madinas Projekt und wie man sie unterstützen kann: https://t.co/j8jql0D7Ah Linkliste: Offener Brief gegen die Lieferung schwerer Waffen, EMMA https://www.emma.de/artikel/offener-brief-bundeskanzler-scholz-339463 Antwort darauf und offener Brief für die Lieferung schwerer Waffen, die ZEIT https://www.zeit.de/2022/19/waffenlieferung-ukraine-offener-brief-olaf-scholz Erklärungen der Unterzeichnenden des Emma-Briefes: Lars Eidinger: https://www.instagram.com/p/CdAnwgksaOg/; Harald Welzer: https://www.ndr.de/kultur/Offener-Brief-an-Scholz-Harald-Welzer-rechtfertigt-seine-Position,welzer134.html Juli Zeh: https://www.zeit.de/kultur/2022-05/juli-zeh-ukraine-krieg-brief-waffen. Ranga Yogeshwar bei Maybritt Illner: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/offene-briefe-illner-ukraine-krieg-russland-100.html Katja Lange-Müller bereut ihre Unterschrift beim Emma-Brief: https://www.sueddeutsche.de/kultur/offener-brief-scholz-ukraine-lange-mueller-bereut-1.5577906?reduced=true Cord Schmelzle analysiert den Debattenbeitrag von Habermas. Viele Argumente lassen sich auch auf den Emma-Brief anwenden https://m.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/juergen-habermas-zum-ukraine-krieg-was-er-vergessen-hat-18000565.html?GEPC=s3 Hartmut Rosa verteidigt die Lieferung und seine Argumente lassen sich ebenfalls auf den Emma-Brief anwenden: https://www.spiegel.de/kultur/waffenlieferungen-in-die-ukraine-wir-werden-unweigerlich-schuldig-debattenbeitrag-von-hartmut-rosa-a-219590d3-012e-4c52-9c18-c69c5ce904b1 Streitgespräch zwische Alice Schwarzer und Marie-Agnes Strack-Zimmermann: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/kraefte-wie-sie-frau-strack-zimmermann-steigern-das-risiko-a-b5a358a7-80b0-40e9-92cc-9b91bb8a3692?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ
5/6/202259 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

E83: "Frankreich, Waffen, Elon Musk"

Am 20 Mai feiern wir in Berlin im The Reed das zweijährige Bestehen von Piratensender Powerplay, live auf einer Bühne mit Mikrofon, Gast und Konfetti! Kommt vorbei, sagt hi! Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr. Karten hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/
4/29/20221 hour, 7 minutes
Episode Artwork

E82: "SPD, Frieden, Xavier Naidoo"

Am 20 Mai feiern wir in Berlin im The Reed das zweijährige Bestehen von Piratensender Powerplay, live auf einer Bühne mit Mikrofon, Gast und Konfetti! Kommt vorbei, sagt hi! Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr. Karten hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/ Wir sprechen darüber wie Scholz es sehr erfolgreich hinkriegt nicht viel zu sagen und es dabei trotzdem schafft belehrend zu klingen, Friedemann analysiert die deutsche Politik, die SPD und das Narrativ der Täuschung, wir streifen kurz Leo Tolstois Idee vom Pazifismus. Samira erklärt noch anhand eines Beispiels von Jean Amadou wie man ein Nicht-Rede hält. Und wir überlegen, wie man aus dem möglichen Entradikalisierungsprozess einer prominenten Person öffentlich lernen kann ohne gleichzeitig die begangenen Schäden zu relativieren und einen Täter durch Aufmerksamkeit zu adeln oder zu rehabilitieren. Wenn ihr mögt, was ihr hört, habt ihr die Möglichkeit uns auf steady und patreon zu unterstützen und erhaltet so Zugang zu zusätzlichen Solo-Folgen, die immer Dienstags erscheinen. Diese Piratensender Powerplay Plus Episoden findet ihr auch bei apple und spotify. https://linktr.ee/piratensenderpowerplay Von Herzen Danke und schönes Wochenende, ihr Besten!
4/22/20221 hour, 6 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Neu: Piratensender Powerplay Plus

Es gibt Neuigkeiten! Wir haben etwas Spezielles für euch ausgeheckt: eine neue Folge, jeden Dienstag. Ab dem 19. April wird jede Woche je eine:r von uns einen Take, eine Beobachtung, eine Perspektive zu einem weiteren Thema der Woche anbieten. Zusätzlich haben wir weitere Empfehlungen, Literaturtipps und die Möglichkeit, noch tiefer in die Materie zu gehen und euch noch mehr Input und Impulse mitgeben zu können.
4/19/20224 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

E81: "Krieg. Klimastreit. Unschuld?"

Am 20 Mai feiern wir in Berlin im The Reed das zweijährige Bestehen von Piratensender Powerplay, live auf einer Bühne mit Mikrofon, Gast und Konfetti! Kommt vorbei, sagt hi! Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr. Karten hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/
4/15/20221 hour, 17 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E80: "Krieg. Verbrechen. Zukunft."

Am 20 Mai feiern wir in Berlin im The Reed das zweijährige Bestehen von Piratensender Powerplay, live auf einer Bühne mit Mikrofon, Gast und Konfetti! Kommt vorbei, sagt hi! Einlass 19 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr. Karten hier: https://tickets.piratensenderpowerplay.com/ .................. Themen: Wir sprechen über die Bilder aus Butscha: Wie umgehen mit den Bildern, medial und emotional? Wir sprechen über die Wortwahl während des Krieges: Welche Sprache ist die richtige? Genozid? Bringt uns die Frage weiter? Wir sprechen über den Erfolg der Propaganda, und die Fragen: warum glauben die Russ:innen dem System? ................... Empfehlungen: Susan Sontag, “Das Leiden anderer betrachten” Susie Linfield: The Cruel Radiance: Photography and Political“ argumentiert “Mutmaßlich lieber vorsichtig” von Andrej Reisin: https://uebermedien.de/70170/graeueltaten-von-butscha-mutmasslich-lieber-vorsichtig/ “Warum wir zeigen sollten, was wir nicht sehen wollen” von Andrej Reisin https://uebermedien.de/69348/ukraine-bilder-des-krieges-warum-wir-zeigen-sollten-was-wir-nicht-sehen-wollen/
4/8/20221 hour, 6 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

E79: "Krieg. Embargo. Ohrfeigen."

Wir sprechen über die Friedensverhandlungen der Ukraine: Moskau kündigt eine Reduktion seiner militärischen Aktivitäten an. Kann man Putin trauen? Welche Chance haben die Friedensverhandlungen? Zu welchen Konditionen? Außerdem die Diskussion um das Embargo und Scholz` Wissenschaftsattacke. Und über die Ohrfeige müssen wir auch reden.
4/1/20221 hour, 13 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

E78: "Krieg. Feministische Außenpolitik & Sonnenfreiheit"

Wir sprechen über die aktuelle Situation in der Ukraine, insbesondere Mariupol, sowie den Austausch zwischen Friedrich Merz und Annalena Baerbock in Bezug auf den Bundeswehr-Etat und die Ausgestaltung feministischer Außenpolitik https://twitter.com/phoenix_de/status/1506616922963591174?s=20&t=EWR9WTlPEZpSGaENExakTQ Empfohlene Bücher: Kristina Lunz: Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/die-zukunft-der-aussenpolitik-ist-feministisch-9783430210539.html Eva von Redecker: Revolution für das Leben https://www.fischerverlage.de/buch/eva-von-redecker-revolution-fuer-das-leben-9783103970487 Desweiteren sprechen wir über diese COSMO Studie mit Erhebungen zu Einstellungen und Haltungen in Bezug auf den Krieg in der Ukraine: Jede:r zehnte Geimpfte stimmte (eher) der Aussage zu, dass der Krieg in der Ukraine nur der Ablenkung von der Corona-Pandemie dienen würde, bei ungeimpften Menschen sind es 43 Prozent. https://projekte.uni-erfurt.de/cosmo2020/files/COSMO_W61.pdf Und die Idee der Hyper-Politik von Anton Jäger kann hier nachgelesen werden: https://jacobin.de/artikel/von-der-post-politik-zur-hyper-politik-annie-ernaux-moralismus-populismus-identitatspolitik-massenpartei/
3/25/202254 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

E77: "Krieg. Putins Lügen. Deutschlands Corona."

Wie führt Selenskyj und warum ist eine Kapitulation keine Option? Wie führen Putin, Scholz, Macron, Biden? Warum gehören Lügen zu Putins Strategie? Warum ist diese Strategie viel rationaler, als wir glauben? Und wie rational ist es von uns, die Corona-Maßnahmen jetzt zu beenden?
3/18/20221 hour, 10 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

E76: "Krieg, Flucht & Hilfe."

Über die aktuelle Situation, warum in der Konstellation nur ein pessimistisches Szenario realistisch ist, über den sichtbar gewordenen und die selektive Empathie, außerdem "Tu Gutes und sprich unbedingt darüber", wie man sich zu helfen trauen sollte und die Frage: wie bedrohlich sind steigende Spritpreise?
3/11/20221 hour, 12 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

E75: "Krieg. Heldenreisen. Mittel gegen die Angst."

Der Krieg dauert nun eine Woche. Wir ziehen Bilanz, auch zu den Narrativen, dem Informationskrieg, der historischen deutschen Reaktion, den 100 Milliarden Aufrüstung. Wir sprechen ausführlich über die Angst, die um sich greift, und Mittel dagegen. Und über den sechsten bericht des IPCC.
3/4/20221 hour, 6 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

E74: "Krieg."

Am Morgen des 24. Februar hat das russische Militär unter Anweisung von Putin die gesamte Ukraine angegriffen. Wir versuchen zu verstehen, was gerade passiert. Weiterführend: Erklärung zu “maskirovka” - BBC: How Russia outfoxes its enemies von Lucy Ash: https://www.bbc.com/news/magazine-31020283 (Samira hat auch noch dazu geschrieben: https://www.spiegel.de/kultur/putins-krieg-in-der-ukraine-die-maskerade-im-politischen-krieg-kolumne-a-a4b9a93b-877b-4d4d-9a81-138f771e7bce) "Die Lüge kann nicht groß genug sein" von Nils Markwardt https://www.zeit.de/kultur/2022-02/wladimir-putin-russland-diskussionsrunde-inszenierung Nils Markwardts Interview mit Herfried Münkler zur Ukraine: https://www.zeit.de/kultur/2022-02/herfried-muenkler-ukraine-russland-geopolitik Dekoder: "Warum Putin diesen Krieg braucht" von Kyrill Rogow — Übersetzung von Ruth Altenhofer und Jennie Seitz: https://www.dekoder.org/de/article/krieg-ukraine-nutzen-putin-analyse Correctiv.org: Diese Falschinformationen und Gerüchte kursieren zum Russland-Ukraine-Krieg: https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2022/02/22/diese-falschinformationen-und-geruechte-kursieren-zum-ukraine-russland-konflikt/
2/25/202254 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

E73: "Die Muskeln der Welt"

Wir sprechen heute über die vermeintliche Entspannung und vielleicht noch bestehende Angespanntheit in Bezug auf Corona, die ersehnte Rückkehr zu einer wie auch immer sich ausgestalteten "Normalität", den eher wenig euphorischen Prognosen für nächsten Herbst und wie gesellschaftliche Stimmung und Politik hier gerade auseinander zu gehen und zum ersten mal Rollen getauscht zu haben scheinen. Vermeintliche (!) Entspannung auch nach den Gesprächen von Scholz mit Putin, aber wie konnte sich insbesondere Deutschland so erpressbar machen? Friedemann erläutert die modernen Abhängigkeitsverhältnisse, Samira die historisch gewachsene Haltung anhand von John Loughs Buch “Germanys Russia Problem”. Spiegel hat eine Umfrage bei den 16-29-Jährigen zur sozialen Marktwirtschaft veröffentlicht, die junge Generation zweifelt an ihr, Samira tappt in eine Biasfalle. Podcastempfehlung: Inside Kabul Luftbrücke Erwähntes und Zitiertes: Benjamin Mazer: COVID Won’t End Up Like the Flu. It Will Be Like Smoking. https://www.theatlantic.com/health/archive/2022/02/covid-anti-vaccine-smoking/622819/ Ed Yong: THE MILLIONS OF PEOPLE STUCK IN PANDEMIC LIMBO - What does society owe immunocompromised people? https://www.theatlantic.com/health/archive/2022/02/covid-pandemic-immunocompromised-risk-vaccines/622094/ Peter Pomerantsev: Was ist eigentlich das Problem der Deutschen mit Russland? https://www.zeit.de/kultur/2022-02/peter-pomerantsev-deutsch-russisches-verhaeltnis-ukraine-konflikt Buch: John Lough: Germany's Russia problem: The struggle for balance in Europe SPIEGEL-Wirtschaftsmonitor: Die junge Generation zweifelt an der Marktwirtschaft https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kapitalismus-die-junge-generation-zweifelt-an-der-marktwirtschaft-spiegel-umfrage-a-701a2d88-be6c-486f-b1a8-3f463d9ecbf8 Podcastempfehlung: Inside Kabul Luftbrücke https://open.spotify.com/show/5kRel8SUkrQyFX25anyPWi
2/18/202259 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

E72: "Bystandermann und die Brandstifter"

Den Fall der 17-Jährigen Dilan, die aus rassistischen Gründen beleidigt und attackiert wurde, erst berichteten Polizei und Presse die Eskalation erfolgte wegen einer angeblich fehlenden Maske, dann stellte sich heraus, dass es rassistisch motiviert war - wie war das passiert? Die neuen Erkenntnisse der Financial Times Recherche zu Reichelt, die dortige Angst vor einer Verschwörung und die Trope der “Crazy Ex” Das publizistische Spiel mit der Geschichte und den Hufeisen: Godwins Gesetz trifft die Verschiebung des Overton Fensters Die letzte Generation und ihre Straßensperren - Ist das ein probates Mittel? https://uebermedien.de/68139/von-wegen-maskenstreit-polizei-und-medien-stellen-rassistischen-angriff-falsch-dar/ https://www.ft.com/content/0317edd2-cf37-4d32-9e03-e7288904126c
2/11/20221 hour, 12 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

E71: "Joe Rogan als Impffluencer"

Heute mit zwei Themen, über die wir nicht reden. Und drei Themen, über die wir reden: Corona-Kommunikation. Joe Rogan und Spotify. Taxonomie. Und ein Gewinnspiel zum Schluss!
2/4/20221 hour, 32 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

E70: "Diese Kirche ist kaputt"

CN: sexueller Missbrauch QUELLEN: Der von der bayerischen Anwaltskanzlei Westpfahl Spieker Wastl (WSW) den 20. Januar veröffentlichte Bericht: "Sexueller Missbrauch Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener durch Kleriker sowie hauptamtliche Bedienstete im Bereich der Erzdiözese München und Freising von 1945 bis 2019 – Verantwortlichkeiten, systemische Ursachen, Konsequenzen und Empfehlungen": https://westpfahl-spilker.de/wp-content/uploads/2022/01/WSW-Gutachten-Erzdioezese-Muenchen-und-Freising-vom-20.-Januar-2022.pdf Godehard Brüntrup: Zölibat als Risikofaktor für sexuellen Missbrauch?, in: Matthias Remenyi & Thomas Schärtl (eds.): Nicht ausweichen: Theologie angesichts der Missbrauchskrise. Hier abrufbar: https://philarchive.org/archive/BRNZAR Psychiater Michael Osterheider spezialisiert auf Pädokriminalität im Gespräch mit Roland Englisch: Zölibat als »Schutzraum für Pädophile«: https://www.nordbayern.de/region/zolibat-als-schutzraum-fur-padophile-1.739273 Kriminologe Christian Pfeiffer im Gespräch mit Nicole Dittmer: https://www.deutschlandfunkkultur.de/missbrauch-in-der-kirche-reue-statt-aufklaerung-100.html Berichte weltweit: Frankreich: Commission indépendante sur les abus sexuels dans l’église (Ciase): https://www.ciase.fr/medias/Ciase-Rapport-5-octobre-2021-Les-violences-sexuelles-dans-l-Eglise-catholique-France-1950-2020.pdf USA: Der John Jay Report - The Nature and Scope of Sexual Abuse of Minors by Catholic Priest and Deacons in the United States 1950 2002: https://www.usccb.org/sites/default/files/issues-and-action/child-and-youth-protection/upload/The-Nature-and-Scope-of-Sexual-Abuse-of-Minors-by-Catholic-Priests-and-Deacons-in-the-United-States-1950-2002.pdf Siehe auch: https://www.usccb.org/sites/default/files/issues-and-action/child-and-youth-protection/upload/The-Causes-and-Context-of-Sexual-Abuse-of-Minors-by-Catholic-Priests-in-the-United-States-1950-2010.pdf Irland: Der Murphy Report der von Richterin Yvonne Murphy geleiteten Commission of Investigation into Catholic Archdiocese of Dublin leiteten Kommission über den sexuellen Missbrauch durch Priester in der Erzdiözese Dublin zwischen 1975 und 2004: https://www.lib.latrobe.edu.au/research/ageofinquiry/biogs/E000085b.htm Belgien: der Adriaenssens-Bericht über Missbrauchsfälle durch Geistliche. Diese Kommission, die im Jahr 2000 von der katholischen Kirche in Belgien eingesetzt wurde, hat zwischen April und Juni 2010 vor allem zahlreiche Zeugenaussagen gesammelt. Ihre Arbeit, die unter Zeitdruck erfolgte und im Juni 2010 durch Hausdurchsuchungen gestoppt wurde, lieferte wichtige Hinweise auf den Missbrauch in den 1950er bis 1980er Jahren. 484 Zeugenaussagen wurden aufgenommen. https://brf.be/national/131392/ Australien: Der Abschlussbericht der Royal Commission into Institutional Responses to Child Sexual Abuse, Band 16 des Abschlussberichts befasst sich mit religiösen Einrichtungen, Buch 2 von Band 16 betrifft die Katholische Kirche: https://www.childabuseroyalcommission.gov.au/final-report https://www.childabuseroyalcommission.gov.au/sites/default/files/final_report_-_volume_16_religious_institutions_book_2.pdf
1/29/20221 hour, 8 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

E69: "Tödliche Ungleichheit"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
1/21/20221 hour, 56 seconds
Episode Artwork

E68: "Vom Gelingen der Menschheit"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
1/14/20221 hour, 11 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

E67: "Look up 2022!"

Willkommen zurück! Wir schauen auf 2022, wir schauen gerade aus, wir schauen, dorthin, wo wir noch nicht genügend hinschauen, aber erstmal schauen wir nach: oben 00:17 Der Schwaberpodcast betrachtet “Dont look up” und das Uncanny Valley der Satire, das er aufmacht. Aueßerdem betrachten wir, wie die gemischten Wahrnehmungen des Films vielleicht ausdruck genau des im Film verhandelten Problems sind: einserseits unsere unfähigkeit Hyperobjekte zu begreifen, anderseits unsere Fluchtreflexe 24:05 Was ist aus unserer leisen Hoffnung in Bezug die Klimapolitik der Regierung geworden? 28:30 Wie sehr lassen wir uns von Klimaangst beeinflussen? Samira plädiert für eine Legitimität der Angst und hält sie nicht für den schlechtesten Berater. 33:16 Friedemann stellt die These auf, dass uns die Angst auf eine falsche Ebene der Problemlösung drängt, da wir uns im Angstreflex auf die unmittelbaren, uns nahe Dinge fokussieren und das führt uns weg von dem Problemverständnis und beispielsweise wieder in den ewigen Verzichtsdiskurs. Die Idee des Verzichtens als greifbare Lösung gegen die Angst, so drängend, dass wir sogar bereit wären intimste Bereiche unseres Lebens unterzuordnen, bevor wir das Problem und die Verantwortlichen zur Verantwortung bitte und systematisch ändern. 41:12 Samira empfiehlt das Memo von Bruno Latour und Nikolaj Schultz “Mémo sur la nouvelle classe écologique - Comment faire émerger une classe écologique consciente et fière d’elle-même” Die These des Soziologen: "Der ideologische Kampf ist eine Grundlage für den politischen Kampf. Die extreme Rechte tut dies seit 50 Jahren, man kann nicht sagen, dass die Ökologie dies mit derselben Energie tut. Würden die Massen schwierigen Entscheidungen folgen, wenn die Ökologie an der Macht wäre?" 52:21
1/8/20221 hour, 14 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode: 2021

00:17 Die große Jahresrückblicksfolge! Anhand der Google-Trends arbeoten wir uns Rückwärts von den meisten gesuchtesten Worten von Dezember bis Januar. Quelle @antonrainer auf Twitter, joweich auf Reddit: https://twitter.com/antonrainer/status/1472852658541273093?s=20 2:50 Aber bevor es los geht, feiern wir unsere seit einem Jahr exitierende Weihnachtstradition. Wir haben meiditier tund berichten, was passierte. Bei Friedemann gab es Neon, bei Samira Tornados. Es folgt die Liste mit den Begriffen und den entsprechenden Timecodes: 9:13 log4j (Samira: Sorry, ich sage Source Code immer falsch und ich habe die Wirkungsweise von logging und seiner Lücke wirklich sehr, sehr vereinfacht, bitte nicht pfählen und ich sage Software meine aber Programmcode.) 14:22 Omikron 20:35 Impfpflicht 26:35 Squid Game Filme, die wir in dem Block empfehlen, wenn es darum geht Kapitalismuskritik zu erzählen: Sorry we missed you Sorry to bother you Oeconomia The Big Short Margin Call 36:54 WhatsApp 38:20 Scholz 42:03 Bundestagswahl 43:02 Afghanistan 48:05 Olympia 54:55 Hochwasser 1:00:08 Delta 1:05:19 Ukraine 1:09:21 EM 1:13:35 Israel 1:16:58 Laschet 1:22:44 Annalena Baerbock 1:29:17 Suezkanal 1:29:30 Gamestop 1:31:59 Lockdown 1:33:21 Capitol Frohes neues Jahr! Wir küssen eure Augen und freuen uns riesig auf 2022 mit euch! <3
1/1/20221 hour, 44 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode: Der Tod

Frohe Festtage und schöne Zeit euch! Diese Woche sprechen wir über den Tod, tasten uns mäandernd und assoziativ heran, suchen nach Worten und Gedanken dazu. Eine Bitte: Falls das Thema für dich ein aufwühlendes ist, bitte überspringe diese Folge. Wenn du mit jemanden darüber sprechen möchtest findest du unten Anlaufstellen und Telefonnummern, du kannst dort anonym anrufen. Wir fragen uns in der Folge natürlich die große Ausgangsfrage: gibt es ein Leben nach dem Tod? Wäre ein unendliches Leben ein lebenswertes? Warum verdrängen wir den Tod? Wir streifen Søren Kierkegaards "An einem Grab", "Tod und Gesellschaft. Sozialwissenschaftliche Thanatologie im Überblick", Klaus Feldmann, "Über den vermeintlichen Wert der Sterblichkeit: Ein Essay in analytischer Existenzphilosophie." von Marianne Kreuels, "The Time Paradox" von Philip Zimbardo und ein Zitat aus Wanda Vision Wenn du den Podcast hörst oder das hier liest, und dich nicht gut fühlst, einsam oder hoffnungslos, ganz egal, hier könnt ihr anonym anrufen und davon erzählen: Infotelefon Depression: 08003344533 Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 Mail-Beratung für Menschen unter 25 Jahren: www.jugendnotmail.de Silbernetz: 08004708090 Und wenn du dich gerade in Trauerarbeit befinden solltest und/oder eine Trauerfall verarbeitest und Unterstützung dabei suchst helfen die Nummer auch. Der Verlust einer geliebten Person ist ein Schock und Trauma, überwältigend und unvorstellbar schmerzhaft, scheut euch bitte nicht Hilfe in Anspruch zu nehmen, es muss da keiner alleine durch: Telefonseelsorge: Evangelische Telefonseelsorge: 0800 - 111 0 111 (kostenfrei) Katholische Telefonseelsorge: Rufnummer: 0800 - 111 0 222 (kostenfrei) Kinder- und Jugendtelefon Nummer gegen Kummer: 0800 - 111 0 333 (kostenfrei)
12/24/20211 hour, 1 minute, 25 seconds
Episode Artwork

E66: "Wir waschen unsere Hände in Unsinn"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
12/17/20211 hour, 27 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

E65: "Merkels Werk und Teufels Beitrag"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
12/11/20211 hour, 5 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

E64: "Wahrheit oder Impfpflicht?"

Sind wir bigott, weil wir als Privilegierte striktere Maßnahmen fordern? Wie würden wir im Bundestag abstimmen, wenn wir im Bundestag säßen? Welche Songs würden wir bei unseren Zapfenstreiche spielen lassen?
12/3/20211 hour, 8 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E63: "Glaube, Lügen, Hoffnung"

00:30: Yeah, einer ist genesen, eine freut sich! 01:30: Wir sprechen über die zwei großen K: Korona und Koalitionsvertrag. 03:30: Samira summiert nochmal die Tinte, in der wir sitzen. 12:30: Friedemann auch. 26:30: Die uralte Frage: Boshaftigkeit oder Inkompetenz, was ist schlimmer? Samir und Friedemann sind sich uneins, am Ende dann aber doch. 38:00: Ein hanebüchener Expertenrat in NRW zeigt: es ist kompliziert. Dennoch: wo war eigentlich die alles überwältigende Impfkampagne in Deutschland? 42:00: Impfpflicht, Riesenthema – vorher aber noch einmal kurz die pandemische FDP erklären. Dann aber: Samira und Friedemann sind mit großem Unbehagen vermutlich für eine Impfpflicht. 46:00: Bei der Gurtpflicht tun wir es ja auch: objektivierbare Entscheidungen verlangen. Samira befürchtet aber einen Vertrauensverlust. 1:00:00: Wie hat es eigentlich Brasilien und Spanien geschafft? 1:04:30: Jetzt aber zum brandneuen Koalitionsvertrag. Hoffnung? Ja, doch. 1:08:50: Was ist denn jetzt die ERZÄHLUNG dieser Regierung, hm? Samira: so politisch war noch kein Koalitionsvertrag. 1:16:00: Aber wieso war jetzt das Finanzministerium so wichtig? Und was passiert jetzt?
11/26/20211 hour, 30 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

E62: "Lüge und Zauderei*"

Diese Woche ein Solo, weil Friedemann leider an Corona erkrankt ist. Gute Besserung, Chef! Um genau diese Krankheit, die Tatenlosigkeit der Regierung im Sommer, die gespielte Überraschtheit, die fünf Cs der Impfentschlossenheit, den Hospitalisierungsindex und die Triage in Österreich spricht Samira 40 Minuten lang. *Fußnote: der Titel lehnt an den schönen Mehrgenerationen-Fabel-Roman aus 1948 "Lüge und Zauberei" (Menzogna e sortilegio) von Elsa Morante an. Auf Wikipedia steht zu der englischen Übersetzung: "Drei Jahre nach der Ersterscheinung wurde unter dem Titel House of Liars eine Ausgabe für den amerikanischen Markt veröffentlicht, der allerdings wenig Erfolg beschieden war – der Roman war um fast 20 % gekürzt worden, und die Übersetzung ließ zu wünschen übrig. Ein Kritiker stellte sie einer Guillotine gleich, durch die mit einem Schlag alle Hoffnungen Morantes, im englischsprachigen Raum Fuß zu fassen, vernichtet wurden." Quellen: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/27_21.pdf?__blob=publicationFile https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-in-deutschland-wissenschaftler-erwarten-vierte-corona-welle-im-herbst-a-38281309-0019-4c62-9e10-15a092666325 https://www.rnd.de/gesundheit/corona-christian-drosten-zunehmend-besorgt-ueber-den-impffortschritt-CPK3NMJVIAU35NAC5S6EERI5SQ.html Schmid-Johannsen über die Hospitalisierungsinzidenz via @Emunde1 https://twitter.com/emunde1/status/1441691635616661506?s=12 Aussagen der Politiker'innen: Markus Söder: https://www.br.de/mediathek/video/kontrovers-interview-mit-markus-soeder-wir-brauchen-partielle-impfpflicht-av:618c2cfe2f9ddd0007ae3095 Klaus Holetschek via @JaDa_Zeller: https://twitter.com/JaDa_Zeller/status/1455878170821996551?s=20 Dietmar Woidke: https://twitter.com/rbb24/status/1458026711346556934?s=21 Christine Haberlander: Leider Interview auf der ORF Seite nicht mehr abrufbar, aber hier zitiert: https://www.heute.at/s/gruseliges-interview-haberlander-schwer-in-kritik-100172935 Alexander Schallenberg: Interview mit der Kronen-Zeitung, keine Lust die zu verlinken. Aschenberg-Dugnus bei Lanz via @wenig_worte: https://twitter.com/wenig_worte/status/1461474941870743552?s=12
11/19/202139 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E61: "Strategische Abwesenheit"

00:17 “Hello again!” (Der Satz wird später nochmal lustiger) DANKE an alle die bei der Buchpremiere waren, ihr wundervollen Menschen! Whoa! Und: es gibt wieder Bücher! 05:58: Friedemann fährt einmal mit dem politischen Fahrrad eine Tour de Rage durch die gesamte epidemiologische Situation und ihre Verwaltung. Warum ist alles schlauer gemanagt als die aktuelle Impfkampagne? Warum wurde über Empirie nicht geklärt, aus welchen Gründen sich nicht geimpft wird? 12:45: Warum verhält sich Angela Merkel als sei sie eine Praktikantin? 17:30 Samira bezeichnet es als strategische Abwesenheit, die Frage ist, was ist schlimmer: ahnungslos gewesen zu sein oder mit dem Wissen nichts getan zu haben? Und: Warum das Wort “Machtvakuum” auch einfach in dem Kontext nicht funktioniert. Wir haben gerade die fatalste Konstellation für ein Interregnum und genauso wie andere Momente äußerlicher Umstände nicht mitbedacht worden sind während der Pandemie, Sommerferien, Schulstart, Weihnachten, wurde auch diese Phase des Interregnums nicht mit antizipiert. 27:50 Die kommende Regierung muss doch auch auf Langfristigkeit hin arbeiten. Solange das Virus mutiert muss man damit rechnen immer wieder in Wellen reinzulaufen. 32:70 Flüchtlinge und Migranten werden als Geisel eines Despoten gehalten um die EU zu erpressen, Samira rekapituliert was passiert ist und wie es zu der Situation an der Grenze Polen und Belarus kam. Es ist nicht weniger als eine staatlich orchestrierte Schlepperkampagne zur Erpressung der EU. 43:02 Die EU hat sich erpressbar gemacht aufgrund eine ausbleibenden solidarischen Strategie, und auch hier hat die Regierung zu spät geschalten. 51:12 Lasst euch Boosterimpfen :) Schönes Wochenende!
11/13/202157 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

E60: "Klima, Corona, NSU & ein roter Faden namens Angela Merkel"

00:00 Eine kurze Werbeunterbrechung für Friedemanns Podcast Nett Work, in welchem er mit sogenannten Changemakern spricht, Menschen, die sich aktiv dafür einsetzen, unsere Arbeitswelt besser zu machen. 1:23 FRIEDEMANN HAT GEBURTSTAG! Wir erinnern uns an den Geburtstag letztes jahr, wir waren draußen in dicken Jacken und mit Weißwein, alles ganz weit weg, inzwischen müsste sich doch alles verändert haben. 3:30 Und, ist inzwischen die Klimakrise überstanden, der Rassismus gelöst, die Pandemie vorbei? Meh, nicht ganz: Wir sprechen über Glasgow und die Klimakonferenz, die Selbstenttarnung des NSU vor zehn Jahren und die Planlosigkeit in Bezug auf die vierte Welle. 5:13 In Afghanistan werden Menschen verfolgt und getötet, es gibt zwei Initiativen, die ihr bei der Rettung von Menschen unterstützen könnt. Kabul Luftbrücke und Visa for Artists. https://www.kabulluftbruecke.de https://visaforartists.com 6:40 Ein paar Glückliche bekommen ein Buch, Gewinner wurden per Email kontaktiert! 8:55 Friedemann rekapituliert wie die Klimakonferenz in den Tagesthemen besprochen wird. Ihr ahnt es vielleicht: die Gewichtung ist ernüchternd. Die Zukunft der menschlichen Zivilisation, wie wir sie heute kennen ist nicht gesichter und auf diesen Konferenzen wird genau dies verhandelt - warum wird das nicht in der Dringlichkeit abgebildet. Was soll noch passieren? Ein Kontinent in die Luft gehen? 14:33 Warum haben wir noch kein Gefühl für den Kipppunkt? Und haben wir schon verstanden wie wichtig diese Konferenz eigentlich ist? Was sind die journalistischen Versäumnisse 20:49 Friedemann hat einen Audioauschnitt mitgebracht, eine deutsche Umweltministerin im Jahr 1995 spricht bei der ersten von inzwischen 25 Weltklimakonferenzen 24:59 Samira erklärt das “slippery we” nach George Marshall 29:47 Von Opportunismus und Lippenbekenntnissen zum politischen Versagen in Bezug auf die rechtsextremistisch motivierten Morde des NSU, der auch möglich war durch Rassismus in den behördlichen Apparaten Im ganz konkreten politischen Handeln hat Merkel die Aufklärung mit behindert durch ihre Personalentscheidungen und Personen in den Positionen gehalten hat, die in Sachen Rechtsextremismus versagt haben und versagen wollten 39:59 Die Frage ob Rassismus und Inkompetenz, führt uns zu Corona und der Frage: diese Planlosigkeit in Bezug auf die vierte Welle - ist sie Ergebnis von Inkompetenz oder Infamie? oder wie Friedemann es ausdruckt: blöd oder boshaft? 41:59 Textempfehlung von Friedemann https://www.sueddeutsche.de/leben/corona-aerzte-ungeimpfte-klinik-erschoepfung-1.5455802?reduced=true SZ, 5.11.21: "Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen" von Von Marcel Laskus 43:55 Klaus Holetscheks Satz "Ich glaube, dass wir eine Dynamik momentan erleben, die wirklich nicht vorhersehbar war" stürzt Samira in ein Loch aus Agonie, Irritation, Befremden und Ratlosigkeit 49:31 Entschuldigt die etwas desillusionierte Schwermütigkeit zum Ende hin, (Friedemann: “Selbst eine Beerdigung ist leichtherziger als diese letzten 50 Minuten”) mehr Hoffnung und Zuversicht im Buch, versprochen! Schönes Weekend!
11/6/202151 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

E59: "Impf und Schande"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
10/30/202156 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

E58: "Koks und Vorurteil"

00:17 Ein Supersonderherbstepisode, direkt von der Frankfurter Buchmesse, wie Friedemann und Samira versuchen nicht negativ aufzufallen Wir sprechen über die Messe, warum wir da sind, die Anwesenheit Rechtsextremer und Scheinargumente der Veranstalter 14:07 Friedemann erinnert an die PP-Folge, wo er davon erzählt wie Julian Reichelt versuchte ihn auf der Bühne wegzubeissen 17:03 Friedemann und Samira betrachten das System des Machtmissbrauchs, welche in dem Arbeitsklima der Redaktion möglich war und wie genau diese subtile Form von Machtmissbrauch vor der ökonomischen Abhängigkeit erfolgt
10/23/202141 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

E57: "Die Ethik des Teilens"

00:00: Werblicher Hinweis: mehr Podcast mit Friedemann 01:00: Los geht´s diese Woche ohne Parteipolitik, dafür mit Diskursspiegelung: wie kommen wir aus dem Dilemma der liberalen Gesellschaft raus, die nicht ignorieren kann, was sie angreift, und es durch ihre Aufmersamkeit immer auch stärker macht? 09:00: Sarah-Lee Heinrich und die Entgrenzung von Online- und Offline-Schulhöfen, instrumentalisiert von rechten Accounts. 14:00: Wie kommen gewisse tpxische Inhalte in unsere Timelines, ohne dass wir toxischen Accounts folgen? Durch Empörung und Gegenwehr. 16:50: SAMIRA HAT AUCH SCHONMAL SCHLIMME WORTE IM MUNDE GEFÜHRT!!! 17:30: Warum haben das viele Leute auch von sich öffentlich gemacht, um solidarisch zu sein? 22:30: Löscht diese Solidarität das Feuer? Nein. Hilft sie den Objekten des Shitstorms? Womöglich. 26:00: Wenn die Reproduktion des skandalisierten Verhaltens nicht hilft – was sind dann Leitlinien des eigenen soziamedialen Handelns? 29:30: Elke Heidenreich. Haleluja. 34:30: Die Plattformanbieter profitieren von diesem toxischen Teilen. Sie incentivieren es. Das dürfen wir nie vergessen. 41:30: Vielleicht ist weniger wichtig, über wen und was sich empört wird, sondern woher die Empörung ursprünglich kommt.
10/15/202153 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

E56: "Lügen, Laschet, Leipzig"

00:17 Ihr habt sie doch bestimmt schon vermisst: eine Whatsapp-Folge! Friedemann und Samira sind zerstreut auf ihren Handelswegen, deswegen konnten wir nur über verbale Rohrpost kommunizieren. Wir lugen Richtung Österreich, lauschen kurz dem Laschet und betrachten den antisemitischen Übergriff auf Gil Ofarim in Leipzig. 2:53 Samira rekapituliert das austriazistische House of Cards. Der Vorwurf: Kurz soll sich mit Steuergeldern positive Berichterstattung und frisierte Umfragen gekauft haben. 5:50 Wieso erscheinen uns solche Skandale so nah an Hollywood, wie durchtrieben kann Politik sein, wie sehr hat man sich an derlei Vorfälle in Österreich gewöhnt und wie kann es sein, dass Kurz noch steht? (Hinweis: Aufnahme vor Kurz’ Rücktritt.) 10:39 “Das politische Talent” Kurz wäre, wenn sich die Anschuldigungen bewahrheiten sollten, dass er sich selbst fingierte Umfragen eingekauft hätte, die ihn größer machten als er war, die größte Blase österreichischer Politik. Kurz könnten zehn Jahre drohen. 12:53 Friedemann analysiert die Pressekonferenz von Armin Laschet, die Schwäche in der Sprache und Argumentation und die glatte Realitätsverleugnung, bei gleichzeitiger Anerkennung der Wirklichkeit, Friedemann nennt es: Schrödingers Rücktritt. Der Auftritt stellt in der Essenz den gegenwärtigen Zustand des Konservatismus dar. Außerdem Zerlegung der Vokabel “Neuanfang” 25:42 Samira hält es für eine Pointe dieser ganzen Bundestagswahl, dass Laschet nach all den Fehlern nun den einzig möglichen Abgang performt, wenn auch unbeholfen: den in der Politik fast ganz vergessenen guten alten Rücktritt. 28:43: Der antisemitische Übergriff auf Gil Ofarim ist in sich, aber auch in der Art wie nach Öffentlichwerdung darauf reagiert worden ist Ausdruck des Antisemitismus, der gesellschaftlich verankert ist. 33:24 Die Reaktion des Hotels, insbesondere die Formulierung ihrer Mitteilung zu dem Vorfall, setzt das Problem fort, genauso wie das Banner, den die Hotelmitarbeiter*innen präsentierten *um ein Zeichen zu setzen* - irgendeines zumindest. 43:18 Friedemann setzt diesen Vorfall in einen historischen Kontext in die Perspektive deutsche Geschichte und zeichnet die Linie von Antijudaismus zu Antisemitismus. 49:02 Antisemitische Übergriffe sind in Deutschland gestiegen, alleine im Rahmen der Querdenker-Demonstrationen. Das diesjährige Jom Kippur wurde überschattet von einem vereitelten Bombenanschlag und der Anschlag in Halle jährt sich zum zweiten Mal. 53:12 Nächste Woche wieder eine normale Folge, unser Buch kommt am 18.10. raus und am 9.11 feiern wir Buchparty im Pfefferbergtheater in Berlin, besorgt euch Tickets, kommt vorbei, say hi! <3 Schönes Weekend!
10/10/202154 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

E55: "Eine Woche Wahlkater"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
10/4/202155 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

E54: "The Final Countdown – alles, alles zur Wahl"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
9/24/202154 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

E53: "We are back um Kinder zu verbieten!"

00:17 WIR SIND ZURÜCK HI! Bisschen noch sommerverpaust! 2:41 Friedemann wollte es wissen, er startete seine Rückkehr aus der Pause mit dem TRIELL. Wir sprechen darüber, sowie Kinderreporter, Enkelkinderkollektive und Kinderängste. 5:18 Was ist in der Form an der Berichterstattung des Triells problematisch? Es folgte ein Abend mit Horse Race Journalismus. Journalismus über ein Pseudoereignis, also Sprechen über etwas, das man selber an dem Abend erst generiert hat, reine Politics statt Policy. 11:50 Samira hat eine Interpreationsbrille für die Form aktueller politischer Debatten, sie hat mit den fünfziger Jahren in den USA zu tun und der dortigen Beliebtheit von Quiz Shows 15.55 Fastpremiere. Friedemann widerspricht Samiras Game-Show-Theorie der politischen Berichterstattung Seine Vergleichsform: die Sportberichterstattung. Des weiteren: das größte Problem - die viel zu späte Verhandlung von Klimapolitik im Triell - ist kein Formfehler aufgrund amerikanischer Form sondern nachwievor ein Nachrichtenwertproblem in deutschen Redaktionen 19:01 Die Klimakrise wird in Debatten immer noch als eine Kostenfragen geframt, die Gefahr vor den Kosten größer gemacht als die Gefahr vor der Klimakrise selbst und dadurch alle Personen, die das Thema auf die Agenda bringen wollen augenblicklich antagonisiert, als diejenigen, die dafür Sorgen dass den Bürgerinnen erstmal ans Geld geht - Wenn Deutschland ein Schlager wäre, wäre es “wer soll das bezahlen, wer hat soviel Jeld?” 23:18: Weiteres Thema Hans Georg Maaßen. Bemerkenswert naiv ist hierbei die Nicht-Strategie von Laschet sich jedes mal aufs neue nicht zu Maaßen verhalten zu wollen in der Hoffnung, dass man irgendwann nicht mehr dazu befragt. Haha. 28:12 Ein Problem ist ein versehentliches Derailing durch seine Persona, da Rechtsextrmismus plötzlich nur noch anhand seiner Aussagen und Handlungen abgearbeitet wird, dabei der größere zugehörigen und strukturelle Themenkomplex jedoch verdrängt. 31:28 Ist es vielleicht den beiden Kinderreporter Pauline und Romeo gelungen? Werden hier Kinder instrumentalisiert? Was machen wir mit einem Kanzlerkandidaten, der pampig, patzig und paternalistisch wird, wenn er empathisch sein sollte? 40:05 Na, habt ihr schon euren Großeltern die Wahlzettel weggenommen, ihr Schurkischen Enkeltrickaktivisten? 46:55 Alarmierende Zahlen bei jungen Menschen, fast jedes zweite beschreibt existenzielle Ängste und Zukunftsbelastung, warum sollten sie mit diesen Sorgen nicht an ihre Eltern und Großeltern wenden können dürfen? Und zum Ende, seht es uns bitte nach, Werbung: unser Buch “Erzählende Affen” ist in drei Wochen da und kann vorbestellt werden, yeeeah Mein Lieblingssatz in der Folge mit Dank an Max: “Baerbock spricht in Antworten und nicht in Botschaften”
9/18/202153 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

E52: "Das Sommerinterview mit uns selbst"

00:17 Herzlich willkommen zum Piraten Sommerinterview, zu Gast Kandidat Karig und Ex-Kanzlerkandidat El Ouassil. Schwerpunkt heute ist das Sommerinterview zwischen Shakuntala Banerjee und Robert Habeck, 03:11 Wir betrachten das Gespräch und großer Disclaimer: es geht nicht um die Kritik des Gesprächs an sich, sondern dass, das was nicht funktioniert hat symptomatisch für den Klimadiskurs ist und deswegen geht es um ein konstruktives Betrachten der Gesprächsanordnung 04:21: Samira empfand ein Prioritäten Konflikt zwischen Interviewerin und Politiker, bei hatten unterschiedlichen Agenda der empfunden Wichtigkeit, das 06:31: Friedemann betrachtet nach welchen Prämissen die thematische Gewichtung erfolgt haben könnte: die dahinter stehende Annahme, dass journalistisch davon ausgegangen wird, dass bestimmte Themen für das politische Publikum wichtiger sein oder aber objektive Relevanz-Kritikerin wie Aktualität, Wichtigkeit, Dringlichkeit. Beides wird allerdings nicht abgedeckt mit Einstiegsfragen, die nicht direkt auf die Klimaproblematik eingehen, siehe den am Dienstag veröffentlichten IPCC Bericht, der als Einstieg mehr politische und publizistische Relevanz gehabt hätte. 13:30 Samira argumentiert, dass es immer noch die journalistische Vorischt gibt mit Grünen zum Beispiel gleich zu Beginn über das Klima zu sprechen, da immer noch die Idee vorhersagt das sei „ihr“ Thema, das haben wir eigentlich überwunden, zudem lässt sich die klimapolitische Eignung nicht vornehmlich an Verwaltungsakten ablesen, zumal die Partei an andere Stelle auf anderen Ebenen eine Eignung belegt. 16:57: Friedemann merkt an, dass eine falsche Hierarchie der Themen kommuniziert wird, hinzu kommen zum Beispiel fragen zu Habeck Gefühlen (in einem Wahlkampfgespräch das zeigen soll ob eine Partei geeignet ist zu regieren: who cares?) Es ist Horse Race Journalismus, das zudem sehr viel über Baerbock sprach, dafür dass es um Habeck gehen sollte 22:24 Anhand der Zahlen des einfachen Dienstes kann man nachvollziehen, dass in Sommerinterviews immer falsche Schwerpunkte gesetzt werden, Familienpolitik, Pflege und Bilder wurden zum Beispiel 2018 nur in homöopathischen Dosen abgedeckt, jetzt weichen wir auf Wahlkampfkitsch aus, als das Rivalitäten erzählende Betrachten der Performances, denn die Inhalte an sich miteinander in Kompetition zu bringen. Es ist weniger, warum bist du der oder die geeignetere Machthaber*in sondern mehr, inwiefern bist du der oder die bessere Wahlkampfer*in? 27:22 Friedemann: „Die Olympiade der Politikdarsteller formt wie sie trainieren.“ Umfragen, werden heute von konkurrierenden Meinungsforschungsinstituten inflationär durchgeführt, Pseudoereignisse werden erschaffen um Inhalte zu schaffen, über die dann gesprochen wird. 32:07 Samira fragt sich wie Journalisten sich dazu verhalten sollen, weil dies die politische Kommunikation durch ihre Form mitbedingt. Ab wann fängt die Abbildung von Nicht-Inhalten an, wann hört sie auf? 37:40 Man kann Scheinheiligkeit und Opportunismus abgleichen mit der bereits erfolgten Arbeit abgleichen, es vor dem Hintergrund der letzten Jahre lesen, bei den Grünen gibt es weniger Vergleichswerte. 40:00 Medienethisch und Anbetracht der globalen Lage muss sich die Art ändern, wie wir politische Interviews führen, Samira würde Sommerinterviews streichen 45:00 Lasst uns mehr über das deutsche Moor sprechen, Friedemann highlightet dieses enorm wichtige Thema, es ist absurd, wie wenig Druck da ist. Das wäre ein tolle erste Frage gewesen. Friedemann: „Eine informationelle Selbstwirksamkeit gegen diese verdammte Ohnmacht die wir als erste überkommen müssen.“
8/14/202149 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

E51: "Angst essen Klima auf!?"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig.
8/7/202154 minutes
Episode Artwork

E50 (eigentlich 100): "Fame, Shame, Endgame“

00:17 Friedemann ist verkatert, ich verschlafen, IDEALE Voraussetzungen für die 100. Ausgabe! Wir setzen die Diskussion von letzter Woche fort, kann/soll der einzelne Klimaheld*in spielen müssen? Friedemann hat Empirie mitgebracht. Und warum denken wir Ruhm und Erfolg immer nur als Paar? Samira hat Sport mitgebracht. 02:27 An was messen wir Erfolg? Wir definieren wir Ruhm? Samira klingt ein bisschen wie in den Achtsamkeitsdiskursen aber ja - Erfolg ist für sie was glücklich macht. 4:23 Der Unterschied zwischen absoluten und relativen Erfolgskriterien und die Art wie wir man Reichweiten quantifiziert 6:51 Simone Biles und Naomi Osaka haben sich aus aktuellen Tournieren zurückgezogen, und die große Frage ist: bedienen sie nicht genau damit ein neoliberale Dispositiv, indem sie auf sich achten und schauen? Warum wird in der Kritik ihnen diese mündige Entscheidung als Feigheit und Dünnhäutigkeit ausgelegt und warum als egoistisch kritisiert? Warum wird das Rausziehen aus dem System der Kompetition in einer Leistungsgesellschaft als Kränkung erlebt? 15:20 Ein Faktor ist der überragende Erfolg von Simone Biles, die in der Leistungslogik alles erreicht hat und nun aus Perspektiv der Kritiker undankbarerweise die Leistungslogik hintergeht. Wir unterschätzen auch nachwievor in den Prämissem einer Leistungslogik den Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele und der Verbindung zwischen Ruhm, Erfolg, Exzellenz und Einsamkeit. 23:21 Ein besonderer Fall sind die darstellenden Berufe, deren Kunst ohne Publikum nicht vollends existieren kann, wo Ruhm und Sichtbarkeit also strukturell mit Erfolg gleichgesetzt wird. 27:43 Wir übersetzen unklugerweise diese Leistungslogik, Gewinndispositive und die Erfolgsdefinitionen auf Politik. Warum betrachten wir das politische Wettrennen als sportliche Disziplin? Und ist keine Aufmerksamkeit zu haben wie Scholz es erlebt besser als negative Aufmerksamkeit, wie bei Laschet und Baerbock? Wir projizieren fälschlicherweise Bewertungskriterien des sportlichen Gewinnens auf das politische Systems und bleiben dann in Stilkritik verhaftet. 36:09 Samira erklärt die Typologie der Äquivokation* die Laschet anwendet 40:22 Friedemann setzt die Suada von letzter Woche mit Hilfe der Empirie der Soziologin Anita Engels fort in Bezug auf der angeblichen Umsetzbarkeit des freiwilligen, Individuellen Verzichts. Fazit: dieser wird niemals reichen. Ohne tiefgreifende politische Weichenstellungen sind 1,5 Grad völlig unmöglich. https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2021-07/anita-engels-klimaschutz-1-5-grad-ziel-cliccs-treibhausgase-klimaneutralitaet?utm_referrer=https%3A%2F%2Ft.co%2F 50:08 Was genau bedeutet eigentlich der in der politischen Kommunikation sehr beliebte Ausdruck “wir müssen das Tempo anziehen”? *https://www.researchgate.net/profile/Peter-Bull-3/publication/271874587_How_Not_to_Answer_Questions_in_Political_Interviews/links/5559963f08ae6fd2d82700da/How-Not-to-Answer-Questions-in-Political-Interviews?origin=publication_detail
7/31/202156 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

E49: "Exklusiv: Wie wir die Welt retten (und wie nicht)"

00:30: Samira, öh, Friedeman fängt an, heute endlich wieder zu zweit. 01:30: Friedemann war nachrichtenabstinent, Samira nicht. Nachrichtenabstinenz ist aber keine Lösung. 05:00: Heute nur Meta: Wie hoch ist unser epolitische Selbstwirksamkeit? Wieso nicht? 07:00: Der große PP-Psychotest! Samira und Friedemann füllen aus.
7/24/202147 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

E48: "NRW."

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig
7/17/202134 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

E47: "Freie Fahrt für freie PodcasterInnen!"

00:17 Herzlichen Glückwunsch! Wir haben das Buchmanuskript in den Schicksalsbergs unseres Verlags geworfen, es kommt im Oktober raus, hurra. Darum soll es aber nicht gehen, sondern um: die Diskussion um Tempolimit und was sie über die liberale Tiefengeschichte verrät, inklusive Reenactment der lustigsten Onlinekommentare dazu, dann die Biestigkeit des Wahlkampfs bei gleichzeitiger asymmetrischen Demobilisierung und um Armin Laschets Steuerpolitik. (Es klingt dröge, ist aber wirklich das aufreibendste Thema der drei.) 2:55 Friedemann rast mit Überschallgeschwindigkeit in das Wespennest des Tempolimits. In Deutschland kann man unbegrenzt schnell fahren - was passiert allerdings, wenn man online darauf hinweist, dass Geschwindigkeitsbeschränkungen zu enormen CO2-Einsparungen führen würde? 8:28 Die Reaktionen waren bemerkenswert: 1. viel Energie. 2. es kommen immer die gleichen 6 Argumente. „Hätten wir noch Atomkraftwerke, hätten wir das Problem nicht“ „Niemand ist gezwungen schneller zu fahren als 130“ „Man kann eh nicht so schnell fahren (Baustellen)“ „Zahlen werden nur geschätzt“ „Deutschland ist nur für einen kleinen Teil des Ausstoßes verantwortlich“ 23:29 Wenn die Argumente ausgehen kommt man zu anekdotischen Evidenz, Friedemann präsentiert ein Best-of: „Mein Auto fährt gar nicht schneller als 130“ „Ich bin selten auf der Autobahn“ „Mein Bauchgefühl sagt mir dass die Zahlen frisiert sind“ „Mich persönlich hat keiner für diese Umfrage gefragt“ 28:33 Was treibt die Kritiker um? Es fällt auf, es ist eine relative homogene Gruppe, die besonders mobilisiert wurden und die das tatsächlich, ganz unkritisch, sehr umtreibt. Diese Entschlossenheit bringt uns zum Whalmkampg der Union: 30:47 Wie erfolgt politische Aktivierung? Wir betrachten die asymmetrische Demobilisierung die Laschet als Wahlstrategie. 37:46 Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung hat ausgerechnet, wie die die Parteisteuerpläne die Einkommen der Haushalte belasten würden, beim Programm der Union würden Besserverdiener am meisten unterstützt: "Laschet will Haushalte mit einem Monatseinkommen oberhalb von 12000€ weitaus stärker entlasten als den Rest der Gesellschaft. Gutverdiener dürfen etwa durch Steuerentlastungen 5000€ mehr im Jahr erwarten." https://www.sueddeutsche.de/meinung/cdu-laschet-steuern-mittelschicht-ungleichheit-wahlkampf-1.5346149 40:27: Es ist keine Überraschung: Laschet ist auch in seinen Aussagen ein klar neoliberaler Kandidat. Friedemann erklärt die Lafer-Kurve vor der Folie von Laschets Aussagen. 47:30 Wie könnte man diese ungerechte Politik und diese Steuerpläne in einen die Union kritisierenden Wahlkampfslogan übersetzen? Wir tasten uns laut denkend ran und versuchen es gedanklich über den Geldbeutel. Gleichzeitig wählen die Menschen nicht ökonomisch rational, ökonomisch schwächere Menschen wählen auch zu ihrem eigenen Nachteil, „voting rich“, siehe auch das Wahlverhalten in den USA in Bezug auf den von Bipocs gewählten Trump 50:17 Wir wählen mit Projektion eines Aufstiegsversprechen, mit Sehnsucht und Angst, weshalb wir nicht für unsere Lebenswelt wählen, sondern für eine bessere Aussicht davon - wodurch Wahlentschiedungen auch gegen die eigene Lebenswirklichkeit erfolgen kann. Vgl. die qualitativen Interviews von Soziologen Klaus Dörre 56: 23 Hat deswegen auch der Wahlkampf von Obama so gut funktioniert? 58:23 Laschet setzt auf den starken Normalistarimus der Deutschen, als Vertreter des „Weiter so“, Friedemann schließt mit einer Suada für den Einsatz der eigenen Stimme in der Demokratie. Die Wahl ist noch nicht entschieden! <3
7/10/20211 hour, 2 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

E46: "Was wirklich, wirklich wichtig (und witzig) ist"

00:30: Herzlich Willkommen im Privatensender Powerplay! 01:30: Oh, es klingelt! Was bringt denn da die Post? 10:45: Friedemann gibt den Anwalt des Teufels. Er möchte Menschen als Regierung, die nicht plagiieren. Samira will nicht aufwiegen. Fehler wurden gemacht. 14:15: Was hat jetzt das Windrad damit zu tun? Armin Laschet jedenfalls findet, man sollte nicht so viele davon haben. Ist das jetzt wichtiger? 19:30: Samira berichtet von ihrem Praktikum in der Nachrichtenagentur. Und den Nachrichtenfaktoren, die dort das Geschäft bestimmten. Und ob das immer alles so gut ist. 25:00: Wer keine Windräder will, muss dann halt die Extremwetterphänomene kaufen. 30:00: Die Verdrängung ist stark. Wie funktioniert sie genau? Wir sondieren. 38:00: Was Edward Snowden und ein Dickpic damit zu tun haben. Medien sind aber auch Schuld. 41:15: Friedemann ist enttäuscht von sich selbst. Aber auch von einer Begrifflichkeit wie "Klimagerechter Wohlstand". 55:00: Kann eine Person überhaupt Schuld sein? Wann machen wir wen verantwortlich?
7/3/20211 hour, 3 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

E45: "Die kleine UEFA will hinterm Regenbogen abgeholt werden"

00:30: Halli, hallo, liebe Freizeitreport:innen! 01:30: Diese Woche geht es um Regenbogen, Fußball, Grüne und Kampf. 4:30: Wir rollen einmal Manuel Neuers Armbinde um die Münchner Allianz-Arena und unseren kleinen Diskurs öffentlich aus. 26:00: Die UEFA kann sich nicht aussuchen, wann was politisch ist. Aber wäre hier ein Präzedenzfall geschaffen? Und müsste man dann auch Katar boykottieren? 30:30: Die Dilemmata fangen viel früher an. Zuerst einmal darf man die UEFA und die FIFA in einen Topf voll Geld werfen. Weil sie einfach nur Geld verdienen wollen. Und mehr Geld. Friedemann liebt den Fußball trotzdem noch. So wie Milliarden Menschen. 34:00: Deshalb ist es so schlimm, wie FIFA und UEFA kuscheln mit Regimes und Diktatoren wie bspw. Orbán. Und deshalb sind sie politische Institutionen. Und deshalb geht es auch nicht um "Toleranz". 38:00: Aktuelle deutsche Politik ist queer- und transfeindlich. Samira: Regebenbogenfarbener Scheinheiligenschein! Und dann auch noch Frontex. 41:00: Wer schleicht da so zaghaft durch Nacht und Wind und Wahlkampf? Die Grünen sind´s, mit ihrer inhaltlichen Überlegenheit, aber strategischen Unbedarftheit. Wann wehren die sich mal? 47:00: Dabei geht es doch ums Ganze dieses Mal? Schicksalwahl, Welt retten, war da was? Samira klärt auf, wie Parteien sich erzählen können. 57:00: Die Leute, da sind wir uns einig, wollen einen echten Kampf sehen ums Kanzlerinnenamt. Und damit schönes Wochenende.
6/25/20211 hour, 3 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

E44: "Samira mag Pizza Hawaii?! (und was wir uns sonst nicht mehr zu sagen trauen)"

Das Gespräch am Ende der Woche – mit Samira El Ouassil und Friedemann Karig
6/18/20211 hour, 9 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

E43: "They put the Boomer in Boomerang"

00:30 Samira defragmentiert noch im Postimpfungszustand, Friedemann stellt die Lebenslauffrage. 02:31 Heute auf dem Menü: Baerbocks Vita, Surprise: Spahns Masken, der Staatstrojaner 05:22 Ein neoliberaler Thinktank hat sehr viel Geld ausgegeben, um Baerbock in den größten deutschen Zeitungen mit Moses zu vergleichen. 10:32 (Dabei ist die einzige Staatsreligion doch eine ganz andere, welche erfahrt ihr hier.) 11:47 Friedemann erzählt davon wie er seinen Wikipedia Antrag versucht hat zu fälschen, unter anderem kam rein: “Friedemann Karig riecht sehr gut.” Außerdem lässt er sich vielleicht Baerbocks Gesicht auf den Hals tätowieren. 17:17 Wir suchen ein Wort für die Lust besonders makellos wirkende Menschen erst recht fallen sehen wollen, die schöne Statue besonders gerne vom Sockel zu reißen. Ist die Lebenslaufaufdeckung rund um Baerbock tatsächlich „nur“ mit Misogynie zu erklären? 22:50 Das lehrbuchartige Spingame der Union und Spahn in Bezug auf die Maskenaffäre - das Dementi hat erfolgreich die Kritik Richtung SPD gelenkt, weg von dem eigentlichen Vorwurf: der Millionen-Versand von Masken, die nicht ausreichend vor Infektion schützen. 27:59 Wir rekapitulieren anhand der aktuellen Spiegelrecherche alle Stellen und Tests, die den Masken Mängel attestieren Links und Quellen unten. 33:01 Am Ende ist die Feststellung - neben Prüfverfahren, Wissen, Hektik, Emailquerelen; Nebelkerzen, Entschuldingungseinforderungen - eine simple: wenn die Masken empirisch und in der Praxis nicht funktionieren und Menschenleben gefährden ist das BMG dafür verantwortlich und muss diese Verantwortung auch übernehmen. 48:59 Der Staatstrojaner wurde still wegbeschlossen (und Samira hat einen komplettem Namensblackout, entschuldige bitte Anke Domscheit-Berg!) 55:05 Friedemann benutzt den Staatstrojaner als trojanisches Pferd, um die Gewalt, die im trojanischen Pferd der Ilias zu finden ist anhand der Philosophin Simone Weil in den Podcast zu schmuggeln. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-und-sein-masken-fiasko-wie-kam-es-zum-corona-ausbruch-in-einer-pflegeeinrichtung-a-60d043b1-0002-0001-0000-000177879092-amp https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-und-sein-masken-fiasko-wie-kam-es-zum-corona-ausbruch-in-einer-pflegeeinrichtung-a-60d043b1-0002-0001-0000-000177879092-amp? https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/maskenaffaere-spahn-107.html https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hubertus-heil-zum-masken-streit-mit-jens-spahn-es-gibt-den-versuch-die-oeffentlichkeit-zu-verwirren-a-42cd5a1d-c17b-4f0a-9f35-c19003c28854-amp?sara_ecid=soci_upd_KsBF0AFjflf0DZCxpPYDCQgO1dEMph& https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-06/jens-spahn-masken-bundesgesundheitsministerium-cdu-spd-wahlkampf https://www.zeit.de/2021/24/masken-gesundheitsminitserium-corona-tests-schutz-qualitaet-jens-spahn https://www.ardmediathek.de/video/hamburg-journal/bund-hat-fehlerhafte-masken-an-pflegeeinrichtungen-geliefert/ndr-hamburg/Y3JpZDovL25kci5kZS9iMmQ5ZWRlMC1kYmMzLTQ1M2YtOTRhYy04YmU3MjViY2Y0ZWY/ https://nachrichten-regional.de/hamburg-journal-exklusiv-wohlfahrtsverbaende-warnen-vor-masken-des-bundesgesundheitsministeriums/ https://www.zeit.de/2021/23/corona-masken-bmg-jens-spahn-schutzmasken-pflegekraefte-mangelhaft https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-fdp-fordert-sonderermittler-im-streit-um-fragwuerdige-schutzmasken-a-910f1102-bdb2-4a48-9811-f0acd8217e90-amp
6/12/202158 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

E42: "Warum Jens Spahn endlich zurücktreten muss"

00:30: Don´t call me wunderbar! 02:00: Samira erklärt ein Fremdwort mit einem (erfundenen) Fremdwort. 03:00: Heute haben wir nur 2,5 Themen: Spahn und seine kaputten Masken, Relotius und seine kaputte Wahrheit, Bo Burnham und sein Drinnen. 04:00: Aaaaaarrrrrggghhhhhhhhhh!!!!! Der ganze Masken-Abgrund einmal durchgegangen von Anfang an. 09:00: Das dauert allerdings, denn der Abgrund ist tief. 14:20: Und dann noch diese gönnerhaften Briefe. 17:00: Und dann trifft er noch den JJ Liefers. 19:30: Stichwort Demut. Wäre besser. 22:00: Am Ende liegen die unbrauchbaren Masken in einer "Notreserve", bis sie abgelaufen sind. Was für ein Wahnsinn. 29:00: Nun zum anderen großen Hochstapler unserer Zeit: Claas Relotius. Er hat ein langes Interview gegeben. Wir haben Fragen. 40:00: Täuschend echt waren aber wohl weniger die Texte als seine praktische Kunstfigur. 44:00: Komplexitätsreduktion, erzählende Affen, narratives Selbst. You know the drill. 54:00: Und dann noch eine echte, ehrliche Empfehlung: Bo Burnham.
6/4/202159 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E41: "Wir haben eine tote Katze im Flugzeug!"

00:30: Willkommen an Bord, Stewardess Samira begrüßt! 01:30: Wir kommen nicht hinterher mit antworten, lieben aber jede Zuschrift! Und nehmen uns ein Beispiel an anderen Podcasts (tbd). 05:00: Erstes Thema: STAR WARS! Also, Gender-Stars, aber immerhin. Ein CDUler namens Ploß will das alles verbieten, dieses Teufelszeug mit den Satzzeichen. Warum? Was macht ihm so Angst? 13:00: Wie wirkt Sprache eigentlich? Samira hat blaue Brücken aus Russland mitgebracht extra für uns. Prädikat: beeindruckend. 22:00: Was hat dieser Herr Ploß eigentlich genau gesagt? Er hat ein Bestof der "konservativen" Evergreens abgeliefert gegen alles, was irgendwie Veränderung will. Ablenkungsmanöver von dem Vakuum, das seine Partei inhaltlich darstellt. 27:00: Wo führen all diese maximal aufgeblasenen Konflikte hin? Friedemann ist langsam pessimistisch hinsichtlich der Querfront von Judäa. 29:00: Jetzt aber langsam nach Belarus, mit dem Umweg über die tote Katze des Boris Johnson. Auftritt Kampfjet, falscher Bombenalarm, ein Blogger wird entführt. Alles ziemlich wahnsinnig. Samira ordnet ein und erzählt von einem eher lächerlichen "Bekennerschreiben". 37:00: Aber was sind eigentlich die Powerdynamics dahinter? Was will ein Despot mit so einer Aktion erreichen? Wir glauben (Überraschung): es geht primär um das Narrativ. Lukaschenko muss, und das gilt für fast alle Diktatoren und Populisten, seine Selbsterzählung aufrecht erhalten. 43:00: Antagonisten sind immer nur so stark wie die Angst der Protagonisten vor ihnen. Deshalb müss L und P ihre Gegner entführen, zur Not spektakulär. 48:00: Es. Ist. So. Weit!! Wir besprechen „Und morgen die ganze Welt“ von Julia von Heinz. Fazit: so und so. Vor allem zum Tribalismus der Protagonistin hätten wir Fragen. 59:00: Friedemann hat nochmal den Ursprung des Titels recherchiert. Es ist ein Lied, aber ein anderes. 01:05:00: Bonustrack: Schauspielerin Samira erzählt vom Dreh. frohes Neues!
5/28/20211 hour, 12 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

E40: "Die Trias des Tribalismus (+unser erster Geburtstag mit Geschenk!!)"

00:17 Geburtstag! Zwei sogar! 40. Sendung! Ein Jahr Podcast! Und wir haben ein sehr spezielles Geburtstagsgeschenk, dass wir vor euch unboxen. 06:04 Wir schauen auf den Nahostkonflikt, aber wollen vor allem auf die soziamedialen Phänomene eingehen. Vom Antisemitismus in Deutschland kommen wir zu Laschet und Maaßen. Am Ende fragen wir wieviel Spott in eine Dallmayertasse passt und wagen eine Tribalismus-Trias. 12:59 Ein unvollständiger und natürlich nicht genug in die Tiefe gehender Rückblick, was gerade im nahen Osten passiert. 19:26 Es ist komplex. 21:27 Wie wurde der Mensch zum Mensch? Koordination, Interaktion, Kommunikation und Gruppenzugehörigkeiten. Friedemann erklärt Tribalismus bzw. Neotribalismus. 31:41 Wie positionieren sich Menschen in Deutschland, kann man sich nicht nicht positionieren und wie verhalten wir uns zum hiesigen Antisemitismus? 39:40 Auch Medienfiguren agieren hochgradig tribalistisch: wir sind bei Maaßen und Laschet. Über die Penrosentreppen-Logik, die in Sackgassen umlenkt und wir wollen gar nicht wissen, was Maaßen im Keller macht. 51:09 Friedemann erklärt inwiefern Laschet ein tribalistischer Hausmeister der CDU sein und alles dafür tun wird an Maaßen zu verteidigen. 57:55 Was haben der Weinabend mit der Freundin, eine Reise nach Sylt, eine teure Espressomaschine und ein kolumbianisches Au Pair mit Tribalismus zu tun? 1:18:32 Wir haben alle eine kleine Käuflichkeit. Samira erklärt das Schwellenwertmodell von Mark Granovetter aus der Diffusionsforschung. ABER ACHTUNG SAMIRA HAT SICH VERSPROCHEN: Mark Granovetter war der erste Soziologie, der das Modell populär gemacht hat. Duncan Watts hat es revitalisiert. (SAMIRA bittet um Entschuldigung!) Wir versprechen: wir kriegen es hin "Und morgen die ganze Welt"!
5/22/20211 hour, 26 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 11: Im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo

Wir sind zu Gast bei ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, der uns nach unserer Kritik an seinem Leitartikel in Episode 29 eine sehr schöne, sehr kritische Mail geschrieben hatte. Woraufhin wir uns verabredeten, alles einmal in Ruhe persönlich zu besprechen – und Euch das Ergebnis natürlich nicht vorenthalten. Zu dritt diskutieren wir über eben jene Konflikte rund um die angebliche "Cancel Culture", die von den USA zu uns ausgreift, über gefühlte Meinungsunfreiheit und die Angst vor sozialer Auslöschung, über Erfahrung von Fremdheit und Ausgrenzung in einem sich verändernden Deutschland, über Basketballer und Fußballer und was wir alle voneinander lernen können und müssen. Es war uns eine Ehre!
5/14/20211 hour, 8 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

E39: "Quoten-Kokser & Wissenschaftswesire“

Die zwei großen Brocken: Lehmann und Wissenschaft! (Diese Woche etwas stichpunktartig, verzeiht, detaillierter und mit mehr Liebe folgt.) 00:17 Wir probieren neue Begrüßungen aus, werden ab jetzt Lifestylelinke und loben werden wir uns auch nicht mehr. Mehr lästern wagen. 4:14 Eigentlich geht es um Jens Lehmann, aber Samira fängt 2004 mit Arabella Kiesbauer und Koksenden Medienmünchnern an. 11:14 Ok, jetzt geht es aber um Jens Lehmann, das Wort „Quotenschwarzer“ und Dennis Aogo. Wer hat wem warum eine SMS geschrieben? 13:13 Friedemann zerlegt die Nopology von Lehmann. 19:02 Die Idee der Racecraft der Soziologin Karen Fields und Historikerin Barbara J.Fields und die Frage wie Rassismus genau funktioniert. 26:01 Friedemann bricht das System Rassismus anhand der Fehlsendung und der ebenso wichtigen Frage an wen die Nachricht eigentlich gehen sollte, runter. 32:47 Wissenschaft! Friedemann beäugt die Frage: „Sind wir zu wissenschaftsgläubig“? 43;26 Wie generieren wir Wissen? Eine Science-Suadela. 1:07:10 Politik als Interessenausgleich versus Wissenschaft als Form von Wissensverwaltung, die keine Interessen ausgleichen will oder muss. Philipp Fernbach: The Knowledge Illusion - Why We Never Think Alone 1:14:23 Mediendramaturgien und Hierarchiedynamiken machen Menschen mit viel Wissen bedrohlich und somit zu Antagonisierungsfläche. Ciao ciao Lovers!
5/8/20211 hour, 21 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

E38: "Ein Shitstorm wie ein Lotus"

00:30: Guten tag, mein Name ist Friedemann Karig – und ich bin Schauspieler. 01:30: Ein paar Disclaimer, Ankündigungen und halbvolle Versprechungen. Und die Speisekarte. 07:00: Samira erklärt #allesdichtmachen, eine gesprochenes Medienkulturstudie, die ultimative halbe Stunde dazu. 36:00: Fmann versteht einiges nicht. "Shitstorm" beispielsweise nicht, so vom Konzept hinter der Idee her. 42:00: SEO erklärt nochmal die Grundlagen der Medienkompetenz in Krisenzeiten. 50:00: Service-Tipps von SEO für weniger ironische Video-Kampagnen aka bessere Mediendiät. 54:00: Fmann wurde dafür im Traum gefoltert. Aber das eigentliche Problem ist die Moralisierung so vieler Konflikte, weil sie politisch nicht bearbeitet werden. Es fehlen Entschlüse, Narrative und vor allem auch Entscheidungsgrundlagen. Wichtiger Text dazu: https://www.jmwiarda.de/2021/04/28/die-datenerhebungskatastrophe/ 01:04:00: Immerhin gab es ein super Geruchtsurteil. Ratet welches!?!!?
4/30/20211 hour, 10 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

E37: "Samira und die Sonntagsfrage (+Bonusmaterial zu #allesdichtmachen)"

00:30: Begrüßung! ACAB SEO! Ton und Schnitt sind heute etwas anders, weil während der Aufnahme #allesdichtmachen reinplatzte, bitte verzeiht unsere leichte Unordnung. 01:30: Speisekarte: Kanzlerkandidatinnen, Kanzlerkandidatenkandidaten, Petitionen, USA. 05:00: Machtkampf Union, grüne Entschlossenheit. Was würde Samira wählen? 10:00: Wir wählen eh mit dem Bauch! 14:00: Baerbock als Kanzlerkandidatin – sind wir überrascht? 20:00: Ihre mangelnde Erfahrung, wieso reden alle darüber? 28:00: Und wie fanden wir das Interview von Robert Habeck? 40:00: Und wie den Abend mit Baerbock bei PRO7? 45:00: Ausgängsbeschränkungen – Chancen und Risiken. 53:00: NACHRICHT AUS DER ZUKUNFT: #allesdichtmachen als Bonusmaterial 1:30:00: Was ist eigentlich mit unserer Petition passiert? 1:30:03: Und zum Schluss ein letzter Blick in die USA.
4/24/20211 hour, 42 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

E36: "Die magische Münze der Pandemie"

00:30: Halli hallo halla, Konfuzia! 01:30: Wir sprechen heute über die Pandemie, aber irgendwie auch über das ganz ganz große Ganze. "Sozio-kognitiv" nennt Konfuzia die Antwort auf die Frage, warum Deutschland eigentlich so ein Problem mit kollektivistischer Pandemiebekämpfung hat. 05:30: Es geht auch um die alten Griechen, die USA, das christlich-dunkle Mittelalter und Konfuzius. Und endlich mal wieder über Deep Storys. 08:00: Wieso begann der mensch eigentlich, Geschichten zu erzählen? Problemlösung gegenüber Mammuts. Welterklärung gegenüber Bergen und Sternen. 10:00: Was wurde im antiken Griechenland dann erzählt? Selbstständigkeit, Individualismus, Ambition, Heldentum. Eine Frühform vom Tellerwäscher, der Millionär wird. 16:00: Und doch glaubten auch die alten Griechen an so etwas wie Vorsehung. Auftritt Ödipus und Achilles. Zwei unsterbliche Helden, von denen wir alles lernen können über die Narrative und das Selbst dieser Zeit. 22:30: Danach aber wurde es erstmal düster: die christliche Selbsterzählung handelt(e) vor allem von Leid und Sünde. In ihrer protestantisch-calvinistischen Ausprägungen vereinte sie erst viel später die griechische Ambition in sich und wurde in den USA zu einer Selbstwirksamkeitserzählung mit nahezu magischer Kraft: vom Tellerwäscher zum Millionär. 26:40: SKANDAL!!!!! Konfuzia behauptet, es bringe nichts eine Münze zu reiben, bevor man sie in den Automaten schmeißt. FAKE PODCAST!!! Aber was diese infame Enthüllung uns zeigt: Gesellschaften geben sich die Erzählungen, besonders über das Selbst, die sie brauchen, um zurecht zu kommen in ihrem Kontext. 34:00: Chinesische Narrativik sieht wiederum ganz anders aus: kollektivistischer, multikausaler, multiperspektivisch. Und der gute alte Konfuzius hat damals genau das Gegenmodell zum Athener/Amerikaner entworfen: den in Harmonie aufgehenden Menschen. 41:00: Nach all der luftigen Theorien und Zeitreisen jetzt ein bisschen gegenwärtige Empirie über die unterschiedliche Wirklichkeitswahrnehmung von AmerikanerInnen und AsiatInnen. Es geht hier nun auch kurz mal um Fische, falls FischfreundInnen unter Euch sind. 42:40: Und damit sind wir in der Pandemie angekommen und dem unterschiedlichen Umgang mit individuellen Belastungen zum kollektiven Wohl. Spoiler: "Wir im Westen" tun uns viel schwerer damit. Wir wollen wissen, was wir für eine Zurücknahme unserer Ansprüche bekommen. 47:00: Die historisch katastrophalen Erfahrungen mit Kollektivkonzepten haben Deutschland noch misstrauischer gemacht gegenüber gesamtgesellschaftlichen Dynamiken. Und dadurch landen wir in der Pandemiebekämpfung im Uncanny Valley zwischen dem individualistisch-kapitalistischen USA und kollektivistisch-konfuzianische asiatischen Gesellschaften. 53:00: Eine strikte Quarantänepflicht wie in vielen asiatischen Ländern wäre hier deshalb undenkbar, aber nahezu genauso undenkbar wäre eine Enteignung einer Impfstoff-Fabrik nach einer Fehlproduktion, wie in den USA schon geschehen. Aber was wäre ein besserer Weg, der für uns doch auch möglich wäre? 55:00: Neuseeland, das Schweden des Pazifiks, hat eine Erzählung kultiviert, die alle drei Erzählmuster, die wir besprochen haben, in sich vereinen: ein Kollektiv aus 5 Millionen Champions, die für das große Ziel gemeinsam leidensfähig sind.
4/17/20211 hour, 8 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

E35: "Das Narrativquartett der Titanic"

Wir sprechen über die hässlichsten Corona-Narrative und haben euch nach den Sätzen, Märchen, Erzählungen der Pandemie gefragt, die euch am meisten genervt, ermüdet oder verärgert haben - Danke für die Waschkörbe an Einsendungen! Außerdem gründen wir vielleicht eine C.O.V.I.D.-Partei. 07:51 „Wir werden einander verzeihen müssen“ 09:58 „Eigenverantwortung“ 22:33 Ausgleich zwischen Wirtschaft und Gesundheit 30:36 „Deutschland kommt ganz gut durch die Krise“ vs. „Deutschland ist keine Insel“ 39:05 „Impfen ist der einzige Ausweg“ 47:22 „Vor dem Virus sind alle gleich“ 58:20 „Konnte man alles nicht wissen / das Virus ist unberechenbar“ 01:11:21 „Wir könnten schon längst durch sein“ 1:13:27 „Die Pandemie ist eine Naturkatastrophe, die gemeinerweise über uns gekommen ist.“
4/10/20211 hour, 17 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

E34: "Petting, Pornos, Petitionen"

00:30: Eine etwas andere Begrüßung, aus Gründen. 04:30: Heute geht´s um die Petition, Pornos und angebliche Lockerungsdiskussionsorgienwünsche. 06:00: Also: wie lief das mit der Petition, warum und was passiert als nächstes? 08:45: Die Kommentare zur Petition sagen eigentlich alles. Schaut euch die unbedingt an. 12:30: Was waren die Reaktionen und Gegenargumente? Und wieso haben wir keine konkreten Maßnahmen gefordert? 23:20: Wie geht es jetzt weiter? Gute Frage. Wir brauchen jedenfalls noch ca. 4900000 Stimmen. 27:00: Dabei gibt es eigentlich eine Mehrheit für den Lockdown. Wieso wird die ignoriert? Was sind da für Wahrnehmungsverzerrungen am Start? 31:00: Dr. Samira hat das schonmal erforscht. Nur mit Pornos. Endlich mal Pornos im PP!! 38:00: Was bedeutet das jetzt für Porona? Herdplatten überall. 46:30: Samira war auf einer Beisetzung. Der Rest ist Stille.
4/3/202152 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Petitionssender Powerplay: Unterzeichnet unsere Petition, bitte!

Wir fordern die Bundesregierung und alle Landesregierungen auf: beschließen Sie sofort einen strikten, kurzen Lockdown, statt erneut zu zögern – und in der Konsequenz ebenso strikte, aber längere Schließungen vornehmen zu müssen. Denn in dieser dritten und bislang vielleicht gefährlichsten Welle der Pandemie zeichnet sich ab, was uns viele ExpertInnen und ihre Modelle immer wieder genau berechnen konnten: eher früher als später werden die Infektionszahlen, und damit nachgelagert die Intensivbettenauslastung und Todeszahlen so hoch steigen, dass ein Lockdown unausweichlich ist.
3/28/202112 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

E33: "Das Manifest des Pandemismus"

00:30: Hello, hello, turn your Radio on. Die Quarantäne des Kokolores ist wieder da. 01:30: Wir sprechen heute "nur" über ein Thema: Das "Manifest für eine offene Gesellschaft". Warum? Weil man daran alles an Diskurs ablesen kann. vertraut uns. Wird gut. 07:00: Kurzer Test: Wer liest eigentlich diese Shownotes? Wir glauben ja: nur Leute, die den Podcast gar nicht hören weil keine Zeit für eine Stunde Geschwätz. Haben wir Recht oder nicht? Schreibt uns! 16:00: Die eigene Position als Minderheit oder schwach zu setzen, wirkt wie eine erste Diskursverzerrung. Wie entstand das Manifest eigentlich? Franziska Augstein weiß es. 19:40: Ganz, ganz viel an diesem Manifest kann man nur unterstützen. Ein offener Dialog ist wichtig. Aber "ohne Angst"? Wer hat denn wirklich Angst im Diskurs? Und vor was genau? 21:30 Man muss zwei Ebenen aufteilen wie bei Super Mario: Meta und Meso. Also: was sollen wir tun? Und wie besprechen wir das? Kann es sein, dass wenn Super Mario im Sachdiskurs nicht weiterkommt, er gerne auf die Metaebene springt? 27:20: Es geht manifestisch ein bisschen drunter und drüber, irgendwann sagt Samira "Cancel Culture", und dann weiß sie schon wieder mehr zum Hintergrund. Aber es bleibt "hochgradig trivial". 33:50: Und das Timing war speziell: mitten in eine Woche erneut katastrophaler Pandemiepolitik knallt so ein Manifest nochmal anders. Das Sprechtempo steigt weiter. 37:00: Wie kommt eine komplett verschiedene Realitätswahrnehmung, zu Schrödingers Lockdown, der gleichzeitig viel zu hart ist und gar nicht existiert? 40:00: Vielleicht geht es auch um etwas ganz anderes, handfesteres: nämlich um eine konkrete Bedrohung, um ein Risiko, mit dem wir operieren. Na, liest du immer noch? Und hörst du auch? 43:20: Eigentlich geht es doch um eine simple, brutale Frage: wie viele Tote nehmen wir in Kauf? Das ist die Leerstelle des Diskurses, um die wir alle herumtanzen. 46:30: Was heißt "mit dem Virus leben"? Ein paar hundert Tote am Tag. 51:20: Und die Schutzbefohlenen, wie mündig sind sie? Das Manifest zitiert Michel de Montaigne. Das lohnt sich nachzulesen, so oder so. Und wir verabschieden uns.
3/26/202154 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

E32: "Jens Spahns ganz besondere Apotheken-Umschau"

00:30: Hallo! 01:30: Heute gehts um Mallorca, Berlin, Atlanta. Um Apotheken, Beauty-Salons, Bücher. 05:30: Würden wir momentan nach Mallorca fliegen? Eine Frage der Moral am Frau Samira. Antwort: jein. 07:30: Herr Friedemann so ähnlich, Stichwort Ambiguitätstoleranz, denn der pandemische Wahnsinn liegt natürlich eher woanders. 15:00: Jetzt aber zu Jens Spahn und dem AstraZeneca-Stop. Ghostwriterin Samira zerpflückt die Krisenkommunikation. 25:00: Friedemann möchte bitte über Haftung sprechen. Und über das systemische Problem der Entscheider*innen damit. 31:00: Apotheken. Masken. Milliarden. Samira ist zu müde, um sauer zu sein. Friedemann gibt gratis Sarkasmus an alle Bedürftigen ab. 38:00: Die Morde von Atlanta und die Intersektionalität. 47:00: Incels und die Aggression sexueller Frustration. 52:00: Ein linksliberaler Backlash gegen Identitätspolitik? 55:00: Normalität als Problem. Frankreichs Deep Story und die Assimilation. 1:01:00: Und das nochmal in Deutschland: der Progressivitätsdruck von links überfordert viele Linke.
3/20/20211 hour, 9 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

E31: "Buy yourself a Bundeskanzlerin!"

00:30: Bestechende Begrüßungen! 01:30: Heute dreht sich alles um Korruption, bisschen Corona, #Nazihintergrund und auch ein ganz kleines bisschen über Compliance. 04:00: Samira findet diese ganze Korruption "kackendreist". Zurecht. 12:30: Aber, gute Nachrichten, wir haben einen Plan für ein neues, besseres Deutschland: Samira wird Kanzlerin, Friedemann alles andere. 14:00: Aber was ist denn da mit Aserbaidschan los? Wieso kaufen die die halbe Union? Jedenfalls ist momentan großer Demokratie-Sale, Los Wochos im Bundestag, alle müssen raus. 19:00: Worüber regt man sich eigentlich bei den anderen Parteien auf? Über Meinungsänderungen und Interview-Blackouts. Natürlich mindestens genauso schlimm wie Korruption, klar. 22:00: Wieso "passiert" sowas eher bei der Union? Und wie gehen wir eigentlich mit Vorbildlichkeit in der Politik um? Und wieso können die so schlecht mit Politik?
3/13/20211 hour, 2 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

E30: "Task Force Thierse"

00:40: Herzlich Willkommen beim P-RANTEN-sender Sauerplay. 01:30: Worüber wir heute sprechen: C und CC und C (wenn man Corruption so schreibt, ah ne, CDU war´s!). Und auch eine erfreuliche Nachricht. 02:30: Crowdfunding-Idee: Wir kaufen uns Abgeordnete, um das Grundeinkommen durchzusetzen. Macht ihr mit? 05:00: Halleluja, Samira ist sauer: Spahn und Scheuer als Taskforce-Chefs, das muss alles ein riesiger Witz sein. Friedemann aber auch. Also: Einmal quer durch den Irrsinn dieser Pandemiewoche. 14:40: Deutschlands Ordnungsliebe und Verwaltbarkeit, die sonst oft eine Kraft ist, ist eine riesige Schwäche, weil sie so unflexibel ist. Man löst nicht Probleme, man verwaltet sie. Stichwort "Notbremse". 17:20: Deutschland lernt momentan viel über sich selbst. Aber nichts gutes. Organisation, Innovation, Entschlusskraft – viel drauf eingebildet, erschreckend wenig drauf. Der einzige, der zufrieder ist, heißt Peter Altmair. Spätestens jetzt sollte man misstrauisch werden. 27:30: Friedemann war beim Friseur, und dem geht´s nicht gut (Grüße Dustin!). So langsam geht´s allen an den Kragen, mindestens wirtschaftlich. Wie können da Menschen die Impfung verschmähen? 34:40: Identitätspolitik, Cancel Culture, Wolfgang Thierse, Amanda Gorman. Mehr Shownotes folgen später!
3/6/20211 hour, 5 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

E29: "Giovanni cancelt die Klimakrise!"

00:30: Samira begrüßt superheldenhaft, Friedemann ist erfreut, los geht´s. 01:30: Heute sprechen wir über unsere Lieblingsthemen: Katzenfutter und japanisches Autorenkino. Nein, leider nicht, es geht um sog. "Cancel Culture" und Corona und Klimakrise. Auch lustig! 02:30: Friedemann hat die Schere schon im Kopf aus Angst aus dem Podcast gecancelt zu werden. So geht es auch einer unserer Lieblingszeitungen, der ZEIT, die 75 geworden (Glückwunsch!) und damit offizieller alter weißer Mann ist. Und deshalb stand vorne drauf ein Leitartikler, zu dem wir Fragen haben. 04:00: Frau Samira versucht mal zusammenzufassen und zu dekonstruieren, was dieses Subgenre des besorgten Meinungsfreiheit-Textes ausmacht. Gar nicht so einfach. Aber es lohnt sich. Und Dirk Nowitzki kommt auch vor. 07:00: Zwischenfazit: eine liberale Gesellschaft muss sich u.a. genau daran messen, wie ihre Mehrheit mit den Minderheiten umgeht, ihnen eine Stimme gibt, sie nicht (Achtung) abkanzelt, wenn sie sich empört. 10:20: Wieso stehen in solchen Texten dann nur Beispiele aus den USA? Woran könnte das liegen? Und dann werden die auch noch so lange herumgedreht, bis... nun, gar nichts mehr zusammenpasst. 13:20: Was ist noch der Unterschied zwischen Reflexion und "Selbstzensur"? Was ist einschüchternder, massive Kritik oder Morddrohungen? Und was hat die New York Post in so einem Text zu suchen? 19:30: Samira erkennt darin die Angst, der eigenen Stimme beraubt zu werden. Und dafür den Strukturen die Schuld zu geben, ist immer wieder falsch. Siehe den jüngsten Fall von Rassismus im BR gegen eine K-Pop-Gruppe. 23:30: Ein Video der New York Times von einer Covid-Intensivstation in den USA hat uns sehr bewegt, und wir fragen uns: darf man das? Krankenschwestern Kameras geben, um das Sterben zu zeigen? 27:30: Wir finden: ja, weil die Bilder nicht nur der Betroffnheit dienen, sondern vor allem auch um die Krankenschwestern, die täglich traumatisiert werden von diesen Zuständen. 31:30: Und das, während wir uns sehr weit von dieser medinzinischen Realität entfernt haben, in unseren Podcasts und Talkshows und Artikeln und Diskussionen. Gegen dieses Video kann man nicht mehr argumentieren. 36:00: Was wäre die Entsprechung zu diesem Video hinsichtlich Klimakrise? Gibt es ja genug – und dann doch wieder nicht. Aber es gibt noch so viel mehr Parallelen zwischen Corona und Klima, Friedemann macht mal eine (lange) Liste. 41:30: Beide Phänomene zeigen die starke Hegemonie von rechts, von den ewigen Bewahrern und Verhinderern, die den Status Quo zur Utopie erhoben haben. Und damit sind wir bei der Ursache der Pandemie, der direkt mit der Klimakrise zusammenhängt. 45:00: Die Pandemie könnte so etwas wie ein letzter Warnschuss gewesen sein. Und wie immer sind auch die (AchtungAchtung) Narrative Schuld. Samira hat eine Buchempfehlung. 50:00: Friedemann bringt noch eine Raucher-Parabel und vergleicht die Klimakrise fast mit dem zweiten Weltkrieg. Und versucht mit einer frohen Botschaft zu enden: technologisch und wirtschaftlich könnte man alles lösen. Es ist ein rein politisches Problem der tiefgreifenden Transformation. Und damit ciao Kakao!
2/27/20211 hour, 56 seconds
Episode Artwork

E28: "Samira’s back – gesammelte Stimmbänder für 2,6 Millionen“

Ferhat Unvar Gökhan Gültekin Hamza Kurtović Said Nesar Hashemi Mercedes Kierpacz Sedat Gürbüz Kaloyan Velkov Vili Viorel Păun Fatih Saraçoğlu Die Petition: https://weact.campact.de/petitions/hessen-braucht-jetzt-einen-rechtsterrorismus-opferfonds-ein-jahr-nach-dem-anschlag-in-hanau Anlässlich des Jahrestages des rassistischen Attentats vom 19. Februar 2020 fordern wir die Landesregierung Hessen auf, die Hinterbliebenen und Überlebenden angemessen zu entschädigen – mit unbürokratischen Einmalzahlungen aus einem Opferfonds für Opfer rechtsterroristischer Gewalt. Empfehlungen : Der Podcast 190220 auf Spotify von Sham Jaff, Alena Jarbarine, Viola Funk und mit Texten von Seyda Kurt Die Ard-Doku „Hanau - Eine Nacht und ihre Folgen“ Die Hanau-Protokolle im Spiegel von letzter Woche von Özlem Gezer und Timofey Neshitov Das Deutschlandfunk-Feature „Der letzte Tag“ von Sebastian Friedrich (Die Shownotes mit minutengenauen Inhaltsangaben findet ihr morgen hier.)
2/20/202157 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 10: Interview mit Sham Jaff

00:50 (Samira darf immer noch nicht sprechen) 1:25 Politikwissenschaftlerin, Journalistin und Podcasterin Sham Jaff spricht mit Friedemann über Hanau, ihren aktuellen Podcast „190220 – ein Jahr nach Hanau“ und genau darüber, über dieses Jahr. Der Podcast 190220 ist auf Spotify zu finden, hört ihn unbedingt an, am besten jetzt sofort oder spätestens nach diesem Gespräch. 2:52: Sham und Friedemann sprechen über die erste Folge, 4:03: Wie war das Jahr für Sham? Sie erzählt von dem Tag als sie vom dem Anschlag erfuhr und wie sie auch mit der Ohnmacht umging. 10:02 Wie geht man an diesen Podcast ran? Wie sind Sham und ihrer Kollegin Alena Jabarine technisch an „190220 – ein Jahr nach Hanau“ ran gegangen? Mit Rücksicht, Unaufdringlichkeit, Zuhören. 13:40 Die Botschaft der Hinterbliebenen ist klar: Aufklärung, Erinnerung, Gerechtigkeit und die Forderung nach politischen Konsequenzen. 14:57 Sham zeichnet die ungeklärten Fragen rund um das behördliche Versagen nach? Warum war der Notausgang der Shisha-Bar versperrt? Wieso war der Täter nicht als rechtsextremer Gefährder bekannt? Warum hatte er eine Waffe? Warum wurden die Leichen der Opfer ohne Einverständnis der Angehörigen obduziert? Wieso hat die Polizei so lange gebraucht dorthin zu kommen, obwohl sie nur einige hundert Meter weiter entfernt war? Wieso war der Notruf nicht besetzt, weshalb Vili Viorel Păun telefonisch nicht durchkam? 25:33 Sham ordnet die Reaktionen in Deutschland in Bezug auf den Anschlag ein - anfangs hatte die Mehrheitsgesellschaft eine Gleichgültigkeit oder Nicht-Wahrnehmung des Themas, das Datum ist noch nicht Teil des kollektiven Gedächtnisses. Offensichtlich wurde noch nicht erkannt, dass der Anschlag auch Ausdruck eines strukturellen Problem ist. „Es war ein Angriff auf ein neues Deutschland, eine sich verändernde deutsche Gesellschaft“, erklärt Sham. 37:14 Sham und Friedemann sprechen über den beständigen Täter-Fokus, Sham zeichnet diesen anhand der Namen der NSU-Opfer nach. Könntet ihr einen nennen? Die Namen der Opfer aus Hanau sind präsenter. Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Păun, Said Nesar Hashemi, Fatih Saraçoğlu. 41:50 Die Pandemie hat zudem das Gedenken erschwert, hinzu kommen zwei CDUler, die die Gedenkstätte nicht in der Innenstadt haben wollten. 51:11 Was muss jetzt passieren? Friedemann bittet Sham sich kurz als Königin von Deutschland zu denken. Es brauche eine lückenlose Aufklärung, ein Demokratiegesetz, Initiativen, die sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus stellen brauchen eine dauerhafte, nachhaltige Förderung, die AfD-nahe Erasmus-Stiftung soll keine Fördergelder bekommen. Es braucht eine Studie zu Rechtsextremismus in der Polizei, bessere Rechtsextremismus-Forschung, Antirassismus in der Schule und man müsse Zivilcourage trainieren 1:00:37 Hört den Podcast „190220 – ein Jahr nach Hanau“.
2/12/20211 hour, 2 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 9: Interview mit Eva von Redecker

00:30: Eine neue Episode und eine alte Malaise: Samiras Stimme ist putt. Aber wir hatten schon wieder enormes Glück und unsere Wunschkandidatin erübrigt ein bisschen Zeit: Philosophin Eva von Redecker ("Eine Revolution für das Leben"). 01:30: Ist der Impfstoff, den uns ausgerechnet die härtesten Kapitalisten beschert haben, der ultimative Triumph für den Kapitalismus?  06:00: Millionen Deutsche gehen mitten in einer Pandemie momentan noch zur Arbeit, in Fabriken und Büros. Der ultimative Triumph des Kapitalismus, jetzt aber wirklich? 16:00: Ist nicht eine Ehrenrettung des Verbotes dringend nötig? 30:00: Sind die härtesten Materialisten, besonders die Konvertiten, nicht einfach gekränkte Idealisten, die sich "beim Hoffen wehgetan haben" (bester Ausdruck ever)? 35:00: Oder fehlt uns eine neue Erzählung von Gerechtigkeit? Eva ist nicht ganz überzeugt, dass narrative Stärke uns helfen würde bie gleichzeitiger machtpolitischer Schwäche. 42:00: Ist der Kulturkampf um die richtige Sprache die Manifestation dieser Kränkungsreaktanz? Und wieso sind Altlinke da manchmal aggressiver? 52:00: War die Pandemie denn bis jetzt eine gute Zeit für die Wissenschaften oder nicht? Frage an die Philosophin.
2/5/202158 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 8: Interview mit Christian Stöcker

Samira hat keine Stimme, also laden wir uns konzentrierte Kompetenz dazu und interviewen Christian Stöcker, Autor des Buches "Das Experiment sind wir". Über exponentielles Wachstum, Corona, Klima und Verschwörungsmenschen.
1/29/20211 hour, 30 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

E27: "Ted Cruz war noch nie in Paris"

00:30: Samira ist da, Friedemann ist da, Ihr seid da. Es kann losgehen. 01:30: Wir sprechen über Ted Cruz auf dem Laufsteg, Joe Biden auf dem Holzweg, 03:04 Eine kleine Schweigepause für den Menschen, der jetzt endlich mal still ist. 7:02 Wie fanden wir denn die Inauguration, die Rede, die Inszenierung? Klares Naja! 20:30: Samira vergleicht die USA mit einem mittelguten Harry Potter Spinoff. Auftritt Ted Cruz und seine "Trollpolitik". Weil er noch nie in Paris war, hat er uns alle gespielt? 25:00: Welche Fake News genau verfangen, findet Friedemann fast egal. Aber welche wir trotz besseren Wissens verbreiten, nicht so ganz. Oder ist Ted C. doch einfach nur sehr, sehr dumm? 34:02 Das Hufeisen der Pandemie begegnete uns diese Woche auf Twitter und es gab Streit deshalb. Wir versuchen zu erklären, warum ein Begriff wie "Lockdown-Fanatiker" Quatsch ist, und man Lockdown-Befürworter nicht mit den Corona-Leugnern vergleichen darf. 41:00 Samira erklärt, warum man gegen ein Virus, also eine biologische Realität nicht argumentieren kann. Dagegen ist eine Position, die schlicht sofort zurück will zur Normalität, no matter die Toten, ebenso wenig nicht haltbar. Es geht derweil vielen Leuten nicht gut damit, dass wir auf Kosten der Alten und Schwachen leben. 54:00 Eindeutig ein Skandal an Ungerechtigkeit hingegen ist die Maskensituation für arme Menschen. Warum regelt man das nicht über Preisbindung oder Hartz4-Erhöhung? Wir wissen es nicht.
1/22/20211 hour, 3 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E26: "Der längste Winter aller Zeiten"

00:30: Hello! Es melden sich die kognitive Concorde und der Sherlockdown bei Euch. 01:50: Wir sprechen heute über die USA und über Deutschland, über das soziopathische Selbstbräuner-Testimonial, andere Mutanten und exponentielles Wachstum (können aber beide kein Mathe). 03:10: Wir starten mit ein paar Fragen und der leisen Hoffnung, dass es friedlich bleibt. Tatsächlich hoffnungsvoll ist die poetisch-pazifistische Crowd-Rache an den Täter*innen. gerade dann muss man aber aufpassen, nicht zu wild zu spekulieren, wer wie was im am ums Kapitol los war. Dafür wünschen wir uns ein 3-D-Modell des Tages. 10:10 Die Gegenseite ist uns sowieso haushoch überlegen, wenn sie ausgerechnet die Antifa als Agitatoren hinter der Attacke festmachen, hahaha. Damit wird der Signifikant "Antifa" endgültig leer, so wie "Teufel" oder so.  14:10: Worauf können sich eigentlich noch alle einigen an Wahrheit? Joe Bidens Enkelin weiß es: Rassismus, White Privilege. Meinungsfreiheit bedeutet eben nicht das Recht auf Wahrheitsleugnung. 18:00: Wieso stimmen nur 10 von 207 Republikaner*innen für das Impeachment? Sunk Costs und Angst. Eine Umkehr erscheint sehr schwer, selbst jetzt. 23:10: Kann man mit der Partei noch einen Staat machen? Frau Samira weiß es auch nicht. Aber: wer sich einmal auf diese Fiktion eingelassen hat, sieht nicht mehr viel sonst. Was eher eine weitere Radikalisierung verursachen kann. Dann fällt Samira doch noch einiges ein: Stichwort toxische Win-Win-Situation. Und Jack Bauer! 31:50: Wozu genau sollten sie auch umkehren, was wartet auf sie? Leo Löwenthal kann helfen. Es geht um Agitatoren und die soziale Malaise und das Leben als Antagonist. 40:45: Jetzt geht sie tüchtig los, die Söderalismus-Kritik mit Wutbürgerin Samira, aber richtig: wie unfair und falsch und egoistisch kann man eine Maßnahem, die an sich sinnvoll ist, eigentlich anschieben? Söder weiß es. 49:30: Samira ist vielleicht doch ein Flugzeug, Friedemann wird es kalt, wenn er die sogenannten christlichen Parteien anschaut. Außerdem: der Beginn des Wahlkampfs zur Kanzlerkandidatur. Und so viel Politikversagen, heute: 10 Monate Zeit, die Masken zu organisieren. 52:15: Und damit sind wir beim Homeschooling und was den Kindern momentan angetan wird. Wir als Kinderlose können nur erahnen, wie katastrophal das alles gerade ist. Aber wütend macht uns, wie genau die Parteien, die immer den Wert "Familie" hochhalten, sie jetzt so im Stich lassen. 58:00: Das exponentielle Wachstum und unsere Hirne, die damit irgendwie wenig anfangen können. Aber ein bisschen versuchen wir es doch. Mit Gastauftritt von Samiras Vater, also fast, und einer Buchempfehlung. 74:00: Blaise Pascal und die Gottesfrage, Denkfehler, Feedback Loops und mehr lassen vergessen, dass Samira sich für ratlos hält. 79:30: Selbst mit all diesen unbewussten Fehlleistungen bleiben rhetorisch schäbige Aussagen, die eine verfehlte Politik schützen sollen. Wir versuchen dennoch einen hoffnungsvollen Schluss.
1/15/20211 hour, 26 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

E25: "Karneval der Rassisten"

00:30: Begrüßung von 2021 mit Klatsch. Wir sind wieder da! 01:50: Wie geht es uns am Donnerstagabend und wie doomscrollt Samira sich den Daumen wund? 04:50: Was ist da eigentlich passiert in Washington, wer und warum? Wie soll man das alles nennen – und wie auf keinen Fall? Wir suchen nach Worten und Wörtern. 25:00: Nur weil ein Putsch schlecht organisiert ist und lächerlich aussieht, kann es trotzdem ein Putsch sein. Denken wir doch nur mal an einen Gnom! Und an Zeitlupe! Und wieso gab es nicht mehr Gewalt? Weil keine Feinde da waren. So bleibt ein einziger großer Triumph für die Faschisten. 30:20: Es brauchte dafür nicht viel: ein lustiger Hut, etwas Wut und viel weißes Privileg. Andere Rechtsextreme werden sich identifizieren, und sie sehen: man lässt uns gewähren. Und wir wiederholen alle Fehler im Umgang damit. Vor allem auch die Plattformen. 34:10: Selbst die New York Times schreibt idolisierende Porträts über die Terroristen. Sie werden größer und größer gemacht, und wir müssen in Deutschland endlich daraus lernen. Vielleicht war das auch ein Weckruf, hofft Samira. Friedemann glaubt nicht dran. 40:00: Wir nominieren unsere Hasswörter: Rabauken, Anarchisten, Spaltung und Demonstranten. Was waren eure? 45:00: Was muss jetzt passieren, Frau El Ouassil? Impeachment, 25. Amendment, Exil auf dem Mond? Alles! Und eine andere Strategie der Gegenseite. 52:10: Die intuitive Reaktion mit Appeasement wird immer wieder unreflektiert angewandt. Aber was wäre ein Gegenmodell? Welche Projektion unserer liberalen Wünsche auf eine extreme Gegenseite passiert da? Friedemann ist nicht überzeugt. 58:00: Samira wünscht sich die fitte, wehrhafte Demokratie, für die Zukunft und als Schlusswort.
1/8/20211 hour, 7 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 7: "Was Du mit Frodo, Jesus & Rocky gemein hast - Teil 2"

00:00: Herzlich Willkommen zu Teil 2 der Sonderepisode zum narrativen Bewusstsein! 00:30: Sind Verschwörungserzählungen auch Heldenreisen? Naja! Mächtige Narrative sind sie eher, weil sie keine sind. 07:30: Welche Heldenreisen erlebt Samira auf Instagram? In welche Authentizitätsfalle tappt sie immer wieder? Friedemann erzählt ähnliches. 19:00: Liegt auch daran, dass auf Instagram meistens keine Fotos, sondern eher Ideen von Fotos geteilt werden. Man will eine Geschichte erzählen, schafft aber vor allem eine Selbstvergegenwärtigung, die in ihrer Uniformiertheit wiederum austauschbar wird. 21:20: Können Antagonist*innen auch Held*innen sein? Wie ist es bei den Bösewichten in James Bond Filmen? Sieht Dr. No diesen nervigen Geheimagent nicht auch einfach als Antagonist? Das moralische Skill Set entscheidet: Der Held*in tötet nur, wenn er muss. 24:45: Würde sich ein Antagonist transformieren? Und damit sind wir bei der eigentlichen Funktion der Heldenreise: das Verhandeln von Veränderung, das Scheitern unter kontrollierten Bedingungen, erzähltes Fail Better. 30:55: Wieso schaffen wir es dann nicht, die großen Herausforderungen der Gesellschaft in bessere Heldenreisen zu verpacken? Die narrative Hegemonie fokussiert die "falschen" Geschichten. Deshalb tritt sie allermeistens auch in der männlichen Form auf. Dabei sind Männer sicher nicht naturgemäß "heldenhafter". 40:00: Was wären bessere Geschichten, vor allem auch über uns selbst? Und damit ciao 2020, hello 2021!
1/2/202143 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 7: "Was Du mit Frodo, Jesus & Rocky gemein hast - Teil 1“

00:20: Vorhang auf: Sonderepisode! Über Geschichten! Und uns alle! Es geht um den Homo Narrans, den erzählenden Affen. 02:45: Samira erklärt nochmal die Stufen der Heldenreise von Jesus bis Rocky. Wichtig: die innere Transformation! Ohne die kein Held! 07:00: Friedemann ergänzt die besondere Beschaffenheit des Heldens und der kaputten Welt. Und: Was steht auf dem Spiel? 13:20: Warum lieben wir überhaupt diese Art der Erzählungen? Weil sie uns vor dem guten alten Säbelzahntiger gerettet haben. Denn: Tote Affen erzählen nicht. 16:10: These: deshalb erzählen wir von uns selbst, im Alltag, auch in der Struktur der Heldenreise. Was macht das mit uns? 17:20: "Kurzer" Schlenker aka Cliffhanger zu Kant, Wittgenstein, Durkheim und Freud. Was dachten die über Erzählungen? Zurück zum Dating. 22:30: Narrative Turbotechnologien sind wie ein digitales Spiegelkabinett – sie suggerieren uns noch mehr, wir müssten Held*innen unserer eigenen Geschichten sein. Aber was haben wir mit der Aufklärung verloren? 25:00: Was macht das alles mit uns, also Samira und Friedemann? Was ist unsere Heldenreise, unser Meta-Narrativ? Sind unsere Selbste auch Fiktionen und wenn ja, welche? 27:50: Jetzt aber: Fmann erzählt seine Geschichte als die eines Künstlers, Samira sich als Schreiberin. "Tochter" hat weniger narratives Potenzial? Und was ist mit den Alltagsbegegnungen? 37:40: Samira erzählt ihre Geschichte unfreiwilligerweise auch als weibliche Person mit Migrationshintergrund in einer weißen, eher patriarchalisch geprägten Gesellschaft. Dazu muss sie die Heldenreise ihrer Vorfahren erzählen. Das kann nerven. 42:50: Weltverbesserung als völlig logischer Teil der eigenen Heldenreise. Philanthrope Romantik als Selbsterzählung. 44:40: Ist die Menschheit auf ihrer eigenen Heldenreise? Wohl oder übel ja, weil Klimakrise. Was ist dann das Ziel? Utopia? 47:20: Jetzt wird es interaktiv: fast euch mal an den Kopf. Dann an die Beine. Auch das gibt es alles nur, weil wir Geschichten erzählen. 51:07: Diesmal ergänzt Samira, und zwar biochemisch. Welche Hormone werden freigesetzt, wenn man eine Geschichte spannend findet?
12/27/202055 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 6: "Jesus würde Weihnachten abschaffen"

00:30: Begrüßung, Samira vergleicht Friedemann mit Jesus und vice versa, alle lachen. 01:20: Samira mag Weihnachten, obwohl es ein ganz großer Quatsch ist. Das ist unser Thema: Der ganze Christkram. Macht euch auf was gefasst. 02:00: Friedemann feiert Weihnachten (mit), obwohl es ein ganz großer Quatsch ist – klassische Großfamilienweihnachten unterm Baum. Bei Samira eher so selbstironische Kleinfamilienweihnachten neben der Palme. 05:50: Bei Samiras daheim wird aber ernsthaft Liebe sublimiert, dazu taugt das kulturell-universalistische Protokoll. Als Kind hätte sie gerne eher mehr Weihnachten gehabt, heute ist sie sogar beim Ugly Christmas Pullover angekommen. 08:10: Weihnachten ist für Fmann kaputt, ein kollektiver kalendarischer Ablasshandel, die einmal jährliche Ausnahmefolklore bei gleichzeitiger gesellschaftlicher Unchristlichkeit. Egal was gerade in der Welt los ist, zum Beispiel die Zerstörung der Schöpfung. 12:00: Frage: was ist eigentlich mit Jesus? Und mit seinen Werten? Heute ist es "Das Fest der Familie" (Söder), an dem Menschen eine dringend notwendige Pause vom Kapitalismus brauchen. Was hat das eigentlich noch mit Jesus Botschaft zu tun? Der hat etwas ganz anderes erzählt damals. 15:40: Friedemann zitiert tatsächlich die Bibel! Aber nur um zu zeigen: Jesus stellte explizit Werte und Prinzipien über Herkunft und Tradition. Seine Werte: Mitleid, Obrigkeitenkritik, Selbstlosigkeit, Fairness. Was davon ist heute noch übrig rund um Weihnachten? 18:20: Samira unterfüttert: Weihnachten ist eine "synkretistische" Erfindung des Christentums – ein willkürliches Patchwork aus Riten und Traditionen. Sol Invictus, Mitras-Sage, das gute alte dritte Jahrhundert – jetzt wird es endlich historisch im Piratensender. 22:10: Jesus wurde vermutlich eher im September oder Oktober geboren. Und mehr Fun Fabrics aus der kirchlichen Legendenschreibung. Die sich auch bei heidnischen Bräuchen bedient hat. Eigentlich ist Weihnachten etwas wie ein besinnlicher Karneval. 29:00: Jetzt zerlegt sie auch noch den heiligen Nikolaus! Immerhin: Auftritt Martin Luther, der den Kuddelmuddel wieder ein bisschen ordnen will mit der Erfindung des Christkindes (ja, wirklich). Aber wieso dann der Weihnachtsmann? Halleluja, Religion ist wie ein LSD-Trip. 32:15: Es geht munter weiter, Samira erklärt noch den niederländisch-amerikanischen Santa Claus, und damit sind wir langsam beim heutigen konsumistischen Weihnachten rund um Geschenke und magische Fabelwesen. Und da war ja noch was mit Coca-Cola. 38:55: Friedemann bedankt sich schon für den kulturellen Stammbaum all dieser Figuren, da kommt Samira noch mit dem Tannenbaum. Der floral-personifizierte Widerstand gegen die Kälte. Der wurde natürlich auch irgendwie erfunden, u.a. von einem damaligen Influencer namens Goethe. 44:40: Friedemann glaubt: Jesus würde Weihnachten abschaffen. Eigentlich ist er ja mal gekommen, um die Welt zu retten, muss dazu aber auf die klassische Heldenreise aufbrechen. Inklusive Weigerung, Versuchungen, Prüfungen, Verklärungen und am Ende das große Opfer. Genauso wie andere messianische Helden wie der heilige Krishna im Hinduismus zum Beispiel. 48:50: Eigentlich verlangt Jesus von uns die volle Gefolgschaft, uns selbst aufzugeben und in ihm aufzugehen. Diese große Funktion ist säkularisiert worden. Heute wird Jesus eher als Sozialrevoluzzer gelesen, als spiritueller Che Guevara des Orients, sein Tod eher als großes Beispiel von Integrität. 51:50: Erst diese Trivialisierung schafft Raum für hedonistische Aufladung dieses events, vorgeblich sublimiert als heiliges Fest. Liegt darin ein Versöhnungsangebot von uns Atheisten an die Pseudochristen? Schreibt euch einfach eure die Traditionen selbst! Wir beschließen: unser Ritual soll sein, eine Stunde zu meditieren am 24.12. – macht ihr mit?
12/19/202059 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

E24: "Chronik der 600 angekündigten Tode"

00:30: Der diskursive Glühweinstand öffnet wieder! 01:00: Das Menü ist schnell erklärt, es geht heute "nur" um Corona, Merkel, Klima. Also die generelle Lage, Merkels emotionale Worte, das Klima als noch viel größeres Problem, bei dem wir genau so versagen. Yeah! 01:30 Samira fasst Merkels Rede, Appell, Flehen zusammen. So emotional hat man die Kanzlerin kaum jemals gesehen, das kann man feststellen. Ein rhetorischer Ausschlag. Aber war das nun ein guter Auftritt? Wir sind unentschieden. 04:50 Friedemann mag nochmal die Wörter genauer anschauen, die sie benutzt hat. Die historische Dimension, die sie aufmacht; die Wissenschaft, die sie bemüht; die Symbole des Verzichts "Waffelbäckereien und Glühweinstände", für deren Ausfall sie sich entschuldigt. Was bedeutet das alles? 08:30 Ghostwriterin Samira hätte ihr genau dazu geraten, also Wortwahl, Emphase, Sprechhaltung. Und dass sie sich eine Subjektivität getraut hat. Und analysiert kurz, wie Merkel sonst gerne redet. Und wovon eher nicht. 09:10 Friedemann fand den Auftritt auch bemerkenswert, aber auf vielen Ebenen auch problematisch, fast unwürdig. Sich selbst erhebend, gleichzeitig aber pathetisch, ohne die eigene Verantwortung adäquat zu etablieren. Man könnte dabei fast vergessen, dass sie die Bundeskanzlerin ist, Chefin einer Regierung, die sehenden Auges in diese Katastrophe gesteuert ist. 12:40 Der Spin, dass die Bevölkerung eben nicht (mehr) mitgemacht hätte, ist falsch. Dass die Ministerpräsident*innen alles ausgebremst hätten? Schon eher. Aber hat Merkel alles getan, früh genug, was sie konnte? Wir sind unsicher. Sicherlich erlebt sie die Geister, die sie rief mit ihrer konsequent wirtschaftsorientierten Politik, auch bei Corona und lange vorher. 17:15 Diese Rede als Rückschau auf die eigene Performanz lässt wissentlich Lücken. Das System, was uns soweit in den Schlamassel führte, wird (natürlich) nicht kritisiert. Das "wegmerkeln" von Problemen funktioniert bei Corona katastrophal nicht, man kann das Virus nicht aussitzen. 21:05 Die Wissenschaft zu bemühen, auf die man doch unbedingt hören solle – das stößt bitte auf wegen weil Klimakrise. Corona ist das alles in klein, diese Art von Politik versagt angesichts der unbeugsamen Mathematik des Problems. Aber: Kann man versagen, ohne etwas falsch gemacht zu haben? Was hätte sie besser machen können? 28:10 Oder ist die Bevölkerung schuld? Das glaubt nicht mal Horst Seehofer. Dieses Narrativ als Ausdruck der Angst, zu viel an Maßnahmen durchzusetzen, ist irgendwas zwischen Schutzbehauptung und Angst vor einem neuerlichen Rechtsruck. Und ist letztlich ein halbes Eingeständnis der eigenen Überflüssigkeit. 31:05 Und auf der Grundlage kann man Klimaschutz absagen, denn der muss auch immer wieder gegen einen gewissen Unmut mancher durchgesetzt werden. Wo ist hier eigentlich die Dringlichkeit, die Emphase, das Flehen der Wissenschaft zu glauben? Und was heißen eigentlich "Vernunft" und "Verhältnismäßigkeit" in diesem Kontext? 37:00 Und weiter: was ist eine "konservative" Position angesichts dieser Bedrohungen wert, wenn sie Verantwortung in die Zukunft verschiebt? Was bewahrt sie – außer Privilegien, Wirtschaft und Macht? Wohin will sie, außer zurück zu einem alten Normal? 42:10 Und wir "christlich" ist sie, wenn sie zugunsten der Wirtschaft ihre Armen und Schwachen vergisst? Man argumentiert fast schon antiautoritär und links, die Menschen bloß zu nichts zwingen zu wollen, inkl. magisch-opportunistischem Hoffen, dass es schon nicht so schlimm wird. Die dringend anstehenden Transformationen schafft dieser Politikstil nicht, niemals. Und waren wir hinsichtlich Corona eigentlich "deutsch" im Sinne von erfinderisch, innovativ, clever, effizient? Haha. 45:10 Samira versucht trotzdem noch einmal, eine bessere Rede für Merkel zu entwerfen. Und hat eine Idee für Januar: vielleicht einfach kondulieren. Sich bei den Angehörigen der Toten entschuldigen. Was bleibt sonst von Merkels Kanzlerschaft?Und damit verabschieden wir
12/12/202048 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

E23: "Mit Taxigutscheinen nach Paris & zu Page“

00:17 Eine Whatsappfolge, der erfahrungsreiche Poet ist in Schreibklausur, bei Samira heisst es the Talkshow must go on. Heute Zugdialoge über den sog. Lockdown, die Polizeikrise in Frankreich und Elliot Page. 02:52 Lamento und Ratlosigkeit bei Samira, wie erfolglos kann man in neun Monaten keine Lösungen gefunden haben können, wenn der Jugend forscht Preis an den Innovationsstandort Deutschland an die Vorschläge „Taxigutscheine“ und „Fenster öffnen“ geht? Und lest den Artikel von Vanessa Vu! 06:39 Friedemann stellt fest, dass die Trägheit des breiten Hinterns des Landes auf einer Kombination aus einer Mentalität, die nicht risikofreudig ist und gleichzeitig nicht besonders solidarisch. Wir sind nicht im fight oder flight Modus, sondern im freeze Modus. 13:49 Samira schaut nach Frankreich, dort ist gerade eine politische Krise aufgrund des Sicherheitsgesetzes, das das Filmen und Verbreiten von gefilmter Polizeibrutalität bestrafen sollte. Hunderttausende gingen auf die Straße um zu protestieren, dann kam noch der Fall von Michel Zecler hinzu, ein Schwarzer Musikproduzent, der brutal von der Polizei zusammengeschlagen worden ist. Die Polizei behauptet danach, dass er versucht habe ihre Waffe zu nehmen, aber Aufnahmen des brutalen Übergriffs auf Zecler belegen das genaue Gegenteil. 23:36 Die Exekutive muss Angst vor der Öffentlichkeit haben, wenn sie Gewalt ausübt. Es braucht die Bilder, um die Verletzung des Rechts greifbar sichtbar, belegbar und dringlich zu machen und die Öffentlichkeit und das Konnekitv als fünfte Gewalt zu mobilisieren, siehe auch den Fall George Floyd. Smartphones sind auf diese Art Waffen der Notwehr. 27:47 Elliot Pages coming out zeigt, wie unbeholfen die Berichterstattung um trans Personen noch ist und verdeutlicht gleichzeitig, wie existenziell wichtig die Pronomen sind und das Zugestehen der Selbstbezeichnung. 33:10 Friedemann erzählt von seinem Gespräch mit Linus Giese, die Anerkennung und Sichtbarmachung eines anderen Menschen erfolgt eben auch durch die Sprache und ebenso wichtig ist nicht das ständige in Frage Stellen einer anderen Person. Ein Vorwurf der Mehrheitsgesellschaft basiert oft darauf, dass Menschen, die um eine korrekte Bezeichnung bitten lediglich die Aufmerksamkteisökonomie für ihren Narzissmus missbrauchen würden, was ein total seltsames Menschenbild offenbart und Quatsch ist. Schönen Sonntag und bis nächste Woche, dann wieder im dialogischen Doppel
12/6/202042 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

E22: "Die Autobiographie der Einsamkeit"

00:30: Friedemann begrüßt, Samira vergleicht, es werde Licht. 01:35: Wir checken ausnahmsweise mal etwas emotionaler ein: wie geht es uns momentan wegen Ihrwisstschon? Wie ist der softe Lockdown zu ertragen in München und Berlin? Wo gehen wir spazieren? Es geht auch um Wein. 08:00: Samira hat sich gewundert über Markus Söder ihm seine Einteilung von Weihnachten und Silvester als Fest der Familie und Fest der Freunde. Was machen denn dann sie, die grade keins von beidem verfügbar haben? 15:40: Die Einsamkeit als "zweite Pandemie" findet Fmann keinen guten Vergleich, weil sie eher wie Hunger ist, sagt eine Studie. Und überhaupt geht es ja eher um Verlassenheit, weil Einsamkeit ambivalent konnotiert ist. Anyweh, er gesellt sich mal wieder mit Marx und Weber in eine historische Perspektive. 22:15: Samira sieht uns im sozialen Fasten. Und erklärt die Studie zu Einsamkeit, die Fmann kurz erwähnte, nochmal richtig: Gesellschaft ist ein biologisches Bedürfnis. Außerdem: verschiedene Kategorien von Bindungen. Und das Silbernetz! Wichtig! 32:20: Schnell noch Eva Illouz droppen von wegen Ökonomisierung des Sozialen. Jetzt ist aber gut. Fmann fordert eine kritische Reflexion des eigenen konsumistischen Reflexe. Mehr aber noch der Ungerechtigkeit, die eigentlich hinter der Einsamkeit steht. Und wie ist man sich eigentlich selbst die beste Gesellschaft? 37:00: Samira hat Obamas Autobiographie mit dem Titel "Ein verheißenes Land" gelesen – Fmann grätscht rein, weil er die Übersetzung so falsch findet. Und wieso überhaupt diese biblische Anleihe? 40:15: Dann aber weiter im Text: Samira sind ein paar Fotoshopisierungen aufgefallen, die Obama an der eigenen Story vornimmt. Welche? Hört selbst! Es geht natürlich auch wieder um den orangenen Horrorclown. Aber ist Obama so viel besser, wenn er seine alternative Realität aufschreibt? 51:20 Fmann würde seine Biographie komplett erfinden oder Samira bitten, sie zu schreiben. Ansonsten findet er Autobiographien nur spannend, wenn aktuelles und frühere Ich in einen Konflikt geraten. Und er erinnert an Obamas erste Autobiographie 1995 (hat sie aber nicht gelesen). 54:00: Welche Narrative versucht Obama hier eigentlich zu umgehen? Und welche Sonderfolgen sind von uns noch zu erwarten? Spoiler: was zum narrativen Bewusstsein. Hey. Wenn du das hörst oder liest, und dich nicht gut fühlst, sehr einsam oder hoffnungslos, ganz egal, hier könnt Ihr anrufen und davon erzählen: Infotelefon Depression: 08003344533 Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 Mail-Beratung für Menschen unter 25 Jahren: www.jugendnotmail.de Silbernetz: 08004708090
11/28/202059 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

E21: "Verschwörungskorridore und Meinungsdenker"

00:30: Samira begrüßt und Friedemann lacht. Alles soweit normal. 01:50: Die Speisekarte heute per Lieferdienst: zehntausende realitätsskeptische Hampelmänner und -frauen vor dem Bundestag, miese Sozialempirie für angebliche Meinungskorridore – und zu Beginn natürlich kurz Trump.  03:40: USA, USA, USA! Naja, heute stellen wir nur schnell fest: im Westen nichts neues (leider oder zum Glück). Trump soll ins Golfloch, Biden ins Weißhaus, wir werden sehen. Aber werden die Republikaner endgültig zur gefügigen Bewegungspartei? Soll der Begriff "Trumpismus" weg? Wir wiederholen uns ein wenig und sagen: "Jein". Ganz sicher aber: lest Nils Markwardt. 05:40: Trump ist nur Symptom, nur virtuoser Interpret dessen, was man so "Trumpismus" nennt. Friedemann jedenfalls will nicht dagegen demonstrieren. 08:00: ÜBERLEITUNG, ÜBERLEITUNG... naja. Jedenfalls: "Querdenker"-"Demonstration" in Berlin, wir wundern uns. Über deren Wirklichkeitsfabrikation zum Beispiel. Samira hat den Begriff "reality-based community" mitgebracht, den ein Bush-Berater erfunden hat. Die jedenfalls ist Trump und den Querdenkern immer erstmal unterlegen. 11:50: Anekdotisches: Friedemann war im Bio-Markt und musste einen Korb zum Einkaufen nehmen. Jemand fand das "wie in der DDR". Das macht ihn glauben, man muss von der Sachebene auf die performative Ebene. Also: Was wollen diese Totalitarismus-Vergleiche genau darstellen? 14:30: Ironischerweise ist das Infektionsschutzgesetz weniger Diktatur als der Zustand die Monate vorher, aber egal, genau darum geht´s ja gar nicht. Sondern um den "masochistischen Triumph" einer laut leidenden Minderheit, die sich nur im maximalen Märtyrertum spürt. 20:00: Kann man diese Menschen ernst nehmen? Oder es ihnen andererseits überhaupt übelnehmen? Und andererseits wissen wir ja auch nicht, ob wir immer richtig liegen. Wir haben uns nur auf einen gewissen Konsens geeinigt inkl. Demokratie und Wissenschaft. 26:00: Samira empfiehlt Michael Seemann, den man auch unbedingt überall lesen sollte (Grüße!). Er hat eine Überorientierung bei den Verschwörungsmenschen festgestellt, die nicht mehr anerkennen können, dass auch etwas anderes wahr sein könnte. Auftritt Durkheim, der sich mit dem Suizid als Ergebnis einer Über- oder Unterintegration auseinandergesetzt hat. Sind "Querdenker" vergleichbar über oder unter? 32:10: Antwort: beides gleichzeitig. Friedemann ruft all möglichen Denker auf, um eigentlich nur eins zu sagen: diese Menschen brauchen dringend eine neue Erzählung, weil die alten für sie nicht funktionieren. Sie haben eine Ich-Schwäche, und die kann man (vgl. aktuelle Autoritarismus-Studie) autoritär und/oder durch die völlige Entgrenzung des Ichs vermeintlich lösen. Also: narrativer Exodus, Wagenburg, ciao Gesellschaft. 38:00: Samira hat Bedenken hinsichtlich eines Marktplatzes der Erzählungen. Friedemann leitet über zu einer anderen Quatscherzählung: Cancel Culture. Die ja nur eine andere Form von Kritik ist. Und auf Wissenschaft übergreift. ÜBERLEITUNG 3000 zu... 41:05: ...Samiras neuer Lieblingsstudie aus dem Hause Allensbach. Diese untersucht, ob linke Student*innen intolerant gegenüber anderen Meinungen seien, oder so ähnlich. Spoiler: das ist gescheitert (Samira erklärt, wie genau). 50:10: Spannend aber eher, was daraus gemacht wurde, also irgendwas mit sich verengenden "Meinungskorridoren" und sowas in der FAZ. Weil Menschen halt nicht jeden Quatsch hören wollen, Überraschung, schon gar nicht an einer Universität. Was ist das für ein Meinungsuniversalismus?
11/21/202058 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

E20: "Baumhäuser – ein Riesenrenner in den USA"

00:30: Friedemann ist gut drauf und begrüßt, Samira ist guter draufer und berichtet, dass Friedemann schon ein Riesenrenner in den USA ist. 01:20: Speisekarte bzw. Roomservice weil Lockdown: USA und wie lange Trump noch im Baumhaus sitzen bleiben kann, was hat Samira bei Four Seasons Total Landscaping bestellt, vorher muss sie aber nochmal ins Dok schauen. Außerdem sprechen wir über die politische Lüge und die Lüge an sich, die angebliche "SPALTUNG" der USA und über einen Kabarettisten, der sich dumm stellt bis an die Grenze der Manipulation. 04:00: Wir brechen einen Markus Lanz für Krematorien und Sexshops. Zwei republikanische Sätze der Woche sind weder erotisch noch totzukriegen, wir wundern uns ein wenig. Samira ist in "die euphorische Hoffnungsfalle positiver Selbstagitation" getreten und FUCK YEAH ist diese Frau am formulieren heute!? Alle anderen raunen nur. 08:15: Donald Trump sitzt im Baumhaus, die USA versucht ihn unfallfrei hinunter zu soufflieren, die Republikaner wollen Georgia noch vertrumpen. Alles toxisch, alles bekannt, alles vielleicht auch einfach aussitzbar. Das scheinen jedenfalls Biden & Harris vorzuhaben. Was kriegt das Kind im Baumhaus noch wirklich kaputt? 10:20: Die Demokratie vielleicht. Also, was an demokratischem Geist bei seinen Anhänger*innen nicht sowieso schon längst kaputt war. Und er wird an diesem Mythos der gestohlenen Wahl fleißig weiterstricken, zur Not aus dem Gefängnis heraus. Andererseits haben Institutionen und Gerichte und Demokraten "einen guten Job gemacht". Die wahren Probleme haben mit Trump eher wenig zu tun, eh klar. 15:40: Wo genau verläuft denn jetzt diese "Spaltung", warum ist diese Metapher keine gute? Wieso überhaupt diese Metapher einer irgendwie symmetrischen, passiven Teilung? Wie würde man diese "Spaltung" überhaupt messen? An politischen Einstellungen eher schwierig. Zwischen links und rechts? Auch schwierig. Aber vielleicht zwischen so etwas wie Wirklichkeitskonstruktion und Wirklichkeitsfabrikation? 20:50: Samira adelt den Begriff "alternative Fakten", denn er zeigt, dass so etwas wie "Realität" oder "Wahrheit" längst verhandelbar geworden ist. Der Riss besteht, also wenn überhaupt, zwischen verschiedenen Realitätskonstruktionen. Inklusive Gruß an den anderen super Podcast "Lakonisch elegant", wo Samira zu Gast war und es um die Vereinigung der Wirklichkeiten ging. Aber sie wusste auch nicht, wie man das schafft. 25:35: These: Normalitäre neigen aus nachvollziehbaren Gründen eher zur Wirklichkeitsfabrikation. Wie kommen Menschen zu den zwei ganz grundsätzlichen Kategorien politischer Einstellungen? Durch die Familie. Elisabeth Wehling u.a. hat das erforscht. Spoiler: Unsere Eltern sind mal wieder an allem schuld. Und am Ende ist Realität nicht mehr so wichtig wie die Kohärenz der eigenen Realitätskonstruktion. 33:49: Jetzt aber per "ORCHIDEEALER" (Samira E. O. on fire) Überleitung zum Auftritt eines Kabarettisten, der Samiras Kopf zum Explodieren gebracht hat (und das muss man erstmal schaffen). Eine ganze Kaskade an Selbstentlarvungen, die eine große Schönheit bieten. Samira erzählt alles nach und dekonstruiert und verrät ihr Lieblings-GIF. Und erklärt Rassismus. Noch Fragen? 40:05: Der Kabarettist versteht den Unterschied nicht zwischen einem unzulässig verallgemeinernden Sprechakt und der Reproduktion eines Systems an Ungerechtigkeiten. Und hätte mal googeln können. Aber Dummstellen als Geschäftsmodell kennt man schon. 47:00: Samira weiß wie man in Trumps Kopf schauen kann (wenn man will). Wir lügen zum Abschluss über unsere Hörer*innenzahlen.
11/14/202049 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

E19: "Fuck yeah Pennsylvania!!"

00:30: Begrüßung! Es ist eine besondere Episode einer besonderen Woche. Wir haben nur zwei Themen: USA und Wien. Aber davon viel. Wir stellen erstmal fest: es kippt gerade, während wir (Freitagnachmittag) sprechen, Richtung Biden. wir sind optimistisch auf Grund zahlenevidentem Optimismus statt zahlennegierendem Pessimismus. 4:25: Wo warst du, als die US-Wahl zu einem Marathon wurde? Friedemann im Bett und nicht in der Regionalbahn Twitter, Samira wach im Doomscrolling und "dem fatalistischen Tunnel der negativen Selbstrückkopplung" (ein echter El Ouassil). Was haben sie dort gesehen? 8:30: Kernfrage I: Wieso haben noch 70 Mio. Amerikaner*innen diesen Menschen gewählt? (Spoiler: die Russen und Cambridge Analytica waren es nicht) Vielleicht weil er ein "ehrenloser Held ihres kollektiven Es" (ein echter Karig) war und ist, ein brutal nützlich Idiot, und weil die demokratisch-moralische Überlegenheit eher noch zu Realität führt statt zu Besinnung? 15:20: Warum der amerikanische Wahlkampf so toxisch ist die Tour de France: wer nicht betrügt, will es nicht genug. 19:00: Pennsylvania KIPPT live als wir sprechen!!!! Große Freude (laut und leise)!!!! Samira muss gleich ihre Mutter anrufen, die von dort stammt, aber beendet freundlicherweise erst noch diesen Podcast. Und tschüss, böse Orange! 21:00: Bleiben wir mal optimistisch bezüglich Wahl und fragen: wird Trump die Macht friedlich übergeben? Samira kennt jede legalistische Lücke im Protokoll, Trump hoffentlich nicht. Es gibt weitere hoffnungsspendende Anzeichen. 23:20: Aber seine Anhänger? Samira erklärt den "politischen Stressindikator" einer Gesellschaft. Er ist in den USA so hoch wie vor dem Bürgerkrieg. Was hat das mit stochastischem Terror zu tun? 27:00: Wer sind Trumps Multiplikator*innen gewesen und wie verhalten sie sich jetzt? Sie wenden sich eher ab. Das ist ein weiteres gutes Zeichen. 31:50: Wer arbeitet bei FOX? Journalist*innen, "Gesichter"? Naja, Hauptsache Trumps Lügen werden im Fernsehen jetzt immer Lügen genannt. Bisschen spät, aber immerhin. 35:45: Wieso aber haben sie ihn gewählt? Kulturelle Erklärungen funktionieren nicht so richtig, siehe Hispanics&Latinos in Florida, die man nur alle vier Jahre beachtet. Was hat das mit "Sozialismus" zu tun? Und was ist der Unterschied zwischen republikanischen identitätspolitischen Angeboten und demokratischen identitätspolitischen Adressierungen? 43:45: Weiß wählen, nach oben wählen, niemand wählt so wie man es wartet, herrje. Auf der rechten Seite funktioniert es besser. Das politisch brutale Rückzugsgefecht der amerikanischen Rechten dauert schon viel länger an (vgl. Tea Party), Trump ist nur eine besonders laute und stinkende Bombe. 49:50: Mit ihm verschwindet der Trumpismus nicht. In vier Jahren sehen wir jemand gefährlicheres. Aber halt gegen Michelle Obama. Tja. 50:45: Wir wollen noch über Wien sprechen. Wie haben wir davon erfahren? Ist es wichtig, am Liveticker zu hängen, wenn Menschen sterben? Wir finden eher nicht. 55:45: Samira erklärt den stochastischen Terror noch einmal und vor allem den verstärkenden, überhaupt erst medial vorbereitenden Umgang der Medien damit. Wie Kinder mit der Hand in der Keksdose zeigen sie die Videos dann doch. Samira verzweifelt bisschen. 1:03:20: Terror hebelt also unsere universalistische Medienethik. Friedemann fragt sich und alle, ob es nicht Gesetze bräuchte, um endlich eine heilsame Ethik des (Mit-)Teilens zu installieren? Dass Name und Gesicht des Täters nicht gezeigt, er und seine Tat nicht weiter glorifiziert wird? 1:07:10: Samira verweist zurecht auf die Pressefreiheit und mangelnde direkte Empirie, Friedemann hat Nachfragen. Ist der Vergleich zum Jugendschutz und bspw. Kinderpornographie ein hilfreicher? Sagt es uns bitte. 1:13:10: Samira mit dem nächsten Superwort: Voldemortisierung. Terroristen könnten erst interessant werden, eben weil man nicht über sie berichtet? Sind indizierte Filme ein guter Vergleich? Wir sondieren weiter.
11/7/20201 hour, 22 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 5 (TEIL 2): "Männer – eines der besten Geschlechter der Welt"

00:17 Wie optimistisch ist Samira in Bezug auf das männliche Geschlecht? Natürlich gibt es keine offene Frauenfeindlichkeit mehr, aber in den Geschichten, die wir uns über die Geschlechter erzählen gibt es immer noch latente Frauenfeindlichkeit. Zum Beispiel die Trope Manic Pixie Dream Girl, erfunden um den Mann mit ihrer quirligen Unschuld zu retten. Fazit: Die Männlichkeitsbilder sind fluider, aber werden noch von alten stereotypischen Darstellung von Männer und Frauen noch in ihrer Veränderbarkeit zurückgehalten 5:40 Was sind Friedemanns männliche Vorbilder? Und wichtig sind männliche Rollenmodelle, Repräsentanz und Abbildung? 7:49 Welche sind Samiras weibliche Vorbilder und wie wichtig war die für sie? 9:18 Unterschied zwischen „standing for“ und „acting for“ nach Demokratieforscherin Hanna Pitkins in Bezug Repräsentanz? Und was hat das mit ökonomischen Opportunismus von den Empowermentbewegungen in Hollywood zu tun? Siehe das Mrs-Pacman-Prinzip von Anita Sarkeesian und die weiblichen Ghostbuster 13:22 Friedemann erklärt die Werbung als Katalysator der Unvollkommenheit des Weiblichen und angebotenen Potenzierung der Männlichkeit, weshalb es so ein rückständiges Format ist und fragt Samira, ob Männer freier sind aufgrund ihrer Privilegien, generell und in ihrer Sexualität. 15:03 Samira antwortet mit der Porn-Indices erectile dysfunktion (PIED) von Psychologen Philip Zimbardo und fragt wie es bei Friedemann ist. 20:05 Friedemann erklärt die hypertrophe Männlichkeit von Eva Illouz und wo die Sexualität des Menschen herkommt und warum sie so ist, wie sie ist. Sexualität war bei beiden Geschlechtern nie frei. Und er widerlegt das alte, falsche Ur-Narrativ, dass weibliche Sexualität monogam sein müsse und männliche polygam. 30:31 Eine sexuelle Revolution durch den Womanizer für Männer? Und was das mit Kontrollgewinn, Rechtstextremisten, Islamofaschisten und Incels zu tun hat. 40:07 Warum die Frau früher immer Schuld haben musste am Leid des Mannes, damit er sich von der Verantwortung für seine Fehler befreien kann, Samira womansplaint die Büchse der Pandora 42:29 Friedemann manwomansplaint mit Lilith und dem Gilgamesch-Epos 45:07 Pornographie als Sport, der gesichtslose Mann als pumpender Dienstleister inszenierter Lust 46:23 Wie Sesshaftigkeit die Geschlechter organisierte und die Sexualität hegemonialisierte und Friedemann zieht ein Fazit, was er als eine moderne Männlichkeit begreifen würde. Bonus Track: drei Roman-Empfehlungen And now everybody fuck!
11/2/202053 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 5 (TEIL 1): "Männer – eines der besten Geschlechter der Welt"

00:30: Thesen-Thusnelda und Männlichkeitsmann begrüßen sich und euch und alle, ganz egal welch Geschlechts inkl. non-binär. 1:00: Disclaimer, Disclaimer: wir geben unser Bestes und inkludieren blanko alle. 2:00: Speiseplan: Wie männlich oder weiblich fühlen wir beide uns, was für Geschlechterkonstruktionen sprechen zu uns, über welche Mythen der Monogamie und Popkultur wollen wir noch sprechen. SPOILER 1: es gab Unterschriften (juhu....) 7:25: Samira fragt Friedemann, wann er sich das letzte Mal unmännlich gefühlt hat. Friedemann fragt zurück, was eigentlich "männlich" heißt. Samira erzählt, dass sie nicht burschikos genannt werden will und dass ihr das zeigt, dass und warum Geschlecht für sie doch eine wichtige Kategorie ist. 14:40: Jetzt antwortet der Mann doch noch auf die Frage und lobt die Freiheit, als Mann auch "weibliche" Muster oder Eigenschaften leben zu können. Er mag deshalb den Charakter des Jungen, der keine Macht demonstrieren muss, sondern verspielter sein darf. 21:00: Samira erklärt Männlichkeitskonzepte von Trump und Biden und sagt tatsächlich "intellektueller Penis". Warum wird Männern immer noch weniger emotionale Reflexion abverlangt. 23:20: Einschub zu Hillary Clinton, die mit dieser toxischen aggressiven Männlichkeit für viele AmerikanerInnen nicht mütterlich genug umging und auch wegen der Frauen die Wahl verlor. Könnte man Sexismus nennen. 25:40: Männer sind in sesshaften Gesellschaften zum Funktionieren erzogen worden, vor allem auch im Militär, und zur Dominanz. Ein Umdenken und vor allem -fühlen entstand erst nach dem zweiten Weltkrieg, nicht ohne Grund. So dass Friedemann sich doch teilweise gerne als männlich definiert. Vielleicht. 33:05: Wie hingegen haben sich Frauen an das dominante Patriarchat angepasst? Samira erwähnt endlich Judith Butler, Friedemann dazu noch de Beauvoir, puh. Mehr Erklärungen zur weiblichen Angst. Und wie empowern sich Frauen gegenseitig? Samira erzählt vom Female Future Force Day und der Performanz von Solidarität. 41:20: Samira ist anders aufgewachsen und eher irritiert von zu viel Mütterlichkeit. Friedemann auch. 44:40: Friedemann will und kann Männlichkeit in Deutschland nicht ohne den Nationalsozialismus denken, der Männlichkeit extremisiert und auch ästhetisiert hat. Damit sind wir wieder bei der deutschen Deep Story und die Pflicht der Männer zu dienen. Es folgt eine Lektüreempfehlung. Männlichkeit hat sich zum Glück seit damals enorm gewandelt, innert nur zweier Generationen. ENDE TEIL 1
11/1/202051 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E18: "Schrödingers Rassismusstudie"

00:30: Samira, die Thesen-Therapeutin, macht die Türe und Herzen weit auf, Friedemann folgt. Wir entschuldigen uns für die Verspätung. Es lag an uns. 01:00: Worüber reden wir heute? Coronas Gefangenendilemma, Schrödingers Rassismusstudie, Netflix ihm seinen besten Film. Gutes Paket, oder? 03:55: Samira fragt sich und uns, wie man Eigenverantwortung jetzt aber mal wirklich in die Bevölkerung hineininjiziert. Friedemann ist generell und speziell skeptisch, leider, und wendet die Theorie des Cultural Lag mittellegitim auf Corona an – Ergebnis: angekündigter Lockdown? 21:47: Gefangenendilemma, Tragik der Allmende und keine Ende: Corona stellt unsere Schwächen gnadenlos bloß. Wann kommt die dritte Welle? 30:11: Seehofer hat diese Woche mal wieder als Gewinner verlassen. Die SPD als Depp. Denn was genau für ein Narrativ vermittelt diese Studie jetzt? Dass die Polizei das Opfer ist. Bonus: erkauft wurde die Studie mit neuen Befugnisse für den Verfassungsschutz. 43:35: Wie aber könnte eine sinnvolle Rassismus-Studie denn überhaupt aussehen? Was wollen wir denn eigentlich damit erreichen? Samira weiß es. 52:24 Was ihr diese Woche schauen solltet und was nicht, zwei schnell Hinweise, ciao!
10/25/202056 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

E17: "Händewaschen vor Chaturbate!"

00:30: Friedemann begrüßt die intellektuelle Superspreaderin, Samira lädt zum Maskenschützenfest. 01:15: Was ist eigentlich eine Welle? Wir wissen es auch nur halb, aber Deutschland surft die zweite. Darüber sprechen wir: Corona und was wir längst besser machen sollten. Warum CO2-Messgeräte uns retten können. Was andere Länder besser machen. Und was die Gesellschaft gelernt hat. Bonustrack: Dickpics. 04:00: Die beste Überleitung in der Geschichte dieses Podcast führt uns ins Thema Händewaschen und warum das gegen Corona eher so Voodoo ist (trotzdem machen, liebe Kinder!). Was könnte besser helfen? Friedemann hat sich eingelesen. Und schickt gleich zwei DISCLAIMER voraus. 7:00: Samira erkennt eine gewisse Reaktanz an sich selbst. 7:50: Jetzt aber: die AHA-Regeln, ihr Sinn und Unsinn, ihre neue Version. Und warum wir uns immer noch um die falschen Bereiche der Infektionsgefahr kümmern, man so oder so keine Busse ablecken sollte, aber dass die Desinfizierungsmanie leider sehr, sehr wenig bringt, und wir uns besser um die Superspreading-Events und den dort erkennbar idealen Kontext für das Virus kümmern sollten. Also: Was tun? 12:40: Der Feind ist in der Luft. Und über die kann man einiges rausfinden. Also, wie sie beschaffen sein sollte und wie nicht. Friedemann empfiehlt ausführlich Zeynep Tufekci und ihren Text auf theatlantic.com: https://www.theatlantic.com/health/archive/2020/09/k-overlooked-variable-driving-pandemic/616548/ 14:00: Die Pandemie verläuft nach einer Pareto-Effizienz: wenige Superspreader stecken viele Leute an. Dafür gibt es viele Beispiele. Samira hat nochmal nachgeschaut, inwieweit das vom BMG kommuniziert wird. 16:30: Man kennt alle Faktoren für das Superspreaden. Friedemann schaut sie nochmal an. Weil wichtig. Und findet: Wissen ist wie ein Virus. 20:50: Samira erkennt ein gewisses Echo an sich von #maskeauf und dem gemeinsamen Versuch, Deutschland die Alltagsmaske beizubringen. 23:50: Ein Interview mit einem Schwaben im Deutschlandfunk bringt Friedemann auf eine heiße Spur, wie wir CORONA ENDLICH BESIEGEN! Aber wie erfahren jetzt alle davon? 30:35: Wieso stellen wir uns so doof an? Samira hat Fragen. Friedemann wenig Antworten. 35:00: Samira zitiert Forschung zur Veränderung der Gesellschaft durch die Pandemie. Spoiler: Sie ist endlich einmal recht schmeichelhaft. Wir sind erwachsen geworden. Bisschen. 41:00: Friedemann ist da auch einigermaßen wohlwollend, die Adoleszenz der Unsicherheit ist vorbei. 43:20: Was können wir arroganten Westler vom globalen Süden lernen? Samira war geistig im Senegal. 47:50: Man nennt das Frugale Innovationen. Cooles neues Fremdwort, oder? 50:20: Welche Entität könnte in einer Pandemie Innovationen vorantreiben und das Wissen richtig zusammenpuzzlen? Eine europäische? 54:45: Die zweitbeste Einleitung in der Geschichte dieses Podcast führt uns zum Thema Dickpics. Samira hat einen super Text auf SPON geschrieben (bitte lesen), Friedemann hat noch eine Anmerkung. Der Rest ist Geschichte. Baba!
10/17/20201 hour, 11 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

E16: "Halloweenkostüm: sehr umstrittener Sternenstaub"

00:16 Samira krächzt frühmorgendlich in den Äther, es wird heute eine besondere Folge! Erstens, weil sie nur aus Whatsappnachrichten besteht, weil wir beide in Zügen sein mussten und zweitens: es ist die zwanzigste Folge! Samira ist davon geschockt UND überrascht! Auch Instagram feiert, da sind es schon zehn Jahre und Trump feiert sich sowieso immer, dafür feiern wir das Recherchenetzwerk Correctiv und wieder mal Hannah Arendt. 03:48 Friedemann im Zug erwischt, er bringt eine These zur Ost-Deep-Story mit und über Corona müssen wir auch sprechen. Wohltemperierte Sorge nach einem Laisser-Faire-Sommer? Er als selbsterklärter "leiser Optimist" übt sich in pragmatischer Menschenkenntnis, Samira findet das „besorgniserregend“ der Kanzlerin zwar auch besorgniserregend, aber auch beruhigend 09:02: Trumps Independence-Day-Show und sein cineastisches Gefangensein im affective-Feedback-Loop, welches dazu führt, dass die Ärzte im Fernsehen lügen, um ihn in eine gute Stimmung zu versetzen. Friedemann hat fast Mitleid mit dem Umstand, dass seine Angst nicht mehr als stark zu gelten größer zu sein scheint als sein Überlebenstrieb 19:50 Friedemann dechiffriert auf Samiras Bitte den enigmatischen Satz „I went to the real school, not the one with books” und parallelisiert zu Putins Umgang mit Wahrheit als Kräfteverhältnis 22:09 Friedemann erklärt warum Instagram das intelligenteste Netzwerk in der Geschichte des Internets ist und zeigt anhand von drei Faktoren, wie es auch das mächtigste Netzwerk werden konnte 27:11 Samiras Überlegungen zum Selfie als Identitätsstiftung und zum Spiegelselfie als gesellschaftlich anerkannter Narzissmus führen uns zu Nazis auf Instagram und der Recherche von Correctiv 34:07 Um das Jubiläum zu feiern haben wir unsere 10 inhaltsdünnsten, nervigsten, stilblütigsten Begriffe rausgesucht, ganz im Geiste von Flauberts Dictionnaire der Allgemeinplätze – und dröseln die abwechselnd auf: Meinungsfreiheit Klartext Spaltung/Polarisierung Deutschfeindlichkeit/Fremdenfeindlichkeit/Ausländerfeindlichkeit “Unsere Gedanken sind bei” als deutsche “thoughts and prayers” Beziehungstat Ehrlich machen Wunderbar Linksextrem Umstritten Einzelfall Leitkultur 59:12 Friedemann erklärt mit Hilfe seines „Friedemann &-„ Gesprächs mit Clueso die ostdeutsche Deep Story, die auf einer narrativen Dissonanz basiert (oder warum wir auch hier erstmal im Dunkeln tapsen) 01:04:47 Ciao und Cheers!
10/10/20201 hour, 6 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

E15: "Objektive Lügen & neutrale Extremisten“

00:45: Susan Sontag, Samira Samstag und Friedemann Freitag begrüßen heute die Zugeschalteten in aller Welt. Friedemann fühlt sich aber wie ein Betrunkener im Spiegelkabinett. 02:00: Die Speisekarte: Lagerfeuer-Romantik am Montagabend, als ganz Mediendeutschland die Nazi-Doku „Rechts. Deutsch. Radikal“ von und mit Thilo Mischke auf dem Politiksender PRO7 schaut, Sinn und Unsinn von False Balance und vermeintlicher Objektivität (vor allem hinsichtlich Klimakrise), eine Shitshow namens Debatte. 04:55: Wir haben „Rechts. Deutsch. Radikal“ gesehen, und fanden diese Dokumentation sicher sehenswert, weil sie etwas greifbar und verstehbar gemacht hat, was unbedingt ans Licht muss. Den raren TV-Lagerfeuermoment fanden wir beachtenswert. Die Ästhetisierung in ihrer ganzen inneren wie äußeren Hässlichkeit gelungen. 13:20: Vor allem aber haben wir ihren Macher Thilo Mischke zu Gast, er beantwortet drei schnelle Fragen: wie war seine Woche, warum redet er mit Rechtsextremen, wieso kamen keine Betroffenen zu Wort? Danke, Thilo! Mehr dazu auf seinen Kanälen und in seinem joyn-Podcast „Thilo Mischke Uncovered“. 22.21: Lisa Licentia und das nächste Dilemma: wie kritisch darf, kann, muss man gegenüber Aussteigerinnen sein? Wie den Weg nicht verbauen, aber auch kein doppeltes Spiel zulassen? „Words are cheap“, findet Friedemann, und zitiert seltenerweise die Bibel. 27:47: Immer diese Scherereien mit dieser „Objektivität“, einem der Lieblingswörter der Wirrköpfe und Wutbürger: Kann man auf die Klimakrise eigentlich überhaupt verschiedene Perspektiven haben? Und wieso verzweifelt Samira an der False Balance, die der ARD-Chefredakteur Rainald Becker angedeutet hat für die Kommentare im Sender, die ab jetzt „Meinungen“ heißen? Und was ist das Overton-Window nochmal? 35:21: Mangelnde Objektivität als derailender Vorwurf, wo kommt sie eigentlich her? Friedemann hat ein schlaues Buch gelesen und kolportiert die Entstehungsgeschichte der Objektivität mit der Erfindung der Photographie feat. Ernst Haeckel. Am Ende gewinnen wieder mal die Konstruktivistinnen, hurra. 43:31: Samira wirbt für die intersubjektive Objektivität und eine Transparenz, die in der Postfaktizität besser ist als jede versuchte Objektivität. Das Ideal der Neutralität bringt es hingegen einfach nicht mehr. 48:31: Die Debatte zwischen Trump und Biden, puh. Samira hat sich alles angeschaut, Friedemann nicht. Samira hat einen sehr schlechten Text darüber bei SPON geschrieben. Und dann bekommt Trump auch noch Corona. Samira beklagt das hufeisende Framing der Beobachtung und pocht auf ihr Recht auf Schock. 57:41: Es heißt also jetzt nicht mehr Trump gegen Biden, sondern Trump gegen die Demokratie. Friedemann pocht auch sein Recht auf Schock. Die weitere Eskalation ist nur logisch. Ein Präsident aus Verzweiflung, wir sind nicht begeistert. Die ostdeutsche Deep Story dann nächste Woche.
10/3/20201 hour, 4 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

E14: "Angst essen Wahrheit auf"

00:30: Einleitung, Komplimente, Bonbons für alle. 01:00: Anglizismen-Verbot im Piratensender! Und was heute sonst noch passiert: Chauvis, Klima, Lügen. Ein ganz normaler Tag bei PP eben. 05:00: Wir beginnen mit der Männerrepublik, einer Buchempfehlung (ausnahmsweise, nämlich: „Männerrepublik"), mit Lindner und Chebli und dem ganzen frauenfeindlichen Quatsch dieser Woche. Samira entlarvt den Sexismus der politischen Klasse. Dann fragt sie Friedemann, wie Mannsein eigentlich für ihn so geht. 11:20: Friedemann versucht eine Antwort. Man verabredet eine eigene Folge für all things Gender. Friedemann möchte aber noch kurz die FDP an sich einordnen aka sich über sie lustig machen. Und über den für Männer nicht nachempfindbaren (Online-)Hass gegen Frauen sprechen. 18:00: Überleitung zur Klimakrise: wo kommt diese Reaktanz her gegen individuelle Verhaltensänderung? Friedemann hat eine Studie ( „Don´t tell me what to do. Resistance to Climate Change Messages Suggesting Behavior Changes.“) gefunden und präsentiert sie stolz. Sie befindet allerdings etwas recht deprimierendes. 23:40: Samira ergänzt Erkenntnisse zu Wissenschaftsfeindlichkeit im Rahmen negativer Implikationen. Wie bewerten wir dahingehend gewisse Bundestagsbeschlüsse hinsichtlich Plastik-Verboten? Naja, geht schon. Aber. 31:55: Wird Trump sich selbst zum König von Amerikaland krönen und uns alle unterjochen? Wie panisch muss man werden, wenn er sich maliziös in Doppeldeutigkeiten ergeht? Friedemann will einmal ganz genau hinschauen, wie genau sich Trump seit Jahren zur selbsterfüllenden Prophezeiung macht. 44:00: Samira ist ebenso noch optimistisch, weil Trump („Anti-Merkel“) eben auch seine Gegnerinnen mobilisiert. Sie formuliert aber erstmal eine neue Sprechakttheorie. Friedemann gefällt das. 48:55: Hannah Arendt hatte eine Zeitmaschine und konnte deshalb vor Jahrzehnten schon den perfekten Kommentar zu diesen Lügnern in der Politik schreiben (und zu der wunderbaren Serie DEVS). Nur die CSU und ihr Gaslighting (ist das eine gute Metapher?), die hat selbst sie nicht vorhergesehen. 52:50: Ende mit Ankündigung einer Deutsch-Deep-Story-Folge nächste Woche wegen 30 Jahre Einheit. Tschüss!
9/26/202055 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

E13: "Peinliche Pannen bei Preteens"

00:20: Keine Kunstfiguren: Privatdetektiv Friedemann ist verkatert und hatte extrem schlechte Laune, Kommissarin Samira ist zu Hilfe und besser drauf. 2:40: Wir sprechen heute über die medialen Murmeltiertage - wieso diskutieren wir in Sachen Migration, Rechtsextremismus und so vielem anderen eigentlich immer wieder das gleiche? Samira holt mit Luhmann aus. 04:30: Die Nachrichtenwerttheorie und ihre Schwester, die Nachrichtenlebenszyklustheorie. Wie bringen wir die richtigen Nachrichten in die richtige Phase? Wie wird ein konstantes Problem wie bspw. Moria nicht „alt“? 08:10: Hyperobjekte (Klima, globale Asymmetrie&Transparenz) sind zu groß dafür, wir sind zu sehr Teil dessen für eine angemessene Berichterstattung. Stattdessen: Abstumpfung an Bildern? 12:40: Problematische Empathie, Kunstaktionen als effektiverer Journalismus, Susan Sontag und das Leiden anderer. Wie viel sollte man Opfer inszenieren? Wann führt das zu Reaktanz statt Mitleid? 17:50: Die Betroffenen sollen sprechen. So geschehen im Europaparlament. Ein Opfer des Brands in Moria, dem wir zuhören wollen. 21:40: Die Gleichzeitigkeit von solchen Berichten und der Instrumentalisierung der Bilder machen Friedemann fertig. Griechenland scheint die Geflüchteten zur emotionalen Erpressung und zum Anti-Virtue-Signalling zu nutzen, die deutsche Regierung wiederum bleibt kalt. Darüber zu berichten ist konventionell kaum möglich. 31:00: So ähnlich bei er ewigen Polizeiextremismus-Quizshow: wie viele Einzelfälle sind eigentlich kein Einzelfall mehr? Die mediale Verarbeitung bringt Samira sehr zum Lachen, immerhin. Und wo kommen eigentlich Fakten her? Aus dem Satz des Jahres! 37:00: Feuilleton-Text der Woche: Lars Weisbrods „Zeichenpolitik“-statt-Identitätspolitik in der ZEIT. Samira war ratlos, Friedemann eher rastlos. Und weil der Text genau die gleichen Fehler macht wie fast alle Texte zu diesem Thema, sprechen wir ausnahmsweise ausführlich über seine Zeichen. Bottom Line: Über Friedemann wird keine menschenfeindliche Satire gemacht. 51:30: Samira hat ein Problem mit einem Wirklichkeitsbegriff, der Zeichen und Realität dual oder kompetitiv denkt. Dabei machen Zeichen Realität doch erst sichtbar, alles andere ist Whatboutism. 56:00: Was hat das mit dem bieldiskutierten Netflix-Film „Cuties“ zu tun? Viel, weil militante Zeichenpolitik aka Cancel Culture von rechts passiert. Samira fand ich so 6/10, also kann man ihn gut gucken und sich ein Urteil bilden. Samiras Lieblingsfilm ever ist aber… aber hört selbst. Ciao!
9/19/20201 hour, 4 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Sonderepisode 4: „Gute Machtmärchen – es war einmal der Faschismus“

00:20: Samira begrüßt mit einem neuen Metaphernrekord, wir haben den Kaninchenbau von letzter Woche zwar verlassen, fanden aber die Schauergeschichten darin so betrachtenswert, dass wir eine Sonderepisode machen wollten über die Textur der aktuellen antidemokratischen Erzählungen, die ihren Erfolg dem Weben löchriger Mythenteppiche verdanken, dem Aufstellen potemkinscher Pappkameraden und Malen gruseligster Feindbilder. 1:30: Moria und die Wut und ein paar Gedanken. Was kann man tun? Spenden: https://civilfleet.org/spenden/ Unterstützen: https://www.gruene.de/aktionen/moria-jetzt-gefluechtete-aufnehmen Erik Marquardt auf Twitter und Instagram folgen, für politische Aufklärung und Infos, was man noch tun und wie man politischen Druck ausüben kann. Politisch bisher noch mehr Angst vor rechtsextremen Parteien, als davor Menschen sterben zu lassen. 07:51: Umberto Ecos Merkmale des Faschismus - welche erklären die aktuellen antidemokratischen Narrative und Mythenbildung? (Inklusive: Besuch von Paul.) 14:39: Die wichtigsten Dialektiken des Faschismus - Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er sagen ich bin eine einfache Antwort. 24:00: Wissenschaftsfeindlichkeit und Denken als „Kastration“: dauern Irrationalismen des Faschismus. 26:35: Drosten, Hayali und andere in Sträflingskleidung auf Querdenker-Demo-Plakaten - genau das ist aktueller manifester Protofaschismus. 32:43: Wie gehen wir denn kommerziell mit einer popkulturellen Übernahme faschistischer Motive und Propagandaästhetik um? Ist es befremdlich, wenn Disneyland tonnenweise Stormtrooper-Fanartikel verkauft, wenn diese in der fiktionalen Erzählung als Weltraum-Wehrmacht inszeniert werden? 38:55: Der Sparta-Mythos als Paradebeispiel faschistoider Codierung einer (historisch quatschigen) Geschichte (feat. Fetischisierung des männlich-militarisierten Körpers, Sexismus, Homophobie etc. pp.) 41:30: Zwischenfrage: wie zum Teufel spricht man eigentlich Roland Barthes aus? Danke, weiter mit Sparta und der Eindeutigkeitsversprechen des Faschismus 43:10: QAnon und die rote Pille als Eintritt in die faschistische Heldenreise.
9/12/202049 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

E12: "Mit fliegenden Fahnen ins Rabbithole"

0:30: Was ist die Fahne von Piratensender Powerplay? Jedenfalls zeigt sie eine Sonne UND ein Einhorn! 1:30: Nerven wir eigentlich hart? 1:50: Rekapitulation der Demonstration von vergangenem Samstag: wo warst du, als es passierte? Wie gefährlich war das wirklich? Wie hoch war der Punktsieg für die Rechten? Und was sind das für fucking Fahnen? Friedemann regt sich dann doch nochmal auf. 11:40: Samira ist etwas cooler geblieben und differenziert Heterogenität dieser Blamage, sortiert Hauptdarsteller*innen und Komparsen. 15:30: Samira hat Momentum und bildet den schönen Begriff der "Manifestationen medialer Überforderung" (und verteidigt die Medien damit). Um dann die kritiklose Totalheroisierung der drei Polizisten anzugehen. 17:05: Friedemann nimmt den Schwung auf und fürchtet hier eine fatale Umdeutung der Realität aus einer deutschen Sehnsucht nach uniformierten Rettern. Dabei ist die Polizei als Hüterin der Demokratie momentan eher nicht so in Form. 20:30: Friedemann sagt zum ersten Mal heute „Ethik des Teilens“. Und fragt: was hat das Ignorieren gegen die extreme Rechte gebracht? Ihre Fahnen auf die Treppen des Bundestags. 21:30 Samira fragt uns, ob sie ausholen darf. Darf sie, denn dafür ist der Podcast ja da. Also: Verschiedene Formen des Heldentums. Und zu welchen Helden wir die Polizisten machen wollen und warum das Quatsch ist. 27:05: Und was war mit dem Rest? Diese selbsternannten Querdenker, dieser ganze Antirealitäts-Zirkus – was ist deren ideologische Botschaft? Friedemann versucht es anhand der Begriffe „Querdenken“ und „Esoterik“ und kommt zu so etwas wie: totalitärer Universalismus als pseudodemokratische Verklärung. 33:50: Das führt in einen lupenreinen Populismus, wenn die Querdenker sich als „verfassungsgebende Versammlung“ überschätzen, was Friedemann politisch unbedarft bis ungebildet findet. Samira sagt zum ersten Mal „performativer Widerspruch“. 36:30: Die Sehnsucht nach einer alternativen Erzählung ist für Samira ein weiterer Schlüssel, und die Protestkultur ergibt, die eine Entladung der eigenen Entfremdung in der Masse (vgl. Canetti) sucht. Am Ende steht leider eine riesige Werbeveranstaltung für den Rechtsextremismus. 40:45: Welche alternative Realität ist denn die attraktivste? Eine, die die Komplexität (und manchmal auch den Irrsinn) demokratischer Kompromissfindung umdeutet in die Absicht der sinistren Eliten. 43:05: Auftritt QAnon, eine Verschwörungserzählung, die funktioniert wie ein Multiplayer-Computerspiel. Eine unendliche Gamification der realitätsveganen Selbstaufwertung. 49:10: „Algorithmische" Extremismus": wie Nutzer*innen sich auf YouTube selbst radikalisieren, weil der Algorithmus ihnen immer gefährlichere Verschwörungsvideos vorschlägt. Und Corona als Realitätserschütterung macht das noch anziehender. 52:20: Wie auf Facebook alles nur noch schlimmer wird, Stichwort geschlossene Weltbilder in geschlossenen Gruppen. 58:00: Hausaufgaben raus! „Boys State“, laut Friedemann „die politische Dokumentation des Jahres“, und warum wir sie alle sehen müssen.
9/5/20201 hour, 1 minute, 48 seconds
Episode Artwork

E11: "Wie will man was man will? Deterministische Demos & Diktaturen“

00:17 Ein Verabschiedung und eine Entschuldigung 4:33: Wovon träumen Journalisten Nachts? Neulich als Julian Reichelt in der Nacht einen Startup-Chef anrief um sich zu beschweren, dass dieser Bild-kritische Tweets likt und eine öffentliche Entschuldigung einforderte 10:25 Achtung, wir leben in einer Diktatur! Wie eine aus epidemiologischen Gründen verbotene Demo wieder Deutschlands beliebteste NS-Vergleichen zu Tage fördert und warum NS-Vergleiche schlimmer sind als NS-Vergleiche 18:24 Aber wie verhält es sich mit dem Grundrecht der Versammlungsfreiheit? Erleichterung über das Verbot, dennoch: man muss das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit vehement verteidigen, Samira würde sie zu Hälfte nicht verbieten, Friedemann zur Hälfte schon 25:56 Wo erfolgreich demonstriert wird: Belarus als Beispiel für die 3%-Regel in Aktion. „Wir wollen in einem ehrlichen Land leben“ 27:52 Kremlkritiker Nawalny und der Einfluss Russlands. Die Regierung ist kein verklärter James-Bond-Bösewicht aus dem kalten Krieg, sondern politisch knallharte Gewalt - Friedemann wundert sich über den Gleichmut einiger in Bezug Putin und fragt sich, was er noch tun müsste außer Menschen vergiften lassen 31:18 Von Putins Propaganda zu Trumps Video-Dystopien: der Republikanische Parteitag mit einer Bildsprache, die an Hunger Games und the Purge erinnert. Schlägt diese twilight-zonigen Schauermärchen die Erzählung eines Biden, der das gute alte Amerika darstellen will? Wie boxt man demokratisch in politische, Wrestling? 44:21 Was wäre eine Gegenerzählung und wer erzählt sie wie? Wir sind bei der Ethik des Teilens, wie nutzen wir die Hyperdokumentierbarkeit für die Veränderung einer Gesellschaft und lassen uns gleichzeitig nicht dazu verleiten die negativen Erzählungen zu teilen? Das Vorbild-Paradox: wie zeigt man, dass man etwas bewusst nicht geteilt hat? Und wie wehrt man sich gegen ein Design sozialer Netzwerke, die nicht wollen, dass wir ethisch teilen? 50:21 DEVS, Samira findet, die Serie konnte gut zeigen, dass man nicht wollen kann, was man will. Friedemann findet allerdings die Serie muss auch können, was sie will und nicht nur können, was sie kann. 58:37 Tenet. Ach. Kinoglückseligkeit und Kinoeinsamkeit. 1:08:02 Hausaufgaben für nächste Woche: Boys State schauen.
8/29/20201 hour, 10 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

E10: "Choreografien des Ancancelns"

(Hallo, hier ist Samira: entschuldigt bitte die Soundqualität bei mir, leider einfach übersteuert, nächste Woche alles wieder mit Talent, versprochen.) 1:37 Willkommen zurück! Friedemann hat Samira ein fantastisches Wort aus Italien mitgebracht. 2:44 Samira versucht Friedemann die von ihm verpasste Klassenfahrt nachzuerzählen und präsentiert das Menü, es geht um Absagen, Sagbarkeiten, Aussagen und am Ende eine wichtige Ansage. 5:40 Eine Taboo-hafte Nacherzählung dessen was nicht passiert ist und die Hot Rotation der Diskussionen um Komik, Satire und die selben Choreographien, die wir auch in Bezug zu Kolumnen und Gedichten tanzen. Ist Cancel Culture die neue political correctness und wer hat überhaupt Diskursmacht? 16:22 Welche gesellschaftlichen Veränderungen bedingen die sozialen Dynamiken, die man irgendwie versucht atmosphärisch als Cancel Culture zu verorten? Und haben sich als gesellschaftskritische Künstler etwas wie eine Artist Fragility, die sie besonders empfindlich für Kritik machen? Je größer die Reichweite, desto größer das korrektive Konnektiv? Je größer die Kritik, desto notwendiger die Selbstreflexion? 27:26 “Kanzelkultur”: Der Duden cancelt Wörter, endlich auch Friedemanns Hasswort 29:38 Die sich weiter entwickelnde Gesellschaft als Rolltreppe und Krawallkonservative, die aus Freude an der Kante dagegen treten. Achja, Friedemann ist aufgrund seines Rassismustextes neuerdings Anhänger einer Sekte, sagt zumindest ein Kolumnist. 37:37 Eine weitere Leserreaktion zeigt vielleicht noch ein Grundproblem gesellschaftlicher Entwicklung: die Erwartungshaltung, dass man ein Recht auf positive Resonanz hat, wenn man sich verändert. Und wer sind die besonnenen, kühlen, entspannten Konservativen, die die Rolltreppe kritisieren könnten? 46:24 Hausaufgaben werden abgefragt: Friedemann präsentiert Samira die Deepstory-Idee Italiens 52:20 UNTERSCHREIBT ALLE DIESE PETITION FÜR DIE DURCHFÜHRUNG EINER RACIAL PROFILING STUDIE IN DER POLIZEIBEHÖREN https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_07/_06/Petition_113349.nc.html
8/15/202054 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Sommersonderepisode 3: Auf der Suche nach der deutschen Deepstory

00:17 Wir sind noch weg, aber dieses mal kommt ihr zu Wort und OH MEIN GOTT WIE SÜß SEID IHR DENN ALLEN EINSENDERN TAUSEND DANK FÜR EURE NACHRICHTEN 2:16 Seht es uns nach, es wird etwas experimentell! 3:22 René: „Ein jeder muss seine Pflicht tun“ feat. die deutscheste Antwort ever: „Muss ja“ Und: Muss man die Deepstory gendern? Danke auch an Helga! 7:42: Christopher und der Pokal in Bescheidenheit: „Was sollen denn die Nachbarn denken?“ 10:59 Supersympathischer Einsender und die deutsche Strebsamkeit: „Wenn wir was machen, dann richtig“ 14:46 „Quintessenz der deutschen Anforderungskultur“ - Eine großartige Realitätsbetrachterin erklärt uns was das Artefakt der deutschen Deepstory ist, Tipp: man findet es in dem ein oder anderen Vorgarten, nein kein Gartenzwerg 17:45 Kirstens eindrückliche Momente in ihrer Schüleraustauschzeit in den USA und das „Nie wieder“ 22:10 Fabian und die deutsche Selbsttäuschung des „Die anderen müssen auch mal etwas machen - wir haben ja inzwischen genügend alleine gelöst (- selbst die Probleme deren Urheber wir sind)“ 26:30 Johannes: „Tue deine Pflicht und der Staat lässt dich in Ruhe, gibt dir Sicherheit und Kontinuität“ - die Deepstory als Handlungsanweisung um im Tausch keinen Stress zu bekommen 28:40 Anja und die Geschichte ihres Vaters 30:40 Evi und eine Annäherung an die ostdeutsche Erzählung: „Ich verhalte mich so wie es das politische System von mir erwartet“ (vor der Wende) und „Ich tue ja nur meine Pflicht, um es irgendwann genauso gut zu haben, wie die Westdeutschen“ (nach der Wende) 33:07 Haben wir das Rätsel der deutschen Story lösen können? Bella Ciao!
8/9/202036 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Sommersonderepisode 2: Über das Schreiben

00:18 Ciao Ragazzi, Friedemann kommt aus einem Negroni angehechtet, Samira aus der Isar - die heute voraufgezeichnete Folge erzählt vom Schreiben, es geht dementsprechend natürlich los mit Rosé, Baileys und einer Wonderwomantasse 4:58 Wer waren Vorbilder, Lieblingsautoren, Bucherweckungsmomente? 9:19 Tagebuch einer Kolumnistin - oder was haben die persischen Briefe mit Spiegel Online und Übermedien zu tun? 14:55 Wie kam Friedemann zum Schreiben und was ist ein Stil? 21:29 Wie sieht politisches Ghostwriting aus? (Spoiler: unspektakulär) 29:13 Eine sehr gute Werbeunterbrechung 30:35 Samira will sich Arbeitsprozesse bei Friedemann abschauen - ein en passant Crashkurs in journalistischem Schreiben Journalisten dürfen nichts erfinden, sondern sie finden 38:35 Was ist die intelligenteste Frage, die man einem Schriftsteller stellen kann? 41:00 Wie oft muss man ein Werk lesen bis es gut genug geschrieben ist? Der magische Moment von Literatur: Zwei Menschen treffen sich über einen Stapel Papier in einem dritten Raum 48:39 Ganz banale Tricks: wie vermeidet man Stilblüten und wie trickst man ein faules Herz aus? 54:11 Wie findet man Themen? 1:03:45 Figuren quälen für Anfänger - wie ist man Gott? 1:07:10 Was hast du noch nicht geschrieben, was du noch schreiben willst? 1:14:26 Was ist Friedemanns deep story? 1:17:25 (Was) schreibst du gerade? Über produktives Oszillieren zwischen den Zuständen und Figuren, die ihn nachts besuchen 1:22:15 Was ist das letzte Buch, das du vorm Sterben geschrieben haben willst?
8/1/20201 hour, 27 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Sommersonderepisode 1: Die Klimakrise

„Die ist etwas hitzeempfindlich, könnte ich vielleicht nochmal die andere Erde sehen?“ 00:16-1:47 Friedemann macht Ferien, aber der Piratensender sendet sondermässig weiter. 1:48-2:20 Ein Thema der Gegenwart fehlte bis dato in den Diskursbetrachtungen: die Klimakrise - das wird jetzt eine Stunde nachgeholt. 2:21-3:49 Fahrplan: Ist die Erde verloren? Wir wird derzeit in Medien und Popkultur darüber gesprochen? Was kann uns retten? 3:50-6:53 Buch und Reportage „Losing Earth“ von Nathaniel Rich: Haben wir den Kampf schon 1980 verloren? Wie ein Text aus den Achtzigern aktueller denn je ist. 6:54-11:23 Was der Journalismus bisher falsch macht: Wie vermittelt man etwas, das so weit in der Zukunft liegt und so abstrakt ist? Was schon mal schlechter funktioniert als erwartet: Mitgefühl. 11:24-15:06 Warum Doom & Gloom und Angst kontraproduktiv sind. Außerdem: Das Problem der mangelnden intergenerationellen Empathie und warum sich zurückzunehmen nicht kompatibel mit uns ist. 15:07-21:03 Das Problem der „False Balance“ in der Berichterstattung. Die Notwendigkeit einer wohltemperierten Alarmiertheit, die aber durch konstruktiven Journalismus aufgegangen werden sollte. Und was das alles mit einem Mann zu tun hat, der in ein Loch fällt und Stellvertretergleise. 21:04-35:43: Wie wird in der Popkultur (nicht) von der Klimakrise erzählt? Wie geht Cli-Fi mit dem Klimawandel um? (The Day After Tomorrow, The Day The Earth Stood Still) Warum ist die Klimaerwärmung nicht viel präsenter in Kino und Serien? Und wenn sie erzählt wird, warum immer nur als Leinwand sozialkritischer oder postapokalyptischer Heldenreisen oder Liebesgeschichten? (Mad Max, Waterworld, Snowpiercer, Wall-E, Interstellar, Simpsons) Wer ist bei Klimaerzählungen Antagonist? Und kann ein einziger Held die ganze Welt vor der Erwärmung retten? (Spoiler: Nein.) Siehe auch Fritz Breithaupt: Die Dunkle Seite der Empathie - in fiktionalen Erzählungen haben wir immer Empathie mit Rückfahrkarte. 35:48-39:30: Wenn die fiktionalen und nonfiktionalen Erzählungen es nicht schaffen: haben die Bilder vielleicht die Macht zu mobilisieren? Welche Wirkung hatten die Fotos und Karten der Brände im Amazonas? Siehe auch: Timothy Mortons Vorstellung des Klimawandels als Hyperobjekt in welchem wir uns befinden. 39:31-42:23 Selbstwirksamkeit, Heldenreise und die Macht der Bilder treffen sich in Greta Thunberg. 42:24-50:27 Das ganz tief drinnen sitzende Narrativ des „Macht euch die Erde untertan“. Die Sesshaftigkeit als “schlimmster Fehler der Menschheit” laut Jared Diamond - zumindest für alle anderen. Der ewige Konflikt zwischen den Sesshaften und den Nomaden, welcher besonders sichtbar wird in der Tragik der Allmende: die ganze Welt als ein Jagdgrund. 50:28-54:46 Die Greta-Frage: Was kann uns noch retten? Supranationale Politik war bisher noch nicht so überzeugend, vielleicht die Technologie? Innovation arbeitet dran, aber die Zeit drängt. 54:47-1:00:43 Friedemann chrashkurst German Zero und positiven Lobbyismus. 1:00:44-1:03:25 Der leidige Verzichtsdiskurs und der ideologische Missbrauch der Klimakrise durch Moralisierung. 1:03:26-1:10:08 Was machen wir überhaupt? Und was kann man machen? Angst, Hoffnung, Neid und ein klimaneutrales Ciao.
7/24/20201 hour, 10 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

E9: "Der Spin-Brunnen der Schmierigkeit"

00:20: Friedemann führt ein, Samira führt aus 01:00: Speisekarte: Wir sprechen NICHT über den Spin-Brunnen namens Wirecard 02:40: Liebe Maskengegner, Samira hat euch einen Brief geschrieben, und DAS kam zurück? Die lustigsten Leserbriefe von der Volksfront gegen die Masken 09:10: Stuttgart und die sog. „Stammbaumrecherche“, die keine war, aber trotzdem Katastrophe 15:00: Die hessische Polizei, die Drohbriefe eines rechtsextremen Netzwerkes und dazu noch Helene Fischer 21:00: Misogynie als Konstante rechtsextremer Aggression 24:10: Wieso hassen manche Männer Frauen so sehr? Wir fragen die Frühgeschichte 31:50: Noël Martin ist verstorben. Das ist seine traurige Geschichte 36:10: „DEVS" und „Westworld“: UN-BE-DINGT schauen! (wir erklären nochmal warum) 41:45: Die große Ankündigung der kommenden drei Sonderepisoden!
7/18/202049 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

E8: "Verschnupfte Faschisten"

00:20: Samira ist Messi, Friedemann eher so Schliemann 02:00: Die Speisekarte: was es heute zu verkosten gibt 03:50: Eine Frage der Moral: Wünscht man verschnupften Faschisten (aka Bolsonaro) gute Besserung? 09:30: Radikalisierende Realitätsentfremdung als Merkmal faschistischer Herrschaft (vgl. Bolsonaro, Trump et al) 12:20: Schrecklicher Verdacht: Jan „Wirecard“ Marsalek war ein Whistleblower mit Codenamen „JAN“? 14:50: "Eine Möbius-Schleife des Widersinns": Horst Seehofer begründet seine Unlust auf Rassismus-Forschung 23:20: Scheinargumentationen und warum Intentionen nicht so arg entscheidend sind für Rassismus-Debatten á la „M***straße“. 30:30: Wer sitzt am gesellschaftlichen Tisch und wer darf wann sprechen? 36:40: Jan-Werner Müller, Judith Shklar und Liberalismus als Freiheit von Furcht und Tod durch Polizeigewalt. 42:10: Universalismus als Ziel, nicht nur als Mittel 46:50: Die deutsche Deep Story und ihre Allergie gegen Gleichstellung 51:30: Die Kritik der Kritik – heute von und mit Samira El Ouassil 55:40: Piratensender Powerplay braucht DEINE MITHILFE! Schick uns deine ((ost-)deutsche) Deep Story und alle anderen Ideen an 01702696910
7/11/20201 hour, 19 seconds
Episode Artwork

E7: "From Diskurs to Disco"

00:20: Hereinspaziert, hereinspaziert! S&F stellen sich vor. 02:10: From Diskurs to Disco: wir geloben Besserung 04:20: Siggi Flop und die Wurstlücke im Kopf 13:20: Stuttgart und die Kristallkugel auf dem linken Auge – Friedemann im Konjunktiv 17:10: Samira erklärt das Kommando Spezialkräfte und seine Schweinekopfpartys 28:30: Ruprecht Polenz, die EThik des Teilens und der rassistische Schaden R(x) 36:00: Präzedenzfall N-Wort – warum wollen das manche so unbedingt sagen dürfen? 51:40: Das große Dilemma: grundegalitärer Diskurs vs. Abkehr vom White Privilege 1:01:40: Samira war im Kino, das war toll, aber wie war der Film? Die Antwort könnte Sie verunsichern.
7/3/20201 hour, 6 minutes
Episode Artwork

E6: "Diskursfleischwolf im Schafspelz"

00:20: Samira schlachtet ihr Intro maximal aus 01:40: Unser Innenminister, der Mensch gewordene Montag 04:00: Agenda Cutting, Derailing und anderer Schweinkram von DJ Seehofer 07:40: Historischer Moment: Friedemann widerspricht Samira (bisschen) 08:30: Schrecklicher Verdacht: Ist Horst S. einfach ein trotziges Kind? 15:00: Sollte die taz-Chefredaktion ihn besuchen? Wir finden: naja. 16:40: Viel wichtiger: Samira filetiert Tönnies´ Sauereien 24:20: Anti-Horst 1: Erik Marquardt berichtet von illegalen Pushbacks von Geflüchteten 27:20: Anti-Horst 2: Warum man eine Straße in Berlin umbenennen sollte 31:20: Stuttgart, Rassismus, demolierte Polizeiautos als Kulissen 36:50: Eine Erklärung für die Randale: Die Halbstarken und die „Youth Bulge“ 47:30: Deutschlands Deep Story Teil II, Reaktionen, Updates, Dank
6/27/20201 hour, 3 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

E5: "Die Arschbombe ins Brackwasser der Korruption"

00:30: Wir haben seherische Kräfte bezüglich Audio-Twitter bewiesen 06:45: Philipp Amthor hat seine eigene Statue gestürzt 12:30: Friedemann verzweifelt am alarmierend schlechten Stil dieses Startup-Boysclubs 15:10: Warum war Amthor überhaupt so erfolgreich? 18:30: Orakel Samira prophezeit den ersten Statuensturz in Deutschland 19:20: Wir loben und bewundern Nils Markwardt, halb Mensch, halb Essaymaschine 21:30: Samira erklärt nochmal "Ambiguitätstoleranz", wichtiger Begriff ever 26:10: Magisches Denken wird von rechts auf progressive Bewegungen projiziert Kant und die Frage, ob unser Umgang mit rassistischen Großdenkern einem kategorischen Imperativ genügt. 32:20: Eine Polizeihauptmeisterin erzählt uns anonym, wie viel Rassismus es wirklich gibt in ihrem Arbeitsumfeld 37:45: Wann ist ein Mensch reif genug, um PolizistIn zu sein? 46:00: Endlich erhältlich: die deutsche Deep Story zwischen Pflichtbewusstsein und Verdrängung. Aber zuerst: Samira über die USA und Frankreich. 52:00: Ist die deutsche Deep Story eine Geschichte der immensen Verdrängung? 1:03:00: Friedemann macht sehr gerne den Podcast mit Samira, weil sie so sehr schlau ist.
6/20/20201 hour, 5 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

E4: "Late Night bei Anne Will"

0:30: Anmoderation Samira, Lachanfall Friedemann, das kann nur heißen: Folge vier beginnt 4:30: Wie sollen wir euch eigentlich nennen? Powies? Lobsters? 6:30: Samira war bei Anne Will und nach der Sendung ging der Talk erst richtig los 12:00: Lass uns endlich mal über unseren Rassismus reden 20:30: Samira stellt Friedemann die Gretchenfrage: wie hast du mich wahrgenommen, als wir uns kennengelernt haben? 24:00: Friedemann erzählt von früher, von der Grundschule und Fußball und wie er mal eine Wohnung zu vergeben hatte 34:00: Über das Dilemma, wenn Weiße jetzt öffentlich über ihren Rassismus reden 36:00: Samira erzählt von früher, dem Nichtdazugehören und dem Satz „so machen wir das hier in Deutschland" 44:30: Samira Lieblingswort "Generalverdacht" und die deutsche Polizei 50:30: "White Fragility" und Rassismus als Tattoo 58:00: Warum es keine antidemokratischen Einzelfälle bei einer demokratischen Polizei geben darf 1:03:30: Samira vergleicht sich mit Frank Elstner
6/13/20201 hour, 6 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

E3: "2020 – der schlimmste Ex-Freund ever"

01:30: Samira und Friedemann verraten, wer ihnen die Texte schreibt 04:55: Friedemanns Kipppunkt: Die Schlauchboote des Grauens in Berlin 09:53: Samiras Glücksmoment: Ein prominenter Antisemit wird schriftlich überführt 13:51: Warum AKK und Paul Ziemiak „Nazi“ immer wieder falsch schreiben 22:11: Tränengas-Trump und das erste Buch seines Lebens 24:22: Der bittere Unterschied zwischen „trotzdem“ und „gerade deshalb" 28:11: Die Deep Story der USA und was sie mit #blacklivesmatter zu tun hat, sowie der US-Präsident als williges Werkzeug evangelikaler Fundamentalisten 35:52: Alice Hasters über ihre Woche und ihre Hoffnungen 40:40: Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden: Wie Proteste wirken 46:30: #blackouttuesday – es ist kompliziert 47:50: Stephan Anpalagan über seine Woche und seine Fragen an Deutschland 54:08: Was wir jetzt tun müssen 1:04:24: Anna Dushime über ihre Woche und ihren Wunsch für die nächste
6/5/20201 hour, 6 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

E2: "I survived Julian Reichelt"

1:00: Die große Entschuldigung für Gerhard Schröders Podcast. 5:00: Freiheit vs. Gesundheit – wer wird den Sommer gewinnen? 17:00: Verzicht ist das neue Schwarz aka ästhetischer Kapitalismus 24:00: BILD vs. Drosten: die Kampagne als Murmeltiertag der deutschen Medien 41:00: Eine Ethik des Teilens, #blacklivesmatter und der verf****** Rassismus 58:00: Eine warme Badewanne fürs Wochenende
5/29/20201 hour, 36 seconds
Episode Artwork

E1: Piratensender Powerplay

So beginnt es also: Samira und Friedemann trauen sich und besprechen ab jetzt einmal die Woche alles, was die Woche eben so gebracht hat. Dieses erste Mal: Wie normal wird es nach Corona und wollen wir dieses Normal überhaupt? Was hat #männerwelten gebracht? Wieso liebt Samira "Westworld" und was hat Friedemann aus acht Folgen Corona-Podcast gelernt? Please enjoy, ab jetzt jede Woche Freitag.
5/22/20201 hour, 12 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Teaser

Der "diskursive" Zauberwürfel kommt jeden Freitag. Eine Stunde lang wird gedreht, was die Woche über passierte, bis halbwegs alle zufrieden sind.
5/20/20202 minutes, 9 seconds