Winamp Logo
Mind the Tech – Cyber, Crime, Gesellschaft Cover
Mind the Tech – Cyber, Crime, Gesellschaft Profile

Mind the Tech – Cyber, Crime, Gesellschaft

German, Internet, 1 season, 87 episodes, 2 days, 8 hours, 50 minutes
About
Auch in der Welt der Nullen und Einsen gibt es viele schwarze Schafe: Sie schleichen sich in Netzwerke ein, knacken persönliche Profile, kapern Webseiten – um nur einige ihrer Delikte zu nennen. Bei Mind the Tech, dem True Crime Podcast mit digitaler Note, tauchen wir ein in die Welt der Hacker, Internetbetrüger und Identitätsdiebe. Wir finden heraus, wie sie gearbeitet haben, was sie angetrieben hat und welche Folgen ihr Handeln nach sich zieht: sowohl für sie selbst als auch für ihre Opfer.
Episode Artwork

Von Melk-Malheurs und anderen Cyberschweinereien (Live)

We did it: Wir haben unsere erste Podcast-Folge live vor Publikum aufgezeichnet. Beim Cybersecurity Summit am 19. Juni 2024 in Hamburg ging es für uns erstmals nicht in den Keller, sondern auf die Bühne. Ein Potpourri an schrägen Fällen, kuriosen Statistiken und fiesen Fakten.
7/2/202425 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Dating-Apps: Das Tor zur Pornografie?

Was macht das mit uns, wenn auf der Fernbedienung unseres Lebens, welche das Smartphone zweifellos ist, Online-Porn im wahrsten Sinne des Wortes auf der Kurzwahltaste steht – gleich neben Tinder, Bumble, Grindr & Co, die als Apps nicht nur eine ähnliche Bedienbarkeit besitzen, sondern auch auf anderer Ebene starke Parallelen vorweisen? Ein Deep Dive in zwei Welten, die sich ähnlicher sind als man vermuten mag.
6/7/202431 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Einmal Porno-Maschinenraum und zurück

Wenn Menschen in intimen Situationen ungewollt auf Plattformen stattfinden, ist das nicht nur problematisch. Es kann ganze Leben zerstören. Denn dann durchleben die Betroffenen die traumatische Erfahrung der bildbasierten sexuellen Gewalt — eine rechtliche Grauzone, die einschlägige Seiten im Internet einst zu Wachstum verholfen hat, die Opfer selbst aber oft schutzlos zurücklässt. Wie groß das Ausmaß solcher Fälle ist, was Plattformen dagegen (nicht) tun und wie dies die Debatte über Online-Pornografie prägt, diskutieren wir in dieser Folge mit einem echten Connaisseur der Branche: Sebastian Meineck von netzpolitik.org.
5/22/202449 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Digital Porn: Es ist nicht alles Sex, was glänzt

Pornografie hat durch das Internet einen ordentlichen Demokratisierungs-Push erfahren: Längst sind es nicht mehr nur die großen Anbieter, die den Markt bestimmen. Dank Plattformen wie unter andere, OnlyFans und den so genannten Tube-Seiten können sich auch Einzelpersonen ihr Stück am großen Kuchen sichern. Doch wo Licht ist, ist immer auch Schatten — und genau den leuchten wir in der heutigen Folge mal durch.
5/2/202427 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

So kam der Sex ins Netz

Traditionell begehen wir eine neue Staffel mit einer historischen Einordnung eines Themas. Wo liegen die Anfänge der Online-Erotik? Was waren nennenswerte Treiber? Und was können wir daraus für die Zukunft ableiten? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in dieser Folge nach. Ein geschichtlicher Abriss der etwas anderen Art, der zugleich eine Menge über das Ausschöpfen neuer technologischer Potenziale verrät.
4/17/202430 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Staffel 7: Eine etwas andere Lustreise

Seit seinen Anfangstagen hat das Internet einen Dauer-Untermieter: den Sex. Ob Porno-Content, Sextoy-Vertrieb, Erotik-Chats: Alles, was die Lust anheizt, findet früher oder später seinen Weg ins Netz bzw. vermengt sich mit neuen Technologien. Doch nicht immer steht am Ende der Wertschöpfungskette die Lust. Ausbeutung, Menschenhandel und ethische Fragwürdigkeiten markieren die Kehrseite des Ganzen. Der Sex und das Netz: Zwischen Lust und Ausbeutung — unser Thema der neuen Staffel.
4/17/20247 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Live on Tape: Mind the Tech @ SDC

Am 16. März war Hamburg Sankt Pauli für ein paar Stunden "the Place to be" in Sachen Tech: Die Social Developers Conference ludt zum großen digitalen Familientreffen — und wer durfte hierbei nicht fehlen? Klar, wir! Praktischerweise stand uns ein Podcast-Studio zur Verfügung. Und praktischerweise fanden wir fünf spannende Frauen, die sich auf einen spontanen Plausch mit uns eingelassen haben, um über die kleinen und großen Herausforderungen von Frauen in der IT zu sprechen.
3/31/20241 hour, 39 seconds
Episode Artwork

Staffel-Finale: Was ist, was bleibt?

Über mehrere Monate haben Catrin und Isa sich in die Untiefen der rechten Internetkultur begeben. Was sie gesehen haben, war so ziemlich alles, was die braungefärbte Online-Wertschöpfungskette herzugeben hat: Ob Hacker-Techniken, Darknet-Kultur, Social-Media-Manipulation oder politische Bildung — keine Ecke wurde ausgelassen. Eine Fleißarbeit, die mit dem ITEC Cares Award sogar prämiert wurde. Zeit für ein finales Resümee.
3/5/202417 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Kampf gegen Rechts: Chancen und Grenzen politischer Bildung

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) dürfte so ziemlich jedem/jeder ein Begriff sein — zumindest aus der Schulzeit. Seit mehreren Jahrzehnten prägt sie das politische Bewusstsein in der Gesellschaft. Ein entspannter Schreibtischjob? Mitnichten! In ihrer Funktion als bildende Instanz ist sie in Sachen Engagement, Flexibilität und Sensibilität in Zeiten gesellschaftlicher Spannungen gefragter denn je. Mit bpb-Referent Tobias Fernholz sprachen wir über eines der drängendsten Themen dieser Tage: Wie kann politische Bildung dem aktuellen Rechtsruck entgegenwirken? Ein Interview, das uns auch lange nach der Aufnahme noch beschäftigt hat.
2/19/202431 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Hacker am rechten Rand

Nazis sind doof und stinken? Stinken ja, aber doof: leider nein. Auch sie wissen inzwischen sehr gut, wie man Öffentlichkeiten lenkt und für ihre Zwecke einnimmt. Vor allem beherrschen sie auf eine zunächst gar nicht so ersichtliche Art das Spiel mit der digitalen Kriegsführung. Ein Blick hinter die Kulissen der rechten Hackerkultur.
1/24/202426 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Wenn Algorithmen Oma mobben (Sonderfolge)

Hat der digitale Wandel einen großen Teil der älteren Bevölkerung links liegen gelassen? Diese Frage stand am 29. November im Zentrum eines angeregten Paneltalks in den Räumen der Körber Stiftung in Hamburg. Und mittendrin: wir, Catrin und Isa. Gemeinsam mit der Hochschulprofessorin Dr. Jeanette Hofmann (Leiterin der Forschungsgruppe "Politik der Digitalisierung" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) und dem Journalisten Sebastian Meineck (netzpolitik.org) sind wir offensichtlichen Missständen im virtuellen Raum auf den Grund gegangen. Ein paar Lösungen haben wir dabei auch gefunden.
12/20/202319 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Eine kleine Cyber-Schlittenfahrt

Zum Ende eines erfolgreichen Podcast-Jahres blicken Catrin und Isa auf zwölf bewegte Monate zurück. Was waren Highlights? Was hat genervt? Wo soll es in Zukunft hingehen? Vor allem aber: Welches Emoji sorgt für schlechte Stimmung? Diese und weitere hochrelevanten Infos könnt ihr in der ersten komplett ungeschnittenen Folge von "Mind the Tech" nachhören.
12/8/202347 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Wie man rechte Netzstrukturen entschlüsselt

Will man rechten Ideologen die Grundlage nehmen, muss man sie sichtbar machen. Mit diesem Anspruch hat die Initiative NSU Watch vor über zehn Jahren ihre Arbeit aufgenommen. Den Anfang machten Beobachtungen der Prozesse rund um das Terror-Trio, das dem Nationalsozialistische Untergrund (NSU) ein Gesicht gab. Heute widmet sich das Bündnis aus zahlreichen antifaschistischen und antirassistischen Aktivist*innen einer Vielzahl an Anschlägen und Übergriffen rechter Natur: sammelt, dokumentiert, publiziert. Wir trafen Sprecherin Caro Keller zu einem wahrlich augenöffnenden Interview.
11/22/202347 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Das Darknet – ins rechte Licht gerückt

Der faschistische Apparat digitalisiert sich zunehmend – und das Darknet spielt dabei eine nicht ganz unwesentliche Rolle. Denn seine Infrastruktur ermöglicht anonyme und verschlüsselte Kommunikation, wodurch extremistische Gruppen und Einzelpersonen ihre Aktivitäten und Propaganda nahezu ungestört verbreiten können. Und das ist nur ein Ausschnitt dessen, was im verborgenen Teil des Internets tagtäglich passiert. Das ganze Bild gibt's im Podcast.
11/8/202327 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Rechte Einflüsse in der Gaming-Kultur

Was früher der Rechtsrock war, sind heute Games, die Nazi-Ideologien vermitteln. Keine Frage: Braune Stellen finden sich in der Gaming-Kultur immer öfter, denn rechte Denke bahnt sich ihren Weg überall da hin, wo sie sein möchte. Die Schnittmengen sind vorhanden: Gaming ist längst kein geschlossenes System mehr, sondern Sammelpunkt einer immer größer werdenden Community. Ist diese "feindliche Übernahme" noch umkehrbar? Wenn ja, wie? Und wann hat dieses Thema eigentlich so an Fahrt aufgenommen?
10/25/202332 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Hashtags und Hass (Teil 2)

Was bislang geschah: In Teil 1 haben wir beschrieben wie die Neue Rechte (Nazis mit Hirn) sich in den Social Media präsentiert: traditionell, heimatverbunden, werteorientiert. Was sich hinter den idyllischen Bildern verbirgt. Und warum das längst mehr als romantische Spinnereien sind. Heute geht's deeper: Mit welchen verdeckten Codes arbeitet die Neue Rechte? Was macht die eindeutige Zweideutigkeit ihrer Botschaften so brandgefährlich? Wie kann man (als Zivilgesellschaft) dagegen vorgehen? Oder reicht das bloße Deplatforming?
10/4/202331 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Hashtags und Hass (Teil 1)

Soziale Netzwerke sind längst zu einem Schauplatz rechtsextremer Ideologien geworden. Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram, YouTube, Snapchat, Reddit und ja… auch LinkedIn sind nicht immun gegen das Eindringen tiefbraunen Gedankenguts. Warum uns das zu denken geben sollte und warum Phrasen wie “Das sind doch nur Einzelfälle” hier nicht greifen, besprechen wir in dieser Podcast-Episode mal etwas genauer. Part 1 einer Analyse, die wir auf mehrere Folgen verteilen.
9/20/202323 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Nazis im Netz: So fing es an

Irgendwie denkt man ja immer, dass die Rechten hinterm Technik-Mond leben. Das ist mitnichten so, im Gegenteil: Rechte Tendenzen sind schon früh in die Digisphäre eingedrungen. Man könnte fast schon sagen: Im Web gab es bereits seit seinen Anfangstagen ziemlich braune Ecken. Wir reisen zurück zum Ursprung (und noch weiter), um zu verstehen, wann und wie die Verschmelzung rechter Ideologien mit dem Internet begonnen hat. In diesem Sinne: Einsteigen, bitte!
9/6/202327 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Staffel 6: Here we go!

WIR SIND ZURÜCK AUS DER SOMMERPAUSE! Mind the Tech meldet sich pünktlich wieder zum Dienst – und plant direkt schon wieder um: Denn eigentlich sollte die neue Staffel ein ganz anderes Thema in den Mittelpunkt stellen. Doch getreu dem Motto "Life happens während you make Pläne", haben wir uns kurzfristig umentschieden. Denn die aktuelle Erfolgswelle der AfD macht auch uns ziemlich zu schaffen. Ein "guter" Zeitpunkt die Verquickungen rechter Ideologien mit dem Internet näher zu beleuchten und die dunkelbraunen Flecken im Digitalen an die Oberfläche zu holen. Denn nur wer sie kennt, kann auch dagegen vorgehen. Alles zur neuen Staffel: in dieser Auftakt-Folge!
9/6/202313 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

KI-Entwirrung feat. Prof. Dr. Ina Schiering

Wir schließen unsere KI-Staffel mit einem echten Leckerbissen ab: einem Interview mit Prof. Dr. Ina Schiering von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, die in der europäischen Informatikszene eine echte Marke ist. Originär zuhause in der IT-Sicherheit und dem Datenschutz, schaut sie natürlich ganz genau, was jenseits des Tellerrands passiert – und hat dementsprechend auch eine Meinung zu KI und ihren (potenziellen) Gefahren. +++ Neue Podcast-Folgen ab August 2023 +++
6/29/202335 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Nimmt KI mir meinen Job weg?

Denkt man an KI, kommt dieses Thema früher oder später IMMER zur Sprache: Die Angst des Arbeitsplatzverlustes an den Algorithmus. Woher kommt diese Angst eigentlich und wie berechtigt ist sie? Fakt ist: Berufe haben sich im Laufe der Zeit stets verändert bzw. weiterentwickelt. Aber kann es sein, dass mit dem Siegeszug moderner Technologien dieser Fakt nicht mehr so richtig akzeptiert wird? Und kann es sein, dass die Antwort (wie so oft) wieder bei den Unternehmen liegt? Challenge accepted: Wir bohren da mal nach ein paar Antworten.
5/31/202329 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Zwischen Code und Gesetz

Heute spielen wir eine Runde "Frag den Anwalt", denn nach mehreren Folgen schwerer KI-Theorie, braucht es mal ein bisschen Zeit zum Durchatmen. Mit Mirko Brüß haben wir uns nicht nur einen versierten Rechtsexperten ins Studio geholt, sondern auch noch einen "Mind the Tech"-Hörer der allerersten Stunde. Umso glücklicher sind wir, uns von ihm erklären zu lassen, wie er als Jurist auf das Thema KI schaut und ob er Angst vorm Robo-Richter hat.
5/17/202341 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

KI – Kuratorin oder Kunstkillerin?

Heute auf dem Lehrplan: Bildende Kunst bzw. bildende KI-Kunst. Und damit einhergehend die Frage: Passt das überhaupt zusammen? Das Ästhetische und das Algorithmische? Liebeshochzeit oder Zwangsehe? Wir gehen der Frage nach, was KI eigentlich mit der Kunstwelt macht – und umgekehrt. Eine Zeitreise, die bereits in den 1950er-Jahren beginnt und in einem turbulenten Hier und Jetzt (vorläufig) endet.
5/4/202342 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Ethik: Treiber oder Endgegner von KI?

Gebrechliche Oma vs. spielendes Kind – wen soll man hinterm Steuer eines selbstfahrenden Autos "opfern", wenn es drauf ankommt? Kaum eine Frage beschreibt das moralische Dilemma bei KI-basierten Technologien so plastisch und realitätsnah wie diese. Auch macht sie deutlich, dass die Entscheidungsfindung dahinter alles andere als einfach ist. Wie ethisch ist KI? Wo liegen die Grenzen? Ein Thema irgendwo zwischen Tech und Therorie.
4/19/202337 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Qualität und KI: Ein ungleiches Paar?

Ob Gesichtserkennung, Bewerber*innenmanagement oder medizinische Diagnostik: KI ist immer öfter der treibende Motor hinter Anwendungen des alltäglichen Lebens. Blöd nur, wenn sie nicht hält, was sie verspricht. Schlimmer noch: wenn sie nachhaltigen Schaden anrichtet. Geschieht dies, ist der Ruf nach mehr Regulierung nicht weit. Aber ist dies wirklich das Maß aller Dinge? Wie sieht es mit der Selbstkontrolle seitens der Unternehmen aus? Viele Fragen zu einem Thema, das gegenwärtig noch zu oft in (fragwürdigen) Kompromissen endet.
3/29/202338 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

KI: Der Inbusschlüssel des Bösen?

Das KI-Wettrüsten ist in vollem Gange: Die Guten kreieren datenbasierte Chancen, die Schlechten reißen sie wieder ein. Letzterem gilt in dieser Folge unser besonderes Augenmerk: Wir werfen einen Blick in den Werkzeugkasten des Bösen und gehen der Frage nach, wie intensiv Cyberkriminelle KI inzwischen für ihre Angriffen nutzen. Welche Strategien verfolgen sie? Und welche Auswirkungen hat das Ganze auf den digitalen Wandel als solchen? Das alles kommt heute mal kompakt auf den Tisch.
3/15/202334 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Künstliche Intelligenz: Die (bad) Basics

In der neuen Staffel von "Mind the Tech – Cyber, Crime, Gesellschaft" dreht sich alles um Künstliche Intelligenz. Da darf eine Art "KI-Basis-Kurs" zu Beginn natürlich nicht fehlen! Was hat es mit dieser Technologie eigentlich auf sich? Wo lagen die Ursprünge? Wer waren die Treiber? Diese und weitere Aspekte nehmen wir heute mal ganz genau unter die Lupe. Dabei lassen wir auch die (potenziellen) Schwachstellen nicht aus. Denn gerade hier gilt: Es ist nicht alles Code, was glänzt!
3/1/202339 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (IX)

Wenn Cyberangriffe und anderweitige Verfehlungen wie etwa Kryptobetrug, illegale Darknet-Deals oder computergestützte Wirtschaftsdelikte passieren, tritt sie auf den Plan: Jana Ringwald. Als Oberstaatsanwältin bei der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main verfolgt sie Strafsachen mit dem Tatort Internet. Wie sie die tradierte Welt der Strafverfolgung mit den Besonderheiten digitaler Umgebungen in Einklang bringt, erklärt sie uns im Interview.
2/13/202330 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (VIII)

Digitalisierung und Politik: Das ist nicht selten eine Geschichte voller Missverständnisse: Onlinezugangsgesetz, Luca-App, Chatkontrolle – an Beispielen mangelt es wahrlich nicht. Eine, die das ändern möchte ist Anke Domscheit-Berg: Netzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Publizistin, Feministin und Aktivistin. Wo Technologie und Gesellschaft sich begegnen, ist sie nicht weit. Als versierte Digital-Expertin mit ostdeutscher DNA engagiert sie sich für eine Politik, die gerecht, transparent sowie sozial kompatibel zugleich ist. Und heute nimmt sie uns mit in ihren Maschinenraum.
2/6/202349 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (VII)

Cyberdiplomatie: Ist das, wenn zwei im Netz sich streiten und am Ende freut sich der Dritte? Mitnichten! Cyberdiplomatie – das ist harte Verhandlungs- und Vermittlungsarbeit im Sinne politischer und gesellschaftlicher Interessen. Als erste hauptamtliche Botschafterin für Cyber-Außenpolitik ist Regine Grienberger seit 2020 für uns Bundesbürger*innen im Einsatz. Ihre Themen reichen von Cybersicherheitspolitik bis zur digitalen Entwicklungshilfe. Im Gespräch mit uns liefert sie ehrliche Einblicke in ihren vielseitigen Arbeitsalltag – und teilt wertvolle Karrieretipps von Cyberfrau zu (angehender) Cyberfrau.
1/30/202330 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (VI)

Eigentlich standen die Zeichen auf Staatsdienst. Am Ende führte Lisa Hackmanns Weg über die Startup-Welt zur Cybersecurity, wo sie sich längst zuhause fühlt. Als Beraterin für Cybersecurity Awareness beim Münchner IT-Dienstleister Q_PERIOR schult sie Unternehmen und Organisationen darin, sich für den digitalen Ernstfall zu wappnen. Ein Gespräch über einen stetig wachsenden Geschäftszweig, den psychologischen Impact von Netzwerken und nicht zuletzt den Chancen, die Cybersecurity Awareness Consulting explizit Frauen bietet.
1/23/202336 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (V)

Verbrechen im analogen Raum lassen sich oftmals mit psychologischen Tricks aufklären – und manchmal auch verhindern. Dazu braucht es Menschen wie Sabrina Rizzo, die als eine der führenden Expert*innen für Verhandlungstechniken im deutschsprachigen Raum Ermittler*innen darin schult, menschliche Codes zu lesen. Kann man dieses Wissen auch auf den Tatort Internet übertragen? Überhaupt: Wie sieht die Zukunft der psychologischen Polizeiarbeit eigentlich aus? Und was hat das Ganze mit dem Faktor Frau zu tun? Ein Gespräch mit echtem Zukunftspotenzial.
1/16/202337 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (IV)

Als Dozentin für Datenschutz und Datensicherheit am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung (NSI) baut Karoline Busse Akteur*innen im öffentlichen Dienst Brücken in den Cyberraum – obgleich sie mit einem Doktortitel in Informatik auch Karriere bei namhaften Big Tech Companies machen könnte. Doch das lässt Karo eher kalt, denn ihr geht es um mehr als "Fame and Fortune". Ihr geht es um einen grundlegenden Beitrag für die Gesellschaft.
1/9/202327 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (III)

Braucht es Psychologinnen im Kampf gegen Cybergefahren? Mehr denn je! Wer sonst kann sich so fundiert in die Denkmuster von Angreifer*innen hineinversetzen und daraus entsprechende Aufklärungsmaßnahmen ableiten? Christina Lekati ist eine davon. Im Gespräch mit uns verrät sie, wie sie ihre Fähigkeiten dazu nutzt, um Unternehmen und Organisationen insbesondere für die Gefahren von Social Engineering zu sensibilisieren – und wie es ist, diese Mission Seite an Seite mit dem eigenen Vater zu gestalten.
1/2/202324 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (II)

Cybersicherheit ist nicht nur weiblich, sondern auch Regenbogen-bunt. Diese und weitere wichtige Lektionen gab uns Lena Höfig mit, die nach Stationen beim Bundeskriminalamt, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und Kanzleramt nun beim Bundesministerium des Innern und für Heimat agiert. Wie die Cybersicherheitsexpertin Brücken zwischen der LGBTIQ+-Community und dem Staatsdienst schlägt und wie sie zu T-Shirts mit Nerd-Sprüchen steht, erfahrt Ihr in der zweiten Folge unserer Interview-Sonderreihe "Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen".
12/26/202229 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen (I)

Cybersicherheit ist weiblich – und wir liefern den Beweis dafür! In der ersten Folge unserer Sonderreihe "Die Liga der außergewöhnlichen Cyberfrauen" haben wir Sandra Balz zum Gespräch gebeten. Nach vielen Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Bundestag übernahm sie im April 2020 die Leitung der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM), einer Sub-Unit von Deutschland sicher im Netz e.V. Hier finden vor allem KMU, Handwerksbetriebe und Selbstständige zahlreiche Angebote zum Thema IT-Sicherheit. Eine Aufgabe irgendwo zwischen Awareness und Wahnsinn.
12/19/202227 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Alles neu macht der Dezember

WIR HÖREN AUF!!!... mit einigen Dingen. Na ja... eigentlich geht es alles weiter wie bisher. Allerdings etwas strukturierter und koordinierter. Mehr noch: Wir legen sogar noch eine Schippe drauf! Wer bei so vielen Cliffhangern nicht in unsere neueste Folge hineinhört, ist selber schuld. Es lohnt sich. Versprochen!
12/14/202223 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Hurra, hurra, der Server brennt

Unzählige IT-Administrator*innen erlitten Phantomschmerzen als im März 2021 das Rechenzentrum des französischen Cloud-Anbieters OVH brannte: Mehr als 3,5 Millionen Webseiten waren vorübergehend nicht erreichbar. Die Betreiber mussten anschließend Kompensationen in Millionenhöhe leisten. Wo lauern die größten Gefahren im Betrieb von Rechenzentren? Wie kann man sich schützen? Und was hat die Debatte um KRITIS mit dem Ganzen zu tun? Ein Thema, dem wir mit dem IT-Infrastruktur-Experten (und Catrins Langzeit-Homie) Falk Stern an unserer Seite auf den Grund gehen.
11/30/202242 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Die (un)heile Welt der Online Soccer Moms

Die Eiskunstlauf-Mutti hat ausgedient. Heute stellen Frauen den Nachwuchs lieber auf TikTok, Instagram & Co. aus, um sich hervorzutun. Doch was nach außen hin immer so harmlos und leicht aussieht, kann hinter den Kulissen gefährliche Folgen haben – allem voran für die zur Schau gestellten Kinder. Wie weit sind Mütter für ein bisschen Fame bereit zu gehen? Und wo liegen die Grenzen?
11/9/202237 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Miese Scammer

The Sky is the Limit, heißt es so schön. Und diese Weisheit gilt sprichwörtlich für so manchen Fall, den wir in dieser Folge präsentieren. Keine Frage: Online-Trickbetrug hat sich in den letzten Jahren massiv weiterentwickelt und rangiert irgendwo zwischen smart und schäbig. Wir schauen uns einige der neuesten Maschen an und bewerten sie. Und wie bei den "Miesen Müttern" und den "Miesen Vätern" setzen wir auch diesmal wieder auf den Faktor Humor. Anders geht es manchmal nicht.
10/26/202256 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Umweltkiller IT? Ein Faktencheck

Cybercrime – das ist nicht immer nur der “klassische” Hacker*innenangriff, der Datendiebstahl oder die Online-Betrugsmasche, sondern umfasst auch gravierende Verbrechen an der Umwelt. Darunter die unnötige Verschwendung von Energieressourcen sowie den überbordenden Ausstoß von CO2, um nur einige zu nennen. Wie geht die IT-Welt mit ihrer ökologisch-gesellschaftlichen Verantwortung konkret um? Wir checken den aktuellen Stand der Dinge.
10/12/202234 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Das Erbe von Napster

In grauer Vorzeit musste man schon die Extrameile gehen, um im Internet möglichst kostenfrei an Musik zu kommen. Als der Studienabbrecher Shawn Fanning mit der Online-Tauschbörse Napster um die Jahrtausendwende herum Millionen Menschen einen gebührenlosen Weg dorthin zeigte, machte er sich einen übergroßen Feind: die Musikindustrie. Heute, nach unzähligen Klagen und Kompromissen, ist Napster nur noch wenig relevant. Dabei ebnete das Unternehmen einst den Weg für unsere heutige Streaming-Kultur.
9/21/202234 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Wie Monica Lewinsky Internetgeschichte schrieb

Kaum ein Name wird seit gut 25 Jahren mehr durch den Kakao gezogen als der von Monica Lewinsky. Als 1998 die Affäre der ehemaligen Praktikantin im Weißen Haus mit US-Präsident Bill Clinton ans Licht kommt, gerät vor allem sie in die Schusslinie – und das Internet geht steil. Kein Wunder, denn das Medium befand sich damals noch in den Kinderschuhen. Und die fatalen Folgen von Cybermobbing waren kaum absehbar.
9/7/202235 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Big Tech und der Wissenschafts-Lobbyismus

Mit den zuletzt viel diskutierten Uber-Files hat ein altes Thema neue Dynamik bekommen: Das Zusammenspiel zwischen externer Forschung und Big Tech. Eine Beziehung auf Augenhöhe? Oder Lobbying unterm Deckmantel der Grundlagenforschung? Warum finanzieren große Internetfirmen Forschungsgruppen, sogar ganze Institute? Und: Gibt es eine Zensur bei unvorteilhaften Studienergebnissen? Wir wagen in der ersten Folge nach unserer Sommerpause einen Blick hinter die Kulissen der Think Tanks, Forscher*innenkollektive & Co.
8/24/202236 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Ein boomendes Geschäft

Mit möglichst wenig Aufwand richtig viel Kohle scheffeln – davon träumen wir doch alle insgeheim, nicht wahr? Eine Lösung hierfür bieten windige Cloud-Dienste, über die man maßgeschneiderte Cyberangriffe auf Dritte buchen und steuern kann. Die Sache hat nur einen Haken: Es könnte die Existenz vieler Menschen zerstören. Und legal ist es auch nicht. Dennoch werden Lösungen dieser Art immer mehr nachgefragt. Ein Blick hinter die Kulissen der wachsenden Industrie "Cybercrime as a Service".
6/29/202229 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Elon Musk: Ein Visionär und Wüterich

Mit der 44-Milliarden-Übernahme von Twitter ist Elon Musk endgültig in der Liga der außergewöhnlichen Tech-Unternehmer*innen angekommen. Setzt er mit dem Deal seinen zahlreichen Projekten die Krone auf oder verfolgt er eher einen perfiden Plan? Wir schauen uns die wesentlichen Stationen seines Lebens genauer an und suchen nach Antworten.
6/15/202249 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Schöne neue Tech-Welt

Was bedeutet es eigentlich für Facebook, Google, Tesla und Co. zu arbeiten – auch im erweiterten Sinne? Was passiert hinter den Kulissen, wenn wir uns bei Amazon ein iPhone-Ladekabel für 9,99 Euro kaufen? Wie geht es den Menschen hinter der Lieferkette? Die Erfüllung feuchter Techie-Träume oder Sklavenarbeit in modernem Gewand? Ein kritischer Blick auf eine Branche, die Effizienz immer öfter über alles stellt.
6/1/202244 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

The Great Reset

Vor zwei Jahren haben wir, die Macherinnen von "Mind the Tech", bei einem Spaziergang beschlossen: Die Welt ist reif für einen Cybercrime-Podcast. Aus einem "Lass mal schauen, was passiert" wurde längst ein unfassbar wichtiges Kapitel in unseren Leben – und das zahlreicher Hörer*innen. In der aktuellen Folge lassen wir 24 Monate Podcast Revue passieren: Was haben wir erreicht? Welche Lehren ziehen wir für uns persönlich? Und wie geht es weiter? Ein Gespräch unter Freund*innen.
5/11/202234 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Sexroboter: Aus Liebe zur Maschine

Uih uih uih... heute wird's mal richtig schlüpfrig bei uns, denn wir sprechen über Sexroboter. Für die einen eine perverse Form von Fortschritt, für die anderen die wahrhaftigste Auslegung von Mensch-Maschine-Interaktion. Auf jeden Fall liefern sie Stoff für Diskussionen: sowohl technisch aus auch ethisch. Und genau das machen wir in dieser Folge: Diskutieren und gelegentlich auch mal staunen und hämisch lachen.
4/27/202239 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Krypto-Kaffeeklatsch mit Gast

Stück für Stück hat sich der Bitcoin in den vergangenen Jahren aus seinem Nischendasein befreit und gilt heute zweifellos als Zahlungsmittel der Zukunft. Doch wo Licht ist, ist immer auch Schatten – das ist bei Kryptowährungen nicht anders: Welche Chancen liefert uns das digitale Geld? Wo liegen die Grenzen? Und was hat das Ganze mit dem Krieg in der Ukraine zu tun? Eine Suche nach Antworten, bei der wir von Cedric unterstützt werden, dem Mann hinter den YouTube-Kanälen "The Morpheus Tutorials" und "The Morpheus Vlogs".
4/13/202243 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Die Geschichte des Cyberkriegs

Vielerorts ist mit Blick auf die Ereignisse in der Ukraine von einer neuen Qualität der Cyberkriegsführung die Rede, gar von einer Zeitenwende. Dies impliziert, dass Kriegsführung im Internet eine eigene Historie hat. Wie genau diese aussieht, ist jedoch gar nicht mal so einfach nachzuvollziehen – deshalb haben wir sie für die aktuelle Folge einmal grundlegend recherchiert. Wie ging das Ganze los? Was waren die nennenswerten Ereignisse? Und was hat die Mondladung eigentlich mit Cyberkrieg zu tun? Darauf liefert die heutige Episode konkrete Antworten.
3/30/202243 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Wenn das Netz in den Krieg zieht

Der Krieg in der Ukraine hat eine bislang nie dagewesene Welle der Solidarität über Ländergrenzen hinaus erzeugt, umrahmt von Verboten, Sanktionen und Mahnungen gegenüber Russland. Und das ist längst nicht alles: Abertausende Menschen gehen in aller Welt gehen seit Wochen auf die Straße. Und auch im digitalen Raum erleben wir einen Aufstand, den es so noch nie gegeben hat. Eine Art Bündnis, das große Player und kleine Hackergruppen miteinander eingegangen sind. Was waren nennenswerte Aktionen? Was bewirken sie (nicht)? Wer engagiert sich? Diese und weitere Themen kommen heute auf den Tisch. Obgleich es sich nur um eine Momentaufnahme handelt.
3/16/202237 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Gehirntracking: Wie real ist die Gefahr?

Moderne Chiptechnologie hat längst ihren Weg ins menschliche Gehirn gefunden – und liefert bahnbrechende Ergebnisse bei der Behandlung schwerer Krankheiten, darunter Parkinson und Epilepsie. Doch das soll einigen Visionären zufolge erst der Anfang sein. Was ist aus so genannten Brain-Computer-Interfaces noch alles herauszuholen? Vor allem: Wie lässt sich das in Einklang mit geltendem Recht bringen? Hierüber sprechen wir mit Carolin Kemper, Forschungsreferentin am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung in Speyer, und eine der wenigen juristischen Expert*innen in diesem Feld im deutschsprachigen Raum.
3/9/202237 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Wie gefährlich ist das Metaverse?

Meta (formerly known as Facebook) verspricht uns mit dem Metaverse die perfekte vernetzte Welt: Einen Ort, wo das Virtuelle und das Analoge nahtlos ineinander übergehen. Eine neue Realität voll von Avataren und futuristischen Welten. Kurzum: Next Level Virtual Reality. Doch können wir den Treiber*innen dahinter vollends vertrauen? Schließlich haben Meta-CEO Mark Zuckerberg & Co. in den vergangenen Jahren einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Spaltung der Gesellschaft geleistet. Ein kritischer Blick auf etwas, das noch nicht ist – und doch schon für Skepsis sorgt.
2/23/202239 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Dramen in 280 Zeichen

Einmal nicht nachgedacht – schon war's das mit dem beruflichen Erfolg. Das gilt ganz besonders beim Einsatz von Twitter. Kaum ein anderer Kanal im Social Web fördert Missverständnisse so sehr wie der seit 2006 bestehende Microblogging-Dienst mit seinen weltweit über 300 Millionen Nutzer*innen. Kein Wunder: Mit gerade mal 280 Zeichen laden insbesondere im Affekt formulierte Posts zu Shitstorms und Meinungs-Eskalationen ein. Warum ist das so? Und was sagt das über das "Prinzip Twitter" aus? Ein Potpourri aus den schönsten schlimmsten Tweets der jüngsten Vergangenheit und dem gewohnt kritischen Blick auf den Algorithmus dahinter.
2/9/202246 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Geliebt, gef***, geghostet

Einer bevölkerungsrepräsentativen Studie des Online-Partnervermittlers ElitePartner zufolge hat mehr als jede*r Fünfte schon einmal den Kontakt in der Kennenlernphase einfach abgebrochen. Und fast genauso viele sind auch schon selbst Opfer solcher Handlungen geworden – im Volksmund auch "Ghosting" genannt. Ein Phänomen des Internet-Zeitalters? Oder ein Hut, so alt wie das Dating selbst? Wie gewohnt legen wir die Fakten auf den Tisch und fügen die Puzzleteile zu einem stimmigen Bild zusammen.
1/26/202233 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Influencer: Zwischen Anorexie und Authentizität

In der heutigen Folge schauen wir kritisch auf das Wirken von Influencern bzw. die treibenden Kräfte dahinter. Wir werfen einen Blick hinter die Welt der Schmollmünder, Produktplatzierungen und inszenierten Homestories – einer Industrie, die nach vorne gerichtet Authentizität beschwört, hintenrum aber zunehmend von Ausbeutung, Manipulation und manchmal auch von handfesten Skandalen geprägt ist. Welche Gefahren drohen, wenn man sich in den sozialen Netzwerken teilweise bis zum Exzess in Szene setzt? Wo lauern juristische und moralische Fallstricke? Und geben sich Influencer wirklich für alles her? Wir klären auf.
1/12/202243 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Wie das BKA Cyberkriminelle jagt

Seit April 2020 sorgt das in Wiesbaden ansässige Bundeskriminalamt mit einem eigenen Spezialteam für mehr Sicherheit im Netz. Damit reagiert die Behörde auf die wachsende Bedrohung im digitalen Raum, welche längst professionelle Strukturen angenommen hat. Im Gespräch mit Abteilungsleiter und Cybercrime-Experte Carsten Meywirth, welches wir Ende November* geführt haben, sprechen wir unter anderem über das aktuelle Lagebild, den Weg zum/zur staatlichen Cyberkriminalist*in und was es mit dem so genannten "Big Game Hunting" auf sich hat. *Vor der Verkündung des Urteils im "Cyberbunker"-Fall.
12/27/202129 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Vom Gründer zum Sünder?

Ein tolles digitales Produkt bauen, das die junge Zielgruppe adressiert: Mit dieser Vision startete der Dresdner Danny Roller 2016 in die Entwicklung der Schüler*innen-App Scoolio. Im Windschatten einer schnell wachsenden Nutzer*innengemeinde wurde aus einer Idee bald ein Unternehmen, das auch für Werbetreibende zunehmend interessanter wurde. Eine echte Erfolgsgeschichte "Made in Germany" – die mit dem Aufdecken gravierender Sicherheitsmängel seitens ethischer Hacker zuletzt jedoch erste Risse bekam und einem potenziellen Shitstorm ins Auge blickte. In dieser Episode sprechen wir mit Danny Roller höchstpersönlich, der in der o.g. Sache durchaus eigene Fehler einräumt, aber auch die kaum zu erfüllenden Ansprüche an deutsche Startups hinterfragt.
12/8/202149 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Miese Väter

Papas kleine Prinzessin war mal... In der heutigen Folge lernen wir Männer kennen, die im Netz ganz klar Hausverbot bekommen sollten. Dabei erhalten wir tatkräftige Unterstützung unserer Gäste Franjo und Bartek vom Daddy-Podcast "Papa ist der Beste... manchmal!". Gemeinsam schauen wir auf ausgewählte Fälle zum Kopfschütteln und Nicht-Nachahmen. Fälle, die aber auch zum Nachdenken anregen. Vom Online-Kinderdealer bis zum versehentlichen Pädophilen ist alles dabei. Eine wichtige Cyber-Lektion für alle Väter – und die, die es werden wollen.
11/24/202152 minutes
Episode Artwork

So tickt der Troll

Sie stören, provozieren und beleidigen mit System: Trolle im Internet. Wo der kritische User irgendwann ablässt, fängt ihre Arbeit erst an. Mit dem Aufkommen des Internets kamen auch sie aus ihren Löchern gekrochen. Das Ziel von Trollen: Hass sähen und Menschen mit abweichender Meinung diskreditieren. Ihr Einfluss auf die öffentliche Meinung wächst zunehmend und hat schon längst den politischen Raum erreicht. Warum tun sie, was sie tun? Vor allem aber: Lassen sich Trolle überhaupt noch aufhalten? Eine Analyse über die vielleicht lästigste Begleiterscheinung der Digitalisierung.
11/3/202155 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Game of Drones

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Drohnen – so wie wir sie heute kennen – echte Ausnahmeerscheinungen. Inzwischen navigieren täglich Millionen Anhänger*innen ihre Geräte durch die Luft. Keine Frage, dank immer besserer und erschwinglicherer Mikrochip-Technologie sind Drohnen längst nicht mehr nur dem Militärischen vorbehalten, sondern auf dem Weg zu einem Alltagsgegenstand. Doch genau hier liegt eine nicht zu unterschätzende Gefahr: Mit und ohne krimineller Energie können schon mit preisgünstigen Modellen große Schäden herbeigeführt werden. Im Gefecht gelten Drohnen bereits seit Jahren als effektive Waffe. In Bereichen wie zum Beispiel Umwelt, Landwirtschaft oder Katastrophenschutz leisten sie hingegen echte Mehrwerte. Eine Analyse über Chancen und Risiken unbemannter computergestützter Flugobjekte.
10/13/202145 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Miese Mütter

Von wegen Heiligenschein: In der heutigen Folge beleuchten wir spektakuläre Fälle, bei denen ausgerechnet Mütter vom Pfad der digitalen Tugend nicht nur leicht abgekommen, sondern zum Teil in völlig neue Dimensionen des Bösen vorgestoßen sind. Ob Datendiebstahl, miese Geschäfte oder Kinderhandel – die Protagonistinnen unserer heutigen Folge haben es nicht so mit mütterlicher Fürsorglichkeit. Was treibt sie an? Und was für Strafen zieht ihr Verhalten nach sich? Um diese und weitere Fragen geht es diesmal.
9/15/202145 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Im Netz des Todes

Ab wann nehmen Tragödien eigentlich ihren Lauf? Und welchen Einfluss haben die großen Online-Plattformen darauf? Am Beispiel von drei spektakulären Fällen aus Deutschland und den USA zeigen wir, wie schwierig es ist, diese und weitere Fragen bis ins letzte Detail zu beantworten. Drei Fälle, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch wesentliche Gemeinsamkeiten aufweisen: Am Anfang steht eine Handlung im Internet und am Ende ist jemand tot. Ob jung und unschuldig oder mitten im Leben – Mord selektiert nie. Das gilt sowohl für die analoge als auch für die virtuelle Welt.
8/25/202142 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Bundescrimewahl 2021

Digitalpolitik ist wahlentscheidend. Und wem am 26. September dieses Jahres die Deutschen bei der Bundestagswahl ihre Stimme abgeben, wird es unter anderem daran liegen, welche Pläne die jeweiligen Parteien in Punkto Digitalisierung formuliert haben. Was planen die Parteien? Wofür stehen sie? Welche Konzepte haben sie in der Schublade? All das wollen wir heute in einer speziellen Wahl-Folge auf den Tisch legen. Dafür haben uns die Wahlprogramme der relevanten Parteien einmal genauer angeschaut und dabei vor allem darauf geachtet, welchen Stellenwert die Bekämpfung von Cybercrime bzw. Kriminalität im Internet einnimmt.
8/4/202152 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

John McAfee: Vordenker wider Willen

Zwischen Lichtgestalt und Mordverdacht: Zeit seines Lebens war John McAfee ein Mann der Extreme. Einerseits prägte er die IT-Welt mit seiner gleichnamigen Antivirensoftware wie kaum ein anderer, andererseits zettelte er permanent Kontroversen und Konflikte an, inszenierte filmreife Fluchten. Als McAfee am 23.06.2021 in einer Gefängniszelle in Barcelona tot aufgefunden wird, endet die Geschichte eines wahren Antihelden. In der aktuellen Folge zeichnen wir die wesentlichen Eckpunkte seines Lebens nach – und eines können wir jetzt schon verraten: Es wird kein Spaziergang.
7/14/202134 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Zwischen Heldentum und Aluhut

Wie schnell man von einer Leistungsträgerin zu einer Persona Non Grata werden kann, zeigt der Fall einer Datenanalystin der Gesundheitsbehörde von Florida aus dem Jahr 2020. Rebekah Jones, zum Zeitpunkt des Geschehens 30 Jahre alt, soll ihren Aussagen zufolge Zahlen manipulieren – ausgerechnet auf dem offiziellen Corona-Transparenzportal, über das sich die Bevölkerung über den Verlauf der Pandemie informiert. Als sie sich weigert, verliert sie ihren Job. Danach beginnt eine öffentliche Auseinandersetzung, bei der im Laufe der Zeit die dunklen Seiten von Rebekah Jones zum Vorschein kommen. Heldin oder Hochstaplerin? Diese Frage drängt sich immer weiter auf und lässt so manchen ratlos zurück. Rebekah Jones: Ein Fall, bei dem Machtmissbrauch, sexualisierte Gewalt und Aktivismus eine toxischen Kombination ergeben.
6/23/202146 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Wenn Worte zur Waffe werden

Sprache ist der Schlüssel zur Kultur. Wer sie beherrscht, kann sich gesellschaftlich einbringen. Seine Meinung vertreten, an Debatten teilnehmen, Demokratie leben. Sprache ist also ein mächtiges Tool – seit dem Siegeszug der sozialen Medien sogar noch mächtiger geworden. Denn hier trifft Sprache auf Algorithmus und auf Masse. Und längst ist klar, dass Sprache im Netz Stimmungen prägen kann. Stimmungsmache ist die andere Seite der Medaille. Nicht erst seit Corona, aber seitdem ganz besonders, tobt in den Kommentarspalten der sozialen Medien ein regelrechter Krieg. Provokationen, Beleidigungen und Drohungen fluten unsere Feeds. Sie richten sich gegen Personen, die einer oder mehreren Gruppen zugeordnet werden können oder gegen Menschen, die sich für diese Personen oder Gruppen einsetzen. Hate Speech nennt sich ein Trend, den keiner braucht, der aber auf dem besten Weg ist, seinen festen Platz in der Gesellschaft zu behaupten.
6/2/202153 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

1 Jahr Mind the Tech: Was bisher geschah

Als "Mind the Tech – True Crime aus dem Internet" im Mai 2020 als eines von vielen Corona-Babies das Licht der Welt erblickte, konnte wohl niemand ahnen, wo das Format zwölf Monate später stehen würde. Ganz besonders die Macherinnen nicht. Aus dem kleinen Wonneproppen ist ein agiles Kleinkind mit festem Stand geworden, bereit, in ein neues Lebensjahr zu starten. Doch bevor neue Hacks, Betrügereien, Datenleaks oder Antitrends aus der digitalen Welt auf den Tisch kommen, gilt es für einen kurzen Moment innezuhalten: Was ist aus den bereits besprochenen Themen geworden? Gibt es neue Erkenntnisse oder Entwicklungen? Haben wir uns irgendwo geirrt bzw. in unseren Prognosen total daneben gelegen? In der heutigen Episode kommt noch einmal alles auf den Tisch: Aktuelle Zahlen und Erkenntnisse, aber auch alte Emotionen lassen wir zu. Ein Medley der besonderen Art.
5/12/20211 hour, 10 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Liebe, Leaks und Lügen

Wenn eine hochentwickelte Technologie auf eine fragwürdige Absicht trifft, kommt am Ende selten etwas Gutes dabei heraus. So ist das auch mit Deepfakes, die in ihrer fast schon Perfektheit kaum Raum für Zweifel lassen. Als Face Swaps liefern sie Spaß für den Moment. Doch wenn die Ex-Freundin plötzlich Protagonistin in einem (Rache)Porno ist, hört der Spaß auf. Lässt sich diese Entwicklung, die im Windschatten der Künstlichen Intelligenz immer mehr Raum einnimmt, überhaupt noch aufhalten? Und ist das Kind einmal in den Brunnen gefallen: Wie kann man sich wehren? Zu guter Letzt: Können wir den Nachrichten mit der Angst vor Deepfakes überhaupt noch trauen? Diese und weitere Fragen kommen in der aktuellen Folge von "Mind the Tech – True Crime aus dem Internet" auf den Tisch.
4/21/202147 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Nackte Tatsachen

Ein kleiner Klaps auf den Po, ein züchtiger Spruch, Bewertung von Äußerlichkeiten: Eine klassische Szene aus der Kultserie "Mad Men", die die männerdominierte Werbewelt der 1960er-Jahre darstellt. Traurig, aber wahr: Der Alltag von Frauen in vielen der aufstrebenden Tech-Startups stellt sich dieser Tage kaum anders dar – auch, wenn viele das nicht wahrhaben wollen. Studien und persönliche, zum Teil schwer verdauliche Berichte von Frauen in unzähligen Foren bestätigen dies allerdings. Wie kann es sein, dass in einer Branche, die einst eine starke weibliche Handschrift trug, Sexismus zu einem echten Problem geworden ist, das immer öfter auch zu juristischen Auseinandersetzungen führt? In dieser Folge gehen Catrin und Isa dem Problem auf den Grund und liefern Beispiele, die Hoffnung machen.
3/31/20211 hour, 35 seconds
Episode Artwork

Blut und Spiele

Auf den ersten Blick scheint das heutige Thema ja ein bisschen von unserem eigentlichen Claim abzuweichen: True Crime aus dem Internet. Doch streng genommen hat es sehr viel damit zu tun, denn heute verhandeln wir einen Fall, der im Fahrwasser des Silicon Valley und seiner zum Teil völlig überhypten Internet-Startups schwimmt: Den kometenhaften Aufstieg und tragischen Niedergang des Biotech-Unternehmens Theranos. 2003 von der gerade mal 19-jährigen Studienabbrecherin Elizabeth Holmes gegründet, sollten die Gesetze der Labordiagnostik von Grund auf neu geschrieben werden – so die Vision. Eine Vision, die am Ende mehr Enttäuschungen als Chancen hervorbrachte und nicht zuletzt ein Millionengrab für zahlreiche Investor*innen bedeutete.
3/10/20211 hour, 6 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Das Internet ist böse und macht impotent

Auf jede Wahrheit stößt mindestens eine Verschwörungstheorie, scheint es. Auch das Internet und und alles, was sich in seinem Dunstkreis bewegt, bleibt nicht davon verschont. Was ist dran an Behauptungen wie "Im Darknet versammeln sich nur kriminelle" oder "Bill Gates will uns alle chippen"? Wir gehen neun populären Mythen auf den Grund und erklären, wie sie entstanden bzw. zu interpretieren sind. Manche davon sind witzig und/oder völlig verrückt und wiederum andere sind einfach nur zum Kopfschütteln. Und wer sich mit uns auf die "dunkle Seite des Internets" traut, dem bieten wir am Ende der Folge einen ganz besonderen Service an.
2/17/202143 minutes, 1 second
Episode Artwork

Network-Marketing: Die Pest im Web

Wer kennt sie nicht, diese Anzeigen im Internet mit ihren großen Versprechungen? Oder Clips, in denen gut gelaunte Menschen einem etwas vom ultimativen Lifestyle erzählen, natürlich bei minimalem Arbeitseinsatz. Verheißungen wie diese suggerieren, dass es eine Formel zum Glück gibt, die für jeden zugänglich ist. Und die hat einen Namen: Network-Marketing. Auch bekannt als Multilevel-Marketing, Netzwerk-Marketing – oder für die, die es etwas seriöser mögen: Strukturvetrieb. Die Idee dahinter: Waren und Dienstleistungen werden nicht auf klassischem Wege in Ladengeschäften oder Online-Shops verkauft, sondern über den persönlichen Kontakt, vornehmlich bei so genannten Verkaufsparties. Doch seit geraumer Zeit wird diese Idee von ihren eigenen Akteuren zunehmend unterwandert. Längst geht es nicht mehr darum, Produkte zu vertreiben. Nein, es geht um das Anwerben neuer Vertriebspartner. Und dafür werden die Regeln des Business bis zur Schmerzgrenze gedehnt, zunehmend auch gebrochen. Dahinter steckt eine Milliarden-Maschinerie, die immer mehr Menschen anlockt – und sie oft auch direkt in den Ruin treibt. Dennoch wächst die Branche unentwegt weiter. Und mit ihr auch die dunklen Machenschaften im Hintergrund. Druck, falsche Versprechungen und Betrug sind längst keine Ausnahmeerscheinungen mehr. Im Gegenteil, sie werden immer mehr zum Standard.
1/27/202147 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Hacken für den KGB

Als am 1. Juni 1989 eine verkohlte Leiche in einem niedersächsischen Waldstück gefunden wird, markiert dies den Tiefpunkt eines später in die Geschichtsbücher eingehenden Cyber-Spionagefalls. Der Tote ist Karl Koch, ein 23-jähriger Hacker aus Hannover, der mit anderen für den KGB in westliche – vornehmlich US-amerikanische – Computersysteme eingebrochen ist. Zwischen 1985 und 1989 hat die Gruppe sensible Daten unter anderem von der NASA, dem Militär und dem Pentagon abgegriffen und in den Osten geschafft. Gleichzeitig fällt dem jungen Übergangsadministrator Clifford Stoll Ungereimtheit auf: Im Abrechnungssystem seines Arbeitgebers, dem Berkeley National Laboratory, werden Kosten in Höhe von 75 Cent ausgewiesen, die sich keinem Nutzer zuordnen lassen. Was mit simplen Berechnungsformeln beginnt, entwickelt sich binnen kürzester Zeit zu einer echten Verfolgungsjagd im digitalen Raum. Denn schnell wird klar: Hier wird nicht nur Rechenzeit gestohlen, hier sind Kriminelle am Werk. Der heute als Internetvisionär bekannte Stoll wird später einer der wichtigsten Zeugen bei der Aufarbeitung eines Datendiebstals, der weitgehend als KGB-Hack bekannt ist.
1/6/202145 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

In der Cyberbäckerei

Man sagt: Im Wein liegt die Wahrheit. Gilt das dann auch für Glühwein und Punsch? Diesen und weiteren Fragen nähern sich Catrin und Isa in der uninvestigativsten Folge von "Mind the Tech" seit Bestehen des Formats. In lichten Momenten sprechen die beiden Schnapstanten über persönliche Jahres-Highlights, kramen Anekdoten aus der Vergangenheit hervor und wagen einen Blick in die Zukunft. Prost!
12/16/202058 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Aus dem Bunker in den Knast

Wie konnte das idyllische Traben-Trarbach an der Mosel mit seinen gerade mal 6.000 Einwohnern auf die Weltkarte der schweren Internetdelikte gelangen? Die Antwort liegt tief unter der Erde, in einem alten Bunker, den ein gewisser Johan X. 2013 von der Bundeswehr abgekauft hatte. Ein Datenzentrum sollte hier entstehen, Arbeitsplätze geschaffen werden. Doch die schweren Stahltüren blieben der Außenwelt die meiste Zeit verschlossen. Neue Jobs? Fehlanzeige. Einige Jahre später stellt sich heraus: Über die Server so genanntes Cyberbunkers wurden abertausende Drogendelikte, Falschgeldgeschäfte und Datenhehlerei abgewickelt. Auch kinderpornografisches Material wurde sichergestellt. Seit Herbst 2020 stehen der aus den Niederlanden stammende Johan X. und sieben seiner Gefolgsleute vor Gericht, darunter drei Deutsche und ein Bulgare. Sie selbst sind sich als reiner Hoster keiner Schuld bewusst.
11/25/202043 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Wahlen im Netz

In wenigen Tagen wählen die US-Amerikaner*innen ihren neuen Präsidenten. Wo früher mit Argumenten und teuren Kampagnen um die Gunst der Wähler*innen gebuhlt wurde, kommen heute vor allem technologische Hilfsmittel zu Einsatz – nicht immer im Sinne des Erfinders. Längst ist Wahlkampf zum Übungsraum neuer, hinterlistiger Methoden geworden, der seinesgleichen sucht. Dabei ist es nur eine Frage der Zeit bis andere Bereiche sich daran bedienen. In dieser Folge sprechen wir über die Rolle von Bots, Mikrotargeting, Verschwörungstheorien und einigen anderen digitalen Trends, die am Ende nur ein Ziel vor Augen haben: Beeinflussung.
11/1/202045 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Absturz eines Internet-Höhenfliegers

Die Geschichte der Leipziger Internet-Firmengruppe Unister ist eine Story voller Superlative. Binnen weniger Jahre zieht ihr Gründer Thomas Wagner ein regelrechtes Online-Imperium mit seinerzeit 40 Portalen auf, inklusive des Flagschiffs abindenurlaub.de. Doch was nach außen wie ein Wirtschaftsmärchen made in Leipzig wirkt, ist in Wirklichkeit eine Geschichte voller Management-Entscheidungen in der Grauzone, Geldproblemen und Razzien. Das Ende: brutal. Im Sommer 2016, mit dem Rücken zu Wand, besteigt Wagner, der von treuen Anhängern gerne mal als deutscher Steve Jobs gehandelt wurde, ein Kleinflugzeug auf dem Weg zu einem dubiosen Deal. Er sollte nicht mehr zurückkommen.
10/14/202049 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Vom Tech-Wunderkind zum gejagten Cyber-Aktivisten

Er galt als Jahrhundert-Talent, Hoffnungsträger und Vordenker. Doch statt für Ruhm, Ehre und das schnelle Geld, entschied sich der 1986 in der Nähe von Chicago geborene Aaron Swartz für den Weg des Widerstands. Gewappnet mit einem Computer und einer unbiegsamen Überzeugung kämpfte der einstige Mitgründer der Internet-Plattform Reddit schon früh gegen Wissens-Eliten, die aus dem Bereitstellen von Informationen lukrative Geschäftsmodelle entwickelt haben. Sein Ziel: Bezahlschranken aushebeln und Content aller Art der Allgemeinheit frei zugänglich machen. Von seinen Anhängern gefeiert und den Behörden verfolgt, geriet Aaron immer mehr zwischen die Fronten – ein Kampf, den er am Ende verlor.
9/23/202055 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Liebe auf den ersten Scam

Über zehn Prozent der in Deutschland lebenden Menschen haben 2019 Dating Services im Internet genutzt. Die große Liebe, der schnelle Flirt: Das Netz ist zweifellos der bevorzugte Ort, um andere Beziehungswillige kennenzulernen. Leichtes Spiel für Betrüger: Sie haben die Online-Dating-Welt längst unterwandert und lassen ahnungslose Nutzer*innen in die Falle tappen. Romance Scammer brechen Herzen mit System – und erleichtern ihre Opfer ganz nebenbei um sehr viel Geld. In dieser Folge sprechen Catrin und Isa über die perfiden Methoden der digitalen Heiratsschwindler und geben Tipps, wie man sich schützen kann.
9/2/202046 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Schwachstelle Mensch

Hacker sind eigensinnige Freaks, die im stillen Kämmerlein in fremde Systeme einbrechen. Die Wahrheit ist: Weder ist ein Computer noch fundiertes IT-Wissen vonnöten. Die Kraft der Manipulation ist der vielleicht wichtigste Skill, um heutzutage an sensible Informationen zu kommen. Ein gut gewählter Dialog, eine scharfe Beobachtung – fertig ist der Angriff von hinten. Dazu kommt die Leichtsinnigkeit der Opfer. Viele merken sogar erst viel zu spät, dass sie in die Falle getappt sind. In der aktuellen Folge sprechen wir über die Strategien moderner Cyberangriffe, darunter CEO-Fraud, USB-Drop und Fishing.
8/12/202046 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Rausch per Klick

Ein junger Mann um die 20 sitzt zuhause in seinem Jugendzimmer irgendwo in Leipzig, wo er sich einen Arbeitsplatz eingerichtet hat. Um ihn herum türmen sich Kartons und Versandtaschen – und: ziemlich viel IT-Hardware. Die Nachfrage ist hoch, der Kundenstamm wächst. Und in richtig guten Monaten erwirtschaftet der Blonde mit dem Bürstenhaarschnitt einen fünfstelligen Umsatz. Man könnte meinen: hier lebt jemand den Traum des One-Man-Onlineunternehmers. Doch der hier beschriebene Mann handelt nicht etwa mit Nahrungsergänzungsmitteln oder irgendwelchen Gadgets. Seine Produktpalette besteht ausschließlich aus synthetischen Drogen, die er übers Darknet vertreibt. Anderthalb Jahre floriert das Online-Business des jungen Maximilian S., der im Netz unter dem Pseudonym Shiny Flakes agiert, bis schließlich am 26. Februar 2015 alles zusammenbricht.
7/22/202044 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Cybermobbing bis in den Tod

Am 17. Oktober 2006 endet das kurze Leben der 13-jährigen Megan Meier aus Missouri. Nach außen hin ist sie ein ganz normaler Vorstadt-Teenager, doch in ihrem Inneren herrscht das blanke emotionale Chaos. Verbale Übergriffe, psychische Probleme und ADHS begleiten sie bereits einen Großteil ihres Lebens. Dann ein Lichtblick: Sie lernt den wenige Jahre älteren Josh über eine Online-Plattform kennen. Eine Interrnet-Freundschaft bahnt sich an – mit fatalem Ende.
6/30/202054 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Pikanter Datendiebstahl │ Teil 2

Am 17. August 2015 veröffentlicht eine Hacker-Gruppe, die sich das „Impact Team“ nennt, sämtliche Nutzerdaten der damals schon überaus erfolgreichen Online-Dating-Seite Ashley Madison im Netz. Dabei werden nicht nur über 30 Millionen – teilweise sehr intime – Informationen der Kund*innen öffentlich gemacht, auch grobe Managementfehler seitens der kanadischen Betreiberfirma Avid Life Media kommen ans Tageslicht. Mit der Suche nach den Schuldigen nimmt auch die mediale Hetzjagd auf das Unternehmen hinter Ashley Madison ihren Lauf.
6/10/202036 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Pikanter Datendiebstahl │ Teil 1

Am 17. August 2015 veröffentlicht eine Hacker-Gruppe, die sich das „Impact Team“ nennt, sämtliche Nutzerdaten der damals schon überaus erfolgreichen Online-Dating-Seite Ashley Madison im Netz. Dabei werden nicht nur über 30 Millionen – teilweise sehr intime – Informationen der Kund*innen öffentlich gemacht, auch grobe Managementfehler seitens der kanadischen Betreiberfirma Avid Life Media kommen ans Tageslicht. Mit der Suche nach den Schuldigen nimmt auch die mediale Hetzjagd auf das Unternehmen hinter Ashley Madison ihren Lauf.
5/25/202038 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Mind the Tech – Der E-Crime Podcast │ Trailer

In diesem Format tauchen wir ein in die Welt der Hacks, Internetbetrügereien und illegalen Algorithmen. Wir wollen herausfinden, mit welchen Werkzeugen, Kriminelle im Digitalen agieren. Was sie tun, warum sie es tun und was es für Konsequenzen nach sich zieht – für sie selbst und für ihre Opfer. Wir rollen spektakuläre Fälle nochmal auf und sprechen mit Expert*innen über aktuelle IT-Herausforderungen der Gegenwart. Ein Podcast für True-Crime-Fans, jenseits klassischer Tatorte.
5/25/20208 minutes, 59 seconds