Winamp Logo
Lebenswelten Cover
Lebenswelten Profile

Lebenswelten

German, Spirituality, 1 season, 115 episodes, 2 days, 2 hours, 50 minutes
About
Sinnliche Reportagen, nüchterne Analysen, Porträts von lebenden und historischen Persönlichkeiten, philosophische Betrachtungen existenzieller Themen, kritische Berichte zu aktuellen Fragen, sowie Lebensberatung und Aufklärung.
Episode Artwork

Pränataler Völkermord - Indigene Frauen in Kanada klagen gegen Zwangssterilisie

Als der weiße Arzt sie zur Abtreibung drängte, wagte die 17-jährige Liz es nicht, zu widersprechen. Doch die Kanadierin vom indigenen Volk der Anishiwabe begriff erst Jahre später, warum sie keine Kinder bekam. Ein Senatsbericht belegt: Tausende indigene Frauen sind in Kanada nach der Eugenik Gesetzgebung über Jahrzehnte hinweg gegen ihren Willen sterilisiert worden. Und auch wenn es die Gesetze nicht mehr gibt – es passiert bis heute.
4/7/202426 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Wo der Pfarrer zwischen 6 Gemeinden pendelt

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz verzeichnet jedes Jahr weniger Mitglieder. Die Gemeinden sind überaltert, viele müssen fusionieren. Auf dem Land ist dieser Wandel besonders deutlich: Pfarrstellen werden gestrichen, es gibt weniger Gottesdienste, die Wege zur Kirche werden länger für die Gläubigen. Im Lausitzer Braunkohlerevier ist Pfarrer Benjamin Liedtke für sechs Gemeinden zuständig – bald werden es noch mehr sein.
4/1/202426 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Wenn Christus auf der Zunge liegt - Geheimnisse des Abendmahls

"Geheimnis des Glaubens" ruft der Priester bei der Eucharistiefeier. Nach der Lehre der katholischen Kirche werden Hostie und Wein in seinen Händen zu Leib und Blut Christi. Doch während die Frage, ob Hostie und Wein tatsächlich zu Fleisch und Blut werden, die Kirchen jahrhundertelang bis ins Detail beschäftigte und spaltete, lässt sie die meisten Gläubigen heute kalt. Was einst Heil und Erlösung versprach, wird heute auch mal ganz profan als "Feierabendmahl" zelebriert. Von Michael Hollenbach
3/31/202426 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Rot, warm, heilig - Warum Blut so kostbar ist

Ohne Blut kein Leben – daher ist es in den Religionen so besonders. Im Judentum liegt auf dem Blut ein strenges Tabu, es macht unrein. Im Christentum dagegen hat es erlösende Kraft. Bis weit in die Neuzeit hinein wurde der Tod Jesu am Kreuz blutig ausgemalt und beim Abendmahl heißt es „Christi Blut für dich vergossen“. Das macht heute auch den Christen zunehmend Unbehagen. Der Faszination am Blut hat es nicht geschadet. Blut bleibt geheimnisumwoben, gruselig, lebensnotwendig.
3/29/202426 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Pflege - Ein Privatproblem?

Vier Fünftel der Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause gepflegt. Meist sind es Frauen, die diese Aufgabe stemmen, beruflich zurückstecken und zwischen Fürsorge und Selbstsorge zerrissen sind. Erleichterungen für den Pflegealltag bietet die Pflegekasse, doch für viele sind die bürokratischen Hürden zu hoch. Daran hat auch die Pflegereform 2023 wenig geändert.
3/24/202434 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Pflege - ein Privatproblem?

Vier Fünftel der Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause gepflegt. Meist sind es Frauen, die diese Aufgabe stemmen, beruflich zurückstecken und zwischen Fürsorge und Selbstsorge zerrissen sind. Erleichterungen für den Pflegealltag bietet die Pflegekasse, doch für viele sind die bürokratischen Hürden zu hoch. Daran hat auch die Pflegereform 2023 wenig geändert.
3/24/202434 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Wenn das Ego auf Rache sinnt

Israel bombt den Gazastreifen in Schutt und Asche, Putin führt Krieg gegen die Ukraine: Der Wunsch nach Rache und Vergeltung führt seit Menschengedenken zu brutalsten Verbrechen und unzähligen Opfern. Wie setzen sich die Religionen mit dem archaischen Gefühl auseinander? Und wie lässt sich dessen verheerende Wirkung eindämmen und vielleicht sogar konstruktiv nutzen?
3/17/202426 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Zwischen Weltkulturerbe und Terrorverdacht - Muslime in Spanien

Am 11. März 2004 explodierten in vier voll besetzten Madrider Vorortzügen zehn Sprengsätze. Der schwerste Terroranschlag in der Geschichte Spaniens, verübt von islamistischen Terroristen. Fast 800 Jahre lang stand die iberische Halbinsel unter muslimischem Einfluss. „Al-Andalus“ gilt als Paradebeispiel eines friedlichen Miteinanders. Wie ist es heute um die muslimische Minderheit bestellt?
3/10/202427 minutes, 1 second
Episode Artwork

Beten, beichten, Schuld abladen - Gefängnisseelsorge in Berlin

In Berliner Haftanstalten treffen Menschen unterschiedlicher Herkunft aufeinander. Die Gefängnisseelsorge in der JVA Tegel übernehmen daher nicht nur die Kirchen, auch für Muslime, Aleviten und Juden, sowie für Zeugen Jehovas gibt es religiöse Angebote. Mit welchen Erwartungen wenden sich die Häftlinge an ihre Seelsorger? Fallen die Antworten je nach Religion unterschiedlich aus?
3/3/202426 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Black History in Brandenburg

Cottbus hat eine selten erzählte Einwanderungsgeschichte und ein wesentlicher Teil davon ist schwarz: Von Vertragsarbeitern aus sozialistischen Bruderländern wie Mosambik und Angola, die 1989 nach Hause geschickt wurden, bis hin zu afrikanischen Studierenden, die heute in Cottbus wohnen und arbeiten. Wie lebt es sich als Schwarzer Mensch in der zweitgrößten Stadt Brandenburgs mit dem wenig weltoffenen Image?
2/25/202436 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Gerüche - Wie sich ganze Welten durch die Nase erschließen

Manche Menschen ziehen uns mit ihrem Duft geradezu magisch an. Andere wiederum kann man instinktiv nicht riechen. Gerüche wecken Erinnerungen und rufen Emotionen hervor, die bei jedem Menschen anders sind. Deshalb gibt es auch kein Parfum, das alle Menschen gleichermaßen mögen – aber man kann sich seinen ganz eigenen Duft kreieren.
2/18/202426 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Missbrauch ist wie ein Spinnen-Netz

"Es ist wie ein klebriges Spinnen-Netz," sagt eine Frau die in ihrer Jugend Missbrauch erlebt hat. Ausgerechnet in der Brüdergemeinschaft von Taizé im Burgund, die jedes Jahr Zehntausende Jugendliche empfängt. Ihre Identität will die Betroffene nicht preisgeben, ihre Geschichte schon. Und sie möchte gern daran mitwirken, dass so etwas in Taizé nie wieder passiert.
2/11/202426 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche

Nicht nur die katholische Kirche hat ein Problem mit sexualisierter Gewalt. Eine breite Studie legt auch in der EKD, der Evangelischen Kirche in Deutschland, über 2.000 Missbrauchsfälle offen. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Dafür wurden Betroffene befragt und Strukturen untersucht, um ausmachen zu können, wie Fehler der Vergangenheit Aufdeckung begünstigt oder verhindert haben.
2/4/202425 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Vom mythischen Urahn zum Kuscheltier - Der Kult um den Bären

Der Bär ist das Wappentier der deutschen Hauptstadt. Nun sind drei Braunbären auch wieder im Berliner Zoo zu besichtigen. In Europa wurde das größte heimische Raubtier in den letzten 500 Jahren weitgehend ausgerottet. Vieles deutet aber darauf hin, dass der Bär seit der Frühsteinzeit kultische Verehrung genoss. In der gesamten nördlichen Welt haben sich solche Traditionen sogar bis in die Neuzeit erhalten.
1/28/202426 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Da war doch mal Liebe - Wege aus der Gewalt

Auch wenn die Liebe längst zum Alptraum geworden ist, wird so manche Beziehung fortgeführt. Für die Opfer von häuslicher Gewalt ist es schwierig, sich zu trennen, selbst wenn sie in Beratungsstellen Unterstützung bekommen. Auch für Täter gibt es Angebote, sich mit dem eigenen Verhalten auseinanderzusetzen. Welche Wege führen Paare, Opfer und Täter aus dem Teufelskreis der Gewalt?
1/21/202427 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Die Neuen aus dem Morgenland

In einer evangelisch-reformierten Gemeinde in Halle an der Saale beten deutsche Mitglieder zusammen mit Geflüchteten aus dem Iran. Viele von ihnen sind ehemalige Muslime, die erst in Deutschland zum Christentum konvertiert sind, denn Apostasie steht im Islam unter Strafe. Wie funktioniert das Miteinander zwischen den einheimischen und den neuen Christen?
1/14/202426 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Gold, Weihrauch – Grundeinkommen

Der Wert des Menschen ist im christlichen Menschenbild nicht von Leistung oder Einkommen abhängig. Und in Predigten heißt es, Gottes Liebe zu den Menschen sei ein Geschenk – bedingungslos. Wie also steht das Christentum zum bedingungslosen Grundeinkommen?
1/7/202426 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Hör mal hin. Die Kunst der zugewandten Kommunikation

Über soziale Netzwerke sind wir ständig mit anderen im Austausch. Gleichzeitig scheinen wir das Zuhören zu verlernen. Aber wie lässt sich das wieder lernen? Und was können wir dadurch gewinnen?
1/1/202426 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Danke, das war's. Aufhören können

Wir machen uns viele Gedanken, wie wir neu beginnen, unser Leben ändern und neu strukturieren. Wir verbessern und optimieren. Aber: Oft wäre Aufhören genau das Richtige. Kann man das lernen? Gibt es vielleicht sogar "Techniken des Aufhörens"?
12/31/202326 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Nur noch Gast im biblischen Land - Der leise Exodus der Christen

Die Geburtskirche in Bethlehem ist eine der ältesten Kirchen der Welt und ein beliebtes Pilgerziel. Doch im Heiligen Land sind die Christen nur noch eine Minderheit. Auch im Irak, in Syrien und der Türkei gibt es kaum noch Christen. Werden sie in den Ursprungsländern des Christentums bald ganz verschwunden sein?
12/26/202326 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Heilig und queer?

Familie gibt es heute in vielen Varianten. Die Konstellation "Vater, Mutter, Kind" gilt nicht mehr als alleiniges kulturelles Ideal, längst werden auch andere Formen des Zusammenlebens praktiziert. So haben manche Kinder zwei Mütter oder zwei Väter und sehen sich dennoch als ganz normale Familie.
12/25/202326 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Wie Maria zum Kinde kam

Eine Jungfrau wird schwanger?! Das hält keinem Faktencheck stand. Warum bekennen dennoch weltweit allsonntäglich Millionen von Christinnen und Christen ihren Glauben daran, dass Maria Jungfrau war, als sie Jesus gebar? Eine Ehrenrettung der Jungfrauengeburt.
12/24/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Renaissance der Frommen - Orthodoxes Judentum in Berlin

In Berlin-Wilmersdorf errichtet die jüdische Gemeinschaft Chabad Lubawitsch gerade ihr neues Gemeindezentrum. Während andere über schrumpfende Mitgliederzahlen klagen, freuen sich orthodoxe Gemeinden über stetigen Zuwachs von Jüdinnen und Juden, die die Befolgung von strikten religiösen Geboten als Mehrwert erleben.
12/17/202326 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Juden im Koran

Judentum und Islam haben mehr gemeinsam, als man angesichts des von Hass und Gewalt geprägten Nahostkonflikts vermuten würde: Sie berufen sich auf denselben Stammvater und haben ähnliche Speiseregeln. Doch bereits im Koran finden sich Verse, die antisemitisch klingen. Welches Bild vermittelt die heilige Schrift der Muslime über die Juden und was steckt dahinter?
12/10/202326 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Die blaue Perle

Auf dem Flug zum Mond machte der Astronaut William Anders am 24. Dezember 1968 das erste Bild einer über dem Mond aufgehenden Erde. In den folgenden Jahrzehnten entstanden viele weitere Fotos. Der Anblick des blauen Heimatplaneten war zwar nur wenigen Menschen vergönnt, doch das Bild wurde zu einer Art moderner Ikonographie, welches die gesamte Menschheit beeinflussen sollte.
12/3/202326 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Vom Vaterland ermordet - Ökumenisches Gedenken in Plötzensee

Mut und der Glaube an eine bessere Welt prägte das junge Paar Liane Berkowitz und Friedrich Rehmer. Als Mitglieder der „Roten Kapelle“, wurden sie 1943 in der Strafanstalt Plötzensee hingerichtet. Zwischen 1933 und 1945 starben hier über 3000 Menschen. Zur Erinnerung an die Opfer der NS-Terrorjustiz laden die katholische Gedenkkirche Maria Martyrum und das evangelische Gemeindezentrum Plötzensee jeden Monat zum ökumenischen Friedensgebet und Gedenken ein.
11/26/202326 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Zwischen Diwali-Fest und IT-Karriere

Sie sind Hindus, Muslime, Christen und Sikhs, Studierende, Fahrradkuriere, IT-Fachleute, Gastronominnen, Künstler und Ingenieurinnen. Ihre Muttersprache ist Hindi, Bengalisch oder Tamilisch, mit Englisch als Lingua franca. Inderinnen und Inder in Berlin sind eine rasant wachsende Community – warum ist die deutsche Hauptstadt so attraktiv für sie?
11/12/202326 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Margot Friedländer - Die Zeitzeugin und ihr Vermächtnis

"Ich tue es für Euch!", betont Margot Friedländer immer wieder. Am 5. November 1921 in Berlin geboren, setzt sich die Holocaust-Überlebende seit ihrer Rückkehr aus den USA dafür ein, die Erinnerung an die Verbrechen der Nazis wachzuhalten. Vor allem junge Menschen möchte sie zur Zivilcourage und zu gegenseitigem Respekt ermutigen. Wenn die Zeitzeugen nicht mehr da sind, sollen die nachfolgenden Generationen ihre Geschichte als Zweitzeugen weitertragen.
11/5/202326 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Viele Steine, ein Altar - Das neue Herzstück von St. Hedwig

Aus dem ganzen Erzbistum hatten Gläubige 2022 an Fronleichnam Steine auf den Berliner Bebelplatz vor die St. Hedwigskathedrale gebracht. Nun ist daraus der neue Altar für die Bischofskirche entstanden. Nach dem umstrittenen Umbau soll er auch ein Zeichen der Versöhnung sein. Am 1. November wird das neue Herzstück der Kirche eingeweiht.
10/29/202326 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Sterben ist tabu

Wenn es um den Tod geht, beschäftigen sich viele Menschen höchstens damit, wie sie ihren materiellen Nachlass regeln wollen. Dabei könnte die Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit dazu beitragen, die großen Menschheitskrisen – vom Klimawandel über das Artensterben bis zu Ernährungsproblemen – zu bewältigen.
10/22/202325 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Geheimnisvolles Tetragramm

Wer zur Bibel greift, stößt oft auf eine geheimnisvolle Buchstabenkombination: JHWH. Was Nicht-Juden als Jahwe oder Jehova aussprechen, klingt in jüdischen Ohren falsch. Denn die Phonetik des hebräischen Wortes ist nicht überliefert. Selbst die gelehrtesten Rabbiner wissen heute nicht, wie Gottes Name klingt.
10/8/202326 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Imame mit deutschem Abschluss

Im Juni 2021 haben Ender, Elif und Muhamed am "Islamkolleg Deutschland" angefangen. Hier werden sie zu muslimischen Geistlichen und Seelsorgerinnen ausgebildet – staatlich gefördert, auf Deutsch, verbandsübergreifend und praxisnah. Am 30. September hat der erste Jahrgang offiziell die Ausbildung abgeschlossen. Doch die weitere Berufsperspektive macht den Absolventen Sorgen: Es ist immer noch offen, wie die deutschen muslimischen Geistlichen finanziert werden sollen.
10/1/202326 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

"Judensau" und Antisemitismus (Wiederholung)

An der Fassade der Wittenberger Stadtkirche ist das Relief einer Sau, an deren Zitzen Juden saugen, während ihr ein Rabbiner in den Anus schaut. Seit Jahren tobt um die mittelalterliche Schmähplastik ein erbitterter Streit. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung möchte der Stadtkirche, an der Martin Luther predigte, den Welterbe-Status entziehen. Und ein Rentner will bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, damit die "Judensau" entfernt wird. (NDR Info Hintergrund vom 25.05.2023)
9/17/202326 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Sevillas vergessene Vorstädte - Im Schatten der Sehenswürdigkeiten

Mit ihrer Kathedrale, dem Königspalst und dem romantischen Viertel Santa Cruz ist die spanische Stadt Sevilla ist ein Touristenmagnet. Doch nur wenige Straßenzüge von der Altstadt entfernt endet die malerische Kulisse. Wie in vielen europäischen Vorstädten prägen außerhalb des Zentrums Armut und marode Infrastruktur den Alltag. Selten ist der Gegensatz aber so ausgeprägt wie in Sevilla.
9/10/202326 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Wenn das Trauma des Kriegs vererbt wird

Kriege, die heute geführt werden, wie in der Ukraine, haben Auswirkungen auf das Leben der Kinder und Enkelkinder. Denn die traumatischen Erlebnisse der unmittelbar Betroffenen, werden quasi an die Nachkommen vererbt, sagt der Therapeut Udo Baer. Mehr zu Kriegstraumata können Sie am 3. September um kurz nach 9 Uhr hier auf rbbkultur in den "Lebenswelten" hören: "Frieden kriegen, Wunden zeigen - Wenn das Trauma des Krieges vererbt wird". Alle sechs Folgen der Reihe "Sicher unsicher - Leben mit Krisen" finden Sie in der ARD Audiothek.
9/2/20233 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Geduldete Grauzone für Geflüchtete - 40 Jahre Kirchenasyl

1983 sprang der politische Flüchtling Cemal Kemal Altun aus Angst vor Abschiebung aus dem Fenster des Verwaltungsgerichts. Kurz darauf entschloss sich eine evangelische Gemeinde in Berlin, drei palästinensischen Familien Asyl in der Kirche zu gewähren. Seitdem bot das Kirchenasyl Hunderten Menschen Schutz vor dem Zugriff der Behörden. Allerdings droht heute meist nur die Abschiebung in ein anderes EU-Land. Warum halten die Kirchen dennoch daran fest?
8/27/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Ein Berliner mit gutem Karma - der Buddhist Tenzin Peljor

Als junger Mann verdiente Michael Jäckel viel Geld und schwelgte im Luxus. Doch als sinnerfüllt empfand er sein Leben nicht. Mit Ende 20 wurde er Buddhist. Zunächst geriet er an eine Sekte und brauchte Jahre, um den Absprung zu schaffen. Heute heißt er Tenzin Peljor, gibt Meditationskurse und lehrt Achtsamkeit im Gefängnis. Der Mönch lebt bescheiden und wirkt wunschlos glücklich. Wiederholung vom 08.01.2023
8/20/202326 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Pazifismus aus Prinzip?

Am 6. August 1945 warfen die USA eine Atombombe auf Hiroshima ab. 100.000 Menschen starben. Seit dem Kalten Krieg forderte die Friedensbewegung atomare Abrüstung. Die "Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkriegs" warnen vor den Folgen. Doch ist ihr Nein zu Waffen angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine heute noch angebracht? Die Friedensbewegung ist tief gespalten.
8/6/202326 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Wo Allah zwei Propheten hat - Die Aleviten

In der Türkei ausgegrenzt und oft verfolgt, sind viele Aleviten in den vergangenen Jahrzehnten nach Deutschland geflohen. Hier gelten sie als liberale Muslime. Doch bis auf den Glauben an Allah teilen sie wesentliche Säulen des sunnitischen Islam wie feste Gebetszeiten oder das Fasten im Ramadan nicht. Als Anhänger einer mystischen Strömung streben die Aleviten vielmehr nach Selbsterkenntnis, Nächstenliebe und Bescheidenheit auf dem Weg zur Vollkommenheit.
7/30/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Frau. Freiheit. Tod - Kein Schutz vor Ehrenmord?

Ein afghanischer Flüchtling ersticht die Mutter seiner 6 Kinder auf offener Straße – weil seine Frau sich von ihm getrennt hatte, fühlte er sich in seiner Ehre verletzt. Ehrenmord ist kein Phänomen, das erst durch die wachsende Zahl von Geflüchteten aus islamischen Ländern in Deutschland aufgetaucht ist. Sozialarbeiterinnen und Polizei kennen die Problematik patriarchaler Strukturen in Einwandererfamilien. Was muss geschehen, damit Frauen und Mädchen ein selbstbestimmtes Leben führen können, ohne um ihr Leben zu fürchten?
7/16/202326 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Fantasy und Religion

Geschichten über Zauberer, Zwerge und Magie verwenden oft Muster religiöser Erzählungen. Die Helden und Heldinnen suchen nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens: nach Gut und Böse, Tod und Sterben, Erlösung und echten Werten. Doch wie viel Religion braucht ein Fantasyroman?
7/9/202326 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Am Grenzzaun von El Paso

Jeden Tag versuchen Tausende Menschen, vor allem aus Lateinamerika, über die hochgesicherte Grenze von Mexiko aus in die USA zu kommen. Entlang des Grenzzauns von El Paso, der vor allem unter Donald Trump ausgebaut wurde, sollen Polizisten die illegale Einwanderung zu verhindern. Die Regierung von Joe Biden hat die Asylregeln noch verschärft.
7/2/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Die Tragödie von Melilla

Am 24. Juni 2022 spielten sich dramatische Szenen in der Küstenstadt Melilla ab. Fast 2.000 afrikanische Flüchtlinge versuchten, die meterhohen Stacheldrahtzäune zu überwinden. An der Grenze zwischen der spanischen Exklave und Marokko gab es zwei Dutzend Tote und Hunderte Verletzte. Doch die Kritik an Menschenrechtsverletzungen bei der Sicherung der EU-Außengrenzen bleibt auch ein Jahr nach der Tragödie verhalten.
6/25/202326 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Der Heilige Vater schwieg

Obwohl er vom Holocaust wusste, hat Papst Pius XII. nicht dagegen protestiert. War ihm das Schicksal der Opfer gleichgültig? Der Kirchenhistoriker Hubert Wolf und sein Team, die den Nachlass von Pius XII. wissenschaftlich unter die Lupe nehmen, stießen im Archiv des Vatikan auf 15.000 Bittschreiben jüdischer Menschen. Die Akten belegen: In vielen Fällen hat der Vatikan sich konkret bemüht, zu helfen.
6/18/202326 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Bruder Hahn darf wieder krähen - Kaum Tierwohl in der Nutztierhaltung

2002 wurde der Tierschutz als Staatsziel ins Grundgesetz aufgenommen. Damit sind Tiere vor vermeidbarem Leiden gesetzlich geschützt. Doch den meisten sogenannten Nutztieren, die uns mit Milch, Eiern und Fleisch versorgen, geht es gar nicht gut, egal ob sie in Massentierhaltungsställen oder auf einem Biohof leben. Dass männliche Küken nicht mehr getötet werden dürfen, ändert daran nur wenig.
6/11/202326 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Die Frauen von Hoheneck - Glaube hinter Gittern

Mehr als 30 Jahre nach dem Mauerfall entsteht im ehemaligen DDR-Frauengefängnis Hoheneck eine Gedenkstätte. 8.000 politisch verfolgte Frauen saßen in dem roten Ziegelbau, der "Mörderburg" ein. Was sie dort erlitten, verfolgt viele bis heute. Manche Frauen sind unter den unwürdigen Haftbedingungen fast zerbrochen. Andere fanden Halt im Glauben.
6/4/202324 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Der Klang der Königin - Von Orgeln, Organisten und Orgelbauern

Die Orgel steht in den Kirchen Berlins und Brandenburgs als musikalische Vermittlerin des Glaubens hoch im Kurs, auch wenn ihr im Gottesdienst immer weniger Menschen zuhören. Zu ihren Schöpfern gehören Traditionsunternehmen wie die Firma Schuke aus Potsdam. Doch es mangelt an Organisten, um den Klang der Orgeln zum Leben zu erwecken.
5/29/202326 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Abschied vom Sternenkind

Eine Hebamme ist Zeugin eines großartigen Moments: Das Neugeborene liegt in den Armen seiner glücklichen Mutter. Doch manchmal endet das Leben des Kindes bereits vor, während oder kurz nach der Geburt. Clarissa Schwarz ist Hebamme und Bestatterin zugleich. Sie begleitet betroffene Familien und hilft ihnen, Abschied von einem Kind zu nehmen, das sie nie kennenlernen durften.
5/28/202326 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Liebe barrierefrei

Liebe, Sex und Zärtlichkeit sind urmenschliche Bedürfnisse. Doch für Menschen mit Behinderung ist es nicht einfach, ihre Sexualität leben zu können und Nähe zu sich selbst und anderen zu spüren. Manche brauchen Unterstützung bei der Partnersuche. Für andere ist Sexualbegleitung der richtige Weg, um der Lust nachzugehen.
5/21/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Kirche und Kunst

Prächtige Wand- und Deckengemälde, strahlend bunte Fenster, meisterhaft geschnitzte Skulpturen und Altäre – seit jeher ist Kirchenkunst Verkündigung in bildlicher Form. Doch die sinkende Zahl der Kirchenmitglieder macht viele Kirchengebäude überflüssig, über einigen kreist die Abrissbirne. Was geschieht mit den Kunstschätzen, die die abendländische Kultur entscheidend geprägt haben?
5/18/202325 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Ein Kind um jeden Preis?

Viele Menschen sind ungewollt kinderlos. Mit Reproduktionsmedizin, Leihmutterschaft und Adoption lassen sich biologische Grenzen überwinden. Doch sollte jeder Kinderwunsch in Erfüllung gehen, nur weil es machbar ist?
5/14/202326 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Von Hoffnung und Machterhalt - Die Wahlen in der Türkei im Zeichen des Erdbeben

Am 14. Mai wählt die Türkei einen Präsidenten und ein neues Parlament. Während Erdogan für seine Anhänger der starke Mann ist, der das Land nach dem großen Erdbeben in die Zukunft führen kann, hat sich ein breites Oppositionsbündnis auf einen gemeinsamen Gegenkandidaten geeinigt. Erdogans Gegner hoffen auf eine Rückkehr der Türkei zur Demokratie.
5/7/202326 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Mayafrauen machen Medien

Rund 50 % der Bevölkerung in Guatemala sind Nachfahren der Maya. In den Medien sind sie allerdings selten präsent. Indigene Lokalreporterinnen machen Zustände in ländlichen Regionen öffentlich, die sonst im Verborgenen bleiben: Umweltzerstörung durch internationale Konzerne, Ausbeutung, Diskriminierung, Übergriffe von Polizei und Militär. Doch ihr Engagement für die Ärmsten der Armen macht die Mayafrauen oft selbst zur Zielscheibe. Andreas Boueke berichtet.
4/30/202326 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Nicht mehr mein Islam - wenn Religion ein Zwang ist

Seit dem Tod einer jungen Kurdin, die ihr Kopftuch falsch getragen haben soll, reißen die Proteste gegen das Mullah-Regime im Iran nicht ab. Auch die Taliban in Afghanistan wollen zu Lasten der Frauen einen fundamentalistischen Islam durchsetzen. Dabei heißt es im Koran: "Es sei kein Zwang im Glauben". Was bedeutet es für die Religion afghanischer und iranischer Exilantinnen, wenn äußere Zwänge wegfallen?
4/23/202326 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Die große Göttin - Das Rätsel der Donau-Zivilisation

Schon lange vor dem antiken Griechenland gab es in Europa bereits eine Hochkultur, eine friedfertige Gesellschaft, die einer „großen Göttin“ huldigte. Von der Existenz dieser „Donauzivilisation“ ist zumindest der Linguist Harald Haarmann überzeugt. Seine Spekulationen sind in der Geschichtswissenschaft zwar heftig umstritten, doch sie könnten auf ein frühes gewaltfreies Kultur- und Religionsmodell verweisen.
4/16/202326 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Kinder des Gebotes - Erwachsenwerden im Judentum

Wenn Mädchen 12 und Jungen 13 Jahre alt werden, gelten sie in der jüdischen Gemeinde als erwachsen. Sie sind dann Bat- oder Bar-Mitzwa – Tochter oder Sohn des Gesetzes. Das bringt Rechte und Pflichten mit sich: In manchen Gemeinden dürfen sie zum ersten Mal das Gebet leiten oder aus der Tora vorlesen. Auf diese wichtige Station in ihrem Leben bereiten sich die Jugendlichen monatelang vor. Dabei lernen sie nicht nur viel über ihre Religion, sondern auch eine Menge über sich selbst. Denn schließlich können sie jetzt selbst entscheiden, wie sie ihr Judentum leben wollen.
4/10/202325 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Dein Reich komme - Der Traum von einer gerechten Welt

"Dein Reich komme …" beten Christen im Vaterunser. Nicht, weil sie den Weltuntergang herbeisehnen, sondern das göttliche Reich, das Jesus angekündigt hat. Auf einen Messias, der die Welt erlösen wird und für Gerechtigkeit sorgt, warten auch die Gläubigen im Judentum und Islam. Doch wie soll dieses "Reich Gottes" aussehen? Und muss man dafür auf einen himmlischen Erlöser warten oder sollte der Mensch sich nicht selbst bemühen, die Welt besser und gerechter zu gestalten?
4/9/202326 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Das Leiden Jesu - Mein Krebs und ich vor dem Isenheimer Altar

Die Bilder des Isenheimer Altars gehören zu den eindrücklichsten Darstellungen von Jesu Tod am Kreuz und seiner Auferstehung. Die Versenkung in die realistische Darstellung sollte den Kranken Hoffnung auf Genesung schenken. Der Wandelaltar von Matthias Grünewald ist in Colmar ausgestellt. Helfen die Altarbilder auch heute Betrachtern wie dem Autor, der seit Jahren mit einer Krebserkrankung lebt?
4/7/202326 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Ein Leben nach der Bergpredigt - Die Hutterer

Als täuferische Bewegung waren die Hutterer immer wieder Verfolgungen ausgesetzt und mussten fliehen. In Kanada fanden die Tiroler, die die Erwachsenentaufe und Gütergemeinschaft praktizieren, eine neue Heimat. Ohne Einschränkungen führen sie dort ein einfaches und gottgefälliges Leben – mit wenigen Zugeständnissen an den technischen Fortschritt.
4/2/202325 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Für ein enkeltaugliches Morgen - der Weltzukunftsrat

Weil staatliche Institutionen kaum "enkeltaugliche" Politik machen, haben sich zivilgesellschaftliche Akteure aus aller Welt zum World Future Council zusammengetan. Von der Klimapolitik bis zur Förderung der Demokratie, diskutiert der Weltzukunftsrat, was es für die Welt von morgen braucht, um sie für alle Menschen lebenswert zu gestalten.
3/26/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Friedliebende Helden oder feige Verräter?

Mit dem Krieg in der Ukraine ist der Deserteur wieder zum Thema geworden. Dabei stellen sich auch moralische Fragen. Für die einen sind Deserteure friedliebende Helden, die lieber die Todesstrafe riskieren, als andere zu töten. Für die anderen sind sie Feiglinge und Verräter, die die Kameraden im Stich lassen. Aber wieviel Opferbereitschaft darf das Vaterland von seinen Söhnen eigentlich erwarten?
3/19/202326 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

Papst Franziskus - Der Jesuit aus Buenos Aires

Der erste lateinamerikanische Papst stammt aus einer Millionenmetropole. Als Erzbischof war Jorge Mario Bergoglio stets zu Fuß in Buenos Aires unterwegs, nahm den Bus oder die U-Bahn. Er erlebte ein Aufeinanderprallen von Arm und Reich, der Kulturen und Glaubensrichtungen. Das alles hat Franziskus geprägt. Gleichzeitig zwang es ihn, sich Konflikten zu stellen, vor allem während der düstersten Epoche in seiner Heimat Argentinien: der Militärdiktatur, die das Land bis heute beschäftigt.
3/12/202326 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Frauen unter der Herrschaft der Taliban

Die Pflicht zur Vollverschleierung, Verbote, Schulen und Universitäten zu besuchen, in Parks und auf Sportplätze zu gehen oder in Behörden und bei Hilfsorganisationen zu arbeiten – die Taliban nehmen den Afghaninnen fast alle Chancen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dennoch gibt es mutige Frauen, die sich nicht mit der Situation abfinden wollen und dagegen ankämpfen. Aber wie lange noch?
3/8/202326 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Das Stigma der unehelichen Geburt

Wenn Frauen in Marokko unverheiratet schwanger werden, haben sie ein großes Problem. Nicht nur weil Sex vor der Ehe ein Tabu ist und Abtreibung gesetzlich verboten. Sie werden gesellschaftlich geächtet und ausgegrenzt, Unterstützung können sie weder vom Kindsvater noch von Vater Staat erwarten. Doch es gibt auch Forderungen, die Diskriminierung lediger Mütter zu beenden.
3/5/202326 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Ukrainer in Berlin ein Jahr nach der russischen Invasion

Seit Russland vor einem Jahr die Ukraine überfallen hat, ist für die Ukrainer nichts mehr, wie es war. Viele sind geflohen, auch nach Berlin und Brandenburg. Hier sind sie in Sicherheit und bekommen Hilfe. Doch viele sind unschlüssig, ob sie sich hier ein neues Leben aufbauen sollten oder darauf hoffen, bald zurückzukehren. Denn die meisten sind überzeugt, dass die Ukraine siegen wird.
2/26/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Lobpreisung im globalen Dorf - die interkulturelle Gemeinde Akebulan

Jesus überwand kulturelle und soziale Barrieren und brachte die Menschen zusammen, davon ist Pastor Peter Arthur überzeugt. Diesem Ziel hat sich auch seine interkulturelle Gemeinde Akebulan verschrieben. Die Pfingstgemeinde im globalen Dorf Berlin ist nicht nur für Migranten aus Afrika zur spirituellen Heimat geworden.
2/19/202326 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Friseurin, Taxifahrer und Barkeeper

Nicht nur in sozialen Berufen sind Menschen für Andere da. Auch Verkäuferinnen, Barkeeper oder Taxifahrer hören sich Lebensgeschichten und persönliche Probleme an, geben Rat und Halt. Sie fungieren als Lebensberaterin, Beichtvater und Ersatzfamilie – und leisten so einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.
2/12/202326 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Polizeiwillkür gegen Jugendbanden

Brutale Jugendbanden wie die Mara Salvatrucha verbreiten in den Armenvierteln Mittelamerikas Angst und Schrecken. In El Salvador schlägt Präsident Nayib Bukele mit harter Hand zurück: Im März 2022 hat er zur Bekämpfung der Bandenkriminalität den Ausnahmezustand ausgerufen. Seither wurden Zehntausende meist junge Männer willkürlich inhaftiert. Während sie in überfüllten Gefängnissen leiden, begrüßt ein Großteil der Bevölkerung diese Politik. x
2/5/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Die Gabe der Tränen - Weinen als spirituelles Geschenk

Ausgerechnet Petrus, der heißblütige Apostel, vergießt bittere Tränen, weil er seinen Freund und Lehrer Jesus verleugnet hat. Eine schmerzhafte Selbsterfahrung: Er wird – in den Worten der modernen Psychologie gesprochen – mit seiner weichen Seite konfrontiert. In der Bibel ist er nicht der einzige Mann, der weint. Während Weinen in unserer Kultur lange als Zeichen von Schwäche galt, hat die christliche Spiritualität immer wieder die befreiende Wirkung der Tränen hervorgehoben. Sie ist ein Charisma, eines der Geschenke des Heiligen Geistes. Nicht weinen zu können, verhärtet zu sein, bedeutet, sich von einem Teil seines Wesens abzuspalten – und sich damit auch zu verschließen vor den Tiefen der eigenen Seele.
1/29/202326 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat versteht sich als muslimische Reform-gemeinschaft. Hierzulande ist sie kaum bekannt – dabei ist die älteste Moschee Deutschlands in Berlin eine Ahmadiyya-Moschee. 2008 eröffneten Ahmadis die Gemeinde eine Moschee in Berlin-Heinersdorf. Die Gläubigen gelten als friedfertig und gebildet - ein Vorbild für andere?
1/22/202325 minutes, 1 second
Episode Artwork

Wenn der Regen ausbleibt

Die katastrophalen Folgen des Klimawandels bekommen nicht nur die Länder im Süden zu spüren: Nach vier trockenen Sommern lässt sich das Problem auch in Deutschland nicht mehr verdrängen: Es regnet zu wenig. Wasser wird weltweit immer kostbarer. In Afrika hat der Wassermangel Hunger und Armut zur Folge. Hier ist auch die Politik gefragt. Lokale Initiativen ringen in Berlin und im globalen Süden um Lösungen für eine gerechte Verteilung des Wassers
1/15/202326 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Ein Berliner mit gutem Karma - Der Buddhist Tenzin Peljor

Als junger Mann verdiente Michael Jäckel viel Geld und schwelgte im Luxus. Doch als sinnerfüllt empfand er sein Leben nicht. Mit Ende 20 wurde er Buddhist. Zunächst geriet er an eine Sekte und brauchte Jahre, um den Absprung zu schaffen. Heute heißt er Tenzin Peljor, gibt Meditationskurse und lehrt Achtsamkeit im Gefängnis. Der Mönch lebt bescheiden und wirkt wunschlos glücklich. – Von Michael Hollenbach
1/8/202326 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Brückenbauer zwischen Tradition und Moderne - Nachruf Benedikt XVI.

Der emeritierte deutsche Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren in seiner Residenz im früheren Kloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten. Benedikt war schon vor fast zehn Jahren aus gesundheitlichen Gründen vom Amt des Papstes zurückgetreten und hatte damit Kirchengeschichte geschrieben. Ein Nachruf von Tilmann Kleinjung.
1/1/202327 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Spielen ist keine Spielerei

Spiele sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Manche davon, wie „Luther“ drehen sich konkret um Religion, andere vermitteln mehr oder weniger unterschwellig Glaubenssätze. Sie reduzieren die Welt auf ein überschaubares Spielfeld mit klaren Regeln. Da kann man als Herrscher schalten und walten oder wird zum Schöpfer: Man lässt Inseln auftauchen, gründet Dörfer, Städte oder gleich ganze Weltreiche.
12/26/202225 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Vom Christenverfolger zum Kirchengründer- Der Apostel Paulus

Ohne Paulus gäbe es wahrscheinlich keine christliche Kirche. Erst durch ihn ist aus der kleinen Gefolgschaft Jesu eine weltverändernde Bewegung geworden. Und doch hat der Apostel keinen guten Ruf. So gilt er als Frauenfeind, der auch nach seiner Bekehrung vom Saulus zum Paulus ein fundamentalistischer Eiferer geblieben sei. Wer war dieser zwiespältige Mensch am Beginn der Kirche?
12/25/202226 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Die zweite Chance - Strafgefangene nach der Haftentlassung

Wer aus der Haft entlassen wird, hat es nicht leicht mit einem Neustart. Nach Jahren im Gefängnis fällt es schwer, das Leben draußen wieder selbständig zu meistern. Das frühere Netzwerk aus Familie und Freunden existiert meistens nicht mehr. Wer hilft Strafgefangenen bei der Rückkehr in die Freiheit? Haben sie überhaupt eine Chance auf eine Wohnung, eine Arbeit oder bleiben sie dauerhaft stigmatisiert?
12/18/202225 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Lebensrettende Sinnsuche - Viktor Frankl und die Logotherapie

Der Wiener Psychiater Viktor Frankl wollte das Leid seiner Patienten lindern, indem er ihnen half, ihren Lebenssinn zu finden. In der Überzeugung, dass selbst das größte Leid einen Sinn haben muss, entwickelte er die psychologische Schule der Logotherapie, die auch auf seinen eigenen Erfahrungen als KZ-Überlebender basiert. Auch heute kann seine Therapiemethode suizidgefährdeten Menschen helfen, ihr Leben wieder als sinn- und wertvoll zu erfahren.
12/11/202226 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Wenn das Band zerschnitten ist

Die Familie gilt vielen Menschen als Hort der Vertrautheit und des Zusammenhalts. Wenn die erwachsenen Kinder plötzlich den Kontakt zu ihren Eltern abbrechen oder nichts mehr mit den Geschwistern zu tun haben wollen, ist das Leid der verlassenen Verwandten groß. Woran liegt es, dass jemand das Band zu Menschen zerschneidet, die ihm doch am nächsten stehen sollten? Und wie kann es gelingen, sich wieder zu versöhnen?
12/4/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Kanadas First Nations

Die indigenen Ureinwohner Kanadas durften ihre Kultur und Sprache lange Zeit nicht pflegen. Ihre Kinder wurden aus den Familien gerissen und in Internate verbracht, wo sie häufig missbraucht und misshandelt wurden. Heute sind Kanadas First Nations stolz auf ihre eigene Identität. Trotz Zwangsassimilation haben sie ihr kulturelles Erbe bewahrt und pflegen es nicht nur als Touristenattraktion.
11/27/202226 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Sag nein zu Dummheit und Gewalt - Wolfgang Borchert

Wolfgang Borchert machte aus seiner kritischen Einstellung zum Nationalsozialismus keinen Hehl. In seinem einzigen Theaterstück „Draußen vor der Tür“ geht es um einen Kriegsheimkehrer, der mit der Ignoranz seiner Umwelt konfrontiert wird. Die Premiere des Stücks hat er nicht mehr erlebt. Der Schriftsteller, der an der Front selbst schwer erkrankte, starb tags zuvor am 20.11.1947 im Alter von nur 26 Jahren.
11/20/202226 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Eine Glocke für Jerusalem

Eine Kolonne von Pferdefuhrwerken, vorneweg ein Wagen mit einer Glocke – auf seinen Touren quer durch Deutschland und die Niederlande übt der Verein "Friedensglocken" für ein ehrgeiziges Ziel. Am 8. Mai 2025 wollen die Aktivisten nach Jerusalem aufbrechen, wo ihre aus Kriegsschott gegossene Glocke für den Frieden läuten soll. Ursprünglich die Idee eines Brandenburger Pfarrers, haben sich bundesweit ganz unterschiedliche Menschen dieser Mission angeschlossen
11/13/202226 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Hilfe für zerissene Familien - Die Flüchtlingspaten Syrien

Jahrelang hat Rana alles versucht, um ihre Mutter aus Syrien zu sich nach Berlin zu holen. Doch ihr Gehalt reicht nicht, um für ihren Unterhalt zu bürgen und ihre Bekannten scheuten das Risiko. Hilfe bekam Rana von den "Flüchtlingspaten Syrien". Hier sorgt ein Netzwerk von Verpflichtungsgebern und Spendern dafür, dass vom Krieg zerrissene Familien wieder zusammenkommen können.
11/6/202226 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Kampf um die Latino-Wählerstimmen in den USA

Spanischsprachige Einwanderer sind in den USA schon lange keine Randgruppe mehr. In Bundestaaten wie New Mexico oder Florida machen Hispanics und Latinos schon jetzt fast die Hälfte der Bevölkerung aus. Kein Wunder, dass sowohl Republikaner als auch Demokraten um ihre Wählerstimmen buhlen. In manchen Staaten könnten sie das Zünglein an der Waage sein.
10/30/202226 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Wo der Pfarrer zwischen 6 Gemeinden pendelt

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz verzeichnet jedes Jahr weniger Mitglieder. Die Gemeinden sind überaltert, viele müssen fusionieren. Auf dem Land ist dieser Wandel besonders deutlich: Pfarrstellen werden gestrichen, es gibt weniger Gottesdienste, die Wege zur Kirche werden länger für die Gläubigen. Im Lausitzer Brauunkohlerevier ist Pfarrer Benjamin Liedtke für sechs Gemeinden zuständig – bald werden es noch mehr sein.
9/18/202226 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Skandal ums Rabbinerseminar - Wie beschädigt ist das liberale Judentum?

Das Abraham Geiger Kolleg in Potsdam wurde von der Politik gern hofiert – als Symbol der Wiedergeburt jüdischen Lebens in Deutschland. Doch im Frühjahr wurden schwere Vorwürfe gegen die liberale theologische Ausbildungsstätte laut. Welche Konsequenzen ziehen das Rabbinerseminar und die Politik aus dem Eklat? Braucht das reform-orientierte Judentum womöglich selbst eine Reform? Von Jens Rosbach
9/11/202227 minutes
Episode Artwork

Pflegefall Kind - Wenn Eltern niemals Pause haben

Der Alltag mit einem pflegebedürftigen Kind bedeutet pausenlosen Einsatz. Das bringt die Eltern oft an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Doch in Berlin gibt es keinen Ort, wo sie die Kinder für ein paar Tage abgeben können, um selbst eine Auszeit zu nehmen. Betroffene Mütter wollen das jetzt ändern.
9/4/202226 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

500 Jahre spirituelle Wellness - Die Exerzitien des Ignatius von Loyola

Eine Auszeit im Kloster, mit Meditation und innerer Einkehr: So ein Retreat greift oft auf ein 500 Jahre altes Vorbild zurück. Im Herbst 1522 begann der Baske Ignatius von Loyola seine Exerzitien zu formulieren. Damit war der Ordensgründer der Jesuiten nicht der Erste, aber sicher der erfolgreichste Meister der spirituellen Wellness. Heute werden die geistlichen Übungen auch online praktiziert oder auf der Straße.
8/28/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Der alte Vater der großen Mutter - James Lovelock

Der Biophysiker James Lovelock beschrieb in den 80er Jahren als erster Wissenschaftler den Planet Erde als lebenden Organismus. Seine Theorie nannte er nach der Urmutter im griechischen Götterpantheon: Gaia. Für diese Vermischung wissenschaftlicher Einsicht und mythologischer Vision wurde der Brite von Wissenschaftskollegen angefeindet. Bei der Ökologie-Bewegung, die seiner Theorie entscheidende Impulse verdankt, eckte der Brite wiederum an, weil er angesichts der Gefahren des Klimawandels die Atomkraft als kleineres Übel sah. Am 26. Juli, seinem 103. Geburtstag, ist James Lovelock gestorben.
8/21/202225 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Im Kampf gegen den langsamen Untergang - Kirchen in Tschechien

Nirgendwo in Europa bekennen sich so wenige Menschen zu einer Religionsgemeinschaft wie in Tschechien. Zu den Problemen mit der sinkenden Mitgliederzahl kommt für die Kirchen auch ein finanzieller Engpass dazu: Viele Protestanten müssen ihren Pfarrer selbst bezahlen – für die schrumpfenden Gemeinden eine oft unlösbare Aufgabe. Daher experimentieren die Kirchen mit originellen Ideen, um das Beste aus ihrer Situation als Minderheit zu machen.
8/14/202225 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Wo Allah zwei Propheten hat - Die Aleviten

In der Türkei ausgegrenzt und oft verfolgt, sind viele Aleviten in den vergangenen Jahrzehnten nach Deutschland geflohen. Hier gelten sie als liberale Muslime. Doch bis auf den Glauben an Allah teilen sie wesentliche Säulen des sunnitischen Islam wie feste Gebetszeiten oder das Fasten im Ramadan nicht. Als Anhänger einer mystischen Strömung streben die Aleviten vielmehr nach Selbsterkenntnis, Nächstenliebe und Bescheidenheit auf dem Weg zur Vollkommenheit.
8/7/202226 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Das Echo des Ukraine-Krieges - Hunger, Unruhen oder Chance

Der Ukraine-Krieg hat direkte Folgen für Afrika. Viele Staaten sind massiv abhängig von Weizenimporten aus der Ukraine und Russland. Hilfsorganisationen warnen vor der schlimmsten Ernährungskrise seit zehn Jahren. Manche befürchten soziale Unruhen. Aber der Krieg in Europa könnte für einige afrikanische Länder auch eine Chance sein. Immerhin reisten erst jüngst europäische Politiker durch den Kontinent - auf der Suche nach einer Alternative zum russischen Gas.
7/31/202226 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Die vergessenen Toten von Treblinka

Am 23. Juli 1942 kam der erste Transportzug in Treblinka an. Innerhalb weniger Monate wurden hier und in den beiden Vernichtungsstätten Bełżec und Sobibór mehr Menschen ermordet als in Auschwitz. Doch weil es kaum Überlebende gab und die Nationalsozialisten die Tötungslager der „Aktion Reinhardt“ dem Erdboden gleich machten, sind sie heute weitgehend unbekannt. Kaum jemand besucht die Gedenkorte und auch die Bundesregierung tut sich schwer, sie finanziell zu unterstützen.
7/24/202226 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Wenn das Ego auf Rache sinnt

Ob im Privatleben oder in der Politik: Ist das Ego gekränkt, kommen Rachegelüste auf. Aus Rache geschehen seit Menschengedenken die brutalsten Verbrechen. Davon ist schon in der Bibel die Rede. Wie setzen sich die Religionen mit dem archaischen Gefühl auseinander? Und wie lässt sich dessen verheerende Wirkung eindämmen und vielleicht sogar konstruktiv nutzen?
7/17/202226 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Ausgegrenzt und angefeindet - Antimuslimischer Rassismus

Beleidigungen auf der Straße, Diskriminierung bei der Arbeits- und Wohnungssuche - das haben viele Muslime im Alltag schon erlebt. Antimuslimischer Rassismus ist in Deutschland weit verbreitet, das bekommen vor allem Frauen mit Kopftuch zu spüren. Doch immer mehr Betroffene wollen sich nicht in eine Opferrolle drängen lassen, sie suchen sich Unterstützung und gehen offensiv mit dem Problem um.
7/10/202226 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Die Wildnis als Weltnaturerbe - 150 Jahre Yellowstone Nationalpark

Europa hatte Kathedralen und Schlösser, Nordamerika erhob im 19. Jahrhundert die Wildnis zum schützenswerten nationalen Erbe. Im Nordwesten der USA wurde 1872 Yellowstone zum weltweit ersten Nationalpark erklärt. Inzwischen ist das 9.000 Quadratkilometer große Gebiet von der UNESCO zum Weltnaturerbe erhoben und Rückzugsgebiet für selten gewordene Tierarten. Mit seiner Tier- und Pflanzenvielfalt lockt der Yellowstone Nationalpark unzählige Touristen an.
7/3/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Entwicklungsbremse Pandemie - Wie Corona indigenen Kindern die Zukunft raubt

Seit Ausbruch der Coronapandemie sind die Kinder der Maya in den Dörfern Guatemalas nicht mehr zur Schule gegangen. Der Lockdown hat die Armut und Benachteiligung der indigenen Bevölkerung noch einmal verschärft. Mancherorts sind Kinder vom Hungertod bedroht. Ohne ausreichende Ernährung und ohne Bildung bleiben sie in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung zurück und haben keine Chance auf eine bessere Zukunft.
6/26/202226 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Auf dem Meer, die sieht man nicht

Die Flucht über das Mittelmeer gilt als die tödlichste Seeroute der Welt. Mehr als 600 Menschen sind in diesem Jahr schon ertrunken, die vor Hunger, Verfolgung und Gewalt in ihrer Heimat geflohen sind. Eine staatliche Seenotrettung gibt es für sie nicht, Rettungsschiffe privater Hilfsorganisationen werden behindert und die Helfer kriminalisiert. Und während die ukrainischen Geflüchteten mit offenen Armen empfangen werden, ist die Verteilung der Mittelmeer-Flüchtlinge innerhalb der EU ein dauernder Streitpunkt.
6/19/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Der Planet als Notfallpatient - 50 Jahre UNEP

Am 12. Juni 1972 eröffnete Indira Gandhi die erste Umweltkonferenz der Vereinten Nationen. Damals sagte sie: "Die Umweltkrise, vor der die Welt steht, wird die Zukunft unseres Planeten verändern". 50 Jahre nach der Gründung ist der Klimawandel das Hauptthema des UN-Umweltprogramms mit Sitz in Nairobi. Für die Exekutivdirektorin Inger Andersen ist der Planet zum Notfallpatienten geworden.
6/12/202226 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Ein ultra-unorthodoxer Rabbi

Akiva Weingarten wuchs in einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinschaft in New York auf. Abgeschottet vom Rest der Welt wurde in der Familie nur jiddisch gesprochen – es gab kein Fernsehen, kein Radio, kein Internet. Heute bezeichnet sich der 37-Jährige als liberal-chassidischer Rabbiner und hat eine eigene Gemeinde gegründet, in der jüdische Aussteiger eine neue religiöse Heimat finden.
6/6/202226 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Der Heilige Geist - Die unbekannte Seite Gottes

Hunderte Male wird der „Heilige Geist“ in der Bibel erwähnt. Doch nicht nur für Juden und Muslime ist es schwer zu verstehen, wie die Dreifaltigkeit zu dem Glauben an einen Gott passt. Auch vielen überzeugten Christen ist diese göttliche Seite eine eher Unbekannte. Wie manifestiert sich diese mysteriöse Geisteskraft, die zu Pfingsten wie ein Sturm über die Menschen kam und sie in fremden Sprachen reden ließ?
6/5/202225 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Kämpfen oder Austreten? Das Dilemma der katholischen Gläubigen

Kann katholische Kirche auch anders gehen? Diese Frage stellen sich viele Gläubige, die sich aktiv in ihre Gemeinde einbringen. Denn noch immer verweigert sich die katholische Amtskirche grundlegenden Reformen und die Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt geht nur schleppend voran. Die Zahl der Kirchenaustritte ist in diesem Jahr deutlich gestiegen. Was hält diejenigen, die bleiben?
5/29/202225 minutes, 1 second
Episode Artwork

Worte, Schweigen, Mitgefühl - Von der Kunst, Trost zu spenden

Wenn jemand etwas Schlimmes zugestoßen ist, helfen spontane Gesten und geduldiges Zuhören manchmal mehr als gute Ratschläge. Einen Menschen zu trösten, ist eine Kunst für sich. Denn nur wer anerkennt, dass sein Leid gerade schwer zu ertragen ist, nimmt den anderen ernst und kann in dieser mitfühlenden Haltung womöglich den meisten Trost spenden.
5/26/202226 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Die kleinen Schwestern Jesu

Überall auf der Welt lassen sich die Kleinen Schwestern Jesu dort nieder, wo Menschen in Not sind. Die Ordensfrauen arbeiten in Pflegeheimen und Krankenhäusern, begleiten Nomaden in der Wüste oder empfangen Flüchtlinge auf Lampedusa. Begründet wurde der Orden der Kleinen Schwestern Anfang des 20. Jahrhunderts unter dem Einfluss von Charles de Foucauld. Der Begründer der Kleinen Brüder wurde am 15. Mai heiliggesprochen.
5/22/202225 minutes, 1 second
Episode Artwork

In der Gegenwart Buddhas - Exiltibeter und der Dalai Lama

Rund 600 Tibeter leben in Deutschland. Als Migranten sind sie höchst willkommen, denn sie gelten als friedfertig und mitfühlend; Eigenschaften, die zuallererst ihrem religiösen Oberhaupt zugesprochen werden. Der 14. Dalai Lama ist inzwischen 86 Jahre alt. Ein Nachfolger dürfte es schwer haben, in seine Fußstapfen zu treten, denn noch nie zuvor genoss ein Dalai Lama so hohe Anerkennung wie dieser.
5/15/202225 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Vertrieben, vernichtet, verschwiegen

Mit dem Überfall auf die Sowjetunion im Juni 1941 begann Deutschland einen sorgfältig geplanten Vernichtungskrieg gegen die Bevölkerung der Sowjetunion. Doch bis heute tut sich der deutsche Staat schwer mit einer Gedenkkultur, die allen zivilen Opfergruppen gerecht wird, die von der NS-Besatzungsmacht ausgebeutet und ermordet wurden.
5/8/202226 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Novalis - Dichter einer spirituell-poetischen Utopie

Kaum jemand verkörpert die spirituelle Dimension der Romantik so wie der Dichter Friedrich von Hardenberg, der am 2.5.1772 geboren wurde. Er nannte sich Novalis, lateinisch für Neuland und etikettierte damit bereits ein Programm der spirituellen Erneuerung Europas: Eine "Romantisierung der Welt", in der sich die Poesie mit der Religion verbindet.
5/1/202226 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Orthodox, katholisch, patriotisch – ukrainische Christen

Die einen unterstehen dem Patriarchen in Kiew, die anderen dem Papst in Rom – was die ukrainischen Christen in Berlin eint, ist ihre nationale Identität, ihre Sprache und ihre Distanz zu Russland. Seitdem in der Ukraine Krieg herrscht, ist es für viele wichtig, nicht nur für Frieden zu beten, sondern konkrete Hilfe zu leisten.
4/24/202226 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Im Takt der Füße

Eine Wanderung ist wie eine Auszeit vom Alltag. Wer zu Fuß unterwegs ist, nimmt die Umwelt bewusst wahr und kann auch sich selbst neu erfahren. Das gemeinsame Gehen kann aber auch eine Form des friedlichen Protests sein – wie bei den Ostermärschen, die auch in diesem Jahr fordern, den Krieg zu stoppen und die Waffen niederzulegen.
4/18/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Undogmatischer als der Papst erlaubt - Die Alt-Katholische Kirche

Frauen im Priesteramt und die Segnung von homosexuellen Paaren – was der Vatikan verbietet, in der Alt-Katholischen Kirche ist das normal. Auch ein Pflichtzölibat gibt es hier nicht. Ihrem Namen zum Trotz ist diese Kirche in vielem deutlich demokratischer, liberaler und zeitgemäßer als die römisch-katholische Kirche.
4/17/202225 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Sterbende nicht allein lassen

Das Bundesverfassungsgericht hat das Gesetz zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe im Februar 2020 gekippt, ein neues Gesetz gibt es noch nicht. Doch wie soll die Sterbehilfe in Zukunft geregelt werden? In den Kirchen wird darüber kontrovers diskutiert. Eines ist klar: Menschen, die ihr Leben selbstbestimmt beenden wollen, werden Mittel und Wege finden. Sie sollten nicht allein gelassen werden.
4/15/202227 minutes
Episode Artwork

Christen unterm grünen Halbmond

Mit zunehmender Migration aus Schwarzafrika füllen sich in Marokko die Kirchen. Selbst in mancher Garage wird Gottesdienst gefeiert. Das gefällt nicht allen muslimischen Einwohnern des Landes, in dem der Islam Staatsreligion ist. Auch wenn sich das Königreich als tolerant und weltoffen versteht und jedem freie Religionsausübung garantiert, brauchen Konvertiten Mut, um sich zu outen.
4/10/202226 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Alle Welt satt? Hungerbekämpfung durch Nachhaltigkeit

Weltweit werden genug Nahrungsmittel produziert, trotzdem leiden immer mehr Menschen an Hunger. Corona und Klimawandel haben diesen Trend noch verstärkt. Beim Ernährungssystem-Gipfel der Vereinten Nationen am 23. September 2021 soll es darum gehen, wie der Hunger bekämpft und gleichzeitig die Nachhaltigkeitsziele erreicht wer-den können. Mehr Agrarökologie auf dem Acker - weniger Fleischkonsum und Verschwendung. Aber ist es realistisch, durch Bio-Anbau alle Menschen satt zu machen?
9/19/202126 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Elend nackt und bloss - Jesus am Kreuz

Das Kruzifix, ob in Schlafzimmern oder Amtsstuben, ist in Europa kaum noch beachtete Alltagskultur. Es sind die Künstler, die uns einladen, den „Skandal des Kreuzes“ wieder wahrzunehmen, denn Jesus von Nazareth, seinen Qualen erlegen, hängt fast nackt am Kreuz. Dieser Anblick spendet nicht nur Christen Trost: Der nackte, geschundende Jesus wird zum Symbol einer modernen Spiritualität. Sie findet Inspirationen bei Künstlern wie Michelangelo und Matthias Grünewald, Max Beckmann und Alfred Hrdlicka.
4/2/202125 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Wo die Synagoge zwischen Dom und Schloss steht

In Schwerin leben seit rund 450 Jahren Juden. Doch erst mit dem Zuzug jüdischer Emigranten aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion wuchs die Jüdische Gemeinde so stark wie nie zuvor in der Geschichte der Stadt. Die neue Synagoge steht mitten im Zentrum. Ein Gemeindeporträt anlässlich 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.
3/14/202125 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Verstoßen, vergewaltigt, verdammt – Leben als Unberührbare in Indien

Im Herbst 2020 sollen Männer aus einer höheren Kaste eine junge Inderin vergewaltigt und gefoltert haben, sie erlag ihren Verletzungen. Das Verbrechen ist kein Einzelfall. Die Frau war eine Dalit. Die Unberührbaren stehen an unterster Stelle in der sozialen Ordnung des Kastensystems. Einer Hierarchie, der gerade im ländlichen Raum keiner entkommen kann.
3/7/202125 minutes, 51 seconds