Winamp Logo
Ich sehe was, was du nicht siehst Cover
Ich sehe was, was du nicht siehst Profile

Ich sehe was, was du nicht siehst

German, Arts, 1 season, 216 episodes, 3 days, 18 hours, 57 minutes
About
Der Podcast über berühmte Bilder mit Kunsthallen Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider. Jeden Sonntag neu.
Episode Artwork

Der Himmel, dieser Himmel!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Das Tal der Durance“ von Paul Guigou von 1869, das vielleicht einen der schönsten Himmel hat, den es in der Kunsthalle gibt.
6/16/202425 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Die Schönheit der Kürbisse

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Römischer Balkon“ von Friedrich Christian Nerly (Nehrlich) aus dem Jahr 1834 und die Frage, warum Maler Kürbisse manchmal lieber malen als Menschen.
6/9/202425 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Der Papst und die große Kunst

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Scala Regia im Vatikan“ von Wilhelm Schubert von Ehrenberg aus dem Jahr 1667.
6/2/202425 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Die Kunst vergammelter Früchte

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Bad Peach (Bite)“ aus dem Jahr von Kathleen Ryan.
5/26/202425 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Warum alle Kühe malen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die weiße Kuh“ von Ernst Ludwig Kirchner aus dem Jahr 1920 und die Frage, welche Rolle Drogen in der Welt der Kunst spielen.
5/19/202425 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Kunst, die sofort wieder verschwindet

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „The Ephemeral Lake“ von Jakob Kudsk Steensen, eine gigantische Live-Simulation aus diesem Jahr, die sich jeder ansehen kann – und trotzdem wird niemand je dasselbe sehen.
5/12/202425 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Macht macht einsam

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Goldfisch“ von Paul Klee aus dem Jahr 1925 und die Frage, wie einsam Macht macht. Weitere Folgen unter https://www.abendblatt.de/podcast
5/5/202425 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Der Köder muss dem Fisch schmecken

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Beim Fischen“ von Lawrence Alma-Tadema aus dem Jahr 1873 und die Tatsache, dass der Köder dem Fisch schmecken muss. Weitere Folgen unter https://www.abendblatt.de/podcast
4/28/202425 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Das Rätsel um Adam und Eva

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Sündenfall von Adam und Eva“ von Cornelis Cornelisz. van Haarlem aus dem Jahr 1622 und eine offene Schuldfrage.
4/21/202426 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Wenn Männer Rot sehen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Installation „Marching Man“ von Bruce Nauman aus dem Jahr 1985 und die Frage, wo die Grenze zwischen Kunst und Pornographie ist.
4/14/202426 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Ist das nicht ein Einkaufsnetz?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Carrie“ von Anna Grath aus dem Jahr 2018 und damit um ein Einkaufsnetz.
4/7/202425 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Die Kunst der Altherrenwitze

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Mädchen mit Stier“ von Lovis Corinth aus dem Jahr 1902 und Altherrenwitze.
3/31/202425 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Der ewige Goethe

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Goethe-Denkmal“ von Carl Gustav Carus aus dem Jahr 1832 und die Unsterblichkeit des großen Dichters.
3/24/202426 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Der Letzte macht das Licht aus

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Letzte Lampe“ von Simon Modersohn aus dem Jahr 2020, dass uns Rätsel aufgibt.
3/17/202425 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Sonnenuntergang? Mondaufgang!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Mondaufgang am Meer“ von Caspar David Friedrich aus dem Jahr 1822.
3/10/202424 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Sind Gedanken doch Tatsachen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Ossian am Ufer der Lora beschwört die Geister beim Klang der Harfe“ von François Gérard aus dem Jahr 1811 und auch um die Frage, wie aus Kunst Wirklichkeit wird.
3/3/202425 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Germania – die Säulen Deutschlands

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Germania und die Trauerfichten“ von Ann Böttcher aus dem Jahr 2006.
2/25/202425 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Worum geht es in der Demokratie?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Eine Straßenszene“ von Jacobus Vrel aus dem 17. Jahrhundert und was uns über Demokratie verrät.
2/18/202425 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Wenn Feinde Freunde werden

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Chasseur im Walde“ von Caspar David Friedrich, um 1813, und die Frage, wie schnell aus Feinden Freunde werden können – und umgekehrt.
2/11/202425 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Wie deutsch ist der Wald?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Waldinneres bei Mondschein“, das Caspar David Friedrich um 1823/30 gemalt haben soll.
2/4/202425 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Als hätte Caspar David Friedrich fotografiert

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Gespensterwald“ von Andreas Mühe aus dem Jahr 2014, das einem Caspar David Friedrich täuschend ähnlich sieht – dabei ist es ein Foto.
1/28/202425 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Wie Google Earth zu Kunst wird

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Terra 1“ von Alex Grein aus dem Jahr 2010, das eine Fotografie ist, auch, wenn man das nicht sofort erkennt.
1/21/202425 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Bricht Caspar David Friedrich alle Rekorde?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Watzmann“ von Caspar David Friedrich, 1824/25 und die Frage, wie viele Menschen ihn sehen wollen.
1/14/202425 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Die Antwort auf Caspar David Friedrich

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „The Prelude (Ibrahima Ndiaye and El Hadji Malick Gueye)“, 2021 von Kehinde Wiley, das eine Antwort auf Caspar David Friedrichs „Kreidefelsen auf Rügen ist.
1/7/202425 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Die drei Fragezeichen auf Rügen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Kreidefelsen auf Rügen“ von Caspar David Friedrich, um 1818 bis 1822 gemalt, und eine verrückte Geschichte zwischen drei Menschen, die man vielleicht nie wird aufklären können.
12/31/202325 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Große Kunst im Aquarium

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Installation „Gravity Prevents the Atmosphere from Drifting into Outer Space” von Mariele Neudecker aus dem Jahr 2001, die aussieht wie ein Bild im Aquarium.
12/17/202325 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Caspar David Friedrich wird 250

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Mönch am Meer“ von Caspar David Friedrich, 1808 bis 1810, und damit um einen Vorgeschmack auf das große CDF-Jahr 2024.
12/17/202325 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Rom oder Neapel? Hauptsache Italien!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Blick von der Villa Mattei auf die Caracalla-Thermen und die Albaner Berge“, 1869 von Salomon Corrodi und die große Sehnsucht nach dem (alten) Rom.
12/10/202325 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Wenn Großmächte untergehen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „In Gedanken versunkener Mönch in den Ruinen der Caracalla-Thermen in Rom mit Blick auf die Albaner Berge“ um 1835/40 von Franz Ludwig Catel, das zeigt, was von großen Mächten einmal übrig bleibt…
12/3/202325 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Wie ein Schnappschuss auf Instagram

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk.
11/26/202325 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Die Schönheit der Symmetrie

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk.
11/19/202325 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Als die Bilder noch rund waren

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk.
11/12/202325 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Sind Künstler neidisch?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk.
11/5/202325 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Design aus dem Jahr 1938

Heute geht es um „Coquilles et fleurs (Muscheln und Blumen)“ von Sophie Tauber-Arp aus dem Jahr 1938
10/29/202325 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Her mit den Chipstüten!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Skulptur „Chipstüten“ von Axel Loytved aus dem Jahr 2019, und ja: es sind Chipstüten!
10/22/202326 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Die große Party beginnt…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Eine Weihung an Bacchus“ von Lawrence Alma-Tadema aus dem Jahr 1889 und die Frage, wie viel Wein in alte Schläuche passt.
10/15/202325 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Mein Freund und Kupferstecher

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Zweikampf der Faustkämpfer Entellus und Dares“ von Marco Dente, da Ravenna, Stecher Raffael, eigentlich Raffaello Santi oder Sanzio, um 1520 – 23 und die Frage, warum sich die Kunst mit Sport so schwer tut.
10/8/202325 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Wein, wir brauchen Wein!

Einmal in der Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Hochzeit zu Kana“ von Julius Schnorr von Carolsfeld aus dem Jahr 1819, bei dessen Betrachtung man irgendwie an Jan Böhmermann denken muss…
10/1/202325 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Rom oder Athen? Hauptsache Licht!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Blick auf das Forum Romanum von Südosten“ von Johann Heinrich Schilbach aus dem Jahr 1827 und ein Museum, in dem man leben kann.
9/24/202324 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Ein Bild, das wie seine Farben heißt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Neapelgelb extra, Scheveningen 313 Karminlack extra, Scheveningen 160 Pariserblau, Mussini 489“ von Ingo Meller aus dem Jahr 1996, und damit um ein Kunstwerk, das so heißt wie die Farben, mit denen es gemalt worden ist.
9/17/202325 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Wir treffen uns in der Kirche!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „De Oude Kerk“ von Emanuel de Witte aus dem Jahr 1659 und die Frage, warum Kirchen heute nicht mehr Orte sind, an denen man sich ganz normal mit anderen Leuten trifft.
9/10/202326 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Man hört den Wind…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Bild, „Schilf im Starnberger See“, von Christian Morgenstern aus dem Jahr 1866, das man zu hören glaubt.
9/3/202324 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Malen Sie das das bitte so!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Kunstwerk „Fla“ von Cornelia Baltes aus diesem Jahr und um einen ganz normalen Maler, der jetzt auch ein Künstler ist.
8/27/202325 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Die Ruhe vor den Bergen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Thunersee mit Stockhornkette“, das Ferdinand Hodler um 1910 gemalt hat und die Frage, wie beruhigend Bilder wirken können.
8/20/202325 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Wenn Kunst wie Yoga wirkt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Ansicht des Tibers an der Quelle von Acqua Acetosa mit Blick auf Fidenae“ von Johann Christian Reinhart, 1808, und den Übergang von der Klassik in die Romantik.
8/13/202325 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Große Kunst bei Hagenbeck

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die herrliche Video-Installation „Infra Voice“ von Annika Kahrs aus dem Jahr 2018, die uns mitten in das Giraffengehege des Tierparks Hagenbeck führt.
8/6/202325 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Du falsche Schlange!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Tiger und Schlange“, das Eugene Delacroix um 1854 gemalt und um die Frage, wie sich tierische Begriffe über die Zeit verändert haben.
7/30/202326 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Warum malt man Blumen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Blumenstrauß“ von Rachel Ryusch, das irgendwann zwischen 1690 und 1695 entstanden ist, und über das man sich anscheinend aufregen kann…
7/23/202324 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Ein Bild wie ein Tag Urlaub

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Terrasse in Klobenstein“ von Lovis Corinth aus dem Jahr 1910, das einen Urlaubstag ersetzen kann.
7/16/202324 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Große Freiheit? Große Kunst!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Periskopisch“ von Werner Nöfer aus dem Jahr 1967, das nicht in der Kunsthalle, sondern in der Großen Freiheit zu sehen ist.
7/9/202323 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Was hast du gemacht, Papa?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Vaterfreuden“ von Jan Havicksz. Stehen aus dem Jahr 1668 und einen Mann, der ihm angesichts der vielen Frauen, die etwas von ihm wollen, fast leidtun kann.
7/2/202324 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Sprechen wir genug miteinander?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Kommission des Hamburger Künstlerfestes“ von Otto Tetjus Tügel, um 1922, und die Frage, ob sich kluge Menschen heutzutage noch oft genug ihre Gedanken austauschen.
6/25/202326 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Die Bürokratie des Massenmords

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute ist dieses Kunstwerk begehbar, stammt von Christian Boltanski aus dem Jahr 1990, heißt „Réserve: Les Suisses Morts“ und verdeutlicht auf erschreckende Weise die Unbarmherzigkeit der Bürokratie.
6/18/202326 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

„Skulptur 23“ von Rudolf Belling

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die „Skulptur 23“ von Rudolf Belling aus einem besonders schicksalhaften Jahr – nämlich 1923.
6/11/202324 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Der Hund und die Eitelkeit

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Das Porträt des Sergeanten“ von Ernest Meissonier aus dem Jahr 1874, das sich ein Hörer gewünscht hat und das sich herrlich über Eitelkeiten lustig macht.
6/4/202324 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Seestück? Sehstück!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Seestück“ von Gerhard Richter, dass das Meer auf seinen Kern reduziert und dabei ohne Farben auskommt.
5/28/202325 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Es wird heiß…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Hot Plate“ von Vija Celmins aus dem Jahr 1964 und die Frage, warum man eine glühende Herdplatte malt.
5/21/202326 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Die schönste Stadt der Welt?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Blick auf die Binnenalster“ von Édouard Vuillard aus dem Jahr 1913 und die Schönheit Hamburgs, die streng beschützt wird.
5/14/202324 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Das Liebespaar, das keiner sieht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Omval“ von Rembrandt Harmensz. van Rijn aus dem Jahr von 1645 und eine Entdeckung, die vor Klar und Haider vielleicht noch niemand gemacht hat…
5/7/202324 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Ist der Platz noch frei?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Bar in Cassis“ von George Grosz aus den Jahren 1923/24, auf dem Hände und Tischbeine und vieles mehr fehlen, was aber überhaupt nicht stört – im Gegenteil.
4/30/202326 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Der Blick der Mutter auf ihren Sohn

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das „Bildnis der Eltern des Künstlers“ von Philipp Otto Runge aus dem Jahr 1806, das so viel über das Verhältnis einer Mutter zu ihrem Sohn erzählt, obwohl letzterer gar nicht drauf ist.
4/23/202325 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Endlich ein Sonnenuntergang!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Sunset-Target“ aus dem Jahr 2015 von Shila Khatami und die Frage, wie sich Kunst in der Zeiten der Instagramisierung behaupten kann.
4/16/202325 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Das Corona-Kunstwerk

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Gabriel, 2020 & Mary, 2020“ von Dominik Halmer – und zum ersten Mal um das Corona-Virus.
4/9/202324 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

„Ich muss dieses Bild haben“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Ohne Titel (querelle)“ von Dana Greiner aus dem Jahr 2019, und Klar erzählt, wie er es unter den Werken von 200 jungen Künstlerinnen und Künstlern gefunden hat und dann unbedingt kaufen wollte.
4/2/202325 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Was macht der Hund in der Kathedrale?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Chor der Nieuwe Kerk in Delft mit dem Grabmal Willems I. von Oranien“ von Gerard Houckgeest aus dem Jahr 1650, in dem sich zeigt, wie jeder Künstler versucht, einerseits auf den Erfahrungen der Vorgängergenerationen aufzubauen und andererseits etwas Neues zu schaffen. Inklusive Hund.
3/26/202325 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Die Augen des Bösen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Das Haupt der Medusa“ von Franz von Stuck, um 1892, und die Frage, wie das Böse in den Menschen kommt.
3/19/202323 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Die deutsche Sehnsucht nach Italien

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Eine Römerin“ von Erwin Speckter aus dem Jahr 1832, auf dem die porträtierte Frau für ein Lebensgefühl und die deutsche Sehnsucht nach Italien steht.
3/12/202326 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Hinter den Kulissen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Auf der Galerie im Hamburger Stadttheater“ von Hans Speckter, gemalt um 1880, auf dem man von der Bühne nichts sieht, und dass trotzdem großes Theater ist.
3/5/202324 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Freie und Regenstadt Hamburg

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Straßenszene. Regenwetter“ von Julius von Ehren, um 1907, das selbst heftigste Schauer die Hamburger nicht beeindrucken können.
2/26/202325 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Ihr glaubt nicht, was ich gehört habe…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Le scandale“ von Félicien Rops aus dem Jahr 1895 und damit vor allem um Klatsch und Tratsch mit Meeresblick.
2/19/202325 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Was, du kennst die Herbertstraße nicht?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Bar Les Folies Bergère“ von Félicien Rops aus dem Jahr 1880 und die Frage, warum Klar die Herbertstraße nicht kennt.
2/12/202324 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Edvard Munch und der düstere Wald

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Winterwald“ von Edvard Munch aus dem Jahr 1900/1 und die Frage, warum eigentlich alles bei dem berühmten Maler so düster ist.
2/5/202326 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Der Winter an der Küste

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Winterlandschaft“ von Franz Radziwill aus dem Jahr 1924, und Leinwände, die gar nicht weiß sind.
1/29/202323 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Das soll ein Renoir sein?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Morgendlicher Ausritt im Bois de Boulogne“ von Pierre-Auguste Renoir aus dem Jahr 1873, das unglaublich groß ist und irgendwie untypisch für den großen Maler.
1/22/202326 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Der nächste Platz in der Warteschlange

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das runde (!) Bild Winterlandschaft von Hendrick Barentsz. Avercamp aus den Jahren 1608/9, das Haider an das Hamburger Alstervergnügen erinnert und bei dem sich der Maler eines Tricks bedient, mit dem jeder Betrachter sofort in das Gemälde hineingezogen wird.
1/15/202323 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Die Riesin, vor der man keine Angst haben muss

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Women Power“ von Maria Lassnig aus dem Jahr 1979 und die erste Riesin, Klar und Haider im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg läuft.
1/8/202326 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Gefährliche Frauen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Erscheinung“ von Gustave Moreau aus dem Jahr 1876, mit der Klar, wenn man so will, das Jahr der starken, mächtigen und gefährlichen Frauen einläutet.
1/1/202325 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Lokstedt, wie hast du dich verändert…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Porträt von Engel Christine Westphalen, das Jean-Laurent Mosnier 1800 gemalt hat. Die Porträtierte war eine Schriftstellerin aus Hamburg, und wer ihr Bild sieht, kann nicht glauben, dass es in Lokstedt entstanden sein soll…
12/25/202228 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Der Porträtmaler und die schönen Frauen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild Therese Alexandra Freifrau von Tettenborn von Joseph Karl Stieler aus dem Jahr 1815 und eine Geschichte, die Alexander Klar irgendwie unangenehm ist.
12/18/202224 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Wie Caspar David Friedrich sich selbst sah

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das „Selbstbildnis mit aufgestütztem Arm“ von Caspar David Friedrich, um 1802, in dem Haider und Klar sich selbst erkennen…
12/11/202225 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Die geheimnisvolle Wand

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Atelierwand“ von Adolph Menzel aus dem Jahr 1872, das viele Rätsel auflöst, die Alexander Klar aufklären will…
12/4/202226 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Das unglaubliche Porträt, das kaum jemand kennt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild Lina Gröger, die Pflegetochter des Künstlers, 1815 von Friedrich Carl Gröger, das die Geschichte weitererzählt, über die Haider und Klar vor einer Woche gesprochen haben.
11/27/202224 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Was für eine sympathische Familie!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Selbstbildnis mit der Pflegetochter Lina Gröger und dem Maler Heinrich Jakob Aldenrath von Friedrich Carl Gröger, um 1804, das Haider und Klar begeistert – auch, weil die Familie so ungewöhnlich wie sympathisch ist.
11/20/202224 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Wer bin ich?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Selbstbildnis vor der Staffelei“ von Victor Emil Janssen aus dem Jahr 1828, das Klar und Haider gleichermaßen begeistert und sie zu einer grundsätzlichen Frage führt: Ist es besser, sich selbst zu porträtieren oder sich porträtieren zu lassen?
11/13/202225 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Wie malt man „German Angst

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Kanal mit gelber Brücke“ von Franz Radziwill aus dem Jahr 1928, das etwas düster Prophezeiendes und zugleich Tröstendes hat – auch, wenn man so will, für diesen Winter.
11/6/202225 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Wie sehr soll man das Leben feiern?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Kunstkammerregal“ von Johann Georg Hinz aus dem Jahr 1666, und damit um sehr viel Schmuck, das pralle Leben, einen Totenkopf und die Frage: Wie sehr darf man das Leben genießen?
10/30/202225 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Vier gewinnt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die vier Bilder „Losa IV, I, II, III“ von Vivian Greven aus dem Jahr 2022.
10/23/202225 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Wir stehen noch!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Skulptur „Stehende“ von Alberto Giacometti aus den Jahren 1948/49, die traurig und hoffnungsvoll zugleich macht.
10/16/202225 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Ja, wo sie baden sie denn?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Zwei badende Mädchen“ von Otto Mueller, um 1920, die erstens keine Mädchen sind und zweitens gar nicht baden.
10/9/202225 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

„Dieses Bild wollte ich unbedingt“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Four Seasons“ aus dem Jahr 1974 von David Novros, das Klar unbedingt für die Kunsthalle haben wollte, weil die vielen Rechtecke, aus denen es besteht, für ihn etwas Magisches haben.
10/2/202225 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Warum Corinth sieben Eisbären malte

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Hagenbeck in seinem Tierpark“ aus dem Jahr 1911 von Lovis Corinth, das den Zoo-Chef mit einem Walross und sieben Eisbären zeigt, und die Frage aufwirft, warum der Künstler genau die gemalt hat.
9/25/202225 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

„Dali ist wie Klaus Kinski“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Geburt der flüssigen Ängste“ aus dem Jahr 1932 von Salvador Dali, den Klar ein „pervers gutes Genie“ nennt und bei dem sich Haider fragt, warum man seine Kunstwerke fast immer auf den ersten Blick erkennt.
9/18/202225 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Wie man Zeit malt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „1. Hälfte 2019 I. II, III, IV“ von Hanns Kunitzberger aus dem Jahr 2019, das im wahrsten Sinne des Wortes gemalte Zeit ist und deswegen so heißt, wie es heißt.
9/11/202225 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Auf der Suche nach dem Wesentlichen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Untitled (#42a)“ von Etel Adnan aus dem Jahr 2003 und den immer wiederkehrenden Versuch, das Leben und die Kunst auf seinen beziehungsweise ihren Kern zu konzentrieren. Also auf die Frage, was wirklich wesentlich ist – und was nicht.
9/4/202226 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Die nackte Wahrheit

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Schwimmbad Cap Martin“ von Max Beckmann aus dem Jahr 1944 und zwei nackt badendende Kunsthallenchefs…
8/28/202224 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Wenn alle arbeiten und einer schläft

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der rote Schirm“ um 1860 gemalt von Franz von Lenbach, dass Klars Antwort auf die Frage von Haider ist, ob es in der Welt der Kunst denn auch mal etwas zu lachen gibt.
8/21/202225 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Wenn die Hofdame den Fisch streichelt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Angler“ von François Boucher aus dem Jahr 1759 und ohne wenn und aber um Sex…
8/14/202227 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Der Monet des Nordens

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Das Alstertal bei Wellingsbüttel“ aus dem Jahr 1894 von Ernst Eitner, der ähnlich (gut) malte wie Monet, aber nicht ansatzweise so bekannt ist. Was vielleicht auch, so die These von Klar, daran liegt, dass er zur richtigen Zeit am falschen Ort wirkte.
8/7/202228 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Von Bildern, die beruhigen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Eine Felsschlucht bei Sorrent“ aus dem Jahr 1823 von Heinrich Reinhold und die Frage, ob in der nicht in der Ruhe, sondern in der Kunst die Kraft liegt, gerade in unruhigen Zeiten wie den aktuellen.
7/31/202225 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Oskar Kokoschka und der Kummer der Liebe

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Mädchen mit Tonpuppe“ aus dem Jahr 1922 von Oskar Kokoschka und irgendwie auch um eine missglückte Liebe zu einer Frau, die in Künstlerkreisen sehr begehrt war.
7/24/202223 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Das bunte Bild des Grauens

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Mondnacht“ aus dem Jahr 1942 von Ernst Wilhelm Nay, das so bunt und doch so grauenvoll ist.
7/17/202224 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

„Die Kinder von Künstlern tun mir leid“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Charlotte Corinth am Frisiertisch“ gemalt 1911 von ihrem Ehemann Lovis Corinth, einem der großen Impressionisten, und die Frage, wie schwer es Angehörige von großen Künstlern haben.
7/10/202224 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Ist die Zeit der großen Genies vorbei?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Himmelfahrt Mariens“ aus dem Jahr 1616 von Peter Paul Rubens, und die Frage, ob die Zeit der großen Genies heute eigentlich vorbei ist.
7/3/202224 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

Das Drama der Natur

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Strand bei Neapel“ von Oswald Achenbach aus dem Jahr 1877 und das Drama der Natur.
6/26/202226 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

Die Sehnsucht nach dem ganz Normalen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Rast unter Bäumen bei Pontoise“ von Camille Pissarro aus dem Jahr 1878 und die Frage, ob Erwachsene die Natur so lieben, weil sie von der Zivilisation so verdorben worden sind.
6/19/202224 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Darf man über Könige lachen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Ludwig XIV. weiht seine Krone und Szepter der Muttergottes in Anwesenheit Annas von Österreich und Philipps von Anjou“, um 1643 gemalt von Philippe de Champaigne und die Frage, wie augenzwickernd mächtige Kunst sein darf.
6/12/202224 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Schau dem Kaiser in die Augen!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Kaiser Wilhelm I.“, um 1888 gemalt von Franz von Lenbach und die Frage, ob man Herrschern die Macht (und was sie damit gemacht haben) eigentlich in ihren Augen ansehen kann.
6/5/202225 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Du magst ihn nicht kennen, aber…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „You may not know him, but” von Cordula Ditz aus dem Jahr 2020, das an den Hamburger Helmuth Hübener erinnert. Den kennen Sie nicht – dann hören Sie rein, die Geschichte ich so wichtig wie berühend …
5/29/202224 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Über die Macht und die Ohnmacht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Die Bücher“ von Anette Kelm aus den Jahren 2019-21 und die Frage, wie mächtig beziehungsweise ohnmächtig die Kultur sein kann, wenn sie auf die Macht eines Staates trifft.
5/22/202222 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Das könnte eine Hotellobby sein…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Installation „Coping Strategies: The Burnout“ von Grit Richter aus dem Jahr 2016 und den Trend zu begehbarer Kunst.
5/15/202223 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Ist Deutschland ohnmächtig?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Foto „Presidency I“ von Thomas Demand aus dem Jahr 2008, das nicht von Pappe ist (und irgendwie doch) und die Frage, ob Deutschland ein Symbol für seine Macht braucht.
5/8/202224 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Wie man mit Kunst entspannt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild Elbstrand von Georg Haeselich, um 1836, das für Haider und Klar offensichtlich etwas sehr Beruhigendes hat.
5/1/202224 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Die Sehnsucht nach dem Haus am Meer

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild Haus am Strand von Sorrent von Louis Gurlitt, vermutlich entstanden im Jahr 1843, das typisch für die große Sehnsucht der Maler der damaligen Zeit nach Italien ist – und Haiders Wunsch nach „Kunst mit Blick aufs Meer“ vollends befriedigt.
4/24/202226 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Die verlassenen Urlaubsorte

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Weiße Nussbäume“ von Anita Rée aus den Jahren 1922 bis 1925, das Haider und Klar an Urlaubsorte erinnert, die im Sommer voller Leben sind – und im Winter ziemlich verloren wirken können…
4/17/202225 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Der späte Ruhm des Caspar David Friedrich

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Das Eismeer“ von Caspar David Friedrich (1823/24), und die Frage, warum der Künstler erst mit 50 Jahren Verspätung berühmt wurde.
4/10/202223 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Das Bild, das jeder anders sieht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um den „Weißen Punkt (Komposition 248)“ von Wassily Kandinsky aus dem Jahr 1923, ein Bild, das auf jeden Betrachter so wirkt, als wäre es für ihn persönlich gemalt werden.
4/3/202224 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Von Bildern, die man hören kann

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der schwarze d’Andrade“ von Max Slevogt aus dem Jahr 1903, und die Frage, ob Gemälde nicht nur etwas für die Augen, sondern auch für die Ohren sind.
3/27/202224 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Was habt ihr nur immer mit euren Stillleben?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Stillleben mit Begonie von Alexej von Jawlensky aus dem Jahr 1911, das Haider zu einer grundsätzlichen Frage treibt: Was haben die Künstler und Kunstgeschichtler nur immer mit ihren Stillleben, „viel langweiliger geht es doch nicht“. Stimmt, sagt Klar, und das hat einen Grund…
3/20/202222 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Der Dichter, der wie ein Boxer aussieht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bildnis Tchouiko von Sonia DeLaunay-Terk aus dem Jahr 1908 und um die Frage, was es über Dichter aussagt, wenn sie sich so malen lassen wie der Ukrainer Tchouiko.
3/13/202224 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Der Schmierzettel von Michelangelo

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um ein Studienblatt unter anderem mit behelmten Kopf, weiteren Kopfstudien und Schriftproben von Michelangelo aus dem Jahr 1504 – und um die Frage, was so ein „Schmierzettel“ (Haider) über „den größten Künstler aller Zeiten“ (Klar) aussagt.
3/6/202225 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Woran man einen echten Rembrandt erkennt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild Maurits Huygens aus dem Jahr 1632, dass selbst Kunstlaie Haider sofort als „einen echten Rembrandt“ erkennt. Klar erklärt ihn, woran das liegt.
2/27/202223 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Der Weise, der Beständige, der Großmütige

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um ein Bild von Lucas Cranach dem Älteren, auf dem Friedrich der Weise, Johann der Beständige und Johann Friedrich der Großmütige, Kurfürsten von Sachsen zu sehen sind. Und natürlich geht es um die Frage, wie die Malfabrik von Cranach funktionierte…
2/20/202225 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Der Querdenker, über den man lachen kann

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Sterndeuter“ von Carl Spitzweg (um 1863), und die Frage, wie man sich den schönen Begriff „Querdenker“ wieder zurückerobern kann.
2/13/202223 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Und Geschichte wiederholt sich doch

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Selbstbildnis von Elfriede Lohse-Wächtler aus dem Jahr 1931, das einen zerrissenen Menschen und eine zerrissene Zeit zeigt, und Klar und Haider schnell wieder in die Gegenwart führt.
2/6/202225 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

„Das ist das perfekte Bild“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Familie Rauter“ von Johann Friedrich Dieterich aus dem Jahr 1836, ein Familienporträt, „das genauso gut in der heutigen Zeit hätte entstehen können“, sagt Haider. Und Klar ergänzt: „Es ist perfekt.“
1/30/202224 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

„Den Blick habe ich schon sehr oft gesehen“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Bildhauerin Clara Rilke-Westhoff“ von Paula Modersohn-Becker aus dem Jahr 1905 – und damit um den genervten Blick einer Frau, der, wie unsere beiden Männer so neidvoll wie neidlos feststellen, leider zeitlos ist.
1/24/202227 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Wann sind Wachsfiguren Kunst?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Berlinde De Bruyckeres Skulptur „Arcangelo II“ aus dem 2020, die Haider sofort an Markus Lanz denken und Wachsfiguren von Madame Tussauds denken lässt…
1/16/202227 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Das Schweigen der Lämmer

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Le Paravant“ von Toyen aus dem Jahr 1966, das Lars Haider wahlweise an den Film „Die Schweigen der Lämmer“ und an die Herbertstraße denken lässt, während Alexander Klar in Partyerinnerungen schwelgt…
1/9/202225 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Neuer Tag, neues Glück

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Ein schöner Morgen“ von Max Ernst aus dem Jahr 1965 und die Antwort auf die Frage, warum man am besten immer nur noch vorn gucken sollte.
1/2/202221 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Ein Bild, das aus dem Rahmen fällt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Morgen“ von Philipp Otto Runge aus dem Jahr 1808, das im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Rahmen fällt.
12/26/202124 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Die Heiligen Drei Könige und die Querdenker

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Die Anbetung der Könige“ von Friedrich Overbeck aus den Jahren 1811 – 1813 – ein Kunstwerk, dessen Botschaft jeder begreift, und das Klar und Haider trotzdem in eine erregte Diskussion über das Leben in Zeiten des Querdenkens führt.
12/19/202124 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Die nackten Frauen in der Kunsthalle

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Zwei Akte mit Mondsichel“ von Dorothea Maetzel-Johannsen aus dem Jahr 1919, das (auch) zu einer Diskussion darüber führt, ob und wie man mit nackten Frauen in der Kunsthalle 100 Jahre später umgehen soll.
12/12/202126 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Wie malt man den Winter?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Ein Dorf im Winter“ von Joos de Momper aus dem frühen 17. Jahrhundert und die Frage, wie man Jahreszeiten und ihre Gefühle für die Ewigkeit einfängt.
12/5/202116 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Echter Reichtum? Geistige Armut!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde: „Solon von Krösus“ von Gerard van Honthorst aus dem Jahr 1624. Klar hat es ausgesucht, weil Haider sich eigentlich ein Bild eines deutschen Kanzlers gewünscht hatte… Ein Gespräch über Macht, vor allem aber über Reichtum und geistige Armut.
11/28/202126 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Als Hamburg wirklich die schönste Stadt der Welt war

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Blick auf den Köhlbrand“ von Lovis Corinth aus dem Jahr 1911. Während Haider ob der Schönheit des so festgehaltenen, früheren Hamburgs in Schwärmen gerät, fragt sich Klar, ob es eigentlich auch ein Gemälde der Brücke gibt, die heute dort zu sehen ist – und die bald abgerissen wird.
11/21/202126 minutes, 1 second
Episode Artwork

Warum Monet eine Brücke 40mal gemalt hat

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Die Waterloo Bridge“ von Claude Monet aus dem Jahr 1902. Monet hat die Londoner Brücke 40mal gemalt, und Haider fragt sich, warum. Alexander Klar hat eine Antwort, die eine der zentralen Fragen der Malerei berührt…
11/14/202122 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Von wegen Kitsch ET: 07. November

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Glaubenstrost“ von Giovanni Segantini aus dem Jahr 1896, das auf den ersten Blick kitschig wird und dann eine Tiefe offenbart, die zumindest Haider kurz sprachlos werden lässt.
11/7/202124 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

(Böse) Szenen einer Ehe

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Rosenscharmützel von Werner Büttner aus dem Jahr 2007. Das Bild begeistert Haider auf den ersten Blick – ist aber bei weitem nicht so harmlos, wie es aussieht: Den es geht um Szenen einer Ehe, die (leider) viel zu viele Menschen aus eigener Erfahrung kennen…
10/31/202125 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Wie das Wissen die Dummheit besiegt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Der Triumph der Zivilisation“, um 1795 von Jacques Réattu, das Klar spontan einfiel, als Haider sich in einer der letzten Folge einmal etwas „Ausschweifendes“ wünschte. Das Bild hat etwas sehr aktuelles, weil unter anderem das Wissen die Dummheit niederdrückt…
10/24/202123 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Der Mann im Badezimmer

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Mythos des Lichts“ von Toyen aus dem Jahr 1947, dass surreal sein soll und „doch erschreckend real ist“, wie Haider findet. Und das man sehr unterschiedlich deuten kann, wenn man die furchtbare Geschichte dahinter, die sich um einen Mann im Badezimmer dreht, nicht kennt.
10/17/202121 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Was macht der Hund da?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Die Söhne Eduards IV.“ von Pasquale Miglioretti, um 1860, und die Frage, wie aus Theaterstücken plötzlich künstlerische Realität wird.
10/10/202123 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Der Kardinal lebt!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Büste von Kardinal Alessandro Peretti Montalto von Giovanni Lorenzo Bernini aus dem Jahr 1622/23, die sie täuschend echt aussieht, dass man „glaubt, den Kardinal persönlich zu kennen“. Da sind sich Klar und Haider ausnahmsweise einmal einig.
10/3/202124 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Von Doppelnamen, Büstenhaltern und Tapeten

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Wehende Formen (Formes flottantes) von Sophie Taeuber-Arp, eine Diskussion um Doppelnamen im Jahr 1935, mögliche Ähnlichkeiten mit Büstenhaltern – und die Frage, warum es die Bilder aus der Kunsthalle eigentlich nicht als Tapeten gibt.
9/26/202130 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Tanzende Hosenbeine gegen Hitler

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Revolution des Viaductes von Paul Klee aus dem Jahr 1937, ein Gemälde, dass Haider „zu den Schönsten zählt, dass wir in diesem Podcast bisher besprochen haben“. Was wie tanzende, bunte Hosenbeine daherkommt, hat aber einen ernsten Hintergrund…
9/19/202124 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Merz – die berühmte Collage

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Kurt Schwitters MZ 606 Leiden, eine Collage von 1923, die stark an eine Zeitung erinnert. Weil MZ führt Merz steht, fühlt sich der Journalist Haider (natürlich) an aktuelle politische Vorgänge erinnert – Kunsthistoriker Klar denkt an etwas ganz anderes…
9/12/202125 minutes
Episode Artwork

„Bianca Capello“ von Anselm Feuerbach

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde „Bianca Capello“ von Anselm Feuerbach aus dem Jahr 1864/68, wenn man so will ein „Fake-Porträt“: Denn es zeigt nicht die Frau Capello, sondern Anna Risi, die Muse des Malers. Was das soll, fragt Haider – und Klar hat natürlich eine Antwort…
9/5/202123 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Egon Erwisch Kisch – halbnackt und tätowiert

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das „Bildnis Egon Erwin Kisch“ aus dem Jahr 1928 von Christian Schad, das den rasenden Reportern mit freiem Oberkörper und, so Haider, „unglaublichen Tätowierungen“ zeigt. Hatte er die echt?
8/29/202124 minutes
Episode Artwork

Der alte, weiße Mann – eine Sensation!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Bild „Der Komponist Franz Liszt“ aus dem Jahr 1884 von Franz Lenbach, einem der großen Porträtmaler der Geschichte. Und ja: Es geht um die Frage, was wir gerade mit den alten, weißen Männern machen – denn genau so einer ist auf dem sensationellen Profilbild zu sehen…
8/22/202126 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Und es war Sommer…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Paul Gauguins „Badende bretonische Knaben“ aus dem Jahr 1888, auf dem Haider nur zwei nackte Jungen in der Sommerhitze sieht, die eben gerade gebadet haben, Klar aber nahezu alles, „was den Impressionismus ausmacht“.
8/15/202121 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Warum erkennt man einen Cranach immer sofort?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Caritas“ von Lucas Cranach dem Jüngeren und die Frage, warum Bilder von den Cranachs eigentlich immer sofort erkennt. Liegt es an den Farben? An den hohen Stirnen der gemalten Menschen? Und wieso sind auf dem Bild, das unter anderem einmal mehr eine stillende Mutter zeigt, eigentlich alle nackt?
8/8/202124 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Alles im grünen Bereich?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Innenansicht des ehemaligen Palmenhauses auf der Pfaueninsel bei Potsdam“ von Carl Blechen. Das Gemälde von 1832/34 wirft nicht nur ein Schlaglicht auf eine Unart der Europäer zu dieser Zeit, sondern zeigt auch, wie wunderbar und zugleich schwierig der Umgang mit der Farbe Grün ist – „wobei wir das natürlich nicht politisch meinen“, so Klar.
8/1/202122 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Ein furchtbar grottiges Bild – oder doch nicht?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Grotte der Loue“ von Gustave Courbet, ein Bild aus dem Jahr 1864, das zum ersten ernsthaften Streit zwischen Haider und Klar führt. Der eine findet es einfach fürchterlich, langweilig und belanglos, und der andere versucht bis zur letzten Podcast-Minute, das Gegenteil zu beweisen…
7/25/202122 minutes
Episode Artwork

Das Schönheitsideal der Paula Modersohn-Becker

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Mutter mit Kind“ von Paula Modersohn-Becker aus dem Jahr 1903, und um ein Motiv, dass sich wie ein roter Faden durch den Podcast sieht: „Wie oft willst du mir noch eine Mutter mitbringen, die ein Kind stillt?“, fragt Haider, und Klar antwortet: „Sehr oft. Denn gibt es ein schöneres Motiv als dieses?“ Wobei Modersohn-Becker eine eigene Vorstellung von Schönheit hat, die kräftige Frau hat eine große Nase und große Hände – und strahlt dennoch so viel Liebe zu ihrem Kind aus, dass dem Kunsthallen-Direktor ganz warm ums Herz wird…
7/18/202123 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Hamburgs allerschönste Terrasse

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Die Terrasse des Restaurants Jacob in Nienstedten an der Elbe“, gemalt 1902 von Max Liebermann, eines der vielleicht schönsten Bilder aus und von Hamburg. Wenn da nicht das kleine Mädchen mit den Zombie-Augen wäre, und überhaupt seltsam unscharf gemalte Menschen….
7/11/202119 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Otto Waalkes? Michelangelo? Weder noch…

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Merkur schwebt vom Olymp herab“, eine Zeichnung von Erwin Speckter, die Haider auf den ersten Blick an die Ottifanten von Otto Waalkes erinnert – wahrscheinlich, weil es lustig ist, obwohl es, so Klar, „einen der größten der Kunstgeschichte zitiert“.
7/4/202123 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Das Absperrgitter, das Hunderttausende Euro wert ist

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um eine Installation von Robert Morris aus dem Jahr 1968, die Haider zunächst für eine Absperrung für Museumsbesucher – und staunt, als Klar erzählt, dass die 16 Aluminium-Teile gut und gern eine bis zu siebenstellige Summe bringen könnten, wenn man sie denn verkaufen würden.
6/27/202127 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Das unglaublich schöne Fenster nach Paris

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Robert Delaunays Fenster-Bild aus dem Jahr 1912, das Haider zunächst für eine „Serviette oder ein Tischtuch“ hält, bis Klar ihn auf ein kaum nicht zu erkennendes Motiv in der Bildmitte aufmerksam macht: Das ist doch…
6/20/202126 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Das Bild von der Elbe, das Hamburg zurückgeben muss

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Elbe und Neustädter Ufer in Dresden im Abendlicht“ von Johan Christian Dahl aus dem 1837. Ein Gemälde, das die Kunsthalle bald verlassen muss, weil es ihr gar nicht gehört… Haider ist dem der Studie, für die der Künstler laut Klar „vielleicht gerade mal eine Stunde gebraucht hat“, restlos begeistert…
6/13/202124 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Ein Wunder, diese drei Frauen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Drei Frauen in der Kirche (1878/82) von Wilhelm Leibl, das „am besten gemalte Bild, über das wir in diesem Podcast bisher gesprochen haben, ein Wunder“, sagt Haider. Kein Wunder, findet Klar, denn Leibl hat an dem Porträt von Frauen aus drei Generationen drei Jahre gearbeitet.
6/6/202122 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Der Baum der Erkenntnis

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Die Barke aus dem Jahr 1900 von Odilon Redon. Ein seltsam aussehendes Paar fährt auf einem scheinbar ferngesteuerten Boot eine Insel an – und Haider und Klar beginnen eine Diskussion über christliche und fernöstliche Religionen. Was ein großer, kräftiger Baum damit zu tun hat? Hören Sie mal rein…
5/30/202121 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Lass dich nicht so hängen!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Gerippe, ein Bild von Albert Oehlen aus dem Jahr 1982, auf dem sich ein „Faultier so lange hängen lässt, bis es nur noch ein Skelett ist“, sagt Haider, und findet das irgendwie nicht witzig, sondern ziemlich zynisch. Klar hat da einen ganz anderen Humor…
5/23/202122 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Das ist doch… der nackte „Wanderer"

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Ferdinand Hodlers „Blick ins Unendliche“ aus dem Jahr 1903, das Haider sofort an Caspar David Friedrichs „Der Wanderer“ erinnert: „Mit dem feinen Unterschied, dass der Mann, der hier auf einem Berg steht und ins Nebelmeer guckt, komplett nackt ist“, sagt Klar.
5/16/202120 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Eine Küche, die aggressiv macht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um Anna Oppermanns  „Fensterecke. Bezugsensemble: Der ökonomische Aspekt – Mach kleine, überschaubare, verkäufliche Objekte!“, 1979-1984. Der Titel macht Klar fast schon aggressiv, und Haider hat Mühe, ihn zu beschwichtigen: Ihn erinnert das Stilleben an den gerade laufenden Bau der eigenen, neuen Küche…
5/9/202123 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Glauben Sie an Dinosaurier?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um die Kunsthalle selbst, genauer gesagt die Galerie der Gegenwart, die das Lichtkunstwerk von Moritz Frei schmückt: „I don’t believe in Dinonsaurs“ ist weithin und coronakonform zu lesen, und passt für Haider ideal in eine Zeit, „in der viele Menschen selbst Dinge nicht glauben wollen, die wissenschaftlich erwiesen sind“. Wie man auf die Idee kommt? Klar sagt: „Das ist eine lange Geschichte…“
5/2/202122 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Wie wird man ein Künstler, den jeder sofort erkennt?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Und diesmal wird es richtig populär: Es geht um die Marilyn-Porträts von Andy Warhol, den Klar und Haider nur für seine unverkennbare Handschrift bewundern – dabei hat er bei „Marylyn“ eigentlich überhaupt keine Hand angelegt… Und ja, natürlich geht es auch um das berühmteste Zitat des Künstlers, Sie wissen schon: „In Zukunft wird jeder für 15 Minuten Weltruhm erlangen…“
4/25/202124 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Darf man im Museum laut lachen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Gemälde Heiliger Hain von Arnold Böcklin aus dem Jahr 1886 und um die Frage, warum Kunst grundsätzlich so düster sein muss, warum die Tragödie immer wichtiger ist als die Kömodie. Haider würde gern auch mal im Museum laut lachen, Klar nicht: Für ihn haben die Abgründe, in die man in der Kunst oft schaut, eine befreiende Wirkung…
4/18/202127 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Der Hummer, der auf alte weiße Männer losgeht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um das Stilleben mit Hummer und Melone aus dem Jahr 1986 von Hans Platschek. Haider ist überrascht, dass in einem Stilleben ein anscheinend kampfbereiter Hummer auftaucht, der offenbar nicht nur auf Melonen losgehen will – und hat damit die Botschaft des Bildes voll erkannt: Das Bild sei, so Klar, ein Frontalangriff auf alte, weiße Männer…
4/11/202123 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Das Kreuz mit Ostern

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um Ostern, genauer gesagt um das ziemlich große Bild „Der vom Kreuz genommene Christus“ von Wilhelm Tübner aus dem Jahr 1874, das so eindeutig scheint und doch viele Fragen offen lässt…
3/29/202121 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Liebe auf den ersten Blick

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um die Skulptur „Aufrechte innere/äußere Form“ von Henry Moore aus dem Jahr 1951, die einen Titel trägt, „der der Schönheit dieses Kunstwerks überhaupt nicht gerecht wird“, sagt Haider – der wie Klar in der bronzenen Skulptur viel Liebe und Wärme sowie ein Wesen entdeckt, das man unbedingt lieben muss.
3/29/202123 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Ein Palast voller Sozialwohnungen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um das Gemälde „Idealvedute mit Palasttreppe“ von Bernado Bellotto aus dem Jahr 1762, auf dem Menschen offenbar nur gezeigt werden, um den wirklich schönen Palast ins rechte Licht zu rücken. Oder täuscht der Eindruck? Haider entdeckt eine seltsam schmutzige Markise und Klar vermutet gar, dass sich hinter den prächtigen Mauern schäbige Sozialwohnungen verstecken…
3/21/202123 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Der große Streit um den hohen Maschendrahtzaun

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ . Heute geht es um ein Kunstwerk ohne Namen von Cady Noland aus dem Jahr 1994. Wobei: Haider sieht kein Kunstwerk. „Ich sehe nur einen ziemlich hohen Maschendrahtzaun“, sagt er, und kann kaum verstehen, dass Klar ausgerechnet darüber ins Schwärmen gerät – und behauptet, über diesen „Zaun“ könne er länger reden als über die meisten Gemälde, die in der Kunsthalle hängen.
3/14/202124 minutes
Episode Artwork

Die barmherzigen Schwestern verblüffen die männlichen Maler

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Die barmherzigen Schwestern“ von Henriette Browne aus dem Jahr 1859, das Haider malerisch „perfekt“ findet, „es sieht fast aus wie ein Foto, was für eine Tiefe und Qualität“. Das fanden Brownes Zeitgenossen übrigens auch, und konnten, allesamt männlichen Maler, fast nicht glauben, dass dieses Bild „von einer Frau“ stammt, erklärt Klar. Dem sind die barmherzigen Schwestern übrigens nicht sozialkritisch genug…
3/7/202123 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Größenwahn, Corona – und ein Turm, der an der falschen Stelle steht

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Den Turmbau zu Babel“ von Hendrik van Cleve III. aus dem 16. Jahrhundert, bei dem sich der Kunstlaie Haider zunächst freut, dass er „weiß, was das ist“. Aber ist das wirklich so? Natürlich nicht. Denn der Turmbau steht nicht vor der Stadt Babel beziehungsweise Babylon, sondern in Rom, klärt Klar auf. Weil es eben nicht um den einen, sondern um den fast alltäglichen menschlichen Größenwahn überall und um die Frage geht, was das alles mit Corona zu tun hat.
2/28/202125 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

„Die Beschattung“ von Sophie Calle

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Heute geht es um „Die Beschattung“ von Sophie Calle aus dem Jahr 1981, viele Fotos in einem großen schwarzen Rahmen, „so etwas ähnliches haben wir auch bei uns Zuhause im Wohnzimmer hängen“, sagt Haider leicht abfällig. Aber das sei eben keine Konzeptkunst, kontert Klar, und meint damit, dass hinter den unscheinbaren Fotos eine große Idee steckt: Denn die Künstlerin hat sich dafür von einem Detektiv beschatten lassen, der nicht wusste, dass er Teil eines Kunstwerks ist…
2/21/202124 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Hängt da an der Tür wirklich ein männliches Geschlechtsteil?

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um „Der Liebesbote“, ein Gemälde von Pieter de Hooch 1670, dass so harmlos daherkommt, „dessen Details aber lustig und frivol zugleich sind“, so Klar. Als Haider sich auf die Suche macht, kommt er aus dem Staunen nicht mehr heraus. So viele sexuelle Anspielungen auf einem Bild hat er in dieser Podcastreihe noch nie gefunden…
2/14/202124 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Warum ist die Frau so blau?

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um Walter Gramattès „Bildnis Rosa Schapire“ aus dem Jahr 1920, und Haider will wissen, ob Künstler „Porträts auch dann veröffentlichen dürfen, wenn sie den Porträtierten nicht gefallen“. Das ist eine Frage, die sich Klar bei Rosa Schapire nicht stellt – auch, wenn deren Gesicht in einer seltsam blauen Farbe gemalt ist.
2/7/202124 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Was bringt die Zukunft? Das Bild mit dem Tiger verrät es…

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um „Die Zukunft (Der Tiger in der Felsenschlucht)“, eine Zeichnung von Max Klinger aus dem Jahr 1879, die Haider „angesichts der Corona-Akademie erschreckend aktuell und irgendwie deprimierend findet“ und sich als Betrachter angesichts kaum von der Stelle traut. Klar ist da viel mutiger: „Ich würde einfach auf den Tiger (und damit auf die Zukunft) zugehen, mal sehen was passiert…“
1/31/202123 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Warum Namen für Bilder und Kinder wohlüberlegt sein sollten

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um den Akkord in Rot und Blau von Ernst Wilhelm Nay aus dem Jahre 1958, bei dem Haider einerseits an die Stiefmütterchen auf dem Balkon seiner Eltern, andererseits an Akkordarbeit denkt, während Cello-Spieler Klar mit dem Gemälde vor allem Musik verbindet. Woraus sich schnell die Frage entwickelt, wie wichtig Namen und Titel für Kunstwerke eigentlich sind – und wer sie ihnen geben sollte.
1/24/202126 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Das Bild, das alles über Donald Trump verrät

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um das Stilleben mit Masken von James Ensor aus dem Jahr 1896, dem Klar prophetische Fähigkeiten bestätigt: „Ensor hat die Populisten unserer Zeit vorausgesehen, die auf uns normale Menschen wie Witzfiguren wirken, es in Wirklichkeit aber mit ihren wirren Ideen sehr, sehr ernst meinen.“ Soll heißen: Dies ist das perfekte Bild zum Ende der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump…
1/17/202126 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

„Dieses Bild ist mir unheimlich…“

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um „Der Lohn des Wahrsagers“ aus dem Jahr 1913 in dem Giorgio de Chirico auf unheimliche Weise die Zukunft vorhersagt, also den Ersten und Zweiten Weltkrieg. „Das Bild hat was von einem Albtraum“, sagt Lars Haider, und genau deshalb, so Alexander Klar, soll es in einer Ausstellung zur Corona-Pandemie in der Kunsthalle gezeigt werden – ab 24. Januar. Hoffen wir, dass Museen bis dahin wieder öffnen dürfen.
1/10/202124 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Warum ein Selfie vier Millionen Euro wert ist

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Alexander Klar einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Heute geht es um das Selbstporträt von Max Beckmann, das mit vier Millionen Euro teuerste Werk, das die Kunsthalle jemals gekauft hat – und für das man bei einer Auktion bestimmt das Doppelte hätte erzielen können. „Warum haben so viele Künstler sich selbst gemalt?“, will Lars Haider wissen. Alexander Klar hat als eine Antwort eine Gegenfrage: „Warum machen heute Milliarden Menschen täglich Selfies von sich? Um zu zeigen und zu belegen, dass es sie gibt.“
1/3/202122 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Wassily Kandinskys : „Arabischer Friedhof“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um „Arabischer Friedhof“, 1909 von Wassily Kandinskys gemalt, und für Klar der „perfekte Ausklang für ein furchtbares Jahr, ein Bild, das Mut und gute Laune macht“ – und das trotz des eher düsteren Titels.
12/27/202020 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Was machen Joseph und Maria in Schleswig-Holstein?

Was machen Joseph und Maria in Schleswig-Holstein? Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um, weil Weihnachten ist, um „Die Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten“, 1805/06, von Philipp Otto Runge – ein Bild, das offensichtlich Joseph, Maria und Jesus zeigt, „aber in einer Landschaft, die eher an Schleswig-Holstein erinnert“, sagt Lars Haider. Was ihn allerdings nicht so sehr stört wie der Tulpenbaum mit den zwei Engeln, die für Klar „der Kern dieses Kunstwerks sind“. Die beiden werden sich doch nicht streiten…?
12/20/202023 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

„Landschaft bei Korinth“ von Carl Rottmann

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um die „Landschaft bei Korinth“ aus dem Jahr 1834/35 von Carl Rottmann – eine Studie aus Griechenland, wo Alexander Klar die ersten zwölf Jahre seines Lebens verbracht hat. Und ja, er spricht immer noch Griechisch – aber eben mit dem Vokabular eines (kleinen) Jungen… Was im Podcast natürlich bewiesen wird.
12/13/202026 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

„Aenas und Dido in Karthago“ von Claude Gellée

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um „Aenas und Dido in Karthago“, ein Bild von Claude Gellée, genannt Lorrain, aus den Jahren 1675/76, für Haider „eines dieser typischen klassischen Gemälde“. Klar liebt die Art, wie Lorrain verschiedene imposante Gebäude in einer Landschaft zusammenstellt, in der sie tatsächlich nie gestanden haben. „Das wäre ja so, als wären auf einem Bild von Hamburg die Elbphilharmonie, der Eifelturm und die Freiheitsstatue zu sehen“, sagt Haider. Und was sagt Klar: „Ja, und wäre das nicht schön?“
12/6/202026 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Da soll noch einer sagen, dass Papier keine Zukunft hat!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um die Architekturphantasie aus dem Jahr 1750 von Giovanni Battista Piranesi, die Alexander Klar an den Berliner Hauptbahnhof und Lars Haider, natürlich!, an die Elbbrücken denken lässt. Und ganz nebenbei erfahren die Hörerinnen und Hörer, was Zeitungen und Kunstwerke unterscheidet: nämlich die Frage, welche Rolle Papier für beide in der Zukunft spielen wird.
11/29/202025 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

„Das sind doch Joe Biden und Donald Trump…“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um die „United Enemies“ von Thomas Schütte aus dem Jahr 1993, zwei alte, weiße Männer, die in sichtbarer Feindschaft miteinander verbunden sind – was Lars Haider natürlich sofort an die Präsidentenwahl in den USA und an Joe Biden und Donald Trump denken lässt. Aber auch an ganz persönliche Feinde, und die Frage, ob ein Kunsthallendirektor die eigentlich auch hat…
11/22/202025 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Die Katze, die Schlange und Beckmanns Nackte

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Für diese Folge hatte sich Haider ein Bild von Max Beckmann gewünscht, „aber bitte kein Selbstporträt“. Und was bringt Klar mit: Eine nackte Frau, einen nackten Mann, ein Katze, eine Schlange und einen seltsamen Vogel – es geht um „Odysseus und Kalypso“ und die Frage, was Beckmann eigentlich so einzigartig macht. Und warum die Kunsthalle gerade dabei ist, ein weiteres Bild von ihm für vier Millionen Euro zu kaufen.
11/15/202026 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Darf man solche Bilder zeigen – oder muss man es sogar?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um ein Gemälde, das jedem Vater und jeder Mutter unwillkürlich die Tränen ins Gesicht treibt – und einmal mehr beweist, „welche Macht Bilder über uns und unsere Emotionen haben“, so Klar. „Die Kindsmörderin“ von Gabriel von Max aus Jahr 1877 führt zwischen dem Kunsthallen-Direktor und dem Abendblatt-Chefredakteur dann auch zu einer emotionalen Diskussion über die Frage, welche Bilder man zeigen darf – und welche nicht.
11/8/202026 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Ein Bild, in das man unbedingt eintauchen muss

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um „Die Wasserfälle von Tivoli“ von Jakob Philipp Hackert (1785), den Goethe sehr bewundert hat. „Wieder so ein Schinken“, entfährt es Lars Haider am Anfang, doch dann lässt er sich von Alexander Klar zu einer Reise ins Bild mitnehmen, und die beiden stellen fest, wie unterschiedlich sie sind: Während Haider am Ufer des Wasserfalls Platz nehmen und sich nicht mehr wegbewegen will, interessiert Klar nur, wie er möglichst schnell den Berg hinauf kommt. Kann da etwa einer nicht abschalten?
11/1/202027 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Wer ist der Mann im Holzfällerhemd?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar.
10/25/202027 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

„Und was wäre, wenn wir das wären?“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Das Bild, um das es in dieser Episode geht, ist gigantisch, 3,3 Meter mal 2,66 Meter: Daniel Richters „Fatifa“ aus dem Jahr 2005 zeigt Figuren in bunten Gewändern, die auf einem roten Schweif durchs Weltall zu schweben scheinen – oder ist es doch ein dunkles, düsteres (Mittel-)Meer? Auf jedem Fall sehen die Figuren nicht glücklich aus, und erinnern Klar sofort an Boat-People, an Flüchtlinge: „Und was wäre, wenn wir das wären, du oder ich?“ fragt er Haider – und schon sind die beiden mittendrin in einer sehr aktuellen Diskussion.
10/18/202031 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Der Friedhof der Kuscheltiere

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Diesmal geht es um ein Kunstwerk, das Haider sofort an die Garderobe einer Kindertagesstätte erinnert – an einer großen Wand hängen lauter Stofftiere oder zumindest Teile davon. Kann so etwas banales und zugleich fröhlich-albernes Kunst sein? Oder steckt, wie Klar sagt, etwas anderes, eher trauriges dahinter? Denn was bleibt von einer Kindheit übrig, außer vielleicht ein Kuscheltier? Die Installation von Annette Messager aus dem Jahr 1998 heißt nicht umsonst Les Restes…
10/11/202025 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Ist das die Küche eines Psychopathen?

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um „Küche I“ von Almut Heise aus dem Jahr 1968 – ein Bild, das auf den ersten Blick nicht mehr hält, als der Titel verspricht: Man sieht eine penibel aufgeräumte Küche aus den 60er-Jahren in starken Grüntönen (selbst zwischen den Kacheln), die Alexander Klar an die Küche einer „Frau mit massivem Putzfimmel“ erinnert, die er während seines Zivildienst betreut hat. Je länger der Podcast dauert, desto mehr bekommt es Lars Haider mit der Angst zu tun, denkt erst an die Messerszene in „Psycho“ – und blickt dann aus dem gemalten Fenster und entdeckt… Einfach gruselig.
10/4/202027 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Wenn Frauen sich über einen mächtigen Macho lustig machen

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um ein Wimmelbild mit mehr als 50 Personen, etwa 50 Quadratmeter (!) groß, auf dem sich viele gut beleuchtete Frauen über einen männlichen Macher lustig machen. Das ist, zugespitzt zusammengefasst, der erste Eindruck, den Lars Haider von Hans Makarts „Der Einzug Karls V. in Antwerpen“ hat. Und so falsch liegt er damit gar nicht. Doch das Gemälde, das auf den ersten Blick auch eine Me-Too-Debatte auslösen könnte, kann noch mehr. Maler Makart macht sich über alles und viele lustig, sogar über den großen Albrecht Dürer. Den entdeckt man aber erst, wenn man eine halbe Stunde „Ich sehe was, was du nicht siehst“ gespielt hat…
9/27/202026 minutes, 1 second
Episode Artwork

„Der Engel erinnert mich an Robert Lewandowski“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Freiheit oder Tod: Es geht um ein Gemälde von Jean-Baptiste Renault aus den Zeiten der französischen Revolution – und um einen nackten, sehr gut gebauten Mann, der Lars Haider sofort an einen Fußballspieler vom FC Bayern München erinnert. Doch was hält die Frau daneben in die Luft? Eine Mütze? Und warum ist der Sensenmann auf dem Bild so relaxt? Fragen über Fragen, die Alexander Klar wie immer genial beantwortet. Was auch zu diesem besonderen Gemälde passt...
9/19/202026 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

„Hier sehen wir den Tatort des Jahres 1638“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Zur Podcast-Premiere vor Publikum in der Kunsthalle hat Alexander Klar ein Bild aus einer Gattung mitgebracht, vor dem Lars Haider graut: „Ich kann mit Stillleben nichts anfangen. Wer hängt sich denn ein Gemälde ins Esszimmer, auf dem ein Fisch, ein Hühnchen, Teller, Gläser und eine geschälte Zitrone zu sehen sind?“, fragt er zu Beginn dieser Episode. Und wundert sich dann, wie Alexander Klar aus einem zunächst unspektakulär wirkenden Bild von Willem Claesz. Heda aus dem Jahr 1638 große Kunst werden lässt – unter dem Applaus der Zuschauer.
9/12/202024 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Was alte Bilder mit der heutigen Gender-Debatte zu tun haben

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Diesmal geht es um das Bild „Auswanderer fahren an Bord“, das Karl Schlesinger 1851 gemalt hat, und das Lars Haider (natürlich) sofort an die heutigen Flüchtlinge auf dem Mittelmeer erinnert. Ein Vater, der traurig in die alte Heimat zurückblickt, eine Mutter, die sich um ein Baby kümmert, zwei Kindern, die im wahrsten Sinne nach vorn gucken – sie sitzen alle in einem Boot, das sie in eine neue Zukunft bringt. Und worüber will Alexander Klar diskutieren? Über Gender-Themen, kein Scherz. Und tatsächlich: Es geht auch darum…
9/5/202024 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Ein Yeti, der Skateboard fährt: Wie man deutsche Geschichte auch malen kann

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Diesmal geht es um Stück deutsche Geschichte, die das Bild „Flucht Schwarz – Rot – Gold“ von Sigmar Polke erzählt. Das ist praktisch die künstlerische Umsetzung des berühmten Fotos, auf dem man einen DDR-Grenzsoldaten sieht, der 1961 kurz vor dem Mauerbau über Stacheldraht in den Westen springt. „Das Bild hat übrigens Peter Leibing gemacht, ein Fotograf des Hamburger Abendblatts“, erzählt Lars Haider, der zunächst auf dem entsprechenden Gemälde wenige Ähnlichkeiten mit der Realität entdeckt. Im Gegenteil: „Der Soldat sieht aus wie ein Yeti, der gerade mit einem Skateboard eine Rampe hochfährt“, sagt Alexander Klar. Aber auch das hat natürlich einen Sinn…
8/29/202024 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

„Das darf nicht vor dem Jahr 2496 abgebaut werden“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Diesmal geht es um die Tropfsteinmaschine, eine Installation von Bogomir Ecker, die Haider an eine Dusche erinnert – und die ihren auf den ersten Blick nicht zu erfassenden Charme ihrer vertraglich geregelten Unvergänglichkeit zu verdanken hat: Der Künstler hat sich zusichern lassen, dass die Tropfsteinmaschine in der Kunsthalle für 500 Jahre zu sehen ist. „Selbst wenn wir alles darum abreißen würden, die Tropfsteinmaschine müsste stehen bleiben“, sag Alexander Klar. „Sie ist quasi Kunst aus der Zukunft.“
8/22/202023 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Das Kunstwerk, vor dem man sich auf den Bauch legen muss

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um Richard Serras „Measurements of Time“, eine im wahrsten Wortsinne bleierne Installation, für immer zwischen zwei Wände der Kunsthalle gebaut. Ein Werk, dass sich einem erst erschließt, wenn man sich flach auf den Bauch davor legt… „Kein Scherz, ich würde genau das jedem Besucher raten“, sagt Klar. https://www.hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/richard-serra/measurements-time-seeing-believing
8/15/202025 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Wie man mit Affen ein Bild für die Ewigkeit malt

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um das „Affenfries“ von Franz Marc, ein 1911 gemaltes Bild, „das man sich heute noch sofort ins Wohnzimmer hängen würde, weil es so modern erscheint – und weil es für gute Laune sorgt“, sagt Haider. Er versucht mit Experte Klar zu ergründen, was zeitlose Kunst ausmacht, und ob die Affen, die dem Gemälde seinem Namen geben, dabei überhaupt eine Rolle https://www.hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/franz-marc/affenfries
8/8/202028 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Der Clown ist ein echter Picasso!

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute hat er einen echten Picasso mitgebracht: Das Bild „Der Kunsthändler“ zeigt eben genau den, aber gleichzeitig einen Clown – und verwirrt die Betrachter mit einem Sakko, das plötzlich ein Eigenleben zu entfalten scheint… https://www.hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/pablo-picasso/der-kunsthaendler-clovis-sagot
8/2/202027 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

„Mädchen auf der Brücke“ aus dem Jahr 1901von Edvard Munch

Wie ein Hut aus einem Bild große Kunst macht Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um die „Mädchen auf der Brücke“ aus dem Jahr 1901: „Selbst, wenn man es nicht weiß, sieht man sofort, dass es ein Bild von Edvard Munch ist“, sagt Haider. Und bei dem weiß man, dass seine Werke auch immer eine Botschaft haben: Was das alles mit der Pubertät und Caspar David Friedrichs „Wanderer“ zu tun hat und warum ein Hut entscheidet ist – anhören! https://www.hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/edvard-munch/maedchen-auf-der-bruecke
7/27/202031 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

„Der Mann sieht so stark aus – und gleichzeitig so verzweifelt“

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Diesmal geht es um die 1,97 Meter hoe Skulptur „Pierre de Wiessant“, die Auguste Rodin 19985 geschaffen hat, und die Haider zunächst an einen denkenden Bodybuilder erinnert, der genau an diesem Denken verzweifelt. Das klingt laienhaft bis verrückt, ist aber gar nicht so weit weg von der Wahrheit…
7/20/202029 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

„Die Netzflickerinnen“ (1887/89) von Max Liebermann

Einmal die Woche spielen Hamburgs Kunsthallen-Direktor Alexander Klar und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit einem Kunstwerk. Eine halbe Stunde schauen sich die beiden ein Gemälde, eine Fotografie oder eine Skulptur an und reden darüber: „Ein Gespräch ist die beste Möglichkeit, Kunst zu erschließen“, sagt Alexander Klar. Heute geht es um „Die Netzflickerinnen“ (1887/89) von Max Liebermann, und um die Frage, ob die berühmten Maler in früheren Jahrhunderten eigentlich diejenigen fragen mussten, die sie in ihren Kunstwerken verewigen. In diesem Fall eine Handvoll Frauen, denen Liebermann ein Denkmal setzt, das bis in die heutige Zeit nachdenklich stimmen kann.
7/13/202028 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

„Ich sehe ein Kornfeld – und das war es dann schon…“

„Ich sehe ein Kornfeld – und das war es dann schon…“ Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Kunsthallen-Direktor Alexander Klar „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Das Prinzip: Die beiden sehen sich in jeder Folge ein Gemälde an und sprechen über Details, Überraschungen und Merkwürdigkeiten. Diesmal geht es um den Impressionisten Alfred Sisley und sein „Kornfeld bei Argenteuil“ (1873), das für Haider eines der „unspektakulärsten Bilder ist, das ich jemals gesehen habe“. Eine Aussage, die Experte Klar nicht schockt, eher im Gegenteil: Sisley sei gerade wegen solcher Gemälde, „aus denen ich Musik höre“, einer seiner Lieblingsmaler
7/6/202030 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

„Das Bild hätte der Bundespräsident gern“

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Kunsthallen-Direktor Alexander Klar „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar anhand berühmter Bilder. Diesmal geht es um das Ölgemälde „Aufbahrung der Märzgefallenen“. Ein monumentales, und dabei gar nicht so großes Werk von Adolph von Menzel aus dem Jahr 1848, das quasi den Beginn unserer Verfassung dokumentiert – und deshalb auch das Interesse des Bundespräsidenten auf sich gezogen hat. Darum geht es in dieser Podcastfolge, aber auch um das Making-of, das der Künstler im Originalbild mitliefert, und um die Frage, ob man Kirchturmkuppeln abschneiden darf. Spielen Sie mit, und finden Sie den König!
6/29/202028 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Wie man den So-geht-es-nicht-weiter-Moment zwischen Mann und Frau fotografiert

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Kunsthallen-Direktor Alexander Klar „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar anhand berühmter Bilder. Diesmal geht es um „The Ballad of Sexual Dependency" von Nan Goldins. Ein Foto, mit einem doppelten Mann, der etwas von James Dean hat, einer Frau, die gerade erschöpft von der Arbeit gekommen sein muss – und mit einer klaren Aussage: „So geht es mit uns nicht weiter.“ Klar und Haider entdecken nicht nur viele überraschende Details („eine Maske“!), sondern finden sich auch selbst in dem Bild wieder. Allerdings jeder auf seine Weise…
6/20/202028 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

„Was haben es die Kinder in Eimsbüttel früher gut gehabt“

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt mit Kunsthallen-Direktor Alexander Klar „Ich sehe was, was du nicht siehst“; das Prinzip: Klar und Haider sehen sich in jeder Folge ein Gemälde an und sprechen über Details, Überraschungen und Merkwürdigkeiten. Diesmal geht es um Kinder, genauer gesagt um „Die Hülsenbeckschen Kinder“ von Philipp Otto Runge – ein Bild, das an ein Ferienlandschaft in Schleswig-Holstein erinnert, aber das genau Gegenteil ist…
6/13/202028 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

15 Bilder, die einfach aussehen, aber genial sind

Wenn man „Ich sehe was, was du nicht siehst“ mit dem Direktor der Hamburger Kunsthalle spielt, kann man etwas erleben: Zum Beispiel, dass 15 Bilder, die auf den ersten Blick ziemlich belanglos wirken und auch nicht besonders gut fotografiert sind, in Wahrheit eine Sensation darstellen. Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblatts, braucht vom ersten, falschen Eindruck bis zur tiefen Erkenntnis knapp eine Viertelstunde – und dann geht es rund. Die Bilder zum Mit-Anschauen gibt es hier: hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/cindy-sherman/bus-riders
6/6/202029 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

„Irgendwie musste ich an den Wendler und seine Laura denken“

Wenn zwei so unterschiedliche Menschen wie Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblatts, und Alexander Klar, Direktor der Hamburger Kunsthalle, miteinander „Ich sehe was, was du nicht siehst“ spielen, kann es schnell zu Missverständnissen kommen. Während Haider das Bild, um das es in dieser Episode geht, „angenehm harmlos“ fand, war es für Klar „sehr anrüchig“: Es geht um Manets „Nana“, und am Ende um die Frage, was das mit dem Wendler und Laura Müller zu tun haben könnte – zwei Personen der aktuellen Zeitgeschichte, mit denen der Herr Kunsthallendirektor übrigens nichts anfangen konnte. Das Bild zum Mit-Anschauen gibt es hier: www.hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/edouard-manet/nana
5/30/202027 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Ich sehe was, was du nicht siehst: „Ein Selbstportät? Ich sehe nur eine Vagina...“

Ist „Ich sehe was, was du nicht siehst“ doch eher ein Spiel für Erwachsene? Die Antwort: ja, wenn man es so spielt wie Lars Haider und Alexander Klar, der Direktor der Hamburger Kunsthalle, in dieser Folge. Es geht um das „Selbstporträt als Prophet“ von Maria Lassnig, das auf den ersten Blick verstößt und provoziert, und auf den zweiten Blick das vielleicht ehrlichste Selbstporträt ist, das frau malen kann... Das Bild zur Episode gibt es hier zu sehen: hamburger-kunsthalle.de/sammlung-online/maria-lassnig/selbstportraet-als-prophet
5/23/202027 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Ich sehe was, was du nicht siehst: Kann ein Bild aus dem 16. Jahrhundert sexy sein?

Wer „Ich sehe was, was du nicht siehst“ mit einem Gemälde von 1559 spielt, muss aufpassen, dass er nicht nur auf die Frau guckt, die im Mittelpunkt steht: Die „Flora“ von Jan Massys ist nicht nur ungewöhnlich groß, sondern bis auf ein rotes Tuch auch ziemlich nackt – und verdeckt, worum es auf dem Bild wirklich geht. Das hätte Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider wahrscheinlich nie erfahren, wenn er nicht Alexander Klar, den Direktor der Hamburger Kunsthalle, als Spielpartner hätte...
5/16/202028 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Ich sehe was, was du nicht siehst: Die Frau, die nichts als einen Ohrring trägt

Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider spielt „Ich sehe was, was du nicht siehst“ mit dem Direktor der Hamburger Kunsthalle, Alexander Klar. Der hat diesmal ein Kunstwerk ausgesucht, auf dem man so gut wie gar nichts sieht: Denn Anita Rée ist auf ihrem Selbstbildnis aus dem Jahr 1930 nackt. Haider fragt: Warum haben sich so viele Maler überhaupt selbst gemalt? Wie macht man das? Und sind die Selfies von heute die Selbstbildnisse von morgen? Und plötzlich gibt es jede Menge Dinge zu besprechen, die eben noch nicht zu sehen waren.
5/9/202029 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Ich sehe was, was du nicht siehst: „Der Wanderer“ – ein Typ wie Markus Söder?

Lars Haider hat von Gemälden und Kunst wenig, na gut: keine Ahnung. Deshalb spielt er in unserem neuen Podcast jetzt einmal in der Woche „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – und zwar mit Alexander Klar, dem Direktor der Hamburger Kunsthalle. Der sucht dafür jedes Mal ein großes Bild aus. Los geht es heute mit Caspar David Friedrichs „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ und der Frage, wer sich heute eigentlich so abbilden lassen würde. Also, außer Bayerns Ministerpräsident Markus Söder...
4/30/202028 minutes, 19 seconds