Winamp Logo
Feel The News Cover
Feel The News Profile

Feel The News

German, News magazine, 1 season, 127 episodes, 5 days, 6 hours, 25 minutes
About
Jede Woche gibt es dieses eine Thema in Deutschland, das die öffentliche Diskussion beherrscht und große Emotionen bei den Menschen auslöst. Empörung, Wut, aber auch Begeisterung und Euphorie schlagen je nach Nachrichtenlage die höchsten Wellen – oft ergänzt um ganz eigene Eskalationen in sozialen Medien von Twitter über Instagram bis TikTok. In ihrem neuen Podcast „Feel the News – Was Deutschland bewegt“ nehmen Jule Lobo und Sascha Lobo sich einmal die Woche diese eine, größte emotionale Debatte des Landes vor. Feel the News - Was Deutschland bewegt - neue Folgen gibt es jeden Donnerstag.
Episode Artwork

Nagelsmann und die Deutschland-Schwarzmalerei

Für einen Moment war der Bundestrainer Bundespräsident – und hat sich mit einer emotionalen Rede an die Nation gewandt. Bei der Pressekonferenz zum Ausscheiden der Nationalmannschaft bei der EM hat Julian Nagelsmann eine viel besprochene “Ruckrede” gehalten. Er hatte dabei Tränen in den Augen und zwar nicht wegen des Ergebnisses, sondern weil er den Zusammenhalt zwischen Mannschaft und Bevölkerung so intensiv wahrgenommen hat. Er hat dazu aufgerufen, dass wir es auch nachhaltig hinbekommen, eine Symbiose in weit wichtigeren Bereichen als nur im Fußball fortzusetzen. Jule und Sascha sprechen im Zusammenhang dieser Rede über Deutschland-Schwarzmalerei, die deutsche Neidgesellschaft, Reichtum und den Sozialstaat sowie über das Prinzip Hoffnung. Sollte Politik in der Form Einzug in sportliche Bereiche halten und inwiefern spielt das Schwarzmalen in die Karten von Rechtsextremismus? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
7/11/20241 hour
Episode Artwork

Die Schlank-Spritzen – Ozempic, Mounjaro

Schlankheitsspritzen verändern die Welt. Um diese Spritzen hat sich ein Hype entwickelt, vor allem was das Thema Abnehmen betrifft. Ursprünglich wurden sie für die Behandlung von Typ-2-Diabetes entwickelt, haben aber auch, inzwischen wissenschaftlich bewiesen, eine starke Gewichtsreduktion zur Folge und stellen somit eine vielversprechende Option für die Behandlung von Adipositas dar. Nebenwirkungen der Wirkstoffe und Nachhaltigkeit sind noch ungeklärt. Jule und Sascha sprechen gemeinsam mit Malik Böttcher, Hausarzt, Diabetologe und Leiter der ambulanten Medizin eines Krankenhauses, nicht nur über medizinische Wirkungen, Nachteile und vor allem auch Vorteile, sondern klären auch über Zusammenhänge mit beispielsweise Suchterkrankungen oder Demenz auf. Außerdem schauen sie auch aus der gesellschaftlichen Brille auf Abnehmspritzen, die Volkskrankheit Übergewicht und deren psychische Folgen, auf die Ernährungsindustrie, Fat Acceptance, eine mögliche Ozempic-Sucht und warum es sein könnte, dass es Adipositas in ein paar Jahren nicht mehr gibt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
7/4/20241 hour, 7 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Mom Shaming

Als Mutter kannst du in den Augen vieler ein paar Dinge richtig machen und unendlich viel falsch. Als Vater kannst du zwar auch viel falsch machen, in erster Linie aber besonders viel richtig. „Mom Shaming“ ist allgegenwärtig und wird sogar absichtsvoll als soziales Instrument eingesetzt, sodass viele Leute es entweder gar nicht bemerken oder wirklich glauben, es hätte etwas Gutes. Spoiler: hat es nicht. Alle haben eine Meinung dazu, wie viel Schmerzmittel du bei der Geburt nehmen, ob und wie lange du dein Baby stillen, wie lange du in Mutterschutz sein oder wie lange du deinem Kind das Smartphone geben solltest. Und wenn dein Kind in der Öffentlichkeit schreit, zeigen viele ihre Meinung zu deiner Leistung als Mutter durch ein Naserümpfen, direkte Kritik oder “liebgemeinte” Ratschläge. Jule und Sascha wollen ein Bewusstsein für dieses Problem schaffen und aufzeigen, was alles dazu zählt und fragen sich, ob Mom Shaming einfach nur die Antwort auf ein System ist, das Frauen künstlich unten halten will. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
6/27/202455 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

EM – Deutschlandfahne auf Halbmast

Es gibt auffällig wenig Deutschlandfahnen zur EM – jedenfalls in Berlin. Auf dem Land scheint es etwas anders zu sein. Es lässt sich wahrnehmen, dass die Deutschlandflagge nach dem Rechtsruck, der Debatte um “Remigration” und den rassistischen Vorfällen auf Sylt im Moment nicht mehr nur auf die Nationalmannschaft bezogen wird. Gleichzeitig gibt es offensichtlich in schwierigen Zeiten zwischen Kriegen in Europa und Nahost, Inflation und Rezession die Sehnsucht nach einem Gemeinschaftsgefühl. Und das könnte die schwarz-rot-goldene Nationalmannschaft durchaus herstellen. Jule und Sascha schauen sich heute das gespaltene Verhältnis zur EM, zu Deutschlandflaggen und Patriotismus an, machen eine Art Bestandsaufnahme in Sachen deutsche Identität und diskutieren, ob ein Sommermärchen so noch möglich ist. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
6/20/202458 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Europa am Limit

Die Europawahl hat gezeigt, dass es so nicht weitergehen kann, politisch und gesellschaftlich. Nicht nur wegen des AfD-Erfolgs, sondern auch, weil die Ampel offensichtlich fast jeden Rückhalt verloren hat. Auch in anderen Teilen Europas waren die Ergebnisse aus demokratischer Sicht bitter. Jule und Sascha schauen sich heute den Rechtsruck in Deutschland an und sprechen dabei zum einen über TikTok als vermeintlichen Grund für den Erfolg der AfD sowie über den Osten Deutschlands, in dem die Putin-nahen Parteien in manchen Gegenden fast die Hälfte der Stimmen bekamen. Woher kommt die Wut der Jugend? Was steckt hinter den ​​Wählerwanderungen? Hat die Ampel versagt? Wo können wir aber auch Hoffnung schöpfen? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
6/13/20241 hour, 1 minute, 56 seconds
Episode Artwork

Mannheim – das deutsche Islamismus-Problem

Am 31. Mai hat ein 25-jähriger afghanischer Geflüchteter in Mannheim bei einer Veranstaltung einer islamfeindlichen Organisation mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen. Dabei verletzte er u.a. den 29-jährigen Polizisten Rouven L., der wenige Tage nach der Attacke an den Folgen der Stiche starb. Die Ermittler halten ein islamistisches Motiv für sehr wahrscheinlich. Die Tat in Mannheim leitet eine große Diskussion rund um Islamismus in Deutschland ein. Jule und Sascha wollen die Ursachen von islamistischer Radikalisierung besser verstehen, um sie bekämpfen zu können, und legen ihre große Uneinigkeit über die Art und Weise, wie über diese Thematik berichtet wird, offen. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
6/6/202459 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Wie rechts ist die Mitte?

Das Echo des Sylt-Videos ist laut. Es hat die Aufmerksamkeit auf ähnliche Fälle gerichtet und da hat sich – aus Sicht der Mehrheitsgesellschaft und vieler Medien jedenfalls – ein Abgrund aufgetan. Es tauchen unzählige Meldungen über Menschen aus ganz Deutschland auf, die rechte Parolen grölen. Es handelt sich also nicht um ein Randgruppen-Phänomen mehr, sondern um ein Deutschland-Problem. Jule und Sascha wollen knapp eine Woche nach der großen Empörung über das Sylt-Video einen Schritt weiter gehen. Wenn Normalos überall in Deutschland, unabhängig von Stadt, Land oder Gesellschaftsschicht rechte Parolen grölen, müssen wir uns die Frage stellen, wie rechts die Mitte unserer Gesellschaft wirklich ist. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
5/30/20241 hour, 5 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Das Sylt Nazi-Video (Sonderfolge)

Junge Menschen skandieren „Deutschland den Deutschen. Ausländer raus“ in einem Edelclub auf Sylt. In dieser Folge diskutieren Jule und Sascha über die Grenzen des Sag- und Denkbaren und fragen sich, wie solche Situationen überhaupt entstehen können. Zwischen Rechten auf TikTok, einer AfD die seit Jahren daran arbeitet rechte Parolen in die Mitte der Gesellschaft zu befördern und einer Jugend, die dafür in Teilen offen zu sein scheint, sprechen sie über die eigene Verantwortung in solchen Situationen und fragen sich, was man dagegen tun kann.
5/24/202439 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

Goodbye Deutschland: Aussteiger, Digital Nomads, Traveller

Immer wieder werden wir in unserem direkten oder auch indirekten Umfeld auf Social Media mit Leuten konfrontiert, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen dazu entschlossen haben, das Land zu verlassen oder auch ihr Leben zu verlassen. Der Auslöser für diese Folge war unter anderem ein Video von einer Familie mit eigentlich schulpflichtigen Kindern, die mit einem Camper durch ganz Europa reisen. Und auch in anderen Kontexten, sowohl in der eigenen Familie als auch in Sendungen wie Goodbye Deutschland! begegnen den beiden immer wieder Menschen, die erstmal weggehen, von denen dann aber ein überraschend großer Teil zurückkehrt. Jule und Sascha empfinden eine Faszination für Auswanderer und Reisende, von der sie oft nicht wissen, ob sie negativ oder positiv angehaucht ist. Daher schauen sie sich mögliche Gründe dafür an, sprechen aber auch darüber, wieso es in ihren Augen fast verpflichtend sein müsste, einmal im Leben eine zeitlang ins Ausland zu gehen.
5/23/20241 hour, 6 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Was ist los mit Israel?

Der Nahost-Konflikt ist der Anlass, zu dem sich weltweit ein erschütternder und oft ahnungsloser Judenhass Bahn bricht – von amerikanischen und deutschen Unis über die sozialen Netzwerke bis hin zum ESC. Dabei entwickelt sich der Krieg in Gaza zum Vietnamkrieg des 21. Jahrhunderts. Der Konflikt bewirkt also eine Politisierung und Radikalisierung vieler linker Gruppen in den westlichen Ländern. Jule und Sascha haben sich dazu entschieden, erneut vor allem über den Nahostkonflikt und alles, was damit zu tun hat, zu sprechen.
5/16/20241 hour, 4 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Epischer Rap-Battle: Drake vs. Kendrick Lamar

Seit einiger Zeit sprechen Rap-Fans über einen Beef, der inzwischen auch über die Rapgrenzen hinaus geschwappt ist. Es geht um Kendrick Lamar und Drake, zwei der größten Rap-Artists der heutigen Zeit. Der Streit fing an mit der Frage: Wer steht an der Spitze im US-amerikanischen Rap? Die Rap Szene spaltet sich in Team Drake und Team Kendrick und irgendwann beginnt der Beef, persönlich zu werden. Die beiden veröffentlichen Disstracks, auf denen sie sich gegenseitig hart angreifen und teilweise strafbare Vorwürfe machen. Jule und Sascha haben sich die schwerwiegendsten Vorwürfe angesehen und sprechen drüber, was dahinter steht und ob diese Vorwürfe nicht sogar ein Spiegel für aktuelle gesellschaftliche Debatten sind. Sie sprechen über Sexualstraftaten, öffentlich ausgetragene Fehden, Entgleisungen, Ghostwriter und KI und über kommerzielle Schwanzvergleiche.
5/9/20241 hour, 5 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Junge wählen AfD: Die Höcke-Jugend

Bei den unter 30-Jährigen ist die AfD die stärkste Partei. Das zeigt die Studie „Jugend in Deutschland 2024“, in der 22 Prozent der 14- bis 29-jährigen Befragten angaben, die AfD wählen zu wollen. Jule und Sascha gehen in dieser Folge der Frage nach, wie es dazu kommen konnte und warum so viele Menschen und Medien erst jetzt merken, dass die Jugend offenbar zu einem größeren Teil rechtsoffen ist. Wählt sie die AfD als maximale Rache an den demokratischen Parteien, weil sie sich von ihnen verarscht fühlt? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
5/2/202457 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Schönheits-OPs

In unserer Gesellschaft werden Schönheitseingriffe zu einer neuen Normalität. Weltweit und auch in Deutschland sind sie auf einem absoluten Allzeit-Hoch. Soziale Medien und vor allem TikTok- und Instagram-Filter sind inzwischen ein Auslöser von Schönheits-OPs, Ärzt*innen berichten regelmäßig von Menschen, die mit filter-geschönten Bildern in die Praxis kommen, um ihre Wunschvorstellung von sich zeigen zu können. Jule und Sascha sprechen über die Optimierungsgesellschaft, in der wir leben, und über die Frage nach der Demokratisierung von Schönheitseingriffen. Woher kommt der Drang nach Selbstoptimierung und stellen Schönheitseingriffe nicht einfach nur eine Form von Selbstbestimmung dar? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
4/25/20241 hour, 5 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Der bittere Fall Kasia Lenhardt

Triggerwarnung: Selbsttötung, Gespräche über häusliche Gewalt Der Fall Kasia Lenhardt hat in Deutschland ab der ersten Sekunde viele Menschen aufgewühlt, sauer und ratlos zurückgelassen. Es geht um den Weltfußballer Jérôme Boateng, ein Model, Drogen, Verschwiegenheitsvereinbarungen und letztendlich den Selbstmord. Der SPIEGEL hat seit März 2024 den Podcast “NDA: Die Akte Kasia Lenhardt” veröffentlicht. Jule und Sascha sehen sich heute an, warum selbst drei Jahre nach dem Tod des Models das Thema viele Leute nicht loslässt und sprechen über die widersprüchlichen Umstände des Falls, Gewalt in Partnerschaften, Glaubwürdigkeit, Gaslighting, emotionale Abhängigkeit, Handlungsspielraum von Opfern und Nicht-Konsequenzen für Täter. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
4/18/20241 hour, 1 minute, 12 seconds
Episode Artwork

TradWifes – TikToks Frauenbild aus den 1950ern

Ein gesellschaftlicher Trend ist im amerikanischen TikTok groß geworden und inzwischen auch nach Europa geschwappt: Trad Wifes. Das sind heterosexuelle Cis-Frauen, die ihren konservativen bis reaktionären Lebensstil als Ehefrau, Hausfrau und Mutter glorifizieren. Trad Wife steht für „traditional wife“ – wie in den 1950er Jahren also. Diese Bewegung geht einher mit einer in den sozialen Medien ohnehin extrem starken Welle des Antifeminismus, die von sehr konservativen Einstellungen über Rechtsextreme und Alltagsmachos bis zu Islamisten reicht. Auch viele Frauen beteiligen sich an den Angriffen auf Feminismus, Genderthemen und Geschlechterdiversität. Jule und Sascha sprechen darüber, was hinter den TradWife-Clips und ihren auf den ersten Blick oft harmlosen Inhalten steckt. Wie konnte dieser Trend in den letzten Jahren überhaupt so viel Aufmerksamkeit erhalten? Wer instrumentalisiert die Inhalte für sich? Und was ist an solchen Videos so gefährlich? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
4/11/202453 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Das Havanna-Syndrom – Russlands geheime Folterwaffe (eine True Spy-Folge)

2016 wird zum ersten Mal das bekannt, was man heute als “Havanna-Syndrom” bezeichnet: Einige US-Diplomaten in der Hauptstadt Kubas haben unerklärliche Symptome, denen etwas Merkwürdiges vorausgegangen war: Die Betroffenen hörten sehr laute Geräusche, die niemand sonst hörte, sie hatten starken Druck im Kopf und auf den Ohren und spürten schmerzhafte Vibrationen. Spätere Hirnscans zeigten bei Betroffenen irreversible Veränderungen in der Gehirnsubstanz. Inzwischen sind ähnliche dieser “unexplained health incidents” aus anderen Ländern, sogar aus dem Weißen Haus und auch aus Berlin bekannt. Jüngst wurden Recherchen veröffentlicht, aus denen hervorgeht: Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich um Angriffe russischer Spezialagenten. Das ist umso brisanter, als dass wenige Tage nach Veröffentlichung dieser Recherchen das Pentagon bestätigt, dass es beim NATO-Gipfel 2023 in Vilnius genau solche Angriffe gab. Jule und Sascha schauen sich die wenigen Fakten an, die es zum Havanna-Syndrom gibt. Wie funktionieren diese unsichtbare Waffen? Wie wahrscheinlich ist es, dass Russland dahintersteckt? Inwiefern spielen Verschwörungstheorien dabei eine Rolle und wieso ist die US-Regierung so zurückhaltend? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
4/4/20241 hour, 3 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Til Schweiger und Alkohol in Deutschland

Til Schweiger gehört zu den größten deutschen Filmstars überhaupt und hat als Drehbuchautor, Regisseur und Darsteller zweifellos ein gutes Gespür dafür, was das deutsche Publikum will. Doch am 28. April 2023 erschien im SPIEGEL eine Recherche über sein Verhalten am Film-Set, in der es um Alkohol, Angst und Machtmissbrauch geht – ein Verhalten, das viele am Set bestürzt, aber kaum jemanden verwundert habe. Jetzt ist ein über dreistündiger Podcast mit Til Schweiger bei Hotel Matze erschienen. Unüblicherweise hat Schweiger keinerlei Anstalten gemacht, im Nachgang etwas an diesem Interview verändern zu wollen. Sascha und Jule nehmen diesen Podcast zum Anlass, um über die Person Til Schweiger zu sprechen und über die Verantwortung, die er trägt und größtenteils abzuwälzen versucht. Doch es geht nicht nur um die Person Schweiger, sondern auch um Mechaniken, die eigentlich ein ganzes Land betreffen.
3/28/20241 hour, 14 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Deutsche TikTok Panik

In den vergangenen Tagen war die deutsche Medienlandschaft aufgescheucht: Die AfD ist die erfolgreichste Partei auf TikTok und die erfolgreichsten Politiker:innen sind fast alle AfD-ler. Wegen des vermeintlichen oder tatsächlichen Erfolgs hat die deutsche Bundesregierung jetzt TikTok entdeckt. Olaf Scholz spricht davon, dass man diese Orte nicht der AfD überlassen dürfe. Es besteht (zurecht) die Angst, dass junge Leute durch TikTok radikalisiert werden. Jule und Sascha sprechen über Gefahren und Chancen, die von dieser Plattform ausgehen und darüber, ob Karl Lauterbach recht hat damit, wenn er sagt, dass plumpe Parolen auf TikTok besser geklickt werden als Erklär-Inhalte. Warum ist die AfD auf TikTok so groß geworden und weshalb sollte das nächste TikTok aus Europa kommen?
3/21/202457 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Der Papst als Putin-Versteher

Der Papst fordert die Ukraine auf, »die weiße Fahne zu hissen«. Aus Moskau bekommt er dafür Beifall, denn er spielt damit das Spiel des russischen Diktators Putin. Nach internationaler Kritik ruderte der Papst-Stellvertreter Kardinal Parolin zurück: Verhandlungen zur Beendigung des Krieges könnten erst geführt werden, wenn der Aggressor den Beschuss einstelle. Jule und Sascha stellen sich in dieser Folge die Frage, ob es für Papst Franziskus nun an der Zeit ist, in Rente zu gehen. Sie nehmen seine Äußerung aber nicht nur zum Anlass, um über das Papsttum und die Kirche zu diskutieren, sondern auch, um mal wieder über die Situation in der Ukraine zu sprechen, die bei vielen Menschen im Westen stark in den Hintergrund gerückt ist. Sie zeigen auf, wie sich in den Medien ein falsches Narrativ eingeschlichen hat, das von zwei anstatt von einem Aggressor spricht und warum Verhandlungen mit Putin verheerende Folgen für den Westen hätten. Zum Schluss stellen sie sich die Frage, wie und ob sich Deutschland für die Werte der freien Demokratie im weltpolitischen Geschehen einsetzen sollte. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
3/14/20241 hour, 3 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

RAF-Terroristin Daniela Klette gefasst: KI macht’s möglich

Man muss die RAF und ihre Wirkung in der damaligen Gesellschaft verstehen, um Deutschland zu begreifen. Viele Konflikte lassen sich auch heute noch darauf zurückführen. Um so interessanter ist, dass gerade diese RAF an der Neuzeit scheitert. Denn vor Kurzem wurde die RAF-Terroristin Daniela Klette in Berlin-Kreuzberg mithilfe einer KI-gestützten Face Search Engine aufgespürt – freundlich lächelnd auf einem Capoeira Club Teamfoto. Zusammen mit ihren Komplizen Burkhard Garweg und Ernst-Volker Staub war sie über drei Jahrzehnte auf der Flucht. In dieser Folge hören sich Jule und Sascha eine Sprachnachricht von dem Journalisten Khesrau Behroz an. Darin erzählt er, wie die Recherche für seinen Podcast »Legion: Most Wanted« zur Entdeckung von Klette geführt hat. Außerdem versuchen die beiden Erklärungen zu finden, warum es bis heute Menschen gibt, die mit der RAF sympathisieren. Sie zeigen auf, wie die RAF die deutsche Gesellschaft bis heute geprägt hat und kommen zu dem Schluss, dass in liberalen Demokratien Gewalt keine Lösung für vorhandene Probleme sein kann – auch nicht, wenn sie der guten Sache dient.
3/7/202459 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Ultra-processed Food ist das neue Rauchen

Nach Light-Produkten, Cholesterin-Verteufelung, Veganismus, High Protein Foods und brutal lokaler Ernährung ist in der letzten Zeit der Verzicht auf Ultra-processed Food oder UPF das neue Ding. Bei neuen Essenstrends ist aber nicht immer klar, woher sie kommen. Denn gerade im Bereich Ernährung machen nicht nur neue wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch Ernährungsmythen und gefährliches Halbwissen, die Runde. Als ehemaliger Lebensmitteltechnologie-Student betrachtet Sascha das Thema Ernährung aus wissenschaftlicher Perspektive. Für Jule ist das alles eher ein Gefühls-Ding. Es ist also nicht verwunderlich, dass ihre Meinungen beim Thema Ultra-processed Food auseinandergehen. In dem heutigen Streitgespräch diskutieren sie die Frage, ob mit diesem Trend alle Feel Good Foods vom Speiseplan verschwinden müssen, wann hochverarbeitete Lebensmittel wirklich zur Gefahr werden und welchen Einfluss die Lebensmittelindustrie auf das Essverhalten der Menschen hat.
2/29/20241 hour, 34 seconds
Episode Artwork

Das Geld reicht nicht!

Kein Haus, kein Auto, keine Altersvorsorge. Die deutsche Privateverschuldung nahm in den letzten Jahren immer mehr zu, Tendenz steigend. Gleichzeitig kommt die Rezession in einer Zeit, in der die Mieten immer unbezahlbarer werden und die Inflation nach wie vor das Geld auffrisst. Sehr viele Menschen sehen, dass ihr Geld einfach nicht reicht – von Notgroschen und Sparen mal ganz abgesehen. Jule und Sascha wollen heute dem Gefühl nachgehen, dass das Geld an allen Ecken und Enden immer knapper wird und verstehen, warum das so ist. War es früher einfacher, über die Runden zu kommen? Wo und wann wird der Punkt kommen, an dem eine Besserung in Sicht und was können wesentliche Schlüssel dafür sein, dass es den Menschen wieder besser geht?
2/22/20241 hour, 18 seconds
Episode Artwork

Taylor Swift gewinnt den Super Bowl

Taylor Swift ist ein kulturelles, gesellschaftliches und wirtschaftliches Phänomen – und ein politisches, denn momentan gilt sie im Prinzip als einzige Person, die Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen im November noch aufhalten kann. Swift definiert die Macht der Öffentlichkeit im 21. Jahrhundert neu – mit (potentiell) weitreichenden Folgen für die Weltpolitik. Jule und Sascha sehen sich die Auswirkungen dieses Giga-Stars auf die Umwelt an. Was hat es mit dem Swift-Effekt auf sich und was unterscheidet Taylor von anderen Stars? Woher kommt diese einzigartige Mobilisierungsfähigkeit? Weshalb bleibt Konservativen nichts anderes übrig, als die Macht von Taylor Swift mit Verschwörungstheorien zu bekämpfen? Hat sie tatsächlich so großen politischen Einfluss, dass sie Donald Trumps erneute Wahl zum Präsidenten verhindern kann?
2/15/202451 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Jude in Berlin verprügelt – Wir brauchen Konflikt-Kunde

Israelbezogener Judenhass ist im Moment allgegenwärtig – in sozialen Medien, auf der Straße, in den Universitäten. In der Nacht vom 2. auf den 3. Februar ist ein jüdischer Student in Berlin Mitte sehr heftig attackiert worden. Der Täter war ein arabischstämmiger muslimischer Student. Das Motiv war offenbar, dass sich Lahav Shapira an der Universität und in sozialen Medien für Israel zu Wort gemeldet hatte. Jule und Sascha fragen sich, was solch antisemitische Überfälle für die deutsche Politik, Medien und Gesellschaft bedeuten. Wie ist ein Zusammenleben möglich, wenn so etwas wie mit Lahav Shapira immer wieder passiert? Welche rechtsstaatlichen Reaktionen braucht es und warum müssen Schulkinder in Zukunft mehr über den Nahostkonflikt wissen als über Bismarck?
2/8/20241 hour, 11 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Lauterbach und das Ende der Homoöpathie

Dass Homöopathie nicht über den Placeboeffekt hinausgeht, ist den meisten Menschen seit Jahren klar. Dass die Krankenkasse homöopathische Mittel weiterhin als Kassenleistung deckt, deutet auf eine Schwäche unseres Gesundheitssystems hin, zum Beispiel auf fehlende Zeit und Zuwendung durch medizinisches Personal. Im Januar 2024 verkündet Karl Lauterbach, in Kürze die Streichung der Kassenleistung Homöopathie umsetzen zu wollen, was natürlich sowohl in der Milliarden-Branche der “Alternativen Medizin” als auch in sozialen Medien für große Diskussionen sorgt. Warum schwören so viele Leute – trotz des Wissens um die medizinische Nicht-Wirksamkeit – auf Homöopathie und wie haben es Globuli unter dem wissenschaftlichen Radar bis heute geschafft, sich in unsere Medizinschränke zu schleichen? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!: https://linktr.ee/feel_the_news
2/1/202450 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Lessons learned – Lifehacks, Weisheiten, Lebensmottos

“Ein Ass aus dem Ärmel zaubern”, “keine Geschäfte mit der Familie machen”, “aufessen, damit es morgen gutes Wetter gibt” – Immer wieder begegnen uns solche Life Hacks, Lebensweisheiten, Bauernregeln oder Sinnsprüche. Oft hangeln wir uns an diesen Weisheiten oder (Schein-)Erkenntnissen entlang. Jule und Sascha sind an einem Punkt, an dem sie reflektieren, was sie vom Leben gelernt haben und darüber sprechen wollen, wie einzelne, kleine Sätze unser Leben prägen können. Woher kommt eigentlich diese Sehnsucht nach Leitsprüchen? Sind diese Regeln hilfreich oder Aberglaube und welche begleiten auch Jule und Sascha durch ihr Leben? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
1/25/20241 hour, 5 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

“Remigration” – Die Nazis von nebenan

Am 10. Januar 2024 veröffentlicht das Recherche-Kollektiv Correctiv einen Artikel, der die Bundesrepublik erschüttert. Hochrangige AfD-Politiker, Neonazis und finanzstarke Unternehmer kamen im November in einem Hotel bei Potsdam zusammen und planten nichts Geringeres als die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland. Seitdem wird in Deutschland über “Remigration” gesprochen. Die AfD hat den Begriff bereits in verschiedenen Partei-Programmen verwendet und verfolgt eine (supra-)nationale „Remigrationsagenda“. Jule und Sascha glauben, die Angst, die mit den rechtsextremen Deportationsplänen verbreitet wurde, sei Teil der rechten Strategie. Ein Teil der Öffentlichkeit hat begonnen zu protestieren, deutlich häufiger noch wird ein Verbot der AfD gefordert. Die beiden diskutieren, ob wir in Deutschland rechtsextreme Politik und rechte Bewegungen viel zu lange zu wenig ernst genommen haben und was wir jetzt tun sollten.
1/18/202459 minutes, 1 second
Episode Artwork

Bauern, Bahn – Deutschland streikt

Deutschland steht still. Bauern und Bäuerinnen sind nicht nur wütend, sondern auch am Rande der Geschäftsaufgabe, denn die Gesamtbedingungen für die Landwirtschaft sind schwierig – Inflation, Energiekrise, Klimawandel. Sie protestieren und legen mit hunderten von Traktoren die Autobahnen und teilweise auch Städte lahm. Gleichzeitig führt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer einen knapp dreitägigen Bahnstreik durch, mitten in der Bauernprotestwoche. Und wir müssen erkennen: Da kämpfen Leute für ihre Rechte, und zwar in einem Ausmaß, das wir bisher so nicht gekannt haben. Jule und Sascha schauen von außen drauf, betrachten die Hintergründe dieser Streiks und ziehen Vergleiche zu anderen Branchen. Was passiert in der Bevölkerung, wenn Berufsstände wie die der Bäuer*innen in dieser Form streiken? Was macht es mit der Gesellschaft, wenn solche Proteste zum Teil von Rechten angeheizt werden? Sind Streiks wie diese überhaupt das richtige Mittel und was passiert derweil in der Politik?
1/11/202457 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

ChatGPT-Chef Sam Altman - der Oppenheimer unserer Zeit

Sam Altman ist die wahrscheinlich bedeutendste Person dieses Jahrhunderts. Dieser Name wird sich in die Köpfe unserer Ur-Ur-Enkel einbrennen und trotzdem merken davon bis jetzt viele nichts. Jule und Sascha beschäftigen sich in dieser Folge mit der Person, die der Prometheus unserer Zeit werden könnte. Im November 2022 wird ChatGPT von OpenAI veröffentlicht und Sam Altman wird innerhalb weniger Wochen zur weltweiten Ikone, zum Gesicht von KI im 21. Jahrhundert. Altman will KI zum Wohle der Menschheit entwickeln. Doch unterschätzt er die Gefahr, die von ihr ausgehen kann? Was waren die Beweggründe, das Tool schon so früh öffentlich zugänglich zu machen? Wie tiefgreifend wird künstliche Superintelligenz unser Leben, unseren Alltag, unsere Zivilisation verändern? Wird selbst Empathie eine Eigenschaft sein, die die Maschine besser beherrschen wird als der Mensch?
1/4/20241 hour, 5 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Der gesellschaftliche Fetisch Intelligenz

Intelligenz wird in unserer Gesellschaft als wichtigste Eigenschaft gefeiert. Fast alle messen sich und andere Menschen am Maßstab Intelligenz und der Zustand, intelligent zu sein, scheint in der heutigen Gesellschaft regelrecht zu einem Fetisch geworden zu sein. Jule und Sascha fragen sich, ob das gerechtfertigt ist, und betrachten – unter anderem auch hinsichtlich des Aspekts, dass das Zeitalter der künstlichen Intelligenz angefangen hat – das, was viele Leute für menschliche Intelligenz halten. Sie beschäftigen sich damit, weshalb Erfolg und Intelligenz nicht gleichzusetzen sind, ob und inwiefern sich Intelligenz auch verändern kann und warum die Intelligenz-Maßstäbe, die wir uns setzen, eigentlich mehr über unsere Wünsche aussagen als über eine tatsächliche Intelligenz. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
12/28/20231 hour, 8 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Streitthema Weihnachten

An Weihnachten werden eine Vielzahl von Konflikten geführt – in der Familie, in der Politik, in der Gesellschaft – und jede Menge Kulturkämpfe. Konflikte eskalieren besonders oft um Symbole, und Weihnachten ist in vielerlei Hinsicht ein Symbol, nicht nur für Familie, Liebe und Gemeinschaft, sondern auch für den Wandel der Gesellschaft, für Traditionen, für die letzten Reste christlicher Brauchtümer. Jule und Sascha wollen ergründen, warum Kulturkämpfe und schwelende Familienkonflikte oft zur Weihnachtszeit aufbrechen. Wie schaffen wir es, Weihnachten so zu übersetzen, dass alle Menschen – sowohl in unserem Land als auch innerhalb von Familien und Freundeskreisen – sich mit diesem Fest wohlfühlen?
12/21/202351 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Oliver Pocher – Public Mobbing

Oliver Pocher hat die öffentliche Herabwürdigung von Schwächeren und verletzlichen Menschen zum Beruf gemacht: Er steht wie niemand sonst in Deutschland für das Genre Public Mobbing und betreibt damit eine Art Geschäftsmodell. Auf seinen Kanälen äußert er sich rassistisch und insbesondere frauenfeindlich – selbst gegenüber seiner Noch-Ehefrau Amira Pocher – und nimmt damit Hetze und Shitstorms in Kauf. Er selbst hält das vermutlich für Comedy, Jule und Sascha meinen: Das ist Public Mobbing für Likes, Reichweite und Geld. Die beiden haben sich dazu entschieden, diese Sendung zu machen, weil sie glauben, dass es wichtig ist, Oliver Pochers Mobbing-Muster zu analysieren und aufzudecken, was alles in der Öffentlichkeit gemacht werden kann, um Aufmerksamkeit und Follower zu generieren. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
12/14/20231 hour, 3 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Gil Ofarim – Die Macht der Öffentlichkeit

Laut BKA sind in Deutschland von 2020 bis 2021 antisemitisch motivierte Straftaten um knapp 30% gestiegen. Kein Wunder also, dass es bundesweit und über die Landesgrenzen hinweg einen medialen Aufschrei und eine Welle an Solidaritätsbekundungen gab, als Musiker Gil Ofarim sich vor rund zwei Jahren vermeintlich inmitten eines solchen Vorfalls wiederfand. Anschuldigungen gegenüber eines Hotelmitarbeitenden, ihn aufgrund seines Davidsterns nicht einchecken zu lassen, erwiesen sich nach Ofarims Geständnis kürzlich als falsch. Jule und Sascha versuchen zu verstehen, wie es zu so einer fatalen Lüge kommen konnte und vor allem, welche Verantwortung mitschwingt, wenn man sich als jüdische Person des öffentlichen Lebens genauso öffentlich in den sozialen Medien äußert. Welche Konsequenzen hat das Geständnis für das jüdische Leben in Deutschland? Welche Schwere ist dem Fall aktuell zuzuordnen? Und: Wie reagiert man generell angemessen auf sensible Schlagzeilen? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**] (https://linktr.ee/feel_the_news) Was ist deine erste Reaktion auf mediale Wellen? - aktiv Position beziehen - öffentlich in den Diskurs einsteigen - zuerst Informationen sammeln - Diskussion im eigenen Kreis - von außen betrachten
12/7/20231 hour, 5 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Wetten, Dass – Abschied einer gestrigen Welt

ZDF, Samstag Abend, 20:15 Uhr. Schon immer war “Wetten, dass..?” nach der Ausstrahlung tagelang Gesprächsthema des ganzen Landes. So auch bei der letzten Ausgabe am letzten November-Wochenende. Es gab mehrere Situationen, die aus der Zeit gefallen schienen und aus einer alten Normalität heraus entstanden sind. Gottschalks Aussage, man dürfe ja gar nichts mehr sagen – der Grund, warum er aufhört – und grenzüberschreitende Fragen einerseits und Shirin Davids schlagfertige Gegenwehr andererseits. Kritik von einem Teil, Unverständnis vom anderen Teil der Bevölkerung. Jule und Sascha versuchen, Gottschalks Aktion und Shirin Davids Reaktion einzuordnen und wollen in die Feinheiten einsteigen, gerade, weil es sich hierbei nicht um Extreme handelt, sondern eher um kleinere Konflikte, die jedoch für große Verschiebungen stehen. Wie verändert sich Sprache und die Haltung dahinter, ob es nun ums Gendern oder um misogyne oder rassistische Äußerungen geht? Warum fehlt Schlagfertigkeit im Alltag so oft und wie gehen wir damit um, wenn Welten kollidieren? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren?
11/30/202359 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Black Friday: Konsum ist geil

Black Friday scheint so etwas wie der jüngste Feiertag in Deutschland geworden zu sein. Vordergründig geht es um Rabatte, aber tatsächlich dient dieser Trick vor allem dazu, ein rauschendes Kauf- und Konsumfest zu feiern. Insbesondere bei Leuten mit Abitur schwingt schon beim Wort »Konsum« auch immer etwas Verächtliches mit, aber »Postmaterialismus« tippt sich leicht auf dem iPhone, wenn man im Vierzimmer-Stuckaltbau sitzt. Jule und Sascha haben unterschiedliche Bezüge zum Thema Konsum. Während Jule leichte Prepper-Ansätze zeigt, hortet Sascha nur Domains. In dieser Folge reden sie darüber, warum bestimmte Arten von Konsum auch glücklich machen können. Brauchen wir in so schwierigen Jahren wie 2023 vielleicht jede Woche einen Black Friday? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!
11/23/20231 hour, 4 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

WTF happened to Greta Thunberg?

Fast über Nacht wurde Greta Thunberg zur notwendigen Ikone der Klimabewegung. Doch nach und nach zeigten sich einige Risse in ihrem Image und der Fridays For Future Bewegung. Nach dem Terroranschlag der Hamas folgt das, was man als Gretas Absturz begreifen muss: Sie kommuniziert für Palästina und Gaza, ohne ein Wort des Mitgefühls mit den Jüd*innen zu äußern, die von der Terrororganisation getötet wurden. Und sie zitiert auf Instagram einen Pro-Hamas-Account. Die deutsche Abteilung von Fridays For Future distanziert sich von ihren Aussagen, aber Greta lässt immer offener ihre radikale Grundhaltung durchscheinen. Wie ist sie an diesen Punkt gelangt? In dieser Folge versuchen Jule und Sascha Gretas Aufstieg und ihren Fall zurückzuverfolgen. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
11/16/20231 hour, 11 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Israel, Palästina – Der Schlüssel ist Empathie

Der Angriff der Hamas auf Menschen in Israel ist jetzt vier Wochen her. Zu beobachten war, dass die Empathie von Menschen überall auf der Welt als eine Art Waffe in diesem Krieg genutzt wird. An vielen Stellen ist fehlgeleitete oder mangelnde Empathie zu spüren, an vielen anderen jedoch auch das genaue Gegenteil: Das Aufbringen von Empathie mit den Opfern der einen Seite wird fehlinterpretiert als Hass auf die andere Seite. Von Extremisten ist genau das viel zu oft absichtlich vermischt worden. Jule und Sascha haben einerseits Stimmen eingefangen, die hoffnungsvolle Lösungsansätze bieten. Andererseits gehen die beiden mit folgender Frage in die Diskussion: Was ist, wenn Empathie nicht das Problem ist – sondern die Lösung? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
11/9/20231 hour, 13 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Antisemitismus für Anfänger

Mit dem Angriff der Terrororganisation Hamas auf Israel hat ein neuer Krieg im Nahen Osten begonnen – und damit auch viele politisch notwendige Diskussionen. Immer häufiger mischen sich dabei antisemitische Beiträge in die Debatte. Umso wichtiger ist es deshalb, Antisemitismus zu erkennen, ihn zu verstehen und sofort zu benennen. Jule und Sascha sprechen in dieser Folge deshalb über die Codes und Strukturen, über die jüdische Weltverschwörung, und darüber, wie antisemitische Narrative töten können. Woraus speist sich die enorme Emotionalisierung der Debatte? Warum ist es so grotesk, dass in diesen Tagen ständig die UN zitiert wird? Und warum kann die Antwort auf Antisemitismus immer nur lauten: Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung?
11/2/20231 hour, 41 seconds
Episode Artwork

Wagenknecht, Scholz, AfD – Deutschland aus dem Gleichgewicht

Deutschland fehlt die Balance, da sind Jule und Sascha eindeutig einer Meinung und stecken gemeinsam die Ereignisse der letzten Wochen ab, die unter anderem zu diesem vorherrschenden Gefühl geführt haben. Dass die AfD in den jüngsten Wahlen in Bayern und Hessen verhältnismäßig gut abgeschnitten hat, kommt zwar nicht als größte Überraschung daher, besorgniserregend ist die Entwicklung aber trotzdem. Genauso ernst sieht es mit den Reaktionen auf den Nahostkonflikt aus. Wie steht es um die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht bzw. die Versammlungsfreiheit? Darf man überhaupt noch was sagen? Wie schafft man es, inmitten der Geschehnisse nicht in eine Art Ohnmacht zu verfallen? Und was riskieren wir für den Zusammenhalt in der Gesellschaft? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte! https://linktr.ee/feel_the_news
10/26/20231 hour, 16 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Was hilft gegen Weltschmerz?

Good News sind zurzeit eher Mangelware und der Weltschmerz zieht sich als allgegenwärtiger Gemütszustand nicht nur durch diese Folge, sondern auch durch den Alltag von Jule und Sascha. Wie geht man eigentlich sensibel und empathisch mit schwierigen Nachrichten um? Und wann ist ein geeigneter Zeitpunkt, um wieder vermehrt auf sich selbst zu achten? Die beiden wissen, dass es eine privilegierte Perspektive ist, sich kurzzeitig dem Nachrichtenstrom entziehen zu können. Gleichzeitig wissen sich auch, wie wichtig es ist, Traurigkeit und Ablenkungen zuzulassen, zum Beispiel durch ein nischiges Hobby, das außer einem selbst kein anderer unbedingt verstehen muss. Wie findet man wieder zurück zu dieser gesunden kindlichen Naivität? Und was können wir auch aus vermeintlich oberflächlich konsumierten Inhalten ziehen?
10/19/20231 hour, 2 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Der Terror im Nahen Osten

Es gibt kaum ein Thema, dass politisch und emotional so aufgeladen ist, wie der bewaffnete Konflikt um die Region Palästina im Nahen Osten. Dieser eskaliert zuletzt am Samstag in einem unmenschlich grausamen Angriff der Terrororganisation Hamas auf das vornehmlich jüdische Israel. Sowohl dieser überraschende Angriff der Hamas als auch darauffolgende Vergeltungsschläge durch Israel fordern auf beiden Seite unzählige unschuldige Zivilist*innen als Opfer. Jule und Sascha erörtern in dieser Folge inwiefern Deutschland aufgrund seiner eigenen historischen Vergangenheit eine gesonderte Verantwortung zugeschrieben werden muss. Wo beginnt Antisemitismus? Warum ist Empathie definitiv kein Nullsummenspiel? Und auf welche Seite stellt man sich, in einem Konflikt, der so schwer zu ertragen ist für alle Seiten?
10/12/20231 hour, 15 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Die große Vertrauenskrise

Die große Vertrauenskrise hat uns ziemlich stark erwischt und ganz messbare Folgen. Sascha hat in seinem neuen Buch das weit verbreitete Gefühl des Vertrauensverlustes untersucht und darauf basierend sprechen er und Jule heute über das geringer werdende Vertrauen der Bevölkerung in den Staat, in die Parteien sowie in die Politik. Das Misstrauen, das dadurch entsteht, ist nicht nur ungesund für einen selbst, sondern auch für die Gesellschaft. Das Zukunftsvertrauen ist abgestürzt und in einigen Bereichen herrscht so ein großer Vertrauensverlust, dass völlig absurden Verschwörungstheorien Glauben geschenkt wird. Wo liegen die Fehler, auf deren Kosten das Vertrauen von jüngeren Generationen verspielt wurde? Inwiefern muss Vertrauen im 21. Jahrhundert neu hergestellt werden und wie können mögliche Antworten auf den Vertrauensverlust aussehen? Zum Buch ”Die große Vertrauenskrise – ein Bewältigungskompass”
10/5/202358 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Deutsche Bahn: Der Verkehrscrash

Es fühlt sich an wie das deutscheste und nervigste Gejammer: Beschweren über die Deutsche Bahn. Die Infrastruktur wird von Tag zu Tag maroder und 2022 hat die Bahn einen erneuten Verspätungsrekord aufgestellt. Gleichzeitig wollen laut einer Umfrage jedoch 74% der Deutschen mehr Bahn fahren und auch im Zuge der Klimakrise nimmt die Bahn eine immer wichtigere Rolle ein. Jule und Sascha wollen sich mit dieser Hass-Liebe auseinandersetzen und verstehen, warum es kaum ein Thema gibt, bei dem Menschen so ambivalent sprechen. Ist eine Verkehrswende ohne die Bahn möglich? Was muss dafür noch passieren und wer muss zahlen? Wo liegt der Ur-Fehler allen Übels? Und wie kann es sein, dass wir erst 2070 auf dem Stand sein sollen, auf dem andere Länder schon jetzt sind?
9/28/20231 hour, 1 minute, 15 seconds
Episode Artwork

Luke Mockridge und Ines Anioli

Seit knapp vier Jahren liest und hört man von der Beziehung zwischen Luke Mockridge und Ines Anioli. Im Raum stehen schwere Vorwürfe, ein eingestelltes Verfahren, moralische und gesellschaftliche Bewertungen zweier Menschen durch die Öffentlichkeit, bei denen es schwerfällt, sich ein neutrales Bild zu machen. Das Thema kommt in den letzten Monaten immer mal wieder auf und ist generell ein häufig wiederkehrendes Element in der Öffentlichkeit. Nachdem Jule und Sascha einige Nachrichten dazu bekommen haben, versuchen sie nun, in die Diskussion um Luke Mockridge und Ines Anioli einzusteigen und schwierige Dynamiken, die sich in der Öffentlichkeit gezeigt haben, einzuordnen. Wie spricht man über Themen wie mögliche Fälle von sexualisierter Gewalt, wenn nichts bewiesen ist, oder Aussage gegen Aussage steht? Wie verhält man sich in der öffentlichen Diskussion als außenstehende Person?
9/21/20231 hour, 4 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Kinderfotos im Netz

Anfang September hat die Telekom mit ihrer Kampagne #sharewithcare auf die Gefahren des sogenannten “Sharenting” (Share und Parenting) hingewiesen. Ob und wie Eltern Fotos ihrer Kinder auf sozialen Medien teilen, ist eine der großen und hitzig diskutierten, aber ungelösten Fragen der Elternschaft im 21. Jahrhundert. Die Debatte rund um Kinderfotos im Netz ist stark emotions- und interessengeleitet. Besonders Mütter werden von Gegner*innen des “Sharenting” vehement für ihre Entscheidungen verurteilt. Jule und Sascha sind sich in dieser Frage nicht ganz einig und diskutieren über die Argumente der Gegner*innen sowie der Befürworter*innen. Was hat die Unerbittlichkeit der Diskussion mit patriarchalen Mechanismen zu tun? Wieso ist es debattenverhindernd, wenn Gegner*innen mit Worst-Case-Szenarien argumentieren? Und was sagt eigentlich das Bundeskriminalamt zu der Veröffentlichungen der Bilder?
9/14/20231 hour, 10 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Hubert Aiwangers Populistenstadl

Die Flugblatt-Affäre von Hubert Aiwanger hat in der letzten Woche eines gezeigt: Die Trumpisierung der deutschen Politik. Denn der bayrische Wirtschaftsminister und Vize-Ministerpräsident ist in den letzten Jahren häufiger mit reaktionären oder populistischen Parolen aufgefallen und hat nun auch Markus Söder gezwungen, seine populistische Seite zu zeigen. Statt Fehler einzugestehen und Konsequenzen zu ziehen, zeigt sich Aiwanger als Opfer einer Medienkampagne und gewinnt laut einer Umfrage der BILD vier Prozentpunkte dazu. Jule und Sascha schauen in dieser Folge auf die Mechanismen hinter populistischen Weltauslegungen. Wieso finden Politiker wie Aiwanger in manchen Teilen Deutschlands trotzdem Anklang? Was verrät die Flugblatt-Affäre über die Fehlerkultur in der deutschen Politik? Und welche Auswirkungen wird die Trumpisierung in Zukunft auf Deutschland haben?
9/7/202351 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Toxische Weiblichkeit - Pick Me Girls

Frauen, die andere Frauen abwerten, um bei Männern besser anzukommen, sind sogenannte “Pick Me Girls”. Anlässlich Sophie Passmanns neuestem Roman zu ebendiesem Thema sprechen Jule und Sascha über toxische Weiblichkeit und das genannte Phänomen. Denn Frauen, die prinzipiell gegen Frauen gehen, verschlimmern die Lage für sich selbst und andere Frauen dramatisch und merken das oft nicht einmal. Darin steckt eine Grausamkeit, über die man sprechen muss: Wann verhalten sich Menschen einfach wie Idioten und ab wann kann man von toxischer Weiblichkeit sprechen? Welche patriarchalen Mechanismen stecken hinter toxischer Weiblichkeit? Und warum ist es so wichtig, dass sich besonders Frauen untereinander solidarisch verhalten?
8/31/20231 hour, 6 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Das AfD-Verbot

Erst im April hat der Bundesverfassungsschutz die Partei-Jugend der AfD “Junge Alternative” als “gesichert rechtsextremistisch” eingestuft. Die gesamte Partei Alternative für Deutschland soll als “rechtsextremer Verdachtsfall” gelten, dagegen hat die AfD geklagt, das Verfahren läuft noch. Immer wieder wird gefordert, dass die AfD verboten werden sollte. Doch ist ein Verbot dieser teilweise rechtsextremen Partei die sinnvollste Möglichkeit, die Demokratie in Deutschland zu beschützen? Sascha und Jule wägen pro und contra Argumente gegeneinander ab, ohne jedoch je von ihrer eigenen Meinung abzuweichen, Demokratie dürfe nicht bedeuten, alles zulassen zu müssen genauso wenig wie Meinungsfreiheit bedeuten könne, menschenfeindlich sein zu dürfen.
8/24/20231 hour, 1 minute, 30 seconds
Episode Artwork

Bis dass der Tod uns scheidet

In einer Gesellschaft, die patriarchal geprägt ist, scheint eine (monogame) Beziehung noch immer der erstrebenswerte Zustand zu sein. Doch in einer Welt, in der sich alles ständig verändert und neue Lebensmodelle erkennbar werden, wirkt sich das zwangsläufig auch auf Beziehungen aus. Jule und Sascha glauben, dass wir im 21. Jahrhundert Beziehungen neu lernen müssen und schauen sich das Konzept Beziehung im Allgemeinen sowie ihre eigene Situation an. Wie funktioniert Beziehung? Welchen Einfluss hat die Öffentlichkeit auf Beziehungen? Ist Monogamie wirklich eine zeitgemäße Antwort auf menschliches Dasein und was sind alternative Modelle und Ansätze?
8/17/202355 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Red Flags

Immer mehr gelangt der Begriff “Red Flags” in unseren aktiven allgemeinen Sprachgebrauch. Seine Bedeutung ist eher fluide - mal allgemeingültig, oft aber extrem subjektiv - und abhängig von den gesellschaftlichen Entwicklungen von Beziehung. Jule und Sascha schauen sich in dieser Folge an, aus welchen Gründen wir überhaupt auf diese Art von Wegweiser-System zurückgreifen und weshalb wir so viel über Red Flags sprechen. Was genau bedeuten sie und neigen wir durch sie nicht auch dazu, vorzuverurteilen? Welche sind die häufigsten Warnsignale - vor allem im Dating-Kontext - und worin liegt der Unterschied in klaren Dealbreakern und Kleinigkeiten, über die man hinwegsehen kann?
8/10/202357 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Wir nannten es Arbeit - Deutsches Jobdebakel

Die Arbeitslosigkeit steigt, überall werden Fachkräfte gesucht. Unternehmen finden kaum noch Leute, die arbeiten wollen, oder besser: So viel und so lange arbeiten wollen wie früher. Arbeit in Deutschland ist im Umbruch. Gleichzeitig befindet sie sich seit Jahren in einer Starre und wird immer noch so zelebriert, wie sie aus dem 20. Jahrhundert übrig geblieben ist. Und währenddessen hat die Gen Z eine völlig andere Auffassung von Karriere entwickelt. Jule und Sascha wollen verstehen, warum wir in einem Land leben, in dem es auf der einen Seite hohe Arbeitslosenzahlen und auf der anderen Seite Fachkräftemangel, Pflegenotstand und Rentendebakel gibt. Wollen Menschen wirklich grundsätzlich nicht mehr arbeiten oder müssen wir in Zukunft anders auf Arbeit schauen? Wie können wir das so unflexible System aufbrechen, sodass wir es schaffen, wieder in einer Gesellschaft zu leben, in der eine Zukunft sicher ist? Zur Doku “Mitarbeiter gesucht! Warum fehlt überall Personal?”
8/3/202357 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Barbie: Die pinke Weltmacht

Es gibt kaum jemanden, an dem der neue Barbie-Film vorbeigegangen ist. Am ersten Wochenende nahm er in den USA bereits 155 Mio. Dollar ein und brach damit mehrere Rekorde. Sascha hat überwiegend Gutes von seinem Kinobesuch zu berichten, während sich Jule weigert, den Film anzuschauen und Mattel damit noch mehr Geld zuzustecken. Zwar habe der Film einen feministischen Anstrich und beinhalte Kritik am Hersteller selbst, das Prinzip hinter der Barbie als blonde, schlanke, heteronormative Puppe bleibe dadurch aber unverändert. Handelt es sich bei dem neuen Barbie-Film nur um eine der schlausten Marketingkampagnen überhaupt? Und ist es trotzdem ok, ihn ohne schlechtes Gewissen anzusehen? Eins ist klar: Die pinke Welt von Barbie sorgt für viele Auseinandersetzungen – so auch zwischen Jule und Sascha.
7/27/202353 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Rushhour of Life

Vermutlich kennen es die meisten, die sich in der Mitte ihres Lebens befinden: Man will wie gewohnt Verantwortung an Erwachsene abgeben, bis einem auffällt, dass man selbst zu den Erwachsenen gehört. In diesem Erwachsensein passiert sehr viel gleichzeitig und immer wieder kommt die Frage auf: Wie werde ich glücklich? Jule und Sascha besprechen heute, was genau die ‘Rushhour of Life’ ist, wie sie sich anfühlt und ob wie man sich ihr gegenüber verhalten sollte. Warum stehen wir unter solch einem Druck, glücklich sein zu müssen? Was ist der Kern des Erwachsenwerdens, wie verzerrt ist dieser Prozess im Vergleich zu früher und was bedeutet ‘Alter’ in der heutigen Zeit überhaupt noch? Schlussendlich versuchen die beiden abzubilden, wie man die Überforderung durch Gleichzeitigkeit, die in der Rushhour des Lebens immer wieder anklopft, minimieren und mehr Macht über sein eigenes Zufriedenheitsempfinden entwickeln kann.
7/20/202353 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Elterngeld, Ehegattensplitting – was kostet Familie?

Der kürzlich getätigte Vorschlag von Paus, das Elterngeld nur noch für Paare auszuzahlen, die weniger als 150.000 Euro versteuerbares Jahres-Einkommen erzielen, hat in den letzten Wochen für einen großen Aufschrei gesorgt. Die Debatte ist mittlerweile aus dem Ruder gelaufen, weil zu viele ungelöste Probleme lauern. Zum Beispiel rund um die konservative Merkwürdigkeit Ehegattensplitting. Jule und Sascha betrachten heute beide Themen genauer: Einerseits sehen sie das Ehegattensplitting nur als Subvention der traditionellen Ehe, die eine Abhängigkeit der Frau vom Ehepartner begünstigt. Andererseits muss sich innerhalb der Politik einiges ändern, damit weniger Hinderungsgründe - vor allem für wirtschaftlich schwächere Menschen - bestehen, um überhaupt Kinder zu bekommen. Sind diese Konzepte nicht einer Gesellschaft unwürdig, die für Gleichstellung kämpfen sollte?
7/13/20231 hour, 1 minute, 31 seconds
Episode Artwork

Musk vs. Zuckerberg, Twitter vs. Threads

Es könnte sein, dass wir diese Woche einem historischen Ereignis in sozialen Medien beiwohnen. Während Elon Musk Twitter in den letzten Monaten in Grund und Boden gewirtschaftet hat, startet Mark Zuckerberg eine neue Twitter-artige App mit dem Namen “Threads”. Das hat nicht nur die Möglichkeit eines realen Käfigkampfs zwischen Musk und Zuckerberg zur Folge, sondern auch den denkbaren Niedergang von Twitter, das spätestens seit dem Kauf durch Elon Musk eine überwiegend rechtsgerichte Hass-Plattform geworden ist. Jule und Sascha glauben, dass Threads zumindest einen Teil der Funktionen von Twitter übernehmen könnte und diskutieren den Absturz von Twitter sowie Perspektiven von Threads.
7/6/20231 hour, 1 minute, 6 seconds
Episode Artwork

Burnout, Schlafmangel, Erschöpfung

Man könnte sagen, es ist eines der ganz großen Themen unserer Zeit: Burnout, Schlafmangel und Erschöpfung. Jule und Sascha sprechen gleich aus mehreren aktuellen Anlässen darüber. Zum einen hat Louisa Dellert auf Instagram einen Brief veröffentlicht, in dem sie über ihren Burnout schreibt. Zum anderen merken Jule und Sascha selbst, wie man mit zwei kleinen Kindern und beruflichen Intensitäten an die eigenen Grenzen stößt. Wie verhält man sich, wenn man merkt, dass man sich an einer Grenze befindet? Was können wir auch untereinander tun? Leben wir in einer Zeit, in der Erschöpfungserscheinungen zeittypische Krankheiten sind oder in der einfach offener darüber gesprochen wird? Und was könnten Lösungsmöglichkeiten sein? Falls du Hilfe benötigst, kannst du diese unter folgenden Nummern 24h bekommen: Telefonseelsorge Deutschland: 0800 / 111 0 111 , 0800 / 111 0 222 oder 116 123 (kostenfrei) Info-Telefon Depression: 0800 3344533 (kostenfrei)
6/29/202351 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Die Macht der Talkshows

Anne Will, Maybrit Illner, Louis Klamroth oder Markus Lanz, deutsche Talkshows beeinflussen Debatten in unserem Land stark. Ein Beispiel ist der Auftritt des Musikmanagers Thomas M. Stein diese Woche bei “hart aber fair” unter dem Sendungstitel “Der Fall Rammstein und die Frage: Männer, seid Ihr wirklich noch nicht weiter?”. Dabei äußert er sich auf eine Weise, die die Diskussion ins Lächerliche zieht. Jule und Sascha sehen sich heute die Wirkmacht von Talkshows an, denn Lanz, Anne Will, “hart aber fair” und Co. prägen einen nicht unerheblichen Teil der Meinungsbildung in Deutschland. Doch wie kann das sein, wenn der Bullshit-Faktor in Talkshows so katastrophal hoch ist? Welche Mechanismen lassen sich innerhalb von Talkshows ausmachen? Welche Hebel können dazu führen, dass regelrechte Machtverschiebungen stattfinden? Und wie schafft Sahra Wagenknecht es, Talkshows in gewisser Weise zu hacken?
6/22/20231 hour, 5 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Ist Philipp Amthor ein Mittel gegen die AfD?

Wir erleben einen erneuten Rechtsruck, der sich auch im Erfolg der AfD spiegelt. Die Partei wird immer rechtsextremer, menschenfeindlicher und Demokratie gefährdender. Für Marginalisierte ist sie oft lebensbedrohlich. Laut Umfrageinstitut forsa kommt fast jede zweite Person aus dem Wähler*innen-Potenzial der AfD von der FDP. Doch Demokrat*innen aller Farben müssen jetzt viel fragender an die Sache herangehen, darüber sprechen, wie der gegenwärtige Rechtsruck aussieht und diskutieren, wie man die AfD stoppen kann. Jule und Sascha thematisieren die Rolle von Twitter, die Wahrnehmung der Ampelregierung in Deutschland, das “Prinzip Amthor”, Sahra Wagenknechts neue Partei sowie weitere gesellschaftliche Strategien, die der AfD Stimmen wegnehmen können.
6/15/202359 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Rammstein – eine MeToo-Lawine

Der Fall Rammstein/Till Lindemann beschäftigte uns die letzte Woche weiterhin sehr bestimmend. Unser Gefühl ist, dass dieser Fall gerade zu dem werden könnte, was in den USA der Weinstein-Fall war: Der Moment, der nicht nur eine lang überfällige Bewegung auslöst, sondern bei vielen Menschen auch die Erkenntnis, dass ihnen mit männlichen Artists Dinge passiert sind, die nicht mit Rock’n’Roll und wildem Künstlerleben zu erklären sind. Jule und Sascha beleuchten neue Aspekte und zeigen insbesondere die Perspektive der Opfer auf. Gleichzeitig sprechen sie über das Statement von der Band selbst, über die Trennung des Verlages KiWi vom Frontsänger sowie über das inzwischen über drei Millionen Mal geklickte Statement-Video von Kayla Shyx “Was wirklich bei Rammstein Afterparties passiert”. Die beiden diskutieren die Fragen, warum es so lange gedauert hat, bis all das ans Licht gekommen ist, welche grotesken Verschiebungen innerhalb dieser Diskussion gerade stattfinden, welche systematischen Maschinerien sich noch hinter diesem Fall verbergen, aber auch, was erste Schritte hin zu einer Lösung sein können. Solidarität mit den Opfern.
6/8/20231 hour, 7 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Verstörende Vorwürfe gegen Rammstein

Nicht nur auf Social Media, auch in den Schlagzeilen werden die Vorwürfe gegen Rammstein-Sänger Till Lindemann immer lauter. Auslöser dafür war Shelby Lynn, ein Fan der Band. Sie erzählt online davon, dass sie backstage ungewollt unter Drogen gesetzt und zum Sex aufgefordert worden sei. Am nächsten Tag wird Lynn mit Gedächtnislücken und Verletzungen wach, Fotos davon postet sie zusammen mit den Vorwürfen. Immer mehr Frauen melden sich zeitgleich mit ähnlichen Erlebnissen zu Wort. Zwischen Opferschutz, Unschuldsvermutung und mutmaßlichen Taten stellen Jule und Sascha sich die Frage: Wie kann man in dieser Thematik eine Haltung entwickeln? Jule spricht außerdem zum ersten Mal öffentlich über ihre eigenen Erfahrungen mit K.O.-Tropfen und die oft schambehaftete Grundproblematik, die damit einhergeht, in welchem Umfeld die Drogen verabreicht werden. Die Kolumne „Das Lyrische-Ich und die Realität“ von Isabella Caldart aus der Taz findet ihr hier: https://taz.de/Vorwuerfe-gegen-Rammstein/!5934908/
6/1/202346 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Setzen, Sechs: Schule in der Krise

Es vergeht kein Monat ohne Hilferufe und Brandbriefe aus deutschen Schulen. Und obwohl Politiker*innen jeder politischen Richtung ständig betonen, dass Bildung das Allerwichtigste sei, passiert überraschend wenig. Unter anderem auch deswegen, weil die Bundesregierung aufgrund des Föderalismus nur sehr wenig ändern kann. Durch Corona wurde die Dysfunktionalität und Veralterung des Bildungssystems noch mal überdeutlich und hat gezeigt: Die Schule und das deutsche Bildungssystem sind in der Krise und bisher ist keine Lösung in Sicht. Jule und Sascha reden in dieser Folge darüber, was falsch läuft, was da auf uns zukommt und was man tun könnte. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt und welche Zuständigkeiten und Strukturen müssen angepasst werden? Wie können neue Lernkonzepte nachhaltig funktionieren und welche Ausbildungsform für Lehrer*innen kann richtig sein?
5/25/202355 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Leak: Gesetz zur Cannabislegalisierung

Die Legalisierung von Cannabis wurde in der Politik immer wieder angestoßen und dann doch fallengelassen. Seit der letzten Bundestagswahl und mit der Ampelkoalition jedoch weht zu dem Thema ein neuer Wind. Nun ist ein Cannabis-Gesetzesentwurf der Bundesregierung zum kontrollierten Umgang mit Cannabis (kurz: CannG) geleaked worden. Jule und Sascha nehmen den Entwurf für euch auseinander und diskutieren, ob die Cannabis-Legalisierung in Deutschland ein großer Fortschritt oder eine große Gefahr darstellt - und sind sich dabei ziemlich uneinig. Was macht den Gesetzesentwurf zu der “deutschesten Legalisierung, die man sich überhaupt vorstellen kann”? Welche Form der Legalisierung halten die beiden für die beste und welche Chancen gehen sogar mit einer Freigabe von (allen) Drogen einher? Und was haben Bachforellen auf Crystal Meth und Aale auf Koks mit dem Ganzen zu tun? Wie immer versuchen die zwei, sich in der Diskussion einander anzunähern und Lösungsansätze zu skizzieren.
5/18/202358 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Ochsenknecht, Zietlow, Lobo – Wenn Väter die Familie verlassen

Das Phänomen, dass Väter plötzlich die Familie verlassen, ist uralt. Trotzdem ist die Flucht vor allem der Väter noch immer ein riesiges und schmerzhaftes Thema, das auch in den Medien immer wieder eine Rolle spielt. Jule und Sascha beschäftigen sich heute mit zwei aktuellen Fällen, nämlich mit der Vaterschaft des Schauspielers Jimmy Blue Ochsenknecht und dem Absturz des Unternehmers und Influencer Julian Zietlow, sowie mit einem sehr persönlichen Fall, dem von Saschas Vater selbst, weshalb die Folge eine der emotionalsten isr Folge handelt. Die beiden schauen sich an, was passiert, wenn Väter die Familie durch die bewusste Entscheidung bewusst verlassen und welche Folgen dieses Verschwinden für das Kind haben kann. Welche Rolle spielen die sozialen Medien und die Öffentlichkeit dabei und wie viel dieser Entscheidung des Vaters, die Familie zu verlassen, ist auf patriarchale Grundmuster zurückzuführen?
5/11/20231 hour, 39 seconds
Episode Artwork

Boris Palmers N-Wort-Absturz

Boris Palmer, Tübingens langjähriger Oberbürgermeister, trat am 1. Mai 2023 bei den Grünen aus, nachdem er über viele Jahre immer wieder mit rassistischen und auch anders menschenfeindlichen Ausfällen aufgefallen ist. Zuletzt verwendete er mehrfach absichtsvoll das N-Wort und verglich die Kritik an seinem Verhalten mit der Judenverfolgung im Dritten Reich. Trotz seines rassistischen Verhaltens wurde er im Herbst 2022 mit einer absoluten Mehrheit von 52,4% wiedergewählt - und das in einer Universitätsstadt wie Tübingen. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über diesen offensichtlichen Rassismus der Mitte. Warum bekommt Palmer so viel Respekt für seine Ankündigung, sich “Hilfe zu suchen”? Wie nehmen diejenigen, die von Rassismus betroffen sind, sein Verhalten wahr? Und wie können wir Palmers trotzigem Rassismus trotzen?
5/4/202356 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Noch wach? Stuckrad-Barres Springer-Feldzug

Benjamin von Stuckrad-Barre bringt mit seinem neuen Buch “Noch wach?” ein altes Problem auf den Tisch, bei dem es mal wieder nur VerliererInnen gibt. Der Roman hat irgendwie mit #metoo zu tun und spielt auch in diesem Zeitraum ab 2017, wird jedoch von vielen als literarische Beschreibung der Julian-Reichelt-Affäre im Axel Springer Verlag betrachtet. Jule und Sascha fragen sich, ob Stuckrad-Barre hier tatsächlich ein Buch über Machtmissbrauch und #metoo geschrieben hat, oder ob es doch einfach wieder nur um Männerbefindlichkeiten geht. Ist ein Roman ein geeignetes Medium, um in die #metoo Debatte sinnvoll einzugreifen? Versteckt sich “Noch wach?” durch seinen Romanstatus vielleicht sogar hinter einem juristischen Schutzschild? Und wieso muss es am Ende wieder ein Mann sein, der das große Frauenthema der letzten Dekade für sich vereinnahmt und dafür gefeiert wird?
4/27/20231 hour, 1 minute, 56 seconds
Episode Artwork

Fynn Kliemann: Müssen wir verzeihen lernen?

Vor fast genau einem Jahr ging der Sturm um Fynn Kliemann los: Die Staatsanwaltschaft begann im Zusammenhang mit dem Maskenskandal wegen Betrugsverdachts gegen den Influencer zu ermitteln. Um Fynn Kliemann wurde es nach kurzer Zeit sehr ruhig. Im März 2023 dann die Nachricht: Verfahren eingestellt. Jule und Sascha schauen sich heute den gesellschaftlichen und medialen Absturz von Fynn Kliemann an und diskutieren, was (un)verzeihlich ist. Welche Rolle spielt Reue in diesem Prozess, welche spielen wiederum die mediale Berichterstattung und sozialen Medien? Warum ist verzeihen so schwer? Wieso müssen wir als Zivilgesellschaft viel differenzierter mit der Frage umgehen, ob und wann wir verzeihen? Inwieweit ist die Öffentlichkeit ein erschwerendes Element und was sagt Fynn Kliemann selbst zu alle dem?
4/20/20231 hour, 7 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Astrologie & Esoterik-Boom

Seit einigen Jahren lässt sich ein Esoterik-Boom beobachten, und einer der wichtigsten Schwerpunkte ist die Astrologie. In sozialen Medien ist diese Eso-Welle besonders eindrucksvoll zu beobachten. Inzwischen gibt es reichweitenstarke Accounts, die ganz offen dafür werben, die Sterndeutung als eine Art Wissenschaft zu betrachten. Und viele, viele Menschen, die es glauben. Sascha stellt dazu eine steile These auf: Astrologie und Esoterik sind unwissenschaftlicher Quatsch, der sogar gefährlich werden kann und keinerlei Nutzen für die Gesellschaft hat. Jule ist zwar nicht unbedingt gegensätzlicher Meinung, versucht jedoch, das ganze Phänomen auch von einer Seite aus zu betrachten, die Menschen eine gewisse Irrationalität zugesteht. Das Gespräch mündet in einer aufgeheizten Diskussion und am Ende steht die Frage: Ist Esoterik gefährlicher Nährboden oder menschliche Marotte?
4/13/20231 hour, 6 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Gender-Gaga und Woke-Wahnsinn

Ein Berliner Vater klagt dagegen, dass die Schule seines Kindes gendert. Er verliert. Ein Tagesschau-Beitrag spricht in einem Beitrag von “entbindender Person” statt von “Mutter”, und die BILD-Zeitung flippt aus. Gender-Fragen in der Sprache werden extrem emotional diskutiert und die Debatte erstreckt sich dabei vom mitgesprochenen Gender-Sternchen über genderneutrale Formulierungen wie “Studierende” statt “Studenten” bis hin zur Frage, ob man trans Personen ausschließt, wenn man im Kontext der Geburt von “Frauen” statt von “Menschen mit Gebärmutter” spricht. Jule und Sascha versuchen, sich dem Thema - trotz einer relativ klaren Haltung zum Gendern - einigermaßen unvoreingenommen zu nähern: Warum können wir uns so schwer einigen? Welche Pro- und Contra-Argumente gibt es? Weswegen fühlen sich Menschen, insbesondere Männer, vom Gendern oft persönlich angegriffen?
4/6/20231 hour, 7 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Die deutsche Klimaverdrossenheit

Nachdem an vielen Orten wenig Verständnis für Aktionen der Letzten Generation aufkam und diese Woche auch noch der Klima-Volksentscheid “Berlin 2030 klimaneutral” mit seiner beinahe fahrlässigen Gesetzesvorlage gescheitert ist, fragen Jule und Sascha sich, ob dieser Ausgang symptomatisch für ein Gefühl ist, das gerade in diesem Land bezüglich der Klimakatastrophe herrscht: eine Mischung aus Egal-Haltung und Alles-Zu-Viel. Obwohl eine gigantische Mehrheit in Deutschland Handlungsbedarf sieht, scheint es so, als würden die Leute damit aktiv nichts mehr zu tun haben zu wollen. Ist Deutschland wirklich so klimaverdrossen und können Jule und Sascha dieses Gefühl nachempfinden? Wie findet man die Balance zwischen “Ist eh alles verloren”, “Wie schlimm kann es schon sein, wenn nicht mal von oben gehandelt wird?” und “Wir schaffen das noch”? Was können wir anstelle von Resignation machen und wie können wir zu einer Angebotspolitik gelangen statt Verzichtsappelle zu unterbreiten?
3/30/202358 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Boomer-Thema Zeitumstellung

Die Zeitumstellung ist ein total wichtiges Thema – wenn man sonst nichts zu besprechen hat. Weil sie 1980 eingeführt wurde, als Boomer junge Erwachsene waren, beschäftigt das vor allem die ältere Generation regelmäßig sehr stark. Eine Bürger*innenbefragung ergab 2018, dass der Großteil der Befragten für die Abschaffung der Zeitumstellung ist. Seitdem ist jedoch nichts passiert. Deshalb wird noch immer jeden März und November die Zeit umgestellt. Und jedes Mal diskutieren alle möglichen Menschen darüber, als gäbe es nichts Wichtigeres. So auch Jule und Sascha. In dieser Folge reden sie über ein eigentlich absurdes, aus dem 20. Jahrhundert übrig gebliebenes Thema, das sich aber letztlich um die brandaktuelle Herausforderung Energiesparen dreht. In ihrer Vorbereitung auf diese Folge sind die beiden auf viele überraschende Argumente gestoßen, die heute in einem ganz anderen Licht stehen.
3/23/202356 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Bold Glamour, Lady Gaga und der Wettkampf um Natürlichkeit

Die meisten von uns öffnen täglich Instagram, TikTok oder YouTube. Im Hintergrund aller Inhalte steht die Inszenierung – mit Ringlicht, Weichzeichner, aufgeräumter Wohnung, mit Fillern oder Filtern. Doch in letzter Zeit startet ein eigenartiger Wettkampf um Natürlichkeit und Authentizität. Die Diskussion dreht sich unter anderem um Bold Glamour, den TikTok-Filter mit Künstlicher Intelligenz, und um Lady Gagas inszeniert natürlichen Auftritt bei den Oscars. In dieser Folge diskutieren Jule und Sascha darüber, warum so viele Leute Natürlichkeit predigen, und warum Filter immer wieder als so schädlich dargestellt werden. Und sie erzählen von ihren eigenen Erfahrungen, die das Thema für sie so emotional aufladen. Woher kommt diese Sehnsucht nach Authentizität? Und warum finden Jule und Sascha sie schwierig oder sogar ungerecht?
3/16/202353 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Alle reden von ChatGPT, aber was ist das eigentlich?

Künstliche Intelligenz fängt gerade an, unseren Alltag ziemlich radikal zu verändern – Ende November 2022 fängt eine neue, digitale Epoche an: ChatGPT wurde vorgestellt. Die KI kann Texte mehr oder weniger aller Art schreiben. Zum Beispiel Hausarbeiten für die Schule oder die Universität. Das Erstaunliche dabei: Die Maschine spricht unsere Sprache. Man muss also nicht programmieren, um die Maschine beliebige Aufgaben ausführen zu lassen. Die Qualität der Antworten ist zwar noch nicht perfekt, aber ChatGPT ist auch noch in der Beta-Phase. Jule und Sascha sprechen in dieser Folge darüber, wie Künstliche Intelligenz eigentlich funktioniert und was genau dabei passiert. Welche Vorteile und Gefahren bringen die Technologien mit sich? Und was bedeutet das zum Beispiel für Propaganda, Fake News oder Wahlkämpfe?
3/9/20231 hour, 4 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Volkskrankheit ADHS

Was haben Bill Gates und Britney Spears mit Sascha gemeinsam? Sie alle sollen von ADHS betroffen sein. In letzter Zeit hört man vermehrt von Menschen, bei denen die Störung diagnostiziert wurde. Da sich die Symptome abhängig vom Alter und Geschlecht stark unterscheiden und schwer von anderen Störungen abzugrenzen sind, geht der Verein ADHS Deutschland e.V. davon aus, dass bis zu zwei Millionen Menschen in Deutschland erkrankt sind, ohne es zu wissen. In dieser Folge schauen sich Sascha und Jule an, wie sich die gesellschaftliche Wahrnehmung von AD(H)S in den letzten Jahren gewandelt hat. Wieso bekommt man in letzter Zeit so viele neue Diagnosen mit? Ist die Aufmerksamkeitsdefizitstörung, die früher vor allem bei Kindern diagnostiziert wurde, zu einer Volkskrankheit geworden?
3/2/20231 hour, 15 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Von Wagenknecht bis Serdar Somuncu: Deutsche Putin-Pleaser

Diese Woche jährt sich der Ukraine-Krieg. Die Folgen des russischen Angriffskrieges sind auch in unserem Land spürbar. Die Diskussion war lange von der Frage bestimmt, wie sich Deutschland in Bezug auf Waffenlieferung politisch verhalten soll. Aber in den letzten Wochen hat sich die Debatte verschoben: Es geht in Deutschland immer stärker um die eigene Belastung und den eigenen Pazifismus. In diesem Diskurs hat sich ein überraschend großer Teil der Deutschen auf die eine oder andere Art als Putin-Pleaser erwiesen. Jule und Sascha schauen sich in dieser Folge die Aussagen einzelner Menschen an, um zu verstehen, warum sie diesen Kriegstreiber in Schutz nehmen oder sogar verteidigen. Warum ist es so wichtig, Putin-Propaganda als diese zu erkennen und was kann man diesen Aussagen entgegensetzen?
2/23/202358 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Identitätssuche in Deutschland - mit Herbert Grönemeyer

Maschinenbau, Pünktlichkeit und Sauerkraut: Das sind Dinge, die man mit Deutschland in Verbindung bringt. Aber können wir uns damit identifizieren? Was macht uns als Gesellschaft wirklich aus? Über diese Identitätsfrage sprechen Jule und Sascha heute ausnahmsweise mal mit einem Gast, der sich viel mit der Frage nach der Heimat und dem Wir-Gefühl beschäftigt: Herbert Grönemeyer. Seinen Song “Bochum”, den man als Liebesgeständnis an die Stadt verstehen kann, würde er so heute nicht mehr schreiben. Deutscher Stolz sei wohl für immer mit einer gewissen Scham behaftet. Wie schaffen wir es, aus dieser bereichernden Vielfalt an Meinungen und Kulturen etwas Zusammenhängendes zu machen? Wie können wir ein Gefühl der Zusammengehörigkeit schaffen? Warum Deutsche weniger grübeln sollten und das Schwarz-Rot-Gold der deutschen Flagge eigentlich Grau-Pink-Beige sein müsste, erfahrt ihr in dieser Folge.
2/16/20231 hour, 30 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Toxic Comedy

Diese Woche beginnt die Tour von Luke Mockridge und Faisal Kawusi. Gleichzeitig läuft die letzte Staffel Jerks an und im Internet wird die Büttenrede von Marie-Agnes Strack-Zimmermann gefeiert. Gibt es gute oder schlechte Comedy oder ist das am Ende einfach Geschmackssache? Jule und Sascha sprechen in dieser Folge darüber, ob deutsche Comedy toxisch ist und ordnen ihre Gefühle zu einzelnen Akteur*innen in der Szene ein. Ist es vertretbar, sich Karten für die Tour umstrittener Comedians zu kaufen? Sollte man Humor bewerten? Was darf Satire und wo liegen die Grenzen?
2/9/202357 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Wahlwiederholung: Berlin, du kaputte Knalltüte

Die Berlin-Wahl 2021 wurde aufgrund mehrerer Verstöße gegen die Wahlgrundsätze für ungültig erklärt. Diesen Monat wird die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen wiederholt. Die vermasselte Wahl ist neben der bizarren Odyssee des Flughafens BER nur ein Beispiel für das Konglomerat aus Verpeilung, Missverständnissen und Absurditäten, das Berlin ausmacht. In dieser Folge Feel The News sprechen Jule und Sascha über die Dysfunktionalität der Hauptstadt. Jule liebt die Weltoffenheit ihrer Wahlheimat, aber ihr fehlt die Möglichkeit, sich zu beschweren und das Wir-Gefühl. Auch Sascha sieht die Stellen, an denen die Großstadt versagt. Doch welche strukturellen Schwächen stecken hinter der Wahlwiederholung? Hat die Bevölkerung eine Mitverantwortung für die Funktionalität in Berlin?
2/2/202356 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Nepo Baby – ohne deine Eltern wärst du nichts!

Was haben Dakota Johnson, Lily Collins und Leni Klum gemeinsam? Sie alle sind Kinder einflussreicher Promi-Eltern, sogenannte Nepo Babies. Der Begriff wird meistens abwertend verwendet und spricht den Betroffenen die eigenen Fähigkeiten ab. Auch wenn es in Deutschland nicht so viele klassische Nepo Babies wie in Hollywood gibt, öffnet sich auch in unserem Land eine Diskussion über Vetternwirtschaft. Diese dreht sich nicht nur um das Erben von Geld, sondern auch von Berühmtheit, Einfluss und Reichweite. Ist das Outcallen von Nepo Babies, wie es zurzeit vermehrt stattfindet, zielführend? In dieser Folge sprechen Sascha und Jule darüber, wie man bestmöglich mit dem Thema umgehen kann und welche Problematik sich eigentlich hinter der Diskussion verbirgt: die der unhinterfragten Privilegien.
1/26/20231 hour, 1 minute, 38 seconds
Episode Artwork

FTN-Brennpunkt: Beyoncé in Dubai

Am Samstag, den 21. Januar 2023 eröffnete Beyoncé das Luxushotel “Atlantis The Royal” in Dubai mit einem Privatkonzert – für das sie 24 Millionen Dollar bekommen haben soll. Jetzt steht die ikonische Sängerin stark in der Kritik, vor allem, weil sie sich seit Jahren als Unterstützerin der LGBTQIA+-Community feiern lässt. Aber in den Vereinigten Arabischen Emirate ist Homosexualität verboten und wird mit absurden, menschenunwürdigen Gefängnisstrafen geahndet. In dieser Folge des neuen Sonderformats FTN-Brennpunkt steigen Jule und Sascha in die akute Diskussion um Beyoncés merkwürdigen Auftritt ein. Hat Aktivismus einen Preis? Sind wir alle ab einem gewissen Punkt käuflich? Und vor allem stellen sich die beiden die Frage, die sich momentan wahrscheinlich alle stellen: WARUM macht Beyoncé das?
1/24/202332 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Warum die Grünen Lützerath für Kohle abreißen

Unter dem Dorf Lützerath liegen viele Millionen Tonnen Braunkohle. Der Energiekonzern RWE will sie abbauen, um daraus Strom zu gewinnen. Zum Protest besetzten Klimaaktivist*innen das Dorf. Bei der Räumung durch die Polizei kam es nach Berichten der Protestierenden zu “unverhältnismäßiger Polizeigewalt”. Viele junge Menschen möchten endlich spüren, dass ihre Anliegen ernst genommen werden – stattdessen baggern sogar die Grünen Braunkohle weg, weil sich die Politik mit RWE auf diesen Kompromiss geeinigt hat. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über die Bedeutung von Protest für eine gesunde Demokratie und darüber, was sie davon halten, dass die mit einer großen Emotionalität verbundene Entscheidung rational verargumentiert wird.
1/19/20231 hour, 2 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Harry & Meghan: Royal Wokeness

Zwischen Empathie, Belustigung und Verurteilung – die Meinungen über Meghan Markle und Harry, dem Duke of Sussex, könnten nicht unterschiedlicher sein. Das königliche Paar galt von Anfang an als Symbol einer neuen, modernen Monarchie. Trotzdem erfuhr Meghan immer wieder starken Rassismus, der sich nach der Geburt ihres Sohnes Archie 2019 weiter zuspitzte. Aufgrund der Situation im Königshaus und den daraus resultierenden psychischen Problemen, mit denen Meghan zu kämpfen hat, entschloss sich das Paar, sich von dem Königshaus abzuwenden. Nun sprechen sich die beiden offen gegen die Missstände und das Fehlverhalten der Königsfamilie aus. Welche Rolle spielt der Mechanismus der Öffentlichkeit in dieser Geschichte? Und was sagt der Konflikt im Königshaus über familiäre Stanzen des 21. Jahrhunderts aus?
1/12/20231 hour, 8 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Silvester als Ausnahmezustand

Die Gewalt gegen Polizei und Rettungskräfte nahm an Silvester ein bisher ungekanntes Ausmaß an. In den sozialen Medien kursieren etliche Videos, die teils extreme Situationen abbilden. Aber hinter den Angriffen auf die Rettungskräfte steht ein vielleicht noch größeres Problem: Die Aufkündigung der Grundregeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens von einzelnen Gruppen. Die sehr emotional geführte öffentliche Debatte handelt von Freiheit versus Böllerverbot, Integration und Rassismus. Bekämpft man mit einem Böllerverbot wirklich das Problem? In dieser Folge schauen sich Jule und Sascha gemeinsam an, was hinter der Silvester-Gewalt gegen Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei steckt und diskutieren mögliche Lösungsansätze.
1/5/20231 hour, 12 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Putins Doppelagent beim BND

Mitte Dezember wurde Carsten L., ein Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes BND, wegen Spionage-Verdachts festgenommen. Er war offenbar ein Doppelagent, der dem russischen Geheimdienst wichtige und vor allem geheime Informationen verraten hat. Nachdem Geheimdienste jahrelang als problematisch oder lächerlich galten, bekommen sie durch den Krieg in Europa plötzlich eine extrem wichtige Rolle. In dieser Folge schauen sich Jule und Sascha den Fall des Carsten L. und weitere aufgedeckte Spionagefälle in Deutschland genauer an – darunter die Guillaume-Affäre von 1974, die als bislang größter Spionagefall in Deutschland gilt. Außerdem sprechen sie über die größten Geheimdienste weltweit und mysteriöse Geheimdienstaktivitäten der letzten Jahre, die wohl eher an Filme oder Serien erinnern.
12/29/20221 hour, 4 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Letzte Generation – Wie weit darf Protest gehen?

Die Letzte Generation bekam insbesondere durch ihre "Suppen-Attacken“ auf berühmte Gemälde weltweite Reaktionen und mediale Aufmerksamkeit. Die Bewegung bringt viele Konflikte ans Licht – zwischen Generationen, zwischen politischen Lagern und zwischen Gruppen, die die Klimakatastrophe unterschiedlich ernst nehmen. In Deutschland hat das bereits zu heftiger Gegenwehr gegen die Aktionen der Letzten Generation geführt und auch die Polizei scheint manchmal sehr ruppig mit den Aktivist*innen umzugehen. In dieser Folge sprechen und diskutieren Jule und Sascha – die unterschiedliche Meinungen zur Letzten Generation vertreten – darüber, was hinter diesen Konflikten rund um die Bewegung steckt. Wie weit darf Protest überhaupt gehen? Und braucht es eigentlich eine Alternative zur Letzten Generation?
12/22/20221 hour, 41 seconds
Episode Artwork

Im Sumpf der Reichsbürger

Anfang des Monats fand die Polizei bei einer der größten Razzien in der Geschichte der Bundesrepublik detaillierte Pläne zum Sturz der Regierung und ein umfangreiches Waffenarsenal. Die Reichsbürger-Terroristen werden oft für lächerlich gehalten – doch diese Lächerlichkeit führt zu einer Verharmlosung extremistischer Ideologien. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über die Diskussion zur Verschärfung des Waffenrechts, ein mögliches Verbot der AfD und darüber, welche Gefahr wirklich von den Reichsbürgern ausgeht. Handelt es sich hier nur um eine eigenartige Clownstruppe mit Hang zur Verfassungsfeindlichkeit? Oder könnte diese Gruppierung tatsächlich unsere Demokratie gefährden?
12/15/20221 hour, 2 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Abtreibung bleibt Menschenrecht

Das in den USA gekippte Grundsatzurteil, welches das US-Recht auf Abtreibung regelt, verursachte vor einigen Monaten große Aufruhr. Die damit einhergehende Einschränkung der körperlichen Freiheit stellt einen radikalen Rückschritt dar und spricht Frauen Macht und Zurechnungsfähigkeit ab. Doch die Empörung um dieses gefällte Urteil ist mit der Zeit langsam abgeebbt. Dabei bleibt das Thema noch immer relevant. Deswegen veröffentlichen wir heute erneut unsere alte Folge zum Abtreibungsrecht. In dieser Folge ordnen Jule und Sascha die Entscheidungen in den USA auf der einen Seite und die Streichung des §219a in Deutschland auf der anderen Seite ein. Sie greifen außerdem die Fragen auf, wo überall patriarchale Hürden eingebaut werden und inwiefern Gesetze zur Abtreibung ein Gradmesser sind, wie es um die Gleichberechtigung in einem Land steht. Abtreibung ist und bleibt ein Menschenrecht.
12/8/202252 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Lottogewinner Chico im Millionenrausch

Vom Straftäter zum Millionär: Kürşat Yildirim, der als Chico bekannt ist, gewann 10 Millionen Euro im Lotto und lebt nun das Leben, das er sich vorher nur erträumt hatte. Das präsentiert er der Öffentlichkeit auf seinem Instagram-Account, wo man in Echtzeit dabei zuschauen kann, wie er riesige Summen ausgibt. Chico ist das Gegenteil des typisch deutschen Spruchs “Über Geld spricht man nicht” und entlarvt damit unsere merkwürdige Fixierung auf Reichtum und Konsum. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über Deutschlands gestörtes Verhältnis zu Geld. Warum neigen wir dazu, Menschen mit viel Geld zu idealisieren? Woher kommt die öffentliche Faszination mit wohlhabenden Prominenten? Und warum wird ein Lottogewinn abschätziger behandelt als ein Erbe?
12/1/20221 hour, 7 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

FIFA-Feigheit und Billig-Aktivismus

Während das iranische Team sich weigert die Nationalhymne laut mitzusingen und deswegen nach der WM mit Sanktionen rechnen muss, beschließt die deutsche National-Elf die „OneLove“-Binde doch nicht zu tragen. Aus Angst vor einer gelben Karte oder einem Punktabzug doch kein Zeichen zu setzen, ist nur eins: Feige, wie Jule und Sascha finden. Besonders der Nationaltrainer Hansi Flick übt sich in halbgaren Gesten und hält sich und seinen Spielern auf dem Teamfoto den Mund zu, obwohl er alles sagen dürfte – aber entscheidet sich am Ende doch dagegen. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über die Mechanismen, die hinter heutigem Aktivismus stecken und die besonders auf Social Media zu einer Art Aktivismus-Konkurrenz geführt haben. Was machst es mit gesellschaftlichen Engagement, wenn man eine Art Pflicht zum Aktivismus verspürt? Und passt die Regenbogenflagge während der Pride Week einfach gut in die Werbekampagne oder zählt das schon als echter Aktivismus?
11/24/20221 hour, 2 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Fußball-WM: Endstation Katar

Alle vier Jahre weht in deutschen Gärten auf einmal die Deutschlandflagge. Die 22. Fußball-Weltmeisterschaft beginnt am 20. November – doch dieses Jahr ist die Freude getrübt: Ihr Schauplatz Katar ist ein Land, in dem Menschenfeindlichkeit, Staatshomophobie und Frauenverachtung regieren. Deshalb befinden sich viele Menschen in Deutschland im Zwiespalt: Sollten wir die Fußballspiele anschauen und mitfiebern wie immer? Oder sollten wir die WM eher boykottieren und gegen das Unrecht protestieren? Diesen Fragen stellen sich auch Jule und Sascha in dieser Folge Feel The News. Auf der Informationsgrundlage ihrer Recherchen bilden sie ihre persönliche Haltung zum Thema heraus und überlegen gemeinsam, ob der Fernseher auch bei ihnen während der WM ausgeschaltet bleibt.
11/17/20221 hour, 7 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Elon Musk schrottet Twitter

Was zur Hölle passiert eigentlich gerade mit Twitter? Nach langem Hin und Her hat Elon Musk die Plattform im Oktober 2022 für 44 Milliarden Dollar gekauft. Ein Milliardär, der sich bisher mit Elektromobilität auskannte, ist nun Besitzer einer der wichtigsten Social-Media-Plattformen unserer Zeit. Gleich zu Beginn entlässt er die Hälfte seiner Mitarbeitenden, kündigt den Kauf von Verifizierungen an und lässt unzählige Accounts sperren. Welche Gefahren birgt Musks Vorstellung einer radikalen Meinungsfreiheit? Warum könnten Werbetreibende die letzte Hoffnung in Sachen Hassrede auf Twitter sein? Und wie steht es um Alternativen wie Mastodon? Der reichste Mann der Welt hat wahrscheinlich den größten Fehlkauf der Welt hingekriegt. Und wir alle müssen drunter leiden.
11/10/20221 hour, 6 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Der Absturz von Kanye West

Nach einem T-Shirt mit der Aufschrift “White Lives Matter” schockiert Kanye mit antisemitischen Aussagen und Verschwörungstheorien auf Twitter. Seit 20 Jahren arbeitet der Rapper an seinem Millionen-Imperium – drei Wochen dauerte es, um es zu zerstören. In dieser Folge schauen Jule und Sascha auf einen Mann, der von sich behauptet, alles sagen zu können. Dass das doch nicht so ist, zeigen die öffentlichen Distanzierungen großer Firmen wie Adidas. Dabei provoziert der Rapper schon seit Jahren mit rassistischen und frauenfeindlichen Aussagen und zelebriert sich zugleich als Messias. Warum hat es so lange gedauert, bis die breite Öffentlichkeit sein Verhalten problematisierte? Wie hängen Wahn und Religiosität zusammen und können wir überhaupt noch zwischen Kunst und Künstler:in trennen?
11/3/20221 hour, 15 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Der Fall Jérôme Boateng

Das laufende Verfahren gegen Jérôme Boateng ist kein Einzelfall. Etwa jede vierte Frau in Deutschland wird durch ihren aktuellen oder früheren Partner mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher oder sexualisierter Gewalt. Problematisch ist hier nicht nur das eigentliche gesellschaftliche Problem, sondern auch die öffentliche Debatte rund um das Thema Gewalt gegen Frauen. Jule und Sascha schauen sich die Medienberichterstattung rund um den Fall Boateng an und decken unterliegende Strukturen auf, die mit häuslicher Gewalt und deren Aufarbeitung zusammenhängen. Wieso glaubt die Öffentlichkeit gerade bei Profisportlern so gerne an ihre Unschuld? Welche Verantwortung tragen die Medien in Sachen Aufarbeitung und Prävention und wieso gibt es noch keine #Metoo-Bewegung für Opfer von häuslicher Gewalt? Triggerwarnung: In dieser Folge wird psychische, körperliche und sexualisierte Gewalt gegen Frauen thematisiert.
10/27/202258 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Der Iran geht uns alle an!

Frauenrevolutionen verändern die Welt: Die Suffragetten, die vor hundert Jahren für das Frauenwahlrecht gekämpft haben. Die #MeToo-Bewegung, die sexuelle Gewalt gegen Frauen zum Großthema gemacht hat. Und jetzt die Frauen, die gegen das islamistische Regime im Iran kämpfen. In dieser Folge versuchen Jule und Sascha, der iranischen Revolution die Aufmerksamkeit zu geben, die sie aktuell dringend braucht. Wie hat sich diese Bewegung entwickelt und was können wir aus ihr lernen? Warum betrifft das Thema uns alle? Die beiden reden außerdem darüber, warum sich die Öffentlichkeit für die iranischen Frauen starkmachen muss, um die deutsche und europäische Politik zu weiteren Maßnahmen zu bewegen.
10/20/202258 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Energiekrise: Müssen wir verzichten lernen?

Die Energiekrise wird immer dringender, einige Politiker*innen und Medien fordern die Gesellschaft zum Energiesparen auf. Doch die Vorstellung zu frieren macht Angst. Und während das Licht am Kölner Dom ausgeschaltet bleibt, feiert Berlin das Festival of Lights. Welcher Energieverbrauch ist schlimmer, welcher weniger schlimm? Worauf müssen wir jetzt verzichten? Was dürfen wir uns noch erlauben? In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über die drei zusammenkommenden Krisen - die Energiekrise, die Wirtschaftskrise und die Klimakrise - und welches soziale Problem mit ihnen einhergeht. Stecken wir gerade mitten in einer Zeitwende oder machen bald alle so weiter wie bisher?
10/13/20221 hour, 1 minute, 5 seconds
Episode Artwork

Was, wenn Putin die Atombombe wirft?

Die Frage danach, was passiert, wenn Putin eine Atombombe wirft, wird weltweit immer präsenter. Seine Atombombendrohung ist Teil seines Machtspiels und gehört zu seiner Kriegsführung. Die Folgen, falls er seine Drohung wahr macht, wären so verheerend, dass man nicht nicht darüber sprechen kann. Daher versuchen Jule und Sascha heute mithilfe von Carlo Masala, dem “Christian Drosten des Ukraine Kriegs", Antworten zu finden auf die Fragen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Putin nur flext, was passiert, wenn er wirklich eine Atombombe zündet, ob es eine Möglichkeit gibt, Raketen aufzuhalten und ob Deutschland auf einen Atomschlag vorbereitet wäre. Wüsstest du, wie du reagieren solltest, wenn heute eine Atombombe im Bundestag einschlägt?
10/6/20221 hour, 18 seconds
Episode Artwork

Pizza, Pasta, Faschismus

Italien ist der Sehnsuchtsort schlechthin. Das Essen, die Menschen, die Kultur und jetzt: Faschismus. Italien hat gewählt und die Gewinnerin ist Giorgia Meloni von den Fratelli d’Italia – einer Nachfolge-Partei von Mussolinis faschistischer Staatspartei. Jule und Sascha sprechen heute darüber, was so ein Wahlergebnis mit ihnen und mit Europa macht, ob ein Italien-Tourismus-Boykott sinnvoll ist und wie man von hier aus Einfluss nehmen kann auf das, was in Italien passiert. Was genau bedeutet eigentlich Faschismus? Wie wichtig ist es, dass Vertrauen in Politiker*innen stattfindet? Und aus welchen Gründen fehlt in Italien eine ausführliche institutionelle Aufarbeitung?
9/29/20221 hour, 1 minute, 52 seconds
Episode Artwork

Oktoberfest: Markus Söder als Event

Die Menschen standen diese Woche für drei Events an: Für das neue iPhone, die Beerdigung der Queen und für die Eröffnung des Münchner Oktoberfests. Die Wiesn ist nach zwei Jahren Pause zurück und mit ihr Gewalt, sexuelle Übergriffe, Alkohol und deutsche PolitikerInnen in Trachten. Jule und Sascha nehmen sich heute der deutschen Bier-Gretchenfrage an: Wie stehen sie zum Oktoberfest? Auf der einen Seite gemeinschaftsstiftend, auf der anderen Seite gesellschaftsschädigende Tradition, die jährlich patriarchale Strukturen erneuert. Wie gehen Lebensfreude und strukturelles anarchisches Ausrasten miteinander einher? Decken Volksfeste gesellschaftliche Probleme auf, die sich sonst versteckt halten? Und wo finden sich Parallelen zwischen dem bestverkleidetsten Spitzenpolitiker Markus Söder und dem, was das Oktoberfest darstellt?
9/22/202258 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Muss man um die Queen trauern?

Sie war schon immer da. Während sich Politiker:innen in Skandale verstrickt haben, blieb Queen Elizabeth II. eine Konstante in einer sich verändernden Welt. Deshalb sehen viele Menschen eine große symbolische Bedeutung in ihr und der britischen Königsfamilie. Und nun fällt diese Konstante weg - die Queen ist tot. In dieser Folge sprechen Jule und Sascha über die Reaktionen, die der Tod der Queen weltweit ausgelöst hat. Muss man um die Queen trauern oder darf man sie schon kritisieren? Warum wird die Queen von so vielen Leuten als Vorbild gesehen, wenn sie immer das getan hat, was von ihr erwartet wurde? Sollte es jetzt eine Diskussion über die Abschaffung der Monarchie geben? Jule und Sascha finden: Ja, das Zeitalter der Aufarbeitung ist genau der richtige Zeitpunkt.
9/15/202252 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Panic! Medien zwischen Panikmache und Optimismus

Realitätsferner Optimismus oder sensationalistische Panikmache - diese beiden Extreme werden den Medien oft vorgeworfen. Aktuell sorgen diverse Krisenlagen dafür, dass einige Medien durch zugespitzte, negative Schlagzeilen auffallen. In dieser Folge reden Sascha und Jule über Clickbaiting, Katastrophismus und linke Untergangserzählungen. Dabei fragen sie sich: Ist die Welt wirklich so schlimm, wie sie von den Medien dargestellt wird oder geht es hier nur um Panikmache zur Generierung von Klicks? Außerdem suchen die beiden nach einem Lösungsansatz: Wie findet man die Balance zwischen Optimismus und Pessimismus und was können wir selbst gegen die mediale Panikmache tun?
9/8/202255 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Babyboom! Wie kann man jetzt noch Kinder kriegen?

Corona-Pandemie, Inflation, Energiekrise – es gab sicher schon bessere Momente, um Kinder zu bekommen. Während der Pandemie gab es in Deutschland einen Babyboom, in Südeuropa dagegen ließ sich der umgekehrte Effekt beobachten. Jule und Sascha wollen sich heute ansehen, warum die Frage nach Kindern zwischen Krieg, Krise und Zukunftssorgen immer mehr zu einer Glaubensfrage wird und sprechen (von einem privilegierten Standpunkt aus) darüber, wieso sie sich gerade in dieser Gleichzeitigkeit der Krisen für Kinder entschieden haben. Welche Faktoren beeinflussen die Geburtenrate? Inwiefern spielt die Idee einer besseren Zukunft eine Rolle und kann man die Entscheidung für oder gegen ein Kind ohne die Berücksichtigung der Weltlage treffen? Müssen nicht Politik, Staat und Gesellschaft dafür sorgen, dass genau diese Entscheidung leichter fällt? Vorsicht: Für Menschen mit bisher unerfülltem Kinderwunsch könnte diese Folge unter Umständen belastend sein.
9/1/20221 hour, 40 seconds
Episode Artwork

Political Correctness: Bye bye Winnetou!

Gerade wird in Deutschland heiß diskutiert – sollen die Kinderbücher um “Winnetou”, das Werk von Karl May, aus unseren Bücherregalen verbannt werden oder nicht? Die einen kämpfen für ein Recht auf deutsches Kulturgut, die anderen mahnen “Political Correctness”. Jule und Sascha sehen sich beide Seiten an und wollen darüber sprechen, was an diesem Thema verletzend und menschenfeindlich ist und weshalb es gerade im Bereich von Kinderbüchern und -filmen problematisch ist, an veralteten "Kulturgütern" festzuhalten. Sie versuchen, eine Lösung zu skizzieren, wie in Zukunft mit dieser Diskussion umgegangen werden könnte.
8/25/202243 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Social Media ist das neue Heroin

Das Phänomen taucht immer wieder auf: Einige machen wochenlang Social Media Detox, andere löschen sogar ihre Accounts. Wie auch kürzlich Tom Holland, und zwar aus dem Grund, dass Social Media schädlich für seinen mentalen Zustand sei. Jule und Sascha sprechen heute darüber, ob Social Media das neue Heroin ist. Wir wissen, dass die Plattformen Emotionsmaschinen sind, aber hier soll es um die immer wieder diskutierte Frage gehen: Tun uns soziale Medien gut oder nicht? Wie können wir soziale Medien persönlich und gesellschaftlich in den Griff bekommen? Kann man sie für psychische Gesundheit verantwortlich machen oder ist das zu eindimensional gedacht?
8/18/202246 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Christian Lindners Gratismentalität

In dieser Woche erklärte Finanzminister Christian Lindner, dass keine Nachfolge für das Neun-Euro-Ticket vom Staat finanziert werden könne - trotz seiner Popularität. Genau dieser Finanzminister kämpft gleichzeitig für ein steuerfreies Erbe von bis zu 400.000 Euro. Lindner beansprucht also die Deutungshoheit darüber, was gute und was schlechte Gratismentalität ist. Was sie von diesem Begriff halten, warum diese Punkte isoliert voneinander betrachtet werden müssen, welche FDP-konforme Art es gegeben hätte, mit der Neun-Euro-Ticket-Frage umzugehen und welche sozialen und wirtschaftlichen Aspekte mitgedacht werden sollten, versuchen Jule und Sascha heute so gut es geht nicht populistisch, sondern differenziert zu betrachten.
8/11/202253 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Schlachtfeld Sprache – Was darf ich noch sagen?

Auf der einen Seite ändern Beyoncé und Lizzo ihre Songtexte, um abwertenden Worten keine Macht zu geben, auf der anderen Seite müssen immer wieder Debatten über das N-Wort, Gendern oder das Jägerschnitzel geführt werden. Jule und Sascha sprechen heute darüber, warum es so wichtig ist, Sprache bewusst einzusetzen, weshalb über Sprache so heftig gestritten wird, wieso Veränderungen in der Sprache oft als Zumutung empfunden werden und wo die Grenzen liegen. Gleichzeitig wollen sie dem sehr verbreiteten Gefühl, überhaupt nichts mehr sagen zu dürfen, auf den Grund gehen.
8/4/20221 hour, 1 minute, 54 seconds
Episode Artwork

Nena & das Querdenker-Fishing

Die Musikerin fällt immer wieder mit verwunderlichen Aussagen auf, solidarisiert sich öffentlich mit der Querdenker-Szene, verweigert auf Konzerten Corona-Maßnahmen und feiert kürzlich ein großes Schlager-Comeback in der ARD ohne jegliche Einordnung ihrer Worte und Aktionen. Jule und Sascha sprechen heute über die Nicht-Dechiffrierbarkeit von Querdenker-Aussagen sowie darüber, warum Nena bei ihnen mit ihrer medialen Salamitaktik nicht mehr durchkommt und wie man gesellschaftlich mit Künstler:innen umgehen kann, die sich ins Abseits schwurbeln.
7/28/202258 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Hitze, the Fun Part of global warming

Während Eisdielen das Geschäft des Jahres machen und in den Medien glückliche Kinder am See gezeigt werden, sterben in Europa gerade Tausende an einer Naturkatastrophe, die kaum jemand richtig einschätzt. Jule und Sascha sprechen darüber, warum wir verstehen müssen, dass Hitze ab einer bestimmten Größenordnung eine Naturkatastrophe ist und dass wir in Deutschland jetzt eine Hitzekultur etablieren müssen, die nicht daraus besteht, heißes Wetter mit Fun, Badeseen und Kaltgetränken abzufeiern. Inwiefern spielt die mediale Berichterstattung dabei eine Rolle? Wen trifft es am Ende am meisten und worin besteht die Aufgabe der Politik in den nächsten Jahren?
7/21/202252 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Cancel Culture - Julian Reichelt

Heute steigen Jule und Sascha tief in das Thema Cancel Culture ein. Ein politisches Schlagwort, über das groß diskutiert wird. Hinter der Cancel Culture steckt noch viel mehr, nämlich eine Art systematische Ausgrenzung, aber auch eine Trotzbewegung, die häufig bewusst ausgenutzt wird. Eine Person an der man die ganze Systematik gut beleuchten kann ist Ex-Bild Chefredakteur Julian Reichelt. Er ist eine Person, die so umstritten ist, dass es sich lohnt genauer hinzusehen. Jule und Sascha sprechen über seine Selbstdarstellung, wie er auf sie wirkt und ob man ihn sogar selbst canceln sollte.
7/14/202258 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Ist Olaf Scholz ein guter Kanzler?

Jule und Sascha Lobo sprechen heute über unseren Bundeskanzler Olaf Scholz, der in letzter Zeit aufsehenerregende Interviews gegeben hat. Wie sieht konkret seine Politik zu Corona, zum Ukraine-Krieg und der damit zusammenhängenden Energiefrage und Inflation aus und was sagt seine Art der Kommunikation über ihn als Kanzler aus? Sie schauen sich an, wie seine Taten und seine Antwortbereitschaft zu bewerten sind und fragen sich jetzt, nach einem guten, halben Jahr Kanzlerschaft, ob Olaf Scholz ein guter Kanzler ist.
7/7/20221 hour, 2 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Abtreibung ist Menschenrecht

Seit der letzten Woche hat sich die Gesetzgebung zur Abtreibung in den Vereinigten Staaten und in Deutschland grundlegend verändert. Das in den USA gekippte Grundsatzurteil, das das US-Recht auf Abtreibung regelte, und die damit einhergehende Einschränkung der körperlichen Freiheit stellt einen radikalen Rückschritt dar und spricht Frauen Macht und Zurechnungsfähigkeit ab. In Deutschland wiederum wurde der §219a gestrichen. Was all das bedeutet, wo patriarchale Hürden eingebaut werden und inwiefern Gesetze zur Abtreibung ein Gradmesser sind, wie es um die Gleichberechtigung in einem Land steht, darüber sprechen Jule und Sascha heute.
6/30/202251 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Fynn Kliemanns verschwurbelte Fehlerkultur

Fynn Kliemann veröffentlicht auf Instagram überraschend ein ziemlich aggressives Statement - völlig konträr zu seiner Entschuldigung von vor wenigen Wochen. Ein Meltdown? Jule und Sascha analysieren, wie Fynn Kliemann öffentlich kommuniziert, was juristisch und emotional dabei schwierig ist, warum es ein Fehler ist, verfrüht und mit Druck Vertrauen wiedergewinnen zu wollen und was wir daraus lernen können. Haben wir in Deutschland eine verschobene Fehlerkultur? Und wie gelingt Krisenkommunikation im 21. Jahrhundert über soziale Medien?
6/23/202259 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Wehrpflicht reloaded – das unfreiwillige Jahr

Beim Thema Wehrpflicht herrscht so große Uneinigkeit wie bei wenigen anderen Themen und auch Jules und Saschas Meinungen liegen hier weit auseinander. Gerade weil es so emotional besetzt ist, und es wahrscheinlich kein Richtig oder Falsch gibt, ist es wichtig, über diese Form von gesellschaftlichem Zusammenhalt zu diskutieren. Denn hinter dieser Dienstpflicht steht ja eigentlich die große Frage: Was schuldet die Jugend, was schulden wir alle Deutschland? Jule und Sascha diskutieren konkrete Lösungsansätze, mit denen ein kaputtes System auf Reset gesetzt werden kann.
6/16/20221 hour, 9 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Special: Toxic Twitter und die Shitstorms

Wir alle kennen Twitter als politisches Netzwerk einer aufgeklärten Gesellschaft, als einen Ort für kreative Meinungsbildung und zur Weltverbesserung. Gleichzeitig ist es aber auch eine Plattform, durch die sich ein gewaltiger negativer Druck entfalten kann und auf der oft übers Ziel hinausgeschossen wird. In dieser Spezialepisode live von der re:publica beschäftigen sich Jule und Sascha damit, wie Twitter auf sie selbst, aber vor allem auch in der Gesellschaft wirkt, was es zu einem so toxischen Netzwerk macht und warum Twitter eine Art Immunsystem der sozialen Netzwerke ist.
6/12/202248 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

The Purge – Sylt Edition

Egal, wie modern Gesellschaften sind oder sein wollen, irgendwie scheint es immer Räume und Zeiten zum Durchdrehen zu geben. Jule und Sascha sprechen darüber, was der "Sturm auf Sylt" (BILD) wegen des 9-Euro-Tickets mit dem Kapitalismus und dem Wochenende zu tun hat, wo es gesellschaftlich breit akzeptierte Durchdrehräume gibt und warum Alkohol und Drogen eine Art Mini-Purge um die Nutzer*innen herum erschaffen können.
6/9/202256 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

Vegan oder Billigfleisch, so schmeckt Politik

Essen ist heute zwischen Veganismus, Billigfleischessen und Genuss zu einem richtigen Schlachtfeld der Diskussion geworden, Essen ist politischer als je zuvor. In dieser Folge versuchen Jule und Sascha, als zumindest gelegentlich Fleischessende einen respektvolles Gespräch über den Verzicht auf tierische Produkte zu führen, aber gleichzeitig die vielen verschiedenen Perspektiven zu berücksichtigen, von der Milchbäuerin über schädliche Massentierhaltung bis zum Fleischkonsum als Kulturgut. Und natürlich geht es auch um Essen als Klimafaktor, den Wandel der Gesellschaft sowie sinnvolle und weniger sinnvolle Ersatzreligionen. EDIT: Ein Fehler hat sich in die Berechnung geschlichen. Ein Apfel kann "nur" 12 Mal nach Deutschland geflogen werden, um so klimaschädlich zu sein wie 100 Gramm Beef, im Podcast sagt Sascha leider "42 Mal", das ist falsch, bitte um Entschuldigung. Berechnung und Quellen in den Shownotes. Dafür könnte der Apfel 470 Mal von Neuseeland nach Deutschland verschifft werden und wäre immer noch so klimaschädlich wie 100g Rindfleisch :)
6/2/20221 hour, 11 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

9€ Ticket und Autohass: Verzichtsneid

Seit der Einführung des 9€ Tickets zeigt sich wieder einmal wie sehr Autos unsere Gesellschaft spalten. Jule und Sascha beschäftigen sich heute zwischen Lastenrad und SUV mit der emotionalen Seite der Verkehrswende. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
5/26/20221 hour, 1 minute, 40 seconds
Episode Artwork

50 Shades of Frauenhass

Jule und Sascha beleuchten in dieser Folge von Feel the News verschiedene Ausprägungen von Frauenhass - Zwischen den Kardashians, dem öffentlichen Gerichtsdrama um Amber Heard und Johnny Depp und dem heftig debattierten Gendern. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news Hier entlang zur Website Fashionvoice von Jimdo-Userin Mirja: https://www.fashionvoice.de
5/19/202250 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Kliemann im Auge des Shitstorms

Diese Woche ist wohl niemand um den Namen Fynn Kliemann herumgekommen, denn der Social Media-Star und Unternehmer befindet sich momentan im Auge eines waschechten Shitstorms. Diese Woche diskutieren Sascha und Jule was genau passiert ist, was eigentlich ein Shitstorm wirklich ist und wie er wieder vorüberzieht. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news Hier entlang zur Website von Stefan und seinen Renovierungs-Projekten in Schweden: https://www.ekbygg.com
5/12/20221 hour, 11 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Alice Schwarzers Lumpen-Pazifismus

Kann man Frieden schaffen ohne Waffen? Oder ist das reines Wunschdenken? Jule und Sascha untersuchen zwei Positionen, die momentan das Land spalten: Sollte die Bundesregierung schwere Waffen in die Ukraine liefern oder nicht? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news Hier entlang zur Website von Stefan und seinen Renovierungs-Projekten in Schweden: https://www.ekbygg.com
5/5/202252 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Elon Musk zwischen Giga und Gaga

Zwischen Vorsicht und Verehrung beschäftigen sich Jule und Sascha heute mit Über-Unternehmer Elon Musk. Jetzt, da er beabsichtigt Twitter zu kaufen, gehen die beiden der Frage nach: Wieviel Einfluss sollte ein Milliardär wie Musk auf unsere Welt haben? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
4/28/202250 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

WTF happened to Xavier Naidoo?

Xavier Naidoo war über viele Jahre eine der wichtigsten Figuren der deutschen Verschwörungstheorie-Szene. Nun hat er in einem emotionalen Video mit der Szene gebrochen und um Verzeihung gebeten. Diese Aktion nehmen Jule und Sascha genau unter die Lupe und fragen sich - gibt es einen Rückweg aus dem Sumpf der Verschwörungstheorien? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
4/21/202253 minutes, 42 seconds
Episode Artwork

Karrierekiller Privatleben

Die Art und Weise des Rücktritts von Anne Spiegel als Bundesfamilienministerin bewegt in dieser Woche die Gemüter. Viele sehen darin ein Zeichen der immensen Belastung denen Spitzenpolitiker*innen heutzutage ausgesetzt sind. Doch Jule und Sascha interessiert ein größerer Zusammenhang dahinter: Ist in Deutschland jegliche Form der Work-Life Balance eine Illusion?
4/14/202249 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Kriegsverbrechen - die Macht der Bilder

Die schrecklichen Bilder aus Butscha haben diese Woche die Welt schockiert. Auch wenn die Dokumentation von Kriegsverbrechen wichtig ist, fühlen sich viele den expliziten Bildern und Videos im Netz geradezu ausgesetzt. Jule und Sascha debattieren in dieser Folge die Frage - ist es notwendig oder schlimm Bilder aus dem Krieg ungefiltert zu teilen und zu konsumieren? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
4/7/202246 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Toxic Wokeness vergiftet uns alle

Eine öffentliche Ohrfeige und eine Debatte rund um Dreadlocks sorgten in den letzten Tagen für hitzige Diskussionen rund um das Thema Wokeness. In dieser Folge von Feel the News widmen sich Jule und Sascha der Frage: Wird Toxic Wokeness jede Diskussion zum Erliegen bringen? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
3/31/202248 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Kriegfluencer & Social Media War

Noch nie hat ein militärischer Konflikt so unmittelbar auf Social Media stattgefunden wie der Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine. Handyvideos abgeschossener russischer Helikopter gehen um die Welt. Fernsehnachrichten zeigen die privaten Aufnahmen von Raketenangriffen auf flüchtende Zivilisten. Und Prominente nutzen Social Media, um das russische Volk zu erreichen. In der aktuellen Folge von Feel the News gehen Jule und Sascha der Frage nach: Wird der Krieg auf Instagram entschieden? Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
3/23/202255 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Freedom Day: Warum sich jetzt alle verraten fühlen

Der Freedom Day in Deutschland ist wegen neuer Rekord-Inzidenzen geplatzt. Jule und Sascha diskutieren in dieser Folge, wie die Fehler in der Kommunikation und die gefühlte Konsequenzlosigkeit in der Politik das Vertrauen in der Bevölkerung untergraben. Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf https://www.feelthenews.de findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/feel_the_news
3/16/202250 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Gestern Atomangst, heute Benzinwut

Seit zwei Wochen herrscht Krieg in der Ukraine. In dieser aufgewühlten Lage analysieren Jule Lobo und Sascha Lobo das Gefühl der aufkommenden Angst und fragen sich welchen Einfluss die Bilder der Krieges auf Social Media auf uns alle haben. Vielen Dank an unseren Partner Jimdo, mit dem wir unsere Show-Website erstellen und hosten. Auf [**feelthenews.de**](https://www.feelthenews.de) findet ihr alle infos zur Show und wie ihr mitwirken könnt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? [**Hier findest du alle Infos & Rabatte!**](https://linktr.ee/feel_the_news)
3/10/202249 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Feel the News - Trailer

In ihrem neuen Podcast Feel the News – Was Deutschland bewegt nehmen Jule Lobo und Sascha Lobo sich einmal die Woche diese eine, größte emotionale Debatte des Landes vor. Dazu recherchieren sie Zusammenhänge hinter der Schlagzeile, sprechen mit Prominenten und Expert*innen und laden ihre Zuhörer*innen ein, mit eigenen Sprachnachrichten Teil der Diskussion zu sein. Die Themenwelt für „Feel the News“ reicht dabei vom Krieg in der Ukraine, über die Impfpflicht und Klimakrise bis hin zur Streaming-Serie, die gerade alle schauen. Neue Folgen von Feel the News gibt es jeden Donnerstag überall wo es Podcasts gibt.
3/9/20221 minute, 35 seconds