Winamp Logo
Die Stunde Null – Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv Cover
Die Stunde Null – Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv Profile

Die Stunde Null – Der Wirtschaftspodcast von Capital und n-tv

German, Economic, 1 season, 280 episodes, 10 hours, 25 minutes
About
Jeden Freitag sprechen Horst von Buttlar und Nils Kreimeier mit hochrangigen Unternehmern, Gründerinnen, Ökonomen und Politikerinnen über Umbrüche in der Weltwirtschaft, neue Ideen und Geschäftsmodelle – und den Weg aus der Corona-Krise. "Die Stunde Null" wurde im März 2020 mit Ausbruch der Pandemie gestartet – daher der Name –, um diese tiefgreifende Zäsur durch alle Phasen und Fasern der Wirtschaft und Gesellschaft zu verfolgen. Längst hat sich der Podcast thematisch gelöst: Wir führen Gespräche direkt aus dem Maschinenraum der Wirtschaft, aus erster Hand und hautnah, über Lektionen und Gründungsstorys, Krisen und Kämpfe, Erfolge und Innovationen. Plus: Jede Woche greifen der Host und seine Gäste pointiert aktuelle Themen auf. Eine Produktion der Audio Alliance. Host: Horst von Buttlar und Nils Kreimeier Redaktion: Lucile Gagnière Produktion: Andolin Sonnen
Episode Artwork

Wie große Mietshäuser zu Energieproduzenten werden – Sarah Debor von Naturstrom

Strom aus Photovoltaikanlagen wird in Deutschland immer wichtiger, die installierte Leistung hat sich innerhalb der vergangenen fünf Jahre annähernd verdoppelt. Allerdings finden sich die meisten Anlagen bisher auf Eigenheimen im ländlichen Raum oder auf gewerblichen Dächern. Einer der Pioniere der Erneuerbaren Energien, die Naturstrom AG, will dafür sorgen, dass auch auf großen innerstädtischen Mietshäusern Solarenergie verbaut wird. „Die Innenstädte spielen eine große Rolle, weil dort ein wichtiger Teil des Energieverbrauchs stattfindet“, sagt Sarah Debor, die das Konzept bei Naturstrom vorantreibt, im Podcast „Die Stunde Null“. „Zugleich gibt es sehr spannende Energiequellen in unseren Städten.“ Bisher allerdings ist es für Eigentümer von Wohnanlagen noch schwierig, selbst produzierten Strom den eigenen Mietern zu verkaufen. Die Zählertechnik steht im Weg, und die Regularien stehen oft noch im Weg. „Das effizienteste ist es, diesen Strom nach Möglichkeit direkt vor Ort zu nutzen“, sagt Debor. „Die Technik dafür ist ausgereift, aber die energiewirtschaftlichen Regelungen in Deutschland sind teilweise sehr komplex.“ Wie Stromproduktion in der Stadt gelingen kann und was die größten Hürden sind, erklärt Debor im Podcast. // Weitere Themen: Ein wichtiger Durchbruch in der Batterietechnik. +++Eine Produktion der Audio Alliance.Host: Nils Kreimeier.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/20/202430 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Warum eine Fußball-App ums Überleben kämpfen musste – Patrick Fischer von OneFootball

Schon seit 2008 gibt es die deutsche Fußball-Plattform OneFootball, ein Startup, das mit einer Rundumversorgung für den Fan etablierte Anbieter wie Kicker oder Sport Bild angriff. Mehr als 100 Millionen Nutzer hat die App inzwischen, viele davon außerhalb Europas. Die größten Vereine Europas gehören zu den Gesellschaftern. Ein Turnier wie die Europameisterschaft ist für OneFootball ein Großereignis. „Natürlich herrscht bei großen Turnieren immer eine Sonderkonjunktur“, sagt Unternehmenschef Patrick Fischer. „Was die Werbeumsätze betrifft, sind das für uns sehr wichtige vier Wochen – oder sogar acht Wochen, wenn man die vier Wochen Hochlauf zum Turnier noch hinzurechnet.“ Profitabel war OneFootball seit seiner Gründung allerdings noch nie, ein Umstand, der sich nach Angaben Fischers im Jahr 2025 ändern soll. Dabei drohte dem Unternehmen 2023 sogar das Aus, als man sich mit einem Blockchain-Projekt verspekuliert hatte und mehr als 250 Mitarbeiter entlassen musste. „Es war für mich persönlich eine der härtesten Zeiten“, sagt Fischer. „Aber das ist jetzt abgeschlossen.“ // Weitere Themen: Treibt die Fußball-EM die deutsche Wirtschaft an? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/13/202437 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Wie Künstliche Intelligenz deutsche Unternehmen umwälzt – Nicole Büttner von Merantix

Den Chatbot ChatGPT, der eigenständige Texte produziert, haben inzwischen viele Deutsche ausprobiert. Doch die Möglichkeiten, generative Künstliche Intelligenz (KI) anzuwenden, gehen noch sehr viel weiter und dürften in den kommenden Jahren die deutsche Wirtschaft umpflügen. „Es ist eine Technologie, die alle Sektoren umfassend verändern wird – so wie das Internet oder die Elektrizität“, sagt Nicole Büttner von Merantix im Podcast „Die Stunde Null“. Das Berliner Unternehmen investiert in Startups und entwickelt KI-Prozesse in europäischen Unternehmen – mit Blick auf die unterschiedlichsten Branchen. „Wir sehen Beispiele in der synthetischen Biologie, in der Entwicklung von Medikamenten und neuen Materialien“, sagt Büttner. „Ein Beispiel: Man kann versuchen, Stoffe, die auf Erdöl basieren, mit biologischen Verfahren nachzubilden, also nachhaltiger zu machen. Diese Verfahren lassen sich deutlich beschleunigen, und zwar mit einem Tempo, das sonst nicht möglich wäre.“ Büttner erklärt im Podcast, welche Chancen Europa im Wettkampf mit China und den USA noch hat, wo die größten Datenschätze der Deutschen liegen – und warum es bald endlos geduldige Lehrerinnen und Lehrer geben könnte. // Weitere Themen: Das verrückte Treffen der globalen Finanzhaie in Berlin +++ Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Wei Quan. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/6/202439 minutes, 1 second
Episode Artwork

Hilft künstliche Intelligenz bei der Jobsuche? Annika von Mutius von Empion

Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich in einer kuriosen Lage: Viele Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften, bei manchen geht der Mangel an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sogar an die Substanz. Zugleich gibt es immer noch Arbeitslose in Deutschland, deren Zahl zuletzt sogar leicht gestiegen ist. Die promovierte Mathematikerin Annika von Mutius will das Problem mit ihrem Startup Empion auf technologischem Weg lösen. Wir sprechen mit vielen Unternehmen unterschiedlicher Größe. Da ist oft nicht das Problem, dass zu wenige Bewerbungen kommen“, sagt von Mutius im Podcast „Die Stunde Null“. „Es kommen nur viele falsche – was die Fähigkeiten betrifft, die kulturellen Eigenschaften und anderes. Es ist also ein Filter-Problem, wenn man so will.“ Mit vielen Daten aus klassischen Bewerbungsgesprächen wird derzeit ein System trainiert, das am Ende wie beim Datin passende Matches hervorbringen soll. Dafür arbeitet Empion bereits mit großen Unternehmen wie der Unternehmensberatung Mazars, aber auch mit Mittelständlern zusammen. „Ein klassisches Gespräch bei der Jobsuche hat mathematisch gesehen mehr als 100 Millionen Interaktionsmöglichkeiten“, sagt von Mutius. „Das lässt sich durch KI-Systeme auf ein Minimum von acht bis zwölf Fragen reduzieren. Es soll aber trotzdem so individuell bleiben, dass am Ende das richtige Matching herauskommt.“ // Weitere Themen: Ist das Problem der Inflation in Europa überwunden? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Wei Quan. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/30/202433 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Auf der Suche nach dem puren Gold – Philipp Reisert von C. Hafner

Allein innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich der Goldkurs annähernd verdoppelt. Das Edelmetall wird nicht nur in der Industrie und in der Medizin genutzt, sondern ist für viele Menschen eine beliebte Wertanlage. Umso attraktiver ist es daher, Restgold in Schmuck oder Industrieabfällen wiederzuverwerten und in chemischen Prozessen zu recyceln. Das deutsche Familienunternehmen C. Hafner ist schon seit mehr als 170 Jahren in diesem Geschäft. „Zunächst einmal treibt ein hoher Goldpreis auch das Recycling nach oben, weil es sich dann für Abfall erzeugende Betriebe mehr lohnt, ihr Edelmetall einzuschmelzen“, sagt der Unternehmenschef Philipp Reisert im Podcast „Die Stunde Null“. „Zugleich ist es auch für Privatpersonen attraktiver altes Gold abzugeben.“ Das im baden-württembergischen Wimsheim ansässige Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, recyceltes Gold mit einer möglichst unproblematischen Lieferkette anzubieten – auch weil die Abnehmer das fordern. „Luxusgüterkonzerne wie Richmond, Kering oder Louis Vuitton legen extrem viel Wert darauf, dass die Lieferkette transparent ist“, sagt Reisert. „Ein Luxusgut wird ja aufgeladen durch Bekanntheit, durch besondere Geschichten, durch Begehrlichkeiten. Wenn da Probleme in der Lieferkette auftreten, weil zum Beispiel in der Mine Kinderarbeit an der Tagesordnung ist, wäre das für die Marke absolut tödlich.“ // Weitere Themen: Der Mega-Erfolg des Chipanbieters Nvidia +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen und Wei Quan. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/24/202435 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Der verrückte Boom der Dienst-Fahrräder – Florian Baur von Jobrad

Immer mehr Menschen bewegen sich mit dem Fahrrad durch die Stadt. Zugleich steigt der durchschnittliche Preis der verkauften Räder, auch weil zunehmend teurere E-Bikes verkauft werden. In dieser Lage macht sich ein Modell breit, das früher nur von Autos bekannt war – das Dienstrad-Leasing. „Wir haben als Branche einen Zuwachs von fast 300 Prozent seit 2019“, sagt Florian Baur, Geschäftsführer des Platzhirschs Jobrad. „Die Zahl der geleasten Räder hat sich verdreifacht.“ Im Podcast „Die Stunde Null“ beschreibt Baur ein Prinzip, das aus seinem Unternehmen nach eigenen Angaben den größten Fahrradeinkäufer Deutschlands gemacht hat: „Der Arbeitgeber least das Fahrrad für die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter. Und die Leasingraten werden aus dem Bruttogehalt bezahlt“, sagt Baur. „Da das Fahrrad nur mit bis zu 0,25 Prozent des Listenpreises als geldwerter Vorteil versteuert wird, können bis zu 40 Prozent des Barkaufpreises eingespart werden.“ Das motiviert viele dazu, auch Räder zu kaufen, die sie sich sonst eher nicht leisten würden. Von der Seite der Händler schlägt Jobrad allerdings auch Kritik entgegen, weil das Unternehmen oft hohe Einkaufsrabatte verlangt. „Ich kann die Kritik insofern nachvollziehen, als das Timing blöd war. Wir sind mit der Maßnahme genau dann gekommen, als der Markt ohnehin verunsichert war und viele Händler Liquiditätsprobleme hatten“, sagt Baur. „Wir haben darauf aber auch reagiert.“ // Weitere Themen: Der Zollkrieg der USA gegen China +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen und Wei Quan. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/16/202431 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Warum Wirtschaft in der Schule keine Rolle spielt – Justus Lenz von der Friedrich-Naumann-Stiftung

Vor knapp zehn Jahren twitterte eine damalige Kölnerin Schülerin: „Ich bin fast 18 und habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann eine Gedichtsanalyse schreiben. In vier Sprachen.“ Sie erklärte sich also in ökonomischen Fragen für komplett blank. Die Aufregung war groß, der Lehrerverband äußerte sich, und die Bildungsministerin gelobte Besserung. Passiert ist seitdem nur wenig – wie eine Umfrage für die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung ermittelt hat. Deutsche Schulabgänger beklagen mit großer Mehrheit, sie hätten zu wenig über ökonomische Zusammenhänge gelernt. „Das Wissen, das vermittelt wird, ist nicht besonders gut“, sagt Justus Lenz, Leiter des Liberalen Instituts der Naumann-Stiftung, im Podcast „Die Stunde Null“. „Und das hat sich auch nicht verändert.“ Problematisch ist das aus seiner Sicht nicht nur aus Gründen der Allgemeinbildung, sondern auch, weil es vielen dann an alltäglichem Knowhow mangelt. „Es geht um Lebenschancen, also darum, dass Kinder und Jugendliche mit ganz praktischen Fragen vertraut werden: Welche Versicherung brauche ich? Wie kann ich Geld anlegen?“, sagt Lenz. „Aktuell liegt es fast nur am Elternhaus, ob dieses Wissen vermittelt wird. Und das ist aus Sicht der Chancengerechtigkeit schwierig.“ Darüber, wie die Bildungslücken entstehen, wer sie schließen könnte und warum Frauen als Unternehmerinnen eine so seltsame Rolle in deutschen Schulbüchern spielen, spricht Lenz im Podcast. // Weitere Themen: Friedrich Merz und der Elefant im Raum +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen und Wei Quan. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/9/202437 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Können Heimspeicher das deutsche Stromnetz retten? Oliver Koch von Sonnen

In Deutschland wird immer mehr Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt, auch im Jahr 2023 wurde wieder ein neuer Rekord erreicht. Der Zubau an Photovoltaik und Windenergie ist politisch gewollt, er ist zentraler Teil des Wegs zur Klimaneutralität. Allerdings bringt die Menge an Ökoenergie auch Probleme mit sich, weil der Strom oft zu Zeiten anfällt, zu denen er gar nicht gebraucht wird – ein Problem für die Netzstabilität in Deutschland. Das Allgäuer Unternehmen Sonnen will mit dieser Lücke Geld verdienen, indem es Tausende kleiner Heimspeicher zu einem „virtuellen Kraftwerk“ zusammenschaltet. „Wir erbringen de facto Netzdienstleistungen, die wir zum Beispiel den deutschen Übertragungsnetzbetreibern anbieten“, sagt Sonnen-Chef Oliver Koch im Podcast „Die Stunde Null“. „Also denen, die dafür sorgen müssen, dass jederzeit ein Gleichgewicht zwischen Stromnachfrage und Stromangebot besteht.“ Je mehr Speicher als Stromlieferant oder Überlaufbecken zur Verfügung stehen, desto eher könnten sie tatsächlich dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren. Sonnen, seit 2019 eine Tochter des Shell-Konzerns, will daher in Zukunft nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch gewerbliche Produzenten von Sonnenstrom in sein „Kraftwerk“ einbeziehen. „Es geht um die Flexibilität, Strom liefern zu können, wann immer er im Netz gebraucht wird“, sagt Koch. „Das wird die Währung der Zukunft im deutschen Stromnetz.“ // Weitere Themen: Zieht die Konjunktur in Deutschland jetzt an? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/2/202437 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

PF_250424

Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/24/202439 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Karl-Erivan Haub: Das Geheimnis um den verschwundenen Tengelmann-Milliardär

Es ist einer der mysteriösesten Fälle der deutschen Wirtschaftsgeschichte: Im April 2018 brach Karl-Erivan Haub zu einer Skitour am Matterhorn auf. Der damalige Chef und Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, einer der reichsten Männer Deutschlands, sollte von dieser Tour bis heute nicht zurückkehren. Der eigentlich erfahrene Skibergsteiger Haub verschwand, auch intensive Suchaktionen in dem Gletschergebiet führten zu nichts. Im Mai 2021 erklärte das Amtsgericht Köln Haub offiziell für tot. Doch die Umstände des Verschwindens bleiben mysteriös, es gibt Verbindungen Haubs zu dubiosen russischen Geschäftsleuten und undurchsichtige Geldflüsse. In Medienberichten, die sich auf interne Ermittlungen beriefen, kamen immer wieder Zweifel an der offiziellen Version auf. Die RTL-Journalistin Liv von Boetticher recherchiert in dem Fall seit 2021, und sie ist auf viele Indizien gestoßen, die gegen die Theorie vom Unfall sprechen. „Uns wurde aus dem Unternehmen Tengelmann heraus geheimes Material zugespielt“, sagt von Boetticher im Podcast „Die Stunde Null”. Daraus sei auch hervorgegangen, dass vor Ort „keinerlei Spuren“ eines Unfalls gefunden wurden. Stattdessen führten Hinweise nach Russland: eine mutmaßliche Geliebte Haubs aus Sankt Petersburg, Kontakte zu dubiosen Geschäftsleuten und Geheimdienstverbindungen. Im Mai 2023 stellte von Boetticher Strafanzeige gegen Christian Haub, den Bruder des Verschwundenen. Der Vorwurf: Haub habe in einer eidesstattlichen Versicherung fälschlicherweise behauptet, ihm hätten keine Hinweise darauf vorgelegen, dass sein Bruder noch lebe. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln in dieser Frage. Von Boetticher spricht im Podcast über einen undurchsichtigen Fall und seine Hintergründe. // Weitere Themen: Wie der Ölpreis auf den Angriff des Iran reagiert +++ Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/18/202430 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

„Wir brauchen ein neues Internet“ – Ivo Ivanov von De-Cix

Der De-Cix ist ein neuralgischer Punkt mitten in Deutschland: Nirgendwo rauschen pro Sekunde so viele Daten durch wie an dem Austauschpunkt in Frankfurt am Main, dessen Abkürzung für „Deutsche Commercial Internet Exchange“ steht. „Dort kann sich eine große Anzahl von Netzen anschließen und direkt miteinander Daten austauschen – statt über eine Verkettung von Netzen dazwischen“, sagt De-Cix-Chef Ivo Ivanov im Podcast „Die Stunde Null“. Allein in Frankfurt sind mehr als 50 Rechenzentren mit dem De-Cix verbunden, nimmt man die weltweiten Ableger des Unternehmens hinzu sind es über 3600 Netzwerke. Für die angeschlossenen Unternehmen, darunter Netzbetreiber wie Vodafone, aber auch Anbieter wie Google oder Netflix, geht es nicht nur um die Sicherheit der Übertragung, sondern auch um das Tempo, die so genannte Latenz. „Damit zum Beispiel ein Online-Spiel attraktiv für die Nutzer ist, braucht man ein Tempo von 25 Millisekunden“, sagt Ivanov. „Zum Vergleich: Ein Wimpernschlag braucht ungefähr 99 Millisekunden.“ Da Anwendungen der Künstlichen Intelligenz oder das autonome Fahren immer bessere Latenzen brauchen, hält der De-Cix-Chef einen Ausbau der Infrastruktur für zentral: „Wenn wir weiter in Deutschland weiterhin wirtschaftlich und gesellschaftlich prosperieren wollen, dann brauchen wir ein neues Internet.“ // Weitere Themen: Wie läuft die russische Wirtschaft? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/11/202442 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

„Bei Elektroautos hat niemand eine Marge übrig“ – Wolfgang Ufer von Smart

Der Zweisitzer Smart von Mercedes-Benz entwickelte sich nach seinem Start in den 90er-Jahren zu einer kleinen Automobilikone. Das Auto ließ sich überall parken, verbrauchte wenig Sprit und nahm kaum Platz weg. Wirtschaftlich aber war er ein Misserfolg, Hunderte Millionen von Euro wurden mit dem Modell verbrannt. Im Joint Venture mit den Chinesen von Geely wollen die Stuttgarter die Marke nun völlig neu ausrichten. „Das Segment des Fortwo, also des Zweisitzers, war im Volumen nicht ausreichend, um auf Dauer wirtschaftlich zu sein“, sagt Wolfgang Ufer, Chef von Smart Deutschland, im Podcast „Die Stunde Null“. „Im Segment der Kompaktwagen haben wir viel höhere Stückzahlen.“ Inzwischen sind mehrere Smart-Modelle als kleine SUVs auf dem Markt, die in China produziert und als reine Elektroautos verkauft werden. Das aber bringt neue Probleme mit sich – spätestens seit die staatliche Förderung für Batteriefahrzeuge gestrichen wurde. „Da erfahren Bürger über Nacht, dass sie mit dem Geld nicht rechnen können“, sagt Ufer. „Da gab es eine große Verunsicherung.“ Das Unternehmen reagierte mit eigenen Rabatten und verzichtete damit auf mögliche Einnahmen – schwierig in einem ohnehin engen Markt. „In der Elektromobilität hat niemand eine Marge übrig“, sagt Ufer. „Für uns ist es hart, wir müssen uns das ersparen, um es zur Verfügung stellen zu können.“ // Weitere Themen: Warum Restaurants immer teurer werden. +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/4/202435 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Kreuzfahrten: „Wir werden um die Brennstoffzelle nicht herumkommen“ – Georg Schmickler von MSC Cruises

Kreuzfahrten galten lange als Symbol des Luxus-Urlaubs – geeignet nur für gut verdienende Senioren. In der Zeit nach der Pandemie aber erlebt die Branche einen Boom, der weit darüber hinausgeht und auch ganz andere Kundengruppen erfasst. „Bei denjenigen, die zum wiederholten Mal zu uns kommen, liegt der Schnitt so zwischen 45 und 48 Jahren. Die neuen Gäste, also die Erstkunden, sind deutlich jünger“, sagt Georg Schmickler, Chief Business Development Officer beim Kreuzfahrt-Anbieter MSC Cruises im Podcast „Die Stunde Null“. „Das liegt auch daran, dass die Preise bei Kreuzfahrten nicht so stark gestiegen sind wie bei anderen Urlaubsformen.“ Schmicklers Hauptargument: Die Kosten sind von Anfang an absehbar und lassen sich daher auch für Familien besser planen. Ein wichtiges Problem der Branche bleibt die schlechte CO2-Bilanz, die sich aus dem hohen Energiebedarf der Schiffe ergibt. Kurzfristig versucht MSC, den Energieverbrauch zu senken und beim Aufenthalt im Hafen Landstrom zu nutzen. Langfristig sollen neue Antriebsformen zum Einsatz kommen. „Wir werden da um die Brennstoffzelle nicht herumkommen“, sagt Schmickler – auch wenn das Ziel noch in weiter Ferne liegt. Aus Sicht Schmicklers, der derzeit auch Deutschland-Chef bei MSC Cruises ist, dürften sich „grünere“ Kreuzfahrten auch in den Preisen niederschlagen: „Da wo wir fossile Brennstoffe vermeiden können, hat das natürlich auch Auswirkungen auf die Kostenstruktur.“ // Weitere Themen: Schraubenkönig Würth warnt seine Beschäftigten vor der AfD +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/21/202434 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

„Russland steht ziemlich geschlossen hinter Putin“ – Buchautor Vladimir Esipov

Die so genannte Wahl ist eine reine Formsache: Mitte März wird Wladimir Putin aller Voraussicht nach für weitere sechs Jahre zum russischen Präsidenten gekürt. Trotz des Angriffskrieges gegen die Ukraine und trotz der Wirtschaftssanktionen des Westens. „Die Bevölkerung steht ziemlich geschlossen hinter Putin“, sagt Vladimir Esipov, Autor des Buchs „Die russische Tragödie“, im Podcast „Die Stunde Null“. „Und wer den Krieg nicht unterstützt, schweigt, trinkt oder setzt sich ins Ausland ab.“ Der aus Sankt Petersburg stammende Esipov geht auch der Frage nach, warum der relative Wohlstand, der in den Putin-Jahren zur Entstehung einer russischen Mittelschicht beitrug, das Land nicht friedlicher gemacht hat – und seine Erklärung liegt in der ukrainischen Revolution im Jahr 2014. „Es entstand in der russischen politischen Elite das Gefühl, dass von der Ukraine eine Gefahr ausgeht. Für Russland als Ganzes“, sagt Esipov. „Das zu vermeiden, wurde spätestens seit 2014 zum obersten Ziel der russischen Innenpolitik.“ Die Strategie des Westens, Russland durch wirtschaftliche Annäherung und Handel demokratischer zu machen, betrachtet der Autor als gescheitert. „Die Annahme war, dass die Russen eine Art Ostdeutsche sind, die davon träumen, sich in den Westen zu integrieren“, sagt er. „Das war nicht so.“ // Weitere Themen: Warum der Verkauf von Elektroautos zu schwächeln beginnt +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/14/202439 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

„Beim Gas lassen sich 1200 Euro pro Jahr sparen“ – Daniel Puschmann von Verivox

Vergleichsportale helfen dabei, im Wirrwarr von Tarifen zu navigieren – und so rascher einen neuen Anbieter für Strom, Gas oder Internet zu finden. Aber wie verdienen die Portale damit – und birgt das ein Problem? Das seit Ende der 90er-Jahre bestehende Unternehmen Verivox arbeitet mit Provisionen, die fällig werden, wenn ein Kunde einen Vertrag über die Website abschließt. „Es stimmt, dass wir eine solche Provision bekommen, wodurch der Service für die Konsumenten umsonst ist. Aber wir ranken die Angebote nie nach Provision“, sagt Verivox-Chef Daniel Puschmann im Podcast „Die Stunde Null“.„Wir haben ein Interesse, mittelfristig erfolgreich zu sein und nicht nur kurzfristig. Niemand würde regelmäßig zu uns kommen, wenn den Rankings andere Kriterien zugrunde lägen als die von den Konsumenten gewünschten.“ Verivox konzentriert sich laut Puschmann vor allem auf die Bereiche, „die für die Ausgaben im Haushalt einen Unterschied bedeuten“, wozu vor allem die Energie gehört. „Die Preisunterschiede sind schon beträchtlich“, sagt er. „Ganz aktuell gibt es Einsparpotenziale von 750 Euro pro Jahr beim Strom und beim Gas fast 1200 Euro.“ Der Verivox-Chef spricht im Podcast darüber, warum die Tarife bei Breitbandanschlüssen so komplex sind, weshalb er derzeit keine Girokonten vergleichen kann und wie häufig er selbst den Stromanbieter wechselt. // Weitere Themen: Der Anschlag auf Tesla – und die Abwehrhaltung gegenüber Unternehmen in Deutschland +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/7/202437 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

„Wenn die Solarhersteller keine Hilfe bekommen, sehr ich schwarz“ – Peter Knuth von Enerix

2023 war ein Rekordjahr für die Solarenergie. Allein in Deutschland wurden 14 Gigawatt an Leistung zugebaut, fast doppelt so viel wie im Vorjahr und deutlich mehr als von der Bundesregierung geplant. „So viele Anlagen wie im letzten Jahr haben wir noch nie gebaut. Wir können insgesamt über 2023 sehr glücklich sein“, sagt Peter Knuth, Chef von Enerix im Podcast „Die Stunde Null“. Als Fachbetriebskette für den Aufbau von Solaranlagen profitierte Enerix von der enormen Nachfrage aufgrund der hohen Strompreise, aber auch von den gesunkenen Kosten für Solarmodule. Knuths sieht genau darin auch die Schattenseite des Booms: Die immer billigeren Solarmodule aus China sind zum massiven Problem für deutsche und europäische Hersteller geworden, weshalb Unternehmen wie Meyer Burger auch immer lauter damit drohen abzuwandern. „Aus meiner Sicht ist die Mischung wichtig: Wir brauchen die chinesischen Importe, aber wir brauchen ebenso eine Wertschöpfung in Deutschland“, sagt Knuth. „Man sollte solche Zukunftstechnologien nicht komplett anderen Nationen überlassen.“ Knuth plädiert dafür die heimischen Anbieter zu unterstützen, um auch die Teile der Forschung im Land zu halten. „Wenn wir den asiatischen Herstellern paroli bieten wollen, müssen wir als Steuerzahler bereit sein, die deutschen Unternehmen zu unterstützen“, sagt er. „2024 ist das Scheidejahr für die Photovoltaik. Wenn die Modulhersteller hier keine Unterstützung erhalten, dann sehe ich da tatsächlich schwarz.“ // Weitere Themen: Sind die Russland-Sanktionen wirklich gescheitert? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Host: Nils Kreimeier.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/1/202432 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Startups: Warum die Zeit der E-Scooter und Lieferdienste vorbei ist

Durch die Startup-Szene rollen Entlassungswellen, die Zahl der Insolvenzen nimmt rasant zu. 2023 war kein gutes Jahr für junge Wachstumsunternehmen und ihre Geldgeber. Aus Sicht von Rainer Märkle, General Partner beim Wagniskapitalgeber HV Capital, hat der Wandel aber auch gute Seiten. „Die ganze Einstellung hat sich geändert“, sagt Märkle im Podcast „Die Stunde Null“. „Die Unternehmen werden mit viel mehr Fokus auf Effizienz und gesundes Wachstum geführt und auch mit dem Ziel, früher profitabel zu werden.“ Modelle wie die Anbieter von E-Scootern oder Lieferdiensten, bei denen versucht wurde, mit viel Geld schnell viele Kunden zu gewinnen, haben nach Auffassung Märkles nur noch geringe Aussichten. „Die ganz großen Hype-Themen haben zuletzt nicht wirklich funktioniert“, sagt er. „Da floss jeweils unheimlich viel Geld rein, und die Unternehmen wurden nicht effizient aufgebaut.“ Stattdessen könnten nun Unternehmen eine Rolle spielen, die technologielastiger sind, aber auch bessere Aussichten haben, schnell profitabel zu werden. Beim Großthema Künstliche Intelligenz ist Märkle selbstkritisch. „Wir müssen sagen, dass wir nicht in die grundlegenden Modelle investiert hatten, wir sind da nirgends dabei. Nicht bei OpenAI und auch nicht bei Aleph Alpha“, sagt er. „Wir schauen jetzt eher darauf, welche Einsatzmöglichkeiten sich da ergeben.“ // Weitere Themen: Werden Häuser und Wohnungen jetzt wieder teurer? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/23/202438 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

„Wir erleben die größe Baukrise der letzten 30 Jahre“ – Emanuel Heisenberg von Ecoworks

In Deutschland müssen in den kommenden Jahren Millionen von Gebäuden energetisch saniert werden – auch weil die EU-Vorgaben den Besitzern oft keine andere Wahl lassen. Bisher kommt der Prozess nur langsam voran, da die klassischen Verfahren der Baubranche viel Zeit und Arbeitskräfte beanspruchen. Das Startup Ecoworks aus Berlin will das ändern und hat dafür ein Verfahren entwickelt, das mit dem Prinzip des seriellen Bauens arbeitet: Ganze Außenwände werden mit Fenstern, Dämmung und Leitungen in der Fabrik vorgefertigt und dann einfach am Gebäude angebracht. „Wir legen eine zweite Haut um diese Gebäude mit Holzfassaden, in denen schon alles integriert ist“, sagt Ecoworks-Gründer Emanuel Heisenberg im Podcast „Die Stunde Null“. „Dann können wir diese Gebäude in wenigen Wochen von einem sehr schlechten Zustand auf einen A+-Zustand bringen.“ Dem Unternehmer ist bewusst, dass seine Firma in einem historisch schlechten Umfeld arbeitet. „Wir erleben gerade die größte Bau- und Immobilienkrise der letzten 30 bis 40 Jahre“, sagt er mit Blick auf hohe Kosten, einen Mangel an Arbeitskräften und gestiegene Bauzinsen. „Aber das Gute für uns ist: Die Sanierung ist in einer solchen Abschwungphase für Neubauten immer sehr beliebt. Es ist ja im Grunde die weniger risikoreiche Alternative zum Neubau.“ // Weitere Themen: Warum brummt der deutsche Aktienmarkt – während die Wirtschaft in der Krise ist? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Host: Nils KreimeierRedaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/15/202434 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

„Wir brauchen viel mehr Menschen in den Fitness-Studios“ – Moritz Kreppel von Urban Sports Club

Das Berliner Unternehmen Urban Sports Club hat die Fitness-Welt umgekrempelt. Seit seiner Gründung im Jahr 2012 steigt eine zunehmende Zahl von Menschen auf das Modell um, bei dem man sich nicht mehr bei einem Studio anmeldet, sondern per Flatrate Zugang zu einer großen Zahl an Betreibern bekommt. Nach einem starken Einbruch in der Pandemie hat sich das Geschäft wieder erholt, auch wenn in ganz Deutschland immer noch weniger Menschen in den Studios angemeldet sind als zuvor. „Wir hatten vor Covid zwölf Millionen Mitglieder in Fitness-Studios. Jetzt sind wir bei etwa elf Millionen“, sagt Moritz Kreppel, Mitgründer von Urban Sports Club, im Podcast „Die Stunde Null“. „Das sind viel zu wenig.“ Das Unternehmen hat in einer neuen Finanzierungsrunde unlängst 95 Mio. Euro eingesammelt und will damit vor allem den Firmensport ausbauen: Es werden Verträge mit Unternehmen abgeschlossen, die wiederum ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Sport-Angebot machen können. „Es kommen inzwischen ganz viele neue Unternehmen hinzu, die so ein Fitness-Abo bei sich anbieten wollen“, sagt Kreppel. „Nicht mehr nur Start-ups und Tech-Firmen, sondern auch große Dax-Konzerne oder die Bäckerei in der Nachbarschaft.“ Kreppel spricht über die Kritik an dem Plattform-Modell, Pläne für neue Angebote und die Frage, wie oft er selbst eigentlich Sport macht. // Weitere Themen: Haben deutsche Unternehmen wirklich ein Problem mit zu hohen Steuern? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/8/202433 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Der Machtkampf um die KaDeWe-Gruppe: Warum rutschten die Nobel-Kaufhäuser in die Insolvenz?

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Als Capital über den überraschenden Insolvenzantrag der KaDeWe-Gruppe berichtete, wirkte das Ereignis wie ein Fanal für das Siechtum im Einzelhandel. Renommierte, ikonische Kaufhäuser wie das Berliner KaDeWe, das Alsterhaus in Hamburg und das Oberpollinger in München sollten nun auch betroffen sein von der Unlust der Kunden? Tatsächlich aber steht hinter der Insolvenz vor allem ein erbitterter Machtkampf zwischen den zwei Eignern der Gruppe – der thailändischen Central Group und der Signa-Gruppe des österreichischen Immobilienunternehmers René Benko. Dessen Imperium war bereits zuvor unter die Räder geraten. „Da gab es massive persönliche Anwürfe“, sagt Capital-Redakteur Thomas Steinmann, der die Insolvenz als erster gemeldet hatte. „Und dieses Thema ist jetzt eskaliert.“ Im Podcast „Die Stunde Null” analysiert Steinmann, wie es zu dem Konflikt kam und welche Folgen er noch haben könnte. Da die Kaufhausgebäude selbst anderen Teile der Signa-Gruppe gehören, geriet ein Streit um die hohen Mieten aus den Fugen. „Die Central Group will Mietreduktionen erreichen – was zulasten der Häuser gehen würde“, sagt Steinmann. „Wenn die Mieten sinken, müssten auch die Werte der Immobilien nach unten korrigiert werden.“ Nun gehe es um einen Dreieckskonflikt zwischen der Central Group, Signa und den Insolvenzverwaltern. An ein wirkliches Ende der Ikone KaDeWe allerdings glaubt der Capital-Redakteur nicht: „Da ist ein Tauziehen im Gange“, sagt Steinmann. „Aber das KaDeWe wird den Betrieb nicht einstellen.“ +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/2/202427 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Warum die UEFA jetzt Konkurrenz bekommt

Das Urteil schlug Ende vergangenen Jahres im Fußballgeschäft ein wie eine Bombe: Der Europäische Gerichtshof entschied, dass die bisherige Monopolstellung der Europäischen Fußballunion (UEFA) gegen das Wettbewerbsrecht verstößt. Ein milliardenschweres Geschäftsmodell gerät damit ins Wanken: Die UEFA organisiert unter anderem lukrative Wettbewerbe der europäischen Vereine wie die Champions League oder die Europa League. Schon länger aber laufen sich mögliche Konkurrenten für dieses Modell warm – wie die Manager, die das Konzept einer europäischen Super League vorantreiben. „Das Gericht hat deutlich gemacht, dass die UEFA in der Vergangenheit ihre Marktposition missbraucht hat“, sagt Bernd Reichart, Chef von A22 Sports Management, dem Unternehmen hinter den Super League-Plänen, im Podcast „Die Stunde Null“. „Jeder, vor allem aber die Vereine, hat jetzt die Freiheit, sich zu alternativen Wettbewerben auszutauschen.“ Reichart hofft, dass sich Vereine der großen europäischen Ligen seinem Konzept anschließen werden und setzt auf ein neues Vermarktungskonzept. „Die Plattform, die wir bauen, zielt darauf ab, die Spiele der Super League mit einem Hybridmodell aus Abos und Werbung Milliarden von Fußballfans weltweit zugänglich zu machen“, sagt er. „Die Basis davon ist, dass alle Spiele kostenlos gezeigt werden.“ Vor seinem jetzigen Job leitete Reichart die Geschäftsführung von RTL Deutschland – dem Unternehmen, zu dem jetzt auch Capital gehört. // Weitere Themen: Wie sehr schadet der Bahnstreik der deutschen Wirtschaft? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/25/202432 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Nahrungsergänzungsmittel: „Das meiste ist überflüssig“ – Sigrid März von Medwatch

Nahrungsergänzungsmittel wie Omega 3-Kapseln, Vitamin D-haltige Produkte oder Mineralstoffe werden Jahr für Jahr populärer. Umfragen zufolge nehmen 75 Prozent der Deutschen regelmäßig ein oder mehrere solcher Produkte zu sich. Dahinter steht ein Markt, der allein für Deutschland mittlerweile auf drei Milliarden Euro pro Jahr geschätzt wird. Aber wie sinnvoll sind die Mittel eigentlich? „Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es tatsächlich so, dass das meiste überflüssig ist“, sagt Sigrid März im Podcast „Die Stunde Null“. Die promovierte Zellbiologin leitet Medwatch, ein Rechercheprojekt, das sich auf die Analyse der Produkte und der Werbung dafür spezialisiert hat. „Wenn ein gesunder Mensch sich abwechslungsreich ernährt, nimmt er alle nötigen Nährstoffe auf.“ Im besten Fall seien viele der Mittel schlicht „teurer Urin“, da der Körper die Stoffe einfach wieder ausscheide. Im schlimmsten Fall könne es jedoch auch zu Schäden kommen. „Gefährlich wird es dann, wenn der Körper diese Stoffe sammelt“, sagt März. „Das gilt zum Beispiel für die fettlöslichen Vitamine, die nicht ausgespült werden, wenn man sie in zu hoher Dosierung aufnimmt.“ Für problematisch hält März daher aggressive Werbung, die ein Heilsversprechen mit sich bringt. „Ich denke schon, dass es da eine Regulierungslücke gibt, in Deutschland und EU-weit“, sagt sie. „Es gibt schon lange Bestrebungen, diese Lücke zu schließen, aber bisher ist da nichts passiert.“ // Weitere Themen: Was bedeutet der blockierte Suezkanal für die Wirtschaft? +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/18/202429 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Das Geschäft mit Yoga – die Unternehmerin Patricia Thielemann

Es ist ein Wachstumsmarkt par excellence: Jahr für Jahr betreiben immer mehr Menschen Yoga, also ein Bewegungstraining zwischen Sport und Meditation. Einer Allensbach-Studio zufolge sind es allein in Deutschland schon annähernd vier Millionen. Überall werden Yoga-Matten und Yoga-Kleidung verkauft. Das Training selbst allerdings ist meist kleinteilig, wird von vereinzelten Anbietern getragen, eine Kette konnte sich bisher nicht etablieren. Warum ist das so? „Ich glaube, dass Yoga anders als Fitness sehr von der persönlichen Ansprache lebt“, sagt die Yoga-Unternehmerin Patricia Thielemann im Podcast „Die Stunde Null“. „Es wäre ein Widerspruch in sich, das in eine skalierbare Form zu packen.“ Die 56-Jährige baute Anfang der 2000er-Jahre ein eigenes Studio unter dem Namen Spirit Yoga in Berlin auf. Mittlerweile gibt es noch eine zweite Schule, auf einen weiteren Ausbau aber hat Thielemann nach ersten Ansätzen verzichtet. „Mir geht es nicht darum, möglichst in die Breite zu wachsen und vielleicht eine große Kette mit Spirit Yoga aufzubauen“, sagt sie. „Sondern ich versuche, bewusst Maß zu halten.“ Thielemanns Ziel ist ein Mittelweg zwischen der „Indien-Nostalgie“ mancher Anbieter und dem „funktionalen Yoga“ aus den USA – mit dem sie auch Unternehmen anspricht. Als „Reparaturbetrieb für die Leistungsgesellschaft“ sieht sie sich allerdings nicht. „Gerade im Unternehmens-Kontext kann es sein, dass Yoga jemanden dazu bringt zu sagen, dass er nicht mehr im Hamsterrad laufen will“, sagt sie. „Und dann lässt er es alles, weil er sein Leben aus einer anderen Perspektive sieht.“ // Weitere Themen: Warum es den protestierenden Bauern eigentlich ziemlich gut geht +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/11/202436 minutes
Episode Artwork

„Mit einem Handy kann man nicht kuscheln“ – wie Steiff-Chef Frank Rheinboldt sein Unternehmen modernisiert

Unternehmensgründerin Margarete machte im 19.Jahrhundert aus Nadelkissen Stofftiere für Kinder, ihr Neffe erfand den Teddybären – nur wenige deutsche Unternehmen haben eine solch wuchtige Tradition wie Steiff, der Spielzeughersteller, der seinen Plüschtieren einen Knopf ins Ohr steckt. Im deutschsprachigen Raum hat die Marke einen Bekanntheitsgrad von 90 Prozent. Doch was macht man mit einem solchen Unternehmen, wenn es mit der Moderne konkurriert, mit Handys, Spielekonsolen und Künstlicher Intelligenz? „Wir müssen schauen, dass wir auch bis zu einem gewissen Grad heutig bleiben und nicht nur tradiert“, sagt Steiff-Chef Frank Rheinboldt im Podcast „Die Stunde Null“. Wir müssen bereit sein, schnelllebiger in der Produktentwicklung und in den Produktzyklen zu sein.“ Der Manager, der zuvor unter anderem beim Modelabel Escada arbeitete, will das Geschäft mit den Sammlern ankurbeln und auch an aktuelle Trends in Filmen und anderen Medien anknüpfen. „Zentral sind Kooperationen. Wir haben mit Elton John einen Bär gemacht, wir haben mit den Beatles einen gemacht, es gibt einen James Bond-Bär“, sagt Rheinboldt. „Es geht darum, Dinge zu schaffen, die nicht nur bei Kindern funktionieren, sondern auch bei Erwachsenen.“ Trotzdem ist Rheinboldt fest überzeugt, dass die Moderne nur bis zu einem gewissen Grad Platz in seinem Unternehmen hat, mit digitalen Produkten will Steiff vorsichtig bleiben. „Steiff ist halt was Besonders“, sagt Rheinboldt. „Mit einem Handy kann man nicht kuscheln.“ // Weitere Themen: Was kommt 2024? ein als Best Case und ein Worst Case-Szenario +++Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/21/202341 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Nico Schlegel von Easypark: „Wir wollen den Parkraum komplett digitalisieren“

Parkgebühren per Handy zu bezahlen wird immer normaler – selbst beim chronischen Spätentwickler Deutschland wird in manchen Städten inzwischen knapp ein Drittel aller kostenpflichtigen Parkvorgänge auf diese Weise abgewickelt. Europas Marktführer für diese Systeme ist die schwedische Easypark-Gruppe, die im Jahr 2022 auch den deutschen Anbieter ParkNow übernommen hat. Deutschland-Chef Nico Schlegel glaubt, dass in den kommenden Jahren noch deutlich mehr Kunden hinzukommen werden. „Das Interesse der Städte hat zugenommen, wir haben jetzt etwa 850 Städte in Deutschland, die das anbieten“, sagt Schlegel im Podcast „Die Stunde Null“. „Aber auch die Anzahl der Nutzer steigt.“ Zusätzlich zur Bezahlfunktion, wofür Easypark eine Gebühr von 15 Prozent erhebt, bietet das Unternehmen auch eine Navigation zum freien Parkplatz an, wofür ein großer Aufwand betrieben wird. „Der erste Schritt ist, dass der Parkraum komplett digitalisiert wird, man muss also genau wissen, wo es welche Parkplätze in welcher Größe gibt“, sagt Schlegel. „Dafür haben wir Fahrzeuge, die mit Lasern ausgestattet sind und die diesen Parkraum erfassen können.“ Der Easypark-Manager erzählt im Podcast, was mit den Daten aus der App geschieht und weshalb es für das Unternehmen nicht schlecht sein muss, wenn die Städte weniger öffentliche Parkplätze anbieten. // Weitere Themen: Warum der Machtwechsel in Polen eine gute Nachricht ist. +++ Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/15/202340 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Heizdecken-Hersteller Beurer: „Wir sehen die Produktschwemme mit Sorge“

Es ist ein Unternehmen, das nur wenige kennen, dessen Artikel aber in vielen Wohnungen zu finden sein dürften: Der Ulmer Mittelständler Beurer hat sich zu einem Spezialisten für Wellness- und Medizinprodukte entwickelt und ist in Deutschland unter anderem Marktführer bei Blutdruckmessgeräten. Begonnen hat Beurer vor über 100 Jahren mit einem urdeutschen Gegenstand – der Heizdecke. „Es ist richtig, dass die Heizdecke für ein bestimmtes Bild steht, aber das stimmt im Grunde gar nicht mehr“, sagt Beurer-Chef Sebastian Kebbe im Podcast „Die Stunde Null“. „Die Zielgruppen werden eigentlich immer jünger.“ Die aktuelle Konjunkturschwäche spielt für das Unternehmen eine eher geringe Rolle, der Wohlfühlmarkt wächst auch in Krisenzeiten. „Wir haben ja in Deutschland einen Hang dazu, das eigene Haus oder Umfeld schön zu gestalten“, sagt Kebbe. „Wir sind deshalb nicht ganz so stark betroffen und sehen auch jetzt noch eine gute Nachfrage.“ Ein Problem für das Unternehmen ist allerdings die Billig-Konkurrenz aus Asien, vor allem dann, wenn bei deren Angeboten europäische Gesetze unterlaufen werden. „Was wir mit Sorge sehen, ist eine Schwemme von Produkten, die viele in Europa geltende Regularien nicht erfüllen“, sagt Kebbe. „Ich kann nur empfehlen, genau zu schauen, was man da kauft.“// Weitere Themen: Warum der Kampf ums Klima noch nicht verloren ist. +++Eine Produktion der Audio Alliance.Host: Nils Kreimeier.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. ++++++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/7/202337 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Das Chaos um die Schuldenbremse – Wie kommen wir da raus?

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Umgang mit der Schuldenbremse bedeutet einen Schock für Deutschland. Da alle Tricks, mit denen die Ausgabenbegrenzung umgangen wurde, de facto nun nicht mehr angewandt werden können, stehen wichtige Projekte auf der Kippe. Klimaschutzvorhaben, Chipfabriken, Bahnausbau, alles wird infrage gestellt. Der Podcast „Die Stunde Null” analysiert mit Benedikt Becker, Redakteur im Hauptstadtbüro des „Stern“, die Folgen des Urteils und mögliche Auswege. „Der Spielraum für 2024 und 2025 ist natürlich sehr eng“, sagt Becker. „Es ist technisch gesehen aber kein Problem, das die Bundesregierung nicht lösen könnte.“ Kurzfristig könnte die Koalition versuchen, Notlagen zu erklären und damit die scharfe Wirkung der Schuldenbremse auszuhebeln – was Becker allerdings bezweifelt. „Da gilt im Grunde das Prinzip Hoffnung“, sagt Becker. Längerfristig allerdings wird die Politik auf andere Instrumente angewiesen sein, wie auf Emissionsrechte in der Klimapolitik für Wärme und Verkehr. „Die Idee dahinter, ist das Preissignal zu setzen – und das Geld im besten Fall über ein Klimageld an die Menschen zurückzugeben – um soziale Härten auszugleichen“, sagt Becker. Letztlich könne die aktuelle Krise sogar eine Chance sein: „Das bietet die Gelegenheit, den Haushalt zu entrümpeln.“ +++Eine Produktion der Audio Alliance.Host: Nils Kreimeier.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. ++++++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/30/202337 minutes
Episode Artwork

„Die deutschen Marken schlagen sich extrem gut“ Simon Thun von Interbrand

Einmal im Jahr gibt die US-Beratung Interbrand ein Ranking der 100 stärksten globalen Marken heraus – in dem deren Werte anhand vergleichbarer Kriterien ermittelt werden. In der diesjährigen Rangfolge schneiden vor allem die Autobauer überdurchschnittlich gut ab. Unter den Top 10 finden sich mit Mercedes und BMW auch zwei deutsche Marken – wie überhaupt Unternehmen aus Deutschland auffallend erfolgreich sind. „Eigentlich sind alle zehn Marken im Ranking, die ihre Zentrale in Deutschland haben, sehr stabil“, sagt Simon Thun, Zentraleuropa-Chef von Interbrand, im Podcast „Die Stunde Null“. „Im Ländervergleich schlagen sich die deutschen Marken extrem gut.“ Während die ersten vier Plätze fast schon traditionell von den großen US-Techfirmen Apple, Microsoft, Amazon und Google besetzt werden, gibt es auch Absteiger in diesem Segment: So verliert Facebook als Marke deutlich an Wert. Auch verändern sich nach Ansicht Thuns die Gründe, weshalb Menschen zu bestimmten Marken greifen. Das soziale Prestige spiele eine eher abnehmende Rolle. „Es ist eher so, dass Unternehmen über die Marke zur Verantwortung gezogen werden“, sagt Thun. „Wer etwas verspricht, sich aber anders verhält, bei dem kann es sein, dass der Konsument mit den Füßen abstimmt und woanders hingeht.“ // Weitere Themen: Das epische Drama um den OpenAI-Chef +++ Eine Produktion der Audio Alliance.Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.Redaktion: Lucile Gagnière.Produktion: Andolin Sonnen. ++++++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/23/202335 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

„Es gibt Familien, die Business Class reisen“ ITB-Chefin Deborah Rothe

Wie viele andere Messen musste auch die Internationale Tourismusbörse in Berlin (ITB) eine Corona-Zwangspause einlegen – in der nur noch digital getagt wurde. Jetzt aber tobt der Messetrubel wieder und mit ihm auch das Geschäft mit dem Tourismus. „Es stimmt, dass die Reiselust ungebrochen ist“, sagt Deborah Rothe, die die ITB seit Januar 2023 leitet, im Podcast „Die Stunde Null“. Zugleich gebe es Trends, die durch die Pandemie befördert worden seien – wie die Kombination von Arbeit und Urlaub oder kürzere Stornierungsfristen. Ein Problem, das die ganze Branche hat, sind die steigenden Preise, die im Tourismus die Schere zwischen Arm und Reich auseinander gehen lassen, wie Rothe beobachtet hat. „Wir sehen Familien, die in der Business Class reisen, weil sie den Komfort haben möchten“, sagt sie. „Auf der anderen Seite gibt es Familien, die sich kaum noch den Jahresurlaub leisten können. Wir müssen daher Lösungen finden, wie man Reisen weiter anbieten kann, so dass sie auch der breiten Bevölkerung zur Verfügung stehen.“ Der wieder angelaufene Reiseverkehr belastet zudem das Klima, weshalb Rothe auch hier einen Bedarf sieht. „Die Flugreiseindustrie sucht nach nachhaltigen Kraftstoffen für Flugzeuge“, sagt sie. „Die Forschung läuft da auf Hochtouren. Wir sind aber noch nicht auf dem Stand, dass wir komplett auf fossile Brennstoffe verzichten könnten.“ // Weitere Themen: Sinken die CO2-Emissionen in China?+++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/16/202333 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Der tiefe Fall des René Benko – Anatomie eines zerfallenden Immobilienimperiums

Er war der große Zauberer im Geschäft mit der Immobilienentwicklung: Der österreichische Unternehmer René Benko spielte mit seiner Signa-Holding fast überall da mit, wo groß gedacht und noch größer gebaut wurde. Beim Hamburger Elbtower, auf dem Kurfürstendamm in Berlin oder in der Münchner Innenstadt: Die Investoren glaubten an das Genie Benkos und waren mit ihrem Geld dabei. Jetzt aber schlittert das Imperium auf den Abgrund zu, eine Insolvenz von Teilprojekten ist denkbar. Der Podcast „Die Stunde Null” analysiert mit Capital-Redakteur Thomas Steinmann die Gründe für den Absturz und die möglichen Folgen für deutsche Geldgeber. „Den großen Wumms wird es nicht geben, aber viele kleine Wummse“, sagt Steinmann, der sich seit Jahren mit dem Benko-Imperium beschäftigt. „Dass einzelne Teile abgestoßen, verkauft oder abgewickelt werden, davon kann man ausgehen.“ Problematisch werde es auch dadurch, dass sich der deutsche Immobilienmarkt ohnehin in einer akuten Schwächephase befindet. Die Gebäude im Benko-Reich, oft als Absicherung für Kredite genutzt, verlieren daher zum Teil an Wert, was wiederum Folgewirkungen hat. „Jeder weiß jetzt: Signa muss verkaufen“, sagt Steinmann. „Da kann es schon welche geben, die jetzt das Geschäftsmodell haben, billig einzukaufen.“ // Weitere Themen: Warum das deutsche Super-Startup Aleph Alpha mit Geld überhäuft wird+++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/10/202333 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

„Es gibt keinen besseren Moment für die Wärmepumpe“ Leonhard von Harrach von Aira

In Deutschland wird über die Wärmepumpe noch heiß diskutiert, in Schweden ist sie schon längst Standard – mit knapp 40 Prozent Anteil in den Gebäuden. Das schwedische Startup Aira will nun die Erfahrungen aus dem Heimatmarkt nach Deutschland bringen. „Es gibt keinen besseren Moment“, sagt Deutschland-Chef Leonhard von Harrach im Podcast „Die Stunde Null“. Zwar sei die Nachfrage nach dem ersten Ansturm im Sommer 2022 eingebrochen, doch bestehe nach wie vor großes Interesse. „Die Debatte hat klar gezeigt, dass es einen riesigen Bedarf an technischen Lösungen gibt, um sich von Öl und Gas zu trennen“, sagt von Harrach. „Da ist die Wärmepumpe für die Masse der einzig gangbare Weg.“ Aira wurde von dem schwedischen Wagniskapitalgeber Vargas aufgebaut, der auch den inzwischen groß gewordenen Batteriehersteller Northvolt entwickelte. Das Unternehmen will innerhalb von zehn Jahren in Deutschland eine Million Wärmepumpen installieren, in Europa sogar die fünffache Menge. Geplant ist ein Mietmodell, so dass der Hauseigentümer die Erstinvestition nicht selbst auf sich nehmen muss. Dabei setzt von Harrach auch auf eine großzügige Förderung durch die Bundesregierung. „Wir reden im Extremfall über eine Förderung von 75 Prozent“, sagt er. „Wir hoffen natürlich, dass das genau so umgesetzt wird.“ // Weitere Themen: Ist die Inflation schon besiegt?+++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/2/202334 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

„Nach der Pandemie kam der richtige Ansturm“ – Markus Witte von Babbel

Babbel hat sich zu einer der wichtigsten Online-Plattformen zum Erlernen von Sprachen entwickelt. In der ersten Corona-Welle stiegen die Nutzerzahlen des Berliner Unternehmens rasant. Allerdings brach der Boom danach überraschenderweise nicht ab. „Nach der Pandemie kam erst der richtige Ansturm“, sagt Markus Witte, einer der Gründer von Babbel und heutiger Aufsichtsratschef. Mit über 16 Millionen verkauften Abos bezeichnet Babbel sich selbst als „meistverkaufte Sprachlernplattform“ der Welt. Der Umsatz lag 2022 bei 250 Mio. Euro und damit um 30 Prozent höher als im Vorjahr. Die aktuelle ökonomische Stagnation in Deutschland und anderswo steht dem nach Ansicht Wittes nicht entgegen: „Wenn es wirtschaftlich schwieriger wird, dann wird es für uns eher besser“, sagt der Babbel-Gründer. „Immer dann, wenn eine Lage als Krise wahrgenommen wird, orientieren wir Menschen uns um. Dann werden alle Formen von Lernen stärker genutzt.“ Witte erzählt im Podcast, wie groß die Bedrohung durch Künstliche Intelligenz ist, welche Sprachen am besten laufen und warum Menschen noch Latein lernen. // Weitere Themen: Die Pseudo-Ökonomie der Sahra Wagenknecht +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/27/202341 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

„Reisen hat absolute Priorität" – Nadine Stachel von Booking.com

Wer in Europa ein Hotel sucht, landet oft gleich nach den ersten Klicks auf der Plattform Booking.com – einem der größten Online-Vermittler von Hotels und anderen Arten von Unterkünften. Weltweit finden sich nach Angaben des Unternehmens 28 Millionen Einträge auf der Plattform, davon über 100.000 in Deutschland. Seit dem Auslaufen der Corona-Pandemie schießen die Buchungen wieder in die Höhe. Im zweiten Quartal lagen die Zahlen um neun Prozent im Plus gegenüber dem Vorjahr - trotz Inflation und Kriegsängsten. „Die Leute wollen die Zeit wieder gut machen, in der sie nicht reisen konnten“, sagt Nadine Stachel, Regionalmanagerin von Booking für den deutschsprachigen Raum. „Reisen hat absolute Priorität für die Menschen.“ Für Buchungen auf der Plattform kassiert das Unternehmen im Durchschnitt eine Provision von 15 Prozent – ein Umstand, der immer wieder zu Kritik bei den Hotelbetreibern führt. „Wenn das Hotel den Online-Vertrieb selbst machen würde, wäre das auch nicht umsonst“, sagt Stachel. „Es gibt in Deutschland zu 70 Prozent Individual-Hotels. Die könnten die Reichweite gar nicht herstellen, die wir ihnen bringen.“ Stachel erklärt im Podcast, wie die Bewertungen zustande kommen und welche Rolle Geld bei der Platzierung der Angebote spielt. // Weitere Themen: Wie Elon Musk das ehemalige Twitter an die Wand fährt.60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/20/202338 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Was bekomme ich für mein altes Smartphone? Philipp Gattner von Rebuy

In deutschen Schubladen liegen schätzungsweise 200 Millionen alte Handys herum, von anderen Elektronikgeräten ganz zu schweigen. Das Berliner Unternehmen Rebuy hat daraus ein Geschäft gemacht, indem es alte Geräte annimmt, testet, ankauft und weitervertreibt. Immerhin 200 Mio. Euro Umsatz machte Rebuy damit im Jahr 2022. „Wir müssen die Menschen davon überzeugen, dass es sich lohnt und dass es extrem einfach ist, diese Produkte wieder in Umlauf zu bringen und dafür auch noch Geld zu bekommen“, sagt Rebuy-Geschäftsführer Philipp Gattner. „Die Kreislaufwirtschaft bekommt zwar verdientermaßen heute sehr viel Aufmerksamkeit, wir sind aber mit dem Markt noch in einer sehr frühen Phase.“ Inzwischen hat das Unternehmen sein Angebot auch auf Bücher und andere Medienprodukte ausgeweitet, die Palette soll zunehmend ausgeweitet werden. „Dazu könnten Haushaltsgeräte und Küchenutensilien gehören“, sagt Gattner. „Der Thermomix ist ja sozusagen das iPhone der Küche.“ Wie die Produkte geprüft, bewertet und ihre Preise festgelegt werden, erklärt Gattner in dieser Folge // Weitere Themen: Bringt der Krieg im Nahen Osten eine neue Wirtschaftskrise? +++ Packen wir’s an! Dieser Podcast ist Teil der Nachhaltigkeitswoche von RTL Deutschland zum Thema: „nachhaltiges Kaufen“. Nachhaltigkeit betrifft alle Lebensbereiche. Ob Refill-Flasche, Lebensmittel mit kurzer Lieferkette und aus nachhaltigem Anbau, oder das Einsparen von Plastik - jede bewusste Kaufentscheidung hilft. Wir wollen bewusster konsumieren, weniger verschwenden und achtsamer mit unseren Ressourcen umgehen. +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/12/202335 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Immobilien: „Es gab Preisrückgänge von bis zu 20 Prozent“ – Lucie Lotzkat von Von Poll

Der Markt für Häuser und Wohnungen ist stark in Bewegung geraten. Nach Jahren niedriger Zinsen ist es deutlich teurer geworden, eine Immobilie zu finanzieren. Das drückt auf das Kaufinteresse und führt zu sinkenden Preisen. „Wir haben einen deutlichen Einbruch bei der Nachfrage gehabt“, sagt Lucie Lotzkat, Geschäftsführerin bei Von Poll Finance, im Podcast „Die Stunde Null“. Die Managerin leitet auch die Von Poll-Geschäftsstelle im niedersächsischen Vechta, wo sie selbst sinkende Immobilienpreise beobachten konnte. Von Poll Immobilien ist eines der größten Maklerunternehmen in Deutschland – mit nach eigenen Angaben mehr als 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Es gab Preisrückgänge von fünf bis hin zu 20 Prozent“, sagt Lotzkat. Zudem habe das Angebot deutlich zugenommen. Lotzkat glaubt, dass es trotz höherer Zinssätze sinnvoll sein könnte, jetzt in den Markt einzusteigen – vor allem dann, wenn die Käuferin oder der Käufer selbst in der Immobilie wohnen möchte. „Es gibt einen Unterschied zwischen Investoren auf der einen Seite und Eigennutzern, die eine Immobilie erwerben, weil sie zum Beispiel eine Familie gründen wollen“, sagt Lotzkat. Die steigenden Mieten und absehbare Fördergelder vom Staat könnten die Kalkulation in vielen Fällen verändern. „In einigen Regionen kann sich der Kauf wieder mehr lohnen“, sagt Lotzkat. // Weitere Themen: Warum das Chaos im US-Kongress auch für Deutschland zum Problem werden kann +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/5/202331 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

„Wir sehen den größten Zinsanstieg seit 40 Jahren“ – MLP-Chef Schroeder-Wildberg

Wer sich um seine private Altersvorsorge kümmern will, hat es derzeit nicht leicht. Die Börsen reagieren empfindlich auf die Konjunkturdaten, die Immobilienpreise sinken, und die Zinsen schießen nach langer Zeit wieder in die Höhe. „Diese Lage ist sicher nicht gerade hilfreich, um diejenigen an die Kapitalmärkte zu bekommen, die bis dato dort noch nicht waren“, sagt Uwe Schroeder-Wildberg, Chef des Finanzdienstleisters MLP, im Podcast „Die Stunde Null“. „Wir beobachten einen sehr raschen Umschwung, den größten Zinsanstieg seit über 40 Jahren.“ MLP vertreibt die Anlage- und Versicherungsprodukte von Partnerunternehmen und beschäftig dafür mehr als 2000 Beraterinnen und Berater. Ein Angebot, das nach Ansicht Schroeder-Wildbergs auch trotz zunehmender Online-Finanzplattformen dringend nötig ist. Deren Aufstieg habe an einer mangelnden Vorsorge für den Ruhestand in Deutschland wenig geändert. „Wer weiß eigentlich, wie hoch seine Alterseinkünfte zum Renteneintritt mit 65 oder 67 Jahren sein werden? Wenn Sie diese Frage stellen, werden Sie bemerken, dass fast niemand dies gut einschätzen kann“, sagt der MLP-Chef. // Weitere Themen: Wie ein KfW-Förderprogramm zur Farce wurde +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/28/202338 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

„Zielgruppen sind unglaublich langweilig“ – Joop-Chef Thorsten Stiebing

Es gibt nicht viele deutsche Modemarken, die so stark mit dem Namen ihres Gründers verbunden sind: Beim Joop, das einst von Wolfgang Joop ins Leben gerufen wurde, ist es so. Heute allerdings gehört das Label zum Mehrmarken-Unternehmen Holy Fashion Group und hat mit dem Designer selbst schon lange keine Verbindung mehr. „Wir haben eine Selbständigkeit entwickelt, wie ein Kind, das irgendwann selber laufen kann“, sagt Thorsten Stiebing, der Joop heute im Rahmen der Holy Fashion Group leitet, im Podcast „Die Stunde Null“. „Wir überlegen nicht den ganzen Tag, was Wolfgang Joop denken oder tun würde. Dafür haben wir junge Designer.“ Wenn es darum geht, für wen seine Mode gedacht ist, macht Stiebing klar, dass er mit eng definierten Kundenprofilen nicht viel anfangen kann. „Ich bin kein Verfechter von Zielgruppen, ich finde das unglaublich langweilig“, sagt er. „Die Mütter wollen heute so sein wie die Töchter. Und meine Töchter laufen konservativer herum als meine Frau. Es ist total vermischt, und das macht die Dinge ja gerade interessant.“ Die sich mehrenden Insolvenzen im Textileinzelhandel – wo Joop-Produkte verkauft werden – beobachtet Stiebing mehr oder weniger gelassen. „Natürlich verfolgen wir seit Jahren eine Strategie für eigene Kanäle“, sagt er. „Dazu gehört der Shop im Shop – davon haben wir in den letzten Jahren 130 entwickelt.“ // Weitere Themen: Warum schießt der Ölpreis in die Höhe? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/21/202340 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

„Verbrenner wird es noch lange geben“ – Porsche-Vorständin Barbara Frenkel

Seit der Bundesfinanzminister Steuererleichterungen ins Spiel gebracht hat, stehen sie wieder auf der Agenda: E-Fuels oder auch synthetische Kraftstoffe. Die Treibstoffe, die im günstigsten Fall CO2-neutral bleiben, sind deutlicher teurer als ihre Alternativen, weshalb vor allem die FDP sie staatlich fördern möchte. Ein Unternehmen, das davon profitieren würde, ist die Porsche AG, die in einem Pilotprojekt in Chile E-Fuels herstellen lässt und die Produktion rasch hochfahren möchte. „Ich freue mich natürlich über jede Unterstützung für das Thema E-Fuels“, sagt Barbara Frenkel, Porsche-Vorständin für Beschaffung, im Podcast „Die Stunde Null“. „Und ich glaube, dass es sinnvoll ist, in der momentanen Phase technologieoffen zu sein.“ Frenkels zentrales Argument: Trotz steigender Zahlen von Elektroautos gehe die Nachfrage nach Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor nicht so schnell zurück, wie es im Kampf gegen den Klimawandel erforderlich wäre. „Nicht alle Länder entwickeln sich mit dem gleichen Tempo, was die Bereitstellung von Ladenetzwerken angeht. Deshalb glauben wir, dass es in anderen Regionen der Welt noch relativ lange Verbrenner geben wird“, sagt die Porsche-Vorständin. „Und wenn man da dekarbonisieren will, gibt es für diese Fahrzeuge momentan keine andere Lösung als synthetische Kraftstoffe.“ Frenkel spricht über Batteriepläne für den 911er und die Frage, wie es ist, die erste Frau im Porsche-Vorstand zu sein – im Podcast „Die Stunde Null“. // Weitere Themen: Was hat Fußball mit der Wirtschaft zu tun?60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/14/202334 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

„Die Partnersuche ist unromantisch geworden“ – Parship-Chef Marc Schachtel

Online-Dating ist im Prinzip ein konjunkturunabhängiges Geschäft: Nach Beziehungen suchen Menschen immer, und der Anteil derer, die ihre Partnerin oder ihren Partner im Netz finden, steigt von Jahr zu Jahr. Trotzdem treiben den Chef der ParshipMeet Group – zu der auch Parship gehört - Bedenken um. „Die Beziehungsfindung ist anders gefunden, ein bisschen rationaler“, sagt Marc Schachtel, der das Unternehmen seit März 2023 als alleiniger CEO leitet. „Es ist vielleicht ein wenig unromantisch geworden.“ Schachtel beschreibt Tendenzen wie das „Ghosting“, bei dem sich ein Online-Kontakt plötzlich einfach nicht mehr meldet oder das „Benching“, bei dem mögliche Partner auf eine virtuelle Reservebank gesetzt werden, während man nach Alternativen sucht. „Dem wollen wir entgegenwirken“, sagt Schachtel. Unter anderem versucht das Unternehmen zu unterbinden, dass bei der ersten Kontaktaufnahme einfach kopierte Nachrichten eingesetzt werden, auch der Betrug mit falschen Bildern soll verhindert werden. Parship arbeitet mit einem Abomodell, wobei in den meisten Fällen ein 12-Monats-Abo abgeschlossen wird. „Wir gucken aber nicht danach, dass wir jemanden möglichst lange im Abo behalten“, sagt Schachtel. // Weitere Themen: Was taugt der Deutschland-Pakt von Olaf Scholz? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/7/202336 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

„In 5 Jahren erleben wir einen Gründerboom“ – Insolvenzverwalter Christian Gerloff

Die Insolvenzen in der Modebranche häufen sich, die Handelskette Peek & Cloppenburg hat Probleme, und der Anbieter Gerry Weber durchläuft bereits sein zweites Verfahren. Nach Zählung der Zeitschrift „Textilwirtschaft“ haben bereits 83 Anbieter in diesem Jahr einen Insolvenzantrag gestellt. Der Münchner Insolvenzanwalt Christian Gerloff, der einige der Verfahren selbst betreut, erklärt im Podcast „Die Stunde Null“, wo die Probleme liegen. „Es ist sicher so, dass manche ihre Produkte zu wenig nach vorne entwickelt haben. Es gibt im Damenbereich solche, die sagen: Wir machen Mode für die Frau ab 50. Das sagen sie aber seit 20 oder 30 Jahren“, sagt Gerloff. Zudem leide der Handel unter einem Überangebot: „Wir hatten eine starke Expansion der Verkaufsflächen in den Innenstädten. Zusammen mit den Folgen der Corona-Pandemie und der hohen Inflation trifft das eine Branche noch härter, die ohnehin schon im Umbruch ist.“ Allerdings geht Gerloff auch davon aus, dass die sich leerenden Verkaufsflächen in den Innenstädten bald neue Interessenten finden werden. „Ich glaube, dass wir eine Art Gründerboom erleben werden“, sagt er. „Aber das wird noch vier oder fünf Jahre dauern.“ // Weitere Themen: Ist Deutschland wirklich der kranke Mann Europas? +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++ Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/31/202337 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

„Ein Großteil der Onlinehändler ist defizitär“ – Christian Greiner von Wöhrl

Der stationäre Einzelhandel taumelt von einer Krise zur nächsten. Zuerst kam die Online-Konkurrenz, dann die Pandemie, und jetzt vergraulen die steigenden Preise die Kunden aus den Geschäften. Christian Greiner, Besitzer der Bekleidungskette Wöhrl, hält dagegen. Der Enkel des Wöhrl-Gründers übernahm die Gruppe 2017 aus einem Insolvenzverfahren und stellte sie wieder auf die Füße. Er ließ das Stammhaus in Nürnberg aufwändig modernisieren und setzt auf Veranstaltungen und Gastronomie, um die Kunden anzulocken. „Wir versuchen, ein wirkliches Einkaufserlebnis zu schaffen“, sagt Greiner im Podcast „Die Stunde Null“. „Wenn die Leute kommen, müssen sie merken, dass sie einen Mehrwert bekommen und nicht nur ein Produkt kaufen.“ Die Konkurrenz durch die Onlinehändler in den vergangenen Jahren sieht Greiner kritisch, da die ihre Marktanteile vor allem durch viel Geld erkauft hätten. „Fakt ist doch: Ein Großteil der Onlinehändler ist defizitär“, sagt er. „Jetzt, da die Zinsen hochgehen und die Private Equity-Fonds auch nicht mehr alles mit Geld zumüllen, müssen diese ganzen Konzepte die Profitabilität in den Fokus rücken. Dadurch werden sie Umsatz verlieren.“ // Weitere Themen: Warum Volkswagen sich an einem chinesischen Autobauer beteiligt +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/27/202338 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

„Die Qualität der Gründungen steigt“ – Ludwig Ensthaler und Alexander Kudlich von 468 Capital

Startups haben es in Deutschland derzeit schwer, an Geld zu kommen. Der Markt für Wagniskapital, also für Finanzmittel, die jungen Wachstumsunternehmen zur Verfügung gestellt werden, ist nach Schätzungen von Brancheninsidern im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent geschrumpft. Ein Unternehmen, das sich dagegen stemmt, ist der Berliner Kapitalgeber 468 Capital, hinter dem die erfahrenen Investoren Ludwig Ensthaler, Alexander Kudlich und Florian Leibert stehen. Zu dessen Portfolio gehören unter anderem die auf Künstliche Intelligenz spezialisierte Firma Aleph Alpha sowie der Batteriehersteller Customcells. Zudem brachte das Unternehmen Tonies, den Anbieter von Audioboxen für Kinder, an die Börse. „Wir haben auf jeden Fall nicht das Problem, dass wir zu wenig gute Gründer oder gute Themen hätten“, sagt Kudlich. „Die Gründungen werden technisch und inhaltlich anspruchsvoller, deren Qualität steigt von Jahr zu Jahr.“ Für den Start des Unternehmens, also in der Frühphase, stehe inzwischen oft Geld bereit. Allerdings herrscht in Deutschland ein Mangel an Kapital in der Wachstumsphase, also dann, wenn es bei vielen wirklich interessant wird. // Weitere Themen: Deutsche Top-Manager wenden sich von der Ampel-Koalition ab +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/20/202335 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

„Was wir in der Autoindustrie sehen, ist ernst“ – Jan Burgard von Berylls

Die deutschen Autobauer sind in einer paradoxen Lage: Die Gewinne schießen in diesem Jahr in die Höhe, und auch der Absatz in Europa und den USA läuft vergleichsweise gut. Zugleich werden die Hersteller durch das Geschäft mit China gleich an zwei Fronten bedroht: Die Marktanteile in dem bedeutenden Markt gehen zurück, und chinesische Anbieter drängen nach Europa. „Wenn ich versuche, das als Hersteller auszusitzen, wird mir das nicht gelingen – weil meine Abhängigkeit von China viel zu groß ist“, sagt Jan Burgard, Chef und Mitgründer des Beratungsunternehmens Berylls, das auf die Autoindustrie spezialisiert ist, im Podcast „Die Stunde Null“. „Was wir jetzt sehen, ist ernst.“ Nach Ansicht Burgards hinken die Deutschen vor allem bei erschwinglicheren Klein- und Mittelklassewagen hinterher, also da, wo sich beispielsweise viele Marken des Volkswagenkonzerns tummeln. „Wir haben ein großes Problem im Volumensegment“, sagt der Berylls-Chef. Die Hersteller stünden auch vor der Frage, wie sie die Entwicklung von Elektroautos hochfahren, während gleichzeitig noch ein Großteil des Umsatzes mit Verbrenner-Modellen erzielt wird. „Man sollte das Geld, das man verdient, auch in die Dinge investieren, die einem fehlen“, sagt Burgard. „Das passiert ja auch. Die große Frage ist nur, ob die Unternehmen das schnell genug schaffen.“ // Weitere Themen: Warum Mark Zuckerberg Twitter angreift //60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/13/202329 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

„Der Nachholeffekt beim Reisen ist bombastisch“ – Johannes Reck von Getyourguide

Sie sind eines der erfolgreichsten deutschen Startups: Die Berliner Event-Plattform Getyourguide hat in einer neuen Finanzierungsrunde fast 200 Mio. Dollar an frischem Kapital eingesammelt und ist jetzt nach der Startup-Arithmetik annähernd 2 Mrd. Dollar wert. Dem Unternehmen, das zu Beginn der Pandemie fast pleite war, kommt dabei zugute, dass die Reisebranche inzwischen wieder einen massiven Boom erlebt. „Der Nachholeffekt ist bombastisch“, sagt Getyourguide-Chef Johannes Reck im Podcast „Die Stunde Null“. „Die Welt ist wieder geöffnet – und es herrschen die gleichen Trends vor wie vor der Pandemie.“ In diesem Jahr will der CEO mit Getyourguide profitabel werden. Das Unternehmen verdient sein Geld damit, die Buchung von Urlaubserlebnissen wie Museumsbesuchen, Bootstouren oder Ponytrips online zu vermitteln. In manchen Fällen können die Kunden dabei an der Warteschlange vorbei direkt zum Ort des Events weitergehen. Aus Sicht Recks liefert seine Plattform damit auch die Möglichkeit, Besucherströme effizienter zu lenken. „Es ist ein deutlich besserer Steuerungsmechanismus“, sagt er. // Weitere Themen: Was steht hinter den Protesten in Frankreich? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/6/202345 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

„Die Inflation spielt uns in die Karten“ - Auktionator Henrik Hanstein vom Kunsthaus Lempertz

Immer wieder werden bei Kunstauktionen Höchstpreise erzielt – auch für Werke von Künstlern, die nur einer kleinen Gemeinde bekannt sind. Es ist ein Geschäft, das auch in Krisenzeiten funktioniert, wie Henrik Hanstein, Chef des Kölner Auktionshauses Lempertz erklärt. „Die Inflation spielt uns ein bisschen in die Karten“, sagt Hanstein im Podcast „Die Stunde Null“. „Es gibt ja auch eine Flucht in Sachwerte.“ So können auch für weniger prominente Künstler schon einmal Preise an der Millionenmarke erzielt werden. Da sich erworbene Kunstwerke nach einiger Zeit steuerfrei weiterveräußern lassen, gibt es eine wachsende Zahl von Anlegern, die in Gemälde oder Skulpturen investieren. Allerdings rät Hanstein, dessen Haus eine fast 180-jährige Geschichte hat, davon ab, Kunst nur aus finanziellen Motiven zu kaufen: „Man sollte Kunst kaufen aus Spaß an der Freude. Wer aus Gründen der Kapitalanlage kauft, kann sich die Finger verbrennen.“ Hanstein, der auch den Verband der Europäischen Versteigerer leitet, geht davon aus, dass sich ein zunehmender Teil des Geschäfts ins Internet verlagert, auch wenn es noch lange physische Versteigerungen geben werde. Von NFTs, also elektronischen Kunstwerken, deren Einzigartigkeit per Blockchain gesichert werden soll, hält er nicht viel. „So richtig ist das auf den Auktionen nicht gelandet“, sagt er. „Der NFT-Markt ist hochgeschossen, da war auch viel Manipulation drin. Und jetzt dampft sich das auf die Normalität runter.“ // Weitere Themen: Was machen eigentlich Russlands Unternehmer? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/30/202338 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

„Wir wollen keine Fashion-Marke sein“ – André Grube von Jack Wolfskin

Wie dreht man eine Bekleidungs-Marke, die von vielen als Symbol für rüstige Senioren wahrgenommen wird? Diese Frage stellt man sich bei Jack Wolfskin, dem wahrscheinlich bekanntesten deutschen Outdoor-Anbieter. Das Unternehmen mit dem Tatzen-Logo versucht, sich ein frisches Image zu verpassen, auch weil Outdoor-Artikel immer häufiger im Alltag getragen werden. „Wir müssen uns natürlich auch dem demografischen Wandel stellen“, sagt André Grube, der Finanzchef des Unternehmens, im Podcast „Die Stunde Null“. „Und die Bedürfnisse der Konsumenten wandeln sich.“ Daher werden nun neue Materialien verwendet, das Logo wurde aufgefrischt und es gibt Produkte für wärmere Bedingungen. An einem aber hält der CFO fest: „Wir wollen keine Fashion-Marke sein.“ Die Funktionalität soll nach Ansicht Grubes weiter im Vordergrund stehen. „Wenn man sieht, was Wettbewerber zum Teil machen, dann ist das etwas, was wir nicht unbedingt wollen. Wir wollen authentisch bleiben.“ Jack Wolfskin, das in den 80er-Jahren als eigenständige Marke begonnen hatte und inzwischen zu einem US-Konzern gehört, arbeitet daran, außerhalb des deutschsprachigen Marktes Fuß zu fassen – in Polen oder Spanien, aber auch im asiatischen Markt. „Natürlich ist es der Anspruch, eine globale Kollektion zu entwickeln“, sagt Grube. // Weitere Themen: Milliarden-Subventionen für eine Chipfabrik in Deutschland +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/23/202331 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

„Jetzt noch eine Gasheizung einzubauen ist ein Fehler“ – Thermondo-Chef Philipp Pausder

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung nennt ihn den „König der Wärmepumpen“: Philipp Pausder, Chef und Gründer des groß gewordenen Startups Thermondo, ist auf dem Weg, einer der großen Profiteure des epochalen Umbaus auf dem Heizungsmarkt zu werden. Dabei hat Thermondo, nach eigenen Angaben größter Heizungsinstallateur Deutschlands, überhaupt erst im Jahr 2022 angefangen, seine Kunden mit Wärmepumpen auszustatten. Und nach wie vor baut das Unternehmen auch Gasheizungen ein. Nicht mehr lange – glaubt Pausder allerdings: „Die Gasheizung ist ein Auslaufmodell“, sagt er im Podcast „Die Stunde Null”. „Jetzt noch eine Gasheizung einzubauen, ist ein Fehler.“ Aus seiner Sicht eignen sich „90 Prozent der deutschen Einfamilienhäuser“ für eine Wärmepumpe, weshalb er sogar in persönlichen Gesprächen versucht, seine Kundinnen und Kunden davon zu überzeugen. „Es gibt viele Menschen, die jetzt noch mal eine fossile Heizung kaufen. Damit gehen sie ein enormes Risiko ein“, sagt Pausder. Mit der FDP und deren Widerstand gegen die ursprüngliche Form des von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck geplanten Heizungsgesetzes geht Pausder hart ins Gericht: „Die FDP handelt gegen die Interessen der lokalen Industrie“, sagt er.„Wenn ich Klimaneutralität für 2045 ernst nehme, kann ich persönlich nicht verstehen, dass man so handelt.“  // Weitere Themen: Wie schädlich ist der Deal zum Gebäudeenergiegesetz? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/15/202335 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Kleinanzeigen-Chef Paul Heimann: „Wir gehen weg vom Geschäft mit Werbung“

Eines der reichweitenstärksten Online-Angebote in Deutschland ist Kleinanzeigen. Das Unternehmen, das früher zu Ebay gehörte und dessen Namen bis vor kurzem auch noch im Titel trug, ist jetzt Teil der norwegischen Adevinta-Gruppe. Und es arbeitet an einer Änderung des Geschäftsmodells – auch um den wachsenden Trend zu Gebrauchtwaren in der Gesellschaft stärker zu nutzen. Im vergangenen Jahr machte das Unternehmen einen Umsatz von 233 Millionen Euro, die Hälfte davon mit Werbeanzeigen, die auf der Seite geschaltet wurden. Dieser Anteil soll sinken. „Wir gehen weg vom Geschäft mit Werbung“, sagt Kleinanzeigen-Chef Paul Heimann im Podcast „Die Stunde Null”. Stattdessen sollen mehr Einnahmen aus Gebühren von Nutzern kommen – auch von gewerblichen Anbietern wie Second Hand-Shops und kleinen Fahrradmanufakturen. „Wir fokussieren uns stark auf die Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen“, sagt Heimann. „Da gibt es viele, die Kleinanzeigen nutzen.“ Allerdings soll die Plattform nicht mit gewerblichen Angeboten „geflutet“ werden, wie Heimann sagt: „Wir versuchen die Fehler zu vermeiden, die andere gemacht haben.“ Das Ziel des Kleinanzeigen-Chefs ist es, den gesamten Prozess des Kaufs und Verkaufs dem Verfahren im gewöhnlichen Online-Handel anzunähern, mit einer eigenen Bezahlfunktion, Paketlabels und ähnlichen Angeboten. Aber kann das wirklich gelingen?  // Weitere Themen: Warum braucht Apple eine VR-Brille? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/9/202334 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Junghans-Chef Hannes Steim: „Viele Marken sind mit höheren Preisen gescheitert“

Sie waren einmal der größte Uhrenhersteller der Welt – die Firma Junghans aus dem Schwarzwald hat eine Geschichte hinter sich, wie sie wohl nur wenige Unternehmen aus der Branche aufweisen. Aufstieg um die Jahrhundertwende, erste Quarzuhren in Deutschland, Insolvenz und Neubeginn. Heute setzt auch Junghans wieder auf mechanische Uhren, die bei jungen Leuten in den vergangenen Jahren zum Statussymbol geworden sind. „Wir merken, dass es eine Renaissance der mechanischen Werke gibt“, sagt Hannes Steim, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, im Podcast „Die Stunde Null”. Allerdings kommen die Werke heute in aller Regel aus der Schweiz, eine eigene Fertigung schließt Steim bisher aus. „Wenn wir eigene Kaliber machen, bedeutet das hohe Entwicklungskosten“, sagt er. „Dann haben Sie einen Preissprung, der nicht vermittelbar ist.“ Aus Steims Sicht eine Gefahr für ein Unternehmen, dessen Kunden eher an ein mittleres Preissegment gewöhnt sind: „Viele Marken sind mit höheren Preisen gescheitert.“ Bei seiner internationalen Expansion setzt Junghans vor allem auf die Fans von zurückhaltendem Design, auf das sich die Marke spezialisiert hat. Ein Vorteil: Das Geschäft in Russland, wo besonders große und auffällige Uhren beliebt sind, spielte für Junghans nie eine Rolle – und konnte nach dem Beginn des Krieges damit auch nicht wegfallen. // Weitere Themen: Der erstaunliche Erfolg des Wirtschaftspolitikers Joe Biden +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++ Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/1/202333 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Immobilien-Papst Michael Voigtländer: „Der Markt ist in einer Schockstarre“

Jahrelang kannten die Immobilienmärkte in Deutschland nur eine Richtung: nach oben. Niedrige Zinsen erleichterten den Hauskauf, was wiederum Nachfrage und Preise anheizte. Nun, da die Zentralbanken die Zinsen anheben, ist das vorbei. Der Boom ebbt ab, und auch die Preise für Wohnungen und Häuser gehen erstmals wieder zurück. „Der Markt ist in einer Schockstarre“, sagt Michael Voigtländer vom Institut der Deutschen Wirtschaft, einer der führenden Immobilienexperten in Deutschland, im Podcast „Die Stunde Null”. „Die Rahmenbedingungen haben sich innerhalb kurzer Zeit verschlechtert.“ Allein im zweiten Halbjahr 2022 kam es zu einem Preisverfall zwischen vier und acht Prozent. Die große Frage lautet: Sind das jetzt Einstiegspreise – für alle, die nicht zu viel Fremdkapital aufnehmen müssen? Nach Ansicht Voigtländers hängt das stark davon ab, wo und in welchem Segment die Käuferin oder der Käufer sucht: „Es werden deutlich mehr Immobilien älteren Baujahrs angeboten. Da gibt es durchaus Einstiegsmöglichkeiten.“ Doch gerade da lauern auch Risiken, da bei Gebäuden mit niedriger Energieeffizienz erhebliche Investitionen hinzukommen. „Im letzten Jahrzehnt war es fast egal, welche Wohnimmobilie man gekauft hat. Die haben alle irgendwie einen Wertzuwachs erfahren“, sagt Voigtländer. „In diesem Jahrzehnt sieht das anders aus. Da kann ein Investment auch mal kräftig schief gehen.“ // Weitere Themen: Der Zank um das Gebäudeenergiegesetz +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/25/202330 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Was kostet die Wärmepumpe wirklich? Und was bringt sie? Eine Fallstudie – mit Tipps und Tricks

Es ist nur eine Heizung – aber sie ist zu einem der größten politischen Streitthemen des Jahres geworden: Die Wärmepumpe, ein System, das jenseits des Stromverbrauchs ohne Brennstoff auskommt, soll in Deutschland zum Standard werden. Und damit Gas und Öl verdrängen. Doch bei den Deutschen wächst die Skepsis. Die Kosten für die Installation sind hoch, auch weil es in älteren Gebäuden oft ratsam ist, den Einbau der Wärmepumpe mit einer Sanierung zu verbinden. Wie teuer also sind die Geräte? Und wann lohnen sie sich? Der Podcast „Die Stunde Null” geht mit Capital-Redakteur – und Wohnungskäufer – Philipp Schwenke einen konkreten Fall durch – vom Beginn der Planung über die Auswahl der Heizung bis zur Budgetrechnung und den Antrag für die Förderung. „Die Wärmepumpe funktioniert im Prinzip überall“, sagt Schwenke. „Man sollte für so ein Projekt aber sehr viel Zeit einplanen.“ Die Fallstudie bringt überraschende Erkenntnisse zu Tage, sie macht deutlich, woran es mangelt, damit sich die Technik in Deutschland rasch durchsetzen kann, und sie räumt mit beliebten Irrtümern auf. Ein Podcast mit Tipps und Tricks für alle, die über einen Wechsel ihrer Heizung nachdenken – oder dies vielleicht bald tun werden.60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/19/202349 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Türkei-Wahl: „Es geht um die Rückkehr zum Rechtsstaat” – Jannes Tessmann von der Stiftung Mercator

Es dürfte eine der wichtigsten politischen Entscheidungen des Jahres werden: In der Türkei werden Parlament und Präsident neu gewählt, und dabei könnte Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Macht verlieren. Auch für die Finanzmärkte hat die Wahl eine große Bedeutung: Erdogan hatte mit seiner Politik die galoppierende Inflation noch weiter angeheizt, die türkische Währung belastet und Investoren aus dem Land getrieben. „Die Wirtschaft spielt die wichtigste Rolle im Wahlkampf“, sagt Jannes Tessmann, Leiter des Istanbuler Büros der Stiftung Mercator, im Podcast „Die Stunde Null”. Die Inflation habe die Lebenshaltungskosten der Türken in die Höhe schießen lassen und die Bevölkerung verunsichert. „Die Kaufkraft der Menschen schmilzt dahin. Und mit dem jetzigen Wirtschaftsmodell scheint da auch kein Ende in Sicht“, sagt Tessmann. Es gehe aber auch um eine „Rückkehr zum Rechtsstaat“. Erdogans wichtigster Herausforderer Kemal Kilicdaroglu verspricht eine Stärkung eigentlich unabhängiger Institutionen wie Zentralbank und Justiz und bessere Beziehungen zur Europäischen Union. „Das Oppositionsbündnis hat sich darauf festgelegt, den EU-Beitritt wieder ernsthafter zu verfolgen“, sagt Tessmann. „Ich halte das für glaubhaft.“ // Weitere Themen: Aufruhr bei der VW-Hauptversammlung +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/11/202330 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

„Menschen sichern lieber ihr Auto ab als sich selbst” – Swiss Life Deutschland-Chef Jörg Arnold

Junge Menschen nehmen ihre Altersvorsorge immer häufiger selbst in die Hand. Manche sprechen bereits von einer „Generation Sparplan“, die ihr Erspartes nicht mehr aufs Sparbuch, sondern in einen ETF steckt. Das gestiegene Interesse merkt auch der Lebensversicherer Swiss Life. Denn nicht nur Aktien und ETFs boomen, sondern auch fondsgebundene Lebensversicherungen – und das trotz Inflation. „Die Menschen haben verstanden, dass sie in einer solchen Situation nicht die Altersvorsorge opfern sollten“, sagt Jörg Arnold, Deutschland-Chef von Swiss Life, im Podcast „Die Stunde Null”. „Viele sind da sehr rational.” Das zeigt sich auch in den Zahlen der Branche. Die Allianz hat einen Rekordgewinn vermeldet, Zurich hat den Umsatz verdoppelt – und Swiss Life erzielte auf Gruppenebene einen Rekordumsatz von 1,8 Mrd. Euro. Selbst von den Turbulenzen rund um die Credit Suisse, die das Image vom Schweizer Finanzplatz angekratzt haben, bekommt Swiss Life angeblich nicht zu spüren. „Da gab es keinen Effekt bei uns”, sagt Arnold. Die Probleme bei Banken seien allerdings auch anders gelagert als bei Versicherungen. // Weitere Themen: Fed und EZB erhöhen die Zinsen / „Dr. Doom” Nouriel Roubini im Interview +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/5/202331 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Müssen wir alle bald weniger arbeiten?

Nach Jahren der Zurückhaltung entdecken die Gewerkschaften in Deutschland und Europa ihre Macht wieder. Das zeigt sich nicht nur in satten Tarifabschlüssen, sondern auch in ungewohnten Forderungen: So will die IG Metall in den kommenden Verhandlungen die Viertagewoche vorantreiben. Das Wochenende könnte sich also zumindest in der Stahlbranche demnächst um einen Tag verlängern – und andere dürften folgen. Philipp Frey, Arbeitsforscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hält die Entwicklung nur für folgerichtig. In Großbritannien und Belgien laufen bereits sehr erfolgreiche Feldversuche. „Immer mehr Unternehmen kommen auf die Idee: Wenn wir bessere Arbeitsbedingungen bieten, werden wir vielleicht auch attraktiver als Arbeitgeber – und können damit den Fachkräftemangel beheben“, sagt er im Podcast „Die Stunde Null“. „Für die Einzelbetriebe geht die Rechnung auf.“ Frey verweist darauf, dass der technische Fortschritt historisch zu sinkenden Arbeitszeiten geführt hatte, bis es ab 1990 zu einer „Stagnation“ gekommen sei. Es gehe nun darum, dass die Menschen an der steigenden Produktivität auch teilhaben müssten. // Weitere Themen: Der Heizungsbauer Viessmann wird verkauft +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/28/202332 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

„Wir bekommen 5 Millionen Phishing-Mails am Tag“ – Cisco-Manager Uwe Peter // Plus: Skandal im Springer-Konzern

Es vergeht kaum ein Monat ohne Cyberattacke auf ein deutsches Unternehmen – und viele davon sind erfolgreich. Vor allem Ransomware-Angriffe, bei denen die Hacker Daten verschlüsseln und nur gegen Geld wieder freigeben, nehmen Jahr für Jahr zu. Sich dagegen zu wehren, erfordert Investitionen und Einsatz, den nicht alle zu leisten bereit sind. „Knapp die Hälfte der Unternehmen ist schlecht aufgestellt“, sagt Uwe Peter über den deutschen Markt. Peter ist Deutschland-Chef des US-Konzerns Cisco, der es als Netzwerkausrüster oft an vorderster Front mit den Cyberkriminellen zu tun bekommt. „Wir bekommen 5 Millionen Phishing-Mails am Tag“, sagt der Manager – auch wenn die in aller Regel schon von der Konzern-IT abgefangen werden. Doch selbst bei Cisco haben es Angreifer im vergangenen Jahr schon über die erste Schwelle geschafft und konnten private Daten eines Angestellten erbeuten. Peter fordert im Kampf gegen Cyber-Angriffe eine „Allianz der Guten“ und sagt: „Deutschland alleine ist nicht verteidigungsfähig.“ // Weitere Themen: Der Skandal im Springer-Konzern +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier: https://linktr.ee/diestundenull +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/20/202340 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

„Das Deutschland-Ticket wird unsere Züge wieder voller machen“ – Bahn-Vorständin Evelyn Palla

Es kommt einer kleinen Revolution gleich: Ab Mai gibt es für den Nah- und Regionalverkehr eine Flatrate für 49 Euro – das so genannte Deutschland-Ticket. Eine Fahrkarte also, mit der im ganzen Land Busse, Trams oder Bahnen genutzt werden können, völlig unabhängig vom jeweiligen Tarifdschungel. Was aber bringt das einem Verkehrsunternehmen wie der Deutschen Bahn? „Das Deutschland-Ticket wird unsere Züge wieder voller machen“, sagt Evelyn Palla, Vorständin Regionalverkehr der Bahn, im Podcast „Die Stunde Null“. Die immer noch bestehende Nach-Corona-Lücke könnte damit gefüllt werden. Genaue Prognosen sind schwer, aber erste Schätzungen gehen von immerhin fünf bis sechs Millionen Neu-Abonnenten aus, also Menschen, die bisher noch keine Dauerkarte hatten. Allerdings dürfte es große regionale Unterschiede geben. „Das Ticket wird attraktiv, wenn es ein entsprechendes ÖPNV-Angebot gibt. Ansonsten macht es keinen Sinn“, sagt Palla. Es gebe daher einen großen Vorteil für Bewohner städtischer Ballungsräume – und bringe den ländlichen Gebieten bisher weniger.  // Weitere Themen: Das Ende der Kernenergie in Deutschland +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/13/202331 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

„ChatGPT bringt große Sicherheitsprobleme mit sich“ – Cyber-Expertin Claudia Eckert

Mit künstlicher Intelligenz arbeitende Chatbots wie ChatGPT wirbeln die Arbeitswelt durcheinander und können viele Aufgaben übernehmen, die derzeit noch Menschen erledigen. Sie verfassen Texte, beantworten Fragen und können sogar Software programmieren. Aber wie zuverlässig arbeiten diese Programme? Und wie sicher sind sie? „ChatGPT bringt große Sicherheitsprobleme mit sich“, sagt Claudia Eckert, Informatikprofessorin an der TU München und Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit im Podcast „Die Stunde Null“. Mit Programmen wie dem des US-Unternehmens OpenAI könnten sowohl Hacker-Software geschrieben als auch Phishing-Kampagnen zum Ausspionieren von Login-Daten gestartet werden. Allerdings ist Eckert überzeugt, dass ChatGPT und andere Anwendungen auch eine Menge positive Wirkungen haben werden. „Man kann über diese Software schnell an etwas herangeführt werden“, sagt die Professorin, die auch im Nationalen Cybersicherheitsrat der Bundesregierung sitzt. Zudem könne sie dazu beitragen, „dass man qualifizierte Fachkräfte für komplexere Aufgaben einsetzen kann und die einfachen Sachen die KI machen lässt“. „Es verschiebt sich etwas, aber das ist bei neuen Technologien nichts Neues.“ // Weitere Themen: Anklage gegen Donald Trump +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/6/202341 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

„Die Milchpreise kann niemand mehr nachvollziehen“ – Carola Appel von der Gläsernen Molkerei. Und: Die Proteste in Frankreich

Was macht eine Molkerei, wenn sie Milch im Überfluss geliefert bekommt – aber zu wenige Menschen diese Milch kaufen wollen? Vor dieser Frage stand der Brandenburger „Gläserne Molkerei), ein Spezialist für Biomilch, im vergangenen Jahr. „Die Milch ist ein Rohstoff, der auf Sie zuläuft – ob Sie das wollen oder nicht“, sagt Geschäftsführerin Carola Appel im Podcast „Die Stunde Null“. Ihr Unternehmen verzeichnete Absatzeinbrüche von bis zu 20 Prozent, weil die Kunden angesichts der hohen Preise weniger Bioprodukte kauften und auch insgesamt ihren Konsum einschränkten. Futtermittel, Personalkosten, Energieinflation – all dies hatte die Preise in die Höhe getrieben. „Wir hatten in Deutschland Millionen Liter zu viel Milch“, sagt Appel, „und das in sehr kurzer Zeit“. Das Problem wurde dadurch verschärft, dass die Bauern sogar noch mehr Biomilch produzierten als zuvor. Inzwischen hat sich der Markt beruhigt und die Preisausschläge gehen stark nach unten – doch auch das schafft laut Appel Probleme. „Diese Preise kann der Verbraucher nicht mehr nachvollziehen“, sagt sie. „Da stehen Sie mit staunenden Augen vor dem Regal.“ Die Managerin, die lange beim Müller-Konzern arbeitete, spricht über verrückt spielende Lieferketten, das neuerdings schlechtere Image der Milch und ihren Blick auf Ersatzprodukte wie Hafermilch. // Weitere Themen: Der gewaltsame Streit um die Rente in Frankreich mit Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/31/202340 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Lösen Roboter den Fachkräftemangel?

Der Mangel an Arbeitskräften ist in Deutschland immer stärker zu spüren. Ob Friseure, Bäckereien, Restaurants oder auch Industriebetriebe – in vielen Unternehmen wird händeringend nach Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern gesucht. Oft ohne Erfolg. Als eine Lösung für das Problem gilt immer häufiger der Einsatz von Robotern, wie er in einem Land wie Japan schon deutlich üblicher ist. Der japanische Konzern Fanuc, einer der weltgrößten Hersteller von Industrierobotern, will seine Maschinen nun in Bäckereien, in Wäschereien oder in der Landwirtschaft einsetzen und tut dies zum Teil auch schon. „Wir werden in Deutschland und Europa einen besonderen Boom sehen“, sagt Ralf Winkelmann, Geschäftsführer von Fanuc Deutschland, im Podcast „Die Stunde Null“. Der Roboter könne zum Beispiel „die regelmäßigen Tätigkeiten des Bäckers übernehmen“. In ersten Projekten nehmen Maschinen die Backware selbsttätig aus dem Kühlcontainer, schieben sie in den Ofen und holen sie anschließend wieder heraus. In Wäschereien wiederum werden Laken und Handtücher aus Hotels gereinigt, aus der Maschine genommen und nach dem Trocknen zusammengelegt. „Ich gehe davon aus, dass wir das in naher Zukunft in immer mehr Unternehmen sehen werden“, sagt Winkelmann. Selbst eine unmittelbare Kooperation zwischen Roboter und Mensch werde auch außerhalb von Industrieanlagen häufiger denkbar. „Der Grad der Automatisierung wird weiter stetig steigen“, sagt Winkelmann. // Weitere Themen: Der Kampf gegen die Bankenkrise +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/24/202334 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Kommt jetzt die große Bankenkrise? – Investor Philipp Klöckner

Der Sturz der US-amerikanischen Silicon Valley Bank (SVB) und die Probleme der Schweizer Credit Suisse haben eine Schockwelle durch die Finanzwelt gejagt. Auch wenn beide Fälle nur wenig miteinander zu tun haben, geht nun die Angst vor einer neuen Bankenkrise um. Allerdings haben Staat und Zentralbanken jeweils rasch reagiert und damit zumindest erst einmal für Ruhe gesorgt. „Die Staatsgarantie, die es ja letztlich ist, hat ein großes Maß an Vertrauen wieder hergestellt“, sagt Tech-Investor Philipp Klöckner im Podcast „Die Stunde Null“ über die Rettung der SVB-Einlagen. „Das erzielt erst mal den notwendigen Effekt“. Auch die Schweizer Credit Suisse sei nicht ernster Gefahr, da „man die Bank retten wird, weil sie systemrelevant ist“. Klöckner kritisiert in harschen Tönen die Strategie zahlreicher Unternehmen, ihr Geld ausschließlich bei einem Institut zu halten. „Das ist letztlich grob fahrlässig – gemessen an guter Unternehmensführung“, sagt der Investor, zu dessen Portfolio eine Reihe erfolgreicher europäischer Startups gehört. Es sei die Frage, ob „da genug Leute ihre Lektion gelernt haben“. Für Wachstumsunternehmen in Deutschland und Europa ist Klöckner eher zuversichtlich, auch weil er angesichts der unruhigen Lage auf geringere Zinsanstiege setzt. „Es war eher ein kurzer Alptraum“, sagt er. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/17/202337 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

„Kapital hat wieder seinen Preis – und das ist gut so“ – Wagniskapitalgeber Paul-Josef Patt

Die vergangenen Jahre waren ein Paradies für jungeUnternehmen, die Geld brauchten. Die Zentralbanken fluteten die Märkte, viele Investoren suchten nach Anlagemöglichkeiten, und selbst Startups mit eher geringen Zukunftsaussichten wurden großzügig finanziert. Das ist vorbei, spätestens seit die Notenbanken die Zinsen wieder kräftig anziehen. „Die Stimmung ist sehr abgekühlt“, sagt Paul-Josef Patt, Gründer des Wagniskapitalfonds Ecapital, im Podcast „Die Stunde Null“. „Ich fürchte, das wird 2023 weiter nach unten gehen.“ Schon im Jahr 2022 stürzten die Investitionen der VC-Branche in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um über 40 Prozent ab. Patt, dessen Fonds in der Vergangenheit erfolgreich Unternehmen wie Sonnen oder Novaled groß gemacht und verkauft hat, bedauert diese Entwicklung, weil Deutschland damit noch mehr hinter andere europäische Märkte zurückfalle. Er sagt aber auch: „Kapital hat wieder seinen Preis – und das ist gut so.“ Aus Sicht des Investors fallen vor allem Mobilitätsangebote, Lieferdienste oder auch Ecommerce-Anbieter durchs Rost. „Das wird sich nicht mehr finanzieren lassen“, sagt Patt. „Es wird sich viel auf das Thema Energiewende und Klimawandel konzentrieren.“ Ecapital selbst hat im vergangenen Jahr einen neuen Fonds aufgelegt, an dem sich namhafte Investoren beteiligt haben – darunter der Geschäftsführer von Flaschenpost und der Zooplus-Gründer. // Weitere Themen: Bundesregierung geht gegen chinesische Tech-Firmen vor // Besuch vom n-tv-Podcast +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/10/202339 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Getreide: „Der Markt ist gesättigt“ – Baywa-Chef Klaus Josef Lutz

Als der Krieg Russlands gegen die Ukraine begann, gerieten viele Märkte unter Druck – darunter auch der für Getreide. Die Preise stiegen innerhalb weniger Wochen um fast 80 Prozent und die Angst vor Lieferengpässen und Nahrungsmittelknappheit ging um. Auch beim Mischkonzern Baywa, dem größten deutschen Agrarhändler, waren die Sorgen groß. Inzwischen aber hat sich die Lage entspannt – auch weil internationale Abkommen dazu geführt haben, dass Getreide auf mehreren Wegen aus der Ukraine exportiert werden konnte. „Der Markt ist gesättigt. Wir sehen das auch in Europa momentan“, sagt Baywa-CEO Klaus Josef Lutz im Podcast „Die Stunde Null“. „Die Nachfrage der Mühlen ist eher zurückhaltend.“ Die Preise sind nicht mehr so hoch wie zu Kriegsbeginn, auch wenn Produkte wie Weizen immer noch deutlich mehr kosten als noch zu Jahresanfang 2022. Fraglich ist zudem, wann und ob das sich auch in den Verbraucherpreisen niederschlägt, die im vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen waren. „Wir haben schon ein massives inflationäres Thema“, sagt Lutz. „Wir haben einen eindeutigen Reallohn-Abbau, einen Wohlstandsabbau.“ Für die Baywa selbst war 2022 trotz aller Krisen ein überaus erfolgreiches Jahr. Der im SDax notierte Konzern erwirtschaftete einen Rekordumsatz von über 27 Mrd. Euro und legte auch beim Gewinn deutlich zu. „Die Märkte haben uns in die Karten gespielt“, sagt Lutz. „Wir sind resilienter als wir das vielleicht gedacht haben.“ // Weitere Themen: Warum Google auf einmal unter Druck gerät +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/3/202340 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

„Deutschland muss Vertrauen wiedererkämpfen“ – Diplomat Rolf Nikel

Ein Jahr ist vergangen, seitdem Russland mit seinem Angriff auf die Ukraine Europa in einen Schockzustand versetzte. Für Deutschland bedeutete das einen fundamentalen Umbruch – für sein Verhältnis zu Russland, seine Energieversorgung, aber auch die Rolle des Landes in der EU. Rolf Nikel, früherer deutscher Botschafter in Warschau, spricht von einem „Scheitern der deutschen Russland-, Ukraine- und Energiesicherheitspolitik“. „Da ist Vertrauen verloren gegangen gegenüber Deutschland. Und dieses Vertrauen muss wieder erkämpft werden. Das wird nicht einfach werden“, sagt Nikel im Podcast „Die Stunde Null“. Der Diplomat, der lange Zeit im Kanzleramt arbeitete und heute Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik ist, sieht insbesondere im Verhältnis zu Polen eine Verschiebung: „Man hat uns in Polen darauf hingewiesen, dass wir in unserer Sicherheitspolitik naiv gewesen sind“, sagt er. Die Regierung in Warschau hingegen habe international an Bedeutung gewonnen und könne in den kommenden Jahren eine besondere Funktion erfüllen. „Unabhängig vom Ausgang des Krieges in der Ukraine muss man sich darauf einstellen, dass es in Europa einen größeren systemischen Konflikt geben wird – zwischen dem Westen und Russland“, sagt Nikel. „Dabei kann Polen eine Rolle spielen wie sie Deutschland im ersten Kalten Krieg hatte – an der Schnittstelle der beiden Blöcke.“ Nikel spricht im Podcast über den Streit um die Panzerlieferungen und die boomenden Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Polen. // Weitere Themen: Warum die Wirtschaft den Krieg entscheiden könnte // Neuer Capital-Chefredakteur +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/24/202337 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

„180-Grad-Wende in der Photovoltaik“ – Solarwatt-Chef Detlef Neuhaus

2022 war ein Ausnahmejahr für die deutsche Solarindustrie. Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine wollten sich auch Eigenheimbesitzer und Kleinunternehmen vom russischen Gas verabschieden, und die Nachfrage nach Solarmodulen schoss in die Höhe. Auch beim Dresdner Anbieter Solarwatt, der selbst Module produziert, liefen in den vergangenen Monaten die Telefone heiß. „Ab Februar hat sich das Aufkommen an Emails und Anrufen verdreifacht und vervierfacht“, sagt Detlef Neuhaus, Chef des Unternehmens, im Podcast „Die Stunde Null“. Der Umsatz von Solarwatt dürfte im laufenden Jahr die halbe Milliarde überschreiten, und das Unternehmen baut fieberhaft seine Produktionskapazitäten aus. Nach Jahren des Niedergangs in den Zehnerjahren wittert die gesamte Branche Morgenluft. „Wir hoffen auf eine 180-Grad-Wende in der deutschen Photovoltaik“, sagt Neuhaus. „Wollen tun wir das, glaube ich, mittlerweile alle – auch die Politik.“ Allerdings bringt ein solches Wachstum auch Probleme mit sich, zumal die Abhängigkeit von China nach wie vor hoch ist. „Die Kapazitäten, die wir selbst nicht haben, müssen wir mit Auftragsfertigung überbrücken“, sagt Neuhaus. Und Auftragsfertigung, auch bei Komponenten, heißt China. Neuhaus erklärt im Podcast, warum er von Kernkraft nichts hält, wie er höhere Preise bei seinen Kunden durchsetzt und wie sehr der Mehrheitseigner Stefan Quandt im Unternehmen mitredet. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/17/202339 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Der Traum vom Fliegen ohne CO2 – Neste-Chef Matti Lehmus

Private Pkw fahren immer häufiger elektrisch, Lastwagen könnten auf Brennstoffzelle umgestellt werden. Aber was ist eigentlich mit dem Flugverkehr? Flugreisen emissionsfrei zu machen wird eine der schwierigsten Aufgaben beim Weg zur Klimaneutralität. Und doch hat sich die Branche bis 2050 dieses Ziel gesetzt. Ein Unternehmen, das davon profitieren will, ist der finnische Mineralölkonzern Neste. „Unser Ziel ist es, bis Ende dieses Jahrzehntes 20 Millionen Tonnen CO2-Emissionen zu vermeiden“, sagt dessen Chef Matti Lehmus im Podcast „Die Stunde Null“. Lange war Neste, ein Konzern mit 15 Mrd. Euro Umsatz, ein ganz normaler Benzin- und Dieselhersteller, der eigene Raffinerien betrieb. Doch seit etwa zehn Jahren steuert das Unternehmen um und setzt im großen Stil auf erneuerbare Kraftstoffe. Bei weitgehend CO2-neutralen Flugtreibstoffen ist Neste inzwischen Weltmarktführer. Genutzt werden dafür nach anfänglicher Kritik mittlerweile überwiegend Rohstoffe, die nicht als Nahrungsmittel genutzt werden können – wie Altspeiseöle oder technisches Maisöl. Zudem experimentiert das Unternehmen auch mit Algenölen und Siedlungsabfällen. „Mit unseren Produkten kann man die CO2-Emissionen um etwa 75 bis 95 Prozent verringern – über den gesamten Lebenslauf“, sagt Lehmus. Der Neste-CEO erklärt im Podcast, wo die Grenzen seiner Technologie liegen und welche Rolle Deutschland für das Unternehmen spielt. // Weitere Themen: Noch mehr Subventionen für die Chip-Fabrik in Magdeburg? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/10/202338 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Atomic-Chef Wolfgang Mayrhofer: „Die Voraussetzungen für eine gute Skisaison sind besser als zuvor“

Es waren beunruhigende Bilder zu Beginn des Winters: Grüne Hänge in den Alpen und dazwischen ein schmales Band an künstlich erzeugtem Schnee – auf dem sich die Skisportler tummelten. Der Klimawandel macht den Winter immer unberechenbarer. Was heißt das für ein Unternehmen wie Atomic – des nach eigenen Angaben weltgrößten Herstellers von Skiausrüstung? „Der Winter beginnt immer ein bisschen später – und es gibt relativ große Schwankungen“, sagt Atomic-Chef Wolfgang Mayrhofer im Podcast „Die Stunde Null“. Allerdings gebe der allseits verfügbare „technische Schnee“ dem Unternehmen Planungssicherheit. „Die Voraussetzungen für eine gute Skisaison sind besser als zuvor“, sagt Mayrhofer, der auch Sprecher der österreichischen Ski-Industrie ist. Probleme gebe es hingegen dadurch, dass der Sport durch den zusätzlichen Aufwand immer teurer werde, was auch für Atomic eine Rolle spielt: „Man muss offen sagen, dass wir etwas auf Erträge verzichten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“ Atomic fertigt nach wie vor überwiegend in Österreich, gehört aber inzwischen zum chinesischen Vielmarken-Konzern Anta Sports. Im Podcast spricht Mayrhofer über asiatische Kunden und den Skiurlaub der Zukunft. // Weitere Themen: Der US-Wirtschaftskrieg gegen China +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/3/202328 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

„In fünf Jahren wird mit Stromproduktion kein Geld mehr verdient “ – Philipp Schröder von 1Komma5 Grad

Es ist eines der am schnellsten wachsenden deutschen Startups: 1Komma5 Grad, ein Unternehmen des ehemaligen Deutschland-Chefs von Tesla, Philipp Schröder, hat schon im ersten Jahr nach seiner Gründung 260 Mio. Euro Umsatz gemacht. Die Idee von 1Komma5 Grad: Wer sein Eigenheim unabhängig von Öl und Gas machen will, kauft ein Komplettpaket – inklusive Photovoltaik, Wärmepumpe, Stromspeicher und Ladestation fürs Elektroauto. Vor allem aber sollen die Haushalte per Software vernetzt werden. „Wir müssen den Stromverbrauch besser steuern“, sagt Schröder im Podcast „Die Stunde Null“. Er ist überzeugt, dass es in Zukunft nicht darum gehen wird, ob Strom da ist, sondern wie er am besten verteilt wird. „In Europa wird in 5 Jahren mit Stromproduktion kein Geld mehr verdient“, sagt Schröder. „Es wird Geld verdient mit der Flexibilität. Wenn man in der Lage ist, die Nachfrage zu kontrollieren.“ Damit seine Energieangebote auch installiert werden können, kauft sich Schröders Unternehmen in Handwerksbetriebe ein. „Die Betriebe verstehen, dass sie das Wachstum allein gar nicht schaffen können“, sagt er. Für sein eigenes Wachstum hat der einstige Tesla-Mann bereits einen namhaften Geldgeber gefunden – den Investmentarm des Autobauers Porsche. // Weitere Themen: Das Gerangel um die deutschen Panzer +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/27/202345 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Die Industrieländer schrumpfen - was jetzt?

Zwei Meldungen aus der Demografie bewegten in den vergangenen Monaten die Welt. Ende vergangenen Jahres überschritt die Weltbevölkerung offiziell die Marke von acht Milliarden Menschen – ein Meilenstein, dem wohl noch weitere folgen werden. Wenig später aber wurde bekannt, dass China, also noch das bevölkerungsreichste Land der Erde, nicht mehr wächst, sondern schrumpft. Für viele Industrieländer ist das inzwischen die vorherrschende Entwicklung, wie Catherina Hinz, Direktorin des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, klar macht. „Zwei Drittel der Länder haben eine Geburtenrate unter dem Ersatzniveau“, sagt Hinz im Podcast „Die Stunde Null“. „In vielen Staaten ist der demografische Wandel weitgehend vollzogen.“ Was aber bedeutet das für die Länder der EU? Aus Sicht von Hinz lässt sich der Alterungsprozess nur durch Zuwanderung abmildern – und zwar aus jenen Regionen in Afrika und Asien, die noch wachsen. „Die Unternehmen müssen sich Gedanken machen, wie sie für Migranten attraktiver werden“, sagt die Wissenschaftlerin. Um die gebe es schon jetzt eine globale Konkurrenz. Ohnehin lasse sich nicht mehr verhindern, dass es in Deutschland an aktiven Arbeitskräften mangele: „Die Erwerbsbevölkerung wird weiter schrumpfen.“ Hinz erklärt im Podcast, ab wann die Weltbevölkerung ihren Kipppunkt erreicht hat und warum das Interesse an Einwanderung nach Europa gar nicht so groß ist wie viele denken. // Weitere Themen: Report aus Davos: Warum die Elite beim Weltwirtschaftsforum optimistisch aufs Jahr 2023 schaut +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/20/202336 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Enno Wolf von Lichtblick: „Es kommt eine Habeck-Lücke bei den Erneuerbaren“

Sie waren einer der Vorreiter für erneuerbaren Strom in Deutschland: Als der Hamburger Versorger Lichtblick 1998 gegründet wurde, war „grüner“ Strom noch ein Nischenprodukt. Heute hat Lichtblick über eine Million Kunden und macht mehr als eine Milliarde Euro Jahresumsatz. Allerdings fürchtet das Unternehmen angesichts der aktuellen Politik für den Strommarkt um den Ausbau von Sonne und Wind: „Es kommt eine Habeck-Lücke“, sagt Co-Geschäftsführer Enno Wolf mit Blick auf den amtierenden grünen Wirtschaftsminister. „Es werden Großprojekte torpediert, die wir eigentlich dringend bräuchten.“ Schon jetzt sei erkennbar, dass das Interesse der Investoren an derlei Vorhaben abnehme. Seine Begründung: Die Bundesregierung plant, die bald geltende Strompreisbremse über eine „Erlösabschöpfung“ gegenzufinanzieren, bei der ungewöhnlich hohe Gewinne von Stromanbietern abgezogen werden sollen. „Die Erlösabschöpfung führt zu Bremswirkungen bei den Erneuerbaren“, sagt Wolf, dessen Unternehmen selbst groß in die Stromerzeugung einsteigen will. Schon bald sollen bei Lichtblick 25 Prozent des Portfolios aus eigener Herstellung stammen. Wolf sagt im Podcast, was eine Alternative zur Erlösabschöpfung wäre und warum Lichtblick seine Kundinnen und Kunden zum Stromsparen anhält. // Weitere Themen: Der Konflikt um die Kohle von Lützerath +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/13/202338 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

André Illmer von Swapfiets: „Deutschland wird ein richtiges Fahrradland“

In vielen deutschen Städten gehören sie mittlerweile fest zum Straßenbild: die Fahrräder mit dem blauen Vorderreifen, die von Swapfiets verliehen werden. Das aus den Niederlanden stammende Unternehmen baut auf ein Mitglieds-Modell, bei dem die Kunden eine Monatsgebühr für ihr Rad zahlen und sich dann um nichts mehr kümmern müssen: Reparatur, Ersatzteile, Pannendienst - alles ist durch den Anbieter abgedeckt. 300.000 Kunden hat Swapfiets in seinen Einsatzländern damit bereits gewonnen, allein in Deutschland sind es 75.000 in 24 Städten. „Ich sehe keine Grenze für unser Geschäft“, sagt André Illmer, der unter anderem für das Deutschland-Geschäfts zuständig ist. “Deutschland wird ein richtiges Fahrradland.” Gewinn allerdings macht das Unternehmen noch nicht, nach wie vor werden neue Standorte ausprobiert und andere geschlossen, weil sie nicht funktionieren. Illmer sagt im Podcast, was sich in deutschen Städten noch ändern muss, was er von Lieferdiensten gelernt hat und warum er mit seinem Rad noch nie einen Platten hatte. // Weitere Themen: Warum es in Deutschland jetzt populär wird, CO2 zu vergraben +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/6/202339 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

„Die Ware kann nur sehr reduziert verkauft werden“ - Maximilian Böck von Marc O’Polo

Als eine der bekanntesten deutschen Modemarken hat auch das Label Marc O’Polo mit Kunden zu kämpfen, die sich zurückhalten – angesichts der steigenden Preise und zunehmenden Energiekosten. „Wir merken seit Februar vor allem in Deutschland eine große Verängstigung“, sagt Marc O’Polo-Chef Maximilian Böck im Podcast. „Wenn man auf was verzichtet, dann ist es oft Mode, Urlaub oder Essen gehen.“ Das Wintergeschäft entwickelt sich daher nach Ansicht Böcks für viele Anbieter zu einer Rabattschlacht. „Die Ware kann nur sehr reduziert verkauft werden“, sagt er. „Die breite Masse ist gerade sehr Sale-getrieben.“ Dabei ist das vergangene Geschäftsjahr für Marc O’Polo gut gelaufen. Mit fast 600 Mio. Euro wurde ein Rekordumsatz eingefahren, das Unternehmen trieb eine Expansion ins Ausland voran. Das Modelabel wurde einst in Schweden gegründet, hat sich aber nach Übernahme durch den frühen Miteigner Werner Böck zu einem deutschen Unternehmen entwickelt. Vor zwei Jahren übernahm sein Sohn Maximilian die Geschäfte. Im Podcast erzählt er, warum Männer schwierige Kunden sind, welche Rolle das Polo-Hemd spielt und was die Modefarbe dieses Winters ist. // Weitere Themen: Korruptionsskandal in Brüssel // Jahresrückblick +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/16/202232 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Logistiker Dachser: Kommen die Weihnachtsgeschenke pünktlich?

Geschlossene Häfen, abbrechende Lieferketten, hohe Energiekosten – kaum ein Sektor wird so direkt von den laufenden Krisen getroffen wie die Logistik. „Ich denke wir haben viel dazu gelernt“, sagt Burkhard Eling, Chef des Branchen-Riesen Dachser, im Podcast. Mit über sieben Mrd. Euro Umsatz und mehr als 31.000 Mitarbeitern ist Dachser ein globaler Akteur und hat zunehmend mit steigenden Kosten zu kämpfen. „Im Endeffekt wird die Logistik teurer, und es werden auch die Endprodukte teurer“, sagt Eling. „Wir gehen in diesem Jahr von einer Kostensteigerung von acht bis zehn Prozent aus.“ Der Logistiker beobachtet, dass sich die Lieferketten umstellen, die Lieferanten werden regionaler, und es wird mehr Wert auf Lagerhaltung gelegt als in der Vergangenheit. „Die Globalisierung wird nicht zurückgedreht, sie wird einfach verändert“, sagt Eling. Der Dachser-Chef erzählt im Podcast, wie er nach neuen Fahrern sucht, warum selbstfahrende Lkws nicht unbedingt die Zukunft sind – und ob die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr rechtzeitig ankommen. // Weitere Themen: Funktioniert der Ölpreisdeckel gegen Russland? // Auftakt zum Wirecard-Prozess +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/9/202238 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Iran und Russland: “Wir brauchen endlich smarte Sanktionen”

Seit es Wirtschaftssanktionen gibt, gibt es auch die Debatte darüber, ob sie eigentlich wirken – und nicht vielleicht dem Urheber mehr schaden als dem sanktionierten Land. Im Jahr 2022 hat sich die Diskussion noch einmal verschärft: Mit Russland und Iran stehen gleich zwei Länder im Fokus, die vom Westen ökonomisch unter Druck gesetzt werden. Die renommierte Handelsjuristin Anahita Thoms von der Kanzlei Baker McKenzie fordert nun „smarte Sanktionen“ in diesen Fällen. „Wirtschaftssanktionen sind umso erfolgreicher, je individueller und konkreter sie zugeschnitten sind“, sagt sie im Podcast. „Sanktionen müssen multilateral sein. Je mehr Staaten mitgehen, desto stärker wirkt es.“ Zugleich müsse darauf geachtet werden, dass nicht die Zivilbevölkerung, sondern die Eliten Einschränkungen erlebten. Thoms, deren Familie aus Teheran stammt, sagt, warum das Konzept „Wandel durch Handel“ für sie nicht vorbei ist und warum sie trotz allem optimistisch auf die Entwicklung im Iran schaut. // Weitere Themen: Covid-Krise und Wirtschaftsabschwung in China +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/2/202231 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

"Klimaschutz darf kein Marketing sein!"

Es ist ein Ziel, das fast jedes Unternehmen in Deutschland mittlerweile für sich ausgibt: Klimaneutralität, einen Betrieb also, der rechnerisch nicht mehr negativ zum Klimawandel beiträgt. Aber wie lässt sich das messen und kontrollieren? Ein Anbieter, der ein Geschäftsmodell daraus gemacht hat, ist die Münchner Firma Climate Partner. „Es darf keine reine Marketing-Aktion sein“, sagt Moritz Lehmkuhl, Gründer und Chef des Unternehmens, im Podcast. „Das Engagement muss immer weiter gehen.“ Climate Partner, das nach eigenen Angaben mehr als 5000 Kunden dabei berät, wie sie ihre Klimabilanz verbessern können, verdient an dieser Beratung, aber auch an einem Label, mit denen die Unternehmen am Ende ihre verbesserte CO2-Bilanz bewerben können. Lehmkuhl erklärt, wie sich dabei vermeiden lässt, dass nur für die Galerie gearbeitet wird, welche Rolle Klimaschutzprojekte in anderen Ländern spielen – und warum er einmal einem fiktiven Blumenhändler auf den Leim gegangen ist. // Weitere Themen: Das PR-Desaster von KatarEs ist ein Ziel, das fast jedes Unternehmen in Deutschland mittlerweile für sich ausgibt: Klimaneutralität, einen Betrieb also, der rechnerisch nicht mehr negativ zum Klimawandel beiträgt. Aber wie lässt sich das messen und kontrollieren? Ein Anbieter, der ein Geschäftsmodell daraus gemacht hat, ist die Münchner Firma Climate Partner. „Es darf keine reine Marketing-Aktion sein“, sagt Moritz Lehmkuhl, Gründer und Chef des Unternehmens, im Podcast. „Das Engagement muss immer weiter gehen.“ Climate Partner, das nach eigenen Angaben mehr als 5000 Kunden dabei berät, wie sie ihre Klimabilanz verbessern können, verdient an dieser Beratung, aber auch an einem Label, mit denen die Unternehmen am Ende ihre verbesserte CO2-Bilanz bewerben können. Lehmkuhl erklärt, wie sich dabei vermeiden lässt, dass nur für die Galerie gearbeitet wird, welche Rolle Klimaschutzprojekte in anderen Ländern spielen – und warum er einmal einem fiktiven Blumenhändler auf den Leim gegangen ist. // Weitere Themen: Das PR-Desaster von Katar+++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/25/202236 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

„Die beste Wirtschaftsförderung für die Ukraine sind Waffen“ – Präsidentenberater Alexander Rodnyansky

Die Ukraine dürfte in diesem Jahr einen dramatischen Einbruch ihrer Wirtschaft erleiden. Beobachter rechnen mit bis zu 40 Prozent nach den jüngsten russischen Angriffen auf die ukrainische Infrastruktur. Die Regierung in Kiew hofft daher mehr denn je auf westliche Finanzhilfen, um den Staatshaushalt zu stabilisieren – wie Alexander Rodnyansky, Berater des ukrainischen Präsidenten, im Podcast sagt: „Es geht darum, weiter funktionsfähig zu sein – unsere Renten zu zahlen, die Löhne zu zahlen, die Staatsunternehmen weiter zu betreiben.“ Zugleich fordert Rodnyansky mehr Militärhilfe, da die russischen Angriffe auch die ökonomischen Möglichkeiten der Ukraine stark einschränken. „Die beste Wirtschaftsförderung für die Ukraine sind Waffen“, sagt der Berater. Rodnyansky spricht über die Lage in Kiew, die Stimmung in den Unternehmen und den Versuch, russisches Geld für den Wiederaufbau zu nutzen. // Weitere Themen: Der Crash auf dem Markt für Krypto-Währungen. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/18/202233 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

„Wir sehen noch keinen großen Preisanstieg“ – Lieferando-Chefin Katharina Hauke

Lieferando ist das Unternehmen, das nach dem großen Krieg der Lieferdienste in Deutschland als Sieger auf dem Platz geblieben ist – inzwischen als Teil des niederländischen Konzerns Just Eat Takeaway. Nach dem großen Lieferboom in der Pandemie muss auch Lieferando jetzt mit höheren Energiekosten und Personalmangel bei den Restaurants klar kommen. „Wir sehen noch keinen großen Preisanstieg“, sagt Katharina Hauke, die Geschäftsführerin von Lieferando, im Podcast. Hauke erklärt, warum Lieferando jetzt auch ins sehr riskante Geschäft mit Lebensmittellieferungen einsteigt und wie ihr Unternehmen künftig die Betriebskantine ersetzen will. Und sie sagt, was sie am liebsten bestellt. // Weitere Themen: Starten die USA nach den Wahlen durch? +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/11/202234 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

„Alle haben zu viel Ware im Lager“ – Marc Appelhoff von Home24

Zuerst wurde er von den Kunden überrannt, jetzt sackt die Nachfrage weg: Der Online-Möbelhändler Home24 hat eine wilde Achterbahnfahrt hinter sich. Nun will der Möbelhausriese XXXLutz das Unternehmen kaufen. Home24-Chef Marc Appelhoff sieht das als Chance in einer schwierigen Lage. „Wir würden ohne diese Kombination sicher kleinere Brötchen backen“, sagt Appelhoff im Podcast. „Das ist momentan eine der schwierigsten Marktphasen seit langem.“ Das Problem: Die überall steigenden Preise führen dazu, dass die Kunden wegbleiben und die Hersteller auf ihren Produkten sitzen bleiben. „Alle Marktteilnehmer haben zu viel Ware im Lager“, sagt Appelhoff. Der Home24-Chef spricht über gemeinsame Pläne mit XXXLutz und seine Idee von einem perfekten Möbelhaus. // Weitere Themen: Was Elon Musk mit Twitter vorhat // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/4/202243 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Carsharing – ist der Hype schon am Ende? - Oliver Mackprang von Miles

Es gilt seit Jahren als ein Modell für die Zukunft der Fortbewegung: Carsharing – Autos, die überall in einer Stadt verfügbar sind und per App gebucht werden können. Doch die Betreiber tun sich schwer, damit Geld zu verdienen. Oliver Mackprang, Chef des Carsharing-Anbieters Miles, behauptet, ihm sei genau das gelungen. „Ich glaube, ein Grund ist, dass wir wirklich ein Mobilitätsunternehmen sind und kein Autohersteller mit einem Mobilitätsableger“, sagt Mackprang im Podcast. Sein Unternehmen ist eines der wenigen, die im Gefolge der Pandemie ihr Angebot ausgeweitet und nicht eingeschränkt haben. Jetzt kann man die Autos in acht deutschen Städten nutzen, und das erste Mal auch im europäischen Ausland. Mackprang beschreibt, was er anders macht und wie Carsharing Teil des 49-Euro-Tickets werden könnte. // Weitere Themen: Regierungschaos in Großbritannien // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Dieser Podcast ist Teil der aktuellen Nachhaltigkeitswoche der Bertelsmann Content Alliance zum Thema "Energie & Mobilität". Mit der vereinten Kraft und Reichweite unserer journalistischen Angebote wollen wir maximale Aufmerksamkeit schaffen und Wissen vermitteln – für eine nachhaltige und ressourcensparende Umwelt. Alle Infos zu unserer Nachhaltigkeitswoche auf RTL.de/energie +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/21/202243 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Wasserstoff – Rettung für die deutsche Industrie?

Seit die Erdgaspreise nach oben geschnellt sind, wird eine Frage immer dringlicher: Wie kann die deutsche Wirtschaft in Zukunft mit Energie versorgt werden? Als wichtiges Mittel gilt grüner Wasserstoff – ein Speichermedium, mit dem der Strom aus Wind und Sonne auch in chemischen Prozessen oder Fahrzeugen verfügbar gemacht wird. „Wir werden in Deutschland eine signifikante Produktion von grünem Wasserstoff sehen“, sagt Kurt Christoph von Knobelsdorff, CEO der NOW GmbH, im Podcast. Das bundeseigene Unternehmen soll die Technologie vorantreiben und möglichst rasch einem Markt für grünen Wasserstoff den Boden bereiten. Denn bisher läuft die Förderung in Deutschland nur zögernd an. Von Knobelsdorff erklärt, warum. // Weitere Themen: Die Gaspreisbremse kommt // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Dieser Podcast ist Teil der aktuellen Nachhaltigkeitswoche der Bertelsmann Content Alliance zum Thema "Energie & Mobilität". Mit der vereinten Kraft und Reichweite unserer journalistischen Angebote wollen wir maximale Aufmerksamkeit schaffen und Wissen vermitteln – für eine nachhaltige und ressourcensparende Umwelt. Alle Infos zu unserer Nachhaltigkeitswoche auf RTL.de/energie +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/14/202238 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Jens Spahn: „Wir brauchen mehr als nur Durchhalteparolen“

Als Gesundheitsminister musste Jens Spahn das Land durch die ersten Wellen der Covid-Pandemie führen. Nun ist er stellvertretender CDU-Vorsitzender und kritisiert die neue Bundesregierung für ihr Management in der Energiekrise. „Da sind Maßnahmen nötig, die wirklich spürbar Planbarkeit geben“, sagt Spahn. „Wir brauchen mehr als nur Durchhalteparolen.“ Im Podcast spricht er über mangelnde Unterstützung für die Mittelschicht, die zunehmende Wut auf der Straße und die Frage, warum er über seinen Nachfolger Karl Lauterbach nichts sagen möchte. // Weitere Themen: Die Opec ärgert den Westen // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/7/202250 minutes, 1 second
Episode Artwork

Großbritannien im Finanz-Chaos – Holger Schmieding von Berenberg

Es war ein katastrophaler Start: Kaum hatte der Finanzminister in der neuen britischen Regierung von Liz Truss sein Programm vorgestellt, ging die Währung auf Talfahrt. Die Pläne für massive Steuersenkungen und kostspielige Energiehilfen verschreckten die Märkte und brachten das britische Pfund massiv unter Druck. Holger Schmieding, Chefökonom der Berenberg Bank, spricht im Podcast über eine Regierung in Finanznöten. // Weitere Themen: Das Mysterium um den Pipeline-Anschlag // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/30/202233 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Der Siegeszug der Wärmepumpe – Kai Schiefelbein von Stiebel Eltron

Sie können sich vor Aufträgen kaum retten: Das Familienunternehmen Stiebel Eltron ist ein Spezialist für Wärmepumpen – also für Heizanlagen, die sich die Wärme aus der Erde oder der Luft holen. Seit der Gaspreis durch die Decke geht, steigen immer mehr Hausbesitzer um. Stiebel Eltron-Chef Kai Schiefelbein spricht im Podcast über den Ausbau der Produktion und die Frage, für wen sich eine Wärmepumpe lohnt. // Weitere Themen: Warum wird Uniper verstaatlicht? // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/23/202239 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

„Wir sind mitten in einer Ernährungskrise“ – Michael Hähnel, Chef von Rügenwalder

Der Lebensmittelproduzent Rügenwalder Mühle wandelt sich vom Fleischfabrikanten zum vegetarischen Hersteller. Doch das bringt neue Probleme mit sich, weil Rohstoffe und Energie immer teurer werden. Rügenwalder-Chef Michael Hähnel spricht im Podcast über die angespannte Lage auf dem Markt für Lebensmittel  // Weitere Themen: Wendet sich das Blatt gegen Russland? // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/16/202250 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

„Die Sanktionen gegen Russland wirken – aber indirekt“

Haben die Wirtschaftssanktionen gegen Russland einen Effekt oder schaden sich Deutschland und die die EU damit vor allem selbst? „Für Russland gibt es keinen Silberstreif am Horizont“, sagt der Ökonom und Osteuropaexperte Janis Kluge von der Stiftung Wissenschaft und Politik im Podcast. „Es ist als Wirtschaftsraum toxisch geworden.“ Deutschland hingegen werde sich vom Energieschock erholen. // Weitere Themen: Die Aussetzer von Wirtschaftsminister Robert Habeck // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Um eine Karte für den Vermögensaufbaugipfel von Capital in Frankfurt zu gewinnen, schreiben Sie eine Email an [email protected]. Mehr Informationen hier: http://capital.de/vag +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/9/202243 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Deutscher Wein 2022: „Das wird ein sehr, sehr guter Jahrgang“

Lange Dürreperioden und Wetterkapriolen machen auch dem deutschen Weinbau zu schaffen. Allerdings sorgt der Klimawandel in manchen Regionen auch für bessere Ergebnisse. Die Traditions-Winzerin Bettina Bürklin-von Guradze erklärt im Podcast, warum das extreme Wetterjahr 2022 ihrem Riesling nicht geschadet hat – und welch hohe Preise sich mittlerweile für deutsche Weine erzielen lassen. // Weitere Themen: Warum es dem Staat so schwer fällt, die Menschen zu entlasten // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/2/202243 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

„Ein Grad weniger spart eine Menge Energie“ – Matthias Hartmann, Chef des Energiedienstleisters Techem

In Zeiten stark steigender Energiepreise hat dieses Unternehmen eine unangenehme Aufgabe: Techem, spezialisiert auf das Ablesen von Heizungen und Wasserzählern, muss den Deutschen die Rechnung für die Energiekrise präsentieren. Im Podcast spricht Techem-Chef Matthias Hartmann über fehlende Ehrlichkeit in der Energiepolitik, Tipps für den Winter und die Frage, ob seine Kinder jetzt nur noch kalt duschen dürfen // Weitere Themen: Neuer Streit um Nord Stream 2 // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/26/202246 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

„Brot wird und muss teurer werden“ - Christian Hörger, Chef der Großbäckerei Lieken (Golden Toast, Lieken Urkorn)

Vom Frühstücksbrötchen bis zum Abendessen: Brot ist ein zentrales Nahrungsmittel der Deutschen. Lieferengpässe und Russlands Krieg aber lassen die Preise steigen. Ein Trend, der sich fortsetzen dürfte, wie Christian Hörger warnt, Chef der Großbäckerei Lieken. Im Podcast spricht er über Beschaffungsprobleme, hohe Energiekosten und mangelnde Wertschätzung für deutsches Brot. // Weitere Themen: Das Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Die Stunde Null geht in die Sommerpause! Die nächste Folge erscheint am 26. August. +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/8/202244 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

„Einen solchen Boom der Solarkraft haben wir lange nicht erlebt“ – Jürgen Reinert, Chef von SMA Solar, über den Umbau der Energieversorgung

Seit einiger Zeit erlebt die Solarbranche einen Aufschwung - die Energiekrise hat den Boom zusätzlich befeuert. Welche Rolle wird die Sonnenkraft künftig spielen, kann sie die Lücke in unserer Energieversorgung füllen und erreichen wir die ehrgeizigen Ziele bis 2030? In dieser Folge sprechen wir mit Jürgen Reinert, dem Chef von SMA Solar Technology. Das Kasseler Unternehmen war lange führend im Bereich von Wechselrichtern, einem zentralen Steuerungsgerät in Photovoltaikanlagen – bietet inzwischen aber Systemlösungen an. Gerade errichtet SMA am Standort im nordhessischen Niestetal eine neue Fabrik – um die hohe Nachfrage zu bedienen. Reinert hat die dunklen Jahre der Solarbranche miterlebt und erklärt, was diesen Boom besonders macht, ob wir die Ausbauziele bis 2030 schaffen und unabhängig von Russland werden – und worauf Hausbesitzer beim Bau einer Solaranlage jetzt achten sollten // Weitere Themen: Wie lange bleibt die Inflation so hoch? Das  Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/1/202236 minutes, 1 second
Episode Artwork

„Das Chaos am Himmel wird bleiben“ – Flightright-Gründer Philipp Kadelbach über die Krise der Luftfahrt und die Rechte der Passagiere

Annullierte Flüge, verspätete Flieger, Schlangen an Flughäfen bis auf die Straße: Jeder der fliegt, erlebt massive Probleme, ja das tägliche Chaos. Was ist los in der Flugbranche? Und wann bessert sich die Lage? Was erwartet uns im Urlaub? Wir sprechen diese Woche mit Philipp Kadelbach, dem Gründer des Passagier-Verbraucherportals Flightright. Er erklärt die Hintergründe, die Rechte, die jeder Passagier hat – und welche Airlines kulanter sind als andere. Und vor allem klären wir die Frage: Was wird aus dem Sommerurlaub? // Weitere Themen: Alarmstufe am Gasmarkt – wie geht es weiter? // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel // Unser Angebot an alle Hörerinnen und Hörer: 60 Tage kostenloser Zugang zu allen Capital+-Inhalten und der digitalen Ausgabe von Capital, unter capital.de/plus-gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/24/202248 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

„Die russische Kriegsführung ist wie eine Dampfwalze“ – warum der Ukraine-Krieg der teuerste seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist

Gut drei Monate nach Kriegsausbruch kursieren erste Schätzungen, wie hoch – neben den Toten und Verletzten – die ökonomischen Kosten des Ukraine-Krieges sind. Sie gehen auf bis zu 600 Milliarden Dollar. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit dem Russland-Kenner Bernd Ziesemer, der in den 1990ern Korrespondent in Moskau war. „Die russische Kriegsführung besteht praktisch darin, wie eine Dampfwalze zu versuchen, Gebiete zu erobern. Und das geht einher mit der völligen Zerstörung”, sagt Ziesemer, langjähriger Chefredakteur des „Handelsblattes” und heute Kolumnist von „Capital”. Der Osten habe eine Struktur wie das Ruhrgebiet. Der Krieg sei schon jetzt ökonomisch gesehen der teuerste Krieg, den wir nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erlebt haben. // Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter Capital.de/plus-gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/17/202252 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

„Das war die politischste Messe, die ich je erlebt habe“ – Deutsche Messe-Chef Jochen Köckler im Interview

Nach zwei Jahren Pandemie hat die Hannover Messe unter dem Namen Restart Hannover Messe 22 wieder vor Ort stattgefunden – allerdings mit deutlich weniger Ausstellern und Besuchern als in der Zeit vor der Pandemie. In dieser Folge sprechen wir mit Jochen Köckler, dem Chef der Deutschen Messe, über die Zwangspause – die Ballung der Messen in diesem Sommer, wie Krieg, Pandemie und Geopolitik Messen prägen werden – und wie er trotz allem wieder wachsen will. // Weitere Themen: Streit um Steuern für Reiche // Die historische Zinswende der EZB // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/10/202244 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

„Deutschland ist im Dornröschenschlaf” – EnergyNest-Chef Christian Thiel über eine unterschätzte Technologie

Im Eiltempo bauen Deutschland und andere Länder ihre Energieversorgung um – und seit Wochen steht vor allem die Industrie im Fokus. Kann sie auch ohne billiges Gas aus Russland noch in Deutschland produzieren? Beim Umbau können thermische Batterien helfen, indem sie die überschüssige Energie bei industriellen Prozessen speichern – und diese zeitverzögert nutzbar machen. Ein Pionier auf dem Gebiet ist das norwegische Unternehmen EnergyNest, das seit 2014 von dem Rostocker Christian Thiel geführt wird. Im Gespräch mit Horst von Buttlar erklärt Thiel Sinn und Nutzen der Technologie – und warum sie in Deutschland noch zu wenig angekommen ist. // Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/3/202243 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Inflation, Zinswende, Energieschock – wie anstrengend wird Wohnen? Ein Interview mit Vonovia-Chef Rolf Buch

Auf Hausbesitzer, Mieter und Vermieter kommt einiges zu: Der Energiepreisschock führt zu höheren Heizkosten, zahlreiche Gebäude müssen noch energischer saniert werden als ohnehin geplant – Millionen Heizungen müssen ausgetauscht, Millionen Fenster erneuert und Millionen Fassaden gedämmt werden. Vor allem Kleinvermieter sind oft überfordert, es fehlen Handwerker und Material, Mieter fürchten auf der anderen Seite höhere Mieten und Nebenkosten. Auf Käufer von Immobilien drücken zudem höhere Bauzinsen. Viel los also auf dem Immobilienmarkt – in dieser Woche sprechen wir über all diese Themen mit dem größten Vermieter Deutschlands: Rolf Buch, CEO von Vonovia. Der Wohnungskonzern – der immer wieder auch in der Kritik stand – besitzt über 550.000 Wohnungen, will aber energisch bei der Sanierung vorangehen und die Gebäude bis 2045 klimaneutral machen. // Weitere Themen: Wie weit gehen die Verluste an er Wall Street noch? Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/26/202245 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Wie Christoph Schramm mit Gustavo Gusto den unmöglichen Markt für Tiefkühlpizzen knackte

Wir machen diese Woche einmal Pause von Themen zu den unmittelbaren Folgen des Krieges und der Energiekrise und erzählen euch eine (fast) unmögliche Erfolgsgeschichte: Über Jahrzehnte schien der Markt für Tiefkühlpizzen zwischen zwei Lebensmittelkonzernen aufgeteilt. Bis ein Unternehmer aus Passau kam und dachte, man müsste die Pizza noch einmal neu erfinden – Christoph Schramm dachte sie von der Pizzeria aus und nicht von der Tiefkühltruhe. In den vergangenen Jahren ist sein Unternehmen Gustavo Gusto rasant gewachsen. In dieser Folge spricht er mit Horst von Buttlar über sein Erfolgsrezept, seine nächsten Pläne und über die Kunst, manche Dinge doch noch einmal anders zu machen. // Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/19/202246 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

„Wasserstoff wird einer der spannendsten Energiemärkte überhaupt” – Nils Aldag, Mitgründer von Sunfire

Wasserstoff ist ein Hoffnungswert für die Energiewende, als Energieträger und Energiespeicher. Viele Branchen wie die Produzenten von Stahl, Chemie oder Zement setzen beim Weg zur Klimaneutralität auf Wasserstoff – von dem allerdings große Mengen benötigt werden. Für die Herstellung braucht es Elektrolyseure. Neben großen Herstellern wie Thyssenkrupp ist das sächsische Startup Sunfire führend in dem Markt – ein Hidden Champion, der 2010 in Dresden entstand. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit dem CEO und Mitgründer Nils Aldag. Er erzählt vom langen Weg seit 2010, neuen großen Aufträgen und Allianzen und spricht über die Frage, ob die deutschen Wasserstoff-Ziele erreichbar sind. // Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/13/202247 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

„Wir müssen über Fracking in Deutschland reden” – der Kampf um Energie, die hohe Inflation und unseren Wohlstand

Seit Wochen steht die deutsche Energieversorgung an einem Abgrund: Wir sind dramatisch abhängig von Russland – auch wenn wir die Lieferungen reduziert haben und kurz vor einem Ölembargo stehen. Aber ohne russisches Gas droht eine schwere Rezession. Auch mit dem deutlich teureren LNG könnte die Energie auf Dauer teurer werden – und damit bestimmte Branchen hierzulande nicht mehr rentabel produzieren. Die Frage ist also: Was wird aus unserem Wohlstand? Wieviele Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel? Wieviel Produktion können wir in Deutschland halten – diese Fragen gehen weiter über aktuell hohe Inflationsraten hinaus. In dieser Folge sprechen wir mit Michael Hüther, Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln, der die Regierung berät und gerade die Koalitionsklausur in Meseberg besucht hat. Er fordert unter anderem, auch über die Gasförderung in Deutschland nachzudenken. // Weitere Themen: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Hier sind alle Infos zu der im Podcast erwähnten ersten Finance Forward Konferenz am 17. und 18. Mai in Hamburg // Rabattcode: CAPITALERHÖHUNG25 // https://financefwd.com/de/finance-forward-konferenz/ +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/6/202236 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

„Die westlichen Sanktionen schaden Russland massiv – aber es braucht Zeit“ - eine Bilanz zwei Monate nach Kriegsausbruch

Wladimir Putin gibt sich dieser Tage breitbeinig wie eh und je: Die Sanktionen des Westens seien verpufft, der „ökonomische Blitzkrieg“ gescheitert. Russlands Wirtschaft und Finanzsystem stünden „fest auf beiden Beinen“. Natürlich ist das Propaganda, aber da der Kreml auch keine Zahlen mehr veröffentlicht, ist es von außen schwierig, die genauen Folgen abzuschätzen. Deshalb stellt sich, zwei Monate nach Kriegsausbruch, die Frage: Wirken die Sanktionen – und wenn ja, wie und wo? In dieser Folge analysieren wir mit dem Russland-Kenner Bernd Ziesemer, langjähriger Chefredakteur des „Handelsblattes“ und Capital-Kolumnist, die Lage in Russland. Ziesemer, der in den 1990er Jahren Moskau-Korrespondent war, hat seit Kriegsausbruch zahlreiche Stimmen eingefangen, Interviews geführt und lokale Medien ausgewertet. Seine These: „Die Sanktionen wirken massiv, aber sie sind kein Blitzkrieg. Es braucht Zeit, bis sich der Effekt voll zeigt.” Anhand vieler Beispiele zeigt er, dass Krieg und Sanktionen Russland deutlich schaden – das Wachstum von 10 bis 15 Jahren würden ausradiert. //Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/29/202240 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

„Unsere Technologie darf auf keinen Fall Putin stärken“ - Marie Langer, Chefin des 3D-Druck-Pioniers EOS, im Gespräch

„Wir haben uns bei EOS entschieden, alle Geschäftsbeziehungen zu Russland zu unterbrechen” – mit diesem LinkedIn Post meldet sich Marie Langer, seit 2019 Chefin des 3D-Druck-Unternehmens, Ende Februar sofort nach dem Angriff auf die Ukraine zu Wort. Was ist seitdem passiert? Und wie führt Marie Langer, Tochter des Gründers Hans Langer, EOS durch die Krise? Wir sprechen mit ihr über die aktuelle Lage – aber auch über den großen Trend 3D-Druck. Welche Hoffnungen des ewigen Hype-Themas haben sich erfüllt, welche nicht? Welche Rolle kann additive Fertigung bei angespannten Lieferketten spielen? Wo gibt es neue Anwendungsfelder? // Weitere Themen: Schwere Waffen, schwacher Kanzler – eine Frage spaltet das Land // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/22/202254 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

„Der Markt funktioniert nicht mehr“ – wie die Glasindustrie in Oberfranken um ihre Zukunft kämpft

Am Rennsteig, in einem Flecken zwischen Thüringen und Oberfranken, sitzen viele erfolgreiche Glashersteller – darunter seit 400 Jahren Heinz-Glas, in 13. Generation in Familienhand, 1500 Mitarbeiter. Heinz-Glas ist ein Spezialist für Flakons, jede vierte Glasflasche für Parfüm weltweit kommt von dem Unternehmen. Die hohen Energiepreise machen Heinz-Glas und anderen Firmen der Region zu schaffen, sie haben sich vervielfacht – und die Unternehmen jeden Tag verbrennen Geld. Ein Produktionsstopp nach einem Gasembargo würde die Anlagen zerstören. In dieser Folge sprechen wir mit Christian Fröba, dem COO von Heinz-Glas, über die Krise, den Kampf um die Zukunft – und ob die Glasindustrie in Oberfranken eine Zukunft hat // Weitere Themen: Der Affront der Ukraine gegen Frank-Walter Steinmeier +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/14/202238 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

„Unsere Nachfrage explodiert gerade“ – Mario Kohle, Mitgründer vom Solar-Startup Enpal im Interview

2017 hat Mario Kohle mit zwei Co-Gründern Enpal gestartet. Der Startup vermietet Solaranlagen und Energiespeicher an Privatleute und zählt inzwischen zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen Deutschlands. Der Tech-Investor Softbank hat investiert, ebenso der Schauspieler Leonardo di Caprio, das Berliner Startup ist einer der ersten „grünen Einhörnern“. Und es steht nun an einem elementaren Punkt beim Umbau unserer Energieversorgung – auf 215 GW soll die Solarenergie bis 2030 steigen, so steht es in dem „Osterpaket“ von Robert Habeck. Ist das zu schaffen? Und was sind die Pläne von Enpal? // Weitere Themen: IT-Fachkräfte aus der Ukraine – was wird aus ihnen? Wie arbeiten sie weiter, wie werden sie integriert? // Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/8/202248 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

„Diese Krise absorbiert mich in allen Facetten“ – Viessmann-Chef Max Viessmann im Gespräch

Wieder eine Folge mit zwei Gesprächspartnern: Seit 2017 ist Max Viessmann in der Führung des gleichnamigen Heizungsbauers, seit Ende 2021 steht er im Alter von 32 Jahren allein an der Spitze. Und mit Corona, dem Lieferketten-Stress und nun dem Ukraine-Krieg war und ist er viel mit Krisenmanagement beschäftigt. Zumal das Viessmann-Gebäude in Kiew gleich am Anfang des Krieges zerstört wurde. In dieser Folge erzählt er, wie das Familienunternehmen seit Kriegsausbruch reagiert hat, und wir sprechen über ein Thema, wo das Heiz- und Klimatechnikunternehmen an einem neuralgischen Punkt steht: den Austausch von Millionen deutschen Heizungen. (Das Gespräch beginnt ab 16:35) / Außerdem haben wir mit Alexander Rodnyansky gesprochen, den Wirtschaftsberater des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj über die Schäden und den Einbruch der Wirtschaft in der Ukraine (Das Gespräch beginnt ab 03:15) // Weitere Themen: Börsenupdate mit ntv-Expertin Katja Dofel über den Notfallplan Gas +++Jetzt CAPITAL-Abo flexibel mit kostenloser Ausgabe testen unter capital.de/gratis +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/1/202251 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

„Wir werden Millionen Tonnen CO2 aus der Luft holen“ – die Erfolgsstory von Climeworks. Co-Gründer Jan Wurzbacher im Interview

Es klingt nach Wunderwaffe und Waschmaschine: Eine Anlage, die Treibhausgase aus der Luft wäscht. Climeworks ist weltweit führend in dieser Technologie. Erste Anlagen stehen in der Schweiz und auf Island. Noch geht es um einige Tausend Tonnen CO2, die in der Getränkeindustrie genutzt werden. Oder sie werden für immer im Boden gespeichert. Die beiden deutschen Climeworks-Gründer haben große Pläne: Bis 2030 wollen sie der Atmosphäre Millionen Tonnen CO2 entziehen – und so den Klimawandel bekämpfen. Die Climeworks-Story erzählt uns Co-Gründer Jan Wurzbacher ab Minute 13.00 // Weitere Themen: Putin will für sein Gas nur noch Rubel haben – Ökonom Jens Südekum erklärt die Hintergründe / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel zum wundersamen Höhenflug der Aktie vom Berkshire Hathaway – hatte Warren Buffett wieder den richtigen Riecher? +++  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/25/202245 minutes, 29 seconds
Episode Artwork

Audi-Chef Markus Duesmann: „Der Einsatz unserer Zulieferer in der Ukraine rührt einen fast zu Tränen”

Chipmangel, E-Mobilität, Corona: Die Automobilindustrie war schon vor dem Krieg in der Ukraine mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Nun ruhen nicht nur Fabriken in Russland, es fehlen auch in deutschen Werken Teile aus der Ukraine. In dieser Folge sprechen wir mit Audi-Chef Markus Duesmann über den Umbruch in der Autoindustrie und die aktuelle Lage für seine Premiummarke – denn trotz aller Probleme hat Audi ein gutes Jahr hinter sich. Duesmann ist seit Amtsantritt vor zwei Jahren vor allem mit Krisenmanagement beschäftigt. Das Interview besteht diesmal aus zwei Teilen: Das erste Gespräch fand vor Ausbruch des Krieges statt; deshalb haben wir mit dem Audi-Chef noch einmal gesprochen, und er erklärt, wie Audi und seine Zulieferer diese Krise erleben. // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel: Erholte Märkte – wie geht es jetzt weiter? +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/18/202247 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

„Ich fürchte um die gesamte Ernte ” – wie Landwirte in der Ukraine um ihre Betriebe kämpfen. Ein Bericht vom Schwarzen Meer

Die Landwirte in der Ukraine sollten dieser Tage eigentlich auf ihren Feldern aussäen – doch die Ernte droht auszufallen. Es fehlt Dünger, Saatgut, Pflanzenschutzmittel und Diesel, und viele Mitarbeiter kämpfen gegen die Russen. Die Ukraine gilt als Kornkammer Europas, sie ist einer der wichtigsten Exporteure von Getreide und Sonnenblumen. In dieser Folge sprechen wir mit dem Ukrainer Andrej Pastuschenko, der Verwalter auf einem Betrieb in der Nähe der von Russen besetzten Hafenstadt Cherson am Schwarzen Meer ist. Er harrt auf dem Betrieb aus, der derzeit ohne Strom ist, versucht die Kühe zu melken – während in der Nähe gekämpft wird. Ein bewegender Bericht vor Ort von einem mutigen 39-Jährigen, der trotz allem auf Frieden hofft // Weitere Themen: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/11/202234 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

„Es gab keinen Moment in meinem Leben, an dem ich mehr Angst hatte ” – der Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über den Krieg in der Ukraine

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat innerhalb weniger Tage die Welt verändert – und der Westen hat mit einem präzedenzlosen „Finanzkrieg” geantwortet. Mit Sanktionen gegen Oligarchen, Banken, sogar die russische Zentralbank. Derweil wickeln zahllose Unternehmen in atemberaubendem Tempo ihr Russland-Geschäft ab oder legen es auf Eis. Russland wird komplett isoliert. Welche Folgen haben diese Sanktionen für die Weltordnung? Droht ein wirtschaftlicher „eiserner Vorhang"? Und was bedeutet die 180-Grad-Wende der deutschen Politik? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit dem Wirtschaftshistoriker Adam Tooze, einem exzellenten Kenner Deutschlands, über den Krieg, den „financial war” und die Frage: Droht ein viel größere Krise? // Weitere Themen: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/4/202252 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

„Wir haben die Ukraine in eine Falle laufen lassen” – Politologe Herfried Münkler über den Krieg und die neue Weltordnung

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat die Welt schockiert – erstmals seit Jahrzehnten wird in Europa ein souveräner Staat angegriffen. In dieser Folge haben wir neben einem Erfahrungsbericht des stern-Reporters Andrzej Rybak, der 20 Stunden aus Kiew Richtung Polen geflohen ist, ein Interview mit Herfried Münkler. Der renommierte Politologe sieht Ende unserer regelbasierten Weltordnung und prognostiziert, dass in der Geopolitik kein Stein auf dem anderen bleiben wird // Plus: n-tv-Expertin Katja Dofel über den Einbruch an den Börsen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/25/202245 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Marcus Bernhardt, Chef von Deutsche Hospitality: „Wir gehen mit Steigenberger in Sphären, die man uns gar nicht zutraut”

Unter dem Dach der Deutschen Hospitality sind namhafte Marken versammelt: Vornweg die Steigenberger Hotels, aber auch IntercityHotels und junge Marken wie Zleep und Jaz in the City. Ende 2019 wurde die Gruppe von einem chinesischen Investor gekauft, seit 2020 wird sie von dem Schweizer Marcus Bernhardt geführt – und er hat ehrgeizige Pläne: Mitten in der Pandemie will er die Anzahl der Hotels in den kommenden Jahren vervielfachen. Über die Expansion im Ausnahmezustand, die Reisepläne der Deutschen und was hinter der Kooperation mit Porsche Design steckt, hat er mit Horst von Buttlar gesprochen. // Weitere Themen: Die Ukraine-Krise und Bundeskanzler Scholz in Moskau // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/18/202252 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

„Wir sind eine strategische Industrie geworden” – Infineon-Chef Reinhard Ploss über Chipmangel, Schlüsselindustrien und Lektionen als CEO

Der Chipmangel ist in vielen Branchen Thema Nr. 1 – wie kam es dazu, was sind die Gründe, wie lange dauert er an? Diese Woche sprechen wir mit Reinhard Ploss, seit 2012 Chef von Infineon, der in seiner Zeit an der Spitze das Münchener Unternehmen unter die Top 10 Halbleiterhersteller der Welt geführt hat. Er erklärt die Gründe der Lieferengpässe, spricht über den Aufbau von Schlüsselindustrien und was er von „Fehlerkultur“ hält. Und verrät auch persönliche Details, unter anderem, was er nach seinem Ausscheiden plant und was über ihn auf Wikipedia stehen soll. // Weitere Themen: Der Hype um das Metaversum // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/11/202253 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Die Alchemisten aus Karlsruhe – wie die Ineratec-Gründer den Markt für synthetische Kraftstoffe aufmischen

Es ist eine der erfolgreichsten Gründungen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): 2014 starteten Tim Böltken, Philipp Engelkamp und Paolo Piermartini mit ihrem Professor Ineratec. Das Startup stellt nachhaltige Treibstoffe wie Benzin, Diesel oder Kerosin her, und zwar aus dem Klimakiller CO2 und grünem Wasserstoff – ihre Anlagen passen in Frachtcontainer. Gerade haben die Gründer für eine neue Großanlage 20 Millionen eingesammelt. Wir sprechen mit Philipp Engelkamp über die Pläne, die Ideen hinter den Power-to-X- und Gas-to-Liquid-Verfahren und wo eFuels künftig einsetzbar sind.// Weitere Themen: Der gescheiterte Siltronic-Deal / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/4/202242 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

„Technologie ist ein Machtinstrument geworden” – wie groß wird das geopolitische Risiko für Unternehmen?

Der Ukraine-Konflikt, der Machtkampf zwischen USA und China, Kampf um Daten und Halbleiter, Klimawandel und ESG – als Unternehmen agiert man heute auf einem aufgewühlten und unübersichtlichen Erdball. Das „geopolitische Risiko” für Unternehmen hat zugenommen, Unternehmen müssen in der neuen Weltordnung stärker in Szenarien planen. Diese These vertreten die Strategieexperten Katrin Suder und Jan Kallmorgen – Suder war zuvor Staatssekretärin im Verteidigungsministerium, Kallmorgen ist Gründer der Geopolitik-Beratung Berlin Global Advisors. Wir sprechen über die Politisierung von Technologie und was dieser Kampf für Unternehmen bedeutet. // Weitere Themen: Crash an den Aktienmärkten – auch ein Grund zur Hoffnung? // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/28/202243 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

„Wir hoffen hier auf große Aufträge!” – wie der Maschinenbauer Voith mit einem 150 Jahre alten Geschäft in die Zukunft steuert

Voith ist einer der bekanntesten Maschinen- und Anlagenbauer Deutschland: Die globale Papierproduktion läuft nur durch Maschinen aus Heidenheim. Voith baut seit über 100 Jahren weltweit Wasserkraftwerke. In Kränen, Baufahrzeugen und Zügen stecken Antriebssysteme des 1867 gegründeten Familienunternehmens. Nach der Corona-Delle sind die Auftragsbücher prall gefüllt, denn Voith profitiert neben der Digitalisierung vom Umbau vieler Unternehmen zur Nachhaltigkeit. Im Gespräch erklärt CEO Toralf Haag, wie Voith von den Milliardeninvestitionen vier Staaten profitiert; wie man selbst schon 2022 klimaneutral produziert – und warum in einem 150 Jahre alten Geschäft plötzlich ganz neue Musik ist. // Weitere Themen: Die russische Offensive gegen die Ukraine // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/21/202249 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

„Wir reden nicht von einem Zaubertrank wie bei Asterix”: EnBW-Chef Frank Mastiaux über die Klimaziele und den Umbau unserer Energieversorgung

Die Klimaschutzziele der Ampel-Regierung sind ambitioniert. Von einer „gigantischen Aufgabe” sprach Robert Habeck diese Woche. Unser heutiger Gast EnBW-Chef Frank Mastiaux hält den Umbau für sehr ambitioniert, aber machbar und technologisch lösbar. Er selbst hat es bei EnBW seit 2012 vorgemacht, rund 40 Prozent des Strommixes von Deutschlands drittgrößten Energiekonzern kommen inzwischen aus Erneuerbaren. Mit klaren Zahlen und Zielen rechnet Mastiaux vor, was bei Wind- oder Solarenergie, Wasserstoff  aber auch bei neuen Gaskraftwerken zu tun ist. Es brauche eine signifikante Veränderung wie wir Projekte managen, wir müssten drei- bis vier Mal schneller werden. // Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/14/202254 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Ein Weihnachtsmärchen: Wie die Traditionsfirma Käthe Wohlfahrt der Insolvenz entkam

Käthe Wohlfahrt steht für die deutsche Weihnacht wie kein anderes Unternehmen. Die Traditionsfirma verkauft Nussknacker und Weihnachtsdekoration in Läden auf der ganzen Welt. Während der Pandemie aber wurde es ernst: Kurz vor Heiligabend 2020 stand Käthe Wohlfahrt vor dem Aus und musste sich in ein Schutzschirmverfahren begeben. Die Bilanz ein Jahr später: Das Unternehmen hat überlebt und ist in Familienhand geblieben. Wie es in diesem Jahr aussieht und ob es für den deutschen Weihnachtshändler eine Zukunft gibt, erklärt Takuma Wohlfahrt im Gespräch mit Horst von Buttlar. // Weitere Themen: Jahresrückblick +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/23/202140 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

„Das war eine Bewährungsprobe“ – wie Marc Fielmann die Optikerkette umbaut und durch die Pandemie steuert

Fast jeder Deutsche kennt die Marke, jede zweite Brille ist von ihr: Fielmann. Seit zwei Jahren steht Marc Fielmann allein an der Spitze, mit gerade Mal 32 Jahren. Er treibt die Auslandsexpansion voran und die Digitalisierung, die Fielmann vor einigen Jahren noch zu verschlafen drohte. Das Geschäft wächst 2021 kräftig. Horst von Buttlar spricht mit Marc Fielmann über dessen Pläne, die Emanzipation vom Vater und Künstliche Intelligenz bei Brillen // Weitere Themen: War 2021 nun das Jahr der Hoffnung? +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/17/202152 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

„Wir haben ein 100 Jahre altes Problem gelöst“ – wie die Tesvolt-Gründer Daniel Hannemann und Simon Schandert mit Batteriespeichern die Welt erobern

In der Lutherstadt Wittenberg ist seit 2014 ein neuer Hidden Champion entstanden; Tesvolt. Die Gründer Daniel Hannemann und Simon Schandert haben neuartige, hocheffiziente Batteriespeicher entwickelt, die in Industrieanlagen aber auch auf Schiffen zum Einsatz kommen. Ihre Idee löst ein großes Problem der Energiewende. Über 3000 Projekte haben sie auf aller Welt realisiert - von Chile bis Norwegen. Und sie wachsen rasant. Horst von Buttlar hat mit ihnen gesprochen // Weitere Themen: Die Botschaften von Olaf Scholz// Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/10/202149 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

„Der größte Umbau nach 110 Jahren“ – wie sich Rolls Royce PS neu erfinden muss. CEO Andreas Schell im Interview

Wir sind der heutigen Folge am Bodensee, bei einem Unternehmen mit über 100 Jahren Industriegeschichte: MTU Friedrichshafen. Seit 2014 gehört es zum britischen Rolls Royce-Konzern, firmiert unter dem Namen Rolls Royce Power Systems. Das Unternehmen ist weltweit bekannt für große, leistungsfähige Motoren, für Schifffahrt, Bergbau, Energieversorgung, aber auch Rechenzentren. Die Auftragsbücher für 2022 sind gut gefüllt. Aber: Das Unternehmen muss sich neu erfinden, denn über die gesamte Wertschöpfungskette entstehen über 100 Millionen Tonnen Treibhausgase pro Jahr. Das ist in etwa so viel wie Belgien ausstößt. 2017 ist Andreas Schell also CEO angetreten, das Unternehmen tiefgreifend umzubauen, Richtung Klimaneutralität. // Weitere Themen: Impfpflicht – ja oder nein? // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/3/202143 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Lego-DACH-Chefin Karen Pascha-Gladyshev: „Spielzeug lenkt in der Pandemie die Menschen ab“

Lego ist der größte und einer der erfolgreichsten Spielzeughersteller der Welt; auch in er Pandemie wuchs er, trotz mancher Lieferkettenprobleme. Das dänische Unternehmen steht vor einer weiteren Herausforderung: Nachhaltigkeit. Über Prototypen, neue Produkte und Pläne für weiteres Wachstum sprach Horst von Buttlar mit Karen Pascha-Gladyshev // Weitere Themen: Auf in die Zukunft! Der Fortschrittvertrags der Ampel// Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/26/202140 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Innocent Meat-Gründerin Laura Gertenbach: „Ich will unbedingt erreichen, dass Fleisch anders hergestellt wird“

Echtes Fleisch, ohne das ein Tier sterben muss? Aus dem Labor? Klingt wie aus einem Science-Fiction-Film, wird aber in nicht allzu ferner Zukunft in unseren Supermärkten und Restaurants erhältlich sein – das zumindest ist der Plan von Innocent Meat. Das Rostocker Startup arbeitet daran, Fleischprodukten aus tierischen Stammzellen zu erzeugen – sogenanntes „Clean Meat“. Die Mitgründerin Laura Gertenbach, gerade von Capital zu den „Top 40 unter 40“ gewählt, erzählt, wie sie zu der Idee kam, wie die Technologie funktioniert und wie der Markt – auf dem sich weitere Startups tummeln – sich entwickeln könnte. Weitere Themen mit Studiogast Merlind Theile von der „Zeit": Die Drama der vierten Corona-Welle // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/19/202144 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Ex-BASF-Chef Jürgen Hambrecht: „Wir sollten die Kernkraftwerke weiter betreiben“

Der ehemalige BASF-Chef Jürgen Hambrecht verhandelte 2011 nach der Fukushima-Katastrophe den Ausstieg aus der Kernenergie. Nun fordert er, die Atomkraftwerke länger laufen zu lassen. Er schildert im Gespräch mit Horst von Buttlar, wie es zu seinem Umdenkprozess kam, wie die Debatte in dem Ethikrat wirklich ablief und was der Gesetzgeber tun könne. Ihn treibt um, dass „der Blutkreislauf der Wirtschaft“ nicht ins Stocken kommt. Und Kernkraft sei eine realistische Lösung, um den vollen Umstieg auf erneuerbare Energien hinzubekommen. Weitere Themen: Flüchtlingskrise in Belarus – Vor-Ort-Bericht von Nils Kreimeier// Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/12/202146 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Alnatura-Gründer Götz Rehn: „Wir sind die grüne Ameise zwischen den Pflastersteinen“

Götz Rehn ist einer von Deutschlands Pionieren und Vorzeigeunternehmern: Mit Alnatura hat er seit den 1980ern eine Biosupermarktkette aufgebaut, die zuletzt um 20 Prozent gewachsen ist und gerade die Umsatzmilliarde geknackt hat. 142 Märkte in 67 Städten, 1300 eigene Produkte. Aber er hat mehr geschaffen: ein einmaliges Ökosystem mit einem Netzwerk aus Bio-Bauern, Produzenten und Lieferanten. Als Anthroposoph stellt Rehn Mensch und Erde ins Zentrum seines Handelns, er fordert die „Wirtschaft neu zu denken”, eine Lebensführung des „Weniger ist Mehr ”, mehr Nachhaltigkeit und ganzheitliches Denken. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar, der Rehn in der Zentrale in Darmstadt getroffen hat, ausführlich mit Öko-Pionier - über sein Lebenswerk, seine Art zu führen und was mit 71 Jahren seine Zukunftspläne sind. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/5/202153 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Personalberater Fabian Kienbaum: „Der Kampf um Talente ist wieder in vollem Gange“

Neue Karrieren, New Normal, die neue Kunst der Führung, das Büro ist tot, das Büro lebt wieder - viel wurde im vergangenen anderthalb Jahren über die neue Arbeitswelt geredet und gerätselt. Klar ist: Büros haben sich wieder gefüllt, aber nicht ganz, das alte Arbeitsleben kommt zurück, aber nicht so richtig. Viele Unternehmen suchen noch, testen Modelle, während der „War for Talents” wieder in vollem Gange ist. Über all diese Themen sprechen wir diese Woche mit Fabian Kienbaum, dem Chef von Kienbaum Consultants. // Weitere Themen: // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/29/202143 minutes, 1 second
Episode Artwork

Novartis Pharma-Deutschland-Chef Thomas Lang: “Es gibt versteckte Pandemien”

Die Coronakrise hat das Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Pharmaunternehmen stark verändert: Kleine Players wie Biontech haben erfolgreichere Impfstoffe entwickelt als die Pharmariesen. In der Folge spricht Novartis Pharma-Deutschland-Chef Thomas Lang über den Umbruch im Pharmamarkt, die neuen Allianzen 1,5 Jahren nach Beginn der Pandemie und über “versteckte Pandemien”, etwa die Herz-Kreislauf-Erkrankungen. // Weitere Themen: // Die Koalitionsverhandlungen in Deutschland // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/22/202134 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Christian Hecker von Trade Republic: „Negativzinsen sind ein brennendes Feuer“

Wer in den vergangenen Monaten über Geldanlage und die neue Generation an den Kapitalmärkten sprach, der kam an diesem Unternehmen nicht vorbei: Trade Republic, ein Online-Broker aus Berlin, der mit seiner App beständig wächst und inzwischen mehr als eine Million Kunden hat. Trade Republic gilt als das wertvollste deutsche Fintech. Im Podcast spricht Mitgründer Christian Hecker über die Gefahr durch die Rentenlücke, die Negativzinsen bei den Banken und die Frage, warum Deutschland bei der privaten Geldanlage immer noch hinterherhinkt. // Weitere Themen: Party mit Elon Musk bei Tesla in Brandenburg // Krach bei Volkswagen // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/15/202147 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Deutschlands wertvollstes Startup Celonis – Mitgründer Bastian Nominacher: „Bei unserem Wachstum kann einem manchmal angst und bange werden““

Celonis ist eine Gründungsgeschichte wie im Bilderbuch: Es begann mit drei Studenten, die ein Projekt beim Bayerischen Rundfunk machten. Daraus wurde ein Unternehmen und zehn Jahre später Deutschlands wertvollstes Startup, das 1300 Mitarbeiter hat, über 100 Mio. Dollar Umsatz macht und zuletzt mit 11 Mrd. Dollar bewertet wurde. Wir sprechen mit dem Mitgründer Bastian Nominacher über Idee und Aufstieg von Celonis, und was sich hinter dem „Process Mining” verbirgt, und welche Pläne er für die Zukunft hat // Weitere Themen: Alles auf Ampel?// DAX &Co: Wie weit geht es abwärts? Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/8/202151 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Wie die Kitchen Stories-Gründerin Verena Hubertz für die SPD ein Direktmandat errang - und was nun ihre Pläne sind

Verena Hubertz hat eine Erfolgsgeschichte geschrieben: Direkt nach ihrem Studium gründete sie mit einer Kommilitonin Kitchen Stories mit, eine Koch-App, die inzwischen über 20 Millionen Nutzern und 60 Mitarbeiter zählt. Ende 2020 verließ sie das Startup, um in die Politik zu gehen – und für die SPD bei der Bundestagswahl anzutreten. Mit Erfolg: Sie gewann das Direktmandat in Trier. Wie geht es nun los, was hat sie vor? Was will sie erreichen? Darüber, und über ihre Perspektive auf Unternehmertum und Gerechtigkeit spreche wir mit ihr.// Weitere Themen: Isch oevr, CDU – und warum Gelb und Grün anders strahlen als erwartet// Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/1/202149 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Wahl-Spezial ‘21: „2005 bis 2021 war für Deutschland eine glückliche Zeit”- Publizistin und Merkel-Biografin Ursula Weidenfeld im Gespräch

In dieser Folge blicken wir noch einmal auf die Bundestagswahl und die Ära Angela Merkels. Die Publizistin Ursula Weidenfeld hat in einem Buch gerade Merkel und ihre Regierungszeit durchleuchtet (Die Kanzlerin. Porträt einer Epoche) - die Fehler und Erfolge, die Versäumnisse und Krisen. Wir sprechen mit ihr über die wichtigsten Merkmale und Eigenschaften der Kanzlerin und die Zeit ab 2005, die von großen Krisen, aber auch einem historischen Wohlstandszuwachs geprägt war. „Wir wissen bis heute nicht, wer Angela Merkel ist”, sagt Weidenfeld. „Nach außen ist die Kanzlerin eine Frau ohne Eigenschaften geworden, eine Projektionsfläche” für alle Ängste, Sorgen, Wut und Hoffnungen. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/24/202145 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Wie das HR-Startup Personio zum Einhorn wurde – Mitgründer Hanno Renner: „Wir wollen hier das nächste SAP aufbauen!”

Personio ist eine dieser deutschen Erfolgsgeschichten: erst 2015 gegründet, hat es inzwischen mit 1000 Mitarbeitern in fünf Städten in Europa. Nach der letzten Finanzierungsrunde im Januar ist das Startup, das Software für Personal in Unternehmen anbietet, ein Einhorn und mit 1,7 Mrd. Dollar bewertet. Im Gespräch erzählt Mitgründer Hanno Renner, wie es zu der Idee kam – wie Personio weiter wachsen und wie man ein „zweites SAP“ werden will. Und er hat vor der Wahl eine klare Botschaft an die Parteien: Tut mehr für Startups! // Weitere Themen: Chinas Kampf gegen Tech-Konzerne // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/17/202143 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Volt-Mitgründer Damian Boeselager: „Wir haben das Unmögliche möglich gemacht”

Vor vier Jahren gründete er aus seiner WG mit Freunden die erste paneuropäische Partei Volt. Zwei Jahre später zog er als deren einziger Abgeordneter in das Europaparlament: Damian Boeselager. Nun streitet er im Bundestagswahlkampf mit seiner Partei für ein Thema, das im Wahlkampf nahezu untergeht: Europa. In dieser Folge erzählt Boeselager, wie er sich in Brüssel durch die Initiativen und Ausschüsse gekämpft hat und wie er hautnah den 750 Mrd. Euro schweren EU-Rettungsfonds mitgestalten durfte. Und er spricht über die nächsten Schritte von Volt vor der Bundestagswahl. // Weitere Themen: Alles neu, alles anders? Die Internationale Automobil-Ausstellung // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/10/202147 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Werbeprofi Thomas Strerath (MediaMonks): „Die SPD hat die mit Abstand beste Kampagne”

Der Wahlkampf wird doch nochmal spannend, CDU und SPD liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Momentum liegt bei der SPD. Sie hat die besseren und klareren Botschaften - oder? Wir sprechen in dieser Folge mit einem der bekanntesten Werber des Landes: mit Thomas Strerath, Geschäftsführer bei MediaMonks und davor Chef und Partner bei Jung von Matt - er analysiert und seziert die Sprüche und Botschaften der Parteien. // Weitere Themen: Impfpflicht im Büro /Steueranzeige per Klick mit unserem Gast, n-tv-Reporterin Janna Linke // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/3/202152 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Flixbus-Mitgründer Daniel Krauss: „Wir hoffen, dass sich noch mehr impfen lassen“

Jeder kennt sie, die knatschgrünen Busse von Flixbus - innerhalb von knapp einem Jahrzehnt haben drei Gründer Europas größten Fernbusanbieter aufgebaut. Längst ist Flixbus, da sich als Plattform versteht, mit Flixtrain auch auf der Schiene, hat sich in die USA gewagt und will in Brasilien angreifen. Die Pandemie aber hatte auch diese Wachstumsstory jäh unterbrochen. In dieser Folge sprechen wir mit Daniel Krauss, einem der Mitgründer, über den Neustart seit März, die Expansionspläne - und wie er trotz allem Zeit für seinen kleinen Sohn findet. //WEITERE THEMEN: Flut, Pandemie & Afghanistan, mit unserem Gast Merlind Theile, ZEIT-Politikredakteurin // Börsen-Update mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/27/202147 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

„Unser erstes Schiff wird vor 2030 emissionsfrei sein” Hurtigruten-Chef Daniel Skjeldam über den Neustart der Kreuzfahrtschiffe und den Trend zur Nachhaltigkeit

Hurtigruten ist bekannt für seine Schiffsreisen durch die Fjorde Norwegens. Längst bietet das Traditionsunternehmen, dessen Postschiffe seit 1893 fahren, Expeditionen bis nach Afrika und die Galapagos-Inseln an. Nach der Corona-Pandemie startet nächste Woche das erste Schiff von Hamburg gen Norwegen. Im Interview berichtet der Hurtigruten-Chef Daniel Skjeldam über den Neustart - und den Trend zu hybriden Antrieben, den seine Branche lange verschlafen hat. Außerdem berichtet, wie er im Alter von 37 Jahren Hurtigruten vor dem Aus bewahrt hat und seitdem expandiert.// PLUS: Der Afghanistan-Abzug und andere Themen der Woche im Gespräch mit The Pioneer-Chefredakteur Michael Bröcker / Börsen-Update mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/20/202144 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz: „Jeder will doch eine grüne Zukunft“

Der Umbau der Wirtschaft zu einer klimaneutralen Produktion ist ein historischer Kraftakt, eine Transformation, in die dreistellige Milliardensummen fließen miss und die Jahre dauern wird. Wie gelingt das einem Industrieunternehmen und Stahlhersteller? Darüber sprechen wir in diese Folge mit Martina Merz, seit Oktober 2019 Chefin von Thyssenkrupp. Der Essener Konzern kämpft gerade mit einem Großumbau, gleichzeitig muss er Milliarden investieren, um die Stahlproduktion emissionsfrei zu machen – wie kann das gelingen? Kann Stahl wirklich „grün“ werden? Merz zieht Bilanz und gibt Einblicke in ihre Strategie // Weitere Themen: Börsen-Update mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/13/202150 minutes
Episode Artwork

„Wir müssen das globale Sparschwein nur anzapfen” – Ökonom Moritz Schularick über Schulden, Steuern und die neue Rolle des Staates

In seinem neuen Buch „Der entzauberte Staat“ geht der Bonner Ökonom Moritz Schularick kritisch mit dem Corona-Krisenmanagement ins Gericht. Der Staat habe in der Pandemie große Schwächen offenbart, war organisatorisch und auch intellektuell überfordert. Deshalb müsse man die Rolle des Staates neu denken, als „proaktiven Player”. Schularick, Jahrgang 1975 gehört zu einer neuen Generation von Ökonomen, die eine neue - oft internationale Perspektive - mitbringen. Er schlägt vor, dass Deutschland sich kräftig verschuldet, um in die großen Aufgaben wie den Klimaschutz zu investieren - statt die Steuern zu erhöhen. Oder er fordert eine neue Risikogesellschaft, die mehr Mut und Lust auf Zukunft hat. // Weitere Themen: Wo stehen wir im Wahlkampf // Börsen-Update mit n-tv-Expertin Katja Dofel zu BMW, Allianz und Robinhood +++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand?O2 Business macht´s möglich.Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/6/202145 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Gorillas, Getir, Flink & Co: Was steckt hinter der neuen Schlacht der Lieferdienste?

Gorillas, Flink, Getir… In den letzten Monaten kommen immer wieder neue Lieferdienste auf den deutschen Straßen und versprechen, Lebensmittel innerhalb von 10 Minuten nach Hause zu liefern. Doch kann ein solches Versprechen mit fairen Arbeitsbedingungen kompatibel sein, und ist das Geschäftsmodell dieser Start-ups überhaupt profitabel? Capital-Autorin Hannah Schwär hat intensiv über das Thema recherchiert und erzählt von ihren Ergebnissen in dieser Folge. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand?O2 Business macht´s möglich.Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/30/202130 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Raisin-CEO (Weltsparen) Tamaz Georgadze: „Die Negativzinsen auf dem Konto tun den Menschen weh“

Zinsen sind aktuell so niedrig, dass es sich fast lohnt, das eigene Geld unter der Matratze aufzubewahren. Deshalb bieten Internetplattformen wie WeltSparen einen Vergleich zwischen den Angeboten von Banken aus ganz Europa. Die Plattform, betrieben vom Unternehmen Raisin, tut sich nun mit dem Konkurrenten Deposit Solutions zusammen. Mitgründer und CEO Tamaz Georgadze spricht in dieser Folge über die historischen Ersparnisse der Deutschen in den letzten Monaten und die Zukunft des Unternehmens nach der Fusion. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/9/202140 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Zooplus-Chef Cornelius Patt: „Die Arbeitswelt wird haustierfreundlicher“

Während der Pandemie haben sich viele Deutsche ein Tier zugelegt – und das nicht nur, weil Tiere den Menschen helfen, durch schwierige Zeiten zu kommen. Auch die Arbeitswelt sei tierfreundlicher geworden, findet Cornelius Patt, Chef des Online-Tierbedarfshändlers Zooplus. In dieser Folge spricht er über den Boom seines Geschäfts, die wachsende Konkurrenz durch Amazons und die Gefahr, dass bald die Tierheime voller werden könnten // Weiteres Thema: Sollte Annalena Baerbock aufgeben? +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/6/202140 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Trivago-Chef Axel Hefer: „Deutschland steht ganz oben auf der Liste“

Bei der Hotel-Suchmaschine Trivago zieht das Geschäft nach harten Monaten allmählich wieder an. Doch das Buchungsverhalten der Kunden hat sich geändert: Gesucht werden bevorzugt Unterkünfte im eigenen Land, und die Storno-Bedingungen sind wichtig. Trivago-Chef Axel Hefer erklärt im Podcast, wie sein Unternehmen darauf reagiert, was seine Mitarbeiter motiviert und weshalb er den Wettbewerb mit Google für ein unfaires Spiel hält // Weitere Themen: Der politische Absturz von Annalena Baerbock / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/2/202144 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

McDonald’s-Markenchefin Susan Schramm: „Wir wollen ein Hauch Normalität zurückbringen“

Normalerweise sorgt McDonald’s mit Aktionen wie „Hüttengaudi“ und dem „Ostercountdown“ für Aufmerksamkeit und volle Restaurants. Mit der Öffnung der Gastronomie geht es für die Burgerkette vor allem um: Sicherheit und etwas Normalität. Große Erwartungen hat man auch an den Lieferservice McDelivery. In dieser Folge sprechen wir mit einem der Köpfe hinter der Marke für den deutschen Markt: Susan Schramm, Marketingchefin von McDonald’s Deutschland. Sie erzählt von den Monaten der Schließung, dem Neustart – und davon, wie der Fast-Food-Konzern beim Thema gesunde Ernährung und Müllreduzierung vorgeht // Weiteres Thema: Streit um das nächste Schuljahr – warum reden wir schon wieder über Distanzunterricht? +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/29/202138 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Edding-Chef Per Ledermann: “Wir sind in einem sexy Bereich!”

Jeder Deutsche kennt die Schreiber von Edding. Doch der Bürowarenhersteller steht für viel mehr als diese Stifte: Sprays, unsichtbare QR-Codes, Tattoos… Edding-Chef Per Ledermann erklärt in dieser Folge, warum das Unternehmen jetzt auch Nagellack anbietet. Außerdem spricht er über die Folge der Krise für Edding: Wenn alle zuhause sitzen, braucht kaum noch jemand Stifte für Whiteboards. // Weitere Themen: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand? O2 Business macht's möglich.Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de.+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/25/202143 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

„Die Quadratmeter-Optimierung ist vorbei“: Sabine Eckhardt, Zentraleuropa-Chefin des Immobilienkonzerns JLL, über die Neuerfindung des Büros

Was wird aus dem Büro, wieviel Homeoffice bleibt? Eine Frage, die nach dem Sommer für viele Unternehmen noch drängender wird. In dieser Folge sprechen wir mit einer Expertin für den Markt von Gewerbeimmobilien: Sabine Eckhardt, Zentraleuropa-Chefin des Immobilienkonzerns Jones Lang LaSalle, kurz JLL. Eckhardt glaubt, dass der Tod des Büros zu früh ausgerufen wurde – Arbeitgeber ihre Flächen aber dennoch neu denken müssen. Das Denken ins Kästen, die „Quadratmeter-Optimierung“ ist vorbei – das Büro muss ein attraktiverer Ort werden // Weiteres Thema: Endlich aufgetaucht - das Wahlprogramm der CDU +++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand? O2 Business macht's möglich.Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de.+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/22/202140 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Scalable Capital-Mitgründer Erik Podzuweit: „Der Aktienmarkt ist noch alternativloser als in der Vergangenheit“

Über zwei Millionen Deutsche sind 2020 neu an den Kapitalmarkt geströmt - und haben die Aktie als Anlageform entdeckt. Wie nachhaltig ist dieser Trend? Wie geht es weiter, angesichts immer neuer Rekordstände? In dieser Folge sprechen wir mit Erik Podzuweit, Mitgründer von Scalable, einst als Robo -Advisor gestartet, inzwischen eine der erfolgreichsten deutschen Investmentplattformen. Scalable hat gerade eine Finanzierungsrunde hinter sich und ist damit ein Unicorn geworden. Wir reden über den Crash 2020 und wie eine neue Generation von Anlegern den Markt erobert // Weitere Themen: Rückschlag für Curevac: Was bedeutet das für die Impfkampagne? / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel u.a. über den Börsengang von About You Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/18/202148 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Canyon-Chef Armin Landgraf über den Fahrrad-Boom: „Wir haben zehn Jahre gewonnen“

2020 wurden über fünf Millionen Fahrräder in Deutschland verkauft – erstmal seit 20 Jahren. Über diesen Boom eines Fortbewegungsmittels, aber auch über die Mobilität der Zukunft und den Verkehr in den Städten spricht der CEO von Canyon Bicycles Armin Landgraf in dieser Folge. // Weiteres Thema: Die Maskenpflicht Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/15/202143 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

„Das Fleisch wird die neue Beilage“: Michael Käfer über die Zukunft der Gastronomie

Vor einem Jahr war Michael Käfer fest überzeugt: 2021 wird ein ganz besonderes Oktoberfest. Nun ist das Volksfest erneut abgesagt und Käfer macht sich neue Gedanken – darüber, was auf die Gastronomie nach Corona zukommt und zu der Frage, warum Fleisch an Bedeutung verliert. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel+++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand? O2 Business macht´s möglich. Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/11/202139 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

SAP-Vorstand Jürgen Müller: „Man kann einen DAX-Konzern von überall aus führen“

Corona-Warn-App, Strategiewechsel und Kursabsturz: Die letzten Monate waren nicht leicht für den Softwarekonzern SAP. CTO Jürgen Müller erklärt, was die Warn-App im Kampf gegen die Pandemie geleistet hat, wie die Firma mit Home-Office umgegangen ist, und was er vom Stand der Digitalisierung in Deutschland hält. // Weiteres Thema: Die Wahlergebnisse in Sachsen-Anhalt +++ Intelligente Netzwerke für den Mittelstand?O2 Business macht´s möglich.Das neue Smart Network ermöglicht auch mittelständischen Unternehmen die einfache und sichere Anbindung einzelner Standorte und definiert Vernetzung neu. Jetzt informieren auf o2business.de. +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/8/202147 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Fritz-Kola-Mitgründer Mirco Wiegert: „Cola zu verkaufen, ist ein beinhartes Geschäft“

Fritz-Kola ist eine deutsche Erfolgsgeschichte – auch nach 18 Jahren inszeniert sich die Marke immer noch als Angreifer und „mitteleuropäische Indie-Brand“. Die Pandemie war für das Hamburger Unternehmen ein Einschnitt und eine harte Prüfung, weil Umsätze in Bars und Cafés massiv wegbrachen. Im Gespräch erzählt der Mitgründer Mirco Wolf Wiegert, wie er den Betrieb seit März wieder hochfährt, über die Sehnsucht der Mitarbeiter sich zu sehen – und wie er die Marke den kommenden Jahren führen will. Er erzählt vom Kampf mit Coca-Cola – und was eine gute Kampagne ausmacht // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/4/202143 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

„Die Stimmung in Frankreich ist sehr positiv“: Patrick Brandmaier (deutsch-französische Handelskammer) über die Lage im Nachbarland

Seit dem 19. Mai wurde der Corona-Lockdown in Frankreich in den meisten Bereichen gelockert. Patrick Brandmaier, Geschäftsführer der deutsch-französischen Handelskammer, erzählt im Gespräch, wie es der Wirtschaft geht und was Frankreich in der Pandemie anders gemacht hat als Deutschland. // Weiteres Thema: Ursachen und Folgen der Inflation Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/1/202137 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Corona-Odyssee einer Traditionsmarke – wie der Ledertaschenhersteller Picard sich nach der Insolvenz selbst gerettet hat

Der Ledertaschenhersteller Picard wurde in der Corona-Krise von allen Seiten getroffen: Flughäfen dicht, Kaufhäuser geschlossen, kaum keiner brauchte Reisegepäck oder eine neue Aktentasche. Ab Mai ging das Obertshausener Unternehmen in ein Schutzschirmverfahren, später in die Insolvenz – die Bank gab keinen Kredit mehr. Die Rettung kam durch Kapital, das Freunde und die Familie gaben. Im Gespräch erzählt Georg Picard, der die Traditionsmarke in vierter Generation führt, von der Odyssee und seinen Plänen für die Zukunft – und warum Handwerk in Deutschland mehr geschätzt werden muss // Weitere Themen: Das historische Urteil gegen Shell / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/28/202149 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Die Deutschen steigen auf den Heimtrainer: Melanie Lauer (Kettler/ Trisport) über den Fitnessboom im Wohnzimmer

Der Lockdown hat die Nachfrage nach Heimfitnessgeräten explodieren lassen. Die Geschäftsführerin von Kettler/Trisport, Melanie Lauer, spricht in dieser Folge über die Herausforderungen des Fitnessbooms und verrät ein paar Tricks, um die eigene Rudermaschine nicht verstauben zu lassen. // Weiteres Thema: der internationale Skandal um ein Ryanair-Flugzeug in Belarus Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/25/202128 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

dm-Chef Christoph Werner: „Der Einstieg war für mich eine Feuertaufe“

Christoph Werner wurde einige Monate vor dem Beginn der Pandemie Chef von Deutschlands größter Drogeriekette dm – als Sohn des Unternehmensgründers. In dieser Folge spricht er über seine Vorstellung von Führung, das unternehmerische Modell seines Vaters und die Frage, wie man mit nervösen Kunden umgeht, die Jagd auf Toilettenpapier machen. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/21/202149 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Cinemaxx-Gründer Hans-Joachim Flebbe: “Der neue James Bond wird für die Kinos zur Nagelprobe”

Dieser Tage öffnen in Großbritannien wieder die Kinos, in Deutschland könnte es im Juni so weit sein – nach vielen dunklen Monaten und einem ohnehin schon katastrophalen Jahr 2020, in dem die Branche rund 70 Prozent ihres Umsatzes verlor. Dazu kommt der Aufstieg der Streamingdienste, die Menschen haben sich ans Heimkino gewöhnt. Wie also geht es wieder los und weiter? In dieser Folge sprechen wir mit einem der bekanntesten deutschen Köpfe der Kino-Branche: Hans-Joachim Flebbe. Er gründete vor 30 Jahren die Kette Cinemaxx, inzwischen betreibt er vor allem unter der Marke Astor eine Reihe von Premium-Kinos. // Weiteres Thema: Der Konflikt zwischen Israel und der Hamas Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/18/202143 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Jörg Reimann (Digital Charging Solutions): „Wir erleben einen gesellschaftlichen Ruck bei der E-Mobilität“

Die vielen neuen Elektroautos brauchen Stationen zum Laden – und sein Unternehmen will sie alle vernetzen: Jörg Reimann, Geschäftsführer von Digital Charging Solutions (DCS). Der CEO redet über die Hindernisse, die der E-Mobilität noch auf dem Weg stehen, und darüber, wie wir uns in Zukunft fortbewegen werden. // Weitere Themen: Die Absetzung von Republikanerin Liz Cheney und Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/14/202138 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

“Millionen Händler sind keine Peanuts” - Wie der Webshopanbieter Jimdo in der Krise Tausenden Kleinunternehmern half. Mitgründer Matthias Henze im Interview

Jimdo ist ein Anbieter für Websiten und Online-Shops nach dem Baukastenprinzip. 25 Millionen Seiten wurden mit der Software des Hamburger Unternehmens seit der Gründung 2007 erstellt. In der Krise wurde Jimdo zu einer Lebensader für Tausende Händler und Kleinunternehmen. Denn viele Bäcker, Handwerker oder Second-Hand-Laden brauchten plötzlich einen Webshops oder Auftritt im Netz. Im Interview schildert der Mitgründer Matthias Henze, wie plötzlich Tausende Händler ins Netz strömten, warum Kleinunternehmen so wichtig sind für Deutschland - und wie die Krise der eigenen Firma half, den Ansturm zu meistern /weitere Themen: Zoff um Boris Palmer - das Ende eines Provokateurs? Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/11/202133 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Bahn-Vorständin Sigrid Nikutta: „Für Klimaschutz reicht es nicht, Biomüsli zu essen“

Seit Januar 2020 verantwortet Sigrid Nikutta den Güterverkehr bei der Deutschen Bahn – und keiner kann die Herkulesaufgabe, wie man mehr Verkehr auf die Schiene bekommt, besser erklären als die Chefin von DB Cargo. Sei es der „Pasta-Express“, den sie im Lockdown startete, oder eine neue Kampagne mit „grünen“ Containern. Schon als Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe sorgte Nikutta mit Werbung für Aufsehen – nun will sie den Güterverkehr als klimafreundlich und Wachstumstreiber verkaufen und endlich profitabel machen. Als Mutter von fünf Kindern spricht Nikutta zudem Klartext über etablierte Rollenmuster – und über die Frage, ob man mit kleinen Kindern Kanzlerin werden kann. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/7/202142 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Hamburgische Staatsoper: Video-on-Demand statt Live-Gesang

Die Hamburgische Staatsoper muss in der Pandemie komplett umdenken. Tänzer können nicht mehr tanzen, die Opernsänger müssen im Home-Office üben. Für den Geschäftsführenden Direktor Ralf Klöter ist das auch eine Gelegenheit, neues auszuprobieren. Er erzählt im Podcast, wie die Staatsoper den Kontakt mit ihrem Publikum nicht verliert, und wie er sich die Zukunft der Musikkultur vorstellt. „Es sind erstaunliche Dinge entstanden“, sagt Klöter. // Weiteres Thema: Der Ausfall des Oktoberfests Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/4/202135 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Endlich mehr Sport treiben! Moritz Kreppel, Gründer von Urban Sports Club im Gespräch: “Die Zukunft des Sports ist hybrid”

Die Sportstudios seit November geschlossen, aber Moritz Kreppel will sich davon nicht unterkriegen lassen. Der Mitgründer und Geschäftsführer von Urban Sports Club, einem Anbieter von Fitness-Flatrates, erzählt, wie sein Unternehmen mit der Krise bisher umgegangen ist. Und er macht deutlich, wie anders Sport in Zukunft aussehen kann // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/30/202141 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Dr. Anne Fleck über Gesundheitsmängel im Home Office: „Da tickt eine Zeitbombe“

Die Ärztin und Ernährungsexpertin Anne Fleck warnt vor Konsequenzen des Lockdowns: Bewegungsmangel, schlechtes Essen, Gewichtsprobleme. Gerade bei Kindern drohen zunehmende Probleme. Fleck plädiert für eine individuelle und präventive Medizin und hofft, dass das Thema Gesundheit durch die Krise mehr Aufmerksamkeit von der Politik bekommt Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/27/202140 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Digital-Expertin Verena Pausder: „Wir haben eine Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Bildung“

Verena Pausder hat mehrere Unternehmen rund um das Thema digitale Bildung gegründet, die Webseite homeschooling-corona.com am Anfang der Pandemie gestartet und den Hackathon #wirfürschule initiiert. Sie bemängelt die Zurückhaltung der Politik beim Thema digitale Bildung und die fehlende Infrastruktur in den Schulen. // Weiteres Thema: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/23/202141 minutes, 31 seconds
Episode Artwork

“Wir entscheiden in dieser Pandemie wie im Mittelalter” - Munich Re-Vorstand Torsten Jeworrek über Daten und Risiken in Corona-Zeiten

Sein Unternehmen ist auf unwahrscheinliche Szenarien vorbereitet, für ihn war die Corona-Pandemie also nichts Überraschendes: Torsten Jeworrek ist Vorstandsmitglied des Rückversicherers Munich Re und unter anderem für Data und Analytics zuständig. Er plädiert für einen anderen Datenschutz in Deutschland und regt für die nächste Pandemie eine zentrale Datenbank in Europa an. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/20/202132 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Auto-Guru Johann Jungwirth: Selbstfahrende Autos in deutschen Städten könnten schon 2022 Realität sein

Johann Jungwirth ist einer der führenden Köpfe im Bereich autonomes Fahren und ist sich sicher: Selbstfahrende Autos könnte es in deutschen Großstädten schon im nächsten Jahr geben. Einzige Hürde: der gesetzliche Rahmen Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/16/202144 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer: „Die deutsche Bürokratie passt nicht gut zu einer Pandemie“

Trotz zunehmender Kritik am Tübinger Modellversuch ist der Oberbürgermeister der Stadt Boris Palmer (Bündnis 90/Die Grünen) immer noch fest überzeugt: Massenhaftes Testen ist aktuell die beste Lösung in der Corona-Pandemie, nicht der Lockdown. Er bereut die mangelnde Anpassungsfähigkeit und Risikobereitschaft der deutschen Politik, und verteidigt seine oft unkonventionellen Lösungen zur Bekämpfung der Pandemie. Er spricht auch über die möglichen Kanzlerkandidaten in der eigenen Partei und lässt an Markus Söder kein gutes Haar. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/13/202135 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Ex-Roland-Berger-Chef Schwenker: „Mich beeindruckt, wie schnell Unternehmen sich angepasst haben“

Jahrzehntelang beriet er Unternehmen, und viele Jahre davon an der Spitze von Roland Berger: Burkhard Schwenker. Zwei Themen treiben ihn um: Strategie und Führung in ungewissen Zeiten. Das Denken in Szenarien, „mehr Clausewitz wagen“, diese Ideen thematisiert er in Vorträgen und Büchern. In dieser Folge ziehen wir Bilanz nach einem Jahr Krise – Schwenker findet viel Lob für die Anpassungsfähigkeit deutscher Unternehmen in der Pandemie. Und er kritisiert, dass Politiker viel zu wenig anerkennen, was geleistet wurde – während sie selbst in der dritten Welle keine gute Figur machen. // Weitere Themen: Deutschlands Immobilienmarkt / Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/9/202137 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

L'Tur-Gründer Karlheinz Kögel zum Sommerurlaub: "Die Menschen sitzen jetzt schon auf gepackten Koffern"

Mallorca ja, McPomm nein? Auch nach Ostern bleiben viele Regeln rund ums Reisen unklar - die Menschen wollen reisen, es ist aber nach wie vor kompliziert oder verboten. In dieser Folge sprechen wir mit einem Urgestein der Branche: Karlheinz Kögel. 1987 gründete er L'Tur, Kögel gilt als deutscher Vater der Last-Minute-Reisen. 2011 gründete er das Online-Reiseportal hlx.com. Vor kurzem startete er eine "Jetzt erst Recht"-Kampagne mit nur kleinen Anzahlungen. Wir schauen mit ihm auf den Kampf der Reisebranche, die Mallorca-Debatte und wagen einen Ausblick auf den Sommer.   Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/6/202127 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

"Deutschland könnte Impfstoff für die ganze Welt kaufen!" - der britische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze im Gespräch

Die Lage ist diffus und schizophren: Wir treiben führungslos vor einem neuen Lockdown, der Dax kletter über 15.000 und die Wirtschaft erholt sich. Nach Asien preschen besonders die USA voran: 1,9 Billionen Dollar schwer ist das Paket von Joe Biden, weitere Billionen für Infrastruktur und Klimaschutz sind in Planung. Und Europa? Droht wieder einmal zurückzufallen. Viele Fragen und Probleme also und die besprechen wir diese Folge mit einem großen Kenner der Deutschen, Europas und der Weltwirtschaft: Adam Tooze, britischer Wirtschaftshistoriker, 53 Jahre alt, lehrt und forscht an der Columbia University in New York. // Weitere Themen: Dax über 15.000/Der Ostereiertanz beim Lockdown Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/1/202141 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Heinrich von Pierer: "Ein guter Chef muss ein Klima zaubern" - oder wie der Ex-Siemens-CEO einmal mit Chinas Staatschef über Hegel plauderte

Er stand von 1992 bis 2005 an der Spitze von Siemens und war noch zwei Jahre Chef des Aufsichtsrates: Heinrich von Pierer. In dieser Folge sprechen wir mit ihm über Karrieren, Führungen und das Leben als CEO: Wie steigt man in Unternehmen auf? Wie helfen Zufälle? Wie wichtig sind Widerworte? Von Pierer erzählt mit zahlreichen Anekdoten aus China oder anhand der Krise 1979 im Iran, wie er an die Spitze von Deutschlands wichtigstem Industriekonzern kam, wie er berufliche und persönliche Krisen überstand und wie man mit Fehlern umgeht - und da er auch 18 Jahre lang Stadtrat in Erlangen war: wie kompliziert manchmal Politik ist. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/30/202138 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Nico Rosberg: „Insektennahrung ist eine gute Lösung“ oder warum der ehemalige Formel-1-Weltmeister in Grillenmehl investiert

Er war Formel-1-Weltmeister 2016, beendete nach seinem WM-Sieg seine Rennfahrer-Karriere und ist seitdem als Investor tätig - und hier mit Fokus aus Nachhaltigkeit: Nico Rosberg. Die großen Ideen der Mobilität ziehen ihn an, Flugtaxi-Startups wie Volocopter und Lilium, aber auch der E-Scooter Anbieter Tier oder die amerikanische Ladestationsfirma Chargepoint. Rosberg ist außerdem Investor bei der VOX-Startup-Show "Höhle der Löwen" und einer der Köpfe hinter einem Greentech Festival. Was treibt ihn an? Wie findet er seine Ideen? Und wie kommen die grünen großen Ideen durch die Krise und Pandemie? Weitere Themen: Der Corona-Ostereiertanz // Börsten Update mit ntv-Expertin Katja Dofel. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/26/202138 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Corona, Brexit, Depression - Tony Blairs Strategie-Chef Alastair Campbell im Gespräch

Brexit, Grenzchaos, Kampf um Impfstoffe – wie angespannt sind die Beziehungen zwischen EU und Großbritannien wirklich? Alastair Campbell muss es wissen – der Politikberater war Regierungssprecher und „Spin Doctor” von Tony Blair. Heute ist der ehemalige Journalist Bestsellerautor und Mental-Health-Aktivist. In dieser Folge spricht er über Erfolg und Versagen der Corona-Politik, über die wahren Interessen von Boris Johnson und über Angela Merkels Image in der Welt. Und er verrät, warum er die deutsche Sprache liebt und wie er sich im Lockdown vor Depressionen schützt. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/23/202132 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Masken statt Fernseher - Wie der Elektronikhersteller Technisat zum Maskenproduzenten wurde

Mehr Masken „Made in Germany“ – so der Plan von Wirtschaftsminister Altmaier. Mit einem groß angelegten Förderprogramm unterstützt das BMWi heimische Betriebe beim Aufbau der Produktionsanlagen. So auch den Elektronikhersteller Technisat: Neben Fernsehern und Radios produziert das Eifeler Unternehmen seit letztem Jahr auch FFP2-Masken. Im Gespräch kritisiert Geschäftsführer Stefan Kön die Bundesregierung, denn die versprochenen Bestellungen blieben aus. Er erzählt, wie er dennoch für Aufträge kämpft und warum Technisat auch weiterhin auf die Maskenproduktion setzen will. // Weitere Themen: Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche - Gibt es Parallelen zur Wirtschaft? // Blick an die Börse mit n-tv Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/19/202136 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Impfen alleine reicht nicht! Der Biotech-Pionier Niels Riedemann über Medikamente gegen Corona

Alles gut dank Impfung? So einfach ist es nicht – es braucht auch wirksame Medikamente, um die Pandemie zu bekämpfen. Deutschland, früher „Apotheke der Welt“, hinkt bei der Entwicklung hinterher. Der Grund: Wenig Förderung, noch dazu in die falsche Richtung. Das sagt Niels Riedemann, Gründer und CEO des Pharmaunternehmens Inflarx. Im Interview erklärt er, woran es hakt und warum es in den USA besser läuft. Er spricht über den aktuellen Forschungsstand bei Covid-Medikamenten und das Risiko, zu viel Hoffnung in die Impfung zu setzen. // Weitere Themen: Vorläufiges Impf-Aus für Astrazeneca – Hintergründe und Folgen  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/16/202116 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

“Smudo ist nicht nur ein PR-Gag!” Die Geschichte hinter der Luca-App - Mitentwickler Patrick Hennig im Gespräch

Ganz Deutschland redet über Luca, die App, hinter der die “Fantastischen Vier” stecken. Das Versprechen der Software: Effiziente Kontaktverfolgung – schnell, verschlüsselt, mit direkter Anbindung an die Gesundheitsämter. Wie kam es zu dieser Idee, wie entstand sie? Wie funktioniert Luca? Was kann sie besser als die Corona-Warn-App der Bundesregierung? Im Gespräch erklärt Mitentwickler Patrick Hennig, CEO beim Tech-Startup Nexenio, das Konzept von Luca, die Rolle von Smudo und wie sie mit dem Hype umgehen. // Weitere Themen: CDU in der Krise // Börsen-Update von n-tv Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/12/202138 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Wie ein Tiroler Trachtenhersteller mit einem Wollschuh den Sneaker-Markt eroberte – Markus Giesswein über seinen irren Corona-Boom

Giesswein sorgt mit seinen Hausschuhen und einem Sneaker aus Wolle seit einigen Jahren für Furore - im vergangenen Jahr ist die Nachfrage explodiert, während andere Textilhersteller leiden. Giesswein, 1954 gegründet, machten einst Trachtenmode, bis der Markt einbrach – heute tragen sogar Hollywood Stars wie Harrison Ford ihre Merino-Sneaker. Im Interview spricht Geschäftsführer Markus Giesswein über das Geheimnis des Turnarounds, warum er sich über Crowdfunding finanziert hat - und warum er auf Messen und Handel in Teilen verzichten will. // Weitere Themen: Welche Folgen hat der Masken-Skandal? Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/9/202134 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Schnelltest für alle - wie soll das laufen? Volkmar Weckesser, CIO vom Testhersteller Centogene im Interview

Schnelltests für alle - am besten zwei Mal wöchentlich und kostenlos. Diese Debatte bestimmt seit Tagen das Land. Doch wie auch beim Impfen, läuft der Aufbau stockend. In dieser Folge sprechen wir mit Volkmar Weckesser, CIO beim Testproduzenten Centogene. Schon im Frühjahr plädierte das Rostocker Biotechunternehmen für großangelegte Testkampagnen. Volkmar Weckesser erklärt, warum Massentests derzeit „der einzige Weg“ sind, warnt vor falscher Sicherheit und berichtet von erfolgreichen Modellprojekten in Kitas, Schulen und Unternehmen. // Weitere Themen: Der bizarre Stufenplan aus dem Lockdown als Quiz // Börse mit n-tv Expertin Katja Dofel: Milliardenverlust der Lufthansa Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/5/202138 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Breuninger-Chef Holger Blecker: „Wir Einzelhändler brauchen eine Perspektive nach vorne!“

Der Frühling steht vor der Tür - und in den Geschäften stapelt sich die Winterware. Viele Einzelhändler stehen finanziell mit dem Rücken zur Wand. Einige wollen die Öffnung ihrer Geschäfte nun vor Gericht durchsetzen. So auch Breuninger, die traditionsreiche Kaufhauskette mit Sitz in Stuttgart. In dieser Folge spricht Breuninger-Chef Holger Blecker über die Motive für die Klage und warum Deutschland „raus aus der Endlosspirale des Lockdowns“ müsse. Der Handel brauche eine Perspektive nach vorne, die Hygienekonzepte seien da. Breuninger steht, dank eines starken Onlinegeschäftes und Rücklagen, noch relativ gut da. Aber der Lockdown geht an die Substanz. Blecker schildert, wie er sein Team motiviert, was zum 140-jährigen Jubiläum geplant ist und warum die Innenstädte gerettet werden müssen. // Weitere Themen: Jens Spahn in Bedrängnis  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/2/202135 minutes, 36 seconds
Episode Artwork

Megatrend Camping: „Corona hat das Wachstum nur bestärkt“

Urlaub mit Caravan oder Wohnwagen – was früher als spießig galt, ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Durch die Corona-Krise erlebte die Branche einen weiteren Aufschwung. Davon profitiert auch die Erwin Hymer Group, einer der größten Caravan-Hersteller Europas. Von einem wahren Ansturm auf die Händler im Frühjahr 2020 spricht CEO Martin Brandt. In dieser Folge redet er über historisch hohe Auftragsbestände, Konkurrenz auf dem Reisemarkt und den Imagewandel des Campingurlaubs. // Weitere Themen: Die Diskussion um Astrazeneca // Börsen-Update von n-tv Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/26/202140 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Ein Unternehmer klagt an: „Deutschland ist Ankündigungs-Weltmeister, aber Umsetzungs-Absteiger“

Der wilde Haarwuchs hat ein Ende! Am 1. März dürfen Friseure hierzulande wieder öffnen. Dennoch kritisiert Noah Wild, der mit seinem Familienunternehmen Wild Beauty professionelle Haarkosmetik vertreibt, die Politik scharf. Er fordert die sofortige Öffnung und eine konsequente Unterstützung von betroffenen Betrieben. Er sagt: "Viele andere Staaten helfen hemdsärmeliger". Hier spricht er über mutlose Fehlentscheidungen der Politik, Schwarzarbeit am Spülbecken und die Haare der Kanzlerin. // Weitere Themen: Comeback der Inflation Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/23/202129 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Thomas de Maizière und Karl-Ludwig Kley über die Kunst des Führens

Was passiert in den Schaltzentralen der Macht? In dieser Folge teilen der ehemalige Innenminister Thomas de Maizière und der Manager Karl-Ludwig Kley ihre Erfahrungen aus Politik und Wirtschaft. Gemeinsam haben sie ein Buch geschrieben, in dem sie der Frage nachgehen, wie gutes Führen in Berufsleben und Alltag gelingt. Hier sprechen sie über Erfolge und Fehler im Krisenmanagement – auch in der Pandemie. // Weitere Themen: Blick an die Börse mit n-tv Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/19/202141 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Das Orchester spielt weiter: Wie die Berliner Philharmoniker der Krise trotzen

Der Saal ist leer, doch die Musiker proben weiter. Was passiert hinter den Kulissen von Deutschlands berühmtestem Orchester? Zwei prominente Vertreter der Berliner Philharmoniker, Intendantin Andrea Zietzschmann und Solo-Cellist Olaf Maninger, erklären, was Pandemie und Lockdown für ihr Haus und sein Ensemble bedeuten - wirtschaftlich und mental. Sie sagen: Musik lebt vom Austausch mit dem Publikum. Die Vielfalt der Musikkultur sei so bedroht wie nie. // Weitere Themen: Vordrängeln bei Corona-Impfung Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/15/202133 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Axel Hefer von Trivago: “Im Sommer können wir wieder reisen”

Endlich Urlaub!? Unsere Sehnsucht nach Sonne, Strand und Erholung ist groß. Die Reisebranche ist von der Pandemie mit am härtesten betroffen. Dennoch zeigt sich Axel Hefer, CEO der Hotel-Suchmaschine Trivago, optimistisch. In dieser Folge erzählt er, wie sich sein Unternehmen auf die Zeit nach Corona vorbereitet, wie sich das Reiseverhalten durch die Krise verändern wird - und wie er als CEO eines internationalen Konzerns Home Office und Kinderbetreuung unter einen Hut bringt. // Weitere Themen: Die Kooperation von Bundesgesundheitsministerium und Google // Blick an die Börse mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/12/202137 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

“Die Museen sollen wieder öffnen!” Uffizien-Direktor Eike Schmidt über Kunst im Lockdown und digitale Museumsbesuche

Wieder geöffnet! In Italien durften Anfang Februar, nach mehrmonatigen Lockdown, die ersten Museen aufsperren. Aus diesem Anlass haben wir mit Eike Schmidt gesprochen, seit 2015 Direktor der weltberühmten Uffizien in Florenz. Schon vor Corona war der 52-Jährige bekannt für seine mutigen und unkonventionellen Social-Media-Kampagnen. Mittlerweile hat der Instagram-Kanal des Museums über 600.000 Follower. Im Gespräch erzählt er, wie sein Haus auf die Krise reagiert hat, wie sich das italienische Kulturverständnis von dem der Deutschen unterscheidet und warum Museen nicht in einer Kategorie mit Bordellen und Kaufhäusern stehen sollten. // Weitere Themen: Baustopp für Nord Stream II? Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/9/202134 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Kühne + Nagel-Chef Detlef Trefzger: “Die Verteilung des Impfstoffes wird dauern”

In den vergangenen Wochen standen Logistiker vor zwei großen Herausforderungen: Einmal galt es den Brexit zu bewältigen – und der Impfstoff muss ausgeliefert werden. In dieser Folge sprechen wir mit Detlef Trefzger, CEO des Logistikunternehmens Kühne + Nagel. Er berichtet, was seit Anfang des Jahres an der Grenze zu Großbritannien passiert ist – und wie komplex die Logistik für die Verteilung des Impfstoffes ist. Er spricht über Impfgeduld, Mitarbeiterführung in Krisenzeiten und Nachhaltigkeit in der Logistikbranche. // Weitere Themen: Die schräge Debatte um „No Covid“ und „Zero Covid“ // Börsen-Update mit n-tv Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/5/202134 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Wo bleibt der Impfstoff? Der Einkaufsspezialist Gerd Kerkhoff über Verhandlungskunst und Umgang mit Monopolen

Trotz Impfstrategie und überarbeitetem „nationalen Impfplan“ sind viele unzufrieden: Zu spät, zu wenig, zu schleppend. Was ist schief gelaufen? Wie kann man es künftig besser machen? In dieser Folge sprechen wir mit einem Spezialisten zum Thema Beschaffung: Gerd Kerkhoff, dessen Düsseldorfer Beratung seit 1999 Unternehmen beim Thema Einkauf berät. Kerkhoff spricht über falschen Idealismus der EU, wie man erfolgreich verhandelt und mit Monopolen umgeht und welches neue Ministerium es in Zukunft braucht. // Weitere Themen: Die Schlacht um GameStop, Blackberry und Silber Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
2/2/202129 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Psychologe Stephan Grünewald: "Die Deutschen sind von Corona zermürbt"

Seit fast einem Jahr ist das Corona-Virus Dauerthema in Politik, Medien und unser aller Alltag. Was macht die ständige Bedrohung und Unsicherheit mit einer Gesellschaft? Und gibt es Unterschiede zum ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr? Diesen Fragen ging der Psychologe Stephan Grünewald, Gründer des Rheingold Instituts und Deutschlands „Psychologe der Nation“, in seiner jüngsten Studie nach. Im Podcast erzählt er von der zunehmenden „Corona-Korrosion“ der Deutschen, welche Auswirkungen die Krise auf die Gesellschaft hat und warum die No-Covid-Bewegung ihm als Psychologe Sorgen bereitet. // Weitere Themen: Helge Brauns Vorschläge zur Schuldenbremse // Blick an die Börse mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/29/202134 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Corona-Hilfsgelder: “Wir werden unseren Schadensersatzanspruch durchsetzen”

Schnelle und unbürokratische Hilfe für betroffene Unternehmen – das versprach die Bundesregierung im vergangenen März. Die Bilanz nach fast einem Jahr: Unternehmer klagen über komplexe Vorgaben, Softwareprobleme bei der Bewilligung, stockende Auszahlungen. Was läuft schief bei dem groß angekündigten Rettungsprogramm? In der neuen Folge von „Die Stunde Null“ spricht Jörg Haas, Geschäftsführer der Invite Group, über seine Erfahrungen mit den Hilfsgeldern. Er sagt: „Corona-Hilfen sind eine Entschädigung im Sinne von Schadensersatz, auf den man einen rechtlichen Anspruch hat.“ Im Gespräch erklärt er, welche Änderungen nötig wären – und warum er notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen will. +++ In einer sich stetig verändernden Welt müssen rasche Entscheidungen auch kluge Entscheidungen sein. Deshalb verschafft Workday Ihrem Finanzteam schnelle Einblicke für die Planung der nächsten Schritte. Workday – das Finanz-, HR- und Planungssystem für eine Welt im Wandel. www.workday.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/26/202131 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Grisha Alroi-Arloser, Chef der AHK Israel: "Was das Impfen angeht, sind wir Weltmeister"

Kein Land impft seine Bevölkerung in einem solchen Tempo wie Israel. 35 Prozent der Einwohner haben bisher ihre erste Dosis des Corona-Impfstoffes erhalten. In Deutschland sind es weniger als ein Prozent. Erste Studien belegen nun, dass die Ausbreitung durch die schnelle Impfung bereits gebremst wird. In dieser Folge erzählt uns Grisha Alroi-Arloser, Geschäftsführer der Israelisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer, wie es das Land geschafft hat, vom Negativbeispiel mit enormen Infektionszahlen zum Vorreiter zu werden. Außerdem reden wir über Digitalisierung, Datenschutz und wie es nach der Pandemie mit Israel weitergeht. // Weitere Themen: Inauguration von Joe Biden // Börsenupdate von n-tv-Expertin Katja Dofel +++ In einer sich stetig verändernden Welt müssen rasche Entscheidungen auch kluge Entscheidungen sein. Deshalb verschafft Workday Ihrem Finanzteam schnelle Einblicke für die Planung der nächsten Schritte. Workday – das Finanz-, HR- und Planungssystem für eine Welt im Wandel. www.workday.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/22/202148 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Claus Ruhe Madsen, OB von Rostock: "Ich kann mich nicht zurücklehnen und sagen: Es geht ganz gut“

Rostock ist einer der wenigen orangenen Flecken auf der Corona-Deutschlandkarte – die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt dort unter der kritischen Grenze von 50 und ist damit eine der niedrigsten in allen deutschen Städten und Landkreisen. Was macht Rostock anders als andere Städte? Wir haben mit Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen über seine Corona-Strategie gesprochen. Er sagt: "Man stellt sehr oft fest, dass sich kaum einer mit Morgen befasst." Der gebürtige Däne plädiert für eine effiziente Kontaktverfolgung statt rigorosen Lockdown, Pragmatismus und mehr Mut zu unbürokratischen Lösungen - wenn es sein muss, auch gegen politischen Widerstand. +++ In einer sich stetig verändernden Welt müssen rasche Entscheidungen auch kluge Entscheidungen sein. Deshalb verschafft Workday Ihrem Finanzteam schnelle Einblicke für die Planung der nächsten Schritte. Workday – das Finanz-, HR- und Planungssystem für eine Welt im Wandel. www.workday.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/19/202135 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Gründer der Online-Lernplattform Simpleclub: “Wir wurden von Nachrichten überflutet”

Seit einigen Wochen werden Millionen Kinder wieder zu Hause unterrichtet. Beim Thema digitales Lernen gab und gibt es großen Druck - aber auch Potential, weshalb immer neue Player und Startups auf den Markt drängen und große Chancen wittern. Eines davon ist Simpleclub, 2011 gestartet als Anbieter von Nachhilfevideos auf Youtube. Inzwischen ist es eine App und Lernplattform, auf der hunderttausende Schüler einfache Erklärvideos zu Mathe, Biologie, Englisch und vielen anderen Fächern anschauen können. Wir haben mit dem Mitgründer Alexander Giesecke über Boom und Herausforderungen in der digitalen Bildung gesprochen. // Weitere Themen: Showdown - CDU wählt neuen Vorsitz / Börsen-Update mit n-tv-Expertin Katja Dofel.+++ In einer sich stetig verändernden Welt müssen rasche Entscheidungen auch kluge Entscheidungen sein. Deshalb verschafft Workday Ihrem Finanzteam schnelle Einblicke für die Planung der nächsten Schritte. Workday – das Finanz-, HR- und Planungssystem für eine Welt im Wandel. www.workday.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/15/202138 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Immobilien 2021: „Die Nachfrage bleibt hoch, der Markt stabil“

Der deutsche Immobilienmarkt war seit Ausbruch der Corona-Krise erstaunlich robust – nach einer kurzen Schockstarre ging es wieder aufwärts. Wie aber geht es 2021 weiter? Wie entwickeln sich die Preise für Häuser und Wohnungen – friert mit dem längeren Lockdown der Markt wieder ein wenig ein? In dieser Folge sprechen wir mit Sven Odia, dem Vorstandsvorsitzenden des Immobilienmaklers Engel&Völkers – er schaut auf ein Rekordjahr 2020, die Renaissance der Vororte, den Trend zu „My Home is my Castle“ und erklärt, warum der Kauf einer Immobilie auch 2021 lohnt.Für die Hörerinnen und Hörer des Podcast gibt es in Kooperation mit dem iib Institut Dr. Hettenbach und dem Wirtschaftsmagazin „Capital“ einen ganz besonderen Service: Sie können Ihre Immobilie schätzen lassen, online, individuell und kostenlos. Klicken Sie einfach auf www.capital.de/wohnmarktanalyse . Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
1/12/202135 minutes, 1 second
Episode Artwork

Olaf Scholz: “Hinter dem Wort Langzeit-Strategie verbirgt sich oft Drückebergerei”

Ein extremes und kräftezehrendes Jahr geht zu Ende - in dieser Folge ziehen wir Bilanz und schauen nach vorn, in einem ausführlichen Gespräch mit dem Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Wir fragen nach den größten Lehren und den größten Fehlern im Krisenmanagement, wie stark die Schulden steigen und ob wir eine Langzeitstrategie für 2021 brauchen. Und wir wollten wissen, was dem Minister für 2021 Hoffnung macht. Außerdem haben wir ein großes Potpourri und “Best of” von Zitaten aus den vergangenen 95 Folgen für Sie zusammengestellt! *🎄* Das gesamte Podcast Team von Capital, n-tv & Audio Now wünscht Ihnen allen Frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes 2021! *🎄* Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/22/202040 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

DJ Dixon: „Die Nacht ist mehr als Absturz und Alkohol“

Das Nachtleben in Clubs, Bars und auf Konzerten ist seit Monaten nahezu verstummt. In dieser Folge sprechen wir mit Steffen Berkhahn, alias DJ Dixon, seit Jahren ein weltweit gefragter DJ. Normalerweise tourt er um die Welt, legt in Shanghai, Dubai, Tokio oder L.A. auf. Seit Ausbruch der Pandemie war er vor allem in Berlin, 80 Shows fielen aus. Die Geschäfte seines Unternehmens liegen in Teilen am Boden, nur sein Musiklabel läuft noch. Beim Nachtleben, sagte er, geht es um mehr als nur um Party, sondern um Arbeitsplätze, Existenzen, Lifestyle und Kultur. // Weitere Themen: Der Jahresrückblick mit Tanit Koch und Horst von Buttlar / Ausblick auf das Börsenjahr 2021. +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/18/202041 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Boom bei Babbel: Warum die Deutschen in der Pandemie online neue Sprachen lernen

Es ist eine dieser überraschenden Erfolgsgeschichten: Das Berliner Startup Babbel ist Pionier im Bereich Online-Sprachlernsoftware. 750 Mitarbeiter sitzen in Berlin und New York, es gibt 10.000 Stunden an Lerninhalten in 14 Sprachen, von Spanisch bis Indonesisch. In der Corona-Zeit ist die Zahl der Neuanmeldungen um 200 Prozent gestiegen, im September feierte Babbel zehn Millionen verkaufte Abonnements. Wir sprechen in dieser Folge mit dem Mitgründer Markus Witte, der Babbel im Jahr 2007 mit zwei Partnern gestartet hatte. // Weitere Themen: Böllerverbot / Schlussverkauf – ein Update aus er Outletcity Metzingen. +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/15/202042 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Brax-Geschäftsführer Marc Freyberg: „Die Modebranche hat Überkapazitäten, dass die Heide wackelt“

Die Modehersteller leiden besonders in diesem Jahr – erst unter den geschlossenen Geschäften, nun unter den leeren Innenstädten. Aber auch insgesamt kaufen die Deutschen weniger Hosen, Jacken und Schuhe. Die Pleiten und Schieflagen der Traditionsbranche sind zahlreich: Esprit, Gerry Weber, Tom Tailor, Escada. Wir sprechen in dieser Folge mit einem Unternehmen, dass zwar auch kämpfen muss, aber zuvor erfolgreich gewachsen war: Das Familienunternehmen Leineweber, bekannt durch seine Marke Brax, aus dem ostwestfälischen Herford – der Geschäftsführer Marc Freyberg erklärt uns, wie er auf die Zukunft des Unternehmens, in dem er seit Jahrzehnten arbeitet, und die Branche schaut. // Weitere Themen: Brexit-Shodown / n-tv-Börsenupdate mit Katja Dofel. +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/11/202041 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Spielzeug-Unternehmer Michael Sieber: „Für Kinder geben die Menschen auch in Krisen ihr Geld aus“

In diesem Jahr haben die Deutschen das Spielen neu entdeckt – das Geschäft der Spielzeughersteller brummt. „Coronazeit ist Familienzeit“, freut sich die Branche. Vor allem Puzzles und Brettspiele laufen gut, darunter Klassiker wie „Uno“ oder „Die Siedler von Catan“. In dieser Folge sprechen wir mit einem der bekanntesten Unternehmer der Branche: Michael Sieber, Chef von Simba Dickie – hinter der Gruppe stehen Deutschlands größter Spielzeugproduzent und 20 legendäre Marken wie das Bobby Car, Eichhorn, Märklin, Noris Spiele und Schuco-Modellautos. // Weitere Themen: Ein Jahr neue SPD-Spitze / Was wurde eigentlich aus… dem Circus Krone? +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/8/202039 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Sicherheitskonferenz-Chef Wolfgang Ischinger: „Donald Trump wird ein unglaublich effizienter Störfaktor bleiben“

Er ist “Mr. Diplomacy”: Wolfgang Ischinger, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, und der wohl erfahrenste Deutsche auf sowohl außen- als auch sicherheitspolitischem Parkett. In dieser Folge sprechen wir mit ihm darüber, welche Erwartungen er an den künftigen US-Präsidenten Joe Biden hat, welche realistisch und welche gefährlich sind. Er ordnet die Lage der Nato und Chancen ein, die Uneinigkeit innerhalb des Verteidigungsbündnisses zu überwinden. Thema auch: Der disruptive Einfluss, den Donald Trump über seine Amtszeit hinaus ausüben kann und nicht zuletzt die Differenz zwischen Selbst- und Fremdbild bei Deutschlands Rolle als Mustereuropäer. // Weitere Themen: Streit um Rundfunkgebühren / Blick an die Börse mit n-tv-Expertin Katja Dofel. +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/4/202040 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Gates-Stiftung-Europachefin Anja Langenbucher: „Wir wollen zwei Milliarden Impfdosen bis 2021 sicherstellen“

Seit vielen Jahren engagiert sich die Bill & Melinda Gates Foundation im Bereich der Gesundheitsversorgung, in der Forschung nach Impfstoffen und im Kampf gegen Pandemien und Krankheiten wie Aids, Tuberkulose und Malaria. Keine Stiftung steckt mehr Geld und Ressourcen in diese Bereiche. Gleichzeitig gibt es Kritik an dem Einfluss der Organisation. Auch im Kampf gegen COVID-19 spielt die Foundation eine zentrale Rolle, als Träger der Globalen Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (GAVI) und Geldgeber. In dieser Folge sprechen wir über all diese Themen mit der Europa-Chefin Anja Langenbucher, sie gibt Einblicke – und ordnet ein. // Weitere Themen: Showdown in der EU mit Polen und Ungarn.+++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
12/1/202036 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Thermoboxen-Spezialist Va-Q-tec über die Verteilung des Impfstoffs: „Wir werden Weihnachten durcharbeiten“

Transport und Verteilung der Covid19-Impfstoffe werden eine logistische Herkulesaufgabe. Ein deutsches Unternehmen spielt dabei eine Schlüsselrolle: Va-Q-tec. Der Mittelständler aus Würzburg ist spezialisiert auf Thermocontainer und -boxen, in denen die Impfstoffe und auch Testkits zu konstanten Temperaturen – ein Impfstoff bei bis zu minus 70 Grad – rund um die Welt verschickt werden können. Wir haben mit dem Gründer und Chef, Joachim Kuhn, gesprochen. // Weitere Themen: Angela Merkels Weihnachtsappell/ n-tv Börsenupdate: Dow Jones über 30.000 Punkte und Dax mit 40 Unternehmen.+++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/27/202037 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Hotelier Thomas Althoff: „Wir stellen uns auf eine längerfristige Krise ein“

Nun zeichnet es sich ab: Bis Jahresende wird der Lockdown dauern, Restaurants bleiben geschlossen, Reisen werden kaum möglich sein. In dieser Folge sprechen wir mit dem Hotelier Thomas Althoff, der in den vergangenen Jahrzehnten eine Gruppe von Luxus- und Premium-Hotels hochgezogen hat. Noch im Oktober startete er eine neue Marke „Urban Loft“ – er erzählt uns von der Leere in seinen Häusern, dem Kampf um Corona-Hilfen und was das Geheimnis seines Erfolges ist. // Weitere Themen: Die Grünen wollen an die Macht.+++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/24/202032 minutes, 28 seconds
Episode Artwork

Haben Sie eigentlich einen Lieblingsvirologen? FDP-Chef Christian Lindner über unkritische Bürger und wachsenden Staatseinfluss in der Wirtschaft

Milliardenkonjunkturpakete, staatliche Lenkung, Selbstherrlichkeit der US-Plattformen - in dieser Folge blickt Christian Lindner besorgt auf die Auswirkungen der Pandemie für unsere Wirtschaftsordnung. Er erklärt, welchen Einfluss Schlafmangel bisweilen auf politische Entscheidungen in Krisenzeiten hat, was er sich statt eines Lieblingsvirologen wünschen würde und ob seine Weihnachtsplanung mit Familie schon steht. Weitere Themen: The Working Dead - Zombie-Unternehmen; Blick in die Märkte - Die Börsenwoche mit n-tv-Expertin Katja Dofel.+++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/20/202039 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Wann gibt es wieder Events? Deutsche Messe-Chef Jochen Köckler und OMR-Gründer Philipp Westermeyer im Doppelinterview

Es gibt eine Branche, die seit März quasi Berufsverbot hat und auch im Sommer gar nicht richtig hochfahren konnte: Die Messen- und Eventbranche. Bevor es keinen Impfstoff gibt, können sie nur warten, sich umbauen, neu erfinden – oder aufs Überleben hoffen. In dieser Folge sprechen wir mit zwei sehr prominenten Vertretern: Mit Jochen Köckler, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Messe, deren Flaggschiff die Hannover Messe ist. Außerdem ist Philipp Westermeyer zu Gast, Gründer des OMR Festivals, der eine der größten Event- und Medienplattformen für digitales Marketing aufgebaut hat. WEITERE THEMEN: Streit um Lockdown / Melbourne und der härteste Lockdwon der Welt - was kann man davon lernen? +++ Diese Folge wird Ihnen präsentiert von der DZ BANK. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen bis zu innovativen Produkten, von Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Kapitalmarkt. Die DZ BANK bietet mit ihrem Allfinanzangebot Kunden und Genossenschaftsbanken Lösungen im Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Kapitalmarktgeschäft und Transaction Banking. Mehr unter www.dzbank.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/17/202042 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Kampf ums Weiße Haus: “Es ist schwer, Joe Biden nicht zu mögen”

Wir erleben seit Tagen einen Krimi: Joe Biden hat die Wahl gewonnen, aber die Republikaner weigern sich immer noch, seinen Wahlsieg anzuerkennen. In dieser Folge sprechen wir mit einem Weggefährten Bidens und einem Insider Washingtons: Anthony Gardner war unter Barack Obama US-Botschafter in Brüssel. Er hat Einblicke in die außenpolitische Pläne Bidens und ist ein Experte für transatlantische Beziehungen, worüber er gerade ein Buch geschrieben hat. Weitere Themen: Chaos in London um Corona und den Brexit / Update von den Börsen mit n-tv-Expertin Katja Dofel Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/13/202033 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Covid19-Testproduzent Qiagen: “Wir sind in einer Tsunami-Welle”

Am Anfang der Krise hieß es, wir müssen „testen, testen, testen“. Das tut Deutschland inzwischen in großem Stil, trotzdem kam der Lockdown. Außerdem diskutieren wir immer mehr die neuen Schnelltests und ihre Wirksamkeit. Wo also stehen wir, wie geht es weiter? Über all diese Fragen sprechen wir mit Kai te Kaat vom Biotechunternehmen Qiagen, die auf Testtechnologien spezialisiert sind. WEITERE THEMEN: Der neue Impfstoff/Tim Raue – Wie der Sternekoch den Shutdown erlebt. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/10/202038 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Eine Welt ohne Musik: Von der Elbphilharmonie bis Dortmund – wie Konzerthäuser gegen die Leere und Stille kämpfen

Unter dem neuen Lockdown leidet besonders die Kulturbranche – und damit die Konzerthäuser, die nun wieder wochenlang nicht spielen dürfen. Mit schweren Folgen für zahlreiche Musiker, Dirigenten, Künstler, aber auch Ton- und Lichttechniker. Bleibt die Kultur auf der Strecke? In dieser Folge sprechen wir gleich mit zwei Intendanten: Christoph Lieben-Seutter, dem Generalintendanten der Elbphilharmonie sowie mit Raphael von Hoensbroech, dem Geschäftsführer Konzerthauses Dortmund über die Lage und Auswege für die Kultur. WEITERE THEMEN: US-Wahl /Plus: Börsenupdate mit n-tv-Expertin Katja Dofel. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/6/202047 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Burgerketten-Gründer Patrick Junge: „Bei Ebbe sieht man, wer eine Badehose anhat“

Seit Jahren eröffnet die Burgerkette „Peter Pane“ Restaurant um Restaurant, inzwischen sind es 40 in Deutschland. Der neue Lockdown trifft das Unternehmen erneut ins Mark, auch wenn der Gründer Patrick Junge im Frühjahr den eigenen Lieferdienst „Peter Bringt‘s“ gestartet hatte. Wir haben in dieser Folge mit Patrick Junge, der aus der gleichnamigen Lübecker Bäckereifamilie stammt, gesprochen – über sein Szenario bis Weihnachten, die weitere Expansion und ob aus der Pleitewelle auch etwas Gutes entstehen kann. /Weitere Themen; US-Wahl /Neue Reinigungskonzepte fürs Büro. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
11/3/202033 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Merck-Chef Stefan Oschmann im Interview - über den Corona-Impfstoff und neuen Lockdown

Das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck ist sehr divers aufgestellt - von Immuntherapien über Laborausrüstung bis zu Flüssigkristallen. Und so brachte die Corona-Krise für das Geschäft von Merck Licht und Schatten. Vor allem aber ist das Unternehmen mit Forschungen und als Technologiepartner an rund 50 Impfstoffprojekten zu Covid-19 beteiligt. Über die Suche nach dem Impfstoff, den neuen Lockdown und wie man in diesen Zeiten einen Konzern steuert, haben wir mit Stefan Oschmann gesprochen, der seit 2016 Vorstandschef von Merck ist. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/30/202042 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Outdoor-Unternehmer Peter Schöffel: “Die Leute dürstet es, nach draußen in die Natur gehen“

Der Outdoor-Spezialist Schöffel ist ein Traditionsunternehmen mit über 200 Jahren Geschichte. Zum Jahresanfang erst war man in den Markt für Radbekleidung eingestiegen. In diesem Jahr wird der Umsatz stark einbrechen, und Schöffel wird Verlust machen. Der Chef Peter Schöffel , der das Familienunternehmen aus Schwabmünchen in siebter Generation führt, hält allerdings Lieferanten aus Asien die Stange und rüttelt nicht an seiner Strategie. Er sieht den Outdoor-Trend ungebrochen – und will wieder wachsen. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/27/202037 minutes, 53 seconds
Episode Artwork

Die Erben von Rocket Internet: “Wer derzeit gründet, meint es wirklich ernst”

Mitten in der größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten haben prominente Köpfe der deutschen Startup-Szene einen neuen Risikokapitalfonds gestartet: 468 Capital. Das Team dahinter: die Rocket Internet-Manager Alexander Kudlich und Ludwig Ensthaler sowie der in Kalifornien lebende Seriengründer Florian Leibert. In Rekordzeit haben sie 170 Millionen Euro eingesammelt und wollen es nun in junge Technologie-Startups investieren, im sogenannten „Deep Tech“-Bereich. Sie haben eine optimistische Botschaft für Deutschland: Da tut sich eine ganze Menge überall im Lande, in das man Geld stecken kann. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/23/202038 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Holger Engelmann, Chef von Webasto: “Am Anfang ist man desorientiert”

Von einem Tag auf den anderen stand das Unternehmen plötzlich im Blickpunkt der Öffentlichkeit: Beim Autozulieferer Webasto wurde im Januar der erste Covid-19-Fall in Deutschland gemeldet. Zum ersten Mal mussten auch hier all jene Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, die mittlerweile fast zum Standard gehören. Neun Monate nach diesem Vorfall spricht Holger Engelmann, Vorstandsvorsitzender von Webasto, im Podcast Die Stunde Null: darüber, wie er damals reagierte und was er aus der Begegnung mit einer noch unbekannten Gefahr gelernt hat. Wie für die meisten Unternehmen der Branche kamen natürlich auch für Webasto noch weitere Probleme hinzu. Der Konzern erlebte einen katastrophalen Umsatzeinbruch, musste die Produktion teilweise stilllegen und sich komplett neu orientieren. Für das Unternehmen ist es ein dramatisches Jahr. Und doch gibt es jetzt erste Anzeichen für eine Besserung. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/20/202036 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Esther Duflo und Abhijit Banerjee, Wirtschaftsnobelpreisträger: „Im Moment ist es eine Katastrophe”

Es sah in den vergangenen Jahrzehnten so aus, als sei ein großes Problem der Menschheit um einiges kleiner geworden: Der Kampf gegen die extreme Armut war in vielen Ländern erfolgreich, die Zahl jener, zu wenig zum Leben hatten, ging stetig zurück. Die Pandemie aber hat diesen Prozess jäh gestoppt: Gerade ärmere Länder leiden unter dem Einbruch von Nachfrage, Handel und Produktion und können sich Hilfsprogramme wie in den Industriestaaten nicht leisten. Esther Duflo und Abhijit Banerjee, Träger des Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften, beschäftigen sich seit langem mit den Entwicklungsländern. Im Podcast Die Stunde Null warnen sie vor den Gefahren des aktuellen Trend, zeigen aber auch mögliche Lösungen auf. +++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/16/202021 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Martin Richenhagen, CEO der AGCO Corporation: „Trump ist beratungsresistent”

Es gibt wohl kaum einen deutschen Manager, der die USA so gut kennt: Martin Richenhagen ist seit 16 Jahren CEO bei der amerikanischen AGCO, einem der größten Landmaschinenhersteller der Welt. Richenhagen hat in dieser Zeit drei US-Präsidenten und deren Wirtschaftspolitik hautnah miterlebt. Nach der Wahl von Donald Trump 2016 saß er auch in einem Beratergremium für den Republikaner. Mittlerweile allerdings distanziert sich Richenhagen von Trump – und übt scharfe Kritik an dessen Amtsführung. Im Podcast Die Stunde Null spricht Richenhagen über seine Erfahrungen mit dem US-Präsidenten, seinen Blick auf die deutsch-amerikanischen Beziehungen und seine Pläne für die Zeit nach seinem Abschied als CEO. Und er wagt eine Prognose, wer die Wahl am 3. November gewinnen wird. Weitere Themen: Was macht eigentlich…? mit McFit-Gründer Rainer Schaller+++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte ++++++ Und hier noch ein Hinweis von unserem Sponsor: Weil persönlicher Kontakt im Business so wichtig ist, tut die Deutsche Bahn alles für mehr Sicherheit auf der Fahrt: vermehrte Reinigung der Kontaktflächen in den Zügen, kontaktlose Ticketkontrolle, verpflichtendes Tragen der Mund-Nase-Bedeckung aller Mitarbeiter und Fahrgäste sowie nach Möglichkeit automatische Reservierung der Fensterplätze für bestmöglichen Abstand sind nur ein Teil davon. Einen detaillierten Überblick erhalten DB Kunden hier: bahn.de/sicherreisen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/13/202042 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Cinemaxx-Gründer Hans-Joachim Flebbe: „James Bond war unsere letzte Hoffnung“

Es war ein Fanal und Symbol zugleich: Der neue James Bond wird erneut verschoben, ins Frühjahr 2021. Für die Kinobetreiber war das ein Schock, sie hatten auf den Blockbuster gehofft, nach einem desaströsen Jahr, in dem die Kinos monatelang geschlossen waren Schon gehen erste Kinoketten in die Knie, Cineworld etwa macht 650 Kinos dicht. Ist das der Tod einer Institution? Welche Ideen und Auswege gibt es? In dieser Folge sprechen wir mit einem der bekanntesten Köpfe der Branche: Hans-Joachim Flebbe. Er gründete vor 30 Jahren die Kette Cinemaxx, inzwischen betreibt er vor allem unter der Marke Astor eine Reihe von Premium-Kinos. Weitere Themen: Beherbergungsverbot/ Amerikas Patient Nr. 1 / Börsenupdate mit n-tv-Reporterin Katja Dofel.+++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte ++++++ Und hier noch ein Hinweis von unserem Sponsor: Weil persönlicher Kontakt im Business so wichtig ist, tut die Deutsche Bahn alles für mehr Sicherheit auf der Fahrt: vermehrte Reinigung der Kontaktflächen in den Zügen, kontaktlose Ticketkontrolle, verpflichtendes Tragen der Mund-Nase-Bedeckung aller Mitarbeiter und Fahrgäste sowie nach Möglichkeit automatische Reservierung der Fensterplätze für bestmöglichen Abstand sind nur ein Teil davon. Einen detaillierten Überblick erhalten DB Kunden hier: bahn.de/sicherreisen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/9/202040 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Wie Corona Karrieren und Führung verändert: „Im nächsten Jahr werden noch manche Unternehmen an die Wand fahren“

Die Corona-Krise verändert nicht nur Geschäftsmodelle und Branchen, sondern auch zahlreiche Karrieren. Für manche ist es eine Chance oder gar Sprungbrett, für andere ein Bruch oder das Aus. Oft ist auch eine Generation an der Spitze, die zehn Jahre Boom hinter sich hat. Und die jetzt etwas leichthändig die Probleme in ihren Unternehmen auf Corona schiebt. Über die neuen Herausforderungen für das Management, die Kunst der Kommunikation – und warum sich manche Führungskräfte in Krisen ganz neu kennenlernen, sprechen wir mit Guido Happe, Gründer und Chef der Board Akademie, eines Netzwerks für Aufsichtsräte. Happe ist zudem selbst Beirat in einigen Unternehmen. Weitere Themen: Das Homeoffice-Gesetz sorgt für Wirbel / US-Wahlen und Trumps Gesundheit.+++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte ++++++ Und hier noch ein Hinweis von unserem Sponsor: Weil persönlicher Kontakt im Business so wichtig ist, tut die Deutsche Bahn alles für mehr Sicherheit auf der Fahrt: vermehrte Reinigung der Kontaktflächen in den Zügen, kontaktlose Ticketkontrolle, verpflichtendes Tragen der Mund-Nase-Bedeckung aller Mitarbeiter und Fahrgäste sowie nach Möglichkeit automatische Reservierung der Fensterplätze für bestmöglichen Abstand sind nur ein Teil davon. Einen detaillierten Überblick erhalten DB Kunden hier: bahn.de/sicherreisen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/6/202035 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Wie sicher ist es, Bus zu fahren? So kämpft die Branche – und diese technischen Ideen haben Hersteller wie Daimler

Wochenlang fuhren in Deutschland und Europa keine Reisebusse, die Busse im Nahverkehr waren gespenstisch. Der ÖPNV hat sich gefüllt, viele Reisebusse dagegen noch nicht. Die Branche fürchtet um 240.000 Jobs. Die Frage über allem, zumal in der „zweiten Welle“: Wie sicher sind sie? In dieser Folge sprechen wir mit Till Oberwörder, dem Chef der Bussparte von Daimler, Europas führendem Hersteller von Reise- und Linienbussen. Er gibt Einblick in neue Aktivfilter und Oberflächen sowie neue Antriebe und die Zukunft der Mobilität. Plus: Bayer-Absturz/Palantir-Börsengang/US-Börsen nach Donald Trumps Erkrankung – Antworten von n-tv-Expertin Katja Dofel +++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte ++++++ Und hier noch ein Hinweis von unserem Sponsor: Weil persönlicher Kontakt im Business so wichtig ist, tut die Deutsche Bahn alles für mehr Sicherheit auf der Fahrt: vermehrte Reinigung der Kontaktflächen in den Zügen, kontaktlose Ticketkontrolle, verpflichtendes Tragen der Mund-Nase-Bedeckung aller Mitarbeiter und Fahrgäste sowie nach Möglichkeit automatische Reservierung der Fensterplätze für bestmöglichen Abstand sind nur ein Teil davon. Einen detaillierten Überblick erhalten DB Kunden hier: bahn.de/sicherreisen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
10/2/202036 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Zukunft der Weiterbildung und der Business Schools: „Der Wille sich fortzubilden ist ungebrochen da“

Seit der Corona-Krise mussten Universitäten weltweit auf Online-Unterricht ausweichen. Darunter auch die Business Schools, die davon leben, dass aus aller Welt junge Talente kommen, um sich fortzubilden und zu netzwerken. Sie leben vom Austausch und der Internationalität. Vor der Herausforderung steht auch European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin, eine der führenden Business Schools in Europa. In dieser Folge sprechen wir mit Jörg Rocholl, der seit 2011 Präsident der ESMT ist und sie in die Top-Liga geführt hat. Vor zwei Wochen haben Studenten aus 40 Nationen in Berlin wieder angefangen – dennoch wird der Markt gerade richtig durchgeschüttelt. Weitere Themen des Podcasts: Warum Italien die zweite Welle besser meistert /Kampf um die CDU-Spitze+++ Flexibilität ist das Stichwort der Stunde. Hier überzeugt ŠKODA nicht nur mit einer großen Auswahl an Modellen, sondern auch mit individueller Ausstattung, je nach Budget und Einsatzbereich des Fahrzeugs. Aktuell gibt es die ŠKODA Businessflotte zu sehr attraktiven Konditionen, dazu gehören z.B. die SUVs KAROQ und KODIAQ sowie der Klassiker SUPERB und der kompakte SCALA. Mehr Informationen dazu gibt es auf skoda.de/businessflotte +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/29/202032 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Ludwig-Beck-Chef Christian Greiner: „Ein Kaufhaus ist ein emotionales Geschäft. Es muss ein Erlebnis sein“

Das Kaufhaus wurde schon oft totgesagt. Aber es gab immer besondere Häuser, die sich behaupten konnten mit neuen Ideen, Konzepten und Erlebnissen. Dazu zählen das KaDeWe in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg – und das Münchner Kaufhaus Ludwig Beck, eine Institution mit fast 160 Jahren Geschichte, die von einer treuen Stammkundschaft und natürlich den Touristen lebt. Aber auch dieses Traditionskaufhaus leidet: Durch die Corona-Krise sind die Umsätze um ein Drittel weggebrochen. An der Spitze des Hauses steht Christian Greiner, gerade mal 41 Jahre alt und Spross der Unternehmerfamilie Wöhrl – wir sprechen mit ihm über die Lage, seine Pläne und die Zukunft der Kaufhäuser in unseren Innenstädten.+++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/25/202040 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Payment-Pionier und Heidelpay-Gründer Mirko Hüllemann: “Wir wollen jetzt die Welt erobern”

Der Skandal um Wirecard hat nicht nur die deutsche Wirtschaft, sondern auch die Payment-Branche aufgeschreckt. Dabei ist der Boom ungebrochen. Einer der aufstrebenden Payment-Anbieter, die Deutschland noch hat, ist Heidelpay der nun rund 70 Wirecard-Mitarbeiter direkt abgeworben hat. Viele Jahre wuchs der 2003 in Heidelberg gegründete Zahlungsdienstleister unauffällig in der Nische. 2017 stieg ein Finanzinvestor und startete die Expansion, 2009 übernahm die bekannte Beteiligungsgesellschaft KKR die Mehrheit, Heidelpay setzte die Einkaufstour fort und nennt sich seit Anfang der Woche Unzer. In dieser Folge sprechen wir mit dem Gründer und CEO Mirko Hüllemann – erstmals erzählt er in einem Podcast ausführlich die Gründungsstory, die Strategie und seine Pläne hinter dem neuen Namen. Eines scheint klar: Jetzt will er zu den Top-Anbietern in Europa aufsteigen.+++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/22/202040 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Westwing-Gründer über den Möbel-Boom: „Ganz so crazy wird es nicht weitergehen – aber da hat sich etwas verschoben“

Es gibt einen überraschenden Gewinner der Corona-Krise: den Online-Möbelhandel. Um 25 Prozent wuchs im April und Mai das Geschäft – die Deutschen saßen zu Hause und machten es sich gemütlicher und schöner. Und noch immer wachsen die Umsätze. Einer der Profiteure ist der Onlinehändler Westwing aus der Startup-Schmiede Rocket Internet, der mit seinen Shoppingclubs Möbel, Deko- und Wohnaccessoires anbietet. In dieser Folge erzählt Stefan Smalla, der Co-Gründer und Chef der 2011 gegründeten Plattform, wie nachhaltig der Boom ist, wie Westwing den Ansturm bewältigt hat – und welche Trends die Möbelbranche beschäftigt +++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/18/202038 minutes, 44 seconds
Episode Artwork

Mit Licht gegen Corona-Viren – wie Beleuchtungskonzerne Schulen und Büros sicherer machen wollen

Das Coronavirus kann sich leichter in geschlossenen Räumen ausbreiten, durch so genannte Aerosole. Lichtunternehmen wie Philips Signify versprechen nun Abhilfe: Sie wollen mit kurzwelligem UV-C-Licht die Viren in der Luft und an Oberflächen in Schulen, der Gastronomie und Büros bekämpfen. Die Technologie ist erprobt aus Krankenhäusern und Laboren – aber ist sie auch für den Alltag geeignet? Darüber sprechen wir mit Roger Karner, dem Signify-Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und der Schweiz. In dieser Folge erklärt er die Technologie, wie man sie einsetzt und berichtet über andere Innovationen der Lichtbranche – zum Beispiel fürs Homeoffice.+++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/15/202037 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Glasfaser-Pionier David Zimmer: „Für die Corona-Zeit war das Netz okay. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns“

Kurz vor dem Shutdown wurde sein Unternehmen Inexio für eine Milliarde Euro verkauft: Der Saarländer David Zimmer ist einer der Glasfaser-Pioniere des Landes, vor allem im Süden verlegte er Tausende Kilometer Breitband, spezialisiert auf Dörfer und ländliche Regionen. Wir sprechen in dieser Folge mit ihm natürlich über das Internet und den Breitbandausbau, und wie weit Deutschland nach dem Homeoffice-Massentest ist – und was getan werden muss. Vor allem aber reden wir über sein Lebenswerk, zwischen Gründung, Pleite, Krebserkrankung, Neustart und Durchbruch.+++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/11/202042 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Das Zukunft des Büros: Warum ein deutscher Möbelhersteller jetzt umdenkt

Unsere Arbeitswelt erlebt eine stille Revolution: Noch immer sind in den meisten Unternehmen große Teile der Belegschaft im Homeoffice – und viele überlegen: Wieviel Büros brauchen wir noch? Und vor allem: Was für Büros? Was müssen wir ändern? Dafür braucht es neue Ideen und Konzepte – für die Büroflächen, als auch für zu Hause. In dieser Folge sprechen wir mit Holger Jahnke von Sedus Stoll – einer der führenden deutschen Hersteller für Büroeinrichtungen. Das Traditionsunternehmen bietet auch komplette Arbeitsplatzkonzepte an. Das Geschäft verändert sich – bis hin zu datengetriebenen Einrichtungen.+++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/8/202037 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Kampf um den Corona-Impfstoff: „Im Grunde sind wir auf der Überholspur“

Die Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 ist das wichtigste Rennen der Welt. In zahlreichen Ländern gibt es Projekte, Forschung und Studien – von Pharmakonzernen, Biotech-Startups und Universitäten. Und doch ist alles unübersichtlich: immer wieder Erfolge, angebliche Meilensteine, und dann doch Rückschläge. Auch ein Verteilungskampf droht.  Wo stehen wir wirklich? Wer finanziert die Projekte? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit Regina Hodits, die seit vielen Jahren für die Investmentgesellschaft Wellington Partners Risikokapital in junge Biotech-Startups und so genannte Life Science-Firmen steckt. Plus: Update zu den Börsen mit Katja Dofel von n-tv. +++ Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/4/202038 minutes, 20 seconds
Episode Artwork

Boom an den Aktienmärkten: Warum der Einstieg nie zu spät ist

Seit dem historischen Einbruch im Frühjahr haben die Aktienmärkte neue Höchststände erklommen: Der DAX hat mehrmals die 13.000 Punkte übersprungen, andere Indizes wie der S&P 500 haben neue Rekordstände erreicht. Trotzdem bleibt die Skepsis groß: Wie nachhaltig ist dieser Boom? Was treibt diese Rallye angesichts der historischen Wirtschaftskrise, die noch lange nicht vorbei ist? Und kann man jetzt noch einsteigen? Gibt es Aktien mit Aufholpotenzial? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit dem Investor, Bestsellerautoren und Dividenden-Experten Christian Röhl.+++Hier finden Sie die Infos zum Werbepartner Ford: bei den Ford Gewerbewochen können Sie sich nun Top-Angebote für Gewerbekunden sichern: Machen Sie sich jetzt stark für Ihr Business. Mehr Infos unter: www.ford.de/gewerbewochen.+++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
9/1/202038 minutes, 1 second
Episode Artwork

Auktionator Kilian von Seldeneck: „Wir haben wegen Corona auf dem Kunstmarkt ganz neue Allianzen geschmiedet”

Auf dem Kunstmarkt ist durch Corona vieles in Bewegung gekommen – es gibt neue Allianzen zwischen Künstlern, Galerien und Auktionshäusern, neue Formate brechen mit den Regeln des Marktes. Sogar im Berliner Techno-Club „Berghain“ plant die Kunstszene ein Event. Gleichzeitig liefert der Kunstmarkt wichtige Signale für die Wirtschaft: (zu) viel Geld sorgt für immer neue Rekorde. Über alle diese Entwicklungen sprechen wir mit dem bekannten Auktionator Kilian von Seldeneck, Gründer von KvS Auctions – jahrelang leitete er mit seiner Frau die Berliner Niederlassung des Auktionshauses Lempertz.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/28/202037 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Maximilian Rothkopf, COO von Hapag-Lloyd: „Wir sind auf die Seefahrer angewiesen“

Die Weltmeere sind der Blutkreislauf unserer Wirtschaft: 90 Prozent des Handels laufen über die Ozeane. Diese Krise begann Anfang des Jahres mit Schiffen, die nicht mehr fuhren, mit Chaos bei den Containern in den Häfen und Waren, die nicht mehr aus Asien geliefert wurden. Wo aber stehen wir jetzt? In dieser Folge sprechen wir mit Maximilian Rothkopf – mit gerade mal 40 Jahren steuert er als Chief Operation Officer bei Hapag Lloyd die traditionsreiche Reederei durch die Krise. Er schildert, wie 11.000 Mitarbeiter weltweit aus dem Homeoffice die Schiffe organisierten, warum Seefahrer systemrelevant sind – und ob sich die Lieferketten weltweit neu sortieren. ***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/25/202037 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Robert Dahl von „Karls Erdbeerhof”: „Familien haben Lust, etwas zu unternehmen – das ist unsere Chance“

Vom Bauernhof zu einem der größten Betreiber von Freizeitparks in Norddeutschland: Robert Dahl hat mit seinen „Erdbeerhöfen“ und Erlebnis-Dörfern eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Millionen Menschen besuche jedes Jahr „Karls Erdbeerhöfe“, „Erlebnis-Dörfer” und Freizeitparks, auf seinen Feldern erntet das Unternehmen über 8000 Tonnen Erdbeeren. Die Corona-Krise bremste Dahl brutal aus – aber stoppte ihn nicht. Wie seine Höfe und Parks auch mit Masken wieder laufen, warum er an seiner 100-Millionen Investition in ein „Erdbeerland“ festhält – und warum er sich etwas mehr Nüchternheit in der Corona-Debatte wünscht, erzählt er in dieser Folge.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/21/202034 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Alexander von Frankenberg vom High Tech-Gründerfonds: „An den Hilfen für Startups könnte der Staat sogar einen Schnaps verdienen“

Viele Startups wurden von der Krise kalt erwischt: Entweder war ihr Geschäftsmodell plötzlich weg, ihnen fehlte Umsatz und Liquidität – oder Investoren zögerten mit neuen Finanzierungen. Das große Startup-Sterben aber ist ausgeblieben. Nur die Ruhe vor dem Sturm? Wie steht es um die deutsche Gründerszene? Darüber sprechen wir heute mit Alexander von Frankenberg, dem Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds. Als Investor erlebt er bereits seine dritte große Krise – er berichtet über die Stimmung der Risikokapitalgeber und wie sein Fonds erste Finanzierungsrunden mit den Corona-Hilfen des Bundes abgeschlossen hat.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/18/202032 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Klinikkonzern Helios: “Nach wie vor zu viele Krankenhäuser in Deutschland”

Mit einer Mischung aus Stolz und Verwunderung schauten die Deutschen während der Covid-19-Pandemie auf ihre Krankenhäuser. Das Gesundheitssystem des Landes, so schien es, war auf die Probleme deutlich besser vorbereitet als anderswo. Die Zahl der Intensivbetten jedenfalls reichte in den meisten Fällen aus. Enrico Jensch, Chief Operating Officer beim Klink-Konzern Helios, erklärt im Podcast Die Stunde Null, warum das so ist. Er sagt aber auch, welche Mängel die Krise aufgezeigt hat – und übt Kritik an der Politik. ***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/14/202034 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

TUI Cruises-Chefin Wybcke Meier: “Wir wollen zeigen, dass Kreuzfahrten wieder möglich sind”

Kreuzfahrtschiffe unter Quarantäne waren ein frühes Symbol dieser Krise. Dann stach monatelang kein Boot in See. Seit Juli fahren die ersten Schiffe wieder, einige mussten wegen Covid19-Fällen ihre Touren schon wieder abbrechen. Was wird aus der Kreuzfahrtbranche, die jahrelang boomte und die vor allem große Träume verkauft? Wie läuft das Leben an Bord, was wird aus den Landgängen? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Wybcke Meier, der Chefin von TUI Cruises. Die Kreuzfahrtgesellschaft ist unter anderem mit „Mein Schiff“ unterwegs. ***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/11/202038 minutes, 5 seconds
Episode Artwork

Angriff von Cyberkriminellen – wie ein Wuppertaler Familienunternehmen die größte Attacke seiner Geschichte überstand

Cyberattacken und Netzkriminalität haben während der Corona-Krise zugenommen. Mit gefälschten Websiten und E-Mails nutzen Kriminelle unter anderem aus, dass viele Arbeitscomputer außerhalb geschützter Firmennetzwerke sind. Ein besonders gezielter Angriff erfolgte auf das Familienunternehmen K.A. Schmersal aus Wuppertal. Tagelang musste der Hersteller von Sicherheits-Schaltgeräten und -Systemen seine Fabriken herunterfahren. Wie es zu dem Cyberangriff kam und was die Lektionen für Unternehmen sind, erzählt Philipp Schmersal, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/7/202032 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Traditionshotel “Vier Jahreszeiten: “Mit 40 Prozent Auslastung kann man nicht überleben”

Das Hotel „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg zählt sicherlich zu den berühmtesten der Welt. Aber auch eine Pandemie macht vor Tradition nicht halt. In über 100 Jahren und zwei Weltkriegen wurde der Gästebetrieb immer aufrecht erhalten - bis Corona kam. Mittlerweile hat das „Vier Jahreszeiten“ wieder geöffnet, aber nichts ist wie früher. Direktor Ingo C. Peters, der einst als Page in dem Hotel anfing und das Haus seit 1997 führt, erzählt iin dieser Folge, wie sich ein leeres Haus anfühlt, warum immer noch teuer gegessen und getrunken wird und wie sein Hotel versucht, neue Kunden zu gewinnen.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
8/4/202030 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Elektronik-Kette Euronics: “Online dreistellige Zuwachsraten”

Als die Unternehmen in der Zeit des Lockdowns ihre Mitarbeiter ins Home Office schickten, da setzte ein kleiner Kaufrausch ein: Die Leute bestellten Computer, Kopfhörer und Mikrowellen nach Hause und bescherten den Elektronik-Fachmärkten eine Sonderkonjunktur. Einer der Profiteure dieses Mini-Booms in der großen Krise war Euronics, ein Verbund aus Fachhändlern für Elektronikgeräte. Was die Deutschen am liebsten kauften und wieviel die Senkung der Mehwertsteuer bringt, erklärt der Vorstandssprecher von Euronics, Benedict Kober, im Podcast Die Stunde Null mit Nils Kreimeier.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/31/202037 minutes, 50 seconds
Episode Artwork

Philipp Kadelbach von Flightright: “Die am besten zahlende Airline ist Easyjet”

Zu Tausenden fielen in der Krise die Flüge aus. Die Grenzen waren geschlossen, Maschinen von Lufthansa oder Easyjet blieben am Boden. Zwar haben die Passagiere ein Recht auf ihr Geld. Doch das einzutreiben, ist oft gar nicht so einfach: auch die Airlines schauen ja jetzt auf die Kosten. Aus diesem Problem hat Flightright ein Geschäftsmodell gemacht: Notfalls klagt das Unternehmen die Rechte der Fluggäste gegen eine Provision auch einfach ein. Wie das funktioniert und warum die Lufthansa zu den schwierigeren Fällen gehört, erklärt Flightright-Gründer Philipp Kadelbach im Podcast-Gespräch mit Nils Kreimeier.***Die heutige Folge von „Die Stunde Null“ wird Ihnen präsentiert von unserem Partner DATEV. Die Genossenschaft ist nicht nur Spezialist für Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, sondern auch für Unternehmer. Gerade jetzt informiert und unterstützt DATEV gemeinsam mit den Steuerberatern ganz nach dem Motto "Corona gemeinsam bewältigen". Mehr zum Konjunkturpaket, zu Insolvenzvermeidung oder Liquidität im Unternehmermagazin Trialog unter www.trialog-magazin.de*** Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/28/202034 minutes, 37 seconds
Episode Artwork

Jörg Gerbig von Lieferando: "Eine extrem hohe Zahl an Neukunden"

Sie sind einer der ganz großen Gewinner der Krise: Die Lieferdienste, die in den Zeiten des Lockdowns den Deutschen das Essen bis an die Wohnungstür bringen konnten. Das gilt vor allem für Lieferando, den Platzhirschen, der es nach einer Verdrängungsschlacht in Deutschland zu einem Quasi-Monopol gebracht hat. Werden die Kunden jetzt dauerhaft zu Online-Bestellern? Wie weit kann die Expansion der Lieferdienste noch gehen? Und welche Gerichte haben sich die Deutschen während der Pandemie am liebsten nach Hause kommen lassen? All diese Fragen bespricht Nils Kreimeier in dieser Folge mit dem Gründer von Lieferando, Jörg Gerbig. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/24/202038 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Reise-Startup Tourlane: "Es gibt einen extremen Drang zu reisen"

Tourlane zählt zu diesen hoffnungsvollen Startups, die plötzlich um ihr Geschäftsmodell kämpfen müssen. Das 2016 gegründete Online-Reisebüro setzt auf Individualreisen und maßgeschneiderte Reisepakete statt günstige Pauschalangebote und Massen. Je ausgefallener und exotischer, desto besser. Reisen innerhalb von Europa sind wieder möglich, aber der Traum von Asien, Afrika oder Südamerika ist derzeit noch weit weg. Was also plant Tourlane? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit den Gründern Julian Stiefel und Julian Weselek, über ihre Strategie und die Zukunft des Reisens. Plus: Kurzer Talk mit Astrid Hamer, Geschäftsführerin von Eat The World, die kulinarische Städtereisen anbieten. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/21/202038 minutes
Episode Artwork

Unternehmerlegende Reinhold Würth: „Niemand kann mir nachsagen, ich sei ein Faulpelz“

In dieser Folge ist eine Legende zu Gast: Reinhold Würth, genannt der „Schraubenkönig“, zählt zu den größten Unternehmern des Landes. Er hat mit Würth, einem Handelskonzern für Schrauben und Montagematerial, eine Hochleistungsorganisation aufgebaut. Im Alter von 85 Jahren geht er, wenn er nicht unterwegs oder auf seinem Boot ist, noch jeden Tag ins Büro. Was treibt ihn an? Was ist in dieser Krise sein Rat? Und was sind seine wichtigsten Lehren als Unternehmer? Reinhold Würth im Podcast – eine Premiere. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/17/202039 minutes, 54 seconds
Episode Artwork

Karrieren, Krise, Arbeitsmarkt - Personalberater Fabian Kienbaum im Interview: „Der Wind für Berufsanfänger hat sich gedreht“

Viel wird über die neue Arbeitswelt diskutiert, und auch, wie diese Krise Karrieren und den Arbeitsmarkt verändert. Was wird aus der Generation Y und Z, wie sind die Chancen für Young Professionals? Was ändert sich für Führungskräfte und die Talentförderung von Unternehmen? Was bleibt vom Trend zum Homeoffice und wie verändert sie die Kultur in unseren Unternehmen? Darüber spricht Horst von Buttlar mit Fabian Kienbaum, Chef der gleichnamigen Personalberatung Kienbaum Consulting. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/14/202031 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

„Eine Blaupause für ein neues Land“? Der Politiker und Unternehmer Thomas Heilmann über das Projekt „Neustaat“

Schon vor der Krise machte sich Thomas Heilmann, Unternehmer, ehemaliger Berliner Senator und nun Bundestagsabgeordneter, Gedanken über die Zukunft unseres Staates. Und er startete mit Gleichgesinnten ein Experiment: 64 Parlamentarier und Experten diskutierten über 18 Monate – und präsentieren nun gut 100 Vorschläge in dem Buch „Neustaat“.  Ein Leitfaden, ein Kompendium, ein Manifest für den „lernenden Start“. Aber finden wir zu solch einer Generalüberholung überhaupt Kraft? Horst von Buttlar sprach mit Heilmann über das Projekt. Plus: Börsenupdate mit n-tv-Korrespondentin Katja Dofel über Amazon, Commerzbank und den Goldpreis. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/10/202037 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Der Traum vom Fliegen – kehrt er nie mehr ganz zurück? Gespräch mit Stefan Schulte, Chef des Flughafenbetreibers Fraport

Die Fluggesellschaften fliegen seit Ferienbeginn beliebte Urlaubsziele wieder an – aber noch immer ist der Luftverkehr ein Schatten seiner selbst aus der Zeit vor Corona. Die Branche ist in Kurzarbeit, steht vor Entlassungswellen, braucht Staatshilfen  – die Erholung könnte bis 2023 dauern. Was also wird aus den Fluglinien und Flughäfen? Wenn wir viel weniger fliegen? Werden Tickets teurer? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Stefan Schulte, dem Vorstandschef von Fraport. Das Unternehmen betreibt neben dem Frankfurter Airport 30 Flughäfen weltweit. Schulte zeichnet ein schonungsloses Bild der Branche. Plus: Update zur Lage in Hongkong von China-Exptere Philipp Mattheis. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/7/202033 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Die Zukunft von Coworking - was wird aus unseren Büros? Gespräch mit Wework-Deutschlandchef Nikolay Kolev

Alle Unternehmen überlegen, wie und wann sie nach der Sommerpause ihre Mitarbeiter wieder voll in die Büros zurückschicken. Welche Rolle spielen die Coworking-Anbieter dabei? Leiden Sie unter den Trends zum Homeoffice oder werden sie noch wichtiger? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar, mit Nikolay Kolev, der das Deutschland- und weite Teile des Europageschäfts von Wework leitet. Plus: Update von der Börse in Frankfurt mit Katja Dofel. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
7/3/202037 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

„Ein unbändiger Einsatzwille“ – wie die deutsche Tech-Hoffnung Teamviewer in der Krise durchstartet

Das Göppinger Unternehmen Teamviewer zählt zu den großen Hoffnungen der deutschen Tech-Branche – und zu den Gewinnern der Krise. Denn der Anbieter von Software für Fernwartung und Fernsteuerung profitiert vom Trend zum Homeoffice. Erstmals schildert der CEO Oliver Steil in einem Podcast, wie Teamviewer-Mitarbeiter den Ansturm bewältigten, wie man die Welle der Pandemie rund um den Globus miterlebte, was vom Digitalisierungsschub bleibt – und wie groß Teamviewer werden will. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/30/202037 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Traditionshersteller in der Insolvenz: „Wir haben die Schlacht verloren – aber der Kampf geht weiter“

Lewin Berner, Geschäftsführer des Schuhherstellers Sioux, war der erste Gast in der „Stunde Null“ und beschrieb Ende März den Kampf seines Unternehmens ums Überleben – er wollte neben der Kurzarbeit Kredite aus dem Rettungsprogramm der Regierung beantragen. Vergangene Woche musste Berner Insolvenz anmelden. Warum kamen die Hilfsgelder bei ihm nicht an? In diesem Folger schildert Berner die dramatischen Wochen und warum komplizierte Klauseln einen Rettungskredit verhindert haben – und wie es nun weitergeht. Plus: Bericht von der Börse mit Katja Dofel von n-tv über die Insolvenz von Wirecard Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/26/202037 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Nach dem „Corona-Crashkurs“: Die Zukunft unserer digitalen Bildung

Nach drei Monaten haben alle Erfahrungen mit Homeschooling, Klassenchats und Videovorlesungen gemacht – und es gab Höhen und Tiefen, Frust und neue Formate, und vielerorts liegen auch die Nerven blank. Was aber müssen wir bewahren, welche Fähigkeiten weiterentwickeln, für das Leben mit und nach der Pandemie? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Ada Pellert, seit März 2016 Rektorin der Fernuniversität Hagen und Professorin für Bildungsmanagement. Sie sitzt zudem im Digitalrat der Bundesregierung. Sie sagt: Wir dürfen in der Bildung nicht in die Zeit vor Corona zurückkehren. Plus: Wie geht es weiter im Wirecard-Skandal – kurz erklärt von Chrisian Kirchner des Newsletters Finanzszene. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/24/202034 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

E-Commerce-Pionier Stephan Schambach: "Warum das Kaufhaus nicht überleben wird"

Stephan Schambach hat in seinem Leben große Erfolge, aber auch viele Krisen erlebt: In den 1990er Jahren ragte sein Intershop-Tower in Jena als Symbol des Neuen Marktes in die Höhe. Nach dem Platzen der Dotcom-Blase gründete der Pionier des Onlinehandels das Clound-Unternehmen Demandware, das 2013 verkaufte wurde. 2015 startete er in den USA Newstore, das E-Commerce-Lösungen anbietet. Schambach lebt in Boston und Berlin, wo Horst von Buttlar ihn zum Gespräch traf. Ein Interview über Krisen und Neuanfang – und die Zukunft des Handels. Dem Kaufhaus prophezeit Schambach eine düstere Zukunft.+++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/22/202041 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

So kämpft der Berliner Tonic-Hersteller Thomas Henry um das Comeback des Nachtlebens

Vor zehn Jahren wagten einige Gründer in Berlin einen Angriff auf ein Monopol: Sie starteten mit Thomas Henry ein neues Tonic Water, ein Markt, der von dem Giganten Schweppes beherrscht wird. Das Startup wuchs vor allem gemeinsam mit der Barszene, expandierte in über 50 Länder – und leidet nun unter den großen Einschränkungen, die das Nachtleben immer noch mit sich bringt. Die Geschäftsführerin Sigrid Bachert spricht in dieser Folge über die Jubiliäumsfeier in der Krise, die Feierlaune der Deutschen und die Zukunft des Gin Tonic. Plus: Ein kurzer Talk mit Jörg Meyer, Inhaber Le Lion Bar de Paris und Boilerman Bar in Hamburg+++ Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de ++++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/19/202037 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Immobilien: Der Traum vom Eigenheim – die Deutschen leben ihn einfach weiter

Der Shutdown hat den Immobilienmarkt kurz eingefroren, aber die langfristigen Trends nicht umgekehrt. Die meisten Menschen träumen weiter vom Eigenheim – und viele erwägen sogar, ob sie vielleicht doch in die Speckgürtel oder aufs Land ziehen. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Daniel Arnold, dem Gründer der Deutschen Reihenhaus AG. Das Kölner Unternehmen errichtet seit 2002 hoch standardisierte Reihenhäuser in Wohnparks. Arnold spricht über boomende Baustellen, die Anfrage nach mehr Zimmern und warum in Krisen Wohnen noch wichtiger wird.+++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/17/202037 minutes, 35 seconds
Episode Artwork

Pendeln, Kurztrips, Urlaubszeit: Wie sicher ist die Deutsche Bahn?

Wochenlang fuhren Züge durch Deutschland, die fast ohne Passagiere waren. Die Deutsche Bahn hielt im Shutdown den Betrieb aufrecht, aber es waren nur zehn Prozent der üblichen Fahrgäste drin. Seit der Lockerung füllen die Züge sich wieder – aber wie sicher ist das Zugfahren? Was ändert sich für Pendler? Und kann die Bahn weiterhin so viel investieren? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Berthold Huber, der seit 2015 Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn ist.+++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/15/202033 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Circus Krone: Warten auf die Show oder Die unerträgliche Leere der Manege

Normalerweise wäre der Circus Krone auf seiner Tournee durch 25 deutsche Städte – der 1905 gegründete Traditionszirkus sitzt aber in seinem Hauptquartier in München fest. Jeden Tag trainieren Artisten und Dompteure mit ihren Tieren, es ist aber völlig unklar, wann und wie es weitergeht. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit der Chefin Jana Lacey Krone und ihrem Mann Martin Lacey über den Alltag in der leeren Manege, warum Tiere das Publikum brauchen, Vorstellungen in Autokinos – und ob es bald zu einem großen Zirkussterben kommt.+++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/12/202035 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Comdirect-Chefin Frauke Hegemann: „Wenn die Zinsen so niedrig bleiben, ist das Tagesgeld tot“

Anfang des Jahres, kurz vor der Krise, wurde Frauke Hegemann Chefin der comdirect, der beliebten Direktbank und Tochter der Commerzbank. Wie war es, eine Bank durch den Shutdown zu steuern? Und was steckt hinter den Rekordzahlen der comdirect? In dieser Folge – einer gemeinsamen Produktion mit dem Finanzportal Finance Forward – spricht Horst von Buttlar mit Frauke Hegemann über agile Führung in Zeiten von Corona, das beliebte Tagesgeld als Einstiegsprodukt und wie die Kindheit unser Verhältnis zu Geld prägt. +++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/10/202030 minutes, 6 seconds
Episode Artwork

Der Neustart des Europa-Parks: In der Achterbahn der Hoffnung

Der Europa-Park Rust ist der zweitgrößte Freizeitpark Europas – ein Familienunternehmen, das in der achten Generation geführt wird. Der Park musste im März schließen, dabei hatte die Inhaberfamile Mack gerade 200 Millionen Euro in ein neues Spaßbad investiert. Seit Pfingsten ist nun wieder offen, mit strengen Hygienevorschriften – und viel weniger Gästen. Horst von Buttlar spricht in dieser Folge mit Michael Mack, dem Sohn des Gründers – über Vergnügen nach dem Shutdown, die Europa-Park-App als Navigator, Optimismus in der Krise und Mundschutz in der Achterbahn+++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/8/202039 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Union Investment-Chef Hans Joachim Reinke: „Der deutsche Anleger war in dieser Krise sehr besonnen”

Nach dem historischen Crash im März klettern die Börsen seit Wochen zu neuen Höhen - und die Warnungen vor zu viel Euphorie nehmen zu. Kommt ein erneuter Einbruch? Was sollen Sparer und Anleger tun? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Hans Joachim Reinke, dem Vorstandsvorsitzenden von Union Investment. Die Investmentgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken verwaltet für 4,5 Millionen Kunden rund 370 Milliarden Euro. Ein Gespräch über deutsche Sparer und ihr Verhalten – und was man jetzt tun kann +++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/5/202038 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

CTS Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg: „Konzerte und Festivals wird es erst wieder geben, wenn es einen Impfstoff gibt”

Klaus-Peter Schulenberg steht hinter Festivals wie Rock am Ring oder Hurricane, zu ihm gehört die Lanxess Arena in Köln und die Waldbühne in Berlin. Mit seinem Ticketportal CTS Eventim verkauft er pro Jahr rund 250 Millionen Tickets und macht 8000 Shows pro Jahr. Seit März gibt es keine Konzerte und Festivals mehr - und Schulenberg musste alle Events verlegen oder stornieren. Auf absehbare Zeit hat er kein Geschäft mehr - wie also blickt er in die Zukunft?  +++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/3/202032 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Nomos-Markenchefin Judith Borowski: “Uhren und Luxus haben nun ein wenig Pause”

Glashütte ist das Tal der Uhren und ein Cluster für deutsche Manufaktur. Hier im tiefen Sachsen sitzen Marken wie Lange&Söhne, Glashütte Original – und Nomos. Die Marke wurde Anfang der 1990er gegründet und hat eine rasante Aufstiegsgeschichte hinter sich. Der Shutdown hat vieles verändert – aber nicht alles war schlimm. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Judith Borowski, Mitgesellschafterin und Marken- und Designchefin von Nomos, über Luxusartikel in Krisenzeiten und die besondere Situation des Uhrenstandortes in Ostdeutschland.  +++Die heutige Folge wird Ihnen präsentiert von den ŠKODA Wechselwochen! Clever: Viel wollen und mehr bekommen: Wechseln Sie jetzt von Ihrem alten Fahrzeug zu einem neuen ŠKODA und sichern Sie sich eine attraktive Eintauschprämie bei ausgewählten Modellen und Ausstattungen, z.B. 6.000€ beim KODIAQ Sportline. Bis zum 31. Juli 2020. Mehr Informationen bei Ihrem teilnehmenden ŠKODA Partner oder auf skoda.de++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
6/2/202032 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

UFA-Chef und Regisseur Nico Hofmann: „Filme über Corona wird es erst in vielen Jahren geben“

In der Corona-Krise mussten viele Filmproduktionen unterbrochen werden. Für Studios, Regisseure und Schauspieler war das eine Katastrophe. Geht bald der Nachschub an neuen Stoffen, Serien und Filmen aus? Wie kann man am Set Liebesszenen drehen? Und ist Corona auch bald ein Stoff für die Kinos? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Nico Hofmann, Chef der UFA und einer der bekanntesten Regisseure und Filmproduzenten des Landes, über Nächte auf Netflix, Erotik am Set und warum der Fußball die Blaupause für die Filmbranche lieferte. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/29/202038 minutes, 1 second
Episode Artwork

IfW-Chef Gabriel Felbermayr: „Es droht ein Zangenangriff auf den deutschen Wohlstand“

Wie gut oder schlecht steht es um die deutsche Wirtschaft wirklich? Ist der freie Fall beendet? Wieviele Rettungspakete brauchen wir noch? In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Gabriel Felbermayr, dem Chef des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel – der auch die Bundesregierung berät und unter anderem Experte für den Welthandel ist. Während die Wirtschaft Boden findet, fürchtet er, dass wir uns in einem Dickicht von Rettungsmaßnahmen verheddern, eine Insolvenzwelle noch vor uns haben – und er prophezeit, dass die deutsche Wirtschaft sich ganz anders erholen wird und muss als nach der letzten großen Krise. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/27/202038 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Rainer Schaller: „Die Corona-Krise wird uns alle ändern. Auch die Fitnessindustrie“

Rainer Schaller erfand mit seiner Kette McFit Mitte der 1990er Jahre das Fitnessbüro neu – mit günstigen Pauschalen und Betrieb rund um die Uhr. Er schrieb danach eine große Expansions- und Erfolgsgeschichte, wurde Marktführer in Deutschland und Europa. Heute gehören zu seiner RSG Group 14 Marken – darunter McFit, John Reed und High5. Gerade plant er die Expansion in die USA. In vielen Ländern – und in Deutschland in einigen Bundesländern – sind die Fitnessbüros noch geschlossen. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Schaller über die Zukunft der Fitnessindustrie, seine Expansionspläne – und wie er trotz allem in die Zukunft schaut.   Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/25/202032 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Francis Fukuyama: „Angela Merkel und Deutschland sind ein Vorbild, dem man nacheifern sollte“

Francis Fukuyama ist einer der größten politischen Theoretiker der Gegenwart. Mit seinem Buch vom „Ende der Geschichte“ sorgte er Anfang der 1990er weltweit für Furore. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit dem Stanford-Professor über die tiefe Polarisierung und den Absturz der USA, die Machtverschiebung zugunsten Asiens im Zuge der Corona-Krise und die große Frage, warum manche Staaten im Kampf gegen das Virus erfolgreicher waren als andere. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/22/202026 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Kampf um den Sommerurlaub: „Es gab noch nie so gute Angebote wie jetzt“

Der Sommerurlaub ist eines der großen Streitpunkte in der Zeit nach dem Shutdown. Die Tourismusbranche schlägt seit Wochen Alarm, warnt vor Pleitewellen. Die EU-Außenminister beraten, wann und wie sie die Grenzen wieder öffnen und Reisewarnungen aufheben kann. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Sören Hartmann, dem Chef von DER Touristik. 9,9 Millionen Gäste verreisen jährlich mit den Veranstaltern der Gruppe, zu der Marken wie DERTOUR, Jahn Reisen, ADAC Reisen, ITS und Meiers Weltreisen gehören. Ein Gespräch über die Zukunft des Reisens –  und über ein wenig Hoffnung auf den Sommer im Ausland. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/20/202035 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

Frank Thelen: Warum der Investor an seiner Mission festhält – und „weiter Vollgas“ gibt

Frank Thelen, bekannt aus der Gründershow „Die Höhle der Löwen“, kämpft seit Jahren für die digitale Zukunft Deutschlands und Europas: Wie gelingt es uns, neue Champions aufzubauen und den Anschluss an die führenden Technologien wie künstliche Intelligenz oder Robotik zu behalten? Mitten in der Krise erscheint nun sein neues Buch „10xDNA – das Mindset der Zukunft“. Aber gehen solche Themen wegen der Corona-Krise nicht unter? Wie wir trotzdem die Zukunft nicht verspielen – und über sein eigenes Portfolio zwischen Flugtaxis und Biosuppe, über seinen Zoff mit dem Crash-Propheten Dirk Müller und Staatshilfe für Dax-Konzerne spricht Horst von Buttlar mit Thelen in dieser Folge. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/18/202045 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Das Spiel geht weiter: Wie das Berliner Startup Onefootball trotz allem die Welt erobern will

Die Bundesliga geht weiter - aber in vielen Ländern ruht der Ball noch. Der Stillstand hat auch ein Startup getroffen, das in den vergangenen Jahren stark gewachsen ist: Onefootball. Das Unternehmen bezeichnet sich als „ultimative Medienplattform für Fußballfans auf der ganzen Welt“, hat eine Reichweite von über 55 Millionen Fans jeden Monat. Normalerweise berichtet und aggregiert eine Redaktion rund um die Uhr in mehreren Sprachen – aus Berlin, New York und Sao Paolo. Der Gründer Lucas von Cranach erzählt in dieser Folge, was der Start der Bundesliga für ihn bedeutet – und warum er trotz des Stillstands die größte Plattform für Fußball werden will. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/14/202038 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Der große Ausverkauf – Wie die Outletcity Metzingen sich auf das große Shopping vorbereitet

Wochenlang waren die Geschäfte geschlossen und überall haben sich in Lagern und Läden eine Menge Waren aufgestaut. Nun öffnen die Geschäfte wieder, das gilt auch für die Outlet City Metzingen - in normalen Zeiten hat die über vier Millionen Besucher pro Jahr. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit dem Kopf hinter dem Outlet, Wolfgang Bauer, auch „König von Metzingen“ genannt. Wochenlang war Metzingen eine Geisterstadt. Jetzt füllt sie sich langsam. Bauer erwartet einen großen Ausverkauf und Rabattschlachten. Und hat eine Botschaft: Die Expansion geht weiter.+++Und hier noch ein Update von unserem Sponsor Ford. Mit den neuen Finanzierungsangeboten von Ford können Sie jetzt sorgenfrei durchstarten. Denn wer jetzt ein neues Fahrzeug kauft, kann seine Raten später zahlen und sich Zeit für die momentan wichtigen Dinge nehmen. Gültig ist das Angebot ab sofort für alle verfügbaren Neuwagen (bis auf den Ford Mustang) bei allen teilnehmenden Ford Partnern, bei denen Sie auch weitere Details erfahren können. Mehr dazu unter www.ford.de Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/13/202032 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Leidenschaft und Kultur: Warum der Heizungsbauer Viessmann jetzt Beatmungsgeräte produziert

Einige Unternehmen rüsten in dieser Krise um. Besonders spektakulär ist, was der Heizungsbauer Viessmann getan hat: Er ist in die Medizintechnik eingestiegen und stellt Beatmungsgeräte her. An der Spitze des Familienunternehmens aus Allendorf steht Maximilian Viessmann, er ist gerade Anfang 30 und steuert nun durch seine erste große Krise. Und das geht nur mit der richtigen Kultur, sagt er. Über das Thema Unternehmenskultur, Klimawandel, Führung und Kommunikation sprechen er und Horst von Buttlar in dieser Folge.+++Und hier noch ein Update von unserem Sponsor Ford. Mit den neuen Finanzierungsangeboten von Ford können Sie jetzt sorgenfrei durchstarten. Denn wer jetzt ein neues Fahrzeug kauft, kann seine Raten später zahlen und sich Zeit für die momentan wichtigen Dinge nehmen. Gültig ist das Angebot ab sofort für alle verfügbaren Neuwagen (bis auf den Ford Mustang) bei allen teilnehmenden Ford Partnern, bei denen Sie auch weitere Details erfahren können. Mehr dazu unter www.ford.de Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/12/202044 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Dänemark hat seit Mitte April Schulen und Kitas geöffnet – und Erfolg damit

Dänemark hat früh Schulen und Kitas wieder geöffnet. Deutschland tastet sich bei der Frage noch voran. Was also können wir von unseren Nachbarn lernen? Denn Dänemark hat vor allem die kleinen Kinder bis zur 5. Klasse wieder in die Schule geschickt mit einem klaren Ziel: damit die Eltern wieder arbeiten können. Über die Erfahrungen in seinem Land spricht Horst von Buttlar mit Christian Wejse, Associate Professor in der Abteilung für Infektionskrankheiten an der Universität Aarhus. Plus: Schalte zu n-tv-Börsenreporterin Katja Dofel, die über das brisante EZB-Urteil des Bundesverfassungsgerichts berichtet.+++Und hier noch ein Update von unserem Sponsor Ford. Mit den neuen Finanzierungsangeboten von Ford können Sie jetzt sorgenfrei durchstarten. Denn wer jetzt ein neues Fahrzeug kauft, kann seine Raten später zahlen und sich Zeit für die momentan wichtigen Dinge nehmen. Gültig ist das Angebot ab sofort für alle verfügbaren Neuwagen (bis auf den Ford Mustang) bei allen teilnehmenden Ford Partnern, bei denen Sie auch weitere Details erfahren können. Mehr dazu unter www.ford.de Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/7/202024 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Hurra, wir produzieren wieder! Wie Autohersteller ihre Fabriken hochfahren

Es war einer der großen Hammer vor sechs Wochen: Die großen Autohersteller der Stolz der durch Industrie, kündigten an ihre Werke zu schließen. Sechs Wochen lang wurden keine Autos produziert. Nun öffnen die Fabriken wieder, mit strengen neuen Vorschriften. Aber wie ist die Stimmung? Wie schlimm war der Shutdown wirklich? Wie geht es der deutschen Schlüsselbranche? Darüber spricht Horst von Buttlar in dieser Folge mit Albrecht Reimold, Produktionsvorstand beim Sportwagenhersteller Porsche in Zuffenhausen+++Und hier noch ein Update von unserem Sponsor Ford. Mit den neuen Finanzierungsangeboten von Ford können Sie jetzt sorgenfrei durchstarten. Denn wer jetzt ein neues Fahrzeug kauft, kann seine Raten später zahlen und sich Zeit für die momentan wichtigen Dinge nehmen. Gültig ist das Angebot ab sofort für alle verfügbaren Neuwagen (bis auf den Ford Mustang) bei allen teilnehmenden Ford Partnern, bei denen Sie auch weitere Details erfahren können. Mehr dazu unter www.ford.de Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/6/202034 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Endlich wieder lesen! Wie Buchhandlungen nach der Öffnung aus der Krise kommen wollen

Seit einige Tagen haben die Buchhändler wieder geöffnet – aber hat man wieder Lust dort zu suchen, zu blättern und zu schmökern? Für die Händler war diese Krise zwiespältig: Zum einen hatten die Menschen natürlich mehr Zeit zum Lesen, andererseits haben viele Buchhandlungen ohnehin kämpfen müssen. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar mit Michael Busch, dem Geschäftsführer und Mitinhaber der Buchhandelskette Thalia Mayersche.+++Und hier noch ein Update von unserem Sponsor Ford. Mit den neuen Finanzierungsangeboten von Ford können Sie jetzt sorgenfrei durchstarten. Denn wer jetzt ein neues Fahrzeug kauft, kann seine Raten später zahlen und sich Zeit für die momentan wichtigen Dinge nehmen. Gültig ist das Angebot ab sofort für alle verfügbaren Neuwagen (bis auf den Ford Mustang) bei allen teilnehmenden Ford Partnern, bei denen Sie auch weitere Details erfahren können. Mehr dazu unter www.ford.de Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
5/5/202035 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Fußball - die dringendste Nebensache der Welt? Die Bundesliga vor dem Neustart - mit Andreas Rettig und Philipp Köster

Seit Mitte März ruht der Ball in der Bundesliga – und allen europäischen Fußballligen. Die Vereine aber sind in großer Unruhe und wollen die Liga unbedingt zu Ende spielen, als „Geisterspiele“ und mit strengen Hygienestandards. In dieser Folge spricht Horst von Buttlar gleich mit zwei Gästen über den Ligastart: Andreas Rettig, bis 2015 Chef der DFL und ehemaliger Manager beim 1. FC Köln, Augsburg und zuletzt Sankt Pauli – sowie mit Philipp Köster, Chefredakteur des Fußballmagazins 11Freunde Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/30/202037 minutes, 58 seconds
Episode Artwork

Leere Hotels, keine Reisen, Angst ums Lebenswerk: Motel-One-Gründer Dieter Müller fordert neuen Marshall-Plan für Deutschland

Seit mehreren Wochen sind die meisten Hotels geschlossen und haben keine Umsätze mehr - aber die Kosten. In dieser Folge von “Die Stunde Null” spricht Horst von Buttlar mit dem Motel One-Gründer Dieter Müller, der mit seinen Low-Budget-Designhotels eine der größten Erfolgsgeschichten seit Jahren geschrieben hat - die nun jäh gestoppt wurde. Müller beschreibt die Notlage seiner Kette - und hat ein paar radikale Vorschläge Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/29/202039 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Shutdown oder Lockerung – was denken die Deutschen?

Deutschland streitet über die Lockerung. Kommt sie zu früh oder zu spät? Sind wir zu leichtfertig oder werden die wirtschaftlichen Schäden sonst zu groß?  Nur wenige kennen die Meinungen und die Seelenlage der Deutschen so gut wie Renate Köcher die Chefin des Instituts für Demoskopie Allensbach. In dieser Folge von der „Stunde Null“ spricht Horst von Buttlar mit Renate Köcher über einen historischen Stimmungseinbruch bei den Deutschen, aber auch einen einmaligen Konsens – und darüber, warum eine Debatte über die Lockerung jetzt wichtig ist.  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/27/202038 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Heim, Wein und Gesang - bekommt Deutschland ein Alkoholproblem?

In sozialen Medien, bei Facetime, in Skype-Calls oder der App House Party ist es oft zu sehen: das Glas Wein, die Flasche Bier, die unser Gegenüber trinkt. Weinversender berichten, dass der Absatz im März um ein Drittel gewachsen ist, die Biervorräte stiegen um über zehn Prozent. In dieser Folge sprechen wir mit dem Chef von Europas größten Premium-Weinversand Thorsten Hermelink, der gar nicht so viele Pakete packen kann, wie er verschicken könnte. Und wir sprechen über die Absage des Oktoberfestes: mit Michael Käfer, dem berühmten Feinkosthändler und Wies‘nwirt. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/24/202034 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Generation Corona - junge Unternehmer müssen durch ihre erste große Krise steuern. Wie eine Unternehmerin und Gründerin die Tage erlebt

Generation Corona - eine ganze Reihe junger Unternehmer muss durch die erste große Krise steuern. In der neuen Folge „Stunde Null” spricht Hors Horst von Buttlar mit Sarna Röser. Sie ist designierte Nachfolgerin in dem Familienunternehmen Karl Röser Zementrohr- und Betonwerke in Baden-Württemberg und Gründerin von zwei Start-Ups - und seit 2018 die Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER in Deutschland. Im vergangenen Jahr kührte das Wirtschaftsmagazin “Capital” Sarna Röser zu den „Top 40 unter 40”. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/22/202027 minutes
Episode Artwork

Testen, Testen, Testen - aber wie? Dieser Rostocker Biotech-Unternehmer sagt, dass es möglich ist

Für die Öffnung nach dem Shutdown muss Deutschland flächendeckend und dauerhaft testen. Doch wie sollen solche Kapazitäten entstehen? Der Rostocker Biotech-Unternehmer Arndt Rolfs, dessen Firma Centogene eigentlich auf die Diagnostik seltener angeborener Erkrankungen spezialisiert ist, bietet seit Februar Covid19-Tests an. Er sagt: „Wir reden von mindestens einer halben Million Tests am Tag.” Warum und wie das möglich sein soll, erklärt er in dieser Folge. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/21/202038 minutes
Episode Artwork

EXTRAFOLGE - das komplette Interview mit Tomas Pueyo (EN)

In der heutigen Extrafolge von "Die Stunde Null" hören Sie das komplette Gespräch mit Tomas Pueyo. (das Interview wurde in englischer Sprache geführt)Seit Wochen wird immer wieder der Aufsatz „Der Hammer und der Tanz“ zitiert – von Experten, Virologen und Politikern. Die Metapher beschreibt den Kampf gegen das Corona-Virus. Der Artikel wurde über 50 Millionen Mal geklickt und in über 30 Sprachen übersetzt. Wer aber ist der Autor dahinter? „Stunde Null“-Host Horst von Buttlar hat ihn in Kalifornien aufgespürt und mit ihm gesprochen: Der 38-Jährige Tomas Pueyo stammt aus Frankreich, hat in Stanford studiert und arbeitet für eine große Online-Lernplattform. Erstmals erklärte ausführlich, wie er auf die Idee für diesen Aufsatz kam, wie überwältigend die Reaktionen waren und was er als Nächstes plant. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/18/202033 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Der Mann, der mit dem Virus tanzen will - wie ein Online-Aufsatz eines 38-Jährigen ein Welthit wurde

Seit Wochen wird immer wieder der Aufsatz „Der Hammer und der Tanz“ zitiert – von Experten, Virologen und Politikern. Die Metapher beschreibt den Kampf gegen das Corona-Virus. Der Artikel wurde über 50 Millionen Mal geklickt und in über 30 Sprachen übersetzt. Wer aber ist der Autor dahinter? „Stunde Null“-Host Horst von Buttlar hat ihn in Kalifornien aufgespürt und mit ihm gesprochen: Der 38-Jährige Tomas Pueyo stammt aus Frankreich, hat in Stanford studiert und arbeitet für eine große Online-Lernplattform. Erstmals erklärte ausführlich, wie er auf die Idee für diesen Aufsatz kam, wie überwältigend die Reaktionen waren und was er als Nächstes plant. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/17/202023 minutes, 11 seconds
Episode Artwork

Kampf um Marktanteile, keine Staatshilfe, Prämien für Mitarbeiter - ein Ulmer Mittelständler geht einen ganz eigenen Weg

Viele Unternehmen müssen derzeit runterfahren, machen Kurzarbeit oder beantragen Staatshilfe. Liqui Moly aus Ulm, ein bekannter Hersteller von Schmierstoffen und Motorölen, will kämpfen. Ernst Prost, der seit Wochen im Büro lebt, isst und schläft, hat die Devise ausgegeben, um jeden verkauften Liter zu kämpfen, weshalb er auch seine Mannschaft mit allen Mitteln an Bord halten will. Statt Gehaltseinbußen gibt es bei Liqui Moly für die 1000 Mitarbeiter weltweit eine Arbeitsplatzgarantie und sogar Sonderprämien. Horst von Buttlar spricht in dieser Folge mit Ernst Prost über seine Motive und die Strategie. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/16/202030 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Immobilien nach dem Corona-Schock - soll man sich jetzt eine Wohnung oder Haus kaufen?

Jahrelang kann der deutsche Immobilienmarkt vor allem in den Städten nur einen Weg: nach oben. Nun sind Besichtigungen stark eingeschränkt, eine Rezession kommt - was bedeutet das für die Preise? Und soll man jetzt noch kaufen? Dazu spricht Horst von Buttlar in dieser Folge gleich mit zwei Experten, einmal mit Michael Voigtländer, einem der bekanntesten Immobilienexperten des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Und mit Peter Hettenbach, der mit einem Institut in Schwetzingen eine Software hat, die Preise für Vermieter und Mieter auf die Straße genau erfassen kann. Für die Hörerinnen und Hörer des Podcast gibt es in Kooperation mit dem Hettenbach-Institut und dem Magazin “Capital” einen besonderen Service: Sie können die Immobilie schätzen lassen. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/15/202031 minutes, 19 seconds
Episode Artwork

Eine Corona-App für Deutschland - Startups basteln an einer Software, mit der wir uns “tracen” lassen

Deutschland plant die behutsame Öffnung nach dem Shutdown. Wie aber sollen Schulen und Geschäfte wieder öffnen? Brauchen wir alle Masken und eine App, die unsere Bewegungen verfolgt? An solch ein App baut eine einmalige Allianz von deutschen Startups und Tech-Unternehmen, darunter der Lieferdienst Delivery Hero, die Bank N26 und die Berliner Fintech-Gründerschmiede Finleap. Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar spricht in dieser Folge mit dem Finleap-Chef Ramin Niroumand, der erstmals berichtet, dass er selbst das Covid19-Virus hatte. Niroumand ist einer der wichtigsten Köpfe der deutschen Fintech-Szene. Er erklärt, was diese App kann und soll - und warum er Hoffnung für Deutschland hat. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/14/202027 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Wie schlimm wird die Rezession - und reicht das Rettungspaket für Deutschland?

Rettungspakete, Rezession, Corona-Bonds: Die Ereignisse überschlagen sich derzeit, und im Eiltempo und mit aller Kraft versuche wir, uns gegen den Einbruch der Wirtschaft zu stemmen. Die Szenarien sind extrem. Droht eine neue Weltwirtschaftskrise? In dieser Folge spricht Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar mit dem Wirtschaftswissenschaftler Sebastian Dullien, er ist wissenschaftlicher Direktor am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in Berlin und zählte zu dem Kreis der Ökonomen, die an einem Wochenende im März die Blaupause für die Rettungspakete der Unternehmen, Selbständigen und Arbeitnehmer schrieb. Er sagt nun: Deutschland hat gezeigt, was es kann in der Krise. Aber das Rettungspaket wird nicht reichen. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/9/202034 minutes, 34 seconds
Episode Artwork

Neue Welt, neue Arbeit: Wenn Hemdenhersteller plötzlich Atemschutzmasken produzieren

In der Corona-Krise stellen einige Unternehmen ihre Produktion um. Auch der Hemdenhersteller Eterna: Es begann mit einer Anfrage der slowakischen Regierung, ob man nicht auch Atemschutzmasken produzieren könne. Zunächst hatte das Traditionsunternehmen aus Passau auch gelitten, weil kaum einer mehr Hemden und Blusen kauft, zumal die Geschäfte geschlossen sind. Nun stellen die Näherinnen im Akkord Schutzmasken für den Alltag her und nutzen dafür teilweise die Baumwolle, die eigentlich für die Hemden vorgesehen war. So kann Eterna bisher auch Kurzarbeit vermeiden. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/8/202027 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

Nach dem Exit: Was können wir von Südkorea lernen?

Viele Länder nehmen im Kampf gegen das Corona-Virus Asien als Vorbild - denn Länder wie Südkorea, Taiwan oder Singapur haben die Epidemie früher unter Kontrolle bekommen. Was können wir wirklich von diesen Ländern lernen? In der neuen Podcast-Folge “Die Stunde Null” spricht Horst von Buttlar mit Parag Khanna - er stammt aus Indien, ist Amerikaner,  Bestsellerautor und hat eine Strategieberatung. Zuletzt veröffentlichte er das Buch “Unsere asiatische Zukunft”. Er lebt in Singapur und erklärt uns, was wir lernen wirklich können und was nicht und wie die Lage dort ist. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/7/202030 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Starkoch Tim Raue: "Ich liefer´ nun Essen für die Mikrowelle"

Die Krise hat viele Restaurants und Cafés erwischt, die nun seit vielen Tagen geschlossen haben müssen. Viele brauchen Staatshilfe. Aber eine Reihe Restaurants und Köche sitzen nicht untätig zu Hause rum, sie schließen sich zusammen, starten eigene Lieferdienste. Auch der Berliner Sternekoch Tim Raue ist nicht untätig: Er startete seinen eigenen Lieferdienst, die Menüs kosten nun eher 20 als über 200 Euro und die Gäste machen sich das Sterne-Essen in der Mikrowelle warm. Und sie lieben es. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/3/202025 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

In Krisen werden die besten Unternehmen gebaut

Das Startup GetYourGuide kannte seit Jahren nur eins: Wachstum. Auf der Reiseplattform können Menschen zu tausenden Orten in aller Welt Tickets, Städteführer, Eintrittskarten und Touren buchen. Weil aber niemand mehr reist, ist das Geschäft fast vollständig zum Erliegen bekommen. Der Mitgründer Tao Tao schildert erstmals in einem Interview, wie er seine 650 Mitarbeiter übers Homeoffice führt, wie sie alle Angebote umgestellt haben, warum Menschen wieder reisen werden - und warum er trotz allem optimistisch bleibt: denn GetYourGuide hat er 2008 gegründet, kurz vor Ausbruch der Finanzkrise. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/2/202027 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Was passiert nach dem Shutdown?

Auch die Regierung denkt dieser Tage über einen Exit-Plan nach. Denn die Warnungen nehmen zu: Wenn Ende April die Wirtschaft nicht wieder hochfahren kann, droht vielleicht ein irreparabler Schaden. In der zweiten Folge spricht Horst von Buttlar mit Jens Südekum, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Düsseldorf. Er ist einer der wichtigsten Ökonomen des Landes und berät derzeit auch die Bundesregierung in der Corona-Krise. Er sagt: Es ist gar nicht so einfach, die Wirtschaft ab- und wieder anzuschalten. Virologen und Ökonomen müssen endlich miteinander reden und gemeinsam den Exit vorbereiten. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
4/1/202026 minutes, 39 seconds
Episode Artwork

Kampf ums Überleben: der Mittelstand

Seit Wochen hören wir die Alarmsignale aus dem Mittelstand: Viele Unternehmen kämpfen mit sinkenden Umsätzen, andere wie die Restaurantkette Vapiano oder das Modelabel Esprit mussten schon Insolvenz anmelden. Bei noch anderen reicht das Geld nur einige Wochen. Wo aber liegen die konkreten Probleme? In der ersten Folge von „Die Stunde Null“ hat Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar den Unternehmer Lewin Berner zu Gast. Er ist Mitinhaber und Geschäftsführer von Sioux, einem mittelständigen Schuhhersteller aus Baden-Württemberg. Das Unternehmen Sioux ist 66 Jahre alt. Und Berner sagt: Wenn das noch einige Wochen so weitergeht, wird es das Jahr 67 nicht geben. Ungewohnt offen schildert er die dramatischen Stunden, wie seine Umsätze einbrachen und er um Liquidität kämpft. Sein Beispiel ist typisch für viele mittelständische Produzenten und den Handel.    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/31/202026 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Trailer

Dieser Podcast ist neu, denn auch wir betreten dieser Tage Neuland. Vielleicht erreiche ich Sie gerade im Home-Office, auch ich sitze dort. Und früher klang das ja ganz modern und toll, heute klingt das nach einem Schutzbunker. Ja, wir sind alle eingesperrt. Und wir alle fragen uns, wie lange das noch bleiben wird.  Noch immer fühlt sich das Ganze an wie ein verlängertes Wochenende, ein Brückentag oder ein Kurzurlaub– klar, wenn wir rausschauen, sind die Geschäfte geschlossen und die Straßen leerer, aber wir alle sitzen noch zu Hause in den vertrauten vier Wänden, unserer Wohlstandskulisse.  Der Kaffeevollautomat surrt, im Eingang stehen Sneaker in vier Farben, in den Regalen Manufaktur-Gin und fünf Sorten Salz aus drei Urlauben. Wir schauen Netflix, Apple TV oder Youtube und auf die immer neuen Quarantäne-Witze, die wir über WhatsApp erhalten.  Ja, unser Alltag ist Ausnahmezustand und doch noch normal, etwas anstrengender, beengter, vielleicht sorgenvoller, oft aber auch lustig. Bei vielen Skype Kohls unter Kollegen wird derzeit ja das schönste Bücherregal, das beste T-Shirt und die hässlichste Lampe gewählt. Anders gesagt: Den allermeisten geht es gut, aber doch ahnen wir, dass unser Wohlstand zerbrechlich ist, dass er vermutlich bedroht ist.  So viele Fragen sind in unserem Kopf, und deswegen machen wir diesen Podcast: „Die Stunde null“ spielt ja auf eine Zeit nach dem Krieg an. Natürlich ist und wird es nicht so schlimm. Damals lag Deutschland in Trümmern, jetzt steht es still. Aber doch fragen wir uns, was jetzt alles kaputt geht. Und wie tief die Narben sind, die bleiben, wie groß das Zerstörungswerk wird. Die Stunde Null steht für Zusammenbruch und Aufbruch, für einen tiefen Einschnitt eine Zäsur. Wir wollen in diesem Podcast also diskutieren, warum diese Krise so besonders ist, wie sie unser Leben verändert, unsere Wirtschaft, die Art wie wir arbeiten und zusammenleben. Wie wollen den die Menschen eine Stimme geben, die durch diese Krise steuern, die Ideen haben, die kreativ werden. Wir wollen mit Unternehmern, Wissenschaftlern, Managern, Philosophen und Ökonomen sprechen. Kein Kauderwelsch und Fachchinesisch, sondern immer nah am Menschen. Denn eines ist ja ganz wichtig: Viele fragen sich nun, ob der Mensch oder die Wirtschaft Vorrang haben soll. Der Lockdown schützt unsere Gesundheit, aber schadet unserer Wirtschaft gewaltig. Aber darf man das aufrechnen? Geld oder Leben? Natürlich nicht, werden die meisten sagen. Dann kostet es halt 50 Milliarden pro Woche, wenn wir dafür Tausende Leben schützen. Ich glaube, dass es diesen Gegensatz gar nicht so gibt. Wer ist denn „die Wirtschaft“? Das sind wir. Es ist nicht so, dass jetzt ein paar Manager und Spekulanten in Ruhe wieder Geld verdienen und den Shutdown des Landes so schnell wie möglich beenden wollen. Es geht um uns alle, um unsere Jobs, den Friseurladen, den Kellner im Café, die Masseurin im Massagesalon, die Physiotherapeutin, den Fabrikarbeiter am Band von Opel, den Gründer des Reise-Startups, den Mittelständler und Maschinenbauer. Anders. Wir müssen bei dieser Krise auch schauen, dass wir nicht nur Leben retten müssen sondern auch Existenzen. Oder wie es dieser Tage jemand gesagt hat: Wir müssen nicht nur überleben, sondern auch von etwas leben. Klar, der Staat springen jetzt überall ein. Aber wie stark ist er und wie lange geht das gut? Wie Sie sehen, gibt es die kommenden Tage und Wochen viel zu besprechen und viel zu diskutieren.  Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
3/30/20204 minutes, 33 seconds