Winamp Logo
Blätter-Podcast Cover
Blätter-Podcast Profile

Blätter-Podcast

German, News magazine, 1 season, 76 episodes, 2 days, 12 hours, 42 minutes
About
Die »Blätter« sind die größte politisch-wissenschaftliche Monatszeitschrift im deutschen Sprachraum. Parallel zu jeder neuen »Blätter«-Ausgabe erscheint jeden Monat auch eine neue Folge des Blätter-Podcasts: Autor*innen und Redakteur*innen in der Debatte – kostenlos und werbefrei.
Episode Artwork

Rechtsruck in Europa, Kampf gegen politische Verrohung in Spanien, Aufbruch im Senegal

Bei den Europawahlen vom 6. bis zum 9. Juni droht ein massiver Rechtsruck. Was das für die EU – und vor allem für ihre ehrgeizige Klimapolitik - bedeutet, analysiert Steffen Vogel. Julia Macher schildert, wie Spaniens Regierung und Zivilgesellschaft gegen die Verrohung der politischen Kultur ankämpfen wollen. Und Claudia Ehing zeigt auf, wie im Senegal entgegen dem regionalen Trend ein demokratischer Machtwechsel gelingen konnte.
5/31/202451 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Blätter-Jubiläum, 75 Jahre Bundesrepublik, Wir haben Euch gewarnt, Westliches Scheitern in Haiti

Am 23. Mai wird das Grundgesetz 75 Jahre alt. Ein Tag mehr zur Besinnung als zum Feiern, so Albrecht von Lucke: In einer radikal veränderten Welt muss sich die Bundesrepublik völlig neuen Herausforderungen stellen. Sheila Mysoreka spricht über das große Unbehagen migrantischer Communities in Deutschland angesichts der wachsenden Bedrohung von Rechts. Katja Maurer beleuchtet die Hintergründe der Staatskrise in Haiti und zieht Lehren für den Westen.
4/26/202447 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Antisemitismus an der Uni, Wettlauf ins All, Privatschulen als Scheinalternative

Antisemitische Übergriffe häufen sich seit Beginn der jüngsten Eskalation im Nahen Osten. Längst machen sie auch vor deutschen Unis nicht halt, berichtet Bernd Ladwig. Jennifer Stange beleuchtet den neuen Wettlauf um die Ressourcen im Weltall. Tim Engartner analysiert die Bildungsmisere und erklärt, warum Flucht in die Privatschulen keine Lösung ist.
3/28/202453 minutes, 33 seconds
Episode Artwork

Ostdeutschland nach den Demos, Die FPÖ-Strategie, Umkämpfter Boden, Drogenkartelle in Ecuador

In Ostdeutschland gegen die AfD auf die Straße zu gehen oder sich auf kommunaler Ebene gegen Rechts zu engagieren, erfordert Mut. David Begrich plädiert dafür, die demokratische Zivilgesellschaft im Osten stärker zu unterstützen. Tamara Ehs zeigt, mit welchen Strategien der österreichische FPÖ-Chef Herbert Kickl nach der Macht greift. Christiane Grefe erklärt, warum sich in Deutschland die Konflikte rund um den Landbesitz verschärfen und wir ein grundlegendes Umdenken in der Bodenpolitik brauchen. Und Ferdinand Muggenthaler analysiert die Gewalteskalation in Ecuador und was sie mit dem steigenden Drogenkonsum hierzulande zu tun hat.
3/1/20241 hour, 2 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Aufstehen gegen Rechts, Die Wut der Bauern, Zwei Jahre Ukrainekrieg

Die großen Demonstrationen gegen den Rechtsruck sind eine Chance für die Demokratie und ein Weckruf für die Ampelkoalition, meint Albrecht von Lucke. Tanja Busse schildert das Dilemma der Bauern, die kostengünstig und zugleich ökologisch produzieren sollen. Zwei Jahre nach Beginn des Ukrainekriegs analysiert Steffen Vogel die dramatische Situation und ihre Bedeutung für Europa.
2/2/202454 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Melonis neues Italien, Israels Zivilgesellschaft, Niedergang der Tories in Großbritannien

Italien hat seit einem Jahr eine postfaschistische Regierungschefin: Georgia Meloni. Steffen Vogel zeigt, wie es ihr gelingt, sich in der EU als zuverlässige Partnerin zu präsentieren und dabei trotzdem ihre rechtspopulistische Agenda voranzutreiben. Die brutalen Terroranschläge der Hamas und die Bombardements in Gaza haben Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern nahezu unmöglich gemacht. Wie wichtig zivilgesellschaftliche Initiative weiterhin ist, erzählt Maja Sojref von der NGO New Israel Fund. Die Menschen in Großbritannien haben nach 13 Jahren genug von den Tories, die das Land mit Irrlichterei, Austeritätspolitik und Brexit heruntergewirtschaftet haben. Premier Rishi Sunak wird es bis zu den Unterhauswahlen 2024 nicht gelingen, überzeugende Wirtschaftspolitik zu machen, analysiert die ARD-Korrespondentin Annette Dittert.
12/22/20231 hour, 3 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Zukunft von Gaza - Unterschätzte Gefahr LongCovid - Wie rechts ist die Schweiz?- 75 Jahre Menschenrechte

Muriel Asseburg von der SWP analysiert, wie eine politische Lösung nach einem Ende des Israel-Gaza-Krieges aussehen könnte. Martin Rücker zeigt auf, wie wichtig eine verstärkte Long-Covid-Forschung ist. Anna Jikhareva hofft, dass die Schweiz trotz des neuerlichen Wahlsiegs der rechtspopulistischen SVP die nötigen Reformen in Klima und Migrationspolitik angeht. Ferdinand Muggenthaler zeigt auf, warum die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte seit 75 Jahren eine wichtige Bezugsreferenz für Menschen auf der ganzen Welt geworden ist.
11/24/20231 hour, 5 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Bonusfolge: Nie wieder? Der neue Antisemitismus in Deutschland 85 Jahre nach der Reichsprogromnacht

85 Jahre nach der Reichsprogromnacht sprechen der Antisemitismusforscher Jakob Baier und Renée Röske vom Arbeitskreis jüdischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Berlin-Brandenburg darüber, wie der Terroranschlag der Hamas vom 7. Oktober die Situation der Juden und Jüdinnen in Deutschland verändert hat.
11/9/202341 minutes, 55 seconds
Episode Artwork

Krieg in Nahost, Frankreichs Rechte, US-Kulturkampf gegen Klimapolitik, Familiengerichte: Mütter ohne Schutz

Der Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 wird als schwarzer Tag in die Geschichte des jüdischen Staates eingehen. Markus Bickel analysiert die Folgen für die Region und das globale Machtgefüge. Steffen Vogel beleuchtet den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg von Marine Le Pen in Frankreich. Ella Müller zeigt, wie der Kampf gegen den Klimaschutz zum Markenkern der US-Republikaner wurde. Und Asha Hedayati erklärt, warum Familiengerichte gewalttätige Väter begünstigen – und Mütter wie Kinder damit großer Gefahr aussetzen.
10/27/20231 hour, 55 seconds
Episode Artwork

Die Brandmauer bröckelt / Kampfbegriff Deindustrialisierung / Wasserstoffhandel mit Afrika / Studieren in der Dauerkrise

Die Brandmauer gegen Rechts bröckelt: Albrecht von Lucke kritisiert den Kurs der Union, die sich nicht genug von der AFD abgrenzt. Die Politikwissenschaftlerin Neelke Wagner beschreibt die neokolonialen Züge unserer Wirtschaftspolitik am Beispiel des Wasserstoff-Großprojekts Hyphen in Namibia. Rudolf Hickel, Finanzwissenschaftler und Herausgeber der Blätter, wendet sich gegen das von der Wirtschaft immer wieder beschworene Schreckgespenst einer Deindustrialisierung in Deutschland und plädiert für mehr Mut, den sozial-ökologischen Wandel zu gestalten. Die Doktorandin Laura Rademacher beschreibt die aktuellen mentalen und finanziellen Belastungen der Studierenden.
9/29/202352 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Bonusfolge: 40 Jahre Schwerter zu Pflugscharen

Die Zeitzeugin Bettina Röder berichtet über die Friedensbewegung in der DDR zum Höhepunkt des Kalten Kriegs. Sie erinnert an Weggefährten wie Gerd und Ulrike Poppe und an den Theologen und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer, der nach der spektakulären Live-Inszenierung des Mottos "Schwerter zu Pflugscharen" am 24.9.1983 zu einer Führungsfigur der DDR-Opposition wurde.
9/22/202338 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Künstliche Intelligenz, Queerpolitik der Ampel, Klimaangst

Die Künstliche Intelligenz ist in unserem Alltag angekommen. Ferdinand Muggenthaler warnt vor den Gefahren der KI für die Demokratie. Inga Hofmann kritisiert die mangelnde Entschlossenheit der Ampel in der Queerpolitik, sieht aber dennoch im geplanten Selbstbestimmungsgesetz einen Meilenstein. Christian Jakob blickt zurück auf fünf Jahre Fridays for Future und möchte die Linke ermuntern, sich nicht von apokalyptischen Szenarien lähmen zu lassen.
9/1/20231 hour, 5 minutes, 24 seconds
Episode Artwork

Ampel-Elend, Das Rammstein-Syndrom, Brexit-Folgen

Nach der Hälfte der Regierungszeit ist von der Geschlossenheit der Ampelregierung nichts mehr zu sehen. Albrecht von Lucke erklärt, dass die Koalitionsparteien sich damit nicht nur sich selbst schaden, sondern auch der politischen Kultur im Land. Mit Blick auf die Causa Rammstein fordert die Kulturjournalistin Sonja Eismann ein Umdenken in der Musikbranche. Auch die Fans müssen die Machtstrukturen hinterfragen. Die ARD-Korrespondentin Annette Dittert berichtet, wie die Politiker in Großbritannien die Folgen des Brexit verdrängen, obwohl die Menschen und die Wirtschaft spürbar leiden.
7/21/20231 hour, 18 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Proteste im Iran, Aufbruch mit Andi Babler?, Amerikas verbannte Bücher

Proteste im Iran, Aufbruch mit Andi Babler? Amerikas verbannte Bücher Was ist von der großen Freiheitsbewegung im Iran geblieben? Hat das Islamische Regime sie erstickt oder lebt die Hoffnung weiter? Eindrücke und Einschätzungen der Iran-Expertin Golineh Atai. Österreichs Sozialdemokraten haben einen neuen Hoffnungsträger: Andreas Babler. Robert Misik stellt ihn vor. Und Annika Brockschmidt erklärt, wie die US-Rechte einen Kulturkampf in Schulen und Bibliotheken führt.
6/28/202355 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Ein Abschied, Prävention statt Polizei, Sudan, Autowahn

Chicago könnte Geschichte schreiben: Der frisch gewählte Bürgermeister Brandon Johnson will Kriminalität mit mehr Prävention anstatt mit noch mehr Repression bekämpfen. Lukas Hermsmeier beleuchtet, wie das gelingen kann. Simone Schlindwein erläutert die Hintergründe des gewaltsamen Konflikts im Sudan, wo eine neue humanitäre Katastrophe droht. Anja Krüger kritisiert den Autobahnwahn der FDP, die eine nachhaltige Mobilitätspolitik verhindert. Und wir verabschieden Helena als Podcast-Moderatorin mit einem persönlichen Rückblick auf ganze 62 Podcastfolgen. Moderation: **Helena Schmidt** und **Annett Mängel** sowie **Anne Britt Arps**, **Albrecht von Lucke**, **Steffen Vogel** Ablauf: [00:00] Verabschiedung von Moderatorin Helena Schmidt [15:53] Lukas Hermsmeier: [Chicago: Prävention statt Polizei](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/juni/chicago-praevention-statt-polizei) [28:18] Simone Schlindwein: [Sudan: Der Machtkampf der Generäle](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/juni/sudan-der-machtkampf-der-generaele) [41:16] Anja Krüger: [Volker Wissing und der ewige Autobahnwahn](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/juni/volker-wissing-und-der-ewige-autobahnwahn) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/juni). (Titelfoto: IMAGO / ZUMA Wire / Carl Juste)
5/31/202353 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Ampelstreit, 75 Jahre Israel, Chemiegefahr, Protest in Georgien, Wahl in Griechenland

Vor 75 Jahren, am 14. Mai wurde der Staat Israel gegründet. Richard C. Schneider analysiert sein fundamentales Dilemma: die ethnische Basis der Demokratie und ihre Zukunft. Heike Holdinghausen beleuchtet eine noch viel zu wenig bekannte Großgefahr, nämlich hoch gesundheitsschädliche und nicht abbaubare Chemikalien. Kaki Bali beschreibt den Zustand von Wut und Resignation in Griechenland vor der kommenden Wahl. Und Anna Jikhareva vergleicht die georgischen Träume von einer demokratischen Zukunft mit der brutalen Realität. Moderation: **Helena Schmidt** und **Albrecht von Lucke** Ablauf: [00:00] Albrecht von Lucke: [Die »Zukunftskoalition«: Bis zur Kenntlichkeit entstellt](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai/die-zukunftskoalition-bis-zur-kenntlichkeit-entstellt) [15:04] Richard C. Schneider: [Das unlösbare Dilemma: 75 Jahre Israel und die Zukunft der ethnischen Demokratie](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai/das-unloesbare-dilemma) [28:35] Heike Holdinghausen: [Die unsichtbare Gefahr: Chemikalien für die Ewigkeit](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai/die-unsichtbare-gefahr-chemikalien-fuer-die-ewigkeit) [37:14] Anna Jikhareva: [Georgische Träume, georgische Realität](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai/georgische-traeume-georgische-realitaet) [47:16] Kaki Bali: [Wut und Resignation: Griechenland vor der Wahl](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai/wut-und-resignation-griechenland-vor-der-wahl) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/mai). (Titelfoto: IMAGO / Political-Moments)
4/28/202358 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Bonusfolge: Meron Mendel: Israel auf dem Weg in die Autokratie?

Israel befindet sich gerade in der vermutlich größten Krise in der Geschichte des Landes. Viele sehen einen demokratischen Zerfall und befürchten, dass sich Israel zu einer Autokratie entwickeln könnte. Der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, schildert seine Eindrücke der Ereignisse. Er fordert die deutsche Poltik auf, ihr Bekenntnis zur Sicherheit Israels als deutsche Staatsraison unter den aktuellen Bedingungen kritisch zu überprüfen. Moderation: **Helena Schmidt** [Hier](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april/israels-sicherheit-als-deutsche-staatsraison-was-ist-das-postulat-wert) der Artikel von Meron Mendel. (Titelfoto: IMAGO / Daniel Reiter) (Audio-Aufnahmen Demonstration: Dan Orbach und Ofir Gal)
3/31/202333 minutes
Episode Artwork

Deutsche Israel-Politik, EU im Ukrainekrieg, Dürre in Frankreich, blockierte Verkehrswende

Die besondere Schutzverantwortung Deutschlands gegenüber Israel ist heute parteiübergreifender Konsens. Doch das Konzept der Staatsraison entstand nicht in erster Linie aus moralischer Verantwortung, sondern aus realpolitischem Kalkül, wie Meron Mendel zeigt. Steffen Vogel beschreibt, wie sich das Gesicht Europas durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine nachhaltig verändert. Annika Joeres beleuchtet Frankreichs Umgang mit der dramatischen Winterdürre. Und Inken Behrmann und Valentin Ihßen erkennen im ab Mai geltenden Deutschlandticket keinen Schritt in Richtung klimagerechter Verkehrswende, sondern vor allem die Handschrift der FDP. Moderation: **Helena Schmidt** und **Anne Britt Arps** Ablauf: [00:00] Anne Britt Arps: Heftvorstellung [06:30] Meron Mendel: [Israels Sicherheit als deutsche Staatsraison: Was ist das Postulat wert?](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april/israels-sicherheit-als-deutsche-staatsraison-was-ist-das-postulat-wert) [19:25] Steffen Vogel: [Gezwungen zur Abschreckung: Das neue Gesicht Europas](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april/gezwungen-zur-abschreckung-das-neue-gesicht-europas) [26:45] Annika Joeres: [»Wir können nur noch beten«: Frankreich nach der Winterdürre](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april/wir-koennen-nur-noch-beten-frankreich-nach-der-winterduerre) [36:29] Inken Behrmann, Valentin Ihßen: [Deutschlandticket: Verkehrswende retour](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april/deutschlandticket-verkehrswende-retour) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/april). (Titelfoto: IMAGO / Martin Bertrand)
3/31/202346 minutes, 26 seconds
Episode Artwork

Friedensverhandlungen, Jahrhundertbeben, Aufruhr im Iran und Afghanistans rechtlose Frauen

Immer lauter werden gerade in Deutschland die Rufe nach einer Verhandlungslösung im Ukrainekrieg. Wie voraussetzungsvoll Friedensgespräche jedoch sind, erläutert Günther Baechler. Kristin Helberg analysiert die politischen Folgen des verheerenden Erdbebens in der Türkei und Syrien. Yalda Zarbakhch zeigt, dass die iranische Protestbewegung noch keineswegs am Ende ist. Und Marc Thörner beschreibt die Entrechtung der afghanischen Frauen durch die Taliban. Moderation: **Helena Schmidt** und **Steffen Vogel** Ablauf: [00:00] Steffen Vogel: Heftvorstellung [06:47] Günther Baechler: [Protest in der Klimakrise: Die Legitimität zivilen Ungehorsams](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/maerz/verhandeln-ja-aber-wann-und-wie) [19:00] Kristin Helberg: [Machterhalt um jeden Preis: Erdoğan, Assad und das große Beben](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/maerz/machterhalt-um-jeden-preis-erdogan-assad-und-das-grosse-beben) [32:34] Yalda Zarbakhch: [Aufbegehren im Iran: Die Ruhe vor dem Sturm](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/maerz/aufbegehren-im-iran-die-ruhe-vor-dem-sturm) [44:34] Marc Thörner: [Afghanistan: Frauen als Faustpfand](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/maerz/afghanistan-frauen-als-faustpfand) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/maerz). (Titelfoto: IMAGO / NurPhoto / Celestino Arce)
3/3/202355 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Panzerdebatte, Klimaproteste, Kliniken in Nöten, neue Staatsfeinde und Rollback in Tunesien

Knapp ein Jahr nach der russischen Invasion ist erneut eine Debatte um Waffenlieferungen entbrannt. Dabei zeigt sich zum wiederholten Male eine fatale Führungsschwäche des Bundeskanzlers, so Albrecht von Lucke. Robin Celikates verteidigt das Recht auf zivilen Ungehorsam im der Klimakrise. Olga Staudacher berichtet über Kinderkliniken am Limit. Thomas Greven analysiert die Bewegungen neuer Staatsfeinde in Deutschland und den USA. Und Sarah Mersch kommentiert die antidemokratische Entwicklung im einstigen Hoffnungsland Tunesien. Moderation: **Helena Schmidt** und **Albrecht von Lucke** Ablauf: [00:00] Albrecht von Lucke: [Land ohne Führung: Das Schweigen des Kanzlers](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar/land-ohne-fuehrung-das-schweigen-des-kanzlers) [18:32] Robin Celikates: [Protest in der Klimakrise: Die Legitimität zivilen Ungehorsams](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar/protest-in-der-klimakrise-die-legitimitaet-zivilen-ungehorsams) [31:40] Olga Staudacher: [Wie soll ein krankes System kranke Kinder heilen?](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar/wie-soll-ein-krankes-system-kranke-kinder-heilen) [41:47] Thomas Greven: [Der Staat als Feind: Reichsbürger und Sovereign Citizens](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar/der-staat-als-feind-reichsbuerger-und-sovereign-citizens) [51:17] Sarah Mersch: [Tunesien: Die kaltgestellte Revolution](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar/tunesien-die-kaltgestellte-revolution) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/februar). (Titelfoto: IMAGO / ANP)
2/3/20231 hour, 3 minutes, 10 seconds
Episode Artwork

Jahresrück- und -ausblick, China-Aufstände, Tory-Elend, Erdoğans Krieg, Frauen als Fachkräfteschatz

Mit dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine erlebten wir 2022 eine radikale Zäsur in der Außenpolitik, aber auch nach innen. Albrecht von Lucke entdeckt bei seiner Jahresbilanz dennoch einige Lichtblicke und wagt einen Blick nach vorn. Fabian Kretschmer berichtet aus Peking über China nach den Protesten und angesichts der unkontrollierten Durchseuchung nach Aufgabe der Zero-Covid-Politik. Annette Dittert kommentiert ein Jahr Tory-Chaos. Anita Starosta schildert den zermürbenden Krieg Erdoğans gegen die Kurden. Und Maike Rademaker moniert eine fatale Leerstelle in der Debatte um den Fachkräftemangel: die Frauen. Moderation: **Helena Schmidt** und **Albrecht von Lucke** Ablauf: [00:00] Jahresrück- und ausblick mit Albrecht von Lucke: [Ukrainekrieg und Klimakrise: Die geschürte Polarisierung](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar/ukrainekrieg-und-klimakrise-die-geschuerte-polarisierung) [24:04] Fabian Kretschmer: [China: Die Revolution der leeren Blätter ](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar/china-die-revolution-der-leeren-blaetter) [34:22] Annette Dittert: [Johnson, Truss, Sunak: Tory-Elend ohne Ende](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar/johnson-truss-sunak-tory-elend-ohne-ende) [44:37] Anita Starosta: [Erdoğans Krieg: Das Ende von Rojava? ](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar/erdogans-krieg-das-ende-von-rojava) [55:30] Maike Rademaker: [Frauen in den Fokus: Der ungehobene Fachkräfteschatz](https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar/frauen-in-den-fokus-der-ungehobene-fachkraefteschatz) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2023/januar). Das Weihnachts-Abo Ein digitales Probeabo könnt ihr [hier] (https://www.blaetter.de/shop/abonnieren/das-blaetter-weihnachtspaket) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / aal.photo / Aaron Karasek)
12/22/20221 hour, 7 minutes, 7 seconds
Episode Artwork

Kiew im Bombenhagel, die Macht der Fifa, Brasilien vor Lula, Trumps Niederlage

Militärisch ist die russische Invasionsarmee in die Defensive geraten. Nun nimmt sie verstärkt die ukrainische Zivilbevölkerung unter Feuer und attackiert systematisch die kritische Infrastruktur des Landes. Über seine Eindrücke aus Kiew spricht **Paul Simon**. **Inga Hofmann** beleuchtet die Rolle der Fifa bei der WM in Katar. **Claudia Zilla** schildert die schweren Aufgaben, vor denen Brasiliens neuer Präsident Lula da Silva steht. Und **Thomas Greven** erklärt, welche Bedeutung Trumps Niederlage bei den US-Midterms hat. Moderation: **Helena Schmidt** und **Steffen Vogel** Ablauf: [00:00] Begrüßung mit Steffen Vogel [07:39] Paul Simon: Zivilgesellschaft im Fadenkreuz (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/dezember/zivilgesellschaft-im-fadenkreuz) [22:19] Inga Hofmann: Katar und der korrumpierte Fußball (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/dezember/katar-und-der-korrumpierte-fussball) [31:04] Claudia Zilla: Lulas Hypothek: Demokratie auf Bewährung (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/dezember/lulas-hypothek-demokratie-auf-bewaehrung) [41:35] Thomas Greven: Midterms gegen Trump: Eine Atempause für die US-Demokratie (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/dezember/midterms-gegen-trump-eine-atempause-fuer-die-us-demokratie) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/dezember). Das Weihnachts-Abo Ein digitales Probeabo könnt ihr [hier] (https://www.blaetter.de/shop/abonnieren/das-blaetter-weihnachtspaket) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Ukrinform)
11/25/202251 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Proteste im Iran, Fußball-WM in Katar, AfD und Energieproteste, das Elend unserer Flüsse

Seit Wochen protestieren die Menschen im Iran unter dem Slogan „Frau, Leben, Freiheit“ gegen das Mullah-Regime. Über die Bedeutung des Aufstands und seine Perspektiven spricht Golineh Atai. Ronny Blaschke analysiert, wie Katar die Ausrichtung der Fußball-WM als geopolitische Machtressource gegenüber dem Westen und Saudi-Arabien nutzt. David Begrich zeigt, wie die AfD die Proteste angesichts von steigenden Energiepreisen und Inflation befeuert. Und Nick Reimer spricht über das Elend unserer Flüsse. Moderation: Helena Schmidt und Thomas Greven Ablauf: [00:00] Begrüßung mit Thomas Greven [04:30] Thomas Greven: US-Midterms: Schicksalswahl für die Republik (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november/us-midterms-schicksalswahl-fuer-die-republik) [11:00] Golineh Atai: »Frau, Leben, Freiheit«: Die Kraft der Iranerinnen und ihr Kampf gegen die Theokratie (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november/frau-leben-freiheit) [25:44] Ronny Blaschke: Das unantastbare Katar: Die Fußball-WM als Machtressource (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november/das-unantastbare-katar-die-fussball-wm-als-machtressource) [34:54] David Begrich: Heißer Herbst gegen die Demokratie (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november/heisser-herbst-gegen-die-demokratie) [43:56] Nick Reimer: Vertieft, vertrocknet, vergiftet: Das Elend unserer Flüsse (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november/vertieft-vertrocknet-vergiftet-das-elend-unserer-fluesse) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/november). Das Weihnachts-Abo Ein digitales Probeabo könnt ihr [hier] (https://www.blaetter.de/shop/abonnieren/das-blaetter-weihnachtspaket) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / ZUMA Wire)
10/28/202253 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Überlebenswirtschaft fürs Klima, EU in der Gaskrise, solidarisches Spanien, Chile nach dem Referendum

Grünes Wachstum wird uns vor der Klimakatastrophe nicht retten, wir müssen vielmehr ohne gesellschaftliche Verwerfungen wirtschaftlich schrumpfen. Ein Vorbild dafür ist die britische Überlebenswirtschaft während des Zweiten Weltkriegs, sagt die Journalistin Ulrike Herrmann. »Blätter«-Redakteur Steffen Vogel fragt, ob die europäische Solidarität in der Gaskrise halten wird. Die Journalistin Julia Macher zeigt, wie Spanien die Krisenlasten gesellschaftlich solidarisch umverteilt. Und »Blätter«-Redakteurin Anne Britt Arps beleuchtet, warum das mit vielen Hoffnungen verbundene Referendum über eine progressive, die Diktatur hinter sich lassende, chilenische Verfassung gescheitert ist. Moderation: Helena Schmidt und Annett Mängel Ablauf: [00:00] Begrüßung mit Annett Mängel [06:48] Ulrike Herrmann: Raus aus der Wachstumsfalle (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/oktober/raus-aus-der-wachstumsfalle) [16:57] Steffen Vogel: Prekäre Solidarität: Europa in der Gaskrise (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/oktober/prekaere-solidaritaet-europa-in-der-gaskrise) [25:11] Julia Macher: Spanien: Mit links gegen die Energiearmut (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/oktober/spanien-mit-links-gegen-die-energiearmut) [34:23] Anne Britt Arps: Chile und Brasilien: Vom linken Traum zur Realität (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/oktober/chile-und-brasilien-vom-linken-traum-zur-realitaet) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/oktober). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Ikon Images / Katie Edwards)
9/30/202246 minutes, 38 seconds
Episode Artwork

Zerstrittene Ampel, bedrohter Wald, Wiederaufbau der Ukraine, Krise in Großbritannien und Postfaschisten in Italien

Die rot-grün-gelbe Koalition hat bislang keinerlei Antwort auf die sich radikal verändernde Realität gefunden. Nach einem kurzen Honeymoon präsentiert sie sich als wüste Kakophonie, so Albrecht von Lucke. Susanne Götze zeigt, warum der deutsche Wald in Gefahr ist – und was wir dagegen tun können. Anna Jikhareva erkennt in den ukrainischen Wiederaufbauplänen eine neoliberale Handschrift. Großbritannien droht eine humanitäre Krise, doch die regierenden Tories beschäftigen sich lieber mit sich selbst, kommentiert Annette Dittert. Und Michael Braun warnt vor dem Triumph der postfaschistischen Rechten in Italien. Moderation: Helena Schmidt und Albrecht von Lucke Ablauf: [00:00] Begrüßung und Albrecht von Lucke: Ein Jahr Ampel-Wahl: Die Koalition als Kakophonie (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september/ein-jahr-ampel-wahl-die-koalition-als-kakophonie) [20:22] Susanne Goetze: Brennende Fichten: Das Elend des deutschen Waldes (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september/brennende-fichten-das-elend-des-deutschen-waldes) [30:22] Anna Jikhareva: Grün, digital, neoliberal: Die Ukraine als Versuchslabor (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september/gruen-digital-neoliberal-die-ukraine-als-versuchslabor) [40:35] Annette Dittert: Großbritannien: Vor dem Winter des Aufruhrs? (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september/grossbritannien-vor-dem-winter-des-aufruhrs) [51:32] Michael Braun: Italien: Postfaschisten an die Macht? (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september/italien-postfaschisten-an-die-macht) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/september). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Beautiful Sports)
9/2/20221 hour, 2 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Verzicht als Bürgerpflicht, Gespenst des Bolsonarismus, Putins Propaganda, Chinas Drei-Kind-Politik

Europas Wälder stehen infolge einer heftigen Hitzewelle in Flammen und die EU bereitet sich auf ein Ende der Gaslieferungen aus Russland vor. Beides hat die Frage nach der Notwendigkeit von Konsumverzicht auf die politische Agenda katapultiert. Philipp Lepenies fordert angesichts dessen eine Abkehr von der neoliberalen Politik des Unterlassens und plädiert für ein grundsätzlich neues Verständnis vom Staat. Niklas Franzen warnt vor der Brasilien-Wahl im Oktober vor der Langlebigkeit des Bolsonarismus. Jens Siegert beschreibt, wie Putins Propaganda in Russland einer gigantischen Verdrängung des Krieges Vorschub leistet. Und Christa Wichterich sieht in Chinas neuer Drei-Kind-Politik einen verschärften Zugriff auf den weiblichen Körper. Moderation: Helena Schmidt und Anne Britt Arps Ablauf: [00:00] Begrüßung [07:01] Philipp Lepenies: Verzicht als erste Bürgerpflicht: Gegen die Politik des Laissez-faire (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/august/verzicht-als-erste-buergerpflicht-gegen-die-politik-des-laissez-faire) [19:45] Niklas Franzen: Nicht totzukriegen: Das Gespenst des Bolsonarismus (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/august/nicht-totzukriegen-das-gespenst-des-bolsonarismus) [28:07] Jens Siegert: Kein Krieg, nirgends: Russlands Propaganda und der Ukraine-Feldzug (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/august/kein-krieg-nirgends-russlands-propaganda-und-der-ukraine-feldzug) [37:50] Christa Wichterich: »Eins, zwei, drei, viele Kinder«: Chinas neue Bevölkerungspolitik (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/august/eins-zwei-drei-viele-kinder-chinas-neue-bevoelkerungspolitik) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/august). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. Und hier das unschlagbare [Sommerabo]! (https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen/das-blaetter-sommerabo) (Titelfoto: IMAGO / ANE Edition)
7/22/202249 minutes, 30 seconds
Episode Artwork

Empörungsspirale, Tankrabatt, AfD vs. Zivilgesellschaft, Kolumbianische Zeitenwende

Wir taumeln in die Zeitenwende, und ein Aufbruch aus der Weltordnungskrise ist nicht in Sicht. »Blätter«-Mitherausgeber Hans-Jürgen Urban macht dafür auch die deutsche Debatte über den Ukraine-Krieg verantwortlich, die in einer moralischen Empörungsspirale feststecke. »Blätter«-Mitherausgeber Rudolf Hickel kritisiert den »Rohrkrepierer Tankrabatt«, mit dem die Öl-Multis Reibach machen. Die Journalistin Ann-Kathrin Seidel beschreibt, wie die AfD die Zivilgesellschaft in ihrem Kern angreift. Und »Blätter«-Redakteurin Anne Britt Arps zeigt auf, was die »die linksgrüne Zeitenwende« in Kolumbien verheißt. Moderation: Helena Schmidt und Daniel Leisegang Ablauf: [00:00] Begrüßung [10:17] Hans-Jürgen Urban: Zeitenwende wohin? (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juli/zeitenwende-wohin) [19:15] Rudolf Hickel: Reibach mit Rabatt: Öl-Multis außer Kontrolle (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juli/reibach-mit-rabatt-oel-multis-ausser-kontrolle) [29:12] Ann-Kathrin Seidel: AfD vs. Zivilgesellschaft: Angriff auf die Gemeinnützigkeit (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juli/afd-vs-zivilgesellschaft-angriff-auf-die-gemeinnuetzigkeit) [37:40] Anne Britt Arps: Kolumbien: Die linksgrüne Zeitenwende (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juli/kolumbien-die-linksgruene-zeitenwende) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juli). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. Und hier das unschlagbare [Sommerabo]! (https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen/das-blaetter-sommerabo) (Titelfoto: IMAGO / Frank Ossenbrink)
7/1/202248 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Europäische Sicherheit, Ökologisches Grundgesetz, 9-Euro-Ticket, amerikanischer Kulturkampf

Der russische Überfall auf die Ukraine ist auch ein Angriff auf die etablierte europäische Sicherheitsordnung. Dennoch sollten deren Prinzipien jetzt nicht vorschnell über Bord geworfen werden, fordert die Friedensforscherin Nicole Deitelhoff. Der Jurist Jens Kersten plädiert dafür, im Kampf gegen die Erderwärmung dem Klimaschutz Verfassungsrang zu geben. Die Journalistin Anja Krüger fragt, ob das 9-Euro-Ticket der Einstieg in die längst überfällige Verkehrswende sein könnte. Und »Blätter«-Redakteur Thomas Greven analysiert den Angriff auf das Abtreibungsrecht und weitere Etappen im eskalierenden Kulturkampf in den USA. Moderation: Helena Schmidt und Steffen Vogel Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [07:42] Nicole Deitelhoff: [Zurück auf Null: Putins Krieg und die Europäische Sicherheitsordnung] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juni/zurueck-auf-null) - [18:05] Jens Kersten: [Die dritte Revolution: Plädoyer für ein ökologisches Grundgesetz] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juni/die-dritte-revolution) - [28:54] Anja Krüger: [9-Euro-Ticket: In vollen Zügen zur Verkehrswende?] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juni/9-euro-ticket-in-vollen-zuegen-zur-verkehrswende) - [37:49] Thomas Greven: [USA: Kulturkampf vor der Kongresswahl] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juni/usa-kulturkampf-vor-der-kongresswahl) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/juni). Und hier das unschlagbare [Sommerabo] (https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen/das-blaetter-sommerabo) Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / ZUMA Wire)
5/26/202250 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Deutschland und der Krieg, Russische Erinnerungspolitik, Welthunger, »Basta Mafia!«

Der Krieg in der Ukraine untergräbt die beiden Grundfesten der Bundesrepublik - Frieden und wirtschaftliches Wachstum. »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke fordert, diese historische Herausforderung endlich als solche zu begreifen. Der Historiker Mischa Gabowitsch beleuchtet die russische Geschichtspolitik mit Blick auf den Angriff auf die Ukraine. Die Journalistin Tanja Busse analysiert, wie der Krieg den Welthunger verschärft und die Probleme der Landwirtschaft offenlegt. Die Politikwissenschaftlerin Theresa Reinold wirft einen Blick auf die Mafia in Deutschland - und was wir vom italienischen Anti-Mafia-Kampf lernen können. Moderation: Helena Schmidt und Annett Mängel Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [09:16] Albrecht von Lucke: [Ohne Frieden, ohne Wachstum: Das Ende der alten Republik] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai/ohne-frieden-ohne-wachstum-das-ende-der-alten-republik) - [21:43] Mischa Gabowitsch: [Von »Faschisten« und »Nazis«] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai/von-faschisten-und-nazis) - [32:02] Tanja Busse: [https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai/kornkammer-ukraine-auf-krieg-folgt-welthunger] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai/kornkammer-ukraine-auf-krieg-folgt-welthunger) - [43:02] Theresa Reinold: [»Basta Mafia!«] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai/basta-mafia) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/mai). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Xinhua)
4/29/202255 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Krieg in der Ukraine, Zwang zur Abschreckung, Feuertaufe für Boris Johnson, Russlands Opposition

Der russische Feldzug in der Ukraine trifft die Zivilbevölkerung hart. Die Politikwissenschaftlerin Tatiana Zhurzhenko spricht über den großen Willen zum Widerstand – zur Verteidigung des Selbstbestimmungsrechts des Landes. Der russische Überfall erzeugt einen neuen Zwang zur Abschreckung, analysiert der Friedensforscher Wolfgang Zellner. Die ARD-Korrespondentin in London, Annette Dittert, beleuchtet die widersprüchliche Ukraine-Politik von Boris Johnson. Und der Journalist Roland Bathon erläutert die Lage der russischen Opposition. Moderation: Helena Schmidt und Thomas Greven Ablauf: - [00:00] Begrüßung und Thomas Greven: [Falken im Blindflug] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april/falken-im-blindflug) - [13:36] Tatiana Zhurzhenko: [In der Ukraine geht es um Europa] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april/in-der-ukraine-geht-es-um-europa) - [28:33] Wolfgang Zellner: [Der Zwang zur Abschreckung: Das Dilemma des Westens] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april/der-zwang-zur-abschreckung-das-dilemma-des-westens) - [39:18] Annette Dittert: [Feuertaufe für Global Britain: Boris Johnson im Ukraine-Krieg] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april/feuertaufe-fuer-global-britain-boris-johnson-im-ukraine-krieg ) - [52:57] Roland Bathon: [Putin total: Der Krieg gegen den inneren Feind] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april/putin-total-der-krieg-gegen-den-inneren-feind) Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie [hier] (https://www.blaetter.de/ausgabe/2022/april). Ein digitales Probeabo können Sie im [Blätter-Kiosk] (https://www.blaetter.de/shop) bestellen. (Titelfoto: IMAGO / ZUMA Wire)
4/1/20221 hour, 4 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Bonusfolge – Ulrich Brand und Kristina Dietz: Linkswende in Lateinamerika?

Am 11. März hat Chiles neuer Präsident Gabriel Boric vom linken Wahlbündnis Apruebo Diginidad sein Amt angetreten – nach Jahren einer umfassenden Neoliberalisierung des Landes. Auch in Kolumbien und sogar in Brasilien könnte sich der Unmut großer Teile der Bevölkerung in den anstehenden Wahlen in einem Sieg der linken Kandidaten niederschlagen. Die Herausforderungen für einen Politikwechsel in Lateinamerika analysieren die Politikwissenschaftler*innen Ulrich Brand und Kristina Dietz. Moderation: Gina Enslin Alle Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Aton Chile)
3/11/202230 minutes, 21 seconds
Episode Artwork

Putins Krieg in Europa, Abgründe der Katholischen Kirche, Recht auf Abtreibung

Putin hat den Krieg zurück nach Europa gebracht – alle Versuche, mit Gesprächen diese mörderische Eskalation zu verhindern, zerbarsten über Nacht. Über den Bruch des Völkerrechts, dessen katastrophale Auswirkungen und was daraus für Deutschland und Europa folgt, sprechen Albrecht von Lucke und Steffen Vogel. Heribert Prantl blickt in den kirchlichen Abgrund der vielfachen sexualisierten Gewalt, die all zu oft ungesühnt und vertuscht bleibt. Und Patricia Hecht und Dinah Riese fordern, Abtreibung zu legalisieren – damit Frauen selbstbestimmt über ihren Körper entscheiden können. Moderation: Gina Enslin und Albrecht von Lucke Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [02:09] Albrecht von Lucke: Putins Krieg in Europa - [27:56] Steffen Vogel: Europas Rechte: Angezählt, aber nicht ausgeknockt - [37:15] Heribert Prantl: Katholische Kirche: Der Blick in den Abgrund - [46:12] Patricia Hecht und Dinah Riese: Legal, sicher, selbstbestimmt: Für das Recht auf Abtreibung Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / ITAR-TASS)
2/25/202258 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Corona-Impfpflicht, Christen mit Rechtsdrall, Hartz-IV-Armut, Sudan

Der Bundestag debattiert die Corona-Impfpflicht – ob und wie sie kommt, ist derzeit aber noch ungewiss. Warum wir eine solche Impfpflicht brauchen, um Solidarität zu üben, erläutert Miguel de la Riva. Liane Bednarz beobachtet radikalisierte Christen mit Rechtsdrall, die Verschwörungserzählungen Glauben schenken. Wiebke Schröder unterstreicht, dass gegen Hartz-IV-Armut vor allem eines hilft: mehr Geld. Und Jörg Armbruster erläutert die Lage im Sudan, der nach dem Putsch vor drei Monaten zwischen Demokratie und Despotie schwankt. Moderation: Gina Enslin und Daniel Leisegang Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [09:50] Miguel de la Riva: Das Gebot der Solidarität: Mit der Impfpflicht aus der Krise - [18:42] Liane Bednarz: Christen mit Rechtsdrall - [29:18] Wiebke Schröder: Bürgergeld statt Hartz IV: Die ignorierte Armut - [37:25] Jörg Armbuster: Demokratie versus Despotie: Sudans Ringen um seine Zukunft Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / IPON)
1/28/202248 minutes, 2 seconds
Episode Artwork

Europas Impfvorreiter, religiöse Rechte in den USA, Chinas olympische Muskelspiele, Bürgergeld als Scheinreform

Die neue Coronavirus-Variante Omikron breitet sich rasant in Europa aus. Doch während hierzulande angesichts niedriger Quoten bereits über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht diskutiert wird, führen Spanien und Portugal seit Wochen das Impfranking der EU an. Wie sie das geschafft haben, erklärt Julia Macher. Annika Brockschmidt warnt vor dem Angriff der religiösen Rechten auf die amerikanische Demokratie. Ronny Blaschke sieht in den Olympischen Winterspielen ein Schaufenster für Chinas Machtelite. Und Maike Rademaker kritisiert das von der Ampel geplante Bürgergeld als bloße Tünche, die das bestehende Hartz-IV-System eher überdeckt als verändert. Moderation: Gina Enslin und Anne Britt Arps Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [07:27] Julia Macher: Spanien und Portugal: Europas Impfvorreiter - [15:17] Annika Brockschmidt: Die Totenglocken der US-Demokratie - [25:14] Ronny Blaschke: Olympische Muskelspiele - [33:56] Maike Rademaker: Bürgergeld statt Hartz IV: Die übertünchte Großbaustelle Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Karina Hessland)
12/17/202144 minutes, 17 seconds
Episode Artwork

Frankreichs radikale Rechte, gelingende Energiewende, die Gefahren des Metaverse, Steuergerechtigkeit

Der rechtsradikale Journalist Éric Zemmour mischt den französischen Vorwahlkampf auf. Doch seine mögliche Kandidatur könnte am Ende sogar dem demokratischen Spektrum nutzen, so »Blätter«-Redakteur Steffen Vogel. Die Ökonomin Claudia Kemfert erklärt, wie die Energiewende gelingen – und die Abhängigkeit von Gas überwunden werden kann. »Blätter«-Redakteur Daniel Leisegang warnt vor den Gefahren von Mark Zuckerbergs Metaverse für die Demokratie. Und Gerhard Schick, Gründer der NGO Finanzwende, plädiert für eine konsequente Besteuerung von Vermögen. Moderation: Gina Enslin und Steffen Vogel Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [06:34] Steffen Vogel: Éric Zemmour: Der Rechtsradikale als Königsmacher? - [15:14] Claudia Kemfert: Raus aus der Öl- und Gasfalle: Elektrifiziert das Land! - [25:05] Daniel Leisegang: Vergiftete Welten: Von Facebook zum »Metaverse« - [34:53] Gerhard Schick: Erbschaftsteuer: Wie von Oligarchen bestellt Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / IP3press)
11/26/202144 minutes, 46 seconds
Episode Artwork

Sozial-ökologisch-liberale Illusion, die Rechte der Natur, Österreichs Demokratieverrat, Brexit-Tabu

Die Ampel-Koalition kommt. Doch »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke erkennt in dem neuen Bündnis bisher vor allem eines – eine sozial-ökologisch-liberale Illusion ohne den Willen zur erforderlichen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Publizistin Tanja Busse erläutert, warum die Natur endlich Rechte braucht. SZ-Journalist Heribert Prantl blickt nach Österreich und damit in einen Abgrund von Demokratieverrat. Und die ARD-Korrespondentin Annette Dittert beschreibt das zunehmende Brexit-Chaos als eine in England völlig tabuisierte und verleugnete Krise. Moderation: Gina Enslin und Albrecht von Lucke Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [07:10] Albrecht von Lucke: Ampel auf Grün: Die sozial-ökologisch-liberale Illusion? - [18:30] Tanja Busse: Gegen das Massensterben: Warum die Natur Rechte braucht - [28:01] Heribert Prantl: Österreich oder ein Abgrund von Demokratieverrat - [36:15] Annette Dittert: Brexit-Chaos: Die Krise, die keine sein darf Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / ZUMA Press)
10/29/202145 minutes, 57 seconds
Episode Artwork

Bonusfolge – Herfried Münkler: Afghanistan als globale Zäsur

Der Rückzug der US-amerikanischen Truppen aus Afghanistan markiert nicht nur ein großes Scheitern des Westens, sondern auch eine Zäsur der politischen Weltordnung. Wie sich nach der gefährlichen Überdehnung des Westens das internationale System ändert und wie sich die globale Ordnung entwickeln wird, analysiert der Politikwissenschaftler **Herfried Münkler** in einer Bonusfolge unseres Podcasts. Moderation: Helena Schmidt Alle Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / UPI Photo)
10/4/202119 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Wiedererweckung der SPD, Babyboomer und Rente, Welt ohne Ordnung, Haiti

Nach dem Wahlerfolg der SPD und dem historischen Absturz der CDU stehen alle Zeichen auf eine Ampelkoalition. Über Versäumnisse, schwierige Verhandlungen und gemeinsame Projekte spricht »Blätter«-Redakteur **Albrecht von Lucke**. Der Soziologe **Stefan Schulz** weist auf einen blinden Fleck in der politischen Debatte hin: die absehbare Unterfinanzierung der Renten. Der Politikwissenschaftler **Herfried Münkler** analysiert die neue Weltordnung nach dem Scheitern des Westens in Afghanistan. Und die Journalistin **Katja Maurer** erinnert an die haitianische Revolution und kritisiert den abschätzigen Blick des Westens auf das Land. Moderation: Helena Schmidt und Annett Mängel Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [09:35] Albrecht von Lucke: Schwarz-grünes Versagen: Die Wiedererweckung der SPD - [26:33] Stefan Schulz: Der Babyboomerbauch oder: Die Rente als Kampffeld - [34:38] Herfried Münkler: Eine Weltordnung ohne Hüter: Afghanistan als globale Zäsur - [42:22] Katja Maurer: Exempel Haiti: Das Scheitern des humanitären Interventionismus Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / photothek)
10/1/202152 minutes, 49 seconds
Episode Artwork

Erbe der Merkel-Ära, Klassenpolitik, US-Hegemonie und Putins Staatsräson

Am 26. September ist es so weit: Wenn der neue Bundestag gewählt wird, endet alsbald auch die schier endlose Kanzlerschaft Angela Merkels. Wie in dieser Zeit aus Krisen Katastrophen wurden, beleuchtet der »Blätter«-Redakteur **Albrecht von Lucke**. Die Soziologin **Nicole Mayer-Ahuja** untersucht, wie in der langen Kohl-Schröder-Merkel-Ära Arbeit immer mehr entwertet und das Kapital aufgewertet wurde. Der Historiker **Bernd Greiner** beschreibt das Debakel des Westens in Afghanistan als das Ende des amerikanischen Jahrhunderts. Und der Journalist **Manfred Quiring** analysiert, wie Präsident Putin vor der Dumawahl seinen autoritären Kurs gegenüber der Opposition massiv verschärft – mit Hilfe des Westens als nützlichem Feindbild. Moderation: Helena Schmidt und Albrecht von Lucke Ablauf: - [00:00] Begrüßung - [04:20] Albrecht von Lucke: Das Erbe der Merkel-Ära: Aus Krise wird Katastrophe - [15:10] Nicole Mayer-Ahuja: Leistung, die sich nicht lohnt - [24:39] Bernd Greiner: »Nine Eleven«, Afghanistan, Irak: Das Ende des amerikanischen Jahrhunderts - [34:11] Manfred Quiring: Putins Staatsräson: Der Feind steht im Westen Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie hier. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / Achille Abboud)
9/3/202144 minutes, 48 seconds
Episode Artwork

Staatskrise mit Ansage, #IchbinHanna, Kampf für Regenbogenfamilien, Jagd auf Sand

Land unter – die Klimakrise ist mit voller Wucht auch hierzulande angekommen. Wir sprechen über die entsprechenden Schwerpunkte der Augustausgabe der »Blätter«. Außerdem schildert der Politikwissenschaftler Thomas Greven, wie die US-Republikaner die amerikanische Demokratie angreifen. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen Kristin Eichhorn und Sebastian Kubon (#IchbinHanna) kritisieren die prekären Arbeitsbedingungen im Hochschulbetrieb. Die Journalistin Inga Hofmann beschreibt den Kampf von Regenbogenfamilien um Gleichberechtigung. Und der Geographie-Student Simon Conze veranschaulicht die Folgen der globalen Jagd auf den Rohstoff Sand. Moderation: Helena Schmidt und Daniel Leisegang Ablauf: [00:00] Begrüßung [09:26] Thomas Greven: Staatskrise mit Ansage [18:09] Amrei Bahr, Kristin Eichhorn, Sebastian Kubon: #IchBinHanna: Promoviert, habilitiert, perspektivlos [26:51] Inga Hofmann: Mutter, Mutter, Kind: Der Kampf für die Regenbogenfamilie [34:12] Simon Conze: Spur der Verwüstung: Die zerstörerische Jagd nach Sand Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe finden Sie hier. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen. (Titelfoto: IMAGO / MediaPunch)
7/23/202143 minutes, 23 seconds
Episode Artwork

Grüne Bahn, Bullshitter Boris Johnson, Neuanfang nach Netanjahu, Gipfeldiplomatie

Nie war in Europa die Bereitschaft zum Umsteigen auf nachhaltige Verkehrsmittel so groß wie heute und die Dringlichkeit einer Verkehrswende sichtbarer. Doch das Bahnfahren innerhalb Europas ist noch immer wenig attraktiv. Wie eine Renaissance der Bahn aussehen könnte, erklärt Lena Donat von Germanwatch. Die ARD-Korrespondentin Annette Dittert zeigt, wie Boris Johnson mit einer Politik der Lüge den britischen Rechtsstaat untergräbt. Markus Bickel, Leiter des Israel-Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung, analysiert, was Netanjahus Ende und der Wechsel an Israels Staatsspitze für Nahost bedeuten. Und der Friedensforscher Wolfgang Zellner Wolfgang Zellner wirft ein Schlaglicht auf die Gipfeldiplomatie und das Verhältnis der Weltmächte. Moderation: Helena Schmidt und Christian Bollert (detektor.fm) sowie Anne Britt Arps und Daniel Leisegang (»Blätter«) Ablauf: [00:00] Begrüßung [14:30] Lena Donat: Grüne Bahn-Renaissance: Im Nachtzug nach Europa? [23:34] Annette Dittert: Die Politik der Lüge. Boris Johnson und die Aushöhlung des Rechtsstaats [34:06] Markus Bickel: Netanjahus Ende, Neuanfang für Nahost? [44:18] Wolfgang Zellner: Gipfeldiplomatie – zu kurz gesprungen
7/2/202153 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Fußball-EM und Nationalismus, Chile, Impfstoff-Patente und Linke in Spanien

Ein Symbol der Vielfalt und Völkerverständigung soll die Fußball-EM der Männer sein, die am 11. Juni beginnt. Tatsächlich aber bereite der beliebteste Sport der Welt längst eine Bühne für Autokraten und Nationalisten, so der Sportjournalist Ronny Blaschke. Simone Reperger von der Friedrich-Ebert-Stiftung beschreibt den gesellschaftlichen Aufbruch in Chile, wo eine neue Verfassung mit dem Neoliberalismus brechen könnte. Der Journalist Andreas Zumach erklärt, warum die Patente auf Corona-Impfstoffe zu einer gefährlichen globalen Ungleichheit bei der Bekämpfung der Pandemie beitragen. Und die Spanien-Korrespondentin Julia Macher analysiert Aufstieg und Fall des einstigen linken Hoffnungsträgers Pablo Iglesias. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Steffen Vogel (»Blätter«). Ablauf: [00:00] Begrüßung [06:08] Ronny Blaschke: Fußball als Herrschaftsinstrument [16:35] Simone Reperger: Corona in Chile: Das Ende des Neoliberalismus? [26:48] Andreas Zumach: Umkämpfte Patente: Die globale Impfstoff-Apartheid [37:17] Julia Macher: Spanien: Die Niederlage des Pablo Iglesias
5/28/202146 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

K-Frage bei Union und Grünen, Verkehr, Kirche und Brasilien

Die Würfel sind gefallen, das schwarz-grüne Duell um die Kanzlerschaft bestreiten: Armin Laschet und Annalena Baerbock. Blätter-Redakteur Albrecht von Lucke analysiert den dramatischen Machtkampf in der CDU/CSU und die Chancen auf eine wirklich ökologische Koalition. Die Journalistin Heike Holdinghausen kritisiert die unverantwortliche Zeitverschwendung in der Verkehrs- und Klimapolitik. Die Theologin Doris Reisinger durchleuchtet das System des Missbrauchs in der katholischen Kirche. Und die Blätter-Redakteurin Anne Britt Arps beschreibt die menschenverachtende Politik des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro in der Corona-Krise. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Albrecht von Lucke (»Blätter«). Ablauf: [00:00]Begrüßung [05:04]Albrecht von Lucke: Verkehrte Welt: Grüne Eintracht, schwarzes Chaos [16:47]Heike Holdinghausen: Mythos Biokraftstoff: Alles grün im Tank? [26:31]Doris Reisinger: Missbrauch mit System [36:00]Anne Britt Arps: Bolsonaros Politik des Todes Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr hier: https://www.blaetter.de/ausgabe/2021/mai. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-k-frage-bei-union-und-gruenen-verkehr-kirche-und-brasilien
4/30/202146 minutes, 41 seconds
Episode Artwork

Behinderung und Corona, Myanmar, Identitätspolitik und planetarische Krise

Mit steigenden Infektionszahlen füllen sich auch wieder die Intensivstationen. Welche Auswirkungen das auf behinderte Menschen haben könnte, die in der Pandemie zu lange ungeschützt waren und ignoriert wurden, erläutert die Psychologin Rebecca Maskos. Der Anthropologe Felix Girke analysiert die Lage im vom militärischen Staatsterror heimgesuchten Myanmar. Blätter-Redakteur Steffen Vogel beschreibt die heutige Identitätspolitik als überfällige Emanzipationsbewegung von Minderheiten. Und der Autor und Dramaturg Fabian Scheidler spricht darüber, wie uns eine technokratische Weltsicht in die planetarische Krise geführt hat. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Annett Mängel (»Blätter«). Ablauf: [00:00]Begrüßung [06:49]Rebecca Maskos: Ignoriert: Behinderte Menschen in der Pandemie [18:40]Steffen Vogel: Das Erbe von ‘68: Identätspolitik als Kulturrevolution [28:50]Felix Girke: Staatsterror in Myanmar: Ein Land im Widerstand [37:48]Fabian Scheidler: Die große Trennung. Die Geburt der technokratischen Weltsicht und die planetarisch Krise Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr hier: https://www.blaetter.de/ausgabe/2021/maerz. Ein digitales Probeabo können Sie im Blätter-Kiosk bestellen: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-behinderung-und-corona-myanmar-identitaetspolitik-und-planetarische-krise
4/1/202148 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Schuldenbremse, Springer-Medien, Maskulinisten und Atommüll

Warum wir dringend eine Abkehr vom Dogma der Schuldenbremse benötigen, erläutert der Wirtschaftswissenschaftler Achim Truger. Blätter-Redakteur Albrecht von Lucke zeigt, wie der Springer-Konzern von rechts massiv gegen die Regierung mobilmacht. Die Publizistin Susanne Kaiser legt dar, wie frauenfeindliche Männergruppen gewaltsam für das Patriarchat kämpfen. Und der Aktivist Wolfgang Ehmke geht der Frage nach, wie und wo wir unseren strahlenden Atommüll möglichst sicher endlagern können. [00:00] Begrüßung [13:31] Achim Truger: Schuldenbremse oder: Die Abkehr von einem Dogma? [25:11] Albrecht von Lucke: Rechte APO mit medialer Macht [36:28] Susanne Kaiser: Gekränkt und militant: Der Angriff der Maskulinisten [45:53] Wolfgang Ehmke: »Not in my Backyard«: Wohin mit dem Atommüll? Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Daniel Leisegang (»Blätter«). Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-schuldenbremse-springer-medien-maskulinisten-und-atommuell
2/26/202156 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Corona und Schulen, Impfung, Sozial-ökologische Transformation und Digital Service Package

In der Pandemie wird die Schulpolitik von den Fehlern der Vergangenheit eingeholt, erklärt Blätter-Redakteurin Annett Mängel. Die Journalistin Ulrike Baureithel beleuchtet das Ringen um die Corona-Impfstoffe, das zu einer Bewährungsprobe für die Solidarität wird. Der Soziologe Sighard Neckel fragt, wie sich der drohende Klimakollaps abwenden lässt, ohne dabei die Demokratie zu gefährden. Und der Politikwissenschaftler Dominik Piétron analysiert, wie es die EU mit den großen Tech-Unternehmen aufnimmt. Ablauf: [01:05] Begrüßung [05:55] Annett Mängel: Schulen im Ausnahmezustand: Homeschooling forever? [14:55] Ulrike Baureithel: Die Corona-Impfung als Solidaritätstest [25:30] Sighard Neckel: Im Angesicht der Katastrophe [35:40] Dominik Piétron: EU gegen Big Tech: Das Ende der Gesetzlosigkeit? Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Steffen Vogel (»Blätter«). Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-corona-und-schulen-impfung-sozial-oekologische-transformation-und-digital-service-package
1/29/202146 minutes, 43 seconds
Episode Artwork

Finanzkrise, Verpackungsgesetz, Palästina und Äthiopien

Finanzmarktexperte Gerhard Schick warnt vor den Folgen des „schwarzen Schwans“ Corona für Finanzmärkte. Die Journalistin Heike Holdinghausen bilanziert das Scheitern der Bundesregierung im Kampf gegen die Verpackungsflut. Alexandra Senfft erwartet unter Joe Biden Bewegung im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern. Und Bettina Rühl beleuchtet die Hintergründe des aktuellen Kriegs in Äthiopien. [00:00] Begrüßung [8:20] Gerhard Schick – Die große Verdrängung: Corona und die unbewältigte Finanzmarktkrise [14:41] Heike Holdinghausen – Deutschlands Kotau vor der Wegwerfindustrie [21:10] Alexandra Senfft – Die USA unter Biden: Neue Hoffnung für Palästina? [29:30] Bettina Rühl – Äthiopien vor dem Zusammenbruch? Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Anne Britt Arps (»Blätter«). Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-finanzkrise-verpackungsgesetz-palaestina-und-aethiopien
12/18/202037 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

USA, Corona, EU-Landwirtschaft und Proteste in Polen

Auch wenn der 46. US-Präsident Joe Biden heißen wird, hat seine Wahl tagelang auf Messers Schneide gestanden. „Blätter“-Redakteur Albrecht von Lucke analysiert diesen „Blick in den Abgrund“ und seine Folgen. Seine Kollegin Annett Mängel bilanziert das Jahr der Corona-Pandemie als einen Kampf zwischen medizinischen Aufklärern und Anti-Aufklärern. Die Journalistin Tanja Busse zeichnet nach, wie die jüngste Gemeinsame Europäische Agrarpolitik den Green Deal der EU konterkariert. Und die Direktorin der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau, Johanna Stolarek, beleuchtet die aktuelle Revolution der Frauen in Polen. [00:00] Begrüßung [8:47] Albrecht von Lucke – 3. November 2020: Der Blick in den Abgrund [18:31] Annett Mängel – Corona: Ärzte gegen die Aufklärung [28:34] Tanja Busse – Landwirtschaft ohne Green Deal: Das Versagen der EU [38:30] Joanna Maria Stolarek – Kaczyńskis Kulturrevolution Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Albrecht von Lucke (»Blätter«). Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-usa-corona-aufklaerung-landwirtschaft-und-polen
11/27/202048 minutes, 25 seconds
Episode Artwork

US-Wahl, Erdoğan, Investor-Klagen und Enteignungen

„Blätter“-Mitherausgeber Claus Leggewie warnt vor einer politischen Kernschmelze der US-Demokratie. Der Journalist Jürgen Gottschlich zeichnet nach, wie sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan international isoliert. Die Politikwissenschaftlerin Pia Eberhardt erläutert, wie Unternehmen planen, Staaten wegen ihrer Corona-Politik zu verklagen. Und die Juristin Franziska Drohsel zeigt auf, wie ein Volksentscheid nicht nur den Mietmarkt in Berlin auf den Kopf stellen könnte. [00:00] Begrüßung [12:40] Claus Leggewie: Die Wahl als Farce: Donald Trump und der Aufstieg der Autokraten [24:01] Jürgen Gottschlich: Erdoğan oder Angriff ist die schlechteste Verteidigung [35:31] Pia Eberhardt: Klagen ohne Scham: Die Profiteure der Pandemie [45:09] Franziska Drohsel: Exempel Deutsche Wohnen: Der Kampf um die materiale Demokratie Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Daniel Leisegang (»Blätter«) Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-us-wahl-erdogan-investor-klagen-und-enteignungen
10/30/202055 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Steady & Einblick in die Redaktion

Ab sofort könnt ihr den Blätter-Podcast bei Steady unterstützen und dafür unter anderem zusätzliche Inhalte bekommen. In dieser Folge geben wir einen Einblick in die Blätter-Redaktion – und einen politischen Rückblick auf die vergangenen Monate. Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast [00:00] Blätter-Podcast bei Steady unterstützen [01:51] Corona – Was hat sich in der Blätter-Redaktion geändert? [11:03] Innenpolitischer Rückblick: 30 Jahre Einheit und Reichskriegsflaggen [18:22] Außenpolitischer Rückblick: US-Wahl [26:38] Ausblick: Bundestagswahl 2021 Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm), Annett Mängel (»Blätter«) und Albrecht von Lucke (»Blätter«) >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-bonus-folge
10/16/202033 minutes, 18 seconds
Episode Artwork

Corona-Schulden, Freiheit statt Egoismus, Belarus und Chile

Die Corona-Pandemie ist längst nicht vorbei – mit weitreichenden Folgen: Der Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel fragt, wer die Krisenrechnung begleichen soll. Ulrich Brand, Politikprofessor in Wien, denkt über Zukunft und Freiheitsbegriff der Klimabewegung nach. Einen Blick auf die Proteste der Opposition in Belarus wirft die Soziologin Silvia Stöber. Und die Politikwissenschaftlerin Sophia Boddenberg spricht über das Verfassungsreferendum in Chile, 50 Jahre nach Salvador Allendes Amtsantritt. [00:00] Begrüßung [07:35] Rudolf Hickel: Die Kosten der Coronakrise: Wer begleicht die Rechnung? [18:52] Ulrich Brand: Freiheit statt Egoismus: Die Klimabewegung nach Corona [27:58] Silvia Stöber: Belarus: Aufstand gegen den »Batka« [35:55] Sophia Boddenberg: 50 Jahre nach Allende: Aufbruch in ein neues Chile? Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Annett Mängel (»Blätter«) Gute Arbeit verdient mehr als ein Like! Unterstütze den Blätter-Podcast und werde Mitglied: https://steadyhq.com/de/blaetter-detektorfm-podcast >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-corona-schulden-freiheit-statt-egoismus-belarus-und-chile
10/2/202047 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Gewaltdebatte, Corona-Impfstoff, Waldsterben und Frauen in Israel

Protest und Aufruhr prägten diesen heißen Sommer. „Blätter“-Redakteur Albrecht von Lucke fragt, woher die Gewalt kommt – und wer dabei nicht zum »deutschen Wir« gehört. Marco Alves analysiert den globalen Wettlauf um den Corona-Impfstoff. Heike Holdinghausen beschreibt das zweifache Dilemma des deutschen Waldes. Und Alexandra Senfft portraitiert den Kampf der Frauen gegen Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. [06:19] Albrecht von Lucke: Die neue Protestwelle oder: Wer gehört zum Wir? [14:23] Marco Alves: Die machtlose WHO: Der Wettlauf um den Corona-Impfstoff [24:44] Heike Holdinghausen: Verdörrt und vernutzt: Das Drama des Waldes [34:19] Alexandra Senfft: Feministinnen für den Frieden: Der Kampf gegen Netanjahu Mehr zur aktuellen »Blätter«-Ausgabe findet Ihr hier: blaetter.de Wenn ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge haben, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-gewaltdebatte-corona-impfstoff-waldsterben-und-frauen-in-israel
8/28/202045 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Wirecard, Corona und Studium, Wahl in Polen und Denkmalstürze

Der Fall Wirecard zeigt, dass Deutschland bei der Regulierung von Finanzgeschäften von den USA lernen muss. Darum geht es im aktuellen Blätter-Podcast. Außerdem um das studieren während Corona, um die Wahl des Präsidenten in Polen und um Denkmäler von Personen der Kolonialgeschichte. »Von den USA lernen?« | 24. Juli 2020 Es ist einer der größten Finanzskandale der letzten Jahre: die Pleite von Wirecard. Der Jurist und ehemalige Banker Wieslaw Jurczenko analysiert, warum dahinter auch ein Versagen der staatlichen Aufsicht steht und was die USA in dieser Hinsicht besser machen. Die Journalistin Pia Stendera schildert die ökonomischen Nöte, unter denen Studierende in der Coronakrise leiden und zeigt, warum auch hierbei die soziale Herkunft entscheidend ist. Und der Journalist Jan Opielka berichtet von der Stimmung in Polen, wo nach dem Wahlsieg von Präsident Andrzej Duda ein Durchmarsch der Nationalkonservativen droht – zu Lasten der polnischen Demokratie. Die Soziologin Anke Schwarzer fragt, wie eine demokratische Gesellschaft mit den Denkmälern von Kolonialpolitikern, Sklavenhändlern und Großmachtstrategen umgehen sollte. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Steffen Vogel (»Blätter«). Ablauf: [00:00] Begrüßung [06:43] Wieslaw Jurczenko: Der Wirecard-GAU. Das Totalversagen der deutschen Finanzaufsicht [14:57] Pia Stendera: Studieren auf Pump: Corona und die akademische Spaltung [22:47] Jan Opielka: Polen: Kaczyński vor dem Durchmarsch? [32:46] Anke Schwarzer: Ikonen des Rassismus: Der Sturz der Denkmäler Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe: https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/August. Digitales Probeabo der »Blätter«: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. Wenn ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge haben, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-wirecard-corona-und-studium-denkmalstuerze-und-wahl-in-polen
7/24/202042 minutes, 47 seconds
Episode Artwork

Rassismus, Twitter vs. Trump, Brasilien und Heuschreckenplage

In der Juli-Ausgabe des Blätter-Podcasts geht es um Rassismus und Polizeigewalt in Deutschland, um den Machtkampf zwischen Donald Trump und Twitter, um Jair Bolsonaros Umgang mit der Corona-Krise und um die Heuschreckenplage in Ostafrika. Die brutale Tötung des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat das Thema Rassismus und Polizeigewalt auch hierzulande ins Zentrum der politischen Debatten gerückt. Der Journalist Marvin Oppong schildert seine persönlichen Erfahrungen mit rassistischer Polizeigewalt und fordert vor allem eines: mehr Diversität in den Behörden. »Blätter«-Redakteur Daniel Leisegang analysiert, warum US-Präsident Donald Trump im jüngsten Machtkampf mit Twitter zu unterliegen scheint, und warum dies kaum Anlass zur Freude bietet. Annette von Schönfeld, Leiterin des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Rio de Janeiro, zeigt, wie Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro das Land nicht nur in eine dramatische Gesundheitskrise, sondern auch in eine tiefe politische Krise gestürzt hat. Und die Journalistin Bettina Rühl wirft ein Schlaglicht auf die katastrophale Heuschreckenplage in Ostafrika. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Anne Britt Arps (»Blätter«). Ablauf: [00:00] Begrüßung [07:50] Marvin Oppong Ganz normal in Deutschland: Rassismus in der Polizei [16:30] Daniel Leisegang: Twitter vs. Trump: Der gescheiterte Bluff [25:22] Annette von Schönfeld: Corona unter Bolsonaro: Gesundheit oder Hunger [34:50] Bettina Rühl: Die große Verwüstung: Heuschrecken über Ostafrika Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe: https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/Juli. Digitales Probeabo der »Blätter«: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. Wenn ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge haben, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. Der Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-rassismus-twitter-vs-trump-brasilien-und-heuschreckenplage >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-rassismus-twitter-vs-trump-brasilien-und-heuschreckenplage
6/26/202043 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Corona – Wie muss es danach weitergehen?

Unter dem Namen „Widerstand 2020“ hat sich eine Protestbewegung gegen eine angebliche Corona-Diktatur gegründet. Wie gefährlich diese werden kann, besprechen wir im Blätter-Podcast. Außerdem geht es um Armut während Corona, um den Gender-Care-Gap und um Lobbyarbeit gegen den European Green Deal. Es ist paradox: Kaum zeigen die Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie erste Erfolge, zweifeln mehr und mehr Menschen daran, dass diese überhaupt erforderlich seien. »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke analysiert den Widerstand auf den Straßen und die verschwörungsmythischen Kräfte dahinter. »Blätter«-Redakteurin Annett Mängel kritisiert, dass ausgerechnet arme Menschen in Corona-Zeiten wieder einmal ausgeblendet werden. Die Historikerin Britta Baas zeigt auf, dass auch in der Krise insbesondere Frauen den Laden am Laufen halten – und fordert einen grundsätzlichen Wandel. Und Sven Giegold, Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europaparlament, schildert, wie Lobbyisten in Brüssel die Gunst der Pandemie nutzen und mit allen Mitteln gegen den europäischen Green Deal vorgehen. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Daniel Leisegang (»Blätter«). Ablauf: [00:00] Begrüßung [09:01] Albrecht von Lucke: Widerstand 2020: Wer reitet die Corona-Welle? [19:18] Annett Mängel: Corona: Die ignorierten Armen [27:54] Britta Baas: Corona: Wenn Superwoman die Kraft ausgeht [38:11] Sven Giegold: Gegen den Green Deal: Corona und die Lobby-Orgien Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr hier: https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/april. Ein digitales Probeabo könnt ihr im Blätter-Kiosk bestellen: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. Wenn ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge haben, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-corona-verschwoerungsmythen-armut-gender-care-gap-und-green-deal
5/29/202048 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

Corona - Die globale Seuche

Die Coronakrise stellt die Demokratie global auf eine Bewährungsprobe. In Indien hat die Ausgangssperre dramatische Folgen für Millionen Menschen. Den EU-Ländern droht eine zweite Eurokrise. Und ältere Menschen werden in der Debatte um Corona entmündigt. Das sind die Themen in der Mai-Ausgabe des Blätter-Podcasts. 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs ist weltweit wieder von einem Krieg die Rede, allerdings gegen das Coronavirus. »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke analysiert, wie mit der Kriegssemantik Politik gemacht wird – nicht zuletzt gegen die Demokratie selbst. Die Politikwissenschaftlerin Ellen Ehmke erörtert die dramatischen Folgen der Pandemie in Indien und dem globalen Süden insgesamt. »Blätter«-Redakteur Steffen Vogel befürchtet wegen Corona nicht nur eine zweite Eurokrise, sondern gar ein Auseinanderbrechen der EU. Und die Soziologinnen Silke van Dyk, Stefanie Graefe, Tine Haubner konstatieren eine merkwürdige Gleichzeitigkeit aus An- und Abwesenheit des Alters und der Alten in der Coronakrise – eine Entwicklung, die aus mehreren Gründen problematisch ist. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Albrecht von Lucke (»Blätter«). [00:58] Die Demokratie in der Bewährung: Weltkrieg versus Corona, Politik im Ausnahmezustand. Von Albrecht von Lucke [16:15] Indien: Der große Exodus. von Ellen Ehmke [23:24] Der Corona-Crash: Die zweite Eurokrise? von Steffen Vogel [30:17] Das Überleben der »Anderen«: Alter in der Pandemie. von Silke van Dyk und Stefanie Graefe. Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet ihr hier: https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/april. Ein digitales Probeabo könnt ihr im Blätter-Kiosk bestellen: https://www.blaetter.de/shop/kennenlernen. Wenn ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge habt, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-corona
4/30/202043 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Corona, Israel, Assange und Hass im Netz - Die finale Entzauberung der Globalisierung

Corona bringt das Fass der Globalisierungskritik zum Überlaufen. In Israel ist die Demokratie in Gefahr. Der Prozess zur Auslieferung von Julian Assange hat begonnen. Und Rechte radikalisieren sich zunehmend im Netz. Darum geht es in der Aprilausgabe des Blätter-Podcasts. Das Coronavirus legt weltweit das öffentliche Leben lahm – und entzaubert zugleich die herrschende Erzählung vom Segen der Globalisierung, so der Politikwissenschaftler Ulrich Menzel im Gespräch mit Helena Schmidt (detektor.fm). Der Journalist Ofer Waldman kommentiert die Regierungsverhandlungen in Israel nach der dritten Wahl innerhalb eines Jahres, die der aktuelle Corona-Ausnahmezustand noch schwieriger macht. Julia Schweers, ehemalige »Blätter«-Redakteurin, berichtet aus Großbritannien, in dem sich die Corona-Krise ebenfalls dramatisch zuspitzt. »Blätter«-Redakteur Daniel Leisegang zeigt am Beispiel Julian Assange die Notwendigkeit eines wirksamen Whistleblower-Schutzes. Wie rechter Hass im Netz zu rassistischem Terror führt, analysiert der Soziologe und Journalist Sören Musyal. Moderation: Helena Schmidt (detektor.fm) und Annett Mängel (»Blätter«). [01:02] Begrüßung [09:29] Der Corona-Schock: Die finale Entzauberung der Globalisierung. von Ulrich Menzel https://bit.ly/2vXrm40 [20:27] Israel: Neuanfang gegen Netanjahu? von Ofer Waldman https://bit.ly/33WhvYM [28:46] USA gegen Julian Assange: Der Whistleblower als Staatsfeind. von Daniel Leisegang https://bit.ly/2Uoo7vL [37:24] Christchurch, Halle, Hanau: Vom Online-Hass zum rechten Terror. von Sören Musyal und Patrick Stegemann https://bit.ly/2wwlbUU Alle weiteren Texte aus der aktuellen Ausgabe findet Ihr hier: https://bit.ly/2WT7lqp. Ein digitales Probeabo könnt Ihr im Blätter-Kiosk bestellen: https://bit.ly/3dxCPIn. Wenn Ihr Korrekturen oder Ergänzungen zu dieser Podcast-Folge habt, schickt uns gerne ein E-Mail an [email protected]. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-corona-israel-assange-und-hass-im-netz
3/27/202046 minutes, 52 seconds
Episode Artwork

Thüringen, US-Demokraten, Gesundheitsversorgung und Corona - Nützliche Idioten

Was zeigt die Wahl in Thüringen? Wer hat die besten Chancen, Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten zu werden? Steht Gewinn über Gesundheit? Und welche politischen Gefahren birgt der Coronavirus? Darum geht es im Blätter-Podcast von März. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-thueringen-us-demokraten-gesundheitsversorgung-corona
2/28/202047 minutes, 22 seconds
Episode Artwork

Macrons Rentenreform, Iran vs. USA, Juden in der DDR und Klimakonferenz - Vorübergehende Entwarnung

Die Rentenreform in Frankreich, ein Ausblick auf den Iran-USA-Konflikt, die pro-jüdische Rolle der späten DDR und die Klimadiplomatie in der Krise – das sind die Themen des Blätter-Podcasts im Februar. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-macrons-rentenreform-iran-vs-amerika-juden-in-ddr-und-klimakonferenz
1/31/202035 minutes, 13 seconds
Episode Artwork

Proteste in Afrika, GroKo, US-Wahl und antisemitische DDR - Das Jahr der Entscheidung

Rückblick auf die Proteste in Afrika, Ausblick auf die GroKo und die Präsidentschaftswahl in den USA. Außerdem der Antisemitismus in der DDR – das sind die Themen in der Januarausgabe des Blätter-Podcasts. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-proteste-afrika-groko-us-wahl-antisemitische-ddr
12/19/201928 minutes, 27 seconds
Episode Artwork

Chile, Anti-Feminismus, prekäre Arbeit und Hartz IV - Alarmierende Zustände

Die Aufstände in Chile, antifeministische Bewegungen weltweit, das Elend der Paketboten und das Urteil zu Hartz-IV-Sanktionen – das sind die Themen in der Dezemberausgabe des Blätter-Podcasts. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-chile-anti-feminismus-prekaere-arbeit-und-hartz-iv
11/29/201943 minutes, 56 seconds
Episode Artwork

Syrien, Antisemitismus, Europa ’89 und Industrie 4.0 - Der Preis des Wegduckens

Putins und Erdogans Deal bedeutet keinen Frieden für Syrien. Die Thesen des Attentäters von Halle ähneln denen der AfD. Die neoliberalen Transformationen der 1990er bereiteten den Boden für den Rechtspopulismus heute. Und die Industrie 4.0 hat falsche Versprechungen gemacht. Diese Thesen besprechen wir im neuen Blätter-Podcast. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-syrien-antisemitismus-europa-89-und-industrie-4-0
11/5/201951 minutes, 1 second
Episode Artwork

AfD, Trudeau, Salvini und Fox News - Machterhalt statt Inhalte

Die AfD etabliert sich als Volksprotestpartei. Matteo Salvini hat sich verzockt, ist aber noch nicht am Ende. Kanadas Premierminister Justin Trudeau ist entzaubert. Und Fox News ist mittlerweile ein eigener politischer Akteur in den USA. Diese Thesen kommentieren und analysieren die Autorinnen und Autoren im aktuellen Blätter-Podcast. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-afd-trudeau-salvini-und-fox-news
10/2/201941 minutes, 40 seconds
Episode Artwork

Europas Linke, Hongkong, Scientists for Future, USA und Kolumbien - "Der schlimmste aller Zustände ist der Status quo"

Wir fragen uns in der aktuellen Episode des Blätter-Podcasts: Wie die Linken in Europa abgestürzt sind, wogegen die Demonstrierenden in Hongkong auf die Straße gehen, wie die Scientists for Future gegen die Klimakrise aufklären wollen, wie die Demokraten Trump diesmal schlagen können und warum Kolumbien nicht zum Frieden findet. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-europas-linke-hongkong-scientists-for-future-usa-und-kolumbien
8/30/201943 minutes, 8 seconds
Episode Artwork

Höcke, Ebola, Facebooks Digitalwährung und Recyclinglüge - "Das Monster, das sie schufen"

Die AfD ist schon längst eine Björn-Höcke-Partei, meint Albrecht von Lucke. Außerdem geht es um die Ebola-Epidemie im Kongo, Facebooks neue Digitalwährung Libra und die Lüge um Recycling. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-hoecke-ebola-digitalwaehrung-libra-und-recyclingluege
7/27/201938 minutes, 3 seconds
Episode Artwork

AfD im Osten, CO2-Steuer, Gewerkschaften und freie Liebe - Der Preis ist heiß

Ist die AfD im Osten auf dem Weg zur Volkspartei? Ist die CO2-Steuer wirklich ein Allheimittel? Was sollten Gewerkschaften für den Klimaschutz tun? Und wo steht die LGBTI-Bewegung 100 Jahre nach Gründung des Instituts für Sexualwissenschaft? Diese Fragen besprechen wir im aktuellen Blätter-Podcast. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-afd-im-osten-co2-steuer-gewerkschaften-und-freie-liebe
6/28/201940 minutes, 15 seconds
Episode Artwork

Europawahl, Österreich, Huawei und Iran-Abkommen - Lehren für Europa

Wie geht es weiter nach der Europawahl? Was passiert nach dem Sturz von Bundeskanzler Kurz in Österreich? Wie viel Einfluss hat China in Europa? Und welche Gefahren drohen im Nahen Osten, wenn das Atomabkommen mit Iran scheitert? Diese Fragen stellen wir uns im aktuellen Blätter-Podcast. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-europa-oesterreich-huawei-und-iran
5/31/201941 minutes, 9 seconds
Episode Artwork

Europawahl, globale Ordnung und Afghanistan - Historische Entscheidungen

In der Mai-Ausgabe der Blätter geht’s hauptsächlich um die EU. Denn die tritt in schlechter Verfassung vor ihre Wähler, wenn am 26. Mai ein neues Parlament gewählt wird. Dabei muss sich die EU gerade jetzt behaupten, in Zeiten globaler Aufrüstung. Neben diesen Thesen besprechen wir außerdem noch den afghanischen Machtkampf. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-europawahl-demokratie-in-eu-globale-ordnung-und-afghanistan
4/30/201945 minutes, 16 seconds
Episode Artwork

Harald Welzer, Italien, Algerien, China vs. Indien - Nicht aus der Distanz beobachten

Harald Welzer glaubt an eine bessere Zukunft – wir müssen nur anfangen. China und Indien konkurrieren um die regionale Hegemonie in Südasien. In Italien weckt der neue Vorsitzende der Sozialdemokraten Hoffnung auf Veränderung. Und in Algerien wird gegen den altersschwachen Präsidenten demonstriert. 00:00:00 Heftvorstellung auf der Leipziger Buchmesse 00:03:44 Interview über Zukunftsutopien mit Harald Welzer 00:14:18 Interview über den Kampf um Asien zwischen China und Indien mit Uwe Hoering 00:24:47 Interview über Zingaretti, den Linken Hoffnungsträger in Italien, mit Andrea Affaticati 00:33:37 Interview über die Proteste in Algerien mit Claus Leggewie 00:40:24 Ausblick auf kommende Ausgabe >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-zukunft-indien-und-china-italien-algerien
3/29/201941 minutes, 32 seconds
Episode Artwork

Fridays for Future, Kohleausstieg, Spanien und Kriege - "Es geht uns alle an"

Wie hart Gegner gegen junge Klimaaktivisten vorgehen, warum der Bericht der Kohlekommission nicht reicht, wie es mit Spaniens Regierung weitergeht und die Rolle Deutschlands in Zeiten von neuen Stellvertreterkriegen – das besprechen wir im Blätter-Podcast. 00:00:00 Heftvorstellung und Gespräch über "Fridays for Future" 00:11:56 Interview über Bericht der Kohlekommission 00:21:49 Interview über aktuelle politische Situation in Spanien 00:31:16 Interview über neue Stellvertreterkriege >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-fridays-for-future-kohleausstieg-spanien-und-kriege
3/1/201940 minutes, 51 seconds
Episode Artwork

NSU 2.0, AfD, Brexit und Pflege - Die Zeit drängt

Rechtsextreme Netzwerke in Polizei und Bundeswehr, die AfD eingeordnet in die Geschichte, mögliche Auswege aus dem Brexit-Chaos und wie Pflegende zu entlasten sind – diesen Themen widmet sich die aktuelle Ausgabe des Blätter-Podcasts. 00:00:00 Gespräch über Februar-Ausgabe und NSU 2.0 00:14:08 Interview über AfD in geschichtlichem Kontext 00:27:28 Interview über aktuelle Entwicklungen zum Brexit 00:36:44 Interview über problematische Situation der Pflege 00:46:41 Ausblick auf nächste Ausgabe >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-nsu-2-0-afd-brexit-und-pflege
2/4/201947 minutes, 59 seconds
Episode Artwork

Europawahl, Journalismus-Krise, Mexiko und Ukraine - Konflikte drängen nach oben

Im Januar schreiben die Blätter unter anderem über den Lagerkampf bei der anstehenden Europawahl, die Krise des Journalismus zwischen Propaganda und Paywall, die Karawane der Hoffnungslosen in Mittelamerika und die Ukraine als Patronagestaat. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast
12/21/201844 minutes, 12 seconds
Episode Artwork

Cum-Ex, Brasilien und Stadtentwicklung - "Katastrophale Folgen"

Die Blätter widmen sich in der Dezemberausgabe unter anderem der Stadt der Zukunft, den Konsequenzen aus den Cum-Ex-Geschäften und den schwerwiegenden Folgen der Wahl Jair Bolsonaros zum brasilianischen Präsidenten. 00:00:00 Begrüßung und Gespräch über "die offene Stadt" 14:03:23 Cum-Ex: Interview mit Gerhard Schick 24:59:11 Brasilien: Interview über die Wahl Bolsonaros 33:25:06 Verabschiedung >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-stadtentwicklung-cum-ex-und-brasilien
11/30/201835 minutes, 14 seconds
Episode Artwork

Wahlen, Syrien und Abrüstung - Eine chaotische Weltlage

Wie kann die GroKo nach den Wahlen in Bayern und Hessen stabil weiterregieren? Was kann Europa für einen Frieden in Syrien tun? Und wie kann ein Ausweg aus der gefährlichen Rüstungsspirale gelingen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Autoren in der aktuellen Ausgabe der Blätter. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-wahlen-syrien-und-abruestung
10/30/201841 minutes, 4 seconds
Episode Artwork

Chemnitz, Klimawandel und Finanzkrise - "Bedrohliche Gegenwart"

Die Folgen und Ursachen von Chemnitz, der Klimawandel und eine drohende Finanzkrise: In allen drei Bereichen besteht politischer Handlungsbedarf. Die Blätter-Autorinnen und -Autoren erklären, warum. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-chemnitz-klimawandel-und-finanzkrise
10/2/201843 minutes, 45 seconds
Episode Artwork

Der Politik-Podcast bei detektor.fm - "Eine Insel der Vernunft"

Die „Blätter für deutsche und internationale Politik“ sind die größte politisch-wissenschaftliche Monatszeitschrift im deutschen Sprachraum. Ab Oktober begleiten wir jede Ausgabe mit einem Podcast. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-der-politik-podcast
9/26/201816 minutes, 47 seconds